Startseite » News » Xiaomi Mi TV Box 4S Pro kommt mit 8K-Unterstützung

Xiaomi Mi TV Box 4S Pro kommt mit 8K-Unterstützung

Xiaomi hat in China die Mi Box 4S Pro vorgestellt. Die neue TV-Box kann als Nachfolger der beliebten Mi Box S betrachtet werden und bringt als maßgebliche Neuerung 8K-Unterstützung mit. Der Preis wird in China bei 50€ liegen. Im Folgenden schauen wir uns mal etwas näher an, welche Features die Mi Box S bieten wird.

Xiaomi Mi TV Box 4S Pro Banner 1

Design, Hardware und Anschlüsse

Wer die Xiaomi TV Box S kennt, wird wohl als Erstes die neue Farbe bemerkt haben. Statt einem schwarzen Gehäuse ist die neue Xiaomi TV Box 4S Pro nun komplett weiß. Tatsächlich handelt es sich aber nicht um das erste Modell in weißer Farbe, denn auch die nur in China käufliche Mi TV Box 3 Pro hatte ein weißes Design.

Quelle: Winfuture

Bei den Anschlüssen scheint ansonsten fast alles beim Alten zu bleiben. Auf der Rückseite befindet sich neben einem USB-A 3.0 Anschluss ein 1 x 3,5mm Klinke Anschluss und der Eingang für den Stromstecker. Bei dem HDMI-Anschluss gab es hingegen ein Upgrade. Statt einem HDMI 2.0a kommt hier nun HDMI 2.1 zum Einsatz. Dies ermöglicht die Bildübertragung in 8K Auflösung mit 60Hz.

Im Innern der TV-Box gibt es ein paar Anpassungen der Hardware. Der interne Speicher misst nun 16GB statt den 8GB der Mi Box S. Der Arbeitsspeicher bleibt jedoch 2GB groß. Vermutlich wird es zudem auch einen neuen Bildprozessor geben, da die alte Mali-450 GPU zu schwach für 8K Wiedergabe sein dürfte. Hierzu hat Xiaomi jedoch noch keine näheren Informationen geteilt.

Spaßbremse: MIUI TV statt Android TV

MIUI TV 3.0

Wer bereits den Kauf eines 8K-Fernesehers geplant hat und nun darüber nachdenkt, sich die Mi TV Box 4S Pro anzuschaffen, den müssen wir leider an dieser Stelle vertrösten. Da das neue Modell zunächst nur auf dem chinesischen Markt erscheint, ist als Software nicht Android TV, sondern die MIUI TV Oberfläche installiert. Diese basiert zwar auf Android, ist jedoch stark an die Nutzung in China angepasst und hat vermutlich auch keine Widevine-Zertifizierung für Netflix, Amazon Prime Video und Disney+ in HD-Qualität.

Unsere Einschätzung zur Xiaomi Mi TV Box 4S Pro

Fernseher mit 8K Auflösung werden in den nächsten Jahren zum Standard werden. Und mit großer Wahrscheinlichkeit werden sich TVs mit 8K zunächst auf dem chinesischen Markt verbreiten. Xiaomi hatte hier schon vor kurzem mit einem 8K Fernseher mit 5G Unterstützung für Aufsehen gesorgt und macht nun auch die kleine TV-Box bereit für hochauflösendes Material. Ob und wann die Xiaomi Mi Box 4S Pro ihren Weg nach Europa finden wird, ist bisher jedoch noch nicht bekannt. Wir halten es aber für recht wahrscheinlich, dass es in Zukunft auch eine Global Version geben wird. Die Mi TV Box S zählt immerhin bereits zu den Bestsellern unter den TV-Boxen in Europa.%name

Quellen

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
8 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Majo
Gast
majo (@guest_70325)
11 Monate her

Also wenn man die Box unlocken könnte und alternative customroms aufspielen könnte würde ich mir es ehrlich überlegen eine zu kaufen.
Globale Version mit Android TV wäre natürlich noch besser.
Habe eine Mi Box 4ks …
Die ist soweit ok und spielt auch milerweile alles ab.nur als absolut störend finde ich das sie kein HDMI cec Volume hat und keinen IR Port.
Zudem ist in nativer 4k Auflösung das UI einfach zu hakelig.

Mal schauen was die so kann und welcher Chipsatz verbaut ist.

Peter
Gast
Peter (@guest_73190)
9 Monate her
Antwort an  majo

Moin,
hast du schon etwas dazu gefunden? Ich habe meine Mi Box 4S Pro erhalten, Englisch geht auch einzustellen, aber es sind nur 25% der Menüpunkte auch wirklich auf Englisch.
So also leider nicht zu gebrauchen! =(

Alternative Firmware wäre top, hast du schon dazu etwas erfahren können?

MinJung
Gast
MinJung (@guest_70315)
11 Monate her

Momentan kann man sagen, dass zumindest ab 49 Zoll 4k Standard sind (das Gerät selbst) und die meisten greifen jetzt schon zu 55″+. Nur werden die TV-Sender meist nur in HD (manchmal noch SD), also unterhalb FHD angeboten. 4k kann man einzig von alternativen Medien bekommen und Streamingdienste versagen bei der Verbindungsstabilität und skalieren oft zurück auf FHD, zudem verbraucht 4k 50% mehr Energie, 8k dann nochmal deutlich mehr. -> Solange die Netze landläufig nicht besser werden und die TVs noch keine 100″ erreichen (viele kriegen kaum ihre 65″ im Wohnzimmer unter), braucht man bestimmt kein 8k, man würde es… Weiterlesen »

IgorB
Gast
Igor (@guest_70338)
11 Monate her
Antwort an  MinJung

Das Fazit kann so einfach nicht stimmen,
solange man für FullHD, 4K und 8K Material extra zahlen muss, ist es eben kein Standard.
Wlan oder Bluetooth in Smartphones ist Standard aber bestimmt nicht 8K in den nächsten Jahren.

IgorB
Gast
Igor (@guest_70305)
11 Monate her

Ja stimmt, irgendwann in der weit weit entfernten Zukunft wird Fernseher mit 8K Auflösung zum Standard werden.
Aber bestimmt nicht in ein paar Jahren.
Denn dafür müssen viele bestimmte Faktoren zusammen spielen.
Habe momentan ein FullHD TV und bekomme außer ARD und ZDF wofür man zahlen muss und paar andere nicht relevante Sender nicht mal in FullHD.

Jan
Gast
Jan (@guest_70342)
11 Monate her
Antwort an  Igor

Dürfte sich bald ändern denn Mitte nächsten Jahres solln die Öffentlichen/Rechtlichen Sender im Satelliten Bereich in SD abgeschaltet werden und die die Privaten Ende 2022 um mehr Platz für Ultra HD zu bekommen. Experten unken das es im Jahre 2023 bis zu 300 Sender in Ultra HD geben wird. Schon vor einigen Jahren zahlte Unity Media (noch lange vor der Übernahme durch Vodafone) Geld an RTL damit diese all ihre Sender auf HD ausbaun/umbaun wann jedoch eine Ausstrahlung über Satellit stattfindet stand damals zumindest noch in den Sternen und nicht ob. Insofern bin ich gespannt was und in welche Art… Weiterlesen »

IgorB
Gast
Igor (@guest_70352)
11 Monate her
Antwort an  Jan

Bald, wohl kaum.
Auch wenn irgendwann die Sender von SD auf HD wechseln, bleibt es eben nur bei HD.
Für FullHD und 4k muss man dann wieder zusätzlich zahlen, wie jetzt auch für einfaches HD.
Jetzt schon von 8k zu sprechen als Standard in den nächsten Jahren ist total Unsinnig.

Björn
Gast
Björn (@guest_70494)
11 Monate her
Antwort an  Jan

alter Hut. haben wegen Corona alles bis auf 2024 aufgeschoben. Bis dahin läufen ÖR und private in SD weiter