Zopo Color X5.5

3

Zopo ist zurück. Nachdem sich der Ausflug in die High-End Riege mit dem Zopo Speed 8 als totaler Flopp entwickelt hatte, besinnt sich der Hersteller wieder auf sein Fachgebiet. Mit dem Zopo Colo X5.5 steht ein Low-Budget Gerät in den Startlöchern, das hoffentlich an den Erfolg des Zopo Hero 1 anknüpfen kann. Im Folgenden werden wir Euch kurz erläutern, was uns mit dem Color X5.5 erwartet.

 

Design und Verarbeitung

Den Hersteller-Fotos nach zu urteilen, handelt es sich um ein ansehnliches Gerät. Trotz des günstigen Preises verwendet Zopo ein Metallgehäuse, um dem Handy eine hochwertige Optik zu verleihen. Das Design ist insgesamt recht zurückhaltend. Das einzige hervorstechende Merkmal ist der Ovale Homebutton, der über verschiedene Funktionen verfügt. Ähnlich wie man es von Meizu kennt, kann der Button mehrere Befehle auslösen. Drückt man den Button einfach, wird der Zurück-Befehl ausgelöst. Drückt man den Button zwei Mal kurz hintereinander, gelangt man zum Homescreen. Hält man den Button lange gedrückt, bekommt man die laufenden Anwendungen angezeigt. Schließlich fungiert der Button noch als Fingerabdrucksensor, mit dem sich das Smartphone auch aus dem Standby aufwecken lässt.

Auf der Rückseite findet sich das Herstellerlogo und zwei Antennenstreifen oben und unten. Die Kamera wird zudem von einem LED-Blitz unterstützt. Der Powerbutton und die Lautstärkeregler befinden sich links. Die Rückseite des Smartphones kann entfernt werden und man bekommt Zugriff zu den zwei Simslots (Nano & Micro) und dem MicroSD-Slot. Mit einer Breite von 8,7mm ist das Smartphone angesichts des 2500mAh Akkus etwas dick. Das Gewicht von 166g liegt allerdings im Durchschnitt

Display

Als Display kommt ein herkömmlich HD-Panel zum Einsatz. Angesichts der 5,5 Zoll Displaygröße bekommt man hier keine besonders hohe Pixeldichte geboten. Für Smartphone-Einsteiger ist die Auflösung allerdings hoch genug, denn nur beim genauen Hinschauen sieht man einzelne Bildpunkte. Interessant wird weiterhin, wie gut der Touchscreen des Smartphones funktionieren wird. Wir hoffen, dass Zopo mindestens ein 5 Punkt-Touch Touchpanel einsetzt, um eine präzise Bedienung zu gewährleisten.

Leistung

Leistungstechnisch wird vom dem Zopo Color X5.5 nicht allzu viel zu erwarten sein. Verbaut ist ein Low-Budget MT6737 Prozessor, der auf die Nutzung einfacher Apps und Grundfunktionen ausgelegt ist. Etwas schade ist, dass der Arbeitsspeicher nur 1GB groß ist. Somit bleibt nicht viel Raum für Multitasking. Es wird laut Zopo jedoch auch eine Version mit 3GB RAM geben, die primär für den indischen Markt bestimmt ist. Der interne Speicher ist 16 GB groß und kann durch eine MicroSD Karte erweitert werden.

Als Betriebssystem wird Android 6 auf dem Gerät zum Einsatz kommen. Leider wurde kein Update auf Android 7 angekündigt.

Kamera

Als Kamera kommt ein 8 Megapixel Knipse zum Einsatz. Videos kann die Kamera mit FullHD-auflösung aufnehmen. Die Linsenöffnung der Kamera wird mit f/2.8 angegeben. Sollte diese Angabe stimmen, werden sich mit dem Smartphone nur bei optimalen Lichtbedingungen brauchbare Bilder aufnehmen lassen.

Die Frontkamera verfügt über 5 Megapixel und wird durch einen zusätzlichen LED-Blitz unterstützt. Auch hier wird eine Linsenöffnung von f/2.8 angegeben.

Konnektivität

Das Zopo Color X5.5 ist ein Dual-Sim Smartphone, in dem zwei Simkarten und eine MicroSD Karte gleichzeitig verwendet werden können. Es werden alle LTE Bänder in Deutschland unterstützt und auch Empfang im 3G und 2G Netz ist kein Problem. Weiterhin gibt es ein 2,4GHz Wifi Modul und Bluetooth 4.0. Als Sensoren verbaut Zopo einen Näherrungssensor, Beschleunigungssensor und einen Helligkeitssensor. Ein Kompass oder Gyroskop ist nicht vorhanden.

Akku

Im Zopo Color X5.5 kommt ein 2500mAh Akku zum Einsatz. Da die Rückseite des Smartphones abnehmbar ist, hoffen wir, dass es sich um einen wechselbaren Akku handelt. Die Kapazität liegt leider etwas unter dem Durchschnitt aktueller 5,5 Zoll Smartphones. Als Normalnutzer sollte man einen Tag Laufzeit erreichen. 2 Tage werden eher nicht möglich sein.

Preis & Einschätzung

Zopo präsentiert mit dem Color X5.5 zumindest vom Datenblatt her zu urteilen keinen Low-Budget Kracher. Die Ausstattung eignet sich für Smartphone-Neulinge, anspruchsvollere Nutzer sollten jedoch zu einem anderen Gerät greifen. Wie gut das Smartphone allerdings wirklich ist, können wir erst nach einem Testbericht beurteilen.

Etwas verstörend ist zudem, dass der Hersteller einen Einstiegspreis von 200$ für das Gerät nennt. Wir hoffen, dass es sich hier um einen Tippfehler handelt. Selbst für 100$ wäre das Gerät im Vergleich mit anderen Chinahandys nicht gut ausgestattet.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
avatar
Mobilfunk-Guru
Gast
Mobilfunk-Guru

Schwache Leistung! Da gibt es genug Konkurrenz und die ist meist besser, Vernee Thor, Cubot Manito, Xiaomi Redmi 4A, THL T9 Pro/Plus, etc.

Jiru
Gast
Jiru

Mein erstes China-Phone war das Zopo ZP999. War damit wirklich zufrieden bis auf den schwachen Akku und die quasi nicht vorhandene Update-Politik. Was wirklich interessantes kamm aber schon lange nicht mehr von Zopo.

grooves
Gast
grooves

Meins war auch in 2013 ein ZOPO C2, welches auch ein sehr schönes Teil war. Leider hatte ich keine lange Freude an dem. Es ist mir runtergefallen und das Glas war gebrochen. Ich hatte es zwar teuer repariert, aber in der Zwischenzeit ein anderes bestellt. An Updates kann ich mich auch nicht erinnern.

wpDiscuz