Das Huawei P8 Lite 2017 gehörte zu den meistverkauften Mittelklasse-Handys des letzten Jahres. Für einen Preis von knapp 250€ stellte das Handy mit seinem 5,2 Zoll Full-HD Display, dem doppelt verglasten Gehäuse und brauchbarem Mitteklasse CPU mit 3GB RAM schlichtweg ein sehr gutes Angebot dar. Doch die Zeit steht nicht still und in kaum einem anderen Produktsegment ist die Entwicklung so schnell, wie im Smartphone-Business.

In diesem Testbericht wollen wir untersuchen, ob das Huawei P8 Lite 2017 auch im Jahre 2018 noch ein empfehlenswertes Handy darstellt – ist es zu Recht ein Topseller? Um den Vergleich zu aktuellen Mittelklasse-Topsellern zu ziehen, werden wir dabei den ein oder anderen Seitenblick auf das Huawei P Smart und das Xiaomi Mi A1 werfen.

Design und Verarbeitung

Huawei P8 Lite 2017 1 e1526058022579

Das Huawei P8 Lite 2017 ist ordentlich verarbeitet. Für einen hochwertigen Eindruck sorgt dabei insbesondere die doppelte Verglasung auf Vorder- und Rückseite. Es handelt sich beidseitig um seitlich abgerundetes 2.5D-Glas, das das Handy auch sehr gut in der Hand liegen lässt. Die Schattenseiten von der beidseitigen Verglasung sollten allerdings nicht ungenannt bleiben. Das P8 Lite 2017 ist ein sehr rutschiges Handy, zieht Fingerabdrucke magisch an und hat auch eine doppelte Bruchgefahr, sollte einem das Handy einmal aus der Hand fallen. Auf der Vorderseite gibt es neben der Ohrmuschel und Frontkamera eine Status-LED. Die Kamera auf der Rückseite befindet sich unterhalb des Glases und stört somit die Optik nicht. Mit einem Gewicht von 148 Gramm ist das P8 Lite 2017 angenehm leicht und mit einer Dicke von 7,2mm auch sehr schlank. In der Länge misst das Handy 147mm und in der Breite 73mm. Im Vergleich zum neueren Huawei P Smart ist das P8 Lite 2017 nur 0,3cm kürzer und trotz des erheblich kleineren Bildschirms sogar etwas breiter. Das P8 Lite ist also wesentlich weniger kompakt als das neue Smartphone im 18:9 Format und auch gegen das Xiaomi Mi A1 muss es sich in dieser Disziplin geschlagen geben. Dies wäre noch zu verzeihen, wenn Huawei zusätzlichen Platz für Inhalte auf dem Display geschaffen hätte, indem man unterhalb des Displays Soft-Touch-Buttons angebracht hätte. Mit ganzen 1,7cm wäre dafür reichlich Platz gewesen. Stattdessen bleibt der Raum unter dem Display jedoch ungenutzt und der effektiv für Inhalte nutzbare Bildschirm wird durch On-Screen-Buttons verschwendet.

Huawei P8 Lite 2017 2Huawei P8 Lite 2017 3  Huawei P8 Lite 2017 4Huawei P8 Lite 2017 5

Die Verarbeitung des Huawei P8 Lite 2017 lässt ansonsten kaum Raum für Kritik. Das Handy ist äußerst stabil und zeigt keine Spaltmaße. Für einen Preis von derzeit ungefähr 150€ bekommt man ein sehr ansehnliches Handy. Die Lautstärke-Regler befinden sich auf der rechten Seite zusammen mit dem Power-Button. Auf der linken Seite gibt es einen Einschub für zwei Nano-SIM Karten. Einer der beiden Steckplätze kann alternativ zur Speichererweiterung per Micro-SD genutzt werden.

passende MicroSDs auf

Auf der Rückseite des Smartphones befindet sich ein Fingerabdruck-Scanner, der sehr schnell und fast ohne Fehlerkennungen das Handy entsperrt.

Display

Huawei P8 Lite 2017 6Mit einem Display von 5,2 Zoll zählt das Huawei P8 Lite 2017 mittlerweile fast schon zu den kleinen Handys. Zeitgemäß ist in jedem Fall die Full-HD Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Mit einer Pixeldichte von 424ppi sind einzelne Bildpunkte nicht mehr sichtbar und das Display ist angenehm scharf. Das Display ist sehr hell und die Lesbarkeit im Freien ist auch bei Sonnenlicht noch gut möglich. Auch überzeugt das Handy in punkto Blickwinkelstabilität. Der Kontrast des Smartphones liegt im Durchschnitt. Huawei hätte sich allerdings mehr Mühe bei der Farbwiedergabe geben können, diese ist im Vergleich mit anderen Handys häufig etwas daneben und tendiert leicht ins blau-grünliche.

Auch wenn Huawei nicht mit Marken-Namen wie Corning-Gorilla wirbt, ist das Displayglas gut gegen Kratzer geschützt und übersteht unseren Belastungs-Test mit Schlüssel und Schraubenzieher ohne Spuren. Auch ist die Oberfläche angenehm glatt und der Finger gleitet angenehm über das Display. Der Touchscreen registriert bis zu 10 Berührungen gleichzeitig und arbeitet schnell und präzise.

Leistung

Das Huawei P8 Lite 2017 arbeitet mit einem Kirin 655 Octa-Core Prozessor. Dieser taktet mit 4 x 2,1 GHz im Leistungscluster und weiteren 4 x 1,7 GHz im Stromsparcluster. Mit der Markteinführung Anfang 2016 und Herstellungsverfahren im 16nm Prozess handelt es sich nicht mehr um einen aktuellen Prozessor, auch wenn die Geschwindigkeit immer noch zufriedenstellend ist. Im System und einfachen Apps navigiert das P8 Lite 2017 ohne größere Ladezeiten. Auch das Surfen im Internet funktioniert ohne größere Ladezeiten oder Verzögerungen beim Rendering. Die Nutzungsgeschwindigkeit liegt dabei etwas unter dem Snapdragon 625 oder Kirin 659 Prozessor des Huawei P Smart. Für einfache Aufgaben ist der Prozessor auch im Jahr 2018 also noch gut geeignet. Etwas anders sieht dies beim Gaming aus. Hier ist der Mali-T830 MP2 mit 600MHz der 900MHz Version des Kirin 659 und erst Recht der Adreno 506 GPU des Xiaomi Mi A1 recht deutlich unterlegen. Einfache Spiele wie Temple Run laufen natürlich noch flüssig, aber aufwendigeren 3D-Games wie Asphalt 8 muss man sich mit niedriger Grafikeinstellung zufriedengeben.

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis

Für eine brauchbare Multitasking-Fähigkeit sorgen 3GB RAM. Von diesen sind ohne Apps im Zwischenspeicher etwa 1,8GB frei und können etwa 7 bis 10 Anwendungen im Hintergrund speichern, bevor beim Öffnen neugeladen werden muss. Die Geschwindigkeit des RAMs ist mit 5,7GB/s gut. Nahezu winzig erscheint hingegen der interne Speicher von 16GB. Die Erweiterung des Speicherplatzes durch eine Micro-SD wird für die meisten Nutzer nötig sein.

Kamera

Das Huawei P8 Lite hat eine 12 Megapixel Kamera auf der Rückseite verbaut. Über den verbauten Sensor oder die Blende gibt es seitens des Herstellers keine Angaben. In unserem Praxistest kann die Rückkamera ein gutes, wenngleich kein sehr gutes Ergebnis erzielen. Bei Tageslicht aufgenommene Bilder haben eine gute Schärfe und lebendige Farben. Allerdings ist die Farbwiedergabe nicht wirklich natürlich und insbesondere die Haut von fotografierten Personen wird häufig mit einem leichten Gelbstich dargestellt. Bei Nachtaufnahmen versagt die Kamera ebenfalls nicht vollkommen, kann aber auch keine Glanzleistung zustande bringen. Die Bilder rauschen zwar nicht allzu stark, allerdings wirken die Farben sehr verblasst. Für den Preisbereich des P8 Lite 2018 ist das aber normal – das Handy schlägt sich im Vergleich mit den meisten Konkurrenten sogar ganz gut.

Weniger Wohlgefallen kann uns die 8 Megapixel Frontkamera entlocken. Die Bilder sind nur bei perfekten Lichtbedingungen wirklich scharf. Sobald weniger Licht zur Verfügung steht (z.B. in Innenräumen), sinkt die Schärfe sehr schnell und das Ergebnis sind verwaschene Bilder.

Videos nimmt das P8 Lite 2017 mit Full-HD Auflösung und 60FPS auf. Die Qualität ist für den Preisbereich in Ordnung. Beachten sollte man allerdings, dass die Aufnahmen nicht stabilisiert werden und Videos in Bewegung somit nicht empfehlenswert sind.

Konnektivität

Huawei P8 Lite 2017 4Das Huawei P8 Lite 2017 ist ein Dual-SIM Handy. Es können entweder zwei Nano-SIMs oder eine Nano-SIM und eine Micro-SD zur Speichererweiterung eingesetzt werden. Das Handy unterstützt alle in Deutschland nötigen 3G und LTE-Frequenzen und ist somit gut für mobile Datennutzung geeignet. Die Empfangsstärke ist gut und wir hatten nie Probleme mit langsamem Internet.

In punkto Gesprächsqualität hinterlässt das Huawei P8 Lite 2017 einen gemischten Eindruck. Es ist zwar gut möglich, mit dem Handy zu telefonieren und Gespräche werden beidseitig recht klar vorhanden. Allerdings gibt ein leichtes Grundrauschen und die Stimme klingt nicht besonders klar. Für den Otto-Normal-Nutzer dürften dies keine allzu großen Einschränkungen darstellen, wer aber gerne und oft telefoniert könnte sich hieran schon stören.

An Sensoren hat das P8 Lite 2017 neben Helligkeit, Näherung und Beschleunigung noch ein Gyroskop und einen E-Kompass an Bord. Das Gyroskop eignet sich aber nicht wirklich für VR-Inhalte, da es schlichtweg zu ungenau arbeitet. Wir waren uns nicht sicher, ob dies vielleicht nur bei unserem Gerät so ist und haben daher im Internet recherchiert. Scheinbar ist das Problem auf allen P8 Lite 2017 Smartphones vorhanden.

Die Lautsprecher geben einen lauten und Klang von sich. Die Qualität ist typisch für die untere Mittelklasse. Der Klang reicht, um sich ab und an ein Youtube-Video anzuschauen, allerdings ist der Sound relativ blechern und übersteuert auf höchster Lautstärke ziemlich. Wirklich guten Klang bekommt man daher nur, wenn man Kopfhörer an das Smartphone anschließt. Hier gibt es nichts zu beanstanden und die Klangqualität ist fürs Musikhören absolut ausreichend.

Einen gutes Ergebnis erzielt zudem das integrierte GPS-Modul. Dieses lokalisiert den Nutzer im Freien auf wenige Meter genau und eignet sich gut zum Navigieren. Die Fußgänger-Navigation wird zudem durch den integrierten E-Kompass erleichtert.

Akkulaufzeit

Das Huawei P8 Lite hat einen 3000mAh Akku verbaut. Für ein 5,2 Zoll großes Smartphone ist dies eine ausreichend große Kapazität. Im Praxistest kommt man auch mit ziemlich anspruchsvoller Nutzung von etwa 4 Stunden Display-On-Time noch über den Tag. Zwei Tage erreicht man allerdings nur, wenn man sein Handy selten zur Hand nimmt, wohingegen Power-User schnell an die Grenzen stoßen werden.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Etwas schade ist, dass Huawei das P8 Lite 2017 nicht mit einer Schnellladefunktion ausgestattet hat. Ein Ladevorgang von 0 auf 100% nimmt fast 3 Stunden in Anspruch.

Fazit und Alternative

7b0527b80f61074535251c193165aaaa s131
Joscha Becking:

Betrachtet man den Preisfall des Huawei P8 Lite 2017, kann man das Handy auch in diesem Jahr noch getrost kaufen. In unserem Testbericht konnte das P8 Lite 2017 in den meisten Kategorien gute Ergebnisse erzielen. Die Verarbeitung ist ordentlich, das Display leuchtstark und die Leistung für den Casual-Betrieb ausreichend. Mit der Kamera lassen sich bei Tageslicht ordentliche Aufnahmen produzieren und die in wichtigsten Funkstandards sind auch vorhanden.

Vergleicht man das P8 Lite 2017 allerdings mit den aktuellen Top-Geräten der Mittelklasse, fällt einem durchaus der ein oder andere Punkt auf, in dem das Handy nicht mehr auf dem neusten Stand ist. Insbesondere die Platzverschwendung mit dem ungenutzten Raum unterhalb des Displays ist nicht mehr zeitgemäß. Im Vergleich mit einem Redmi Note 5 oder Huawei P Smart ist das P8 Lite 2017 trotz des kleineren Displays weniger kompakt. Auch ein brauchbares Gyroskop und insbesondere ein größerer interner Speicher vermissen wir an dem Handy.

Als Alternativen zum P8 Lite 2018 kann man sich das neue Redmi Note 5, das Redmi 5 Plus und das Huawei P Smart anschauen.

73%
  • Design und Verarbeitung 80 %
  • Display 70 %
  • Leistung und System 70 %
  • Kamera 70 %
  • Konnektivität 80 %
  • Akku 70 %

Preisvergleich

170 EUR*
Zum Shop
Nur 181 EUR*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 15.12.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
mblaster4711Frusty64 Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
mblaster4711
Gast
mblaster4711

in Anbetracht desen, dass man bei Amazon für €20 mehr ein Xiaomi Mi A1 bekommt, verstehe ich nicht wie man für das Huawei P8 Lite 2017 im Fazit sagen kann: „das Handy auch in diesem Jahr noch getrost kaufen“.

Frusty64
Gast
Frusty64

So… und jetzt bitte noch einen Test mit iPhone 7 und iPhone 6, die ja noch für teuer Geld verscherbelt werden.Würde mich doch sehr interessieren, wie einstige Flagships heutzutage abschneiden würden 😉 .