Outdoor Smartphones

Preis
Testergebnis
Größe
Display Größe
Display Auflösung
Display Format
Display Typ
Display Hertz
CPU
RAM
Speicher
Hersteller
Betriebssystem
Android
Dicke
Gewicht
Akkukapazität
Akkulaufzeit (Benchmark)
LTE
5G
LTE Band 20
NFC
Kabelloses Aufladen
Austauschbarer Akku
Benachrichtigungs-LED
USB-Anschluss
Kopfhöreranschluss
Antutu
Dual SIM
Speicher erweiterbar
Performance
IP-Zertifizierung (wasserdicht)
Samsung Galaxy XCover 6 Pro Test
Technische Details
  • CPU: Snapdragon 778G - 4 x 2,4 GHz + 4 x 1,8 GHz
  • RAM: 6 GB RAM
  • Display: 2408 x 1080, 6,6 Zoll 120Hz (IPS)
  • Betriebssystem: ,
  • Akku: 4050 mAh
  • Kamera: 50 MP + 8MP (dual)
  • Frontkamera: 13 MP
  • LTE: Ja - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 20, 26, 28, 32, 66, 38, 39, 40, 41
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher: 128 GB
  • Speicher erweiterbar: Ja
  • Gewicht: 235 g
  • Maße: 168,8 x 80 x 9,9 mm
  • Antutu: 484563
Vorteile / Nachteile
  • flüssiges 120Hz Display
  • zwei Sonderbuttons
  • guter Handschuhmodus
  • sehr gute Systemleistung
  • Rückseite hält nicht bei Stürzen
  • kein Verschluss der Anschlüsse
  • langsame Ladezeit
  • schwache Akkulaufzeit
  • schlechtes Preis-Leistungsverhältnis
Doogee S96 GT Test
Technische Details
  • CPU: Mediatek Helio G95 - 2 x 2,05GHz + 6 x 2,0Ghz
  • RAM: 8 GB RAM
  • Display: 1520 x 720, 6,2 Zoll 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem:
  • Akku: 6350 mAh
  • Kamera: 48 MP + 8MP (dual) + 20MP (triple)
  • Frontkamera: 32 MP
  • LTE: Ja - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 66, 38, 40, 41
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher: 256 GB
  • Speicher erweiterbar: Ja
  • Gewicht: 310 g
  • Maße: 167 x 81,4 x 15,5 mm
  • Antutu: 352624
Vorteile / Nachteile
  • schickes Design
  • sehr robustes Gehäuse
  • belegbarer Knopf + Fingerabdrucksensor im Rahmen
  • USB-C & Kopfhöreranschluss
  • sehr gute Akkulaufzeit
  • 4K-Videos mit der Hauptkamera
  • gewöhnungsbedürftige Anordnung der Tasten
  • HD-Display
  • eine Linse ist Fake
  • Netflix & Amazon Prime nur in SD
Cubot KingKong Mini 2 Pro Test
Technische Details
  • CPU: Mediatek Helio P22 - 4 x 2,3GHz + 4 x 1,65Ghz
  • RAM: 4 GB RAM
  • Display: 1080 x 540, 4 Zoll 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem:
  • Akku: 3000 mAh
  • Kamera: 13 MP
  • Frontkamera: 5 MP
  • LTE: Ja - 1, 3, 7, 8, 19, 20
  • SIM: Dual - micro
  • Speicher: 64 GB
  • Speicher erweiterbar: Ja
  • Gewicht: 123 g
  • Maße: 119 x 58 x 12,5 mm
  • Antutu: 106000
Vorteile / Nachteile
  • kompaktes Outdoor-Smartphone
  • Benachrichtigungs-LED
  • robustes Design
  • federleicht
  • helles Display
  • Face-Unlock
  • USB-C-Anschluss schwer zu öffnen
  • schwache Kamera
  • kein Fingerabdrucksensor
Doogee S61 Pro Test
Technische Details
  • CPU: Mediatek Helio G35 - 4 x 2,3GHz + 4 x 1,8GHz
  • RAM: 6 GB RAM
  • Display: 1440 x 720, 6 Zoll 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem:
  • Akku: 5180 mAh
  • Kamera: 48 MP + 20MP (dual)
  • Frontkamera: 16 MP
  • LTE: Ja - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher: 128 GB
  • Speicher erweiterbar: Ja
  • Gewicht: 267 g
  • Maße: 167,4 x 81,3 x 14,6 mm
  • Antutu: 124468
Vorteile / Nachteile
  • "kompakt" für ein Outdoor-Smartphone
  • Sonderbutton
  • Infrarot-Kamera
  • wechselbares Design...
  • ...aber umständlich
  • schlechter Fingerabdrucksensor
  • schlechte Performance
  • 10W "Schnellladen"
Doogee S89 Pro Test
Technische Details
  • CPU: Mediatek Helio P90 - 2 x 2,2GHz + 6 x 2,0Ghz
  • RAM: 8 GB RAM
  • Display: 2340 x 1080, 6,3 Zoll 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem:
  • Akku: 12000 mAh
  • Kamera: 64 MP + 20MP (dual) + 8MP (triple)
  • Frontkamera: 16 MP
  • LTE: Ja - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher: 256 GB
  • Speicher erweiterbar: Ja
  • Gewicht: 405 g
  • Maße: 172 x 86 x 19,4 mm
  • Antutu: 193712
Vorteile / Nachteile
  • 65W Schnellladen
  • kabelloses Laden
  • lange Akkulaufzeit
  • Benachrichtigungs-LED (x2)
  • großer Speicher
  • zu alter Prozessor
  • WLAN Probleme
  • schlechte Kamera
  • schlechte Sprachqualität
AGM H5 Test
Technische Details
  • CPU: Mediatek Helio G35 - 4 x 2,3GHz + 4 x 1,8GHz
  • RAM: 6 GB RAM
  • Display: 1600 x 720, 6,5 Zoll, Auflösung, Größe 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem: ,
  • Akku: 7000 mAh
  • Kamera: 48 MP + 20MP (dual) + 2MP (triple)
  • Frontkamera: 20 MP
  • LTE: Ja - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 66, 38, 39, 40, 41
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher: 128 GB
  • Speicher erweiterbar: Hybrid
  • Gewicht: 361 g
  • Maße: 176 x 85,5 x 23 mm
  • Antutu: 125933
Vorteile / Nachteile
  • Android 12
  • solide Verarbeitung
  • lange Akkulaufzeit
  • lauter Lautsprecher
  • Benachrichtigung-LED-Ring
  • 3,5mm Kopfhörer Anschluss
  • schwacher Prozessor & langsamer Speicher
  • durchwachsene Kamera
  • nur mittelmäßiges Display & Konnektivität
Ulefone Power Armor 14 Pro Test
Technische Details
  • CPU: Mediatek Helio G85 - 2 x 2GHz + 6 x 1,8 GHz
  • RAM: 6 GB RAM
  • Display: 1600 x 720, 6,5 Zoll 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem:
  • Akku: 10000 mAh
  • Kamera: 20 MP + 2MP (dual)
  • Frontkamera: 16 MP
  • LTE: Ja - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 38, 40
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher: 128 GB
  • Speicher erweiterbar: Hybrid
  • Gewicht: 364 g
  • Maße: 175,6 x 82,6 x 17,4 mm
  • Antutu: 259759
Vorteile / Nachteile
  • gute Verarbeitung
  • funktionaler Sonderbutton
  • akzeptable Kamera
  • sehr gute Akkulaufzeit
  • Wireless Charging
  • Radio-Empfang ohne Kopfhörer
  • mäßige Performance
  • rutschige Rückseite
  • Aussetzer bei Telefonaten
Oukitel WP19 Test
Technische Details
  • CPU: Mediatek Helio G95 - 2 x 2,05GHz + 6 x 2,0Ghz
  • RAM: 8 GB RAM
  • Display: 2460 x 1080, 6,7 Zoll 90Hz (IPS)
  • Betriebssystem:
  • Akku: 21000 mAh
  • Kamera: 64 MP + 20MP (dual) + 2MP (triple)
  • Frontkamera: 16 MP
  • LTE: Ja - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 27, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher: 256 GB
  • Speicher erweiterbar: Ja
  • Gewicht: 572 g
  • Maße: 178 x 84 x 29 mm
  • Antutu: 359391
Vorteile / Nachteile
  • 90Hz Display
  • extrem großer Akku
  • robuste & gute Verarbeitung
  • Infrarot-Kamera für Nachtsichtaufnahmen
  • schlechte Kameras
  • extrem unhandlich/schwer
Doogee S98 Pro Test
Technische Details
  • CPU: MediaTek Helio G96 - 2 x 2,05GHz + 6 x 2,0GHz
  • RAM: 8 GB RAM
  • Display: 2340 x 1080, 6,3 Zoll 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem:
  • Akku: 6000 mAh
  • Kamera: 48 MP + 20MP (dual)
  • Frontkamera: 16 MP
  • LTE: Ja - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 66
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher: 256 GB
  • Speicher erweiterbar: Ja
  • Gewicht: 320 g
  • Maße: 172 x 82 x 15,5 mm
  • Antutu: 290000
Vorteile / Nachteile
  • mehrfarbige Benachrichtigungs-LED
  • sehr gute Verarbeitung
  • Speichererweiterung + Dual-SIM
  • nützliche Nachtsichtkamera
  • nützliche Wärmebildkamera
  • schnelles Laden (auch kabelloses)
  • Widevine L3
  • keine Ultraweitwinkelkamera
  • kein Kopfhöreranschluss
  • zu geringe Displayhelligkeit (für Sonnenlicht)
Doogee S98 Test
Technische Details
  • CPU: MediaTek Helio G96 - 2 x 2,05GHz + 6 x 2,0GHz
  • RAM: 8 GB RAM
  • Display: 2340 x 1080, 6,3 Zoll 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem:
  • Akku: 6000 mAh
  • Kamera: 64 MP + 8MP (dual) + 20MP (triple)
  • Frontkamera: 16 MP
  • LTE: Ja - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher: 256 GB
  • Speicher erweiterbar: Ja
  • Gewicht: 320 g
  • Maße: 172 x 82 x 15,5 mm
  • Antutu: 294325
Vorteile / Nachteile
  • Benachrichtigungs-LED
  • sehr gute Verarbeitung
  • Speichererweiterung + Dual-SIM
  • nützliche Nachtsichtkamera
  • kabelloses Laden
  • Ultraweitwinkel-Kamera unbrauchbar
  • kein Kopfhöreranschluss
  • Widevine L3
Oukitel WP18 Test
Technische Details
  • CPU: Mediatek Helio A22 - 4 x 2,0GHz
  • RAM: 4 GB RAM
  • Display: 1440 x 720, 5,9 Zoll 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem:
  • Akku: 12500 mAh
  • Kamera: 12 MP + 0,3MP (dual)
  • Frontkamera: 5 MP
  • LTE: Ja - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 19, 20, 28, 38
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher: 32 GB
  • Speicher erweiterbar: Hybrid
  • Gewicht: 420 g
  • Maße: 171 x 84 x 22,4 mm
  • Antutu: 97166
Vorteile / Nachteile
  • extrem lange Laufzeit
  • Kopfhörer-Anschluss
  • robust und gut verarbeitet
  • Sonderbutton
  • extrem dick und schwer
  • schlechte Kamera
  • kein Fingerabdrucksensor
Zeeker T100 Test
Technische Details
  • CPU: Mediatek Helio G85 - 2 x 2GHz + 6 x 1,8 GHz
  • RAM: 6 GB RAM
  • Display: 2160 x 1080, 6 Zoll 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem:
  • Akku: 6000 mAh
  • Kamera: 16 MP + 8MP (dual) + 0,8MP (triple)
  • Frontkamera: 8 MP
  • LTE: Nein
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher: 128 GB
  • Speicher erweiterbar: Hybrid
  • Gewicht: 321 g
  • Maße: 168,6 x 82,8 und 15,2 mm
  • Antutu: 267380
Vorteile / Nachteile
  • Laser-Distanzmesser
  • gute Verarbeitung
  • Wireless & Reverse Wireless Charging
  • Kopfhöreranschluss & Benachrichtigungs-LED
  • brauchbare Hauptkamera
  • Ultraweitwinkel-Kamera unbrauchbar
  • Hybrid-Slot
  • leichtes Rauschen beim Telefonieren
Doogee V20 Test
Technische Details
  • CPU: Mediatek Dimensity 700 - 2 x 2,2 GHz + 6 x 2 GHz
  • RAM: 8 GB RAM
  • Display: 2400 x 1080, 6,4 Zoll 60Hz (AMOLED)
  • Betriebssystem:
  • Akku: 6000 mAh
  • Kamera: 64 MP + 20MP (dual) + 8MP (triple)
  • Frontkamera: 16 MP
  • LTE: Ja - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher: 256 GB
  • Speicher erweiterbar: Hybrid
  • Gewicht: 296 g
  • Maße: 170,5 x 81,5 x 14,7 mm
  • Antutu: 363404
Vorteile / Nachteile
  • sehr gute Verarbeitung
  • AMOLED-Display
  • gute Display-Helligkeit
  • Wireless-Charging
  • Dual-5G
  • Benachrichtigungs-LED
  • Ultraweitwinkel-Kamera unbrauchbar
  • kein Kopfhöreranschluss
  • Widevine L3
Hotwav Cyber 9 Pro Test
Technische Details
  • CPU: Mediatek Helio P60 - 4 x 2,0GHz + 4 x 2,0Ghz
  • RAM: 8 GB RAM
  • Display: 1520 x 720, 6,3 Zoll 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem: ,
  • Akku: 7500 mAh
  • Kamera: 48 MP + 5MP (dual) + 2MP (triple)
  • Frontkamera: 16 MP
  • LTE: Ja - 1, 3, 7, 8, 19, 20
  • SIM: Dual - nano, micro
  • Speicher: 128 GB
  • Speicher erweiterbar: Hybrid
  • Gewicht: 323 g
  • Maße: 168mm × 82mm × 16mm mm
  • Antutu: 194143
Vorteile / Nachteile
  • sehr robustes Gehäuse
  • gute Verarbeitungsqualität & IP69K
  • exzellente Akkulaufzeit
  • Extra-Button
  • sauberes System
  • zu dunkles Display
  • keine Benachrichtigungs-LED
  • Fingerabdruck-Sensor sitzt zu tief
  • Kamera-Glas nicht kratzsicher
Oukitel WP16 Test
Technische Details
  • CPU: Mediatek Helio P60 - 4 x 2,0GHz + 4 x 2,0Ghz
  • RAM: 8 GB RAM
  • Display: 1560 x 720, 6,4 Zoll 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem:
  • Akku: 10600 mAh
  • Kamera: 20 MP + 20MP (dual)
  • Frontkamera: 20 MP
  • LTE: Ja - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 66
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher: 128 GB
  • Speicher erweiterbar: Hybrid
  • Gewicht: 369 g
  • Maße: 174,8 x 83 x 18,5 mm
  • Antutu: 209067
Vorteile / Nachteile
  • gute Verarbeitung
  • ausreichende Leistung
  • äußerst robust
  • Benachrichtigungs-LED
  • alle wichtigen Sensoren
  • brauchbare Nachtkamera
  • WLAN Probleme
  • dunkles Display
  • durchschnittliche Akkulaufzeit
Ulefone Armor 12 5G Test
Technische Details
  • CPU: Mediatek Dimensity 700 - 2 x 2,2 GHz + 6 x 2 GHz
  • RAM: 8 GB RAM
  • Display: 1600 x 720 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem:
  • Akku: 5180 mAh
  • Kamera: 48 MP + 8MP (dual) + 2MP (triple)
  • Frontkamera: 16 MP
  • LTE: Ja - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher: 128 GB
  • Speicher erweiterbar: Hybrid
  • Gewicht: 296 g
  • Maße: 175,9 x 82,5 x 14,2 mm
  • Antutu: 358673
Vorteile / Nachteile
  • gute Leistung
  • gut verarbeitet & IP69K
  • 4G & 5G mit vielen Netzfrequenzen
  • Benachrichtigungs-LED
  • saubere Software
  • nur HD Display
  • Kamera unterdurchschnittlich
  • kein Kopfhöreranschluss
  • schwacher Wifi-Empfang
Umidigi Bison X10 Test
Technische Details
  • CPU: Mediatek Helio P60 - 4 x 2,0GHz + 4 x 2,0Ghz
  • RAM: 4 GB RAM
  • Display: 1600 x 720, 6,5 Zoll, Auflösung 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem:
  • Akku: 6150 mAh
  • Kamera: 20 MP + 8MP (dual) + 5MP (triple)
  • Frontkamera: 8 MP
  • LTE: Ja - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 26, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher: 64 GB
  • Speicher erweiterbar: Hybrid
  • Gewicht: 282 g
  • Maße: 169,7 x 82,1 x 12,9 mm
  • Antutu: 151000
Vorteile / Nachteile
  • zwei Custom Buttons zur freien Belegung
  • IP68 & IP69k Rating
  • schickes Design
  • gute Akkulaufzeit
  • 3,5 mm Audio Anschluss
  • viele Sensoren verbaut (inkl. Barometer)
  • zu dunkles Display
  • Makro-Kamera schwach
  • Display hat nur HD-Auflösung
Hotwav Cyber 7 im Test
Technische Details
  • CPU: Mediatek Dimensity 700 - 2 x 2,2 GHz + 6 x 2 GHz
  • RAM: 8 GB RAM
  • Display: 2340 x 1080, 6,3 Zoll 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem:
  • Akku: 8280 mAh
  • Kamera: 48 MP + 8MP (dual) + 2MP (triple)
  • Frontkamera: 32 MP
  • LTE: Ja - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher:
  • Speicher erweiterbar: Hybrid
  • Gewicht: 336 g
  • Maße: 168 x 81 x 17 mm
  • Antutu: 313940
Vorteile / Nachteile
  • sehr starke Leistung
  • exzellente Akkulaufzeit
  • gute Verarbeitungsqualität & IP69K
  • helles IPS-Display
  • alle wichtigen Sensoren
  • 4G & 5G mit vielen Netzfrequenzen
  • kein Kopfhörer-Anschluss
  • keine Benachrichtigungs-LED
  • Fingerabdruck-Sensor sitzt zu tief
  • gewöhnungsbedürftiges System-Design
Cubot King Kong 5 Test
Technische Details
  • CPU: Mediatek Helio P22 - 4 x 2,3GHz + 4 x 1,65Ghz
  • RAM: 4 GB RAM
  • Display: 1520 x 720, 6,1 Zoll, Auflösung, Größe 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem: ,
  • Akku: 5000 mAh
  • Kamera: 48 MP + 5MP (dual) + 0,3MP (triple)
  • Frontkamera: 8 MP
  • LTE: Ja - 1, 3, 5, 7, 8, 19, 20, 40
  • SIM: Dual - nano
  • Speicher: 32 GB
  • Speicher erweiterbar: Hybrid
  • Gewicht: 265 g
  • Maße: 162 x 80 x 15 mm
  • Antutu: 85633
Vorteile / Nachteile
  • solide Verarbeitung
  • ausreichend lange Akkulaufzeit
  • viele Sensoren + NFC
  • IP68 und IP69K
  • Hauptkamera und Frontkamera okay
  • unnütze Makrokamera
  • magere Display-Auflösung
  • schwacher Prozessor
  • schlechter Druckpunkt der Tasten
  • nerviger HDR-Kamerabug
Ulefone Power Armor 13 Testbericht
Technische Details
  • CPU: Mediatek Helio G95 - 2 x 2,05GHz + 6 x 2,0Ghz
  • RAM: 8 GB RAM
  • Display: 2400 x 1080, 6,8 Zoll 60Hz (IPS)
  • Betriebssystem:
  • Akku: 13200 mAh
  • Kamera: 48 MP + 2MP (dual) + 8MP (triple)
  • Frontkamera: 16 MP
  • LTE: Ja - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 66, 38, 40
  • SIM: nano
  • Speicher: 256 GB
  • Speicher erweiterbar: Ja
  • Gewicht: 494 g
  • Maße: 183,7 x 85,3 x 20,1 mm
  • Antutu: 352801
Vorteile / Nachteile
  • sturz- und wasser-geschützt (IP68)
  • gefühlt unendliche Akkulaufzeit
  • gute Alltagsperformance
  • Benachrichtigungs-LED
  • OTG, drahtlos Laden und Rückladen
  • verhältnismäßig kurze Ladezeit
  • 3,5 mm Klinkenanschluss
  • viele Adapter im Lieferumfang
  • schlechte Kameraqualität
  • unfassbar schwer
  • Hauptfeatures eher für die Baustelle

Was ist ein Outdoor-Smartphone?

Unter Outdoor-Smartphones, im englischen Sprachraum oft als Rugged Smartphone bezeichnet, versteht man besonders robuste Handys. Sie werden aus weniger anfälligen Materialien gefertigt und bieten in fast allen Fällen entsprechende Zertifizierungen. Gängig sind IP68 und IP69K, was dem jeweiligen Modell Wasserdichtigkeit für 30 Minuten in anderthalb Meter tiefem Wasser bescheinigt. Zudem ist oft ein besonders starker Schutz gegen Brüche und Beschädigungen vorhanden, weswegen Stürze einem Outdoor-Smartphone nicht allzu viel anhaben können sollten.

Ansonsten handelt es sich grundsätzlich um ganz normale Smartphones mit Android-Betriebssystem. Beim Innenleben wie Prozessor, Speicher und Display gibt es keine Unterschiede zu bekannten Modellen ohne Outdoor-Schriftzug. Mittlerweile bieten hochpreisige Outdoor-Smartphones ebenfalls mehrere Kameras, hochauflösende Bildschirme und eine flotte Performance. Aber Outdoor-Handys sind dicker und schwerer als normale Smartphones. Eine deutliche Trennung bei den technischen Daten ist fast nicht mehr erkennbar. Allerdings müsst ihr für ein gut ausgestattetes Outdoor-Modell meist etwas mehr zahlen als für ein vergleichbares Handy ohne entsprechenden Schutz.

Die Vorteile von Outdoor-Smartphones im Überblick

Ihr bekommt also grundsätzlich ein ganz normales Smartphone, das aber widerstandsfähiger aufgebaut ist. Abgesehen vom Schutz gegen das Eindringen von Wasser sind oft Dichtungen gegen Staub, Dreck und Sand vorhanden. Insgesamt müsst ihr euch bei einer eher harschen Behandlung keine Sorgen machen, dass sofort Schäden am Gerät auftreten. Das zeigt sich in diversen Tests, die oft vom Hersteller selbst, teilweise aber auch von uns durchgeführt werden. Im folgenden Video haben wir das Ulefone Armor X7 mehrfach fallen gelassen, um genau das zu überprüfen.

Abseits der gesteigerten Robustheit gibt es einige Features, die ihr (fast) nur in Outdoor-Smartphones zu Gesicht bekommt. Viele Hersteller passen das Betriebssystem beispielsweise an und bündeln Funktionen wie den Kompass und die Taschenlampe zu einem Outdoor Toolkit. Ferner sind in einigen hochpreisigen Modellen besondere Funktionen verfügbar, etwa ein integriertes Funkgerät, Modularität mit zusätzlichen Akku-Packs oder Wärmebildkameras. Sogar ein Endoskop gab es schon in einigen Modellen als zusätzliches Zubehör.

Wärmebildkameras von FLIR

Seit 2020 sind integrierte Wärmebildkameras zu einem Trend geworden. Ihr müsst dann leider etwas tiefer in die Tasche greifen – dieses Feature ist derzeit Outdoor-Smartphones vorbehalten, die über 300 Euro kosten. Im Vergleich zur Neuanschaffung einer Wärmebildkamera von FLIR (ohne Smartphone drum herum) ist das immer noch ein ausgezeichneter Preis, die alleine kosten nämlich zwischen 200 Euro und 400 Euro.

Die integrierte Wärmebildkamera kommuniziert dann mit der myFLIR genannten App, die auf dem Smartphone vorinstalliert ist. Im Alltag könnt ihr so unter anderem Wärmequellen in eurem Haus identifizieren, Tiere für die Wildlife-Fotografie ausmachen oder verloren gegangene Freunde selbst bei kompletter Dunkelheit wiederfinden. Ob ihr dieses Feature wirklich braucht, ist sicherlich fraglich, wenn ihr aber ein Einsatzgebiet habt, könnt ihr euch über eine gute Umsetzung freuen. Viele weitere Informationen zu den Wärmebildkameras von FLIR findet ihr in unserem Artikel zu diesem Thema.

Größere Akkus, bessere Laufzeiten

Ein weiterer Trend sind Outdoor-Smartphones mit besonders großen Akkus. Normale Mobiltelefone kommen derzeit auf Kapazitäten zwischen 4.500 mAh und 5.500 mAh. Vereinzelt gibt es Rugged Smartphones mit doppelt oder dreimal so viel Akku-Power, was natürlich auch für lange Laufzeiten sorgt. Je nach Modell und Nutzungsmix sind mehrere Tage am Stück ohne Zwischenladen möglich, was natürlich besonders Abenteurer ansprechen soll. Auf einem Trip durch die Savanne hat man nicht immer eine Stromquelle zur Hand – da sind dann lange Laufzeiten kombiniert mit der hohen Robustheit ein Segen. In unsere Akkubestenliste findet ihr sogenannte Big-Battery-Smartphones, die meistens auch die Features eines Outdoor-Smartphones besitzen.

Und welche Nachteile gibt es?

Wie eingangs schon erwähnt zahlt ihr für ein Outdoor-Smartphone immer etwas mehr, als für ein vergleichbar ausgestattetes Handy ohne IP-Zertifizierung und Abenteurer-Features. Das liegt unter anderem an den geringeren Stückzahlen, in denen Rugged Smartphones produziert werden. Zudem kosten IP-Zertifizierungen Geld, was letztlich auf den Kunden umgelegt wird. Zusätzliche Features wie die Wärmebildkamera erhöhen den Preis noch einmal deutlich.

Ein weiterer Nachteil ist die oft etwas schwächere Ausstattung in einigen Bereichen. Die integrierten Kameras sind selten komplett auf der Höhe der Zeit, die Ladeleistung ist eher niedrig und viele Betriebssystem-Updates gibt es ebenfalls nicht. Zumindest bei diesem Punkt gibt es einige Ausnahmen, die Hersteller kommen dann aber nicht unbedingt aus China und verlangen teilweise unverschämt hohe Preise. Durchaus problematisch ist die je nach Hersteller undurchsichtige Garantie – trotz der IP-Zertifizierung habt ihr bei einem Wasserschaden nicht automatisch das Anrecht auf ein Austauschgerät.

Mit Outdoor-Smartphones aus China bares Geld sparen

Vor einigen Jahren haben große Hersteller wie Samsung die Kategorie der Rugged Smartphones bedient. Vermutlich aufgrund der geringen Rentabilität haben sich immer mehr Marken aus dem Bereich zurückgezogen. Mittlerweile ist die Anzahl der Hersteller von Outdoor-Smartphones auf eine Handvoll zusammengeschrumpft. Diese Firmen sitzen meistens in China und gehören zu den kleinen Herstellern, die deswegen keinen Zugriff auf die aktuellste Hardware haben. Der Vorteil – ihr spart Geld!

Ulefone

Aktueller Spitzenreiter in unserer Outdoor-Bestenliste ist Ulefone. Der chinesische Produzent hat sich auf Rugged-Smartphones und Budget-Modelle spezialisiert. Im Angebot sind teure Modelle mit Features wie der eben beschriebenen Wärmebildkamera (Ulefone Armor 9) und sogar Geräte mit 5G-Unterstützung (Ulefone Armor 10 5G). Der Budget- und Mittelklasse-Bereich wird nicht vernachlässigt, auch um 150 Euro könnt ihr bereits ein Outdoor-Smartphone von Ulefone kaufen.

Doogee

Ein weiterer Big Player ist der ebenfalls in China ansässige Hersteller Doogee. Doogee hat im S95 Pro insbesondere die Möglichkeit integriert, die Features durch Module zu erweitern. Ansonsten ist der Hersteller aber im Preisbereich zwischen 120 Euro und 200 Euro besonders stark aufgestellt. Mit dem S35 ist sogar ein sehr kompaktes Modell Teil des Angebots. Wie Ulefone ist auch Doogee ein im Vergleich kleiner Smartphone-Hersteller. Deswegen müsst ihr mit Prozessoren von MediaTek und Unisoc vorliebnehmen und in vielen Modellen auf 5G, WiFi 6 und hochauflösende Bluetooth-Codecs verzichten.

Oukitel

Der dritte Teil des Triumvirats ist Oukitel. Das WP7 befindet sich in den Top 10 unserer Bestenliste und ist ebenfalls durch Module erweiterbar. Ansonsten ist Oukitel noch eher als Doogee in den niedrigeren Preisklassen unterwegs – Ausnahmen wie das neu vorgestellte WP15 mit 5G und einem 15.600 mAh großen Akku bestätigen die Regel. Oukitel ist ebenfalls ein verhältnismäßig kleiner Hersteller und setzt deswegen auf etwas angestaubte Technik, was aber nicht zwingend ein großer Nachteil sein muss.

Blackview

Nachdem wir das China-Trio nun komplett haben, folgt der Hersteller Blackview aus Hong Kong. Blackview hat sich auf Outdoor-Smartphones der Mittelklasse spezialisiert und ist in dieser Preisklasse mit einer großen Modellvielfalt gut aufgestellt. Immer wieder versucht der Hersteller in der oberen Mittelklasse mit Ulefone zu konkurrieren, kann aber nie so ganz die Qualität und Ausstattung der Chinesen übertreffen. Wir empfehlen Blackview deswegen vor allem, wenn ihr für 100 Euro bis 200 Euro ein Outdoor-Smartphone kaufen wollt.

Nokia, AGM & CAT

Die Wunderlinge auf dem Markt sind Nokia (HMD Global), AGM & CAT. Outdoor-Smartphones dieser Hersteller sind kostspielig, dafür aber teilweise besser ausgestattet. AGM hat mit dem X3 sogar ein Rugged Smartphone mit Snapdragon-Prozessor im Angebot, kann ansonsten aber nicht in jedem Punkt mit der Konkurrenz mithalten. Der große Vorteil von Nokia ist die Garantie für Android-Updates über einen langen Zeitraum – eine solche Garantie bekommt ihr bei Ulefone oder Oukitel nicht. Dort wird das Smartphone ausgeliefert, mit Glück kommen zwei oder drei Updates und dann wird sich um das nächste Modell gekümmert. Das wird euch bei Nokia nicht passieren, dafür ist die Ausstattung aber schwach und der Preis hoch.

Ähnlich sieht es bei CAT aus – der Preis ist hoch, die Ausstattung nicht auf einem Level mit der Konkurrenz.

Fazit: Lohnt sich ein Outdoor-Smartphone aus China?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Ich bin selten in der Natur unterwegs und setze mein Smartphone dementsprechend nur in wenigen Fällen widrigen Bedingungen aus. Für mich würde sich ein Outdoor-Smartphone im Vergleich zu einem normalen Modell nicht lohnen, weil ich zum selben Preis eine etwas schwächere Ausstattung erwarten kann. Wenn ihr euer Handy aber oft fallen lasst, Unterwasserfotografie betreiben wollt oder allgemein ein Naturmensch seid, ist ein Rugged Smartphone sicherlich eine Überlegung wert. Das richtige Modell findet ihr über die Expertensuche, die ganz oben auf dieser Seite eingebunden ist.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App