Xiaomi Mi6X oder Xiaomi Mi A2

3

Das Xiaomi Mi A1 oder Mi5X: Für nur 170€ erhält man bei Xiaomi ein Gerät mit guter Dual Kamera, reinem Stock Android, einem langatmigen Akku, schicken Unibody Metallgehäuse, traditionellen 16:9 FHD Display und einem Prozessor mit ausreichender, wenngleich nicht ganz zeitgemäßer Performance. Der „Jack of all trades“ – ein Tausendsassa, der alles kann, aber auf keinem Gebiet der Beste ist – von Xiaomi wird in den nächsten Wochen wohl endlich einen Nachfolger bekommen. Die Vorgehensweise wird wohl die gleiche sein, wie beim Xiaomi Mi5X aka Xiaomi Mi A1. Vermutliche Vorgehensweise: Zunächst wird in China das Mi6X vorgestellt und dann 2 Wochen später das Xiaomi Mi A2 mit Android ONE Kooperation. Also das Mi6X wird ohne Band 20 mit MIUI V9 in China vorgestellt und das Xiaomi Mi A2 dann als Global Version mit Band 20 und reinem Stock Android 8 Oreo.

Xiaomi Mi6X Leak

Hardware des Xiaomi Mi A2

Ansonsten wird die Hardware ähnlich ausfallen und die bisherigen Leaks versprechen folgende Spezifikationen. Am besten hält man sich recht nahe an das Xiaomi Redmi Note 5 Pro, denn auch das Mi A1 war nur ein etwas schickeres Redmi Note 4 mit besserer Kamera und weniger Akkulaufzeit. So wird das Mi A2 vermutlich von einem Snapdragon 636 angetrieben werden. Allerdings sind auch Gerüchte im Umlauf die von einem Xiaomi eigenen Pinecone Surge 2 sprechen. Bisher hat Xiaomi mit seinem eigenen Prozessor nur über das Mi5C auf dem heimischen Markt experimentiert. Das man jetzt gleich zum Global Start mit dem hauseigenen Prozessor ausholt, halte ich persönlich für sehr unwahrscheinlich. Im Xiaomi Mi 6X (also dem China Mi A2) könnte der Prozessor aber tatsächlich an den Start gehen. Ansonsten zeigen die ersten Bilder vom Gerät eine gedrehte Kamera, wie beim Redmi Note 5 Pro. Auf der Vorderseite darf man sich auch über ein zeitgemäßes 18:9 Display mit 6 Zoll freuen. Auch wenn 6 Zoll sehr groß wirkt, ist das Mi A2 vermutlich kaum länger und auch nicht breiter als ein Xiaomi Mi A1.

Unsere Einschätzung

Xiaomi Mi A2 xiaomi mi6X test

Ein Prozessorupgrade würde dem Mi A1 in jedem Fall guttun. Ansonsten werden sich die Änderungen, neben dem 18:9 Display, vermutlich in Grenzen halten. Ob Xiaomi das Mi 6X schon am 27 März mit dem Mix 2S zusammen vorstellt, oder man den einjährigen Zyklus bis Juli 2018 abwartet, steht noch in den Sternen. Ansonsten halten wir euch natürlich bezüglich der aktuellen Xiaomi Geräte immer auf dem laufenden und die aktuellsten Testberichte zu allen Xiaomi Produkten findet ihr hier bei uns!

Schreibe einen Kommentar

 
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Mitglied
René Iseli

Bei geekbuying bereits gelistet für vorbestellungen

Gast
Schnitzelboy

Vom Prinzip her brauch man dann das 6X doch gar nicht, ist doch quasi alles im Redmi Note 5 Pro verbaut. Da reicht einfach nur ein A2 Ableger vom Note 5 Pro. Vom Design her finde ich gibt es da jetzt auch nicht viel zu verbessern… Vielleicht bekommt das 6X eine Glasrückseite wie da MI6/Note 3.

Gast
Luki

Ja genau das dachte ich auch, wo soll hier der Vorteil gegenüber dem Pro sein?

Achtung: Durch die weitere Nutzung (klicken oder scrollen) der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen