Startseite » News » Xiaomi Youpin: SWDK ZDG300 – Eckiger Wischroboter vorgestellt

Xiaomi Youpin: SWDK ZDG300 – Eckiger Wischroboter vorgestellt

Wer hat sich nicht auch schon immer ein “kellerhundeschickes Wischerweiß” gewünscht? So zumindest nennt der Google Übersetzer die vermeintlich neuste Innovation auf dem Haushaltsrobotik-Markt. Dabei handelt es sich um einen Wischroboter, der kürzlich auf Xiaomis chinesischer Crowdfunding Plattform xiaomiyoupin.com aufgetaucht ist. Die Besonderheit ist die eckige Form, dank welcher der kleine Haushaltshelfer selbst in den letzten Winkel kommen soll. Zudem gibt es eine besondere Wischtechnik, die Wischen und Vibration kombiniert. Selbstverständlich sind auch die meisten bekannten Features wieder mit dabei, wie die Steuerung per App oder eine Mapping Funktion.

Viele Chinesen scheinen schon jetzt von dem Roboter überzeugt zu sein, sodass bereits fünf Tage vor Schluss das 23-Fache der angestrebten Fundingsumme eingesammelt wurden. Den Hersteller SWDK kennen wir bereits vom elektrischen Wischmop, den wir schon im Test hatten.Xiaomi ZDG3009 e1566590295738

Design und Ausstattung

Der SWDK ZDG300 misst 320 x 320 x 80,5 mm und ist in Weiß gehalten. Auf der Oberseite befinden sich zwei Knöpfe für die Bedienung sowie eine 135° Kamera, die durch Vergleichen von Bildern, die in kurzen Intervallen aufgenommen werden, für die Positionsbestimmung zuständig ist. Laut Hersteller werden die Bilder nicht gespeichert, sodass die Kamera auch hinsichtlich des Datenschutzes ein vertretbares Feature sein soll. Unter einer Verblendung befindet sich außerdem die Öffnung des Wassertanks.

Xiaomi ZDG3004 Xiaomi ZDG3003 e1566590387627
An den Seiten ist der Roboter 360 Grad mit einem Bumper ausgestattet, der Hindernisse erkennt, die den sonstigen Sensoren entgangen sind. Die Front des Gerätes ziert ein schwarzer Streifen, der aussieht wie eine Verblendung von weiteren Sensoren. Da es an dem Gerät keine Lasersensoren gibt, ist allerdings unklar, was sich dahinter verbirgt. Auf der Unterseite befinden sich zwei Wischplatten, die mit Mikrofaser-Tüchern bespannt werden sowie Abgrundsensoren, die einen Absturz an beispielsweise der Treppe verhindern. Außerdem sieht man dort den Antrieb, und zwar zwei Gummibänder, die äquivalent zu einem Kettenfahrzeug über je zwei Rollen laufen, so für einen stabilen Stand sorgen und Radspuren vermeiden. Sogar kleine Kanten können damit überwunden werden. Im Inneren finden 240 ml Wasser Platz und der Akku fasst 2500 mAh. Der ZDG300 ist quadratisch aufgebaut und kann so auch in jeder Hausecke wischen.

Xiaomi ZDG3008 Xiaomi ZDG3005

Funktionsweise

Über die Sensoren erstellt der Roboter eine Karte der Wohnung. Dabei nutzt der Prozessor von Rockchip den Visual Simultaneous Localization and Mapping Algorithmus, kann also gleichzeitig die Karte erstellen und seine Position berechnen. Diese Karte kann man anschließend in der Xiaomi Home App einsehen, wo man außerdem Putzzeiten einstellen, den Roboter fernsteuern oder den Live-Zustand checken kann. Außerdem kann man zwischen verschiedenen Modi wechseln.
Beim Putzvorgang selbst fährt der Roboter auf seinen Gummiketten umher und wischt mit zwei Tüchern, die während dem Fahren vibrieren. Je nach Boden und Verschmutzung gibt es verschiedene Aufsätze, die laut Xiaomiyoupin für 3 bis 5 Monate halten. Putzen kann der kleine Helfer mit einer Ladung für 2 Stunden, was etwa 120 m2 entspricht. Anschließend findet er selbstständig zur Ladestation zurück, wo er für circa 3 Stunden neue Energie tanken muss, bevor es weiter gehen kann.

Xiaomi ZDG300 Titel e1566590518385 Xiaomi ZDG3006

Unsere Einschätzung

Der SWDK ZDG300 ist ein vielversprechendes Gerät. Die Wischtechnik klingt durchdacht und mit der Navigation kann auch nichts schiefgehen, auch wenn Laser Sensoren wünschenswert gewesen wären. Der Preis ist mit 1299 Yuan (ungefähr 164 €) sehr günstig im Vergleich zu ähnlichen Produkten und auf jeden Fall gerechtfertigt. Leider ist das Gerät noch nicht in den einschlägigen China-Shops verfügbar. Das wird sich aber sicherlich bald ändern, wenn auch zu Beginn vermutlich etwas teurer. Aber vielleicht hat man mit dem Wischroboter und der speziellen Vibration ein brauchbares Ergebnis beim Wischen. Klassische Saug- und Wisch-Roboter konnten bislang die Sauberkeit zwar etwas steigern, mehr als ein Befeuchten des Bodens ist aber bislang nicht möglich. Störend könnte die Lautstärke sein, die wohl aufgrund der Vibration auf 71 Dezibel kommen soll und damit normale Gespräche übertönen könnte. Aber eigentlich sollte das smarte Gadget auch nur arbeiten, wenn man nicht zuhause ist. Wir werden uns das Gerät auf jeden Fall besorgen und in einem Testbericht genauer über den SWDK berichten. %name



Kommentare

avatar
 
1 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Kaestorferjonas-andreKaestorfer Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Kaestorfer
Mitglied
Kaestorfer

Ist es möglich auch für deutsche Nutzer per Youpin zu bestellen? Gibt es eine englische Variante? 😉

jonas-andre
Admin
TeamStarMitglied
Jonas Andre

Servus. Die meisten Produkte landen früher oder später bei Aliexpress und den einschlägigen China Shops. Direkt bestellen ist bei Youpin nicht möglich.

Beste Grüße

Jonas

Kaestorfer
Mitglied
Mitglied
Kaestorfer

Danke Dir! Schade 😉 Aber dürfte bei Aliexpress auch noch reichen etc