Outdoor Smartphones

Für Extrem-Einsätze sind Outdoor-Handys bestens gerüstet. Diese sind aufgrund ihrer besonderen Widerstandsfähigkeit und Robustheit auch als Baustellenhandys oder Smartphones für Handwerker bestens geeignet. Leider gibt es stoßsichere, bruchsichere und wasserdichte Smartphones nicht in sehr dünnen Ausführungen. Die allermeisten Outdoor-Smartphones sind einfach etwas schwerer und klobiger als die schicken ultra dünnen Smartphones.

Auf jeden Fall solltest Du darauf achten, dass das Telefon mindestens dem IP67-Standard entspricht und damit wasser- und staubdicht ist. IP steht für „International Protection“ beziehungsweise „Ingress Protection“. Die erste Ziffer gibt den Schutzgrad gegen Staub an, wobei 1 der niedrigste und 6 der höchste Wert ist. Die zweite Ziffer zeigt an, wie gut das Gerät gegen Wasser geschützt ist. Eine Sieben bedeutet Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen (30 Minuten bei bis zu 1 Meter Tiefe), in der höchsten Stufe 8 hält ein Produkt dauerhaft Wasser stand.

Zudem sollte das Mobiltelefon für den Außeneinsatz stoßfest sein und zur Orientierung im Gelände ein gutes GPS bieten. Einige Geräte verfügen alternativ über GLONASS oder einen zusätzlichen Kompass.

Mit diesen Outdoor-Smartphones geht beim nächsten Abenteuer nichts mehr schief: