Startseite » News » Xiaomi Mi Pad 5 wird wohl kommen

Xiaomi Mi Pad 5 wird wohl kommen

Erst letztes Jahr machten Gerüchte zu einem Redmi Pad 5G die Runde, die sich leider nicht bestätigten. Nachdem nun aber der Tablet-Markt durch Corona im Aufwind ist, dürfen wir endlich mit einem neuen Xiaomi Mi Pad 5 rechnen. Xiaomis letzter Ausflug in den Tablet- Sektor war 2018 mit dem Mi Pad 4 und ist schon eine ganze Weile her. Nachdem Lei Jun (Xiaomis CEO) letzten Monat ein neues Mi-Pad für 2021 in einem Nebensatz erwähnt hat, ist nun bereits das Datenblatt durchgesickert. Die Informationen enthalten aber offensichtliche Fehler und klingen teilweise unrealistisch. Dass Xiaomi ein Tablet für Schüler und zum Arbeiten auf den Markt bringt, ist aber nachvollziehbar und das Mi Pad 5 zielt genau auf diese Zielgruppe. Schauen wir uns in diesem Artikel die Leaks an, denn ob sie stimmen oder nicht, ein neues Mi Pad wird wahrscheinlich bald erscheinen.

Xiaomi Mi pad 5 render Bild

Zu schön, um wahr zu sein: Das Xiaomi Mi Pad 5

Xiaomi Mi Pad 5 Spezifikationen LeakSämtliche Spezifikationen und Preise sind über das chinesische Newsportal mydrivers.net durchgesickert. Das Renderbild stammt von Weibo und man sieht auf der Rückseite offensichtlich das Kameramodul des Xiaomi Mi 11. Dass es sich bei diesem Bild wirklich um das Mi Pad 5 handelt, ist eher unwahrscheinlich. Aber es könnte definitiv so ähnlich ausschauen. Laut Leak kommt im Mi Pad 5 ein 144Hz LCD-Display mit einer Auflösung von 3200 x 1200 Pixel zum Einsatz. Die Auflösung macht uns ebenfalls etwas stutzig, da es zu keinem gängigen Seitenverhältnis passen würde. Für das Xiaomi Mi Pad würde sich neben 4:3 auch 16:10 anbieten, wobei letzteres eine FHD Auflösung von 1920 x 1200 Pixel entsprechen würde. Ein weiterer Fehler auf dem Datenblatt zum Mi Pad 5 betrifft die Kamera, da steht nämlich etwas von einem Sony IMX586 mit 20 Megapixel. Diese beiden Punkte sprechen also offensichtlich gegen die Leaks.

Für die Gerüchte spricht hingegen, dass der Post von Mydrivers.com mittlerweile gelöscht wurde. Wenn an den Gerüchten nichts dran ist, dann passiert sowas eher selten. Hier ist es aber durchaus denkbar, dass Xiaomi in China eine Beschwerde an das Newsportal gesendet hat. Und den Wiedereinsteig in den Tabletmarkt hat uns Xiaomi über Lei Jun ja ohnehin selbst bestätigt. Realistisch klingt die weitere Ausstattung des Mi Pad 5 aber durchaus. Der Snapdragon 870 wäre eine ideale Wahl beim Prozessor, denn dieser bringt in Kombination mit UFS 3.1 Speicher und DDR5 RAM richtig viel Leistung. Selbst 5G Empfang ist mit dem Prozessor möglich und das Mi Pad 5 wird sicher mit mobilem Handyempfang kommen. Das Mi Pad 5 soll 510 Gramm auf die Waage bringen und nur 8,13 Millimeter dick sein.

Ein großer 10000 mAh Akku und 50 Watt Schnellladen wären für Xiaomi ebenfalls problemlos umsetzbar. Wichtig wäre noch der Stift/Stylus, um produktives Arbeiten zu ermöglichen.

Einschätzung und Preise

Die Speicherversionen und die Preise des Xiaomi Mi Pad 5 werden ebenfalls genannt. Los geht es bei 4000 RMB (ca. 514€) für die 8/128GB Version. Die größte Version mit 16GB RAM und 1TB Speicher gipfelt dann bei 5500 RMB (ca. 707€). Da haben uns die Preise des Redmi Pad 5G besser gefallen. Für ein High-End Tablet mit Stylus von Xiaomi klingen die Preise durchaus realistisch und wenn Xiaomi diesen Weg wirklich bestreiten sollte, dann zielt man direkt auf das Apple iPad Pro und das Samsung Galaxy Tab S7 ab. Weitere und zuverlässigere Informationen wird es in den nächsten Wochen geben. Xiaomi arbeitet jedenfalls an einem neuen Mi Pad, soviel ist schonmal sicher.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
9 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
lors
Gast
lors (@guest_76058)
15 Tage her

No OLED, no buy.

Andreas
Gast
Andreas (@guest_74989)
1 Monat her

Das überhaupt über das Xiaomi Pad gesprochen wird ist wohl dem allgemeinen Hype geschuldet um die Marke wobei Xiaomi oft ein nicht so gutes Preis/Leistungsverhältnis anbietet. Europa Preis für die kleinste Variante wäre wohl 600 oder sogar 650 Euro. Ich selbst habe mir ein abartig gutes Samsung S7 gekauft inkl. Stift für 560 Euro bei Amazon. Habe noch die Original Samsung Tastatur mit Cover dazubekommen. Insgesamt bin ich super zufrieden und ich sehe bei weitem nicht, dass das Xiaomi Gerät da auch nur in die Nähe kommt. Das würde ich eher bei einem Preis von 400 Euro maximal sehen, wobei… Weiterlesen »

Martin Rath
Gast
Martin Rath (@guest_74973)
1 Monat her

Bro, da kann man sich doch besser nen normalen IPad holn, billjer und besser.

IgorB
Gast
Igor (@guest_74964)
1 Monat her

Vielleicht kommt ja auch eine Lite Version die günstiger ist.

zytozid@gmail.com
Gast
zytozid (@guest_74954)
1 Monat her

Cool, mal sehen ob sie den Support dafür genauso schnell wie beim Mi Pad 4 fallen lassen werden…

jobue
Mitglied
Mitglied
jobue (@jobue)
1 Monat her
Antwort an  Jonas Andre

Stimmt, und die laufen heute noch, auch mit Android 11. Ich bin gespannt und warte auf ein erscheinen von solch einem Pad.

Rob
Gast
Rob (@guest_74959)
1 Monat her
Antwort an  jobue

Ich würde mich auch über ein Mi Pad 5 freuen, aber nicht zu den genannten Preisen. Max. 300€ wäre meine Schmerzgrenze, wenn überhaupt. Wenn Xiaomi da Apple Konkurrenz machen will, hat sich das für mich erledigt. 🙁

Manuel De Almeida
Gast
Manuel De Almeida (@guest_74975)
1 Monat her
Antwort an  Rob

Ja genau so denke ich ebenfalls. Habe mir Ende 2017 ein Asus Tablet Hybrid gekauft. Und der war reduziert von 320 oder 350€. Für günstige 279.- Also das Ding war und ist eigentlich noch brauchbar. Obwohl etwas Leistungswach Mittlerweile. War das damals sehr gute ZenPad 10.