Um den etablierten Hersteller Zopo ist es im letzten Jahr etwas ruhiger geworden. Aus uns nicht bekannten Gründen wurden kaum neue Smartphones vorgestellt. Die Ruhepause hat nun jedoch ein Ende: auf dem Mobile World Congress in Barcelona konnte Chinahandys.net das Launch-Event des neuen Top-Smartphones von Zopo besuchen. Etwa zwei Monate später liegt uns nun das Zopo Speed 8 zum Test vor.

Das Zopo Speed 8 soll an die bisherigen Erfolge des Herstellers anknüpfen und bringt daher ein ganz besonderes Bonbon mit: Als eines der ersten Smartphones der Welt wird das Zopo Speed 8 über einen Prozessor mit zehn Kernen verfügen. Aber auch die restliche Ausstattung klingt vielversprechend. So ist das Zopo Speed 8 mit 4 GB RAM, einem FullHD-Display, einem USB Type-C-Anschluss und einer 21 Megapixel Kamera von Sony ausgestattet. Zudem hat das Handy volle LTE Unterstützung und Android 6. Da bisher viele Chinaphones über 200€ nur eingeschränkt LTE unterstützten, ist die volle LTE Unterstützung ein Punkt, das Zopo Speed 8 für zahlreiche Nutzer interessant macht. Der Preis für das Handy liegt bei 300€. Wird mit dem Zopo Speed 8 nun endlich das wahr, worauf die Fans der Chinahandys lange gewartet haben?

 

Design und Verarbeitung

Das Zopo Speed 8 ist mit 150g ein relativ leichtes 5,5 Zoll Smartphone. Mit einer Länge von 15cm und einer Breite von 7,6cm liegt das Zopo Speed 8 gut in der Hand. Allerdings ist das Speed 8 mit einer Tiefe von 9,5mm ziemlich dick.

ZOPO Speed 8 Design Verarbeitung (5) ZOPO Speed 8 Design Verarbeitung (3)

Das Zopo Speed 8 besteht komplett aus Kunststoff. Im Vergleich mit der Konkurrenz von Xiaomi, Meizu und LeEco wirkt das Smartphone regelrecht billig und ein Premium-Gefühl vermisst man völlig. Zwar ist das Smartphone grundsätzlich ordentlich verarbeitet, jedoch wird man den Gedanken nicht los, dass Zopo versucht hat, jeden Cent bei den verwendeten Materialien zu sparen. Wer viel Wert auf ein hochwertig aussehendes Smartphone legt, wird wahrscheinlich einen Bogen um das Zopo Speed 8 machen. Die Rückseite und der Rahmen im Aluminium-Look fühlen sich in der Hand nicht an wie ein Handy für 300€ an. Auch ist es uns vollkommen unerklärlich, warum Zopo nicht wenigstens den Rückdeckel ablösbar gemacht hat und das Smartphone mit einem austauschbaren Akku und zwei Simslots + MicroSD-Slot ausgestattet hat. Dann hätte das Kunststoffgehäuse die Vorteile zurückgebracht, die Smartphones mit Glas- und Aluminium eingebüßt haben. Jedoch lässt sich der Rückdeckel des Speed 8 nicht ablösen. Stattdessen werden zwei Nano-Simkarten links in einen Einschub eingesetzt. Der Speicher ist nicht erweiterbar.

ZOPO Speed 8 Design Verarbeitung (4) ZOPO Speed 8 Design Verarbeitung (6) ZOPO Speed 8 Design Verarbeitung (2) ZOPO Speed 8 Design Verarbeitung (1)

Die Lautstärke-Regler und der Powerbutton befinden sich auf der rechten Seite und haben einen guten Druckpunkt. Auf der Rückseite befindet sich die Kamera, die etwa 1mm weit herausragt. Unterhalb der Kamera befindet sich der Fingerabdrucksensor und der Dual-LED-Blitz. Auch Soft-Touch-Buttons wurde beim Zopo Speed 8 verzichtet. Dafür arbeitet das Smartphone mit On-Screen-Tasten. Ein Nachteil hiervon ist, dass die freie Bildfläche für Inhalte abnimmt. Eine seltsame Entscheidung, zumal die Leiste unter dem Display mit 1,5cm genügend Platz bieten würde. Eine Benachrichtigungs-LED in Form eines sehr kleinen blauen Punktes oberhalb des Displays ist vorhanden. Das Leuchten der LED ist allerdings ziemlich schwach.

Zubehör des ZOPO Speed 8

ZOPO Speed 8 Lieferumfang

Das Zopo Speed 8 wird mit folgendem Zubehör geliefert:

  • USB Type C Kabel
  • Netzstecker (EU)
  • Stecker zum Herausnehmen der SIM-Karte
  • Bedienungsanleitung (deutsch)
  • Garantiekarte
  • Kopfhörer

Display

Das Zopo Speed 8 verfügt über einen 5,5 Zoll großes Display mit einer Full-HD Auflösung von 1920 × 1080 Pixeln. Es erreicht somit eine Pixeldichte von 400 ppi, womit ein scharfes Bild ohne sichtbare Bildpunkte gegeben ist. Dank IPS-Technik verfügt das Display auch über stabile Blickwinkel. Das Smartphone hat kein Corning Gorilla Glas verbaut und verfügt auch nicht über seitlich abgerundetes Glas (2.5D Glas). Ansonsten ist das Display des Zopo Speed 8 ist von guter Qualität. Alles erscheint scharf und die Farben sind kräftig und natürlich. Von Werk aus ist die Farbtemperatur ziemlich kalt, wer gerne ein wärmeres Farbbild hat, kann dies in der integrierten Miravision-App in den Displayeinstellungen so einrichten. Die Helligkeit von 480 cd/m² liegt im Durchschnitt. Von Seiten der Schwarz-Weiß Werte kann das Display nicht ganz überzeugen: Schwarztöne erreichen keine Tiefe sondern sehen eher grau-schwarz aus. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass das Display ungleichmäßig ausgeleuchtet ist. Die Ränder sind etwas heller als der Rest des Displays. Dies fällt allerdings im alltäglichen Gebrauch nicht auf. Zudem ist das Display nicht ordentlich verarbeitet. Dies sieht man an leichten Farbveränderungen, die auftreten, wenn man etwas fester auf das Display drückt.

ZOPO Speed 8 Display

Insgesamt kann das Display des Speed 8 mit befriedigend bewertet werden. Im Gegensatz zur Konkurrenz von Xiaomi, Meizu und LeEco weist das Display klare Mängel auf und geht gegen die Konkurrenz vollkommen baden. 

Als Touchscreen kommt ein 5-Punkt-Touch Panel zum Einsatz. Die Touchscreen arbeitet schnell und genau und eignet sich auch für Vielschreiber.

Leistung

Das Zopo Speed 8 verfügt über einen der leistungsstärksten CPUs auf dem Markt und über satte 4GB RAM. Der neue Mediatek Prozessor verfügt über folgende 10 Recheneinheiten:

2x Cortex-A72 @ 2.5GHz

4x Cortex-A53 @ 2.0GHz

4x Cortex-A53 @ 1.4GHz

Durch die Aufteilung der Rechenleistung im drei verschiedene Cluster hat der Prozessor zum einen eine hohe Leistung, zum anderen aber auch eine hohe Energieeffizienz. So werden Standardaufgaben von den sparsamen Cortex-A53 Kernen erledigt. Erst wenn das Handy mehr Leistung (zum Beispiel für Spiele) benötigt, schaltet es die weiteren Kerne hinzu. Bei der Ausführung von Standard-Aufgaben, wie der Nutzung von Apps oder dem Surfen im Internet, kennt das Zopo Speed 8 kaum Verzögerungen. Das Handy glänzt hier mit einer guten Geschwindigkeit und einer flüssigen Darstellung.

Der Prozessor wird weiterhin von einer Mali T880 GPU unterstützt. Auch diese stellt das Maximum an Grafikleistung dar, das bisher in einem Mediatek Chipsatz zur Verfügung stand. Mit der Mal T880 sollte es theoretisch möglich sein, alle derzeit verfügbaren Games flüssig zu spielen. Das Problem mit den 3D-Games besteht auch nach dem Update am 27.05 noch weiter. Zopo sollte hier dringend die neuen Grafiktreiber von Mediatek in die Software des Speed 8 implementieren. Bis jetzt ist das Smartphone nur eingeschränkt für anspruchsvolles Gaming geeignet.

Da auf dem Handy zudem 4 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen, ist das Zopo Speed 8 beinahe uneingeschränkt für Multitasking geeignet. Die Geschwindigkeit des RAMs ist mit 5,4GB/s unterdurchschnittlich. Das etwas teurere Xiaomi Mi5 schafft beispielsweise 15GB/s. Selbst das knapp 100€ günstigere Xiaomi Redmi Note 3 schafft mit 8GB/s eine höhere Geschwindigkeit. Dennoch können nahezu beliebig viele Apps gleichzeitig geöffnet werden, ohne dass das Smartphone an Leistung einbüßt. Im Normalbetrieb werden durch das schlanke Android-System nur 1GB RAM in Anspruch genommen, sodass ganze 3GB zur Nutzung von Apps übrigbleiben.

Der interne Speicher beträgt 32GB und kann leider nicht erweitert werden. Die Geschwindigkeit des Speichermoduls ist gut. Mit einer Lesegeschwindigkeit von 171MB/s und einer Schreibgeschwindigkeit von 80MB/s können Dateien ohne größere Wartezeiten auf das Handy kopiert werden. Die Möglichkeit den Speicher durch eine MicroSD zu erweitern, steht leider nicht zur Verfügung.

Zopo Speed 8 Antutu Benchmark (2)Zopo Speed 8 Antutu Benchmark (1)Zopo Speed 8 Geekbench 3 Zopo Speed 8 A1 SD-Bench  Zopo Speed 8 3DMark (1)Zopo Speed 8 3DMark (2)Zopo Speed 8 Vellamo Benchmark (1) Zopo Speed 8 Vellamo Benchmark (2) Zopo Speed 8 Vellamo Benchmark (3)

Android

Auf dem Zopo Speed 8 ist ein aktuelles Android 6 System von Werk aus installiert. Nutzer müssen sich also keine Sorgen machen, ob ihr Handy auf die aktuelle Android Version geupdated wird. Das Android 6 System des Zopo Speed 8 ist komplett unberührt. Nutzer erfreuen sich an einem reinen Android 6 System ohne Schrottapps. Von Werk aus läuft das Zopo Speed 8 mit dem Google Now Launcher. Auch die Icons und alle Menüs wurden unverändert gelassen. Updates erhält das Zopo Speed 8 bequem über die integrierte OTA-App

Zopo Speed 8 Android 6 (1) Zopo Speed 8 Android 6 (2) Zopo Speed 8 Android 6 (3)

Kamera

Das Zopo Speed 8 verfügt laut Hersteller über eine 21 Megapixel Kamera von Sony. Zum Einsatz kommt der IMX230 Sensor mit einer Apterture von F/2.2. Die höchste wählbare Auflösung der Bilder liegt allerdings bei 16 Megapixeln. Der Autofokus soll dank PDAF-Technik nur 0,2 Sekunden zum Fokussieren benötigen. Im Praxistest ist der Autofokus nicht ganz so schnell, erledigt seine Arbeit aber mit etwa einer halben Sekunde immer noch gut. Die Schärfe der Bilder des Zopo Speed 8 ist gut. Im Vergleich mit Handys wie dem Xiaomi Mi5 oder Redmi Note 3 Pro schafft das Speed 8 zwar keinen ebenso guten Detailreichtum, die Schärfe der Bilder ist dennoch immer zufriedenstellend. Die Farbwiedergabe ist ebenfalls gut. Probleme hat das Handy eher damit, die Bilder mit einer guten Helligkeit darzustellen. So wirken Aufnahmen trotz strahlendem Licht gelegentlich etwas dunkel. Hilft man mit dem manuellen Fokus nach, sind die Bilder schnell überhellt. Auch Fotos von Personen wirken häufig zu kühl. Etwas mehr Mühe hätte sich Zopo zudem bei der Kamera-App geben können. Hier stehen nur die Standard-Einstellungen und Filter von Android zur Verfügung.

Die Kamera auf der Vorderseite verfügt über 8 Megapixel und hat eine Aperture von F/2.0. Die Bilder verfügen über eine ausreichende Schärfe, haben jedoch gelegentlich einen extremen Rotsticht.

Die Kamera ist weiterhin dazu in der Lage, Videos in 4K-Auflösung aufzunehmen. Allerdings sind die Videos dann verwackelt und weisen Fehler auf.

Telefonie und Konnektivität

ZOPO Speed 8 Sensoren GPS EmpfangDas Zopo Speed 8 wird endlich das bieten, worauf viele lange gewartet haben: Aktuelle High-End Hardware und volle LTE-Unterstützung. Dies bietet neben dem Zopo Speed 8 nur das LeEco Le Max 2Das Smartphone verfügt über alle hierzulande nötigen 2G, 3G und 4G Frequenzen:

4G FDD-LTE: Bands 1/3/7/20 (800/1800/2100/2600MHz)

3G WCDMA: Bands 1/2/8 (900/1900/2100MHz)

2G GSM: Bands 2/3/5/8 (850/900/1800/1900MHz)

Zudem ist das Zopo Speed 8 ein Dual-Sim Handy. Es können also zwei Simkarten gleichzeitig verwendet werden. Die Gesprächsqualität beim Telefonieren ist mittelmäßig. Die Stimme des Gesprächspartners ist gut verständlich, klingt jedoch etwas blechern. Die Freisprechanlage des Smartphones ist überhaupt nicht zu benutzen. Schaltet man den Lautsprecher ein, treten beim Gesprächspartner starke Verzerrungen und Störgeräusche aus. Das Zopo Speed 8 liegt hier meilenweit hinter den Konkurrenten im Preisbereich.

Die weitere Ausstattung des Zopo Speed 8 ist einem Smartphone für 300€ angemessen. Unterstützt wird Wifi (802.11 ac/a/b/g/n), Bluetooth 4.1 und GPS (Glonass). Zudem ist NFC, ein Schwerkraftsensor, ein Richtungssensor, ein Helligkeitssensor, ein Kompass, ein Näherungssensor, ein Gyroskop-Sensor und ein FM-Radio vorhanden.

Der interne Lautsprecher des Zopo Speed 8 liefert einen brauchbaren Sound. Wenngleich das Handy aufgrund des etwas blechernen Klang nicht als mobile Jukebox genutzt werden kann, eignet es sich gut für den alltäglichen Gebraucht. Der Kopfhörer-Anschluss liefert immer einen guten und ausgeglichenen Sound, der sich zum mobilen Musikhören eignet.

Zopo Speed 8 GPSDas GPS-Modul verrichtet seine Arbeit gut. Auf unserer Teststrecke gab es zu keiner Zeit Fehlanzeigen oder Empfangsstörungen. Auch für die Fußgängernavigation ist das Speed 8 mit seinem Kompass gut geeignet.

Der verbaute Fingerabdrucksensor verrichtet seinen Job gut. Mit etwas weniger als einer Sekunde ist das Zopo Speed 8 zwar etwas langsamer und ungenauer beim Entsperren als die Konkurrenz von Xiaomi, Meizu und LeEco, dennoch ist der Sensor brauchbar. Etwas schade ist, dass man das Handy nicht durch die Betätigung des Sensors aus dem Standby rufen kann. Um das Zopo Speed 8 zu entsperren, muss erst der An-Knopf gedrückt werden und dann der Finger eingescannt werden.

Akku

Zopo Speed 8 Geekbench Battery TestDer Akku des Zopo Speed 8 verfügt über 3600 mAh. Für ein 5,5 Zoll Smartphone ist dies ein guter Wert. In der Praxis gewährleistet der Akku allerdings nur einen Tag Nutzung bei mittlerer Intensität. Wer viel auf seinem Handy zockt, kommt keinen Tag mit dem Speed 8 aus. Nach zweieinhalb Stunden Zocken mit automatischer Helligkeit gehen die Lichter aus. Hier wurde die Software offensichtlich (noch) nicht ordentlich auf den Helio X20 angepasst. Das mittelmäßige Ergebnis wird von einer Geekbench Battery Laufzeit von 4h12min bestätigt. Hier hat das Zopo Speed 8 noch deutlich Verbesserungsbedarf. Im Vergleich liefert das LeEco Le 2 mit dem gleichen Prozessor absolute Spitzenwerte bei der Akkulaufzeit.

 

Preisvergleich

Shop Preis  
280 EUR * 2-5 Tage, Versand aus Europa (zollfrei)
293 EUR * 7-14 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
Empfehlung Nur 273 EUR * 7-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 6.12.2016

5.2 Naja

Die Erwartungen, die an das Zopo Speed 8 gelegt wurden, konnten leider nicht erfüllt werden. Das Handy steht hinter der Konkurrenz von Xiaomi, Meizu und LeEco leider deutlich zurück. Daran ändert die volle LTE-Unterstützung und der Helio-X20 nicht besonders viel. Als Stärken des Smartphones sind das saubere Android 6 System, die 4GB RAM und der schnelle Prozessor zu nennen. Allerdings kämpft der Helio X20 derzeit noch massiven Problemen beim Gaming, was ihn in der Praxis weniger Leistungsfähig als den Helio X10 macht. Ansonsten weist das Smartphone weitere Schwächen auf, wo die Konkurrenz mit Exzellenz glänzt. So ist die Verarbeitungsqualität eher wie bei einem Chinahandy für 120€ und wird dem Preis nicht gerecht. Zudem ist das Display nicht ordentlich laminiert, ungleichmäßig ausgeleuchtet und beginnt bei starker Beanspruchung zu flackern. Der Lautsprecher ist schlichtweg ein Flop und auch die Freisprechfunktion kann nicht genutzt werden. Natürlich ist LTE mit 800MHz eine feine Sache, die teurere Chinahandys bisher einbüßen. Die zahlreichen Schwächen des Zopo Speed 8 können jedoch nicht durch den LTE-Support ausgeglichen werden. Würde das Handy 100€ weniger kosten, ließe sich eine bessere Bewertung geben, zu einem Preis von beinahe 300€ können wir jedoch keine Kaufempfehlung geben. Mit dem Xiaomi Redmi Note 3 Pro ist jeder Kunde besser beraten – und das zu einem deutlich niedrigeren Preis. Wer nicht auf LTE verzichten kann, sollte sich das LeEco Le Max 2 anschauen, das alle LTE Frequenzen bietet und dem Speed 8 auch in allen anderen Kriterien haushoch überlegen ist.

  • Verarbeitung und Design 3
  • Display 4
  • Betriebssystem und Performance 7
  • Konnektivität und Kommunikation 7
  • Kamera 5
  • Akkulaufzeit 5

Schreibe einen Kommentar

33 Kommentare zu "Zopo Speed 8 Testbericht"

Benachrichtigung
avatar
Jörg Becker
Gast
Jörg Becker

Kann aus aktuellem Anlas nur von ZOPO abraten. Wir haben zwei Zopo ZP320 in der Familie. Beide sind nach ca. einem Jahr plötzlich komplett verseucht mit Trojanern und Viren. Von Anfang an ist eine App (recents) auf dem Handy, welche ‚Müll‘ nachlädt. App lässt sich zwar löschen, kommt aber nach einiger zeit wieder. Jetzt plötzlich die komplette Verseuchung, die das handy vollständig unbenutzbar macht. Eine Neuinstallation mit der Firmware vom Zopo-Server zeigt genau die gleichen Ergebnisse.
Unter anderem wird ein Werbebanner (?) geladen, welcher auf die Zopo Webseite verweist, wo die neuesten ZOPO Produkte angeboten werden.
Beide Handys sind nach knapp einem Jahr Sondermüll!!! das Ganze ist kein Zufall, da beide Handys in exakt gleicher Weise betroffen sind.

Will
Gast
Will

Wann dürfen wir mit einem überarbeiteten Testbericht rechnen?

Tobias
Gast
Tobias

hallo leute ich habe auch das zopo speed 8 verwende es mit einer lte karte bei mir ist die verarbeitung top sowie der rest auch keinerlei probleme mit displays oder apps und heute schon ein neues update mit bug fixes per ota bekommen also ich kann mich nicht beklagen und keines der oben beschriebenen mengel feststellen

Simon
Gast
Simon

Sorry !
Ich hab das zopo speed 8 und es ist eine Katastrophe!,all die schönen test zum handy sind verlogen hoch drei !
Ich hab schon zopo mobile auf facebook angeschrieben und die Problematik des Smartphone beschrieben, ich warte immer noch auf Antwort. Ich kauf mir nie wieder so ein schrott!
Andauernde System abstürze und ab und zu eine rätzelhafte hitze entwickelung /sound Probleme!

Will
Gast
Will

Montagsgerät erwischt was Verarbeitung angeht?

Will
Gast
Will

Mal ein eventueller Denkanstoß. Kann es sein, dass ihr ein Montagsgerät erwischt habt? Oder muss man sich die Qualität wirklich so furchtbar vorstellen. Eventuell solltest ihr noch ein anderes aus einen vollkommen anderen Charge testen.

Teater
Gast
Teater

Ich frage mich warum wird nur hier so schlecht über das Zopo Speed 8 gesprochen ich habe fast alles was zu lesen war über das Speed 8 gelesen und das meiste was ich über das Speed 8 erfahren habe war nur positiv nur hier wird das Zopo Speed 8 schlecht geredet

Jonas
Editor

Hallo, ein Link zu einem entsprechenden Test wäre super. Wirklich genutzt hat es nämlich fast niemand…

Beste Grüße
Jonas

Tobias
Gast
Tobias

googel einfach findest 100 reviews meist aber auf englisch 😛

K.E.
Gast
K.E.

Ach du scheisse. Nach den auch von Zopo geschürten hohen Erwartungen an das Speed 8 entpuppt es sich dann als riesen Flop…

Das Speed 7 flimmert nach dem Upgrade auf Android 6.0 auch. Außerdem geht die Status-LED nicht mehr zuverlässig. Hoffentlich bringen die da schnell eine gefixte Version, sonst ist Zopo für mich gestorben.

Jiru
Gast
Jiru

Hatte mal das Zopo ZP999. Fand es ein ganz gutes Gerät. Die Kamera war auf jedenfall besser als die in meinem jetzigen Redmi Note 3. Nur der Akku war leider eine Katastrophe und es gab auch keine Updates mehr seit Android 4.4.2.
Die neuen Zopo Geräte überzeugen mich nicht mehr wirklich. Zu teuer und On-Screen Buttons.

Harald
Gast
Harald

Mist!!! Traumhafte Daten, alles dran, nur kein SD-Slot…die sind doch mit dem Klammerbeutel gepudert.
Also geht das Warten weiter.

Helmut
Gast
Helmut

Ich Frage mich was nur noch produziert wird?????????
Ist es ein Top Smartphone wie das Speed 8 dann gibt es keine Speichererweiterung oder bei anderen Geräten gibt einen Hybridslot für Speicherkarte oder Simkarte.
Wann hört dieser Blödsinn endlich auf???????

Tobias
Gast
Tobias

xD wer braucht mehr als 32 gb müllst dein handy nur zu

Martin
Gast
Martin

Wann kommt es denn raus?

Daniel
Gast
Daniel

Ein Steckplatz für eine SD-Karte ist laut Zopo nicht vorhanden! Könnt ihr das bitte nochmal prüfen und euren Bericht anpassen. Nur 32 GB intern geht leider gar nicht.

Jonas
Editor

Hallo,

wir haben bei ZOPO nachgefragt und der Speicher des ZOPO Speed 8 kann leider nicht erweitert werden. Den Bericht hba ich verbessert. Danke für den Hinweis.

Gruß Jonas

Daniel
Gast
Daniel

Memory card support : can not support expand SD card – See more at: http://www.zopomobileshop.com/369-zopo-speed-8-smartphone.html

Sven
Gast
Sven

So ein gutes Gerät und dann wird an der Speichererweiterung gespart. Warum nur? Sehr schade! Hätte wenigstens ein Hybridslot werden können. Unterstützt es dann wenigstens USB Erweiterungen?

Ifm
Gast
Ifm

Ist denn der Akku herausnehmbar? Zudem stellt sich mir die Frage, ob ob der zweite SIM-Slot – wie leider oft üblich – so ein Kombi-Slot mit der SD-Karte ist. Ansonsten sieht es von den Werten recht gut aus. Wenn das nun noch gepaart wäre mit der Optik eines Elephone Vowney …

Arno Nym
Gast
Arno Nym

Das könnte mein Zenfone 2 ablösen. Nacktes Android 6, saugute Cam, DualSim und nen dicken Akku. Ich bin gespannt auf den Endpreis. LG und Samsung sind eh raus, noch habe ich das Mi5 im Auge. Aber ohne Band 20…..könnte es wohl ein Zopo werden. Danke

wpDiscuz