Zollinformationen & Steuern

Einfuhr eines China Handy nach Deutschland!

Einfuhr Zoll Smartphone Handy Einfuhrumsatzsteuer 300x202Gibt es Probleme mit dem Zoll beim Kauf eines Smartphones aus China?

Wenn du ein Smartphone aus China bestellen möchtest, ist der Zoll kein Grund sich zu sorgen. Du solltest jedoch wissen, was die Zollregelungen für den Kauf eines China Handys sind. Hier bekommst du einfach erklärt, was du beachten musst.

Im Netz kursieren bezüglich der Einfuhr von Chinaphones nach Deutschland verschiedene Gerüchte und Geschichten. Es wird behauptet, es gäbe beim Zoll immer Probleme, wenn man ein Handy aus China kaufen würde. Dies stimmt so jedoch nicht!

Die Einfuhr eines Chinaphones läuft problemlos ab, wenn eine einfache Grundregel verfolgt wird:

Grundregel: Kaufe niemals Handys, die den Namen oder Logos eines bekannten Herstellermodells tragen oder eindeutige iPhone-Clones sind. Auf unserer Seite findest du solche exakten Nachbauten jedoch gar nicht.

In diesen Fällen kann es passieren, dass es beim Zoll Probleme gibt und die Ware vom deutschen Zoll zurück gesendet wird. In allen anderen Fällen, auch wenn ein China Handy einem bekannten Markenmodell ähnlich sieht oder nachempfunden ist, kannst du das Smartphone aus China problemlos bestellen. In unseren Handy Bestenlisten findet ihr nur Smartphones, die problemlos nach Deutschland eingeführt werden können.


Kosten

Allgemein kann gesagt werden, dass der Zoll in Deutschland für alle Waren zwischen 22 – 150 Euro eine Einfuhrumsatzsteuer von 19% erhebt. Besonders bei der Bestellung von günstigen Gadgets und Zubehör relevant ist die Bemessungsgrundlage. Überschreitet der Wert der Ware mit den Versandkosten zusammen die 22€, muss Einfuhrumsatzsteuer gezahlt werden. Beispiel: MI-Band für 20€ bestellt und 3€ Versand gezahlt. Somit sind es 23€ und die Einfuhrumsatzsteuer muss entrichtet werden. Diese 19% Steuern musst du Zahlen, wenn du ein Handy in China kaufst und es von Zoll überprüft wird. Prinzipiell gibt es also drei Möglichkeiten:

Update zur Verzollung durch die DHL: Seit dem 1.06.2014 erhebt die DHL zusätzlich zu den 19% Einfuhrumsatzsteuer eine Kaptitalbereitstellungsprovision in Höhe von 2%, mindestens jedoch 12€. Dies bedeutet leider, dass bei einer Bestellung per DHL noch einmal 12€ extra zusätzlich zu den 19% Einfuhrumsatzsteuer erhoben werden. Wie Ihr diese Gebühr umgehen könnt, erfahrt Ihr hier.

Aufgrund der großen Menge an Artikeln, die aus China nach Deutschland versendet werden, ist die Wahrscheinlichkeit, dass mein China Handy vom Zoll geöffnet wird, nicht besonders hoch. Jedoch muss jeder selbst entscheiden, wie er diesbezüglich vorgeht. Wir empfehlen immer den DHL-Express-Versand zu wählen. Dieser kostet 10-15 Euro mehr, aber der die Verzollung ist innerhalb eines Tages abgeschlossen und man erhält seine Bestellung aus China innerhalb von 3-5 Werktagen. Überblick über die verschiedenen Versandarten und Vorgehen bei einer Rücksendung nach China (Wiedereinfuhr)


Kauf eines China Handys in Deutschland / Europa

Einige Onlineshops [Informationen zu den China Shops] bieten für einige Smartphones einen Versand aus Deutschland an. Das China Handy kostet in diesem Fall einfach 30-50 Euro mehr und wird dafür direkt aus Deutschland oder Europa versendet. Der Zoll kann mein Smartphone also nicht abfangen und es erfolgt eine sehr schnelle Lieferung. Dies gilt auch für den Versand aus anderen EU-Staaten. In der Regel dauert auch dieser nur 3 Tage.

Folgende China-Shops bieten ein Warenhaus in Deutschland oder Europa:


Zollversicherung der China Shops

Einige Shops bieten eine Versicherung für die Einfuhrabgaben an. Von den sogenannten Zollversicherungen gibt es zwei verschiedene Varianten. In Variante 1 übernimmt der Onlineshop die Einfuhr der Sendung und schickt sie danach von einem Warenlager an den Kunden in Deutschland. Vom Kunden selbst muss kein weiteres Geld bezahlt werden. Diese Versandart entspricht zum Beispiel dem „Germany Express“-Versand von Gearbest.

Zollversicherung mit Einfuhr durch den Onlineshop gibt es bei:

Bei der zweiten Variante der Zollversicherung zahlt Ihr selbst die anfallenden Steuern, bekommt diese jedoch nach Einreichung der Rechnung vom Onlineshop zurückerstattet. Hierzu macht ihr einfach ein Foto vom DHL-Express Einfuhrbescheid oder der Rechnung vom Zollamt und schickt diesen an den Shop, bei dem ihr die Versicherung abgeschlossen habt. Die Kapitalbereitstellungsprovision von 10€, welche bei DHL-Express anfällt wird meistens nicht erstattet!

Zollversicherung mit Rückzahlung durch den Onlineshop:

Wenn ihr eure Waren direkt aus Deutschland oder Europa bestellt, werden diese natürlich immer ohne zusätzliche Abgaben geliefert!