Mit dem Blackview BV6800 Pro beehrt uns ein neuer Vertreter des Outdoor-Genres im Testlabor. Der China Hersteller hat sich in diesem Jahr fast ausschließlich auf die Nischen Outdoor- und Big-Battery Smartphones konzentriert und erzielte damit in den Bestenlisten ziemlich gute Ergebnisse. Mit dem BV6800 Pro kommt wieder ein Outdoor-Gerät für deutlich unter 200€ auf den Markt und trotzdem fehlen besondere Features, wie Qi Wireless Charging oder NFC, nicht. Für den Preis bietet das Blackview BV6800 Pro einen MediaTek MT6750 Octa-Core Prozessor, 4/64GB Speicher, einen gewaltigen 6580 mAh Akku, ein hochauflösendes Full-HD Display und die obligatorische IP68 Zertifizierung. Wie sich das Gerät im 10-tägigen Praxiseinsatz geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem ausführlichen Testbericht.

Design und Verarbeitung

Das Blackview BV6800 Pro ist mit einem vergleichsweise konservativen 5,7 Zoll Display ausgestattet, aber die Abmessungen sind mit 163 x 81mm dennoch gewaltig. Wie es sich für ein Outdoor Smartphone gehört, ist das Gerät auch ordentliche 15,5mm dick und 276g schwer. Grund dafür ist natürliche der riesige Akku und die gummiartige Panzerung des Gerätes. Das Display wird oben und unten durch 2 überstehende Kanten vor dem direkten Aufprallen auf dem Boden geschützt. Dies funktioniert aber natürlich nur bei ebenen Untergründen. 2 Metallelemente an der linken und rechten Außenseite verleihen ein gewisses Premium-Gefühl und bieten Platz für Power Knopf + Lautstärkeregler rechts und Simkarteneinschub + frei konfigurierbaren Button links. In den Hybrid Einschub passen wahlweise 2 x Nano-SIM oder 1 x Nano und eine Micro-SD zur Speichererweiterung. Auch die Kamera und der Fingerabdrucksensor sind in einer extra Metallplatte auf der Rückseite untergebracht. Insgesamt 18 Schrauben sind sichtbar um das Gehäuse herum angebracht und bestärken nochmal den Outdoor-Eindruck des BV6800 Pro.

Blackview BV6800 Pro Display 2 Blackview BV6800 Pro Rückseite

Gesteuert wird das Outdoor Smartphone über 3 On-Screen-Tasten, wobei man im Optionsmenü auch Zurück und Multitasking vertauschen kann. Eine RGB-Benachrichtigungs-LED leuchtet in verschiedenen Farben und ist jederzeit gut sichtbar. Diese kann bei Bedarf natürlich auch deaktiviert werden. Der Fingerabdrucksensor verrichtet kritikfreie Arbeit und entsperrt das Gerät in unter einer Sekunde, direkt aus dem Stand-By. 9/10 Versuche sind mit direktem Erfolg gekrönt. Die Ränder um das Display fallen erwartungsgemäß riesig aus bei einem Outdoor-Smartphone: so sind es links und rechts zum Display ganze 8mm. Oben und unten kann man 17mm messen.

Blackview BV6800 Pro Design und Verarbeitung 2 Blackview BV6800 Pro Design und Verarbeitung 5 Blackview BV6800 Pro Design und Verarbeitung 3 Blackview BV6800 Pro Design und Verarbeitung 1

Doch wer ein echtes Outdoor-Smartphone sucht, der will auch eigentlich kein filigranes Handy, sondern ein Smartphone das starker Beanspruchungen in der freien Wildbahn standhält. Eine Hybrid Lösung in diesem Bereich bietet zum Beispiel das brandneue AGM A9 an. Verarbeitung, Design und Materialwahl können beim Blackview BV8600 Pro jedenfalls überzeugen. Alles ist an seinem Platz und das Smartphone wirkt sehr stabil. Selbst an eine Benachrichtigungs-LED hat der Hersteller gedacht und der zeitgemäße USB-Type-C Anschluss ist ebenfalls vorhanden. Leider muss ein spezielles längeres USB-Type C Kabel verwendet werden, da der Anschluss sehr tief im Gehäuse sitzt. Darüber tröstet aber Qi Wireless Charging problemlos hinweg.

Blackview BV6800 Pro Lieferumfang Blackview BV6800 Pro langes USB C Kabel

Im Lieferumfang findet man neben dem USB-Type-C Kabel und einem 12V/2A Pump Express Adapter noch eine Displayschutzfolie, ein USB-Type-C auf MicroUSB Adapter, ein USB-Type-C auf 3,5mm Klinkenadapter und ein paar Kopfhörer. Also auch hier üppig und überzeugend, wobei man die Kopfhörer nur im Notfall verwendet kann. Wenn ihr noch ein zusätzliches USB-Type-C Kabel sucht, werden ihr bei Aliexpress fündig. Die speziellen, längeren Kabel sind seit Jahren bei Blackview der Standard und dadurch auch immer gut verfügbar.

Outdoortauglichkeit des Blackview BV6800 Pro

Das Gerät ist durch das gummierte Gehäuse und die überstehenden Kanten auf der Vorderseite bestens gegen Stürze gewappnet. Der IP68 Standard garantiert Schutz gegen Staub und das BV6800 Pro ist gegen dauerndes Untertauchen geschützt. Im Test hielt das Blackview Smartphone 20 Minuten im Wasserbad durch und auch mehrere Stürze konnten das Gerät nicht beschädigen. Das Display besteht weiterhin aus Corning Gorilla Glas in der 3. Generation.

Display

Beim Display setzt Blackview auf zeitgemäße 2160 x 1080 Pixel und landet bei 5,7 Zoll Bildschirmdiagonale somit bei gestochen scharfen 432 Pixel pro Zoll. Damit machen selbst Youtube-Inhalte richtig Spaß auf dem 19:9 Screen, allerdings blockt Widevine L3 Netflix und Amazon in HD. Bei kleinen 5,7 Zoll ist es allerdings kaum spürbar. Einstellungen für die Farbwiedergabe oder das beliebte Tool MiraVision fehlen leider völlig und man muss mit der Standard-Displayeinstellung vorliebnehmen. An der Farbdarstellung gibt es jedoch auch nichts zu meckern, weder zu warm, noch zu kalt ist das Display konfiguriert. Schöne akkurate Farben kann sich das BV6800 Pro auf die Fahne schreiben. Für ein IPS Display ist der Kontrast ausreichend, aber Schwarz wirkt dann doch eher Grau. Die Werksangabe bei der Helligkeit liegt bei 380, wir messen dennoch 460 cd/m². In der Praxis ist die Lesbarkeit im Freien gut möglich und auch die Spiegelungen halten sich in Grenzen.

Blackview BV6800 Pro Display 3

Auch beim Touchscreen gibt der Hersteller sich Mühe und verbaut ein 5 Punkt Touchsystem. Damit gelingen die Eingaben überraschend genau, allerdings ist ein leichter Inputlag vorhanden. Extreme Schnellschreiber könnten hier also ihre Probleme haben, für alle anderen wird dies aber kein Problem darstellen. Wie bereits erwähnt ist das Display resistent gegenüber Kratzern und auch die beliebten Touch-Gesten stehen im Optionsmenü unter dem Punkt „Gesture WakeUp“ bereit.

Das Blackview BV8600 Pro glänzt im Test mit einem soliden und hochauflösenden Display für den Outdoor-Einsatz. Bis auf den leichten Input-Lag gibt es hier nicht zu meckern.

Leistung und System

Das Android 8 OREO System des Blackview BV6800 Pro wird von einem in die Jahre gekommenen MT6750 Octa Core Prozessor befeuert. Die acht Kerne des Prozessors sind in 2 Cluster aufgeteilt und liefern 4 x 1,5 und 4 x 1,0 GHz. Der Prozessor ist eigentlich ein Garant für eine solide Systemperformance, tut sich im Blackview BV6800 pro dann aber deutlich schwer mit dem FHD Display. Die 4GB Arbeitsspeicher liefern ausreichende Multitasking-Kapazitäten, aber die Navigation durch das System ist nie so richtig flüssig. Wir hatten schon einige MT6750 Smartphones im Test und das Blackview Smartphone gehört hier definitiv nicht zu den schnellsten. Die Geschwindigkeit des RAMs beträgt 3,7GB/s und der interne Speicher liefert mit einer Lese/Schreibrate von 150/130 MB/s eine solide Geschwindigkeit. Standards Games sind kein Problem für das Blackview BV6800 Pro, aber bei Asphalt 8 oder PubG ist definitiv Schluss. Hier wird die hohe Displayauflösung zum Flaschenhals und es ruckelt unangenehm beim Spielen. Etwas Geduld muss man mit dem Blackview auch im System mitbringen, aber letztendlich werden die Befehle zuverlässig und zeitnah ausgeführt. In den Benchmarks zeigt sich letztendlich ein etwas schwächeres Bild, als bei anderen MT6750 Geräten.

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis

Das System ist mit Android 8.0 zwar nicht ganz aktuell, aber dafür sauber sowie frei von Viren, Spam-Apps oder Ähnlichem. Malwarebytes beschwert sich jedenfalls nicht und der Playstore ist zertifiziert, also auch Google Pay stellt kein Problem dar. 3 Spiele sind vorinstalliert, diese kann man aber einfach entfernen, ansonsten gibt es nur die Standard Google Garde mit Gmail, Youtube, Maps, Fotos, Musik, Filme und Drive. Der Launcher ist optisch etwas angepasst, aber es gibt einen App-Drawer. So im Allgemeinen ist die Optik nicht mein Geschmack und auch die Schnellstartleiste und das Optionsmenü sind optisch überarbeitet. Die Anordnung der Einstellungen ist etwas einfacher, als bei Stock-Android, da viel genutzte Funktionen direkt sichtbar vorhanden sind und sich nicht in irgendwelchen Untermenüs verstecken. Abhilfe bei den optischen angepassten Icons schafft ein beliebiger Launcher aus dem Playstore, Optionsmenü und Schnellstartleiste muss man aber ohne Rootrechte mit Werksoptik nutzen.

Blackview BV6800 Pro System Android 8 3 Blackview BV6800 Pro System Android 8 4 Blackview BV6800 Pro System Android 8 1 Blackview BV6800 Pro System Android 8 2

Blackview BV6800 Pro Tool Bag BoxDie Übersetzung im System ist grundsätzlich ins Deutsche gegeben, aber an vielen Stellen, insbesondere bei zusätzlichen Einstellungen und Apps, findet man viel Englisch. So ist wie für ein Outdoorsmartphone üblich ein sogenanntes Werkzeug-Set (Tool-Bag) installiert in dem sich einige kleine Spielereien befinden. Unter den Standards wie Kompass, Wasserwaage, Taschenlampe und SOS Funktion, findet man sogar einen Pulsmesser, der mit aufgelegtem Finger auf dem LED Blitz sogar funktioniert. Also es gibt einiges an Zusatzfunktionen zu entdecken. Das System des Blackview BV6800 Pro ist sauber, ausreichend schnell und durch die Bank übersichtlich. Mit ein wenig Englisch muss man zurechtkommen und ob es ein Update auf Android 9 ist nicht sehr wahrscheinlich.

Kamera

Das Blackview BV6800 Pro verfügt über eine 16 Megapixel Rückkamera mit einer f/2.0 Linsenöffnung. Blackview benennt hier sogar den Sensor: einen Sony IMX298. Der Autofokus arbeitet schnell und die Auslösezeit ist noch in einem erträglichen Rahmen. Auch der HDR Modus kann positiv vermerkt werden, denn je nach Scenario entstehen schönere Fotos. Grundsätzlich ist das BV6800 Pro in Punkto Kamera kein Totalausfall. Bei guten Lichtbedingungen und einer ruhigen Hand vorausgesetzt entstehen scharfe und detailreiche Aufnahmen. Etwas sattere Farben könnte man sich noch wünschen, ansonsten sind die Bilder für die Preisklasse eines Outdoorsmartphones angemessen. Die LED ist ausreichend hell um als Taschenlampe genutzt zu werden. Ebenso kann bei Aufnahmen ein Objekt oder ein kleiner Raum gut ausgeleuchtet werden.

Die Dual-Kamera und deren Features sind eigentlich keiner Erwähnung wert, denn sowohl der 2-Fach Zoom als auch die Bokeh Aufnahmen wären auch ohne den zweiten Sensor möglich. Bokeh besteht aus einem unscharfen Kreis um das Objekt und Doppelzoom ist nur digital umgesetzt.

Bei der Selfie Kamera setzt Blackview auf einen 8 Megapixel Omnivision Sensor (OV8858) mit einer f/2.2 Öffnung. Ebenfalls wieder viel Licht vorausgesetzt entstehen scharfe und brauchbare Selfies. Einzig die Farbwiedergabe driftet meist ins gelbe ab und er natürliche Hautton wird kaum getroffen. Die Videoaufnahmen reichen im Notfall aus, aber sind auch bei 1080p voller Bildfehler und wackeln durch die fehlende Stabilisierung deutlich.

Zusammengenommen kann man mit dem Blackview BV6800 Pro durchaus den ein oder anderen Schnappschuss machen und sogar Selfies knipsen. Letztendlich ist die Kamera eines „normalen“ Smartphone wie dem Redmi note 6 Pro oder Mi A2 Lite deutlich überlegen. Im Outdoor-Sektor ist das Ergebnis der Kamera aber angemessen und sollte den meisten für die Baustelle genügen.

Konnektivität und Kommunikation

Das Blackview BV6800 Pro ist natürlich ein Dual-SIM Handy und funkt auf allen wichtigen 2G, 3G und 4G (LTE) Freuqenzen in Deutschland und Europa.Blackview BV6800 Pro Sim Netz Empfang Wenn man auf Dual-SIM verzichtet kann man wie üblich den 64GB großen Speicher beliebig mit einer Micro-SD erweitern (Hybrid Slot).

2G: 850/900/1800/1900

3G 900/2100

4G: B1/3/7/8/20

Der Empfang war im Testzeitraum stets stabil und auf hohem Niveau. Die Gesprächsqualität leidet vermutlich etwas unter der dicken Hülle, aber auch hier gab es keine Probleme, außer etwas dumpfe Übertragung der eigenen Stimme. Die Freisprechfunktion lieferte ein deutliches Echo beim Gesprächspartner und ist damit fast unbrauchbar. Die Ohrmuschel hingegen ist angenehm laut und klar. Der Medienlautsprecher sitzt etwas ungewohnt auf der Rückseite und gewinnt bei der Qualität keinen Preis, aber er ist laut. Kaum Bass, leichte Verzerrungen auf höchster Lautstärke und wenig differenziert ist hier das Ergebnis. Für das ein oder andere Youtubevideo aber allemal ausreichend.

Blackview BV6800 Pro GPS test 1 Blackview BV6800 Pro GPS test 2 Blackview BV6800 Pro WLAN Geschwindigkeit

Bei der WLAN Verbindung muss man noch mit 2,4GHz Vorlieb nehmen und auch nur mit dem n-Standard. In der Praxis ist die Reichweite gut, aber der Datendurchsatz wird mit größerem Abstand zum Router schnell geringer. Anstatt meinen 40mBit erreichte ich an der Testposition etwas 2 Wänder und 15m vom Router entfernt nur noch 20mBit. Bluetooth 4.2 verrichtet kritikfreie Arbeit und hielt jede Verbindung konstant aufrecht. Wie es bei einem Outdoorsmartphone gewünscht ist, funktioniert das GPS des Blackview BV6800 Pro hervorragend. Selbst in Gebäuden wird die Position schnell bestimmt und im Freien hat man konstant 2-3m Genauigkeit. Unterstützt wird das Ganze von einem funktionsfähigen Kompass. An weiteren Sensoren übertreibt es Blackview dann aber nicht. Neben Beschleunigungs-, Näherungs- und Helligkeits-Sensor gibt es nur noch ein Gyroskop. OTG wird natürlich auch noch unterstützt und ein FM Radioempfänger ist auch noch mit am Start. Zu guter Letzt rundet NFC das stimmige Gesamtpaket ab.

Akkulaufzeit

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Blackview BV6800 Pro Akkulaufzeit 1Das Blackview BV6800 Pro verfügt über einen riesigen 6580 mAh Akku. Doch irgendwie gibt man dann eine minimale Angabe von 6000 mAh noch zusätzlich an. Im Test zeigte sich dann auch 6000 mAh als wahrscheinlicher und im PC Akkubenchmark ist das Ergebnis eher ernüchternd mit 11 Stunden Laufzeit. Doch Benchmarks sind nicht alles im Leben und in der Praxis erreicht man auch gut und gerne 10-12 Stunden DOT, bevor das Blackview an die Steckdose muss. Dabei hält sich auch der Stand-By Verbrauch mit 5% über Nacht in Grenzen. Der MT6750 ist eben nicht der stromsparendste Prozessor, aber durch den fetten Akku rettet Blackview hier die gute Akkulaufzeit. Geladen wird mit dem mitgelieferten 9V/2A Netzteil in 3,5 Stunden von 0 auf 100. Wer per Qi Wireless Laden bevorzugt muss mit mindestens 6 Stunden Ladezeit rechnen. Also schnell mal zwischendrin nachladen ist mit dem Blackview kaum möglich.

Fazit und Alternative

f721819e0f1d724c31e0f8438c69ede3 s131
Erik Zürrlein:

Outdoor-Smartphones wie das Blackview BV6800 unterliegen letztendlich etwas anderen Kriterien als normale Smartphones. Dick und Schwer sind sie alle, dafür gibt es meistens eine sehr gute Akkulaufzeit. Spieletauglich sind die Geräte meist nicht, zumindest wenn es um moderne 3D Spiele geht. Klare Vorteile hat man durch das robuste Gehäuse und den guten Empfang. Beim GPS z.B. kann das BV6800 Pro voll punkten und ist im Auto und Gebirge sehr gut einsetzbar. Die Akkulaufzeit bleibt etwas hinter den Erwartungen zurück, ist aber dennoch gut im Vergleich mit vielen normalen Smartphones. Grobe Fehler leistet sich das Smartphone im Test kaum. Es ist äußerst stabil und natürlich nach IP68 staub- und wasserdicht. Etwas unpraktisch ist hingegen das spezielle längere USB-Type-C Kabel. Das Display ist spitze und die Leistung für Otto-Normal Nutzer gerade noch ausreichend. Auch mit der Kamera kann man brauchbare Ergebnisse erzielen. Wer auf der Suche nach einem günstigen Outdoor-Smartphone ist, sollte das Blackview BV6800 Pro definitiv in die engere Auswahl nehmen.

Günstiger und deutlich teurere Alternativen findet ihr in unserer Outdoorbestenliste!

75%
  • Design und Verarbeitung 80 %
  • Display 90 %
  • Leistung und System 60 %
  • Kamera 60 %
  • Konnektivität 90 %
  • Akku 70 %

Preisvergleich

Nur 180 EUR*
10-15 Tage - Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
196 EUR*
15-25 Tage – EU-Priority Line wählen – zollfrei
Zum Shop
214 EUR*
10-15 Tage - EU Priority Line / Germany Express - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 13.12.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
8 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
Thomas ManteldsmPhilPatchRobin Krumm Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Thomas Mantel
Gast
Thomas Mantel

Ich versuche seit Tagen Blackview per E-Mail zu erreichen…. Blasebalg, weder über das Support Center noch über die offizielle E-Mailadresse Wie sind eure Erfahrungen dazu?

dsm
Gast
dsm

Kann mir jemand sagen ob es normal ist dass der SIM Slot nur sehr schwer rauszunehmen ist? Ich habe nämlich mein BV6800 Pro gestern erhalten und die eigentliche Schiene ist im Handy stecken geblieben, während ich das Haltestück von der Schiene herausbekommen bzw eher getrennt habe. An den Verkäufer auf AliExpress habe ich mich schon gewendet jedoch muss ich noch auf eine Antwort abwarten.

Phil
Gast
Phil

Wer mit dem Gerät das Problem mit dem Echo beim Telefonieren hat: Einfach das neueste Firmwareupdate per WLAN herunterladen, darin würde das Problem behoben.

Patch
Gast
Patch

Das BV6800 pro besitze ich seit rund einem Monat und kann mich meinem Vorschreiber nur anschliessen. Ich habe das Smartphone auch ausgiebig unter Wasser getestet bis 4m Tiefe. Funktioniert einwandfrei. Fotos und Filme hat mein Huawei Nova besser gemacht. Die Akkulaufzeit hat sich bei mir zwischen 3 und 4 Tagen eingependelt. Ist also auch ok. Navi- Einsatz auch gut. Bei einer Stunde Laufzeit ohne Unterstützung geht mein Akku 10% in die Knie. Was absolut ungenügend ist, ist die Sprachverständigung. Meine Gesprächspartner reklamieren auch immer wieder Hall und ungenügende Sprachverbindung. Das heisst, sie hören mich ab und zu gar nicht oder fast nicht. Überlege mir auch, das Handy zurückzuschicken

Robin Krumm
Mitglied
Mitglied
Robin Krumm

Ich habe das BV6800 jetzt eine Woche mit gehabt und kann bisher ein gemischtes Feedback geben.
Wie im Bericht schon erwartet ist die Performance so lala…beim Blättern einer vollen Galerie geht die CPU schon mal etwas gemächlich zu Werk.

Die Cam macht für ein Outdoorhandy ganz ordentliche Bilder aber ist noch weit entfernt von einem normalen (nicht outdoior) Mittelklasse Handy.
Mein altes Galaxy J5 (2017er Modell) macht immer noch deutlich bessere Bilder.

Der USB Anschluss ist mal wieder etwas speziell tief.

Zurücksenden werde ich das Gerät trotzdem müssen, weil es beim Gesprächspartner gelegentlich extrem laute Echos auftreten lässt.

Akkulaufzeit geht im Normalfall bei mir, Vieltelefonierer im Dual Sim Betrieb mit knapp 2 Tagen Nutzung in Ordnung., aber mit steigender Display ON Zeit geht es rapide nach unten.

Phil
Gast
Phil

Das Echo-Problem lässt sich per Softwareupdate beheben.

Martin
Gast
Martin

Falls ein Test kommt zieht bitte gleich schon mal 2 Noten ab, da sie nicht in der Lage sind das Gewicht in den offiziellen Spezifikationen korrekt anzugeben. 170 Gramm anstelle korrekter 270 – 278 Gramm. Habe auf zwei Kanälen Kontakt gehabt. Die Antworten waren verschieden, aber stets Ignorant.
Zu dem Zeitpunkt war mir nur klar dass die Angabe nicht stimmen kann. Bei sowas überkommt mich ein sehr ungutes Gefühl dieser Firma gegenüber.

florian
Mitglied
florian

wann kommt der Testbericht?

Bolzenfresser
Mitglied
Bolzenfresser

Nicht schlecht , bis auf den Proz. !