Startseite » Ankündigung » Xiaomi Redmi Note 9T vorgestellt – das günstigste 5G Smartphone

Xiaomi Redmi Note 9T vorgestellt – das günstigste 5G Smartphone

Das Xiaomi Redmi Note 9T wurde nun offiziell für Europa vorgestellt. Damit versucht der Hersteller 5G Fans auf dem Handymarkt abzugreifen. Während alle High-End Smartphones zwangsläufig mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G ausgeliefert werden, ist das Feature in der Mittelklasse eher eine Seltenheit. 5G Smartphones sind grundsätzlich etwas teuer und ob sich ein Aufpreis gegenüber einem 4G Smartphone lohnt, muss jeder Nutzer für sich selbst entscheiden. Wir haben in unserer Bestenliste der preisgünstigen 5G Smartphones den aktuellen 5G Ausbau in Deutschland für euch zusammengefasst.

Xiaomi Redmi Note 9T offiziell Design

Das Xiaomi Redmi Note 9T ist in China unter dem Namen Redmi Note 9 5G bereits auf dem Markt. Neben dem Mi 10 Lite und Mi 10T Lite (ein Redmi Note 9 Pro 5G) kommt nun das dritte 5G Smartphone als Global Version. Laut Xiaomi haben sich Nutzer dieses Feature am meisten gewünscht. Letztes Jahr im November hatten wir euch nach 5G gefragt und 670 Personen nahmen an der Umfrage teil. Davon stimmten 531 für “4G reicht mir völlig aus!” ab. Nur 66 Teilnehmer an unserer Umfrage würden aktuell nur noch ein 5G Smartphone erwerben. Das Redmi Note 9T ist ab dem 11. Januar offiziell zu einem Preis von 199€ mit 4/64GB erhältlich. Der Aufpreis für die 4/128GB Version ist mit 50€ als Wucher zu bezeichnen!

Design und Display

Das Redmi Note 9T besteht aus einem Unibody-Kunststoffgehäuse, wobei Xiaomi mit einer Anti-Fingerabdruckbeschichtung wirbt. Ob die Rückseite auch ausreichend vor Kratzern geschützt ist, wird sich zeigen. Beim Design greift man den Kameraring des Mi 10T Lite auf und die Farben Lila (Daybreak Purple) und Schwarz (Nightfall Black) stehen zur Auswahl. Das Redmi Note 9T bringt 199 Gramm auf die Waage. Die Abmessungen betragen 161,96 x 77,25 x 9,2 Millimeter. Ein USB-C-Anschluss und eine 3,5 mm Kopfhörerbuchse gehören zur Ausstattung. Der Fingerabdrucksensor ist im Power-Button integriert. Ob man sich zwischen Dual-SIM oder Speichererweiterung entscheiden muss, ist noch fraglich. Xiaomi gibt jedenfalls “Dual SIM card ① + MicroSD” in den Spezifikationen an. Was das nun bedeutet, weiß niemand, bei Geräten mit Dreifachsteckplatz steht dort für gewöhnlich “Unterstützt 2+1-Kartensteckplatz”.

Xiaomi Redmi Note 9T Design Verarbeitung

Das Redmi Note 9T verfügt über ein großes 6,53 Zoll IPS Display mit einer Auflösung von 2340 x 1080 Pixel. Für den Schutz vor Kratzern und Glasbruch sorgt Corning Gorilla Glas 5. Die Helligkeit gibt Xiaomi mit 450 Nits an und spricht von einem Kontrast von 1500:1. Das Redmi Note 9T ist zweifelsohne ein schickes Smartphone geworden und erfüllt sämtliche Erwartungen im Preisbereich. Schade ist, dass der Triple-Slot für Dual-SIM und Speichererweiterung wegfällt. Offen bleibt nur noch die Frage nach einer Benachrichtigungs-LED.

Viel Leistung und 5G mit MediaTek

Das Redmi Note 9T wird von einem Dimensity 800U Prozessor von MediaTek angetrieben. Dass auch die großen Hersteller wieder auf MediaTek setzen, ist eine neue Entwicklung, die wir sehr positiv sehen. So überholte Mediatek erst kürzlich Qualcomm. Das hat auch gute Gründe, denn der Dimensity 800U konnte sich bei uns bereits im Oppo Reno 4Z und im Realme 7 5G beweisen und liefert dort Leistung satt bei geringem Energieverbrauch.

Antutu Ergebnis

Im Redmi Note 9T kommt moderner UFS 2.2 Speicher mit einer Größe 128GB oder UFS 2.1 mit einer Größe von 64GB zum Einsatz. Der Unterschied ist marginal und in der Praxis nicht wahrnehmbar. Der LPDDR4X RAM ist immer auf 4GB limitiert und an dieser Stelle weicht Xiaomi stark vom chinesischem Modell ab. Das baugleiche Redmi Note 9 5G gibt es nämlich in drei deutlich besseren Speichervarianten mit 6/128GB, 8/128GB und sogar 8/256GB. Das finde ich irgendwie schade, dass wir Europäer mit weniger Speicher auskommen sollten und dann für die angeblich “große” Speicherversion des Redmi Note 9T mit 4/128GB einen horrenden Aufpreis von 50€ zahlen sollen. Zumindest 6/128GB wäre bei uns angemessen gewesen.

MediaTek Dimensity 800U Leistung

Ansonsten ist das Redmi Note 9T leistungstechnisch sehr gut aufgestellt und mit dem Prozessor locker für 2-3 Jahre gut gerüstet. Bei Mediatek muss man lediglich auf Custom ROMs und meistens auch auf den GCAM Mod verzichten. Wer von beidem noch nichts gehört hat, kann das getrost ignorieren. Als System kommt wie gewohnt Xiaomis hauseignes MIUI in der Version 12 auf Android 10 Basis zum Einsatz.

Konnektivität und Akku

Diesen Punkt schauen wir uns etwas genauer an, denn das Redmi Note 9T ist ja ein sogenanntes 5G Smartphone. Unterstützt werden folgende 2G, 3G, 4G und 5G Frequenzen:

  • 5G: n1/n3/n5/n7/n8/n20/n28/n38/n41/n77/n78/n79
  • 4G: 1/2/3/4/5/7/8/20/28/32/18/26/12/17/19
  • 3G: 1/2/4/5/8
  • 2G: 2/3/5/8

Damit ist hier wirklich alles mit dabei, was man im Betrieb für Deutschland und Europa benötigt. Auch die 5G DSS Frequenzen werden vollständig abgedeckt. Xiaomi spricht in der Vorstellung davon, dass gleich 4 Antennen an allen Seiten (4 x 4 MIMO 5G) des Redmi Note 9T für exzellenten Empfang sorgen. Wir sind gespannt, ob man hier mit dem Realme 7 5G mithalten kann.

Xiaomi Redmi Note 9t mit 5G5G + 5G ist laut Präsentation zwar technisch mit dem Redmi Note 9T möglich, allerdings ist das in Deutschland mit unseren Netzanbietern aktuell noch nicht möglich. Sobald ihr 5G nutzt, wird der zweite Sim-Slot wahrscheinlich komplett deaktiviert. 5G + 4G ist somit auch nicht möglich und Dual-SIM Nutzer haben aktuell keinen Vorteil von einem 5G-Smartphone.

Xiaomi bringt Stereo-Lautsprecher und es ist wirklich eine super, dass der Hersteller diese nun einfach in fast jedem Smartphone zu liefert. Wie gut die Stereo Speaker letztendlich klingen, wird aber erst der ausführliche Testbericht zeigen. Auch meine Vermutung bezüglich NFC wurde bestätigt. Selbst wenn das chinesische Pendant (Redmi Note 9 5G) darauf verzichtet, rüstet man beim Xiaomi Redmi Note 9T nach. Damit kann man also wie gewohnt mit Google Pay im Geschäft bezahlen. Auch am IR-Sender hält Xiaomi fest. Ansonsten erhält man die üblichen Sensoren (Helligkeits-, Näherungs- und Beschleunigungssensor), WIFI 5, GPS und Bluetooth 5.1.

Stereo Lautsprecher!

Für eine gute Akkulaufzeit wird im Redmi Note 9T wird ein 5000 mAh großer Akku sorgen. Mit 18 Watt Schnellladen kann man sich zumindest mit dem Wort Quick-Charge brüsten.

Kameras des Redmi Note 9T

Die Kamera ist hier eher Nebensache und das merkt man schon am Solgan für das neue Gerät: “Achtung, fertig, 5G!” Eine Triple-Kamera mit 48 Megapixel Hauptkamera, 8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera und einem 2 Megapixel Makro-Sensor auf der Rückseite soll es richten. Der Sensor wird ein bekannter Samsung GM1 oder GM2 sein und die Kamera auf einem Niveau mit dem Redmi Note 9S liegen. Für Selfies steht ein 13 Megapixel Sensor bereit.

Einschätzung und Preis

Xiaomi liefert uns also einen Konkurrenten für das beliebte Realme 7 5G. Mit 200€ erhält man hier das aktuell günstigste 5G Smartphone auf dem Markt. Der 5G Standard bietet aktuell kaum nennenswerte Vorteile und setzt auch noch einen 5G Handyvertrag voraus. Somit sind die anderen Geräte der Redmi Note 9 Serie, insbesondere das Note 9S und Note 9 Pro gerade jetzt die empfehlenswerten Smartphones. Im April kommt vermutlich das Redmi Note 10 auf den Markt und wird neben dem 5G Standard noch weitere Verbesserungen bieten. Wer auf 5G pocht, sollte einfach noch abwarten. Unser Redmi Note 9T Testgerät ist bereits auf dem Weg zu uns und einen ausführlichen Testbericht wird es selbstverständlich geben. Aber wirklich erfreulich ist die Vorstellung dieses Smartphones für Europa kaum, sondern es wirkt wie ein halbgares Produkt, dessen einziges, ach so tolles Feature der 5G Empfang sein soll.

Quellen

Preisvergleich

200 €*
3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
200€* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
16 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Onemaster
Mitglied
Mitglied
Onemaster (@onemaster)
6 Tage her

In letzter Zeit bin ich von allen neuen Geräten doch arg enttäuscht. Ich bin mit meinem Mi9 lite zwar immernoch vollends zufrieden aber irgendwann muss ja auch mal ein Nachfolger her.
angefangen vom fast immer selben Design, den technischen Werten und besonders den oft zu großen Abmessungen lockt leider gar keins so recht.
Mein Vertrag lässt zwar 5G zu, allerdings sehe ich da für den privaten Anwender keinerlei Sinn, zumindest aktuell. 5G ist bis dato für die Industrie oder Gewerbe noch interessanter.

pavlov
Gast
pavlov (@guest_72975)
6 Tage her
Antwort an  Onemaster

Wenn Realme sich endlich erbarmt, mal die X7 Serie bei uns zu veröffentlichen… bis dahin ist es dann bestimmt generalüberholt. :/

SezerD
Gast
SezerD (@guest_72945)
7 Tage her

Moin André,
Danke für den Bericht,
Im Text steht dass es nicht möglich wäre GCam mods auf Mediatek zu installieren…die aussage ist leider falsch 🙂 es gibt zahlreiche videos darüber, dass gcam installieren möglich ist.
Grüsse aus Wiesbaden

pavlov
Gast
pavlov (@guest_72944)
7 Tage her

Irgendwie ein Lückenfüller, der nicht so wirklich benötigt wird. Vielleicht lohnt es sich für Xiaomi trotzdem, da die Entwicklung von anderen Modellen copypastet wird.

Rahmaron
Mitglied
Mitglied
Rahmaron (@rahmaron)
6 Tage her
Antwort an  pavlov

Sehe ich leider auch so. Einzig der Prozessor ist interessant, aber alles andere erscheint mir wie Gerümpel von der Resterampe. Und dann zu dem Preis… keine Ahnung zu wem das führen soll. Bei mir steht in den nächsten Wochen zwangsläufig eine Smartphone-Entscheidung an im Preisbereich unter 250 Steinen.
Die Chancen stehen für dieses hier denkbar schlecht, ausser der Testbericht hier fällt überraschend positiv aus 😀

Abdullah Bag
Gast
Abdullah Bag (@guest_72943)
7 Tage her

Ob wir überhaupt 5G brauchen, ist natürlich eine andere Frage. Für mich eindeutig: NEIN! Meiner Meinung nach ist 4G auch schon fast zu viel! Ich verwende meistens 3G

Petunia
Gast
Petunia (@guest_72953)
6 Tage her
Antwort an  Abdullah Bag

Das Problem ist ja, dass viele 3G-Funkmäste auf 5G umgerüstet werden, sodass 3G immer rarer wird. Die Frage ist nur, wie schnell das fortschreitet

Abdullah Bag
Gast
Abdullah Bag (@guest_72960)
6 Tage her
Antwort an  Petunia

Selbst wenn 3G nicht mehr existieren würde, würd euch kein 5G verwenden. Mir ist dann 2G oder 4G lieber. Ich bin der Kunde, ich bestimme welchen Netz ich verwenden will

Abdullah Bag
Gast
Abdullah Bag (@guest_72961)
6 Tage her
Antwort an  Abdullah Bag

Ach ja und ich wiederhole noch einmal 3G ist völlig ausreichend. 4G brauche ich eigentlich nicht.

Melfice
Gast
Melfice (@guest_72935)
7 Tage her

Kann es sein, dass bei der Netzabdeckung zweimal 5G steht und 4G vergessen bzw. das zweite 5 G für 4G steht`?

phoenix42
Mitglied
Mitglied
phoenix42 (@phoenix42)
7 Tage her

ich zitiere mal etwas von pcwelt weil dort schon ein angebot für die kleine version erschienen ist an bestimmten tagen.
zitat:
Zum Verkaufsstart wird es das Redmi Note 9T 5G in der Variante 4 GB + 64 GB für günstige 199,99 Euro zum Early-Bird-Preis im Xiaomi-Online-Shop und auf Amazon.de geben. Das Angebot gilt aber nur am 25. und 26. Januar und solange der Vorrat reicht.

Letzte Änderung 7 Tage her von phoenix42
phoenix42
Mitglied
Mitglied
phoenix42 (@phoenix42)
7 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

Jonas mein Text war eher gemeint für Kunden die es haben wollen und einen deutschen Ansprechpartner haben wollen wegen der Garantie falls mal was sein sollte.
Ich kann 5G noch nicht nutzen da ich bei winsim.de /Drillisch bin.

Letzte Änderung 7 Tage her von phoenix42
Ingo Thien
Gast
Ingo Thien (@guest_72932)
7 Tage her

Erstmal vorweg: Vielen Dank für eure regelmäßigen News über die letzten paar Monate. Ich bin immer fleißig am Lesen und durch euren Telegram Channel direkt auf dem neuesten Stand. Nun zum Handy: Leider muss ich auch sagen, dass es ziemlich enttäuschend ist. Ich würde mir als aktueller Mi A2 Lite-Nutzer nun endlich mal wieder ein Handy mit geringeren Gehäuseabmessungen wünschen. Unter 160mm geht da mittlerweile ja echt wenig. Schade, dass Xiaomi, Realme und Co. kein Pendant zu Googles Pixel 4a oder Apples iPhone SE liefern, sondern nur noch Modelle auf den Markt bringen, die sich in winzigen Details unterscheiden und… Weiterlesen »