Startseite » Ankündigung » Xidu PhilBook Max – Ein vielversprechendes Convertible?

Xidu PhilBook Max – Ein vielversprechendes Convertible?

Auf dem chinesischen Smartphone-Markt buhlen hunderte Hersteller um die Gunst der Käufer. Etwas überschaubarer sieht es auf dem Notebook- und vor allem dem Convertible-Markt aus. Wer auf der Suche nach einem chinesischen Convertible ist, hat bisher neben Teclast und Chuwi keine besonders große Auswahl. Nun scheint ein neuer Hersteller mit dem Namen Xidu sein Glück zu versuchen. Das Vorzeigemodell trägt den Namen Xidu Philbook Max und wird in der Preisklasse um 300-400€ angesiedelt sein. Was das Convertible des Newcomers leisten soll, erfahrt Ihr in der folgenden Ankündigung.

Design und Display

Xidu philbook max design

Das Philbook Max hat einige Eigenschaften, die es zumindest auf den ersten Blick interessant erscheinen lassen. So verfügt das Convertible über ein ziemlich ansprechendes Design. Das Gehäuse ist aus Metall gefertigt und das 14,1 Zoll große Display hat laut Hersteller nur 5mm breite Ränder. Die Maße sind mit 325mm x 220mm x 16,4mm angenehm kompakt – Vor allem die geringe Tiefe ist ansprechend. Das Gewicht liegt bei angenehmen 1,4kg, womit das Notebook problemlos mitgenommen werden kann.

Xidu Philbook Max 14

Da es sich um ein Convertible handelt, gibt es natürlich eine Klapp-Funktion. So lässt sich das Display des Philbook Max um 360° drehen und das Notebook auch als Tablet verwenden. Beachten sollte lediglich, dass das Display mit 14,1 Zoll schon ziemlich groß geraten ist und man das Gerät nicht bequem in einer Hand halten kann. Dafür hat man allerdings einen angenehm großen Bildschirm, falls man das Gerät umgeklappt aufstellen oder eine Zeichnung anfertigen möchte. Das IPS-Panel löst übrigens mit 1920*1080 Pixel (Full-HD) auf und wird demnach auch eine ordentliche Schärfe bringen. Natürlich handelt es sich auch um ein Multi-Touch Panel. Wer sich ein ungefähres Bild des neuen Notebooks machen will, kann sich zudem das Werbevideo des Herstellers anschauen.

Hardware

Der Prozessor des Notebooks wird ein Intel Celeron J3355 sein. Der Prozessor der Apollo Lake Generation wurde Ende des Jahres 2016 vorgestellt und ist für Einsteiger-Notebooks konzipiert. Es handelt sich um einen Dual-Core Prozessor mit 2GHz im normalen Takt und bis zu 2,5GHz im Burst-Mode. Der Chip wird im 14 Nanometer-Prozess hergestellt und hat eine maximale Energieaufnahme von 10 Watt. Als Grafikeinheit kommt eine Intel HD Graphics 500 GPU mit 250 MHz und einer Burst-Frequenz von 700 MHz zum Einsatz.

Xidu Philbook Max 10

Und was bedeutet das jetzt in der Praxis? Nun ja, wer einen Hochleistungsrechner erwartet, wird definitiv enttäuscht werden. Das Xidu Philbook ist nicht für Gaming, Videobearbeitung oder exzessives Photoshoppen konzipiert. Was der Chip jedoch problemlos stemmt, sind Office-Aufgaben. Word, Excel, Surfen mit einer moderaten Anzahl geöffneter Tabs, oder das Abspielen von Video- und Multimedia-Dateien sollte angenehm schnell funktionieren. Hierfür sogt auch der Arbeitsspeicher mit einer passablen Größe von 6GB LPDDR3-RAM sowie die schnelle 128GB SSD im M.2 Slot. Als Betriebssystem kommt natürlich Windows 10 zum Einsatz. .

Konnektivität und Akku

In diesem Punkt liefert das Xidu die Standards eines Einsteiger-Notebooks. Mit dabei ist Wifi mit .ac-Standard, Bluetooth 4.2 und eine 2 Megapixel Webcam auf der Vorderseite. Seitlich gibt es zudem zwei USB 3.0 Slots, Micro-SD, einen Kopfhörer-Anschluss sowie einen HDMI-Anschluss. Geladen wird das Convertible leider nicht über den neuen USB Type C Standard. Stattdessen gibt es ein Netzteil mit Steckanschluss und 12V/3A. Der Sound wird über zwei Lautsprecher mit jeweils 1 Watt abgespielt.

Xidu Philbook Max 11

Ob man die SSD ohne größeren Aufwand austauschen kann, werden wir übrigens leider erst im Testbericht aufklären können. Eine positive Eingenschaft ist in jedem Fall noch die Tastatur-Beleuchtung. Dass man mit dem amerikanischen QWERTY-Layout leben muss, sollte jedem mittlerweile bekannt sein. Wer beim Tippen auf QWERTZ stellt und noch auf die Tastaten schauen muss, sollte sich daher besser ein paar Tastatur-Aufkleber dazubestellen.

Xidu Philbook Max 5

Der Akku misst übrigens 5000mAh. Wie viel Stunden damit das Notebook damit durchhalten wird, ist ohne Praxistest schwer zu sagen. Wir schätzen, dass das Xidu etwa 4 bis 5 Stunden bei mittlerer Helligkeit und leichter Beanspruchung durchhält. Einen Langläufer braucht man angesichts des großen Displays und dem durchschnittlichen Akku nicht erwarten – eine brauchbare Laufzeit sollte aber drin sein.

Unsere Einschätzung

Xidu Philbook Max 2Das Xidu Philbook Max wird ein interessantes Gerät. Der Hersteller versucht hier nämlich etwas, das von den “großen Marken” in der Regel gemieden wird: Die Kombination aus Einsteiger-Hardware und Premium-Design. Wirklich beeindruckend sind auf dem Datenblatt schließlich nur die äußeren Werte. Ein Metal-Gehäuse, ein 14,1 Full-HD IPS Touchdisplay, geringe Displayränder und kompakte Maße. All das liest sich ziemlich gut. Etwas weniger berauschend ist dafür die verbaute Hardware. Mit dem Intel Celeron Prozessor wird man ein typisches Office-Gerät bekommen – nicht mehr und nicht weniger. Wenn der Hersteller es dabei noch schafft, einen günstigen Preis und eine ordentliche Verarbeitung zu erzielen, sind wir zufrieden. Ob die Rechnung aufgeht, werden wir demnächst in einem ausführlichen Testbericht untersuchen.

Mehr Informationen zum Philbook Max findet Ihr hier.
%name



Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei