Startseite » Handstaubsauger aus China – die Bestenliste

Handstaubsauger aus China – die Bestenliste


Der Saug- und Wischroboter übernimmt bereits den Hauptteil der Reinigung daheim – Nun soll ein kabelloser Handstaubsauger bei der Feinarbeit helfen. Wir haben die besten Staubsauger aus China von Xiaomi, Roidmi, Roborock, Dreame und Jimmy getestet und sagen euch, welcher der beste Handstaubsauger für Euren Haushalt ist. Verabschiedet Euch schon mal von dem Gedanken, dass es unbedingt ein +400€ teurer Dyson sein muss.

Im Test haben wir die kabellosen Handstaubsauger in der Praxis getestet und nach den Kriterien, Verarbeitung, Lieferumfang & Aufsätze, Saugleistung & Praxiseinsatz, Akkulaufzeit und Preis / Leistung bewertet. So glänzen Modelle von Dreame und JIMMY mit einem starken Preis-Leistungs-Verhältnis und großem Lieferumfang. Die Hersteller unterscheiden sich in der Bedienung: die Modelle von JIMMY schaltet man über den Powerbutton an- und wieder ausschalten – Dreame setzt auf einen „Pistolenabzug“, den man beim Saugen dauerhaft drücken muss. Roidmi gehört enger zu Xiaomi als die anderen beiden Hersteller. Die Handstaubsauger von Roidmi spielen in der Preisklasse darüber und bieten mehr Qualität. Auch unter der Xiaomi eigenen Mijia Marke werden Handstaubsauger veröffentlicht.

Dem Einsatzgebiet der kabellosen Staubsauger sind dabei keine Grenzen gesetzt, zum einen durch die lange Akkulaufzeit und durch die leichte Handhabung mit den zahlreichen Aufsätzen. Dabei sind Handstaubsauger stets schnell einsatzbereit und die Modelle der chinesischen Hersteller auch preiswert: ab circa 140€ geht es bereits los!

Die bisher getesteten Modelle unterscheiden sich in der Praxis nur geringfügig in Sachen Saugleistung und Akkulaufzeit – die beiden Hauptkriterien für einen kabellosen Handstaubsauger. Entscheidend ist bei der Kaufempfehlung der Lieferumfang, wie viele Aufsätze beiliegen, und natürlich der Preis, insbesondere wenn ein Handstaubsauger im Angebot ist.

1. Platz: Xiaomi G9 – die Budget-Empfehlung

Xiaomi Mi G9 Akkustaubsauger
Vorteile / Nachteile
  • edles Design
  • hochwertig verarbeitet
  • leistungsstarke Bodenbürste
  • Wandhalterung mit Ladefunktion
  • sehr leise
  • starke Saugleistung auf Teppich
  • schlichter Lieferumfang
  • Powerbutton muss permanent gedrückt werden
Zusammenfassung
Dem Xiaomi Mi G9 gelingt meisterhaft der Spagat: Er kommt ohne Schickschnack aus und lässt dabei keine Wünsche übrig. Und das, obwohl er auf dem Papier weniger Leistung hat als so manches Gerät der Konkurrenz. Das liegt vor allem an der V-förmigen Saugbürste. Bei aktuell 171 Euro bietet er einen ausreichend starken, flüsterleisen Saugmotor, gutes Zubehör und eine durchdachte Ladestation. Wer mehr will (oder braucht) sollte zum fast 40...

2. Platz: Dreame T20 / T20 Pro – der beste Boden-Handstaubsauger

Dreame T20
Vorteile / Nachteile
  • hervorragende Verarbeitung
  • optisch sehr ansprechend
  • fantastische Usability
  • enorme Saugleistung
  • Powerbutton konfigurierbar
  • Akku austauschbar
  • Komponenten leicht zu reinigen
  • gute Preis/Leistung
  • keine Standfunktion
  • kürzere Akkulaufzeit als V11
  • kratzempfindliches Display
  • Materialschwachstelle am Staubbehälter
  • T20 Pro die bessere Wahl
Zusammenfassung
Dreame ist zwar verdammt gut darin, seine Kunden mit dem unübersichtlichen Produktsortiment und den häufigen Veröffentlichungen zu verwirren, aber man muss dem Unternehmen auch zugestehen, dass das Portfolio dadurch auch stetig verbessert wird. Mit dem T20 setzt Dreame seine Erfolgsgeschichte seit dem V9 vermutlich weiter fort. Insgesamt gesehen implementiert der Hersteller die besten Features aller bisherigen Modelle und gewährt den Kunden...
Dreame T20 Pro
Vorteile / Nachteile
  • top Verarbeitung
  • optisch sehr ansprechend
  • fantastische Usability
  • überragende Saugleistung
  • tolles Moppingfeature
  • Powerbutton konfigurierbar
  • Akku austauschbar + Ersatzakku
  • Komponenten leicht zu reinigen
  • gute Preis/Leistung
  • weiterhin keine Standfunktion
  • kratzempfindliches Display
  • Wandhalterung: Entweder Torque- oder Softwalze
  • lieber T20 Pro aufgrund Schwachstelle beim T20?
Zusammenfassung
Dreame verbessert mit dem T20 Pro nicht zwangsläufig das T20-Modell, aber erweitert, bzw. komplettiert den Lieferumfang. Viele Nutzer haben die Softwalze schmerzlich vermisst. Diese kehrt in der Pro-Version nicht einfach nur zurück, sondern ermöglicht es zudem, einen Mopp für das Feuchtwischen aufsetzen zu können. Parallel saugen und wischen gelingt in der Praxis gut und ist definitiv ein willkommenes Feature. Dabei muss aber angemerkt...

3. Platz: Dreame V10 Pro

Dreame V10 Pro Akkustaubsauger
Vorteile / Nachteile
  • top Verarbeitung
  • tolles Design
  • spitzen Usability
  • gute Saugleistung
  • gute Akkulaufzeit
  • Display mit guten Features
  • schnelle Ladezeit
  • Powerbutton konfigurierbar
  • fairer Preis
  • "nur" Facelift vom V10 + XR
  • keine Standfunktion
  • keine LEDs an der Bodenwalze
Zusammenfassung
Der Dreame V10 Pro hat einen großen Vorteil im Vergleich zum Dreame XR und Dreame V10 damals. Er kostet unter 200€ und bietet mit dem Display gleich 2 neue Features, die man gerne mitnimmt. Man kann nun endlich selbst entscheiden, ob man den Powerbutton permanent oder nur einmal drücken will beim Saugen. Auch die genauere Ladestandanzeige ist ein klarer Vorteil. Unter 200€ erhält der Dreame V10 Pro damit eine uneingeschränkte...

 

4. Platz: Roidmi Nex – Saugen und Wischen mit einem Gerät

Roidmi NEX
Vorteile / Nachteile
  • stärkste Saugleistung unter den China-Saugern
  • hervorragende Verarbeitung
  • ansprechendes Design
  • Akkuanzeige über LEDs
  • neue Wischfunktion
  • viel Zubehör
  • Akku nicht einfach wechselbar
  • Staubkammer könnte größer sein
Zusammenfassung
Machen wir es kurz: Der Roidmi NEX ist ohne Frage der neue Stern am Akkustaubsauger-Himmel. Der üppige Lieferumfang kann genauso überzeugen wie die Roidmi-typisch hohe Verarbeitungsqualität. Zudem hat der Sauger einfach Power ohne Ende und macht vor fast keiner Verschmutzung im Haus halt. Des Weiteren ist nun auch eine Wischfunktion mit an Bord und die Akkulaufzeit konnte leicht verbessert werden. Im Vergleich zu unseren bisherigen...

5. Platz: Xiaomi Mi Vacuum Light für unter 100€ Schnäppchen

Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Light
Vorteile / Nachteile
  • sehr handlich
  • angenehmer U-Haltegriff
  • gummierter Bügel gegen Verrutschen
  • passable Saugleistung (Hartböden)
  • Ok als Daily Driver, aber....
  • ...kaum für Teppiche geeignet
  • mittelmäßige Verarbeitung
  • etwas steifer & zu leichter Bürstenkopf
  • ungünstige Schmutzentleerung
  • leichte Gebrauchsspuren am Neugerät
  • lange Ladezeit
Zusammenfassung
Der Xiaomi Mi Vacuum Light ist weder sonderlich gut, noch sonderlich schlecht. Während meines zweiwöchigen Test hat er mich im Haushalt begleitet und prinzipiell einen guten Eindruck hinterlassen. Vergessen sollte man hier nicht, dass es sich um einen Low-Budget Staubsauger handelt. Xiaomi-Produkte glänzen für gewöhnlich mit einer guten Verarbeitung, selbst im unteren Preissegment. Im Falle des Mi Vacuum Cleaner Light sind mir hier und da...

6. Platz: Die Schnäppchen Alternative

Trouver Power 11
Vorteile / Nachteile
  • solide Saugleistung
  • sehr gute Verarbeitungsqualität
  • austauschbarer Akku
  • schickes Display mit Akkustand-Anzeige
  • geniales Preis-/Leistungsverhältnis
  • bescheidener Lieferumfang
  • eher kleine Staubkammer mit umständlicher Leerung
Zusammenfassung
Der Trouver Power 11 ist ein solider Handstaubsauger. Die Saugleistung geht völlig in Ordnung, die Verarbeitung ist toll und das Display ist ein nettes Feature. Der wechselbare Akku ist auch ein Vorteil gegenüber einem Großteil der Konkurrenz. Die (teurere) Konkurrenz bietet dafür einen weitaus größeren Lieferumfang und oft einen größeren Staubbehälter. Mir persönlich hat besonders eine Teppichbürste gefehlt – das Reinigen von...

7. Platz: Dreame V11

Dreame V11
Vorteile / Nachteile
  • hochwertige Verarbeitung
  • OLED-Display Anzeige
  • starke Reinigungsleistung
  • gute Akkulaufzeit
  • schickes Design
  • Akku nicht wechselbar
  • kleinerer Lieferumfang als beim Dreame XR
Zusammenfassung
Der Dreame V11 ergänzt das Line-Up des Herstellers durch ein Luxus-Modell mit ein paar Nice-to-Have Features. Zu diesen zählen wir insbesondere die etwas stärkere Saugleistung und das coole OLED-Display. Zudem wurde endlich eine Option zum dauerhaften Betrieb ohne permanentes Drücken des Pistolenabzugs integriert, welche die tägliche Reinigung einfacher und angenehmer macht. Seine Aufgabe, die Wohnung von Staub und Dreck zu befreien,...

8. Platz: Roborock H6

Roborock H6
Vorteile / Nachteile
  • top verarbeitet & schickes Design
  • großer Lieferumfang
  • integriertes Display
  • Pistolenabzug & Dauerfeuer
  • hohe Saugleistung & gute Akkulaufzeit
  • sehr hoher Preis
  • Bodenwalze "laut"
  • schmale Bürste: Borsten zu weich
Zusammenfassung
Dass Roborock inzwischen ganz schön teuer geworden ist, mussten wir bereits bei den Saug- und Wischrobotern am eigenen Leib erfahren. Gut 400€ muss man für den Roborock H6 hinblättern, während die bekannten China-Alternativen wie Dreame und JIMMY nur die Hälfte kosten. Ohne Frage, der Roborock H6 ist ein absolut gelungener Handstaubsauger, der ordentlich Leistung bietet, viele Aufgaben mit dem Lieferumfang und den Aufsätzen abdeckt und...

9. Platz: Dreame XR / V10 / V9 / V9P / V10 Plus

Dreame XR Akku-Staubsauger
Vorteile / Nachteile
  • sehr umfangreicher Lieferumfang
  • top Verarbeitung & Design
  • spitzen Usability
  • gute Saugleistung
  • gute Akkulaufzeit & 3h Ladezeit
  • teurer als der Dreame V10
  • keine Neuerungen im Vergleich
  • Powerbutton muss permanent gedrückt werden
Zusammenfassung
Schon im Dreame V10 Test haben wir erwähnt, dass Dreame auf der Stelle tritt. Der Dreame XR ist hierfür nur ein weiterer Beweis und der Preis aktuell auch recht hoch. 250€ kostet der Dreame XR aktuell im Angebot ist damit 40€ teurer als der V10 und sogar 110€ teurer als der V9. Unabhängig vom Preis ist der Dreame XR aber ein exzellenter Akkustaubsauger, den man natürlich auch als praktischen Handstaubsauger umfunktionieren kann. Die...
Dreame V9 Handstaubsauger
Vorteile / Nachteile
  • alles sehr durchdacht (Handhabung, Ladestation,..)
  • ordentlich Saugleistung + lange Akkulaufzeit
  • gut verarbeitet, wertig
  • starke Preis-Leistung
  • LEDs zur Akkuanzeige
  • Schmutzbehälter nicht entfernbar
  • Milbenbürste schlecht gemacht
  • Stecksystem nicht ganz fest
Zusammenfassung
Nun zur Frage zwischen JIMMY JV83 und dem neuen Dreame V9: welchen sollte man empfehlen und welcher bleibt bei uns im Dienst? Für 200€ bzw. 225€ aus der EU schlägt sich auch der Dreame famos im Test – daher schlagt zu, wenn er euch persönlich zusagt. Weniger schön ist hingegen der fest verbaute Schmutzbehälter. Für mich ist der Dreame der Musterknabe, den ich so auch an die Schwiegereltern verschenken oder an andere als...
Dreame V9P
Vorteile / Nachteile
  • tolle Saug- und Akkuleistung
  • durchdachtes Konzept (Ladestation, LEDs)
  • gut verarbeitet, wertig
  • starke Preis-Leistung
  • nicht wirklich die Pro-Version
  • Schmutzbehälter / Akku nicht entfernbar
  • Verbindung zum Rohr, Milbenbürste
  • (kein Metall oben)
Zusammenfassung
Das Fazit fällt entsprechend leicht, da sich bei der angeblichen Pro-Version gefühlt nicht viel verbessert hat. Der größte Faktor ist die Optik, wo jeder selbst urteilen darf: bei der silbernen Abdeckung handelt es sich definitiv nicht um Metall, es sieht aber trotzdem schick aus. Ich selber mag den Dreame V9 aber mehr. Der zweite Faktor ist der schwankende Preis: Nehmt den, der gerade im Angebot ist. Ansonsten ist der Dreame V9P von Xiaomi...
Dreame V10
Vorteile / Nachteile
  • top Verarbeitung
  • tolles Design
  • spitzen Usability
  • gute Saugleistung
  • Preis/Leistung
  • gute Akkulaufzeit
  • Akkustatus-LED
  • unter 3h Ladezeit
  • teurer als Dreame V9
  • "nur" Facelift vom V9
  • Powerbutton muss permanent gedrückt werden
  • kein Partikel-Rückhalteschutz im Staubbehälter
Zusammenfassung
Die alten Staubsauger zum Hinterherrziehen haben ausgedient! Die Zukunft im Privathaushalt gehört den praktischen und viel schöneren Akkustaubsaugern. Mit dem Dreame V10 aus dem Xiaomi-Ökosystem geht man den Staub mal so gehörig an den Kragen. Die Leistung ist mehr als ausreichend, um für alle Eventualitäten im Haushalt gewappnet zu sein. Hausarbeit bleibt Hausarbeit und ich möchte nun nicht behaupten, dass sie Spaß macht, aber die...

 


Die Hersteller im Überblick:

Nun die einzelnen Hersteller der kabellosen Handstaubsauger im Überblick. Im Grunde kann man Allen einen Bezug zu Xiaomi (Investment-Strategie) nachsagen – die Handstaubsauger unterscheiden sich trotzdem im Design, Anschlüssen und sind auch nicht untereinander kompatibel.

Dreame:

Dreame wird zwar oft mit Xiaomi direkt assoziiert, ist aber nur ein weiteres Investment des Herstellers. Xiaomi investiert in zahlreiche kleine Unternehmen, bietet Verkaufs-, User- sowie  Nutzungsplattform und profitiert im Gegenzug vom Wachstum und Erfolg des Investments. Im besten Fall darf das kleine Unternehmen auch für Xiaomi Produkte anfertigen, welche dann mit einem Xiaomi/MIJIA Label verkauft werden.

Dreame setzt bei seinen kabellosen Handstaubsaugern auf den Pistolenabzug zum Saugen. Der Tasterbutton lässt sich gut betätigen und spart in der Theorie Akku beim Staubsaugen  -muss aber auch im Dauerbetrieb dauerhaft gedrückt werden. Dafür legt Dreame stets eine praktische Wandhalterung bei: mit Stauraum für Aufsätze und Aufladen, ohne ein Kabel jedes Mal in den Handstaubsauger stecken zu müssen.

JIMMY:

Auch JIMMY wird der Zusammenhang zu Xiaomi genannt, der Bezug ist aber schwerer herzustellen. JIMMY hat in der Produktpalette mehrere Modelle, die auch auf andere Formen und Designs setzen. Je nach Einsatzzweck eignet sich ein anderes Modell besser. Auch hatten wir von JIMMY einen mobilen Hochdruckreiniger im Test, den JIMMY JW31.

Anders als bei Dreame, setzt JIMMY auf einen herkömmlichen Button, der den Handstaubsauger einschaltet. Daher muss man nur einmal drücken zum Einschalten und nochmal drücken zum Ausschalten. Auch zeichnet sich JIMMY durch einen wechselbaren Akku aus.

Roidmi:

Roidmi ist eine Untermarke von Xiaomi und umfasst Produkte für das Auto und den Haushalt. Der erste Handstaubsauger, der Roidmi F8, überzeugte komplett im Test und wurde sogar in die Smart Home Plattform Mi Home eingebunden. Zunächst war er recht teuer, inzwischen ist der Preis deutlich gefallen.

Das zweite Modell, der Roidmi Nex, vereint den Staubsaug- und Wischvorgang in einem Prozess – wie die meisten Saug- und Wischroboter heutzutage. Auch diesen hatten wir bereits im Test!

Roborock:

Roborock ist eigentlich für Saug- und Wischroboter bekannt, ist aber nun auch bei den kabellosen Handstaubsaugern mit eingestiegen. Das erste Modell, der Roborock H6, wird für offiziell 400€ angeboten und bietet alles, was ein Top-Modell ausmacht – inklusive Display am kabellosem Handstaubsauger. Mal schauen, ob Roborock in Zukunft auch ein günstigeres Modell auf den Markt bringt.

Alfawise:

Auch von der Eigenmarke vom Online-Shop Gearbest hatten wir bereits im Test. Die Modelle von Alfawise spielen in der unteren Preisliga und erweisen sich auch manchmal als preiswerte Alternativen.

Puppyoo:

In China ganz groß und in Europa noch völlig unbekannt. Wir hatten bereits 2 Sauger vom Hersteller im Test, wobei der erste ein absoluter Reinfall war. Der Puppyoo WP536 war ein Reinfall, wobei der Puppyoo T10 durchaus seine Stärken hatte.