Cubot X19

3

Wer den Markt der Chinahandys etwas besser kennt, dürfte auch mit der Marke Cubot vertraut sein. Als einer der ältesten Hersteller fährt Cubot eine klare Linie und hat ausschließlich Smartphones mit einem Preis unter 200€ im Programm. Die Zeit, die andere Hersteller in Werbeversprechen investieren, nutzt Cubot für die Soft- und Hardwareoptimierung seiner Produkte. Etwas schade ist dabei nur, dass Cubot fast nie wirklich neue Hardwarekomponenten verbaut, sondern sich eher auf das Wohlerprobte konzentriert. Ein Smartphone, das diesem Konzept folgt, ist das neue Cubot X19. Im Folgenden werden wir etwas Licht auf das neue Einsteigermodell von Cubot werfen.

Cubot X19 3

Design und Verarbeitung

Als einer der wenigen Hersteller bringt Cubot ein Smartphone ohne Notch auf den Markt. Zwar gibt es daher einen größeren Rand zur oberen Seite des Displays, allerdings dürfte einige Nutzer das traditionelle Design auch freuen. Ebenfalls verabschiedet sich der Hersteller von den einfarbigen Rückseiten aus Kunststoff. Stattdessen wird das Cubot X19 in einer Gradient- und einer schwarzen Version mit glattem Kunststoff erscheinen. Leider setzt der Hersteller nach wie vor nicht auf Glas oder Metall. Die Maße betragen 155 x 75 x 9,5mm. Das Cubot X19 ist also etwas dicker als gewöhnliche Smartphones, was am etwas größeren Akku.

Cubot X19 7

Auf der Rückseite gibt es einen Fingerabdrucksensor und auch der neue USB-C Standard ist vorhanden. Ein Kopfhörer-Anschluss passte ebenfalls noch ins Programm.

Display

Cubot X19 8Das Cubot X19 bietet ein sehr großes 5,93 Zoll Display, das noch groß genug fürs Gaming und Video-Anschauen ist. Dank des 18:9 Format und den geringen Rändern ist das Gerät trotzdem noch relativ handlich und auf eine Notch wurde, wie gesagt, auch verzichtet. Das Display hat eine Full-HD Auflösung von 2160 x 1080 Pixel. Somit ist das Bild vollkommen scharf und einzelne Bildpunkte sind dank 403ppi nicht mehr sichtbar. Es handelt sich um ein klassisches IPS-Panel, das natürliche Farben und eine gute Blickwinkelstabilität haben sollten. Oberhalb des Displays befindet sich eine Benachrichtungs-LED.

 

Leistung

Das Cubot X19 hat einen Helio P23 Prozessor verbaut. Den Helio P23 kennen wir bereits aus einigen Cubot-Smartphones, wo die CPU einen guten Job erfüllt. Der Octa Core ist recht ähnlich zum Helio P25, lediglich die Cortex A53 takten anders: von 4 x 2.6 GHz auf 4 x 2.3 GHz sowie das Energiesparcluster von 4 x 1.6 GHz auf 4 x 1.65 GHz. Dafür kommt als GPU nun die Mali G71 mit 700 MHz zum Einsatz statt der Mali T880 mit 900 MHz. Bedeutet auf dem Papier weniger Leistung, wenn auch nur minimal. Die Leistung ist für Standard-Aufgaben in jedem Fall vollkommen ausreichend. Facebook, Whatsapp, Surfen im Internet und Multimedia laufen auf dem X19 ohne größere Wartezeichen. Gaming ist auf dem Smartphone ebenfalls möglich und die aktuellen Games laufen auf mittleren Grafikeinstellungen. Auch gibt es beim Multitasking dank des 4GB RAM großen Arbeitsspeichers keine gravierenden Einschränkungen. Der interne Speicher umfasst 128GB und kann bei Bedarf sogar per Micro-SD erweitert werden. Allerdings muss man dann auf die Nutzung des zweiten SIM-Slots verzichten.

Insgesamt sind wir sehr gespannt, wie das Cubot X19 im Praxiseinsatz performen wird. Cubot ist für eine exzellente Systemoptimierung bekannt und wenn der Hersteller seinem Namen treu bleibt, bekommen wir ein sehr schnelles Handy.

Das Cubot X19 hat noch Android 8.1 installiert, allerdings wurde Android Pie bereits angekündigt. Der Hersteller modifiziert die Benutzeroberfläche in der Regel nur sehr leicht, sodass man sich immerhin auf ein sauberes Android freuen kann. Der Google Playstore und die deutsche Sprache sind natürlich von Werk aus vorhanden.

Kamera

Cubot X19 6Die Kamera auf der Rückseite hat nicht weiter benannte Sensor mit 16 Megapixel und einer f/2.0 Blende. Die Frontkamera hat 8 Megapixel. Wie gut die Kamera des Cubot X19 im Praxiseinsatz sein wird, lässt sich ohne ein Testgerät nicht abschließend beurteilen.

Konnektivität und Akku

Mit 4000mAh Akku kann man sich wirklich auf eine gute Akkuleistung freuen, bei der es kaum möglich sein wird, das Handy an einem Tag in die Knie zu zwingen. Bei entsprechender Software-Optimierung sollte das X19 5 etwa 2 Tage durchhalten. Aufgeladen wird das Handy über einen USB Type C Anschluss mit 5V/2A.

Weiterhin unterstützt das X19 alle in Deutschland nötigen Netzfrequenzen. Der mobilen Datennutzung sind somit keine Grenzen gesetzt. Es gibt Bluetooth 4.2 und Dual-Band Wifi (n-Standard). An Sensoren gibt es neben den Standards noch ein Gyroskop und einen E-Kompass, auch GPS wird unterstützt.

Unsere Einschätzung

Cubot X19 5Das Cubot X19 bietet wenig Neues, ist aber vielleicht gerade dadurch ein interessantes Gerät. Wer nach einem Smartphone sucht, das keine Einkerbung im Display hat und mit einem sauberen Android-System läuft, könnte hier auf seine Kosten kommen. Zudem ist Cubot für seine gute Systemoptimierung bekannt, sodass auch hier die Hoffnung auf ein günstiges und leistungsstarkes Gerät besteht. Die Smartphone-Welt aus den Angeln werfen wird der Hersteller damit zwar nicht, aber das sollte man von einem Gerät unter 150€ auch gar nicht erwarten. Wir werden uns in jedem Fall ein Cubot X19 besorgen und Euch bald in einem ausführlichen Testbericht mehr zu dem Smartphone berichten.

Preisvergleich

126 EUR*
5-8 Tage - DHL Express - zollfrei
Zum Shop
Nur 152 EUR*
10-15 Tage - EU Priority Line / Germany Express - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 16.02.2019

 
1 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
DirkVonLiechtenstein Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Dirk
Gast
Dirk

Ein würdiger Nachfolger für das Cubot Note S wäre mir sehr willkommen. Es hatte ein sehr helles und großes Display, eine gute Akkulaufzeit, Dual Sim plus Speichererweiterung und ein super stabiles System für die Standardanwendungen. Das Note plus war eher eine Verschlechterung.

VonLiechtenstein
Gast
VonLiechtenstein

Nimm doch das Xiaomi Mi A2 Lite das hat alles was du aufgezählt hast, für einen Preis je nach Speicher 3/32 oder 4/64 135€ – 152€.
Wenn du auf die Speichererweiterung verzichten kannst bekommst für 168€ auch das Redmi note 6 Pro, da ist dann alles noch um einiges besser, abgesehen von der Laufzeit.

Das Teil hier muss ich sagen, hat einfach keine Chance gegen die Konkurrenz von Xiaomi.

Dirk
Gast
Dirk

Besten Dank für den Hinweis. Ich schaue mir das mal genauer an 🙂