ZTE bringt das Axon Elite in Deutschland an den Start. Unter der Haube des 5,5 Zoll Smartphones schlummert ein leistungsstarker Snapdragon 810, 3GB RAM, 32GB ROM und ein FullHD Display. Ein protziges goldenes Design und eine Menge Features (Augen-Scanner, Stimmerkennung, Fingerabdruck-Scanner) runden das Paket ab.

Design und Verarbeitung

ZTE Axon Elite Design und Verarbeitung (7) ZTE Axon Elite Design und Verarbeitung (5)

Für meinen Geschmack ist das Axon Elite klar zu protzig gestaltet. Die edel wirkenden Smartphones werden bei ZTE über Nubia veröffentlicht. Warum man das Designer-Team nicht auch an die ZTE Geräte lässt, kann ich mir nicht erklären. Das ZTE Axon Elite ist 9,5mm dick und auch in Länge und Breite eher wuchtig geraten (154mm*75mm). Der Aluminiumkörper wird auf Ober- und Unterseite durch Kunststoffklappen mit Lederüberzug ergänzt. Die 170g in Kombination mit dem Metall fühlen sich in der Hand gut an. Auch die Vorderseite macht einen unkonventionellen Eindruck mit einem auffälligen Dreiecksmuster auf der Ober- und Unterseite.

ZTE Axon Elite Design und Verarbeitung (3) ZTE Axon Elite Design und Verarbeitung (2)

Die 3 üblichen Android Sensortasten sind beleuchtet und eine Benachrichtigungs-LED ist ebenfalls vorhanden. Die Sensortasten arbeiten im ZTE eigenen User Interface anderes als gewohnt. So wird die Multitasking-Übersicht durch langes Drücken auf die Zurücktaste ausgelöst. Nach kurzer Eingewöhnungszeit ist dies jedoch kein Problem. Der An/Aus-knopf befindet sich rechts und die Lautstärketasten links. Beide Tasten haben einen exzellenten Druckpunkt.

ZTE Axon Elite Design und Verarbeitung (6) ZTE Axon Elite Design und Verarbeitung (4)

Design ist und bleibt Geschmackssache und das ZTE Axon Elite ist sehr speziell. Die Verarbeitung ist auf höchsten Niveau, so hört man selbst bei festem Drücken keinerlei Knarzen. Das ZTE Axon Elite ist ein gewagtes Designexperiment und die einzig verfügbare Farbe ist derzeit GOLD. Eine Silberne Version wird allerdings auch bald verfügbar sein. Der Simkarten-Einschub an der linken Außenseite kann mit 2 Sim-Karten oder einer Micro-SD und eine Simkarte bestückt werden.

Micro-SD bei Amazon kaufen

Display

ZTE rüstet das Axon Elite mit einem IPS Display mit 401 Pixel pro Zoll aus. Die FullHD Auflösung reicht für den 5,5 Zoll Display allemal aus und einzelne Pixel sucht man vergebens. Die Farbwiedergabe wirkt bei Standardeinstellung knackig und akkurat. Im Optionsmenü kann man des Weiteren die Farben auch kälter oder wärmer einstellen. Das ZTE Axon Elite ist mit 550 cd/m² sehr hell und auch der Kontrast ist gut. Schwarz wirkt allerdings eher grau. Weiße Flächen haben einen klar erkennbaren Rotstich. Das Display ist im Freien gut zu verwenden. Bei direkter Lichteinstrahlung spielgelt das Display jedoch. Die Blickwinkel sind sehr stabil.

ZTE Axon Elite Display (3) ZTE Axon Elite Display (1)

Der Finger gleitet wie auf Wolken über den Gorilla Glas geschützten 10-Punkt Touch. Alle Eingaben werden exakt erkannt und schnell verarbeitet.

Leistung

Nun geht’s ans Eingemachte. Das Power-Haus Snapdragon 810 wird mit 3GB RAM und 32GB ROM kombiniert. Der Octa-Core Prozessor besteht aus 4 pfeilschnellen Cortex A57 Kernen und 4 langsameren Cortex-A53 Kernen. Bei Bedarf werden alle 8 Kerne aktiviert und das ZTE Axon Elite legt so richtig los. Selbst intensive 3D Spiele laufen absolut flüssig und ohne Verzögerungen. In den einschlägigen Benchmarks hält das Axon Elite mit den Spitzenreitern Meizu Pro 5 und Samsung Galaxy S6 Edge Plus noch mit.

Benchmarkergebnisse ZTE Axon Elite

ZTE Axon Elite Antutu Benchmark ZTE Axon Elite Geekbench 3 ZTE Axon Elite Snapdragon 810ZTE Axon Elite Vellamo Benchmark (3) ZTE Axon Elite Vellamo Benchmark (2) ZTE Axon Elite Vellamo Benchmark (1)

ZTE Axon Elite 3D Mark Benchmark (3)Der interne Speicher ist mit einer Lese-/Schreibgeschwindigkeit von 212/121 MB/s sehr schnell. Der Snapdragon 810 ist anfällig für Überhitzung, doch ZTE hat dies voll im Griff und das Gehäuse erhitzt sich nach einer Stunde Gaming nicht über 40°. Dies liegt am Prozessormanagement seitens der Software. So wird der Prozessor während der Spielesession immer langsamer, sodass er weniger Wärme produziert. Einschränkungen im Spielegenuss hat man jedoch keine.

 

ZTE Axon Elite 3D Mark Benchmark (2) ZTE Axon Elite 3D Mark Benchmark (4) ZTE Axon Elite 3D Mark Benchmark (1)

Nur 1,5GB stehen von den 3GB RAM für Multitasking zur Verfügung und das liegt am schweren System des ZTE Axon Elite. Der Speicher ist pfeilschnell und auch bei mehreren Apps im Hintergrund kommt das Axon Elite keinesfalls in Schwitzen. Die gesamte Performance ist für ein 300€ Gerät einfach weit überdurchschnittlich. Wer viel spielt, ist hier genau richtig.

Android

Das ZTE Axon Elite läuft mit Android 5. Ob es Android 6 geben wird, ist unbekannt. Auf dem Handy läuft ein ZTE eigenes UI (Betriebssystem) und dieses modifiziert Android sehr stark. Der App-Drawer ist nicht vorhanden und das Home-Screen Management nur über Ordner zu regeln. Auch das Design der Icons ist stark angepasst. Organisationsmöglichkeiten wir bei MIUI (XIAOMI) gibt es leider keine und die Apps müssen alle immer einzelnen berührt werden. Schnellstartleiste und Optionsmenü sind ebenfalls verändert, nach einiger Zeit findet man sich jedoch gut zurecht. Einen wirklichen Mehrwert gegenüber Stock-Android kann man nicht erkennen und mir persönlich sagte das UI von ZTE wenig zu. Neben einem Sicherheits-Center sind auch noch Optimierungs-Apps vorinstalliert.

ZTE Axon Elite User Interface (3) ZTE Axon Elite User Interface (1) ZTE Axon Elite User Interface (2)

Das ZTE Axon Elite verfügt über alle bekannten Features die es so gibt. SmartWake und Gestensteuerung können im Optionsmenü aktiviert und konfiguriert werden. Entsperren lässt sich das Smartphone durch Augen-Scan, Fingerabdruck-Scan oder Stimmerkennung. Die beiden erstgenannten funktionierten im Test sehr gut, wobei die Augenerkennung sehr unpraktisch ist, da man zuvor das Display einschalten und dann nochmals nach unten Wischen muss. Der Fingerabdrucksensor hingegen entsperrt blitzschnell aus dem Ruhezustand. Die Stimmerkennung funktionierte im Test leider nur sehr selten.

Der Playstore ist natürlich vorinstalliert und alle Apps können genutzt werden. Ein anderer Launcher aus dem Playstore sorgt bei Bedarf für einen neuen Look und mehr Ordnung auf dem Home-Screen. Allerdings gibt es auch noch schlimmere Systeme im Umlauf und das UI von ZTE ist definitiv stabil und auch angenehm schnell. Updates gibt es immerhin regelmäßig und direkt auf das Handy.

Kamera

Die Rückkamera des ZTE Axon Elite besteht aus 2 Sensoren, einem 13MP Modul und einem 2MP Modul. Iso-Wert und Belichtung können im manuellen Modus angepasst werden. Bei guten Lichtverhältnissen schießt das ZTE Axon Elite gestochen scharfe Bilder mit vielen Details. Die Farben könnten etwas stärker sein und auch die Belichtung der Bilder fällt eher gering aus. Bei schlechten Lichtverhältnissen entwickelt sich ein leichtes Rauschen, aber die Bilder sind dennoch gut. Videos können in 4K Auflösung (2160P) aufgenommen werden und das Kamera-UI bietet einiges an Einstellungsmöglichkeiten.

Die Selfie Kamera macht sehr schöne Selfies und auch für Videotelefonie ist diese bestens geeignet. Der Autofokus arbeitet präzise und blitzschnell.

Kommunikation

ZTE Axon Elite Simkarten EmpfangDas ZTE Axon Elite unterstützt alle in Deutschland benötigten LTE Frequenzen (800/1800/2600). Auch 3G und 2G sind vollständig abgedeckt und der Empfang war durchweg konstant. Surfen klappte im mobilen Netz problemlos und angenehm schnell. Während dem Telefonat entsteht beim Gegenüber ein leichtes, aber nicht störendes Hintergrundrauschen. Auf unserer Seite konnten wir den Gesprächspartner klar und deutlich verstehen.

Der interne Lautsprecher ist beeindruckend laut und die Qualität bis kurz vor Maximum sehr gut. Für Youtube-Videos und gelegentliche Musikstücke ist das ZTE Axon Elite durchaus zu empfehlen. Die Qualität des Klinkenanschlusses wird von ZTE ausdrücklich beworben und liefert im Test eine gehobene Leistung ab. Musikstücke werden in guter Lautstärke und sehr differenziert wiedergegeben.

Konnektivität

Hier räumt das ZTE Axon Elite ordentlich ab. Neben OTG ist auch NFC, ein Kompass und ein Gyroskop Sensor mit an Bord. Bluetooth 4.0 funktionierte mit unseren Kopfhörern problemlos und auch der NFC-Tag wurde erkannt. Das Dual-Band WIFI verfügt über eine gute Reichweite und auch der Datendurchsatz kann sich sehen lassen. Verbindungsabbrüche oder sonstige Probleme gab es keine.

ZTE Axon Elite GPS TestEinen GPS-Fix führt das Axon Elite im freien innerhalb weniger Sekunden durch und hält eine konstante Verbindung aufrecht. Die Genauigkeit ist mit 3-4m gut und in der Praxis kam es zu keinen Abweichungen vom Kurs. Im Auto kann man das Handy als Navigationssystem bestens verwenden, bei Autobahnkreuzen und in der engen Innenstadt kommen die Ansagen auf den Punkt genau.

Akkulaufzeit

ZTE Axon Elite LieferumfangDas ZTE Axon Elite verfügt über einen 3000 mAh Akku und dieser kann nicht ohne größeren Aufwand gewechselt werden. Mit dem mitgelieferten Ladeadapter vergingen 2 Stunden und 10 Minuten bis 2950 mAh in den Akku übertragen waren. Der Stand-By Verbrauch ist minimal, unter Last fordert der Power-Prozessor jedoch seinen Tribut. Beim Surfen oder Spielen gibt das Handy Vollgas und die Akkulaufzeit schwindet im Vergleich mit weniger leistungsstarken Smartphones rasant. Die Akkulaufzeit ist somit lediglich durchschnittlich und ich kam an allen 7 Testtagen von 8-20 Uhr nicht ganz durch den Tag. Wenn man Dual-Sim nutzt (bei uns im Test verwendet) dann reduziert sich die Akkulaufzeit nochmals. Intensiv-Nutzer müssen auf jeden Fall einmal am Tag zwischenladen, Otto-Normal Nutzer schaffen 1,5 Tage. Das ZTE Axon Elite muss also immer am Abend an die Steckdose!

Gearbest: „ZTEAXON“ als Gutschein anwenden

Preisvergleich

Shop Preis  
Empfehlung Nur 401 EUR * 7-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
270 EUR * 3-6 Tage – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 6.12.2016

Fazit und Alternative

80% Super!

Das ZTE Axon Elite ist ein Smartphone der gemischten Gefühle. Die vielen Sensoren, der große Speicher (32GB mit potentieller Speichererweiterung) und der extrem leistungsstarke Prozessor sind die klaren Kaufargumente. Das vergleichsweise schwere und unübersichtliche User Interface zähle ich hier zu den Schwächen und die durchschnittliche Akkulaufzeit ist ebenfalls ein Kritikpunkt. Trotz dieser Schwachpunkte besticht das Handy mit guter Verarbeitung, einem super Display und sehr guter Preis-/Leistung. Für lediglich 300€ erhält man hier ein echtes Spielemonster!

  • Verarbeitung und Design 80 %
  • Display 80 %
  • Betriebssystem und Performance 90 %
  • Konnektivität und Kommunikation 80 %
  • Kamera 90 %
  • Akkulaufzeit 60 %

Schreibe einen Kommentar

1 Kommentar zu "ZTE Axon Elite Testbericht"

Benachrichtigung
avatar
andreas vogt
Gast
andreas vogt

wann erscheint ein android update für das tolle smartphone?

wpDiscuz