Xiaomi Mi 9 Testbericht

Getestet von Jonas Andre am
Firmware : MIUI 10 - Android 9
Bewertung: 93%
Vorteile
  • exzellente Kameras
  • perfekte Verarbeitung
  • guter Fingerabdrucksensor + Face-UNLOCK
  • schnellster Android Prozessor
  • Wireless Charging (20W) + QC4.0+ (27W)
  • herausragendes Display
  • spitzen Empfang (GPS, WIFI, Netz)
Nachteile
  • sehr rutschig durch Glasdesign
  • kein OIS bei den Kameras
  • guter Lautsprecher, aber nur Mono
  • keine IP-Zertifizierung
  • kein Kopfhöreranschluss
Springe zu:
CPUSnapdragon 855 - 1 x 2,84GHz + 3 x 2,42GHz + 4 x 1,8GHz
RAM6 GB RAM
Speicher64 GB, 128 GB
GPUAdreno 640 - 600MHz
Display 2340 x 1080, 6,4 Zoll 60Hz (AMOLED)
BetriebssystemMIUI - Android 9
Akkukapazität3300 mAh
Speicher erweiterbar Nein
Hauptkamera48 MP + 12MP (dual)
Frontkamera20 MP
USB-AnschlussUSB-C
KopfhöreranschlussNein
EntsperrungFingerabdruck
LTEJa - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 20, 28
NFCJa
SIMDual - nano
Gewicht174 g
Maße157,5 x 75 x 8,2 mm
Antutu482720
Benachrichtigungs-LEDJa
Hersteller
Getestet am28.05.2019

Das Xiaomi MI 9 ist ab sofort in der Global Version erhältlich und bildet mit dem Mi Mix 3 die aktuelle Speerspitze des Smartphone-Herstellers. Mit dem neuen Flagship muss man kaum Kompromisse eingehen und der Preis in Deutschland startet bereits bei 450€. Im Vergleich dazu kosten aktuelle Flagships der Konkurrenz gut und gerne das Doppelte. Die Ausstattung liest sich wie folgt: Der Snapdragon 855 macht das Mi 9 zu einem der schnellsten Smartphones der Welt. Eine Triple Kamera spielt in der obersten Liga mit und auch Komfortfeatures wie Qi Wireless Charging und ein Fingerabdrucksensor im Display haben den Weg ins neue Flagship gefunden. Was das Xiaomi Mi 9 nun tatsächlich in der Praxis liefert und wie es der Konkurrenz das Leben schwer macht, erfahrt ihr in unserem Test.

Xiaomi Mi 9 Hand 1

Versionen und Bestellung

Die Global Version des Xiaomi Mi 9 kann bereits in vielen deutschen Onlineshops bestellt werden, z.B. Mediamarkt, Saturn und Alternate. Auch bei Ebay und den bekannten China-Shops wie Gearbest, Banggood und Geekbuying gibt es das Xiaomi Mi 9 Global. Im Gegensatz zur China-Version sind hier LTE Band 20, deutsche Sprache und der Google Playstore gleich mit dabei.

Zusätzlich zum normalen Xiaomi Mi 9 gibt es noch eine Special-Edition. Das Mi 9 SE ist kompakter und günstiger. Wenn Ihr euch für die Lite-Version des Mi 9 interessiert, findet ihr hier unseren Xiaomi Mi 9 SE Testbericht.

Design und Verarbeitung

Das Xiaomi Mi 9 bringt 174g auf die Waage und ist mit den Abmessungen von 157,5 x 75 x 8,2 mm für ein Flagship ein wahrer Handschmeichler. Das liegt nicht zuletzt an der sehr stark abgerundeten Rückseite aus Glas. Die Rückkamera steht 1,5mm aus der Rückseite hervor und ohne Hülle liegt das Mi 9 dadurch wackelig auf dem Tisch. Xiaomi entscheidet sich zum Schutz der Linse allerdings für super kratzresistentes Saphir Glas. Eine Glasrückseite ist natürlich Geschmackssache. Im Falle des Mi 9 sind die Übergänge zum Rahmen ohne Fehl und Tadel. Die Bruchgefahr für die Rückseite ist wie üblich gegeben und das Mi 9 ist ein sehr rutschiges Smartphone. Ohne Hülle sollte man das Gerät nicht benutzen. Geringe Ränder um das Display und eine kleine Notch gehören 2019 natürlich zum Pflichtprogramm und das Xiaomi Mi 9 enttäuscht hier mit 4mm unter, 3mm über und 2,5mm links und rechts zum Display wohl kaum. Die Waterdrop-Notch beinhaltet lediglich die Frontkamera.

Xiaomi Mi 9 Kamera herausstehend Xiaomi Mi 9 Mini Notch Waterdrop

An der Unterseite findet man einen USB-Type-C Anschluss (nur USB 2.0) nebst dem Lautsprecher und Mikrofon. Power-Knopf und Lautstärkeregler finden im Metallrahmen rechts ihren Platz. Einen Button für den Google Assistent findet man links unter dem Simkarten-Einschub (Dual-Nano-SIM). Alle Buttons und der SIM-Tray bestehen aus Aluminium. Auch der Druckpunkt der Tasten ist exzellent. Das Design wirkt insgesamt sehr clean, ohne unnötigen Schnick-Schnack. Nur die Farben sind auffällig und wirklich besonders. Was Xiaomi „Piano Schwarz“ nennt, wirkt letztendlich eher grau. Die beiden anderen Farben „Ozean Blau“ und „Lavendel Lila“ zeichnen sich durch Regenbogen-Farbverläufe mit Huaweis Twilight Farbe als Vorbild aus. Also auch hier kommt man voll auf seine Kosten mit dem Mi 9, wobei „Piano Schwarz“ die dezenteste Variante darstellt.

Xiaomi Mi 9 Design Rückseite Xiaomi Mi 9 Buttons Xiaomi Mi 9 Anschlüsse Design 1 Xiaomi Mi 9 Anschlüsse Design 2

Entsperrt wird das Xiaomi Mi 9 wahlweise mit der Gesichtserkennung oder dem Fingerabdrucksensor im Display. Beide Entsperr-Methoden sind blitzschnell und man landet innerhalb von 0,5 Sekunden auf dem Home-Screen. Der Fingerabdruck-Scanner funktioniert auch mit einer Panzerglas Schutzfolie, allerdings sollte man den Finger nach dem Aufbringen der Folie erneut einscannen. Da der Face-UNLOCK nur über die Frontkamera realisiert wird, ist dieser nicht so sicher wie der Fingerabdruckscanner. Ein Foto genügt zur Täuschung zwar nicht, mein Bruder konnte das Gerät allerdings entsperren. Die Genauigkeit liegt bei 9/10 Versuchen auf absoluten Spitzenniveau. Im Vergleich zum Vorgänger, dem Mi 8 ist der Face-UNLOCK im Dunkeln kaum zu benutzen. Das Infrarotmodul ist hier der Mini-Notch zum Opfer gefallen. Dennoch funktioniert der Face-UNLOCK auf einer beleuchteten Straße bei Nacht noch problemlos.

Xiaomi Mi 9 Rückseite

Bei der Steuerung des Smartphones hat man die Wahl zwischen Xiaomis Full-Screen-Gesten und den klassischen On-Screen Buttons. Xiaomi denkt sogar an eine kleine Benachrichtigungs-LED und platziert diese oben rechts über dem Display. Diese leuchtet nur in Weiß und ist nicht sonderlich leuchtstark. Auf einen 3,5mm Klinkenanschluss muss man schon seit letztem Jahr in fast jedem Flagship verzichten und das ist auch beim Mi 9 nicht anders. Man kann allerdings den USB-C Anschluss mit dem mitgelieferten Adapter zum Musikhören verwenden. Der Medien-Lautsprecher ist nicht außergewöhnlich und wird auch nicht durch die Ohrmuschel unterstützt. Das Mi 9 hat also nur Mono-Sound. Trotzdem erreicht der Lautsprecher eine hohe Lautstärke und die Qualität ist für ein Flagship angemessen.

Always On Display und die Benachrichtigungs-LED

Zusammenfassung: Das Xiaomi Mi 9 hat die gleichen Nachteile wie jedes andere Glas-Smartphone. Es ist sehr rutschig und durch die Glasrückseite anfällig für Glasbruch. Die Rückkamera steht wirklich weit aus der Rückseite hervor. Mit einer Hülle ändert sich das allerdings und das Triple-Kamermodul schließt zumindest zur Mitte hin bündig mit der Kamera ab. Die Waterdrop-Notch und das schmale Kinn verleihen dem Mi 9 einen modernen Look. Auch die Grau-Schwarze Farbe gefällt uns richtig gut im Test. Wenn es um Ränder um das Display geht, ist das Mi 9 nicht der Branchenprimus, aber muss es auch bei diesem Preis kaum sein. Gewicht und Abmessungen sind stimmig, insbesondere wenn man das schwere und dicke Mix 3 zum Vergleich nimmt. Das Mi 9 ist eines der schönsten Smartphones auf dem Markt und die Verarbeitung absolut gelungen.

Lieferumfang des Xiaomi Mi 9

Xiaomi Mi 9 Lieferumfang

Neben einer Silikonschutzhülle legt Xiaomi lediglich eine Sim-Nadel, USB-Type-C Kabel, 3,5mm Kopfhörer-Adapter und einen Quick-Charge 3 Ladeadapter mit ins Paket. Etwas schade ist, dass Xiaomi nicht gleich einen Quick-Charge 4 Adapter mitliefert. Inwiefern das einen Unterschied macht, werden wir in der Kategorie Akkulaufzeit herausfinden. Die Hülle ist eine wichtige Dreingabe und für den Anfang super geeignet.

Display

Das Xiaomi Mi 9 stellt Inhalte auf einem 6,39 Zoll großen AMOLED Display mit einer Auflösung von 2340 x 1080 Pixel dar. Das resultiert in einem gestochen scharfen Bild mit 403 Pixel pro Zoll. Auch wenn Samsung und Huawei theoretisch höher auflösende Displays haben, in Anbetracht der Akkulaufzeit und dem tatsächlichen Nutzen solcher Auflösungen, kann man diese Werte als reine Marketingkennzahlen abtun. Die Schatten an den Kanten bei weißen Flächen, welche wir sehr stark beim Honor View 20 gesehen haben, sind beim Xiaomi Mi 9 nicht vorhanden. Das AMOLED Display stammt von Samsung und liefert nahezu perfekt Schwarzwerte.

Im Mi 9 sitzt das beste Xiaomi Display bisher

Bei der Helligkeit konnten wir gewaltige 800 cd/m² messen und die Lesbarkeit im Freien ist einfach perfekt. Die Farbwiedergabe ist im Standard AMOLED typisch kräftig und übersättigt. Das lässt sich aber in den Einstellungen auf Wunsch problemlos abändern. Die Xiaomi Display-Features sind wie üblich alle vertreten: Stufenlose Farbeinstellung, Automatischer Kontrast-Modus, Double-Tap-To-Wake, terminierbarer Lesemodus und nun auch der „Dark Mode“. Hier sieht man alles mit weißem Text auf schwarzem Hintergrund. In der Theorie kann man hiermit Akku sparen. Für den Akkuverbrauch stellt Xiaomi nun das „Inaktivitäts-Display“ bereit, also Xiaomis Version des Always-On Displays. Im ausgeschalteten Zustand wird dauerhaft die Uhrzeit gezeigt, aber leider keine Benachrichtigungen, was etwas schade ist. Hier hilft vielleicht ein Update nach. Verschiedene Styles für die Anzeige sind aber bereits verfügbar. Das Display des Xiaomi Mi 9 ist natürlich HDR Ready und kann entsprechende Inhalte, z.B. von YouTube problemlos wiedergeben.

Dark Mode und Always On display xiaomi mi 9 3 Dark Mode und Always On display xiaomi mi 9 1 Dark Mode und Always On display xiaomi mi 9 2

Der 10 Punkt Digitizer gehört zu den allerbesten auf dem Markt. Berührungen werden sehr schnell und stets genau umgesetzt. Geschützt vor Kratzern wird das Displayglas durch Gorilla Glas 6.

Zusammenfassung: Beim neuen AMOLED Display von Samsung legt Xiaomi wieder einen drauf. Im Vergleich zum Mi 8 wird insbesondere der Kontrast nochmals deutlich besser und man schließt zu den restlichen Flagships auf. Qualitätsprobleme oder Schatten bei weißen Flächen sind nicht vorhanden. Das Display ist auch ohne 2K Auflösung extrem scharf, farblich konfigurierbar und auch an hellen Tagen perfekt zu nutzen.

Leistung und System

Antutu Benchmark Xiaomi Mi 9Das Xiaomi Mi9 ist als erstes Smartphone der Welt mit dem brandneuen Snapdragon 855 Prozessor ausgestattet. Qualcomm zieht nun mit der 7 Nanometer Fertigung mit dem aktuellen Huawei Chip 980 gleich, wenn es um Energieeffizienz geht. Bei der Leistung spielt der neue SD855 in einer ganz eigenen Liga. Weder ein Samsung S10, noch ein Huawei P30 Pro haben dem 8 Kerner etwas entgegenzusetzen. Die brandneuen Kryo 485 Kerne sind in 3 Cluster unterteilt: Ein einsamer Prime-Core mit 2,84 GHz, im Leistungscluster weitere 3 Kryo Gold mit 2,42GHz und ein Stromspar-Cluster mit 4 Kryo Silber Kernen mit 1,8GHz Takt. Im Benchmarkvergleich sieht das Ganze dann so aus:

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis 3D Mark (Slingshot) Ergebnis

Insbesondere die Adreno 640 GPU macht hier einen großen Unterschied. Damit wird das Xiaomi Mi 9 zur stärksten Gaming-Maschine auf dem Markt. In der Praxis gibt es kein Spiel oder Aufgaben für das Xiaomi Mi 9, die es auch nur im Geringsten ins Stottern bringen. Das MIUI 10.2 System auf Android 9 Basis ist uneingeschränkt flüssig und selbst die Animationen der Full-Screen Gesten sind 100% stotterfrei. Die Abwärme des Prozessors ist sehr gering und auch nach einer Stunde intensivem Fortnite Gaming sind mehr als 38° nicht messbar. Auch wenn man die 6GB RAM mit vielen Apps bestückt und durchscrollt, läuft weiterhin alles flüssig. Die 6GB LPDDR4X RAM bringen es auf standesgemäße 28,5 GB/s und damit lässt das Mi 9 die gesamte Konkurrenz hinter sich. Das Task-Management bleibt aber aggressiv wie eh und je, wobei man kaum merkt, wenn eine App neu geladen werden muss. Auch der interne UFS 2.1 Speicher liefert eine extreme Lese/Schreibrate von 800/200 MB/s. Die Schreibrate ist hier etwas niedriger als bei anderen Flagships, die meist bei 300-400MB/s liegen. In der Praxis merkt man dies aber kaum, denn Apps aus dem Playstore sind installiert, bevor man zurück auf dem Home-Screen tappt.

MIUI 10 Android 9 Xiaomi Mi 9 2 MIUI 10 Android 9 Xiaomi Mi 9 3 MIUI 10 Android 9 Xiaomi Mi 9 4 MIUI 10 Android 9 Xiaomi Mi 9 1

Xiaomis MIUI System ist übersichtlich und schnell wie eh und je. Die Global Version kommt natürlich mit einer Global ROM mit deutscher Sprache und Google Playstore. Wobei sogar die gesamte Google Garde zwangsweise vorinstalliert ist. Die China ROM ist ebenso wie beim Mix 3 bereits Google Ready, man muss nur die Playstore APK herunterladen und schon ist das Gerät voll einsatzbereit, wenn man das denn möchte. Xiaomis Sicherheitscenter bündelt mittlerweile alle Einstellungen für Apps an einem Platz. Damit kann man Autostart erlauben, einzelne Berechtigungen vergeben, die MIUI Akkuschoner definieren und Zugriff auf mobile Daten oder nur WLAN konfigurieren. Was Xiaomi noch nicht ganz im Griff hat, sind die Notification-Icons in der Statusleiste, die mittlerweile durch die kleine Notch wieder möglich sind. Diese erscheinen nur, wenn die Benachrichtigungen ankommen und sind danach wieder verschwunden. Ein Fehler im System, den es zu beheben gilt. Ansonsten ist das System aber voll einsatzbereit und man findet auch bei den neuen Funktionen keine Fehler.

Das Xiaomi dann auch mitdenkt und auf Wünsche aus Europa reagiert, merkt man dann am Widevine L1 Support. Das Xiaomi Mi 9 kann nun als erstes Xiaomi Smartphone Netflix und Amazon in FHD Auflösung abspielen (Achtung: Die China Version des Mi9 unterstützt kein Widevine L1!).

Zusammenfassung: Das MIUI 10 System ist pfeilschnell und in allen Belangen aktuell. Bis auf den Bug mit den Benachrichtigungs-Icons habe ich nichts am System auszusetzen. Über Widevine L1 darf man sich nun freuen. Die Leistung des Snapdragon 855 ist sensationell, insbesondere wenn man sich gerne mit Benchmarks brüstet. Praktisch gesehen kann auch ein Mi 8 alle Aufgaben und Spiele ohne Stottern abspulen. In Benchmarkwerten ist der Mi 9 aber eine krasse Weiterentwicklung. Wer Zunkunftssicherheit sucht und eins der schnellsten Smartphones der Welt sein Eigenen nennen mag, der ist mit dem Mi9 jedenfalls bestens beraten. Auch bei langen Updates für das hauseigene MIUI System macht Xiaomi so schnell kein anderer Hersteller was vor.

Kamera des Xiaomi Mi 9

Das Xiaomi Mi 9 bekommt ein zeitgemäßes Triple-Kamera Set-Up verpasst. Der neue 48 Megapixel Sensor IMX586 aus dem Hause Sony kommt als Hauptsensor zum Einsatz mit einer großen f/1.75 Blende. Die Technik des Sensors ermöglicht, Bilder mit 48 Megapixel zu produzieren, allerdings werden bei Standardaufnahmen jeweils 4 Pixel zu einem zusammengerechnet, sodass es einen 12 Megapixel Output gibt. Zur Unterstützung der 48 Megapixel Kamera gibt es noch ein 12 Megapixel Teleobjektiv mit f/2.2 Blende. Die Aufgabe dieses Moduls liegt in einem verlustfreien 2X Zoom und verbesserten Portrait-Aufnahmen. Der dritte Sensor bietet ebenfalls eine Überraschung. So gibt es ein Weitwinkelobjektiv im neuen Xiaomi Mi 9. Komplettiert wird die Kategorie Kamera durch einen 20 Megapixel Selfie Sensor von Omnivision.

Triple Kamera des Xiaomi Mi 9 mit Laser-Hybrid Fokus und Dual-LED Blitz

Leider verfügt keiner der Sensoren über eine optische Bildstabilisierung. Der VCM (Voice Control Motor) wird für den Hybrid Autofokus genutzt. Eine Kombination aus Laser, PDAF und CDAF, die scheinbar super funktioniert, da das Mi 9 keine Probleme zeigt in der Praxis. Die Bilder sind allesamt scharf.

Die altbekannte MIUI Kamera App kommt zum Einsatz und ist durch ein Weitwinkel-Symbol und durch den 48 Megapixel Modus erweitert. Wirklich Sinn macht es allerdings nicht, 48 Megapixel Bilder aufzunehmen. Hier wird nur interpoliert und die Bilder werden riesig, ohne nennenswerten Zuwachs an Qualität oder Details. Auch der Nacht-Modus ist wieder vertreten.

Bildqualität bei Tageslicht

Wie sollte es 2019 auch anders sein für ein Flagship; Das Xiaomi Mi 9 produziert bei Tageslicht hervorragende Aufnahmen, die jedem anderen Smartphone auf dem Markt in nichts nachstehen. Wahnsinnig viele Details gepaart mit einer sehr guten dynamischen Reichweite und exzellenten Schärfe. Die Farbwiedergabe ist kräftig, aber noch entfernt von übersättigt und unnatürlich.

Die Doppelzoom Telefoto Linse kann über den „1x“ Schalter angewählt werden und macht ebenfalls einen gehobenen Job. Die Bilder sind bei Tageslicht ausreichend detailreich, scharf und farblich akzeptabel abgestimmt. Sobald weniger Licht zur Verfügung steht, macht sich bei 2-Fach Aufnahmen allerdings schnell ein deutliches Rauschen breit.

Zuletzt bleibt noch die 16 Megapixel Weitwinkel Kamera übrig. Die Fotos bieten unabhängig von der Qualität einen gelungenen Mehrwert und so lassen sich wirklich schöne Erinnerungen produzieren. Bei der Qualität muss man hier ein paar Einbußen hinnehmen und der Sensor ist in Punkto Schärfe und Details nicht auf dem Niveau des Hauptsensors.

Bildqualität bei weniger Licht

Hier macht sich zunächst der fehlende OIS bemerkbar, da die Auslösezeit auch bei Nachtaufnahmen minimal bleibt, um Wackler zu vermeiden. Die Qualität ist einerseits beeindruckend, aber wenn man genau hinschaut, schreddert die Software die Details, um das Rauschen zu reduzieren. Das Bild wirkt weicher als bei der Konkurrenz, aber die Farbwiedergabe ist gelungen.

Der Telefoto Sensor funktioniert gar nicht bei Nacht, sondern hier wird einfach ein Bild mit der normalen Kamera gemacht und 2 x digital gezoomt. Das ist vermutlich auch besser so, wenn man sich die Aufnahmen mit der Weitwinkelkamera anschaut. Hier entsteht viel Rauschen, da einfach nicht genug Licht eingefangen werden kann.

Der Nachtmodus macht dann den Unterschied, auch wenn ich hier noch viel Potential sehe, im Vergleich zu Huawei zum Beispiel. Beim Nachtmodus belichtet das Mi 9 fünf Sekunden lang und liefert dann ein deutlich helleres Bild. Obwohl der OIS hier fehlt, gelingen die Aufnahmen allesamt ohne Probleme.

Bokeh/Potrait Aufnahmen

Seit es Dual Kameras auf dem Markt gibt, sind Portrait-Aufnahmen eine der schönsten Dinge, die man mit einer Smartphone-Kamera anstellen kann. Und das Xiaomi Mi 9 gibt sich hier keine Blöße. Sobald man den Portrait-Modus aktiviert, switcht die Kamera automatisch auf den Doppelzoom Sensor. Das ist äußerst praktisch, sodass Portraits auch bei etwas weiterem Abstand richtig schön aussehen. Die Trennung von Vorder- und Hintergrund funktioniert exzellent und der verschwommene Hintergrund ist ideal gewählt. Wie stark dieser verschwommen sein soll, kann man allerdings auch nachregulieren.

Selfies

Auch bei Selfies gibt es einen Bokeh/Potrait Modus und man fragt sich mal wieder, wieso man hierfür angeblich eine Dual-Kamera braucht. Der einzelne Frontsensor grenzt problemlos Vorder- von Hintergrund ab und es entstehen wunderschöne Aufnahmen. Leider greift Xiaomi hier zu einem fixed Fokus, was ich nicht so schön finde. Das bedeutet, man muss zunächst den richtigen Abstand finden, denn ansonsten sind die Selfies nie so richtig scharf. Hat man die richtige Position gefunden, produziert das Xiaomi Mi 9 aber Selfies auf allerhöchstem Niveau. Die Aufnahmen sind wahnsinnig detailliert, die Farbwiedergabe absolut akkurat und die dynamische Reichweite exzellente für eine Selfie Kamera.

Videoaufnahmen des Xiaomi Mi 9

Das Xiaomi Mi 9 kann Aufnahmen mit maximal 60 FPS in einer 4K Auflösung machen, allerdings nur mit der Hauptkamera natürlich. Die Weitwinkel-Kamera kann auch für Aufnahmen mit bis zu 30 FPS genutzt werden, was allerdings nicht auf die 2-Fach Zoom Kamera zu trifft. Hier ist Huawei oder Samsung Xiaomi einen Schritt voraus, denn zoomt man dort, dann switcht die Kamera-App automatisch den Sensor, um verlustfreien Zweifachzoom abzuliefern. Alle 60 FPS Aufnahmen haben mit Artefakten zu kämpfen und die Bildstabilisierung kann nicht aktiviert werden. Überhaupt fehlt ein OIS, was sich aber in den Ergebnissen kaum niederschlägt. Das Xiaomi Mi 9 nimmt nahezu perfekt stabilisierte 4K Videos mit 30 FPS auf. Die Soundqualität ist erträglich, aber bei weitem nichts Besonderes. Obwohl das zweite Mikrofon Störgeräusche filtert ist die Qualität noch deutlich hinter der Konkurrenz.

Die Qualität der Aufnahmen zeigt sich in hervorragendem Kontrast, kräftigen aber nicht übertriebenen Farben und erstaunlich vielen Details. Die Bildqualität ist nun auf Augenhöhe mit der Konkurrenz von Samsung und Huawei.

Wenn Euch interessiert, wie das Xiaomi Mi 9 im Vergleich mit der Konkurrenz abschneidet, findet Ihr hier folgende Kamera-Vergleiche:

Xiaomi Mi 9 vs. Xiaomi Mi 9 SE

Xiaomi Mi 9 vs. Redmi Note 7 vs. OnePlus 6T vs. Redmi Note 7 Pro

Xiaomi Mi 9 vs. Huawei P30 Pro

Konnektivität und Kommunikation

Dual Nano SIM – keine Speichererweiterung

Das Xiaomi MI 9 glänzt in der Global Version mit allen erdenklichen Netzfrequenzen für Europa:

  • 4G:LTE FDD: B1/2/3/4/5/7/8/12/20/28
    • LTE TDD:B38/B39/B40
  • 3G:WCDMA:B1/B2/B4/B5/B8
    • TDSCDMA:B34/B39
    • CDMA EVDO BC0
  • 2G:GSM:B2/B3/B5/B8
    • CDMA 1X:BC0

Ein Mix 3 liefert hier natürlich nochmal deutlich mehr, wenn man ein Smartphone für den weltweiten Einsatz sucht. Die Gesprächsqualität ist exzellent und VoLTE wird zumindest bei der Telekom unterstützt. Erkennen kann man das an einem kleinen HD-Symbol über dem Netzbalken, sobald man folgenden Code eingegeben hat: „*#*#86583#*#*“. Auch der Freisprecher kann gut genutzt werden ohne störende Nebengeräusche. Die Empfangsqualität ist ohne Auffälligkeiten, weder positiv noch negativ. Der SAR Wert liegt bei Kopf: 1.389 W/kg Körper: 1.301 W/kg.

Der WIFI Empfang ist stark und die Reichweite als auch der Datendurchsatz ohne negative Auffälligkeiten. Von meiner 50 mbit Leitung kamen nach 2 Wänden und 10 Metern noch 35 mbit an. Ein sehr guter Wert im Vergleich. Es handelt sich hier natürlich um .ac-WIFI mit 2,4 und 5GHz und 2×2 MIMO Unterstützung. Auch das Bluetooth 5.0 verrichtet kritikfreie Arbeit und aktuelle Standards wie aptX und aptX-HD werden unterstützt.

Xiaomi Mi 9 GPS Test Fix 2 Xiaomi Mi 9 GPS Test Fix 1

NFC für die mobile Bezahlrevolution bietet das Mi 9 natürlich auch an. USB-OTG wird ebenfalls noch unterstützt. Besonders gut ist das GPS Modul des Mi 9, denn hier kommt auch wieder das Dual-GPS zum Einsatz. In der Praxis bekommt man so auch in Gebäuden einen Fix und die Genauigkeit im Freien ist für jeden erdenklich Einsatzzweck geeignet. Innerhalb weniger Sekunden kennt man seine Position auf 2-3m genau. Die Navigation im Auto oder mit Kompass-Unterstützung als Fußgänger verlief im Test ohne irgendwelche Probleme. Neben GLONASS wird hier auch GALILEO unterstützt.

An Sensoren verfügt das Mi 9 über die 3 Standards mit Beschleunigungs-, Näherungs-, und Helligkeits-sensor. Mit dazu gibt es dann noch ein Gyroskop, Kompass und ein Infrarot-Sender.

Akkulaufzeit

Der Akku des Xiaomi Mi 9 ist mit 3300mAh nicht gerade groß. Im Vorfeld gab es schon Panik, aber in der Praxis gibt das Xiaomi Mi 9 nun den Ton an. Für die Testnutzung schaffte ich es mit dem Mi 9 auf 1,5 Tage bei einer DOT (Zeit mit eingeschaltetem Display) von 7-8 Stunden. Im PC Mark Akkutest brachte es das Gerät auf sehr gute 10 Stunden und 45 Minuten Laufzeit. Also im Endergebnis etwas besser als ein Mi8 und das 4000 mAh Pocophone F1. Jeder sollte mit dem Mi 9 problemlos durch den Tag kommen. Für viele sind auch 2 Tage drin, wenn man auf das Always-On Display und Gaming verzichtet.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Was das Aufladen des Smartphones angeht, hat Xiaomi ordentlich Entwicklungsarbeit geleistet. Mit 20 Watt Wireless Charging lädt kein anderes Smartphone kabellos so schnell wie das Xiaomi Mi 9. In unserem Test des 20 Watt Wireless Chargers konnte das Smartphone von 0 auf 100% in nur 86 Minuten geladen werden.

Auch das kabelgebundene Laden geht sehr schnell. Mit einem Quick Charge 4+ fähigen Ladeadapter oder PD3 (Power Delivery) lädt das Mi 9 in einer Stunde und 5 Minuten von 0 auf 100%. Wir haben z.B. den Anker Powerport Atom getestet [Zum Shop]. Wer zwischendrin nachlädt (zwischen 10 und 90%) erhält alle 15 Minuten 30% Akku. Mit dem normalen Quick Charge 3.0 Adapter auf dem Lieferumfang verschlechtert sich der Wert nicht sonderlich, von 0 auf 100% in einer Stunde und 20 Minuten.

Testergebnis

Getestet von
Jonas Andre

Das Xiaomi Mi 9 ist das beste Smartphone des Herstellers bisher und wohl auch das günstigste High-End Handy des Jahres 2019. Bis auf IP-Zertifizierung (wasserdicht) bietet es alles, was man von einem Handy erwarten kann. Die Kamera kann sich problemlos mit 1000€ Smartphones messen. Die Verarbeitung ist durchweg hervorragend und der Fingerabdrucksensor im Display funktioniert auch nahezu perfekt. Hinsichtlich der Leistung kann derzeit sowieso kein anderes Smartphone bessere Ergebnisse liefern, denn der Snapdragon 855 ist der schnellste Chip auf dem Markt.

Ganz ohne Kritik bleibt das Xiaomi Mi 9 trotz aller Vorteile aber nicht. Durch das Glasdesign ist das Handy sehr rutschig und ohne Hülle würde ich es nicht benutzen. Zudem fehlen die Stereo-Speaker, wenngleich auch der Mono-Sound durchaus brauchbar ist.

Als Alternativen zum Xiaomi Mi 9 kann man das günstige Mi 9 SE nennen. Es hat zwar leichte Abstriche beim Prozessor und den Kameras, dafür ist das Gerät wesentlich kompakter und günstiger. Ansonsten ist auch das Xiaomi Mi Mix 3 mit Snapdragon 855 Prozessor und Slider-Display durchaus einen Blick wert.


Gesamtwertung
93%
Design und Verarbeitung
90 %
Display
100 %
Leistung und System
100 %
Kamera
90 %
Konnektivität
100 %
Akku
80 %

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
274 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Chung Kuo
Gast
Chung Kuo (@guest_64984)
1 Jahr her

MIUI 12 (EEA) Global Stable ist raus. ?

V12.0.1.0.QFAEUXM

Changelog ist zu lang, um ihn hier zu Posten. ?

Fumanchu
Gast
Fumanchu (@guest_62525)
1 Jahr her

Guten Abend,

ich besitze das Mi 9 schon länger und bei einem Bild verschicken wurde mir jetzt gesagt, dass die Bildqualität sehr schlecht sei und bei Videoaufnahmen das gleiche. Konnte mich auch selber überzeugen.
Liegt es eventuell an einem Softwareproblem??

Hilfe

MfG

René
Gast
René (@guest_66561)
1 Jahr her
Antwort an  Fumanchu

Da muss ich dir widersprechen ich Besitze auch mi 9 und alle sind überrascht über die super Bild Qualität ich hab ein Bild ausgedruckt auf a 3 und das Bild war gestochen scharf also eine saubere Linse ist für Vorteil viel Spass mit dem Mi 9?

Anton
Gast
Anton (@guest_59284)
1 Jahr her

Übrigens der Preis von 322 via eBay ist schon länger reicht mehr gültig

lars
Gast
lars (@guest_59351)
1 Jahr her
Antwort an  Jonas Andre

wieso macht es keinen sinn?

Anton
Gast
Anton (@guest_59461)
1 Jahr her
Antwort an  Jonas Andre

Also würdest du sagen das Realme ist trotz des höheren Preises besser?
Und denkst du nicht das die Preise für das Mi 9 mit dem Release des 10ers fallen werden?

Sebastian Berenjchi
Gast
Sebastian Berenjchi (@guest_59740)
1 Jahr her
Antwort an  Jonas Andre

Hallo, würdest du generell dazu raten das Realme X2 Pro zu kaufen oder das Mi 10 abzuwarten (weiß man vielleicht schon wann dieses denn auf den Markt kommt?) Habe zurzeit das Mi Mix2s. Danke schon mal für die Informationen. lg

Sebi
Gast
Sebi (@guest_61346)
1 Jahr her
Antwort an  Jonas Andre

Hallo nochmals 🙂
Wie hat sich denn die Lage bis zum heutigen Stand geändert? Ist der Preis vom X2 Pro bereits gefallen, weiß man schon neues zum MI 10?
Danke vielmals für die Informationen, bin kurz davor mir ein neues Handy zu kaufen nun schlussendlich.
LG

Sebi
Gast
Sebi (@guest_61527)
1 Jahr her
Antwort an  Jonas Andre

Habe das X2 Pro nun, ist ein sehr gute Handy hätte nun aber eine Frage zum Betriebssystem es wurde angekündigt das Colors 7 (android 10) im März rauskommt ist das nun der Fall? Habe nur 6.1 oben und finde kein neues uptdate? Lg

Sebi
Gast
Sebi (@guest_63119)
1 Jahr her
Antwort an  Jonas Andre

Hey sorry nochmals für die Störung, welches Handy würdest du in einer Preisklasse darunter empfehlen? Mit einem aktiven Online-Bestell-Link. Habe überlegt in Richtung Mi 9T oder MI 9, bin aus Österreich und somit finde ich nur schwer aktive Bestellmöglichkeiten für die angegebenen Handys. Der Speicher wäre wichtig und eine gute Kamera, am besten im Preissegment zwischen 300-400 Euro kann auch bisschen drüber oder drunter sein. Danke vielmals im voraus!
Lg Sebi

nathiirules
Gast
nathiirules (@guest_58634)
1 Jahr her

Also ich hab seit Dezember das Mi 9, bin auch total begeistert das Gerät kann alles was ich je wollte.
Allerdings ist mir seit heute aufgefallen dass meine Statusleiste verschwimmt, offensichtlich ohne Auslöser. Egal ob ich eine App nutze oder im Home-Bildschirm bin, nach einiger Zeit verschwimmen die ganzen Anzeigen, man kann sie zwar noch lesen aber nur schwer.
Kennt vielleicht jemand eine Lösung? Ich bin schon fast am verzweifeln wäre schade drum wenn ich das austauschen lassen müsste. 🙁

Mikepike50
Gast
Mikepike50 (@guest_58327)
1 Jahr her

Hallo. Ich habe das Mi9 128GB und bin sehr zufrieden damit. Nur habe ich das System Sicherheitsupdate von 11.2019 und bis jetzt noch kein Neues. Da sind AndroidOne Smatphones schneller mit den Sicherheitsupdates.
Weiß jemand ob es neue System Sicherheitsupdate gibt oder gehört das Mi9 schon zu den ausläufern von Xiaomi?

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
1 Jahr her
Antwort an  Mikepike50

Da kommen noch Updates. Allerdings kannst du nicht alle 3 Monate ein Update der Sicherheitspatches erwarten. Das macht kein Hersteller.

Thorsten
Gast
Thorsten (@guest_58988)
1 Jahr her
Antwort an  Joscha

Ähem … doch … Samsung mtl. für mein S8 … Oder habe ich da jetzt etwas falsch verstanden?

Okieh
Mitglied
Mitglied
Okieh (@okieh)
1 Jahr her

Hallo an alle, eine Frage bei einem Mi 9 Lite sechs Monate alt hält der Akku nur noch 2 bis 4 Stunden kann das ein Hardware Problem sein? Liebe Grüße HEIKO

Kevin_Cebu
Gast
Kevin Cebu (@guest_58043)
1 Jahr her

Ich stehe vor der schweren Wahl. Welches Handy sollte ich kaufen? Mir ist die Kamera sehr wichtig.
Die Entscheidung wird zwischen Mi 9, Mi 9T Pro und Mi 9T fallen. Nur welches ist davon am besten?

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
1 Jahr her
Antwort an  Kevin Cebu

Zwischen den drei genannten fällt die Wahl auf das Xiaomi Mi 9. Lg

kasibua
Gast
kasibua (@guest_57963)
1 Jahr her

ups^^ war doch mediamarkt.de

kasibua
Gast
kasibua (@guest_57961)
1 Jahr her

Mi9 6/128 gb kostet bei uns im media markt 339 euro ^^ .(österreich)

AEhinger
Mitglied
Mitglied
AEhinger (@aehinger)
1 Jahr her

“sold out” bei den Angeboten

Tino
Gast
Tino (@guest_57471)
1 Jahr her

Hi ich hab mir jetzt bei Banggood ein Mi9T gekauft…allerdings in der Global version…hab ich damit irgendwelche Nachteile?

Huber
Gast
Huber (@guest_56870)
1 Jahr her

Hallo zusammen
Habe bei ebay yuhaitech2018 im April 2019 ein MI 9 gekauft. Leider ist das Gerät jetzt defekt.
yuhaitech2018 hat geschrieben, dass ich das Gerät nach Hongkong senden müsste.

JIMMY
Room 301,World Trade Square,No.21,
On Lok Mun St.
Fanling,HongKong
Zip Code: 999077

Hat jemand Erfahrung, mit einem Garantiefall bei yuhaitech2018, ist die Firma seriös?
Gibt es die Möglichkeit das Gerät in Europa direkt bei Xiaomi reparieren zu lassen?

sachsenkrieger
Gast
sachsenkrieger (@guest_56545)
1 Jahr her

Moin,

nicht gerade ein supergünstiges Angebot, aber für Leute, die so viel Kohle nicht auf einmal stemmen können oder wollen, gibt es das Mi9 in der 128er Version gerade bei Otto für (für Otto günstige) 379,99€. Zusätzlich kann man dort gerade die 0%-Finanzierung auf 12 Monate wählen.

P.teee
Gast
P.teee (@guest_56047)
1 Jahr her

Hi zusammen, habe seit 1 Woche das mi9 (global) 128 GB. Habe jetzt festgestellt, dass es bei Instagram bugs gibt. 1. beim upload von Stories, vor allem Videos, hängt sich die app immer komplett auf. Abbruch geht auch nicht. Es hilft nur noch die komplette Deinstallation der app. Zudem ist es nicht möglich, Beiträge anderer Leute zu reposten oder Beiträge in denen man getagt wurde. Bin auf anderen Seiten auf das selbe Problem gestoßen, aber nie auf Lösungen…Gibt es hierfür eine Lösung? Bin am Überlegen das mi 9 wieder zurück zugeben. Das das nicht die einzige app ist, mit der… Weiterlesen »

KHE
Gast
KHE (@guest_59260)
1 Jahr her
Antwort an  P.teee

Hat aber nichts mit dem Mobile zu tun sondern mit der App und evt. Berechtigungen etc.

JayCee
Gast
Jan (@guest_54542)
2 Jahre her

Moin zusammen! Ich wollte mir gerade das MI 9 kaufen, aber euer Link (128GB) führt zu einem 9T Pro auf eBay. Schade, die 361,- wären klasse 🙂

JayCee
Gast
Jan (@guest_54549)
2 Jahre her
Antwort an  Jan

Alles klar, danke fürs rausnehmen 🙂 ich schau mal weiter. Kennt ihr den Ebay-Shop „directohome“? Die hätten es gerade günstig.

JayCee
Gast
Jan (@guest_54564)
2 Jahre her
Antwort an  Jonas Andre

? perfekt, ich warte mal ab. Danke für die schnelle Antwort! 🙂

pascal
Gast
pascal (@guest_55139)
1 Jahr her
Antwort an  Jonas Andre

Hi, super Information danke sehr. Aber nun auch gleich eine Frage hinterher: Denkt ihr es lohnt sich auf den 11.11 zu warten oder ist das aktuelle Angebot von 305 € in Betracht zu ziehen?

tillwood
Gast
Tilo Schönewald (@guest_55188)
1 Jahr her
Antwort an  Jonas Andre

Hi Jonas,
sehr schöner Test, danke!
Kannst du zum 11.11. noch etwas mehr verraten, da es die 128GB derzeit bei Media-Saturn für ca. 339€ gibt…

Kerrin
Gast
Kerrin (@guest_54500)
2 Jahre her

Hallo,habe Mal eine Frage !! Habe kein mobiles Internet mit meinem Xiaomi Mi 9! WLAN kein Problem,aber mobile Daten gehen nicht obwohl alles an ist !! Was kann ich tun? Danke für die Hilfe

XiaMi
Gast
XiaMi (@guest_54361)
2 Jahre her

Hallo Zusammen,

habe seit ein paar Wochen das Mi9 Global im Einsatz. Bin bislang sehr begeistert 🙂
Nun aber eine Frage. Ich habe den aktuellen Antutu 3d Benchmark runterladen und laufen lassen. Komisch ist, dass der Abschnitt Coastline nicht dargestellt wird, man aber dann die Musik hört. Am Ende habe ich einen Score von 471000 Punkten erreicht, der eigentlich zu hoch ist. Woran kann das liegen?

Besten Dank und schöne Grüße

GIUSEPPE VALENTINO
Gast
GIUSEPPE VALENTINO (@guest_54349)
2 Jahre her

Servus! Kann Mann auch die Bildern in RAW speichern? Bzw wie viele MegaPixels sind am Ende? Vielen Dank und Liebe Grüße Giuseppe

marc@gutt.it
Gast
Marc Gutt (@guest_54139)
2 Jahre her

Mein Sohn konnte das Mi 9 von Mama mit dem Gesicht entsperren. Seitdem habe ich die Gesichtserkennung abgeschaltet. Für mich ist das ein Fail.

Markus
Gast
Markus (@guest_53985)
2 Jahre her

Ist bekannt wann nach dem Feiertagen in China die Smartphones versendet werden? Hab am 3.10 ein Mi 9 bestellt und bisher noch keine Neuigkeiten ob es Bearbeitet wird.