Iphone 6 Clone mit Android 5

Hinweis

Leider wird das ZTE Blade S6 nicht mehr produziert. Für bessere Alternativen hilft ein Blick auf unsere Bestenlisten.

Zum Handy-Finder

Fazit: Das ZTE Blade S6 ist ein solides Smartphone mit neuster Technik und guter Verarbeitung. Während sich das Design des Blase S6 an Apple orientiert, läuft die Software mit der neusten Version von Google’s Android Lollipop. Ein Snapdragon 615 Prozessor mit 64-Bit Technologie und und 2GB Arbeitsspeicher sorgen dabei für genügend Power unter der Haube. Unser einziger Kritikpunkt am ZTE Blade S6 ist die mittelmäßige Kamera, ansonsten liefert das Handy in unserem Test durchweg gute bis sehr gute Ergebnisse.

Versionen

IMG_9511Das ZTE Blade S6 gibt es auch noch in einer Version mit 5,5 Zoll. Diese heißt ZTE Blade S6 Plus. Die Smartphones sind bis auf die Größe baugleich und es gibt keinen nennenswerten Unterschied zwischen der S6 und der S6+ Version. Lediglich die Akkukapazität unterscheidet sich um 600 mAh, sodass das Blase S6+ mit seinem größerem Display eine ebensogute Akkulaufzeit erreicht. Dieser Testbericht kann also auch zur Orientierung genutzt werden, wenn man sich für das Blade S6 Plus interessiert.

Verpackung und Versand

Das ZTE Blade S6 bringt folgendes Zubehör mit sich:

  • ein MicroUSB-Kabel
  • ein Netzstecker
  • Einen Stecker zum Herausnehmen der Simkarte
  • eine Garantiekarte

Das ZTE Blade S6 kommt nicht gerade mit viel Zubehör. Es lohnt sich auf jeden Fall eine passende Schutzhülle gleich mitzubestellen, falls diese benötigt wird.

Verarbeitung / Design

ZTE Blade S6 Iphone 6 CloneWer das Vorbild des ZTE Blade S6 ist, ist auf den ersten Blick ersichtlich. Tatsächlich kopiert ZTE das Iphone Design so dreist, dass man fast schon vor einem Iphone 6 Clone sprechen kann. De fakto sieht das Handy aus wie ein Iphone 6 und kann auf den ersten Blick leicht mit diesem verwechselt werden. Das Abkupfern ging bei ZTE sogar so weit, dass der Slogan auf der Rückseite „Designed by Apple in California“ einfach in „Designed by ZTE in California“ umgewandelt wurde. (Man munkelt, dass das ZTE Blade S6 eigentlich von ZTE in Zusammenarbeit mit Steve Jobs entworfen wurde). – Scherz beiseite –
ZTE Blade S6 (4)Wenn das ZTE Blade S6 dem Iphone 6 sehr ähnlich sieht, so gibt es allerdings auch einige Unterschiede zwischen den Smartphones. Zum einen besteht der Unibody des ZTE aus Kunststoff und nicht aus Metall. Die Oberfläche sieht deshalb zwar sehr schön aus, ist allerdings auch sehr glatt und nicht so hochwertig. Obwohl das ZTE Blade S6 aufgrund seiner gerundeten Seiten sehr gut in der Hand liegt, muss man etwas aufpassen, dass einem das Handy nicht versehentlich aus der Hand gleitet. Ansonsten ist das ZTE Blade S6 sehr gut mit einer Hand zu bedienen. Das ZTE Blade S6 Plus ist hierfür eher eingeschränkt geeignet. Zudem ist das Display des Blade S6 größer als das des Iphones (5 statt 4,7 Zoll) und an der linken Seite befinden sich zwei Simkarten-Slots statt einem (Dual-Sim). Das ZTE Blade S6 ist in punkto Displaygröße mit seinem Vorbild identisch. Die Kamera des ZTE ist IMG_9489exzellent in die Rückseite des Smartphones eingelassen und schaut keinen Millimeter heraus.
Das ZTE Blade S6 (Plus) verfügt übrigens über alle drei Softtouch-Buttons unterhalb des Displays. Von diesen ist jedoch nur der Homebutton mit einem Symbol markiert. Das Symbol ist ein kleiner Kreis. Dieser fungiert als Homebutton und als Benachrichtigungs-LED und leuchtet bei Berührung in einem edlen Blau auf. Insgesamt ist die Verarbeitung und das Design des ZTE für ein 240€- Smartphone ziemlich gut.

Display – HD-IPS

IMG_9466Das HD-Display des ZTE Blade S6 gehört zu den besten seiner Klasse. Die Farben sind sehr kräftig und natürlich. Dank der IPS-Technik ist der Schwarzwert des Smartphones ausgezeichnet und auch das Weiß ist sehr leserfreundlich. Zudem wird der hochwertige Eindruck dadurch bestärkt, dass das Glas des Displays sehr glatt geschliffen ist und an den Rändern abgerundet wurde. Die Blickwinkelstabilität befindet sich ebenfalls auf höchstem Niveau. Wer Multimedia auf seinem Smartphone genießen will, wird mit dem ZTE Blade S6 sicher glücklich. Es gibt keinen bemerkenswerten Unterschied zu FullHD-Panels und das Bild ist einfach glasklar. Mit einer Pixeldichte von 293 ppi liegt das Handy über dem Retina-Wert. Es ist dementsprechend kaum möglich, einzelne Bildpunkte auf dem Display zu erkennen. Etwas anders sieht dies beim ZTE Blade S6 Plus aus. Dieses hat bei einer größe von 5,5 Zoll ebenfalls eine HD-Auflösung von 1280*720 Pixeln und somit eine Pixeldichte von 267ppi. Dies ist ebenfalls ein guter Wert, allerdings etwas niedriger.

Was ansonsten noch erwähnenswert ist, ist die 10 Punkt-Touchscreen des Blade S6. Diese ist wirklich ausgesprochen präzise und bringt einen tatsächlichen Mehrwert gegenüber 5-Punkttouchscreens, der sich insbesondere beim Tippen von Kurznachrichten bemerkbar macht. Das ZTE Blade S6 ist also ein Handy mit sehr gutem Display, das sich insbesondere für Vielschreiber lohnt.

Android 5 Lollipop

ZTE Blade Launcher & Benchmark (8)ZTE Blade Launcher & Benchmark (9)Das ZTE Blade S6 läuft erfreulicher Weise von Werk aus mit Android 5.0. Nutzer müssen sich daher keine Sorgen machen, ob das Handy auch ein Update auf die neuste Android-Version erhalten wird. Zudem fördert das neue Android-System die Leistungsfähigkeit des Blade S6 merklich. Die Bedienung des Handys läuft aalglatt und es kommt nur äußerst selten zu Ladezeiten. Android Lollipop wertet die Software des Handys dabei optisch auf. Die Bedienelemente haben eine sehr ansprechende Optik und reagieren mit grafischen Animationen. Man merkt deutlich, dass Google mit Lollipop eine Weiterentwicklung und Verbesserung seines Android-Systems gelungen ist. Der Playstore steht auf dem Blade S6 zur Verfügung und alle Apps können einfach installiert werden.

Das Android System des ZTE wurde vom Hersteller leicht modifiziert und angepasst. Dem Launcher fehlt der App-Drawer und auch die Symbole wurden auf iOS-Optik getrimmt. Wem das System so nicht gefällt, hat die Möglichkeit, über den Playstore einen anderen Launcher zu installieren. Uns hat der ZTE-Launcher jedoch gut gefallen. Durch ein Schweifen über den Homebutton nach oben lassen sich die optischen Effekte und Farben des Launchers anpassen.

Zu den weiteren Funktionen des ZTE Blade S6 gehört Gestensteuerung und Steuerung über Bewegungen. Nach mehrfachem Probieren haben wir jedoch die Hoffnung aufgegeben, diese Funktionen wirklich nutzen zu können. Ähnlich wie bei den meisten Smartphones mit Fingerabdrucksensor hapert es auch beim ZTE Blade S6 bei der Umsetzung dieser Funktionen. Vielleicht wird dieses „Problem“ in Zukunft durch ein Update ausgebessert.

Wer ein Update auf sein ZTE Blade S6 installieren möchte, kann dies leider nicht über die OTA-App auf dem Handy machen. Dennoch ist das System relativ einfach auf den neusten Stand zu bringen. Ob es eine neuere Version für das Blade S6 gibt, kann man auf ztedevice.com überprüfen.

Leistung

Das ZTE Blade S6 wird betrieben von einem Qualcomm Snapdragon 615 64-Bit Prozessor, der durch 2GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Das Blade S6 verfügt somit über die Ausstattung eines soliden Mittelklasse-Smartphones auf dem neusten Stand der Technik. In der Praxis ist das Blade S6 angenehm schnell und man muss sich als Nutzer nicht mit Ladezeiten oder Ähnlichem quälen. Dass die Performance insbesondere auch im Multitasking stark ist, liegt auch daran, dass Android 5 die 64-Bit Struktur des Prozessors nutzt. Es lohnt sich also auch in diesem Punkt das neue Android-System auf dem Handy installiert zu haben. Multimedia, HD-Videos, Surfen und das Nutzen von vielen Apps gleichzeitig sind kein Problem für das ZTE. Einer blitzschnellen Bedienung des Smartphones sind keine Grenzen gesetzt!

Einzig wer sein Smartphone zum Zocken benutzen will, kann für den gleichen Preis mit einem aktuellen Prozessor von MediaTek (MT6752) noch etwas mehr Leistung bekommen. Im direkten Vergleich mit dem Snapdragon 615 ist der in den meisten „Chinahandys“ verwendete MediaTekprozessor nämlich etwas leistungsstärker. In der Praxis merkt man diesen Unterschied fast nur beim Spielen, für Gamer könnte es allerdings interessant sein, sich Smartphones wie das Jiayu S3 oder THL 2015 anzusehen. Dies soll allerdings nicht heißen, dass es mit der Adreno 405GPU ein Problem darstellen würde, ein neues Game wie Apshalt 8 oder NFS zu zocken. In der Praxis ist dies problemlos möglich.

 Konnektivität / Netz

ZTE Blade S6 (6)Das ZTE Blade S6 und Blade S6 Plus unterstützen folgende LTE-Frequenzen: FDD-LTE 800/900/1800/2100/2600MHz.  Ebenfalls werden auch alle 3G und 2G-Frequenzen unterstützt. Somit ist der Verwendung von mobilem Internet keine Grenze gesetzt. Interessant ist auch, dass auf dem Smartphone zwei Simkarten gleichzeitig genutzt werden können. Wer also zwei Simkarten hat, kann diese beide gleichzeitig verwenden.

Die Gesprächsqualität ist von guter Qualität. Sowohl der Angerufene als auch der Anrufende werden klar und deutlich verstanden und die Stimmübertragung ist konstat. Auch die Freisprechfunktion kann verwendet werden.

Das ZTE Blade S6 verfügt zudem über Bluetooth 4.0 und Wifi. Das Signal ist durchgehend stark und auch über größere Distanzen wird der Empfang aufrecht erhalten.

Kamera

ZTE Blade Launcher & Benchmark (11) ZTE Blade Launcher & Benchmark (12)Die 13 Megapixel-Kamera des ZTE-Blade S6 mit f/2.0 Aperture macht insgesamt ordentliche Bilder. Die Farbwiedergabe ist gut und natürlich. Bei guten Lichtverhältnissen lassen sich schöne Bilder schießen. Vergleicht man das ZTE Blade S6 allerdings mit anderen China-Handys im Bereich um 240€, zieht es meistens den Kürzeren, weil diese Smartphones eine höhere Schärfe erreichen als das Blade S6. Eine Stärke des Smartphones sind allerdings Aufnahmen bei schlechteren Lichtverhältnissen. Auch ist die Auslösezeit sehr gering, sodass sich das ZTE äußerst gut für Schnappschüsse eignet.

Die Frontkamera mit 5 Megapixel macht ordentliche Bilder und eignet sich gut für Videotelefonie.
Die Kameraapp bietet zudem weitere Live-Filter und extra Effekte, die den Funktionsumfang der Kamera erweitern.

GPS

Das GPS des Blade S6 kann als stark bezeichnet werden. Es bestimmt den Standpunkt genau und zuverlässig, indem es sich mit bis zu 12 Satelliten gleichzeitig verbindet. Auf der Testfahrt  konnten wir mit dem Handy problemlos navigieren, ohne dass es zu Verbindungsabbrüchen oder Fehlern kam.

Akku

ZTE Blade Launcher & Benchmark (7)Der Akku mit 2400 mAh performt in der Praxis sehr gut. Angesichts der geringen Dicke des Smartphones ist die Akkulaufzeit wirklich beachtlich. Selbst bei intensiver Nutzung kommt man eigentlich immer über den Tag. Wenignutzer können das Blade S6 mit etwas glück zwei Tage am Stück nutzen, bevor es an die Steckdose muss. Full-HD-Videos hat das ZTE Blade S6 in unserem Dauertest 8 Stunden auf mittlerer Helligkeit und Lautstärke abgespielt. Das Blade S6 Plus wird mit seinem 3000 mAh Akku wahrscheinlich ähnliche Ergebnisse erzielen.
Der Akku des ZTE Blade S6 ist leider nicht wechselbar.

Preisvergleich

Shop Preis  
Empfehlung Nur 157 EUR * 

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich.

Fazit und Alternative

85% Genial

Das ZTE Blade S6 ist eine Empfehlung wert. Wahrscheinlich handelt es sich bei dem ZTE Blade S6 und S6 Plus um die besten Iphone 6 Clones. In unserem Test lieferte das Smartphone durchweg gute Ergebnisse. Besonders gut gefallen hat uns die handliche Größe und Form des Blade S6, der gute Akku und die gehobene Displayqualität. Einen besonderen Pluspunkt liefert auch das Android 5 Lollipop-System. Lediglich bei der Kamera und der Systemperformance ist die Konkurrenz der China-Handys noch etwas besser aufgestellt.
Als Alternative zum Blade S6 kann das THL 2015 genannt werden. Das THL 2015 bietet vor allem für Zocker eine stärkere Performance, einen etwas stärkeren Akku, ein Full-HD-Display und eine bessere Kamera. Der Preis der beiden Smartphones ist etwa gleich.

Als Alternative zum ZTE Blade S6 Plus kann das Meizu M1, das Jiayu S3 oder das Iocean Rock genannt werden. Diese Smartphones mit 5,5 Zoll verfügen über einen stärkeren Prozessor und ein FullHD-Display.

  • Verarbeitung und Design 90 %
  • Display 90 %
  • Betriebssystem und Performance 90 %
  • Konnektivität und Kommunikation 90 %
  • Kamera 70 %
  • Akkulaufzeit 80 %

Schreibe einen Kommentar

9 Kommentare zu "ZTE Blade S6 im Test"

Benachrichtigung
avatar
camouflage38
Gast
camouflage38

Ich habe ein Problem mit dem Smartphone.Ich brauche mal eure Hilfe.Es geht dabei um die apps die immer wieder weg sind,und wieder kommen.Einen habe ich wohl aus versehen gelöscht.Bei der wieder ein Stellung kommt es doch nicht wieder zurück.Was mache ich nur falsch.Oder ist das doch ein Software Probleme.“BUG“.
Danke für eure Antworten.

Betzi
Gast
Betzi

Hallo,
habe auch das Blade S6 gekauft und nutze im Grenzgebiet die Dual Sim Funktion. Leider Funktionieren die mobilen Daten nur für SIM Slot 1. Oder weiß jemand wie es anders geht?
Danke.

Leo
Gast
Leo

Servus, hast du das Problem lösen können?

jeatea
Gast
jeatea

Hallo, kann mir jemand eine Auskunft geben, wie das mit der Infrarot-Funktion funktionieren soll (Handy als Fernbedienung nutzen)?
Stell mich ein bisschen blöd, obwohl ich echt sonst ne Ahnung habe von Handys.
Brauch ich da ne zusätzliche App?
Danke schonn mal.

Bine
Gast
Bine

Hallo,
habe das blade s6 jetzt seit ein paar Tagen und bin echt begeistert. Habe allerdings ein kleines Problem (bin aber wahrscheinlich selber dran schuld). Ich habe ein paar Einstellung vorgenommen wie es für mich am besten passt seitdem öffnet sich wenn ich zwei mal auf den home button drücke meine aktiven Anwendungen nicht mehr, da passiert gar nichts , kann mir jemand helfen wie ich das wieder aktivieren kann.
Lg

arni
Gast
arni

Jaa,zugegeben ist es machbar aber ohne diese langen Fingernägel wie im Video klappt das sicherlich nicht ;-))
Mir geht es aber darum ein Ersatzakku zu haben.Damit man, wenn das eine leer ist zackzack das volle Akku tauschen kann.
Und das ist hier leider NICHT möglich.
Diesen Blödsinn hat Apple angefangen und viele andere Hersteller machen es nach.Schuld daran ist aber der Verbraucher der jeden Mist kommentarlos schluckt und kauft.Die Lemminge sterben nie aus ;-((

Günther
Gast
Günther

Auch wenn die Info überall anders lautet: Der Akku ist austauschbar! Mit etwas Fingerfertigkeit und Feinmechaniker- Werkzeug ist das auch für Nicht-Profis gut hinzubekommen.Siehe youtube- ZTE Blade S6 teardown video

Arni
Gast
Arni

Wenn man jetzt den Akku noch wechseln könnte,wäre es ein fast perfektes Smartphone so ist es leider nur ein ChinaClown mit apple-desease 😉

Nuri
Gast
Nuri

du bist doch nur eifersüchtig weil du es nicht gekauft hast

wpDiscuz