Elephone E10 Testbericht

Getestet von Joscha am
Firmware : Android 10
Bewertung: 81%
Vorteile
  • gute Performance
  • gute Kameras
  • sauberes Android 10 System
  • gute Akkulaufzeit
Nachteile
  • keine Benachrichtigungs-LED
  • Gehäuse anfällig für Kratzer
  • "nur" HD-Auflösung
Springe zu:
CPUMediatek Helio P22 - 4 x 2,3GHz + 4 x 1,65Ghz
RAM4 GB RAM
Speicher64 GB
GPUPowerVR GE8320 - 650MHz
Display1520 x 720, 6,5 Zoll 60Hz (IPS)
BetriebssystemAndroid 10
Akkukapazität4000 mAh
Speicher erweiterbar Ja

Speichererweiterung
Hauptkamera48 MP + 13MP (dual) + 5MP (triple)
Frontkamera13 MP
USB-AnschlussUSB Type-C
KopfhöreranschlussNein
EntsperrungFingerabdruck
LTEJa - 1, 3, 5, 7, 8, 20, 28, 38, 40, 41
NFCJa
SIMDual - nano
Gewicht193 g
Maße163,6 x 77,3 x 8,5 mm
Antutu96400
Benachrichtigungs-LEDNein
Hersteller
Getestet am18.06.2020

Elephone ist einer der Hersteller, die relativ selten neue Smartphones vorstellen. Während sogar Ulefone, Oukitel und co. mittlerweile diverse Geräte in verschiedenen Serien in der Pipeline haben, ist unser letzter Testbericht zu einem Elephone-Handy aus dem November 2019. Die Stille wird nun durchbrochen – der Hersteller hat uns das Elephone E10 zu einem Test zukommen lassen.

Elephone E10 Design Verarbeitung 1

Die Prämisse dieses Smartphones ist eindeutig: Quad-Kamera für wenig Geld. Ob daraus am Ende tatsächlich ein gelungenes Smartphone für die untere Mittelklasse werden konnte, schauen wir uns in diesem Testbericht an.

Design und Verarbeitung

Vom Design ähnelt es auf der Rückseite den Samsung Galaxy S20+ und von der Vorderseite vielen anderen aktuellen Smartphones wie etwa dem Redmi Note 7. Die Verarbeitung ist erstaunlich gut. Ihr habt aber keine Glasrückseite, sondern nur eine aus Kunststoff, die wegen der glatten Oberfläche auch recht anfällig für Kratzer ist. Im Lieferumfang liegen übrigens das Smartphone, eine Silikonhülle und ein Ladekabel mit dabei.

Das Elephone E10 ist kein kompaktes Smartphone. Die Maße betragen 163.6 x 77.3 x 8.5 Millimeter bei einem Gewicht von 193 Gramm. Das ist durchschnittlich für ein Handy mit einem 6,5 Zoll großem Display. An Farben gibt es Blau, Grün oder Schwarz. Die Rückseite spiegelt stark und hat einen vom Lichteinfall abhängigen Farbverlauf. Ich finde das schick – die meisten werden es aber so oder so mit einer Hülle abdecken. Die Front wird größtenteils von dem riesigen Display bedeckt, die Ränder sind auf den Werbefotos links und rechts nahezu nicht wahrnehmbar. In Wirklichkeit sieht man natürlich deutliche Ränder um das Display

Die Selfie-Kamera bringt Elephone in einer Waterdrop-Notch unter. Diese ist deutlich dezenter als eine breite Notch wie im iPhone – viele präferieren dennoch einen Pop-Up-Mechanismus, den Elephone bereits im durchaus empfehlenswerten U2 verwendet hat. Alles hat seine Vor- und Nachteile, es ist und bleibt aber auch einfach eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Die glänzende Rückseite beherbergt keinen Fingerabdrucksensor, der befindet sich nämlich im Rahmen des Geräts (seitlicher Fingerabdruckscanner). Deswegen finden sich abgesehen von dem Kameramodul nur ein paar Schriftzüge auf der Rückseite des Elephone E10.

Elephone E10 Lieferumfang

Der Hersteller setzt zur Datenübertragung und zum Laden auf USB-C, was sehr begrüßenswert ist. Leider verzichtet Elephone aber auf einen Audioanschluss und legt auch keinen Klinkenadapter für Fans kabelgebundener Kopfhörer bei.

Display des Elephone E10

Elephone E10 Display Ränder 3

Beim Display setzt Elephone leider auf ein Panel mit HD-Auflösung, was bei einer Diagonale von 6,5 Zoll in einer nicht sonderlich scharfen Pixeldichte von 264 Pixel pro Zoll resultiert. Das ist okay für ein 100€ Smartphone. Einzelne Pixel sind mit dem bloßen Auge noch erkennbar, im Alltag ist die Schärfe aber ausreichend. Das Display ist genauso wie ich es erwartet habe. In Innenräumen kann man das Display super ablesen und YouTube Videos kann man gut gucken. Bei Sonnenlicht wird es schon sehr schwierig, das Display abzulesen. Der Kontrast und die Blickwinkel-Stabilität sind allerdings zufriedenstellend. Eine Benachrichtigungs-LED gibt es leider nicht.

Leistung & System

Im Innern des Elephone E10 verrichtet der MediaTek MT6762 alias Helio P22 aus dem Jahr 2019 seinen Dienst. Diesen Prozessor hatten wir unter anderem schon im Oukitel K13 Pro im Test. Der Chip taktet auf vier ARM Cortex-A53 Kernen mit bis zu 2 GHz, die anderen vier Kerne arbeiten im Energiesparcluster mit maximal 1,5 GHz. Gefertigt wird der im 12nm Verfahren. Im Elephone E10 wird er von vier Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Speicher flankiert.

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis 3D Mark Ergebnis

Die Systemperformance des Elephone E10 war in unserem Test wirklich überzeugend. Für ein so günstiges Smartphone bekommt man wirklich noch eine brauchbare Geschwindigkeit geliefert, mit der sich die Standard-Apps wie WhatsApp, YouTube und Co. bequem nutzen lassen. Ein großer Vorteil des Elephone E10 ist hier auch, dass ein reines Android 10 System zum Einsatz kommt, das vom Hersteller nahezu unberührt belassen wurde. Käufer müssen sich hier also keine Sorgen um ein Update auf die neuste Android-Version machen. Zudem ist das System sauber und aufgeräumt, was wiederum der Performance zugutekommt.

Kamera

Auf der Rückseite des Elephone E10 sitzen vier Kamerasensoren. Der Hersteller verspricht, dass alle davon einer richtigen Aufgabe nachkommen und es sich nicht um Dummys handelt. Der primäre Sensor hat eine Auflösung von 48 Megapixel und ist vermutlich ein Samsung GM1 Sensor. Als sekundäre Cam verbaut Elephone eine Ultra-Weitwinkel-Kamera mit 120° Blickwinkel und 13 Megapixel Auflösung. Der dritte Sensor ist für die Erkennung von Tiefenschärfe-Informationen gedacht und hat zwei Megapixel. Der vierte Sensor kommt mit fünf Megapixeln und einem Makro-Objektiv mit vier Zentimeter Naheinstellgrenze.

Bei Tageslicht macht das E10 tatsächlich gute Bilder, erst recht, wenn man den geringen Preis im Hinterkopf behält. Die Farben sind zwar nicht so natürlich und so gut wie bei Flaggschiff Smartphones, aber sehen trotzdem besser aus als bei anderen Smartphones dieser Preisklasse. Der typische Nachteil von Low-Budget Smartphones sind die Nachtaufnahmen. Ihr müsst wirklich die Kamera stillhalten, um halbwegs brauchbare Ergebnisse zu erzielen. Denn bei Dunkelheit verschwinden die Details sehr schnell und die Bilder werden verrauscht. Trotzdem konnte ich vereinzelnd auch gute Bilder am Abend schießen.

Die Ultraweitwinkel-Kamera ist mit 13 Megapixel ebenfalls überraschend gut. Es lassen sich bei genügend Licht durchaus brauchbare Aufnahmen machen. Schärfe und Farbdarstellung sind in Ordnung und auch die Verzerrung an den Rändern hält sich noch halbwegs in Grenzen. Mehr kann man hier in diesem Preisbereich auch nicht erwarten. Die Makro-Kamera kann aber nicht überzeugen und hat lediglich den Zweck, das Kamera-Setup durch einen vierten Sensor aufzupolieren.

Konnektivität und Kommunikation

Das neue Smartphone von Elephone E10 deckt alle wichtigen Frequenzbereiche in 2G/3G/4G ab – LTE Band 20 ist auch mit dabei und sogar einige Frequenzen für den weltweiten Einsatz. Das ist für ein Low-Budget Gerät durchaus überraschend:

FDD-LTE:B1/B3/B5/B7/B8/B20/B28ab

TDD-LTE:B38/B40/B41

%name

Die Gesprächsqualität beim Telefonieren war zufriedenstellend. Man wird klar und deutlich verstanden, allerdings ist die Stimme etwas blechern. Es können zwei SIM-Karten gleichzeitig in das Smartphone eingesetzt werden. Bei der Verwendung von Dual-SIM muss man beim Elephone E10 zudem nicht auf die Speichererweiterung verzichten. Dual-Band Wifi mit n-Standard und Bluetooth 5.0 sind ebenfalls vorhanden. Die Standortbestimmung erfolgt zuverlässig und das Smartphone kann zur Navigation verwendet werden, allerdings gibt es keinen E-Kompass, der einem die Richtung anzeigt. Ansonsten sind an Sensoren noch ein Helligkeitssenor, Beschleunigungssensor und Näherungssensor verbaut. Zudem gibt es NFC zum kontaktlosen Bezahlen. Daumen hoch dafür!

Akku

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Der Akku hat eine Kapazität von 4000 mAh. Das ist ein guter Wert für ein 100€ Smartphone. Im Test kam ich damit im Schnitt auf 2 Tage Laufzeit. Selbst bei häufiger Nutzung wird das Smartphone auch nicht vor dem Abend leer. Der geringe Verbrauch ist wahrscheinlich auf die niedrige Displayauflösung und den relativ schwachen Prozessor zurückzuführen. Jedenfalls schneidet das Elephone E10 hier gut ab. Der Akku wird mit USB-C bei 10W aufgeladen. Die Ladezeit ist mit etwas mehr als 2 Stunden noch angenehm kurz.

Testergebnis

Getestet von
Joscha

Das Elephone E10 ist tatsächlich ein gutes 100€ Smartphone. Gerade bei der Akkulaufzeit und bei der Software hat es mich überzeugt. Das Display und der Prozessor sind okay. Erstrecht für den Preis von 100€. Bei einem höheren Preis hätte ich hier mehr meckern müssen. Das Design ist schick und von Samsung „inspiriert“. Mir gefällt es aber. Die Kameras sind für den Preis von 100€ ebenfalls mehr als ausreichend und haben mir im Test gut gefallen. Ich kann das Elephone E10 für 100€ auf jeden Fall als Zweit-Smartphone oder als Einsteiger-Handy empfehlen.


Gesamtwertung
81%
Design und Verarbeitung
90 %
Display
70 %
Leistung und System
80 %
Kamera
80 %
Konnektivität
80 %
Akku
85 %

Preisvergleich

112 €*
10-15 Tage - EU Priority Line - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 122 €*

10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
140 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
112€* Zum Shop
10-15 Tage - EU Priority Line - zollfrei
Unsere Empfehlung
Nur 122€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
140€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 12.07.2020

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
5 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
bobbysyxkiller
Gast
bobbysyxkiller (@guest_65060)
19 Tage her

Ich habe mir das Telefon als Ersatz-/Zweitgerät geholt. Bin noch am Testen. Mein erster Eindruck die Highlights NFC, die Kamera, A10 umverbaut, Der üppige Akku. Multicard o2 ohne Probleme akzeptiert. Für das Geld, jede Menge Leistung bzw. Features. Die Kamera macht schöne Fotos. Allerdings ist diese Funktion erst über das Dreipunkt Menü zu erreichen. Open Camera macht das besser. Das Display in dieser Größe wäre als FHD+ sinnvoller. Die Konnektivity lässt zu wünschen. Bereits vor dem Haus ist mit WLan Schluss. Im Haus geht das LTE bis auf Edge zurück. Mein Ulefone Power empfängt die FB noch problemlos in 30… Weiterlesen »

Skyfirer
Gast
Skyfirer (@guest_64787)
23 Tage her

Hi,
Werdet ihr von Elephone auch das U3H testen?

PapaJohnsonTrump
Gast
PapaJohnsonTrump (@guest_64724)
24 Tage her

Ehrlich gesagt, habe nur ich das Gefühl, oder sahen die letzten 10Handys komplett identisch miteinander aus?

Steinlaus
Gast
Steinlaus (@guest_64726)
24 Tage her
Antwort an  PapaJohnsonTrump

Nö, das ist wirklich so. Jeder kopiert vom anderen das, was grade angesagt ist. Wirkliche Alleinstellungsmerkmale kann man mit der Lupe suchen.

Steinlaus
Gast
Steinlaus (@guest_64714)
24 Tage her

Generell finde ich es ziemlich stark, welch gute und wirklich brauchbare Smartphones man heutzutage für schlappe 100€ bekommt. Vor 3-4 Jahren noch absolut utopisch.