Startseite » News » Xiaomi erstattet den Käufern des ersten Handys das Geld zurück

Xiaomi erstattet den Käufern des ersten Handys das Geld zurück

Xiaomi setzt stark auf die Verbundenheit zu seinen Käufern. Über die Jahre hat der Hersteller sich so eine Fanbase geschaffen, die teilweise kuriose Aktionen unternimmt, um Xiaomi ihre Liebe zu zeigen. 2018 gab es etwa eine Familie, die ihre neugeborene Tochter auf den Namen “Xiaomi” getauft hat.


Und auch der Hersteller revanchiert sich regelmäßig bei seinen Fans. Auf dem Launch-Event des Mi 11 Ultra wurde etwa einem Fan, der jedes jemals von der Firma produzierten Produkt gekauft hat, ein Wohnmobil mit Xiaomi-Ausstattung geschenkt. Und auch die neuste Aktion in China ist eine Huldigung des Herstellers an seine Fans: Wie androidauthority.com berichtet, bekommt jeder Käufer des ersten Xiaomi Smartphones Mi 1 nun eine Rückerstattung des Kaufbetrages.

Xiaomi Mi 1, das erste Xiaomi Smartphone ist jetzt 10 Jahre alt

Das erste Xiaomi-Handy, das Mi 1, wurde bereits 2011 auf dem chinesischen Heimatmarkt vorgestellt. Es war ein Meilenstein für das Unternehmen, das zuvor lediglich für seine Custom-ROM MIUI bekannt gewesen war, die auch heute noch die Softwarebasis der Smartphones bildet.

Das Xiaomi Mi 1 hatte zum damaligen Zeitpunkt eine High-End Ausstattung und setzte auf einen Qualcomm Snapdragon S3 Dual-Core Prozessor mit 1,5 GHz. Quelle: Wikipedia

 

Bei seiner Veröffentlichung erhielt das Gerät fast 200.000 Vorbestellungen. Grund für diesen initialen Erfolg war schon zum damals der erschwingliche Preis von umgerechnet 263€.

Rückerstattung für Käufer des Xiaomi Mi 1

Über das chinesische Twitter-Pendant Weibo hat Xiaomi jetzt bekannt gegeben, dass alle Käufer, die damals das Mi 1 vorbestellt und gekauft haben, eine Rückerstattung erhalten. Nach Angaben von Xiaomi wurden ursprünglich 184.600 Geräte verkauft. Die Summe der Rückerstattungen dürfte demnach insgesamt rund 370 Millionen Yuan oder 48 Millionen Euro betragen.

Xiaomi Mi 1 Refund

Die Rückerstattung erfolgt allerdings nicht als Bar-Auszahlung, sondern in Form von Guthaben, das zum Einkaufen auf der chinesischen mi.com Seite genutzt werden kann. Hier können sich die Fans dann ein neues Smartphone oder ein anderes Gadget des Herstellers kaufen.

Unsere Meinung

Ein Smartphone von einem Neueinsteiger zu kaufen, stellt immer ein Risiko dar. Letztendlich sind es tatsächlich die ersten Käufer des Xiaomi Mi 1 gewesen, die der Firma beim Erreichen ihres ersten Meilensteins geholfen haben. Die Rückerstattungsaktion ist insofern eine schöne Aktion, um den Fans der ersten Stunde Dankeschön zu sagen!

Wie sieht das bei Euch aus? Welches war Euer erstes Xiaomi Smartphone und seid Ihr der Marke treu geblieben? Wir von Chinahandys.net haben vor rund 7 Jahren das Redmi 1s getestet und können uns somit leider nicht zu den Käufern der ersten Stunde zählen 😉.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
27 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
lars
Gast
lars (@guest_80230)
3 Monate her

Die sollen mir mal lieber das Geld für mein Redmi Note10 Pro erstatten wegen den Fehlern in der Software und bei den Sensoren. Anstatt immer nur zu vertrösten mit der Aussage wird behoben beim nächsten Update.

Dietmar Schrimpf
Gast
Dietmar Schrimpf (@guest_80186)
3 Monate her

Mein erstes Xiaomi war das Note 4G und ein paar Tage später bekamen meine Frau wie auch meine Schwiegermutter das Redmi 1S …

Marco
Gast
Marco (@guest_80185)
3 Monate her

Mein erstes Xiaomi war ein Mi4S. Eigentlich ein super Teil, mit dem ich recht lange zu Frieden war (nach einem Xperia Z3, welches ja wirklich nicht das Gelbe vom Ei ist). Nur damals scheint GearBest noch gern ShopROMs installiert zu haben. Nach einigen Monaten ging es mit ständigen Werbeanzeigen auf dem Homescreen los. Abgelöst wurde es dann durch das großartige Mi Note 2, von dem ich durchaus begeistert war. Gefolgt von einem recht ordentlichem Huawei P20, nach dem ich dann mit einem iPhone 11 zu Apple gewechselt bin. Mittlerweile benutze ich das iPhone 12 und bin nach wie vor überzeugt… Weiterlesen »

Thor
Gast
Thor (@guest_80178)
3 Monate her

Meine ersten waren das redmi 1 s und das Mi 3

Gerhard S
Gast
Gerhard S (@guest_80125)
3 Monate her

Erstes Xiaomi Handy war Ende 2016 ein Mi Max, das ich bis heute noch, mittlerweile als Zweithandy, benutze. Zwischendrin Max3, Poco X3 das ich aber wieder verkauft habe, kann mich einfach nicht and das neue 20:9 Format gewöhnen, ist einfach zu schmal fuer mich, alles über 18:9 halte ich für ein Unding, aber jedem das Seine.

Bugmihater
Gast
Bugmihater (@guest_80123)
3 Monate her

Ein Xiaomi und never ever. Bugmi kann mir gestohlen bleiben. Ich hatte ein Mi A3. Auf dieses ständige Rückziehen von Upgrades und den folgenden Supergau werde ich definitiv nicht vermissen.

Und wer jetzt posten will, dies sei ja nur Android One, MIUI Geräte sind auch davon betroffen ….

Und diese ständige Schnüffelei seitens Bugmi und seine Inapp-Werbung sind eine reine Zumutung.

Just my 5 cents

Florian
Gast
Florian (@guest_80137)
3 Monate her
Antwort an  Bugmihater

Gut, aber die Android One Reihe, die mittlerweile auch eingestellt wurde kann man nicht wirklich mit den anderen Geräten mit MiUI vergleichen.

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_80179)
3 Monate her
Antwort an  Florian

Er spielt sicherlich auf das Update an, nachdem alle xiaomi Android one Geräte unbrauchbar wurden, weil Xiaomi das Update komplett verhunzt hat und so die ganzen Android one Besitzer plötzlich ein nicht mehr einschaltbares Gerät nach dem Update hatten

Mike
Gast
Mike (@guest_80184)
3 Monate her
Antwort an  Bugmihater

ich nutze seit 5 Jahren Xiaomi-Geräte. Klar haben sie manchmal Bugs, die später aber auch gefixt werden, aber das haben so ziemlich alle Hersteller. Sag mir bitte nicht dass du mit allen anderen keine Probleme hast.

moses
Mitglied
Mitglied
moses (@moses)
3 Monate her

vor drei Jahren ein Mi6, das ich bis heute als einziges in Verwendung habe… vorher nur Blackberry, gekauft wegen der kompakten Größe war ich bald schon von der Qualität und dem OS MIUI überzeugt… tolle Community, die die Geräte sehr lange mit custom Roms versorgt… ev. als nächstes ein Oneplus Nord 2, aber irgendwie läuft das Mi6 so tadellos, warum tauschen?

moses
Mitglied
Mitglied
moses (@moses)
3 Monate her
Antwort an  moses

wegen dem Nord 2, wann darf man mit eurem Testbericht rechnen?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
3 Monate her
Antwort an  moses

Der ist eigentlich fertig :). Also nur noch ein wenig Geduld. Spätestens Montag geht der online.

Beste Grüße

Jonas

Wackelohr
Mitglied
Mitglied
Wackelohr (@wackelohr)
3 Monate her

Hallo,

meine ersten waren ein Mi Max (große Trauer wegen der Einstellung der Baureihe) und ein unkaputtbares Redmi 4x.

Wenn beide die Möglichkeit eines einfachen Akkuwechsels gehabt hätten, lebten sie wohl noch heute.

Gruß Georg

Gerhard S
Gast
Gerhard S (@guest_80126)
3 Monate her
Antwort an  Wackelohr

Tja die Akkus heutzutage…. einfach ist es nicht mehr so wirklich wie frueher, aber grad beim MAX mit etwas handwerklicher Begabung leicht zu meistern, im Allgemeinen ist das MAX sehr leicht zu reparieren im Vergleich und es gibt jedes erdenkliche Ersatzteil noch.

Wackelohr
Mitglied
Mitglied
Wackelohr (@wackelohr)
3 Monate her
Antwort an  Gerhard S

Hallo,

das habe ich auch versucht. Aber – 3x Akku von eBay- 3x Murks. Dann 1x Akku von Gearbest – Murks. Und nach einigen Zwischenschriten war das Gerät dann zerbastelt.

Danke für Deine Antwort!

Gruß Georg

Wackelohr
Mitglied
Mitglied
Wackelohr (@wackelohr)
3 Monate her
Antwort an  Wackelohr

Ergänzung: Die Geräte davor waren ein Galaxy Note (N7000), also das erste Note und ein Lumia 640 (auch hier das Bedauern, daß MS die Entwicklung eingestellt hat).
Weißt Du noch, wie schön man da die Akkus tauschen konnte und wie unzerstörbar eine Rückwand aus Polycarbonat sein kann?
Was für herrliche Zeiten.

Gruß Georg

Ania
Gast
Ania (@guest_80133)
3 Monate her
Antwort an  Wackelohr

Hi, Wackelohr!
Wenn Du so ein “Brett” suchst, was meinst Du dann zu 6,92″ / 17,02 x 7,78 x 0,78cm / 190g / SD870 / 4.200mAh (zu kleiner?!?) Akku / Kamera under Display = ZTE AXON 30
HIER sollte es ja ab 27.JULI eine ausführliche Ankündigung geben?!?
Frag ggf. mal nach. Vielleicht bekommst Du als Vielschreiber ja sogar eine Antwort?!?
LG Ania

Wackelohr
Mitglied
Mitglied
Wackelohr (@wackelohr)
3 Monate her
Antwort an  Ania

Hallo,
wir driften vom Thema ab, trotzdem möchte ich Dir eine Antwort geben.
Curved Display und das unsinnige Format >20:9 gehen gar nicht.

Gruß Georg

Ania
Gast
Ania (@guest_80135)
3 Monate her
Antwort an  Wackelohr

Hi, Wackelohr!
Jo, am Thema vorbei. Wollte nur gerne auf Deine “Trauer” reagieren.
Das ZTE Axon 30 (ohne Ultra) hat allerdings ein flaches Display, aber natürlich auch wieder ein 20,5:9 Format.

LG Ania

Fred
Gast
Fred (@guest_80117)
3 Monate her

Ja, diesen Xiaomi-Virus habe ich auch seit dem Redmi Note 2. Darauf folgend ein Redmi Note 4x, Redmi Note 5 Pro, Redmi Note 7 und jetzt ein Poco F3. Und irgendwie sind ALLE Handys noch in Funktion. Sei es als Bastelobjekt für irgendwelche Custom-Rom-Spielereien, Fernbedienung, Smart-Home-Steuerung o.ä. Ich bin immer wieder aufs Neue überrascht, was Xiaomi für relativ wenig Geld so raushaut. Inzwischen haben auch 80% der Freunde und Verwandten Xiaomi/Poco. Immer wieder lustig, wenn der nächste sich von Apple/Samsung/Huawei o.ä. verabschiedet und auf einmal mit einem Xiaomi auftaucht. Selbst meine Frau, die früher absoluter Apple-Junkie war, ist inzwischen mit… Weiterlesen »

Tante Paula
Gast
Tante Paula (@guest_80116)
3 Monate her

2014 ein Mi 3. Ein super Handy und ewiges Smartphone, mit dem ich meine ersten Root- und Custom-ROM-Erfahrungen gemacht habe. Davon profitiere ich immer noch. Als sich schließlich der Akku aufgebläht hat, bin ich auf ein Mi 9 SE umgestiegen (wegen der “handlichen” Größe). Prinzipiell funktioniert das Mi 3 aber immer noch. Mittlerweile hat die gesamte Familie Xiaomi-Handys. Mal sehen, was als nächste kommt.

violaceus
Mitglied
Mitglied
violaceus (@violaceus)
3 Monate her

Mein erstes war ein Redmi 3s. Leider hatte es von Anfang an einen Schaden an der Hauptplatine, den ich zuerst nicht bemerkt habe. Nach 10 Monaten war plötzlich die Ladelektronik hinüber. Das hat mich nicht abgehalten. Ich bin der Marke treu geblieben, hab die halbe Familie infiziert und seitdem nur positive (und langlebige) Erfahrungen gemacht. Mein Redmi Note 5 läuft als Daily Driver mit Lineage vollkommen flüssig und zuverlässig. 3,5 Jahre mit einem 190-Euro-Phone finde ich schon ziemlich überzeugend.

BabyDeath
Mitglied
Mitglied
BabyXiaomi (@babydeath)
3 Monate her

2015: Redmi Note 2 (Habe ich noch und wird noch zur Smarthome Steuerung verwendet)
Seitdem nur noch Xiaomi bei mir und meiner Familie.
Vorher gab’s schon ein anderes Chinaphone (TCL glaube ich), war aber nicht so der Hit.

BabyDeath
Mitglied
Mitglied
BabyXiaomi (@babydeath)
3 Monate her
Antwort an  BabyXiaomi

Nach dem Redmi Note 2 gab’s ein Redmi 4x (wird noch von einem Kollegen genutzt) und aktuell (und hoffentlich noch eine Weile) wird ein Mi 9T Pro verwendet.

Uwe
Gast
Uwe (@guest_80109)
3 Monate her

Das erste Xiaomi Handy habe ich für meine Frau bestellt: Ein Redmi Note 3 pro (Kate) – anfangs konnte man kaum passende Hüllen bekommen, was diese Version etwas länger war als die chinesische 🙂 – das Handy ist heute noch in Benutzung als Spielgerät für die Kinder einer Kollegin. Mein erstes Xiaomi war das Redmi 4 prime – das funktionirt heute immer noch, wird aber nicht mehr aktiv genutzt.

nekromantik
Gast
Nekromantik (@guest_80107)
3 Monate her

Mein erstes Handy von xiaomi war das erste Xiaomi mi note pro mit Snapdragon 810, hatte aber immer wieder andere zwischendrin auch von vivo. Gerade hab ich ein Poco X3 und überlege aber als nächstes wieder auf eins der teureren Geräte von Xiaomi umzusteigen.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App