Startseite » Gadgets » Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 – Laptop mit GeForce-GPU und bis zu 32 Gigabyte RAM vorgestellt

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 – Laptop mit GeForce-GPU und bis zu 32 Gigabyte RAM vorgestellt

Xiaomi erweitert sein aktuelles Laptop-Portfolio um ein besonders leistungsstarkes Modell. Das zuletzt bei uns getestete Mi Notebook Pro 15 (2021) bietet maximal 16 Gigabyte RAM und eine Nvidia MX450-Grafikkarte. Für anspruchsvolle Aufgaben wie 4K-Videoschnitt und Gaming reicht das nicht aus, weswegen der chinesische Hersteller nun ein neues Modell vorgestellt hat. Das Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 ist der Nachfolger im Geiste des Mi Notebook Pro GTX aus 2018 – inklusive GeForce-GPU und maximal 32 Gigabyte RAM. Alle technischen Daten des High End-Laptops von Xiaomi findet ihr in diesem Artikel!

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 Banner I

Abmessungen, Anschlüsse & Design

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 TitelbildDas Mi Notebook Pro X 15 übernimmt nicht das Gehäuse des regulären Modells ohne Geforce-Grafikkarte, lässt sich aber deutlich von diesem inspirieren. Die Abmessungen betragen 348,9 x 240,2 x 18,47 Millimeter und sind damit in alle Richtungen leicht angestiegen. Das Gewicht ist mit 1,9 Kilogramm rund 100 Gramm höher, was wohl der zusätzlichen Technik anzulasten ist. In Anbetracht der verbauten Innereien gehört das Mi Notebook Pro X 15 trotzdem zu den eher kompakten und handlichen Vertretern.

Geblieben sind die beleuchtete QWERTY-Tastatur mit “für uns” überflüssigen AI-Knopf, das große Touchpad und der ausgelagerte Fingerabdrucksensor. Auch das grundlegende Design unterscheidet sich nicht vom regulären Modell. Es bleibt bei dem Xiaomi-Schriftzug auf dem Deckel, den dünnen Displayrändern und dem schicken Metallgehäuse. Einiges getan hat sich dafür bei den Anschlüssen, was wir sehr begrüßen. Statt vier USB C-Ports bietet das Mi Notebook Pro X 15 weit mehr Diversität:

  • USB-C für Strom und Daten, maximal 10 GBit/s,
  • USB-C via Thunderbolt 4, Stromzufuhr via Power Delivery (PD), Unterstützung für zwei 4K-Monitore (60 Hertz) oder einen 8K-Monitor
  • Kopfhöreranschluss (3,5mm-Klinke)
  • HDMI 2.1, Unterstützung für 8K- und 4K-Monitore (maximal 120 Hertz)
  • USB-A 3.2 Gen. 2 (2x)

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 Banner II e1625054359253

Damit ist die Wunschliste was Anschlüsse anbetrifft eigentlich komplett abgehakt. Man kann dank HDMI 2.1 und Thunderbolt 4 gleich drei externe 4K-Monitore parallel betreiben, USB-Sticks und externe Festplatten per USB-A anschließen und wahlweise per Power Delivery oder über das mitgelieferte Netzteil mit 130 Watt Leistung laden. Theoretisch ermöglicht Thunderbolt sogar den Betrieb einer externen Grafikkarte.

Technische Daten des Mi Notebook Pro X 15

Display: 4K-OLED mit 60 Hertz Bildwiederholrate

Den Bildschirm teilt sich das Mi Notebook Pro X 15 mit dem regulären Mi Notebook Pro 15 aus 2021. Das ist eine hervorragende Nachricht, denn es bedeutet ein grandioses OLED-Panel mit 3.456 x 2.160 Pixel und 15,6 Zoll Bildschirmdiagonale. Die Bildwiederholrate beträgt 60 Hertz und die Pixeldichte liegt bei 261 Pixel pro Zoll. Der Hersteller spricht von einer maximalen Helligkeit von 600 Lux, die sich bei Testmessungen des regulären Modells unsererseits bestätigt hat. Ebenfalls von uns gemessen sind 100 Prozent Abdeckung des AdobeRGB-Farbraums – in dieser Preisklasse ist das ein absolutes Novum!

Bild: Xiaomi Mi Notebook Pro 15 (2021)

Selbstverständlich steht noch nicht fest, ob Xiaomi im Mi Notebook Pro X 15 tatsächlich dasselbe Panel verbaut. Die Daten gleichen sich allerdings wie ein Ei dem anderen, weswegen wir fest damit rechnen.

Prozessor, Grafikkarte & Speicher

Das reguläre Mi Notebook Pro kommt wahlweise mit Prozessoren von Intel oder AMD. Wir hatten die Variante mit Intel Core i5-11300H im Test, die in den Benchmarks nur teilweise überzeugen konnte. Das Mi Notebook Pro X 15 verspricht hier leider keine Besserung – ihr habt die Wahl zwischen dem gerade genannten i5-Chip und dem Intel Core i7-11370H, den es gegen Aufpreis ebenfalls im regulären Modell gibt. Wir finden es schade, dass für das vermeintlich leistungsstärkere X-Modell die Chips von AMD gestrichen wurden.

Geekbench Single Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis

Dafür verbessert Xiaomi die Grafikleistung, was in Anbetracht des hochauflösenden Displays ein sinnvoller Schritt ist. Statt der Nvidia MX450 im regulären Mi Notebook Pro 15 verbaut der Hersteller im Mi Notebook Pro X 15 eine Nvidia Geforce RTX 3050 TI mit vier Gigabyte GDDR6-Grafikspeicher. Laut unserer Kollegen von Notebookcheck erreicht diese Karte gut 6.000 Punkte im Time Spy-Benchmark von 3DMark – ein dreimal so hoher Wert wie bei der MX450. Flüssiges 4K-Gaming in höchsten Detailstufen ist mit dieser Konfiguration weiterhin nicht möglich, aber in Full HD sollten selbst anspruchsvolle Spiele flüssig laufen.

Bild: Xiaomi Mi Notebook Pro 15 (2021)

Auch beim Speicher hat Xiaomi dem Mi Notebook Pro X 15 ein Upgrade verpasst. Die Variante mit i5-Prozessor erhält weiterhin 16 Gigabyte LPDDR4X-RAM mit 4.266 MHz und 512 Gigabyte SSD-Speicherplatz. Das teurere Modell mit i7-Prozessor bekommt dafür ein Terabyte Speicherplatz und ganze 32 Gigabyte RAM (im Dual Channel) spendiert. Das hat es in einem Xiaomi-Notebook bisher nicht gegeben.

Konnektivität & Akkulaufzeit

Das Mi Notebook Pro X 15 unterstützt Wifi 6 (2×2 MIMO) und Bluetooth 5.2. Der Akku misst üppige 80 Wattstunden – 14 Wattstunden mehr als beim regulären Modell. Der Hersteller verspricht, dass der Laptop innerhalb 25 Minuten auf 50 Prozent auflädt und eine volle Ladung für 11,5 Stunden Videowiedergabe reichen soll. In Anbetracht des eher mäßigen Ergebnis des Mi Notebook Pro 15 (2021) im Akku-Benchmark würden wir diese Angaben mit Vorsicht genießen.

Preis, Verfügbarkeit & Fazit

Das Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 ist ab sofort in China bestellbar und kostet im Vorverkauf 7.999 Yuan (1.042 Euro) respektive 9.999 Yuan (1.303 Euro) für das Modell mit mehr Speicher und i7-Prozessor. Nach der zeitlich begrenzten Aktion soll der Preis des i5-Modells auf 8.499 Yuan (1.108 Euro) steigen.

In Anbetracht der Anschlussvielfalt, der zusätzlichen Grafikkarte und der sowieso schon soliden Ausstattung, die vom regulären Modell übernommen wird, ist dieser Preis akzeptabel. Besonders das vorzügliche OLED-Display bleibt ein Alleinstellungsmerkmal. Ich persönlich würde mich tatsächlich für das teuerste Modell entscheiden, da ich mehr als 16 Gigabyte RAM benötige und auch die zusätzliche Leistung durch den i7-Prozessor nicht schaden kann. Wenn wir das Mi Notebook Pro X 15 in die Finger bekommen, werden wir selbstverständlich einen ausführlichen Testbericht veröffentlichen. Bis erste Import-Shops den Laptop listen, dürften es aber noch etwas dauern.

Quellen

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 1273 €*

12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 1273€* Zum Shop
12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 23.07.2021

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Rob
Mitglied
Mitglied
Rob (@rob)
1 Tag her

Uff, fast genau was ich mir wünsche.
Nur 14″ wäre noch netter…

Bitte haltet die Augen offen für Angebote oder andere Importmöglichkeiten.
Die 1600€ tun halt schon weh…

MIUI
Gast
MIUI (@guest_79247)
19 Tage her

Wird es hier von eine global Version geben bzw. gibt es jetzt eine vom Mi Notebook Pro 2021?

eismann333
Gast
eismann333 (@guest_79196)
21 Tage her

Das Ding sieht ja echt interessant aus, (hoffentlich) tolles Display und genug Leistung um unterwegs auch mal zocken zu können.
Ist nur noch die Frage wie es mit der Kühlung aussieht wenn man die Leistung wirklich über 2h+ nutzen möchte.

Tom
Gast
Tom (@guest_79155)
23 Tage her

Scheisse. Beim pro 15 konnte ich mir noch einreden, dass ich mehr Anschlüsse brauche. Aber jetzt hab ich meinen neuen Laptop, hoffe das ihr bald einen Kauflink findet! Cheers Tom