Zum Anfang

Oukitel WP35 Test

Getestet von Mathias am Bewertung: 77%
Vorteile
  • lange Akklaufzeit
  • brauchbare Hauptkamera
  • Sonderbutton
  • 5G-Empfang
  • viel Speicher
Nachteile
  • SIM-Karte zwischenzeitlich nicht erkannt
  • langsame Ladegeschwindigkeit
  • langsamer Speicher
Springe zu:
CPUMediaTek Dimensity 6100+ - 2 x 2,2GHz + 6 x 2GHz
RAM8 GB RAM
Speicher256 GB
GPUMali G57
Display 2408 x 1080, 6,6 Zoll 60Hz (IPS)
Betriebssystem - Android 14
Akkukapazität11000 mAh
Speicher erweiterbar Hybrid

Hybrid
Hauptkamera64 MP + 8MP (dual) + 2MP (triple)
Frontkamera32 MP
USB-AnschlussUSB-C
KopfhöreranschlussNein
EntsperrungFingerabdruck, Face-ID
4G1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41
5G1, 2, 3, 5, 7, 8, 12, 20, 25, 28, 38, 41, 66, 75, 78
NFCJa
SIMDual - nano
Gewicht368 g
Maße173 x 80,9 x 15,9 mm
Antutu (v10)377326
Benachrichtigungs-LEDNein
Hersteller
Getestet am06.06.2024

Ein neues Outdoor-Smartphone von Oukitel hat es zu uns ins Testlabor geschafft und dieses Mal ganz ohne einen herausstechenden Schnickschnack wie extreme Lautsprecher, sekundäres Display oder monströse Taschenlampe. Beim Oukitel WP35 steht hauptsächlich der 11.000 mAh große Akku im Fokus, dabei gibt Oukitel an, dass man das Smartphone für solch einen großen Akku sehr dünn gestaltet hat. Preislich siedelt sich das Smartphone in der unteren Mittelklasse an und bietet hierfür keine überraschende Ausstattung: ein Dimensity 6100, 8 + 256GB Speicher, 5G und eine 64 MP Hauptkamera. Wie sich das Outdoor-Smartphone in der Praxis schlägt, klärt wie immer unser Test.

Design und Verarbeitung

Die Abmessungen des WP35 betragen 173 x 80,9 x 15,9 mm (19,1 am Kameramodul) und das Gewicht beträgt 368 Gramm. Das WP35 besitzt natürlich auch eine MIL STD 810H, IP68 und IP69K Zertifizierung. Wenn man sich die vergangenen Geräte mit ähnlicher Akkugröße anschaut, ist das WP35 tatsächlich das dünnste, wenn man die reine Gehäusedicke misst. Mit dem großen Kameramodul liegt das Gerät dann aber doch nur im Durchschnitt.

Die Rückseite des Smartphones besteht aus Kunststoff und kommt in drei verschiedenen Farben: Grau, Grün und Kaffeefarben. Das Kameramodul ist deutlich höher und aus Metall gefertigt. Die Rückseite hat ein Diamant Pattern, wie Oukitel es nennt, was leider nicht dazu führt, dass das Gerät besonders rutschfest in der Hand liegt. Auch sammelt sich hier gerne der Dreck, sollte das WP35 wirklich mal ins Gelände entführt werden.

Auf der Vorderseite wird das Display links und rechts von circa 3mm breiten Rändern umgeben, an der Unterseite sind es 7mm und an der Oberseite 5. Bei der Unterbringung der Frontkamera hat man sich für eine Waterdrop-Notch entschieden. Über dem Display liegen neben der Hörmuschel auch die gewohnten Sensoren, aber leider keine Benachrichtigungs-LED. Ungünstigerweise gibt es keine richtig überstehende Gummilippe, um das Display richtig zu schützen, sollte das Smartphone flach auf die Vorderseite fallen.

Der Rand des WP35 sind wie üblich von einer dickeren Gummischicht umgeben, sodass das Smartphone Stürze an dieser Stelle übersteht. Die Buttons selbst sind in Metallleisten eingelassen, die in der Farbe der Rückseite gehalten sind. Auf der rechten Seite befinden sich die Lautstärketasten und der Powerbutton, der auch den Fingerabdrucksensor enthält. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich der SIM-Schacht und der Sonderbutton. Die Buttons sitzen alle fest im Gehäuse und haben auch einen angenehmen Druckpunkt. An der Unterseite befindet sich dann noch der USB-C-Anschluss, der durch eine Gummiabdeckung geschützt ist. Auf einen Kopfhöreranschluss wurde verzichtet.

Die Verarbeitung im Allgemeinen ist einwandfrei und das Design bzw. die Farbauswahl für ein Outdoor-Smartphone nicht schlecht. Die fehlende Benachrichtigungs-LED ist weniger positiv.

Lieferumfang des Oukitel WP35

Oukitel WP35 Lieferumfang

Direkt mit im Paket gibt es folgendes Zubehör:

  • Netzteil
  • USB-C-Kabel
  • SIM-Nadel
  • Silikonhülle

Display des Oukitel WP35

Das Oukitel WP35 verfügt über ein 6,6-Zoll-IPS-Display, das mit Full-HD+, sprich 2408 x 1080 Pixel auflöst. Dadurch ergibt sich eine Pixeldichte von 400 Pixel pro Zoll. Der Touchscreen reagiert auf bis zu 10 Berührungen gleichzeitig. Geschützt wird das Display von Gorilla Glas 5.

Oukitel WP35 Display Test

Die maximale Helligkeit liegt bei gerade mal 535 Lux, womit sich das Display bei Sonne nicht besonders gut ablesen lässt.

Display Helligkeit (in Lux) Einheit: Lux

Die Farbwiedergabe ist im Allgemeinen gut, eine Anpassung der Farbwiedergabe ist in den Einstellungen aber nicht möglich. Bei der Bildwiederholungsfrequenz unterstützt das WP35 nur 60 Hz. HDR Unterstützung gibt es keine und auch nur Widevine L3. Eine AOD Funktion ist für das Display nicht vorhanden, da es sich um ein IPS-Panel handelt. Standardfunktionen wie Dark-Mode oder Blaulichtfilter sind allerdings integriert.

Das Display ist für diese Preisklasse im Outdoor-Segment durchschnittlich, eine bessere Helligkeit und eine höhere Bildwiederholrate hätte aber drin sein müssen.

Leistung des Oukitel WP35

Im WP35 kommt ein Mediatek Dimensity 6100+ zum Einsatz, der aus 2 Cortex-A75 Kernen mit maximal 2,2 GHz und 6 Cortex-A55 Kernen mit maximal 2,0 GHz besteht. Der Prozessor wird von 8GB RAM unterstützt. Der interne Speicher fasst 256GB und ist mit einer maximalen Lese-/Schreibgeschwindigkeit von 294 bzw. 187 MB/s recht langsam. Der Speicher ist erweiterbar, allerdings muss man dafür auf Dual-SIM verzichten.

Antutu (v9)
Geekbench Single (v5)
Geekbench Multi (v5)
3D Mark (Slingshot)

Der Dimensity 6100+ wurde Mitte letzten Jahres vorgestellt und wird im 6nm Verfahren gefertigt. Der Zielmarkt des Chips ist eher in der Budgetklasse angesiedelt und soll moderate Leistung und Effizienz bieten. Den Prozessor kennen wir auch schon aus dem Oukitel WP33 Pro. Für den Alltag und wenig anspruchsvolle Games reicht die Leistung völlig aus und das System lässt sich angenehm nutzen.

System

Auf dem Oukitel WP35 läuft Android 14. Bloat- oder Malware befindet sich keine auf dem Smartphone und die vorinstallierten Apps beschränken sich auf die Google-Welt und eine „Aufräum-App“. Bei der Integration von Shortcut-Gesten sind mit Double Tap to Wake, Aktivieren durch Hochheben, 3-Finger-Screenshot und Co. die gewohnten Gesten alle inkludiert. Auch eine Gesichtserkennung ist vorhanden, die zuverlässig funktioniert. Der Sonderbutton lässt sich klassisch mit drei Funktionen belegen, die auf einfaches Drücken, doppeltes Drücken und Gedrückthalten reagieren.

Das System lief im Testzeitraum flüssig, allerdings wurde zwischenzeitlich meine SIM-Karte nicht erkannt. Auch kam es zu einem kompletten Freeze nach dem ersten Durchlaufen des Akkubenchmarks. Das Smartphone reagierte dann nicht mal mehr auf den Powerbutton. Da wir in der Vergangenheit oft Vorserien-Modelle von Oukitel bekommen haben, die noch diverse Probleme hatten, würde ich hier ebenfalls darauf schließen. Der alltägliche Betrieb lief ansonsten problemlos.

Kamera des Oukitel WP35

Das Kamera-Setup des Oukitel WP35 setzt sich wie folgt zusammen: 64MP Hauptsensor + 8MP Nachtsichtkamera + 5MP Makrosensor.

Die Hauptkamera

Die Hauptkamera verfügt über eine f1.9er-Blende und nutzt den Sony IMX682 Sensor, den wir auch schon aus dem Xiaomi Mi 10T oder dem ZTE Axon 30 kennen. Für den Test wurden die Bilder abwechselnd normal, mit AI und im 64MP-Modus geschossen.

Bei den normalen Aufnahmen werden die Bilder mit 16MP aufgelöst. Die Aufnahmen können mit natürlichen Farben und guten Details überzeugen. Leider neigt die Kamera aber zu einem etwas stärkerem Rauschen, was besonders bei dunklen Objekten deutlich wird. Insgesamt lassen sich die Aufnahmen aber als gut bezeichnen.

Wenn Bilder mit aktivierter AI geschossen werden, ändert sich gegenüber den normalen Aufnahmen kaum etwas. Hier wird meist nur leicht die Dynamik etwas angepasst.

Im 64MP Modus zeigen sich dann schon deutlichere Unterschiede. Farben werden viel stärker betont, aber teilweise auch verfälscht. Das fällt vor allem bei Weißtönen auf, die hier immer zu einem wärmeren Weiß werden. Das Rauschen nimmt hier etwas mehr zu.

Nachtaufnahmen

Nachtaufnahmen sind enttäuschenderweise schlecht. Details werden verschluckt, das Rauschen nimmt extrem zu und die Farben sind teilweise sehr schwach oder nicht realitätsnah.

Nachtsichtkamera

Für die Nachtsichtaufnahmen wird ein nicht näher benannter Sensor verwendet. Durch die niedrige Auflösung sind die Aufnahmen nicht sehr detailliert und auch an Schärfe mangelt es. Die Kamera ist mehr ein Gimmick und betrachtet man sich andere Geräte hätte zumindest ein Sensor ähnlich dem IMX350 mit 20MP verwendet werden können, der in den Outdoor-Geräten reihenweise zum Einsatz kommt.

Makrokamera

Vom Makrosensor darf man bei dieser Auflösung nichts erwarten und wie so oft ist der nur unnützes Beiwerk. Die Aufnahmen fallen wie sooft unscharf, detailarm und nicht farbecht aus.

Videos

Videos können mit maximal 2K und 30FPS aufgenommen. Der Fokus reagiert flott auf neue Objekte und fokussiert ohne Pochen. Das Bild ist bei optimalen Lichtverhältnissen in Ordnung, bei schlechten Lichtverhältnissen gibt es ein entsprechend starkes Rauschen. Das Mikrofon ist durchschnittlich.

Die Selfie-Kamera

Die Selfie-Kamera löst mit 32MP auf und verfügt über eine f/2.2er-Blende. Der verwendete Sensor ist ein Sony IMX616, den man beispielsweise aus dem OnePlus Nord kennt. Die Farben werden recht gut dargestellt, wenn man bei guten Lichtverhältnissen ein Foto schießt. Bei Aufnahmen im Haus werden die Farben deutlich schlechter und das Rauschen nimmt stark zu, gleiches gilt bei dunkleren Lichtverhältnissen im Außenbereich. Bokeh-Aufnahmen gibt es nicht.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Hauptkamera gute Schnappschüsse liefern kann, die restlichen rückseitigen Sensoren aber nicht besonders nützlich sind. Damit ist diese Kategorie kein Highlight, enttäuscht aber auch nicht.

Konnektivität und Kommunikation

Oukitel WP35 SIM Netz EMpfang

Das Oukitel WP35 unterstützt folgende 5G und 4G Bänder:

  • 5G: N1/2/3/5/7/8/20/25/28/38/41/66/77/78/79
  • 4G FDD: 1/2/3/4/5/7/8/12/13/17/18/19/20/25/26/28/66/71/34/38/39/40/4

Damit werden alle notwendigen Bänder unterstützt, die einen einwandfreien Betrieb in Deutschland garantieren. Das Oukitel WP35 bietet im SIM-Schacht Platz für zwei Nano-SIM Karten, aber nicht für eine Micro-SD Karte.

Im Testzeitraum war der Empfang immer gut, allerdings kam es wie bereits erwähnt zu kurzzeitigen Abbrüchen, da zwischenzeitlich die SIM-Karte nicht erkannt wurde. VoLTE und VoWifi unterstützt das Smartphone natürlich.

oukitel wp35 gpsNeben den 3 Standardsensoren (Beschleunigungs-, Licht- und Annäherungssensor) verfügt das Oukitel WP35 nur noch über ein Gyroskop, einen Kompass und einen Fingerabdrucksensor. Der Fingerabdrucksensor ist in den Powerbutton integriert und funktionierte recht zuverlässig in 8 von 10 Versuchen.

Das GPS (Glonass, Galileo, BDS) funktioniert auf ein paar Meter genau und die Navigation verlief problemlos. Das Oukitel WP35 verfügt über NFC, WiFi 5 sowie Bluetooth 5.2. Beim Bluetooth gab es keine Probleme in Form von Verbindungsabbrüchen. Die WLAN-Reichweite war ebenfalls stark. NFC funktionierte einwandfrei. Ein FM-Radio ist ebenfalls integriert, für die Nutzung benötigt man aber angeschlossene Kopfhörer.

Lautsprecher

Der Lautsprecher des WP35 ist in Ordnung, aber nichts Besonderes. Es gibt kein Übersteuern oder unangenehme Höhen bei voller Lautstärke und der Klang ist recht klar, es gibt aber auch keine Tiefen oder einen „vollen Klang“.

Insgesamt macht das WP35 in dieser Rubrik einen guten Eindruck, lediglich das fehlerhafte Erkennen der SIM-Karte ist etwas nervig.

Akkulaufzeit des Oukitel WP35

Im WP35 kommt ein 11.000 mAh Akku zum Einsatz, der im Benchmark ganze 29h und 55 Minuten durchhielt. Damit kann das Smartphone problemlos 3 bis 5 Tage am Stück genutzt werden. Über die Akkulaufzeit muss man sich also keine Sorgen machen. Geladen wird das WP35 mit maximal 18W, leider. Für 50% braucht man damit schon gute 1 Stunden 10 Minuten, für einen vollen Ladezyklus circa 3h 15. Gerade die letzten 15% brauchen extrem lange. Angesichts der starken Akkulaufzeit ist das aber verkraftbar.

Akkulaufzeit Einheit: Std
Ladegeschwindigkeit Einheit: Minuten

Testergebnis

Getestet von
Mathias

Das Oukitel WP35 wird vom Hersteller über Aliexpress für knapp unter 200€ verkauft. Leider kann man beim Oukitel Shop auf Aliexpress nicht nach Deutschland bestellen. Aktuell bekommt man mit dem WP35 ein stylisches und robustes Smartphone mit großem Akku, akzeptabler Hauptkamera und 5G. Mehr kann das WP35 aber auch wirklich nicht bieten. Durch das riesige Kameramodul ist auch das von Oukitel so angepriesene dünne Smartphone gar nicht mehr so dünn. Es gibt also keine herausstechenden Merkmale. Sollte das Smartphone zeitnah unter 200€ fallen und einem das Design zusagen, könnte man über einen Kauf nachdenken, da gerade in diesem Preisbereich 5G noch etwas seltener im Outdoor-Segment vertreten ist. Ansonsten würde ich einen Blick in unsere Outdoor-Bestenliste empfehlen.

 


Gesamtwertung
77%
Design und Verarbeitung
80 %
Display
70 %
Leistung und System
80 %
Kamera
70 %
Konnektivität
80 %
Akku
80 %

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
258 €*

15-20 Tage, Versand aus China
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 258 €* Zum Shop
15-20 Tage, Versand aus China

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Dreel
Gast
Dreel (@guest_108576)
12 Tage her

Ist das neue Oukitel WP 38 auch in Deutschland nutzbar, b.z.w. hat man damit Empfang?
Ich verstehe leider das Abkürzungswirrwarr nicht.

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
11 Tage her
Antwort an  Dreel

Ja, das geht ganz normal.

Dreel
Gast
Dreel (@guest_108605)
10 Tage her
Antwort an  Joscha

Danke.

Steinlaus
Gast
Steinlaus (@guest_108522)
14 Tage her

Für ein 200€-Outdoor-Smartphone von Oukitel ist die Kameraqualität fast schon überragend.

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App