Startseite » Ankündigung » OnePlus 7T Pro vorgestellt – wenig Neues

OnePlus 7T Pro vorgestellt – wenig Neues

Nun sind die beiden neuen OnePlus Smartphones auch bei uns offiziell: OnePlus hat am 10. Oktober in London das neue OnePlus 7T Pro gezeigt und das OnePlus 7T für Europa offiziell gemacht. Letzteres wurde ja bereits vor Kurzem in den Indien gezeigt. Das OnePlus 7T Pro hat indessen nur geringfügige Updates bekommen – die „große“ Überraschung war ja bereits das OnePlus 7T, das nun fast auf dem Level des Pro ist. Das war auch nötig nach dem OnePlus 6TT ähm OnePlus 7.

So wurde der Qualcomm Prozessor durch das neuste Modell, den Snapdragon 855 Plus, ausgetauscht. Geladen wird nun ebenfalls schneller mit Warp Charge 30T und der Akku ist um “stolze” 85mAh auf 4085mAh gewachsen. Wenigsten ist es nicht teurer geworden, was man ja fast erwarten durfte: mit 8/256GB Speicher kostet es 759€, genauso viel wie der Vorgänger mit derselben Speicherkonfiguration. Und weil es eine Überschrift wert ist 😉:

Das neue OnePlus ist das teuerste OnePlus aller Zeiten!

Zumindest die McLaren Edition des OnePlus 7T Pro. Diese kommt im anderen Design, einigen Goodies, hat ein hübsches Carbon und Alcantare Case im Lieferumfang und auch 12GB Arbeitsspeicher plus 256GB Speicherplatz. Der Spaß kostet dann aber auch 859€! Zum Vergleich: das OnePlus 7 Pro mit genau so viel Speicher wurde für 829€ verkauft.

Die Verbesserungen im Detail

Viel verbessert hat man wahrlich nicht, aber bei gleichem Preis besser ein halbjähriges Facelift, als nur einmal im Jahr ein neues Smartphone. Viel verändert sich im Vergleich ja nicht, deswegen lege ich euch einfach den Testbericht vom OnePlus 7 Pro zum Lesen hin. Die Veränderungen im Detail:

  • OnePlus 7T Pro 8Snapdragon 855 Plus statt Snapdragon 855: der neue SD855+ leistet durch seinen höheren Takt in den Benchmarks klar mehr, in der Praxis wird man als Nutzer von der Mehrleistung im Moment aber nicht viel mitbekommen. Aber mehr Leistung ist nie verkehrt.
  • 4085mAh statt 4000mAh: Auch hier ist mehr Akkukapazität natürlich besser, einen signifikanten Unterschied macht es aber nicht aus.
  • Warp Charge 30T statt Warp Charge 30: noch schnelleres Laden, beide sind mit 30 Watt angegeben, da muss man mal schauen, ob es wirklich schneller geht.

Außerdem kommt das neue OnePlus 7T Pro nun schon ab Werk mit Android 10, aber die OnePlus 7 Serie erhält das Android-Update ja bereits. Gestrichen wurde leider die Einstiegs-Version mit „nur“ 6GB Arbeitsspeicher, die vielen Nutzern ja schon reicht.

OnePlus 7T Pro

OnePlus 7T Pro 12

OnePlus 7T

Oneplus 7T Titelbild

Display:6,67 Zoll, WQHD+ AMOLED, 19,5:9, 3120 x 1440 Pixel6,55 Zoll, FullHD+, 20:9, 2400 x 1080 Pixel
Maße:162,6 x 75,9 x 8,8 mm, 206g16,1 x 7,4 x 0,8 cm, 190g
Farbvarianten:Blau (Haze Blue), Schwarz-Orange (McLaren Edition)Grau (Frosted Silver), Blau (Glacier Blue)
Prozessor:Snapdragon 855 PlusSnapdragon 855 Plus
Speicher:8 GB / 256GB8 GB / 128GB
Hauptkamera:12 MP, f/1.6 + 8 MP, f/2.4 (3x Zoom) + 16 MP, f/2.2 (Ultra-Weitwinkel)12 MP, f/1.6 + 12 MP, f/2.2 (2x Zoom) + 16 MP, f/2,2 (Ultra-Weitwinkel)
Frontkamera:16 MP, f/2.0, Pop-Up-Cam16 MP, f/2.0, Waterdrop-Notch
Akku:4085 mAh, WarpCharge 30T (0-70% in 30 Minuten)3800 mAh, WarpCharge 30T (0-68% in 30 Minuten)

OnePlus 7T Pro im HandsOn

Wir waren diesmal live vor Ort in London und haben unsere ersten Eindrücke festgehalten:

OnePlus 7T Pro – das Upgrade wert?

Für wen lohnt sich nun also das neue OnePlus 7T Pro: Fans von Oxygen OS, die das beste OnePlus Smartphone auf dem Markt haben möchten und Geld dabei nur eine Nebenrolle spielt. Zum einen ist das OnePlus 7T nun fast so gut und immerhin noch 160€ günstiger, lediglich das Display ist mit Full HD statt 2K und einer Notch für die Frontkamera statt Pop-Up-Cam sind verzichtbare Downgrades. Zum anderen lohnt sich das Upgrade vom OnePlus 7 Pro auf das neue 7T Pro nicht, dann lieber im Angebot zuschlagen für circa 570€.

Die Frage nach dem nächsten OnePlus Smartphone lautet für mich daher eher: OnePlus 7T oder das halbe Jahr alte OnePlus 7 Pro. Zumal OnePlus ja auch mal für preiswertere Flagships stand. Ich denke mit vielen Verkäufen plant OnePlus selbst nicht, denn bislang stehen nur zwei Speicher- und Farbvarianten zum Verkauf. Auch das OnePlus 7T kommt nur in einer Speicherkonfiguration und zwei Farben zur Auswahl – das spart Produktionskosten.
%name

Kommentare

avatar
 
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Th. Zielke Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Th. Zielke
Gast
Th. Zielke

Das Oneplus 7T und das Oneplus 7Tpro Abend verschiedene Displays..das ist nicht als großen Unterschied hervorgehoben worden..
Und das 7Tpro hat statt der Notch die ausfahrbare Selfie Kamera..