Startseite » News » Xiaomi patentiert smarte Atemmaske mit Echtzeit-Analyse

Xiaomi patentiert smarte Atemmaske mit Echtzeit-Analyse

Gesichtsmasken sind aktuell gefragter denn je. Insbesondere in China ist der Bedarf aus Angst vor dem Coronavirus so hoch, dass die Hersteller mit der Produktion gar nicht mehr nachkommen. Mit der Verbreitung des Virus in Europa bahnt sich hierzulande eine ähnliche Situation an.

Der chinesische Tech-Konzern Xiaomi könnte nun ein Produkt im Petto haben, das die Funktionalität von Atemmasken auf ein neues Level heben könnte. Beim Patent- und Markenamt der Vereinigten Staaten (USPTO) hat Xiaomi nun ein Patent für eine „smarte Atemmaske“ angemeldet.

Echtzeit Analyse über Sensoren und Recheneinheit

Die Bilder in diesem Artikel zeigen die ältere Version einer smarten Atemmaske aus dem Hause Xiaomi

Aus dem Patent geht hervor, dass die intelligente Maske mit einer Kombination aus Sensoren und einer Recheneinheit ausgestattet ist. Die Sensoren sammeln on-the-go verschiedene Daten über die Luft und das Verhalten des Nutzers. Diese Daten werden auch von einer Recheneinheit gespeichert und analysiert. Die Ergebnisse können schließlich über das Smartphone ausgelesen werden. Die Energie dafür wird über einen integrierten Akku geliefert, der zudem noch einen Luftfilter betreibt.

Welche Daten werden gesammelt?

Xiaomi atemmaske 1

Die Maske ist unter anderem mit einem Beschleunigungssensor und einem Gyroskop ausgestattet. Über diese kann festgestellt werden, ob sich der Träger der Maske bewegt oder nicht. Weiterhin soll über Luftsensoren festgestellt werden, wie groß die Luftverschmutzung ist und wann sie besonders stark war. Darüber hinaus sollen auch Informationen zum Atem des Trägers ermittelt werden, etwa wie groß das Atemvolumen ist und ob man einen gesunden Atemrhythmus hat. Darauf basierend bekommt man dann spezifische Empfehlungen oder wird gewarnt, wenn Anomalitäten vorliegen.

Die Maske kann dabei über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden, wo die erfassten Informationen in Echtzeit angezeigt und online durch Informationen über die Luftqualität ergänz werden. Vermutlich wird dies über Xiaomis Mi Home App oder Mi Fit App erfolgen, die den meisten Lesern unserer Seite mittlerweile bekannt sein dürfte.

Unsere Einschätzung

Xiaomi’s Patent für eine Atemmaske klingt interessant. Allerdings können wir uns in Deutschland glücklich schätzen, ein solches Produkt nur an den wenigsten Orten zu brauchen. Dennoch ist es spannend zu beobachten, welche Entwicklungen im Bereich Gesundheit und Internet of Things entwickelt werden. Die Chinesen sind hier, teilweise auch notgedrungen, an vorderster Front mit dabei. Und dass Xiaomi alle möglichen Produkte smart macht, ist wohl keine Neuigkeit mehr.%name

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
2 Comment threads
1 Thread replies
2 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
breakshooter008,5Manu Recent comment authors
  Subscribe  
Kommentar Updates
breakshooter
Mitglied
breakshooter

Allerdings können wir uns in Deutschland glücklich schätzen, ein solches Produkt nur an den wenigsten Orten zu brauchen.

Manu
Gast
Manu

Akku leer, Filter wirkungslos?

008,5
Gast
008,5

Powerbank anschließen, Problem erledigt.

Du bist gerade offline!