Seit dem Mi 8 SE kennen wir die kleinen Versionen des „großen“ Flagships. Leider gab es damals keine Global Version, aber mit dem Xiaomi Mi 9 SE ändert sich das nun. Das Xiaomi Mi 9 SE ist nicht nur kleiner, sondern auch schwächer, was die Leistung angeht. Da aber ein Snapdragon 712 vom Attribut „langsam“ meilenweit entfernt ist und das SE die Hauptkamera des großen Bruders übernimmt, könnte das kleine Flagship ein echter Erfolg werden. Jetzt kommen endlich die Fans kleiner Smartphones auf ihre Kosten und Xiaomis Preis ist mit 300€ schlichtweg genial. Das Premium Smartphone hat verdammt viel zu bieten und nimmt es problemlos mit einem Pocophone F1 oder dem normalen Mi 9 auf. Im Testbericht erfahrt ihr alles, was ihr zur „Light“ Version des Mi9 wissen müsst.

Spezifikationen und Unterschiede im Vergleich

Das Mi 9 SE ist deutlich kleiner als das normale Mi 9

Xiaomi Mi 9 SE

Xiaomi Mi 9 (Zum Testbericht)

Prozessor Snapdragon 712

Adreno 616

Snapdragon 855

Adreno 640

Speicher 6/64GB, 6/128GB 6/64GB, 6/128GB
Kamera Triple-Kamera:

48 + 8 + 13 Megapixel

f/1.75, EIS (FHD)

PDAF

20 Megapixel Frontkamera

Triple-Kamera:

48 + 12 + 16  Megapixel

f/1.75, EIS (FHD + 4K)

Laser-Hybrid Fokus

20 Megapixel Frontkamera

Display 5,98 Zoll FHD AMOLED

19,5 : 9, Waterdrop-Notch

2340 x 1080 Pixel

Gorilla Glas 5

6,39 Zoll FHD AMOLED

19,5 : 9, Waterdrop-Notch

2340 x 1080 Pixel

Gorilla Glas 5

Akku 3070 mAh

Quick Charge 3, Power Delivery, 18 Watt

3300 mAh

Quick Charge 4+, Power Delivery, 27 Watt

Ausstattung USB-Type-C

Bluetooth 5.0

Dual-Band ac WIFI

Abmessungen: 

147,5 x 71 x 7,8 mm

USB-Type-C

Bluetooth 5.0

Dual-Band ac WIFI

Abmessungen: 

157,5 x 75 x 8,2 mm

Preis 300€ 400€

Design und Verarbeitung

Das Xiaomi Mi 9 SE sieht seinem großen Bruder verdammt ähnlich. Die Vorderseite mit Tropfen-Notch und geringen Displayrändern ist eingelassen in einen edlen Metallrahmen. Über dem Display sind es gerade mal 3,5mm Rand, links und rechts 2,5mm und das Kinn misst nur 5mm.

Xiaomi Mi 9 SE Displayränder 2 Xiaomi Mi 9 SE Displayränder 1

Die Rückseite besteht natürlich aus kratzresistentem Glas. Im Unterschied zum Mi9 ist die Rückseite flach und zum Rahmen hin nicht abgerundet. Die Kamera steht dadurch auch weniger deutlich heraus und schließt mit der Hülle aus dem Lieferumfang nahezu bündig ab. Das Mi9 SE ist 7,8 mm dick und die Kamera steht 1,7 mm aus der Rückseite hervor. Die weiteren Abmessungen betragen 147,5 x 71 mm und das Gerät ist damit für 2019er Verhältnisse ausgesprochen kompakt. Auch beim Gewicht schlägt sich das Xiaomi MI9 SE mit nur 155g vorbildlich. Das Gerät vermittelt umgehend ein Premium Gefühl und ist bis ins kleinste Detail hervorragend verarbeitet. Die einhändige Bedienung ist noch problemlos möglich.

Das Mi 9 SE eignet sich ideal zur einhändigen Nutzung!

Power Button und Lautstärkeregler sitzen auf der rechten Außenseite, sind passgenau eingearbeitet und bestehen aus Metall. Auch der Druckpunkt ist angenehm. Der Simkarteneinschub akzeptiert lediglich 2 x Nano SIM, der Speicher des Mi9 SE kann also nicht erweitert werden. Weiterhin muss man auch auf den guten alten 3,5mm Klinkenstecker verzichten, im Lieferumfang gibt es natürlich einen USB-C auf Klinke Adapter. Die Rückseite bleibt bis auf die Triple Kamera und den Dual-LED Blitz schön sauber, da der Fingerabdrucksensor vorne unter dem Display sitzt.  Der In-Display Fingerabdruckscanner entsperrt das Mi 9 SE innerhalb von einer Sekunde mit einer Genauigkeit von 8/10 Versuchen auf Anhieb. Damit ist kaum ein Unterschied zu anderen Flagships spürbar. Beim Face-UNLOCK hingegen sieht man noch den Lockscreen, da sind ein Mi9 oder Oneplus 6T nochmals schneller.

Xiaomi Mi 9 SE Design Verarbeitung 3 Xiaomi Mi 9 SE Design Verarbeitung 4 Xiaomi Mi 9 SE Design Verarbeitung 1 Xiaomi Mi 9 SE Design Verarbeitung 2

Wie eben bereits erwähnt, liegt unten nur ein USB-Type-C Anschluss nebst dem Mikrofon und einsamen Mono-Lautsprecher. An der Oberseite gibt es noch einen Infrarot-Sender und das zweite, geräuschunterdrückende Mikrofon. Gesteuert wird das Gerät wie üblich über Android-Sensor Tasten oder Xiaomi Full-Screen Gesten. Beides ist konfigurierbar und funktioniert ohne Fehl und Tadel.

Lierfeumfang Mi 9 SE: Silikon-Schutzhülle, USB-C zu Klinke Adapter, Ladeadapter (18W – QC3), USB-C Kabel

Nichts knarzt, nichts wackelt und das Mi9 SE ist einfach verdammt stabil und liegt wie aus einem Guss in der Hand. Endlich wieder ein „kleines“ Smartphone von Xiaomi, gleichzeitig ist es auch noch leicht und verfügt über eine spitzenmäßige Premium Verarbeitung. Eine Benachrichtigungs-LED sucht man aber vergeblich, eigentlich ungewöhnlich für Xiaomi. Auch das Xiaomi beim Mi 9 SE auf Micro-SD und 3,5mm Klinke verzichtet, sollte man vor dem Kauf wissen!

Display

Ein 5,97 Zoll großes AMOLED Display mit 2340 x 1080 Pixel ist es geworden. Damit bringt es das Xiaomi Mi 9 SE auf gestochen scharfe 432 Pixel pro Zoll und im direkten Vergleich mit dem MI 9 merkt man umgehend, dass hier alles andere als ein Downgrade wartet. Das Display des Mi 9 SE glänzt natürlich mit perfekten, amoled-typischen Schwarzwerten. Die Blickwinkel sind stabil, aber die Farbveränderung wie bei jedem Amoled ab einem bestimmten Winkel dann doch deutlich wahrnehmbar. Die Helligkeit toppt sogar minimal das normale Mi 9 mit 770 cd/m². Die Lesbarkeit im Freien ist entsprechend exzellent und Xiaomis typische Displayfeatures sind alle mit dabei. Der neue Dark-Mode, der terminierbare Lesemodus (Blaulichtfilter), der automatische Kontrast (bessere Lesbarkeit im Freien), Double-Tap-to-Wake und die stufenlose Farbregulierung.

Xiaomi Mi 9 SE Display 2

Ehrlich gesagt gefällt mir die Farbwiedergabe im Standard schon am besten, denn es ist hier die richtige Mischung zwischen kräftig, aber nicht restlos übersättigt gewählt worden. Das Xiaomi Mi 9 SE hat ein spitzenmäßiges Display verbaut, daran gibt es keinen Zweifel.

Xiaomi Mi 9 SE Hand 2

Widevine L1 Mi 9 SEDer Touchscreen registriert bis zu 10 Berührungen gleichzeitig und reagiert stets genau und setzt Eingaben verdammt schnell um. Gorilla Glas 5 sorgt für die nötige Kratzresistentenz und ein spezieller Ölfilm verhindert sogar noch Fingerabdrücke. Bei meinen Fettfingern kann ich sagen, dass es ein wenig hilft, aber die Beschichtung verliert letztendlich gegen meine Finger. Das Display ist zu guter letzt auch noch HDR Ready und durch Widevine L1 kann auch Netflix und Amazon in hoher Auflösung genutzt werden. Als Entschädigung zur fehlenden Benachrichtigungs-LED liefert Xiaomi immerhin das Always On Display (AOD). Das funktioniert zwar gut, kostet aber 1% Akku pro Stunde.

Leistung und System

Der Snapdragon 712 ist im Endeffekt ein um 100MHz höher getakteter Snapdragon 710, den wir bereits beim Meizu X8 Test lieben gelernt haben. Der Octa-Core wird im energiesparenden 10nm Verfahren gefertigt. Die integrierte Adreno 616 GPU kommt auch bei aktuellen 3D Spielen kaum ins Schwitzen. Auch nach einer Stunde PubG Mobile ist das Gerät noch angenehm temperiert (39° an der wärmsten Stelle). Die 2 Kryo 360 Kerne im Leistungscluster takten mit 2,3GHz, während die 6 anderen Kerne mit 1,7GHz takten. In den Benchmarks zeigen sich kaum Unterschiede zu einem Meizu X8 mit SD710 oder dem Vorgänger Mi 8 SE.

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis 3D Mark Ergebnis

Das Mi 9 SE ist für deutlich mehr als nur Standard-Aufgaben geeignet. Mit 6/64GB oder 6/128GB stehen 2 sehr starke Speicheroptionen zur Auswahl. Der LPDDR4X RAM taktet mit 11GB/s ziemlich schnell und Multitasking ist mit bis zu 15 Apps im Zwischenspeicher problemlos möglich. Auch beim internen Speicher setzt Xiaomi modernen UFS 2.1 Speicher ein und kommt auf eine Lese/Schreibrate von 467/182 MB/s. Apps installieren sich pfeilschnell, ebenso öffnen sich alle Apps binnen Sekunden. Wartezeiten oder Ruckler im System gibt es schlichtweg keine. Einzig die Kamera-App scheint gelegentlich etwas überfordert, das muss allerdings an der Software liegen.

Xiaomi Mi 9 SE System 4 Xiaomi Mi 9 SE System 3 Xiaomi Mi 9 SE System 2 Xiaomi Mi 9 SE System 1

Apropos Software; wie üblich steht hier MIUI 10 auf Android 9 Basis bereit. Das System läuft perfekt flüssig und pfeilschnell, selbst die Animation der Full-Screen Gesten ist absolut flüssig. Xiaomis hauseignes Betriebssystem ist äußerst schick und stark angepasst, bzw. anpassbar. Einen App-Drawer sucht man vergebens und alle Apps landen auf den Home-Screens. Apps müssen oder sollten daher in einzelne Order strukturiert werden, alternativ kann man auch einfach einen anderen Launcher installieren, z.B. den Poco-Launcher, der einen App-Drawer unterstützt. Benachrichtigungen und App-Rechte können minuziös angepasst und verwaltet werden. An Sonderfunktionen gibt es so einiges zu entdecken, brandneu ist nun der Dark-Mode, also anstatt Schwarz auf Weiß, stellt das Smartphone alles Weiß auf Schwarz dar. Das schont bei einem AMOLED Display in der Theorie den Akku. In der Praxis konnte ich in 7 Tagen keinen Unterschied feststellen.

Das Mi 9 SE ist mit einem SD712 perfekt bestückt. Wer gelegentlich zocken will, wird nicht enttäuscht und das Arbeitstempo im normalen Betrieb ist schlichtweg hervorragend. An MIUI kann man sich gewöhnen und einiges an zusätzlichen Features entdecken, die auch wirklich Mehrwert bieten. In der Global Version gibt es natürlich eine deutschsprachige ROM mit Playstore ab Werk!

Kamera – Triple Kamera bleibt erhalten

Mi 9 SE auch mit Triple Kamera

Das Xiaomi Mi 9 SE übernimmt den Sony IMX586 Hauptsensor mit 48 Megapixel vom großen Vorbild. Auch die f/1,75 Linsenöffnung sorgt für ordentlich Lichteinfall, zumindest in der Theorie. Beim Fokus gibt es ein Downgrade auf PDAF und man merkt den Unterschied zum Fokus des Mi 9 durchaus. Beim Teleobjektiv kommen nur noch 8 Megapixel zum Einsatz und auch die Weitwinkelkamera wurde auf 12 Megapixel reduziert. Irgendwo muss man ja auch sparen. Das mit dem eben erwähnten Fokus merkt man nur bei Videos. Normale Aufnahmen gelingen problemlos aus dem Xiaomi Mi 9 SE. Die Frontkamera wird aber vom normalen Mi 9 mit 20 Megapixeln übernommen.

Die Auslösezeit bleibt auch hier minimal und der Fokuspunkt ist schnell gefunden. Die Bilder stehen in Punkto Schärfe und Details den Aufnahmen des eigentlichen Flagships in nichts nach. In unserem Kameravergleich zwischen dem Mi 9 und dem Mi 9 SE zeigt sich sogar, dass die Special-Edition besser bei Standard-Aufnahmen abschneidet. Die dynamische Reichweite ist hervorragend und die Bilder bis zu den Ecken knackscharf. Auch die Farbwiedergabe weiß zu überzeugen und das Mi 9 SE gliedert sich in die Liste der besten Kameras aller Smartphones ein, zumindest wenn es um Bilder bei Tageslicht geht.

Bokeh/Portrait Aufnahmen werden bei Xiaomi immer über den Telefoto Sensor realisiert. Die Trennung zwischen Vorder- und Hintergrund gelingt auch beim Mi 9 SE wieder hervorragend. Die Qualität leidet an Details, zumindest auf dem Papier. In der Praxis kann man den Unterschied dann auch am PC sehen. Ansonsten sind die Bilder noch gelungen. Der Knackpunkt ist die Weitwinkelkamera, denn hier ist der Unterschied deutlicher. Die Bilder sind immer noch ein Hingucker und von schlecht weit entfernt. Aber man merkt hier den günstigeren Sensor und die Unschärfe an den Rändern ist deutlich sichtbar. Dass überhaupt im 9 SE eine Weitwinkelkamera verbaut ist, verbuch ich aber als Pluspunkt. Ein Mi 9 SE muss auch nicht mit einem Mi 9 konkurrieren, das sieht man bereits am Preis.

Der 20 Megapixel Sensor der Frontkamera arbeitet mit einem festen Fokus. Man muss also zunächst den richtigen Abstand entdecken, ansonsten sind die Selfies nicht immer perfekt scharf. Hat man diesen gefunden, entwickelt sich das Mi 9 SE ebenso wie das normale Mi 9 zu einer sehr guten Selfie Maschine. Farblich exzellent abgestimmt, viele Details und astreine Schärfe kann man hier attestieren.

Die größten Unterschiede lassen sich bei Handykameras letztendlich bei Nacht und bei Videos ausmachen. Das Mi 9 SE macht hervorragende stabilisierte 1080p (FHD) Aufnahmen mit etwas langsamerem Fokus als beim Mi 9. Ansonsten sind die Aufnahmen scharf und detailliert. Allerdings fehlt die Option für 60 FPS Aufnahmen und die 4K Aufnahmen sind nicht stabilisiert. Hierfür gibt es eigentlich keinen Grund und wir sollten auf ein Update hoffen. Das Update für 60FPS FHD Aufnahmen ist bereits angekündigt. Scheinbar will man hier Unterschiede zum eigentlichen Flagship schaffen.

Normale Fotoaufnahmen bei wenig Licht sind akzeptabel, aber der Nachtmodus von Xiaomi hinkt der Konkurrenz spürbar hinterher. Das tut einem Xiaomi Mi 9 SE natürlich deutlich weniger weh, als dem Mi 9 selbst. Die Soundqualität bei Videoaufnahmen bleibt etwas muffelig, da das geräuschunterdrückende Mikrofon etwas zu stark arbeitet. Schaut euch einfach das Video an und hört selbst.

Für knapp 300 verfügt das Mi 9 SE über die derzeit beste Kamera auf dem Markt und kann sich problemlos mit einem Mi 8 oder OnePlus 6 messen. Die Selfie Kamera ist ausgezeichnet und die Videostabilisierung kann überzeugen, nur leider „noch“ nicht bei 4K. Unter 350€ wird man kaum eine bessere Kamera auftreiben.

Konnektivität und Kommunikation

Das Xiaomi Mi 9 SE funkt auf folgende Netzfrequenzen und unterstützt in der Global Version natürlich auch LTE Band 20:

4G: LTE B1/B3/B4/B5/B7/B8/B20/B28/B38/B40

3G: UMTS 900/2100

2G: GSM 900/1800

Xiaomi Mi 9 SE Simkarten Dual SIM

Die Gesprächsqualität ist gehoben und sogar der Freisprecher kann genutzt werden. Beim Empfang im Handynetz gab es keinerlei Probleme und die Versorgung war durchgehend gewährleistet. Der SAR-Wert liegt bei 1,385 W/kg für Körper und Kopf. AC-WIFI mit MU-MIMO im 2,4 und 5GHz Netz liefert hervorragenden Empfang und einen hohen Datendurchsatz. Auch mit der Bluetooth 5.0 Verbindung gab es keinerlei Probleme. VOLTE kann wie üblich mit diesem Code: „*#*#86583#*#*“ aktiviert werden und funktioniert dann problemlos. Dual-GPS gibt es zwar nicht, trotzdem ist die Position binnen Sekunden bestimmt und der Standort dauerhaft auf 3-4m genau (mit GALILEO). Weder im Auto, noch als Fußgänger gab es irgendwelche Probleme. Auch der Kompass funktioniert sehr genau.

GPS test Fix Mi 9 SE 1 GPS test Fix Mi 9 SE 2

An weiteren Sensoren liefert das Mi 9 SE neben Beschleunigungs-, Näherungs-, und Helligkeits-Sensor auch noch ein Gyroskop, Kompass und Infrarot-Sender. OTG wird auch unterstützt. Und zu guter Letzt auch NFC, der Teilnahme an der mobilen Bezahlrevolution steht also nichts im Wege.

Der Medienlautsprecher überraschte sehr positiv mit hoher Lautstärke, differenzierten und klarem Sound. Bässe fehlen natürlich, aber für einen Handylautsprecher absolut überzeugend. Auf 3,5mm Klinke muss man leider verzichten, aber der Adapter entschädigt mit klarem und lautem Sound. AptX-HD Unterstützung bei Bluetooth versteht sich hier natürlich von selbst. FM Radio-Fans schauen leider in die Röhre.

Akkulaufzeit des Xiaomi Mi 9 SE

Wer bereits bei der Ankündigung die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen hat, kann sie nun wieder beruhigt runternehmen. Das Xiaomi Mi9 SE ist mit seinem 3070 mAh Akku zwar nicht gerade üppig bestückt, in der Praxis ist die Laufzeit aber konkurrenzfähig. Auch Power-Nutzer schaffen es mit dem Xiaomi Mi9 SE problemlos durch den Tag, einzig Gamer bleiben vielleicht auf der Strecke. Diese sollten ohnehin zum SD855 betriebenen Mi9 greifen, denn dafür ist der Prozessor letztendlich gedacht. Alle 1,5-2 Tage musste ich mit dem Mi9 SE an die Steckdose, bei einer DOT (Zeit mit eingeschalteten Display) von 5-6 Stunden. Im PCMark Akkutest spuckt das Smartphone einen überraschend hohen Wert von 8 Stunden und 50 Minuten aus. Eine Stunde YouTube kosten 12% Akku (also 368mAh) und auch dieser Wert ist in Ordnung.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Schnelles Laden ist mit bis zu 18W möglich und im Test funktioniert neben einem QC3 Adapter auch ein PowerDelivery Adapter. Die Ladezeit von 0 auf 100 beträgt eine Stunde und 20 Minuten. Wer zwischendrin nachladen mag, erhält in 15 Minuten 20% Akku und in 30 Minuten entsprechend 40% (immer zwischen 15 und 85%). Qi Wireless Charging gibt es beim kleinen Mi 9 SE leider nicht.

Fazit und Alternative

5a760de02c932da86be8bf0aa36a3d19 s131
Jonas Andre:

Das handliche Xiaomi Mi 9 SE erhält bis 350€ eine glasklare Kaufempfehlung. Die Geschwindigkeit ist derart gut, dass nur Gamer den Unterschied zum normalen Mi 9 wahrnehmen. Das Display ist eine absolute Wucht und wenn überhaupt nur besser, als jenes des großen Bruders. Ansonsten gibt es eine perfekte Verarbeitung mit hochwertigen Materialien und eine der besten Kameras bis 400€. Kritik gibt es von mir vor allem für den fehlenden Micro-SD-Slot, den 3,5mm Klinkenstecker und die Benachrichtigung-LED. Bei einem Preis von 300€ kann man sowas auch noch mitliefern, denn so richtig Flagship ist das Mi 9 SE ja dann auch nicht. Die Akkulaufzeit ist zwar keine Wucht, aber von schlecht auch meilenweit entfernt. Wer auf ein kompaktes Xiaomi Smartphone gewartet hat, wird nun endlich zufrieden sein, denn das Xiaomi Mi 9 SE hat fast keine Schwachstellen.

85%
  • Design und Verarbeitung 90 %
  • Display 100 %
  • Leistung und System 80 %
  • Kamera 90 %
  • Konnektivität 80 %
  • Akku 70 %

Preisvergleich

Gerade im Sale!
Xiaomi Mi 9 SE (Schwarz & Blau 6/128GB) für 287€
Zum Angebot
Global Version - 6/64GB
ab 264 EUR
Global Version - 6/128GB
ab 295 EUR
Nur 264 EUR*
10-15 Tage - Germany Priority line - zollfrei
Zum Shop
279 EUR*
15-25 Tage – EU-Priority Line wählen – zollfrei
Zum Shop
295 EUR*
2-4 Tage - zollfrei
Zum Shop
295 EUR*
mit Gutschein "PERFEKT" - Versand aus Deutschland
Zum Shop
307 EUR*
2-4 Tage - zollfrei
Zum Shop
329 EUR*
zzgl. 6€ Versandkosten - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
295 EUR*
10-15 Tage - Germany Priority line - zollfrei
Zum Shop
306 EUR*
15-25 Tage – EU-Priority Line wählen – zollfrei
Zum Shop
369 EUR*
zzgl. 6€ Versandkosten - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
Nur 370 EUR*
2-4 Tage - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 19.05.2019

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
66 Kommentar Themen
107 Themen Antworten
9 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
78 Kommentatoren
AbraxasnevusZJonas AndreSelime AltayThomas (Nexagor) Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
nevusZ
Gast
nevusZ

Beim Mi9SE ist Default mäßig LTE/TD-SCDMA/UMTS beim Bevorzugten Netzwerkmodus *#*#4636#*#*
Das ist schlecht weil es in Europa TD-SCDMA nicht gibt. Das Handy sucht nach einem Netz das es nicht gibt.
Umstellen auf LTE/WCDMA und über mehr Akkulaufzeit freuen.

Abraxas
Gast
Abraxas

Wo stellt man das um?

Selime Altay
Gast
Selime Altay

Ist das Mi 9 se überhaupt fähig 48mp fotos aufzunehmen? Ich habe bei snapdragon 712 gelesen, dass er bis zu 32 mp fotos bearbeiten kann. Kann das mi 9 se überhaupt mit sd712 diese 4 in 1 pixel binning funktion mit 48mp fotos ausführen? Oder nimmt er nur 32mp fotos auf und macht aus diesen diese 4in1? Bei der Beschreibung von sd721 steht uo to 32mp camera. Bei sd730 ul to 48mp. Bitte um dringende Antwort

Michael Zalesky
Mitglied
Michael Zalesky

Mich würde sehr interessieren, ob noch jemand Probleme mit dem Helligkeitssensor hat (Adaptive Display Brightness)?
Ich habe bereits das zweite Gerät und beide haben das selbe Problem, bei automatischer Display Helligkeit wird das Display alle paar Sekunden auf ganz dunkel gestellt und dann wieder auf normal. In den Einstellungen habe ich dann den Light Sensor testen können (4mal auf „Kernel-Version“ tippen um in die „CIT“ zu kommen) da sieht man, dass der DAC Wert immer wieder kurz auf den unmöglichen Wert 0 Luxes fällt woraufhin der Backlight Wert vom System natürlich auf das niedrigste mögliche gestellt wird.
Das passiert mehrmals pro Minute, extrem nervig… also kann ich das Gerät nur ohne automatischer Display Helligkeit benutzen, etwas was ich seit Jahren gewohnt bin und ohne Probleme funktioniert normalerweise.
Wie gesagt, es ist bereits das zweite Gerät, mein erstes habe ich sofort umgetauscht wegen des selben Problems.
Im Internet finde ich dazu bis jetzt nichts, kann es sein, dass ich so viel Pech habe und gleich zwei Montags-Geräte hintereinander bekommen habe?
Ansonsten bin ich extremst zufrieden damit, endlich mal ein handliches Top-Smartphone.

Ralle
Gast
Ralle

Hi, habe das mal ausprobiert, im CIT kann ich das selbe Phänomen betrachten, erst dauert es eine Weile, dann sinkt der Lux Wert auf 0,00000. Dann senkt sich korrekt das Backlight ab. Dieses Absenken und wieder hochfahren von Lux & Backlight passiert dann, wenn man länger wartet, schneller nacheinander.
Da ich jedoch im Normalbetrieb keine Probleme mit der aut. Helligkeit habe, gehe ich davon aus, dass es sich im CIT lediglich um einen Testmodus handelt, in dem man beobachten kann ob das Backlight den „gemessenen“ (vom System für den Testmodus willkürlich angegebenen) Lux korrekt nachgeführt wird.
Gruß, Ralle

Michael Zalesky
Mitglied
Michael Zalesky

danke für die Antwort! Bei mir passiert das allerdings dauernd, eben auch im normalen betrieb… daraufhin hab ich ja erst angefangen das zu testen im CIT-Modus, der das quasi bestätigt hat. Jedenfalls dachte ich zuerst es ist ein Hardware Problem aber jz sieht es immer mehr nach nem Software problem aus… vielleicht wird es ja nach einem Update in Zukunft besser :/

Ralle
Gast
Ralle

Ja, das ist sehr ärgerlich, hoffentlich kein Hardwareproblem …

JBS
Gast
JBS

Besitze mein Mi 9 SE jetzt seit knapp 2 Wochen und bin soweit sehr angetan. Ich hätte aber noch ein paar Fragen bzw. Anmerkungen. Sorry für den Nerd-Roman 🙂 :

1. Ist es beim Mi 9 SE verbauten Amoled-Panel normal, dass reines Weiß (wie z. B. in den MIUI-Einstellungen) SEHR schnell in bestimmte Farbtemperaturen und „Tints“ kippt, ja nachdem, in welchem Winkel man das Gerät vor sich hält? Ich finde, bei meinem Gerät reicht bereits ein minimales Wackeln oder Kippen, z. B. beim Tippen, dafür aus, dass sich die Weißtemperatur z. B. im oberen Bereich des Displays deutlich ins Rötliche oder Bläuliche ändert. In etwas ungünstigeren Winkeln sogar beides, sozusagen ein “Rainbow Shift“ über das gesamte Display.
Ich habe bereits mehrere Reviews gelesen und in keinem wird eine solche Blickwinkelabhängigkeit erwähnt, generelle Amoled-Charakteristika hin oder her. Das Mi 9 SE ist aber auch mein erstes Nicht-LCD-Gerät.

2. Ich empfinde mein Mi 9 SE Display out of the box irgendwie als zu grünlich (im Vergleich zu meinem kalibrierten Monitor oder auch einem iPad z. B.).
Wenn ich den entsprechenden Slider in den Display-Einstellungen deutlich in Richtung magenta verschiebe, bekomme ich super gefällige und mit dem Auge „akkurate“ Farben und ein neutrales Weiß. Das Interessante ist, dass dann beim Wechsel vom Modus „Automatisch“ (nur da lässt sich der Slider bewegen) auf „Standard“ (für weniger übersättigte Farben) diese grobe Richtung meiner gewählten Farbtemperatur zum Glück beibehalten wird.
Ich frage mich, ob das wohl eher ein Bug als ein Feature ist?
Bei meinem alten Mi 8 Lite hatte ich folgenden Eindruck: Unabhängig davon, was man in dem Farbrad einstellt, wird beim Wechsel auf „Standard“ immer genau ein fixer Weisspunkt eingestellt (und der Color Picker wieder in die neutrale Mitte gesetzt). Sprich: Man hatte die Wahl zwischen „Automatisch“ + freier Farbwahl oder die fixen Profile „Erhöht“ und „Standard“. Hat Xiaomi dieses Verhalten in irgendeiner MIUI-Version mal geändert? Mit meiner Einstellung „mehr magenta und anschließend auf Profil ‚Standard‘ gesetzt“ bin ich super zufrieden und hoffe, dass das nicht nur ein ungewollter Glitch im aktuellen MIUI ist. Ich weiss, first world problems … 😉

Beste Grüße

Ralle
Gast
Ralle

Mein 9 SE ist Dienstag wohlbehalten eingetroffen. (Vor gut 3 Wochen bei Banggood bestellt)! Ich komme vom Redmi Note 4X. An das Mi 9 SE muss ich mich nun tatsächlich gewöhnen! Das liegt in erster Linie am für mich ungewohnten Display-Format. Das 18:9 Format macht ein 6″ Display doch verdammt schmal, das wirkt sich dann z.B. auf den Tastaturblock aus, der nun für Männerhände doch verdammt klein dargestellt wird… Man kann klar festhalten, das ein klassisches 5.5″ Display eine bessere Nutzbarkeit bietet!
Der Klang beim Telefonieren ist beim 4X ebenfalls besser. Die Akkulaufzeit zu vergleichen wäre gemein, aber das wusste ich vorher 😉 Ansonsten bin ich aber doch sehr begeistert vom 9SE, Filetstück ist die Kamera! Face-Unlock und Fingerprint Sensor machen Spaß.
Bei der Anbindung des Handys über Bluetooth mit dem PKW konnte ich eine signifikante Klangverbesserung feststellen, diese ist sicher Bluetooth 5.0 geschuldet.
Der Lautsprecher bietet einen sehr guten Klang.
Mit 5mm mehr Displaybreite und einem größeren Akku wäre es das perfekte Handy!

Thomas
Gast
Thomas

Hallo!

Vielleicht könnt ihr mir ja bei meiner Entscheidungsfindung helfen.

Besitze zur Zeit das Mi Mix 2 und bin bis auf die Kamera, durchaus zufrieden. Aufgrund der schlechten Lowlight- und Innenaufnahmen möchte ich aber das Gerät wechseln.

Nun gibt es in Ö bei Mediamarkt heute und morgen -20 % auf alles. Leider befindet sich das Mi 9 bzw. Mi 9 SE noch nicht im Sortiment. Das Mi 8 (6/64) wäre allerdings um € 290 und das Mi 8 Pro (8/128) um € 370 erhältlich. Würdet ihr aufgrund des niedrigen Preises eines der Mi 8 nehmen oder doch zum Mi 9 (6/64) greifen?

Thomas (Nexagor)
Gast
Thomas (Nexagor)

Das ist doch klar das Mi 9/Mi 9 SE würde ich nehmen, nicht das Mi 8 oder irgend ein anderes Smartphone! Ich habe ein Mi 9 Se und würde niemals ein anderes Handy kaufen. Wenn du es machst wirst du dich tot ärgern.
MfG, Nexagor.

Bernardo
Gast
Bernardo

Hallo eine kurze Frage: Warum schneidet das Redmi Note 7 mit 95 Punkten und das Mi9SE nur mit 85 Punkten ab? Sind die Handys in Klassen eingeteilt oder ist die Wertung vom Preis-Leistungsverhältnis abhängig?
Die Kamera der Mi9 SE (Hauptsensor) scheint mir auf jeden Fall besser als die Kamera des RN7….!
LG
Bernd

Joscha Becking
Admin
Joscha Becking

Hallo, unsere Bewertung ist abhängig vom Preis. Die Kamera des Redmi Note 7 ist natürlich nicht so gut wie diejenige des Mi 9 SE. Allerdings bietet das Redmi Note 7 für seine 180€ eine noch bessere Preis-Leistung, daher das höhere Ergebnis. Liebe Grüße

Michael König
Gast
Michael König

Bin unentschlossen Mi 9SE oder das Redmi Note 7. Merkt man den Unterschied in der Kamera. Klar Display und Geschwindigkeit wird das Mi9 besser sein. Dafür ist der Akku beim Note 7 größer. Was mich interessiert ist die Kamera.

Stefan
Gast
Stefan

Hallo,

Hat es trotz der kleineren Größe die Splitscreen Funktion des großen Bruders?

Dom
Gast
Dom

Guten Tag, lohnt der Umstieg von einem iPhone 6 auf ein Mi 9 SE? Bitte um Eure Hilfe, Danke Leute. LG

Dieter
Gast
Dieter

Hallo,

Ist der Umstieg von einem Mi 8 Lite zu einem Mi 9 SE sinnvoll?

JBS
Gast
JBS

Hey,
also ich komme von einem Uralt-iPhone (4er von 2010 um genau zu sein lol) und hatte Anfang des Jahres zunächst das Mi 8 Lite. Eigentlich ein super Smartphone, ich kam mit dessen Größe aber überhaupt nicht zurecht, sowohl in der Benutzung als auch beim Herumtragen in der Hosentasche. Mir war das Mi 8 Lite vor allem zu breit, um noch irgendwie vernünftig tippen zu können. Letztlich zurückgeschickt habe ich es aber, da mir das Display zu ungleichmäßig war. Das Panel in meinem Mi 8 Lite war unabhängig vom Betrachtungswinkel unten deutlich wärmer als oben, was mich ziemlich gestört hat, und was man einmal bemerkt auch nicht mehr „nicht-sehen“ konnte.

Ich habe jetzt seit einer Woche das Mi 9 SE und finde es von der Größe nahezu perfekt. Selbst einhändig tippen kann ich jetzt wieder. Das AMOLED-Panel ist generell eigentlich super. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich da wieder etwas zu pingelig bin, da ich finde, dass reines Weiss relativ schnell ins Rötliche oder Bläuliche kippt, wenn man das Mi 9 SE nicht in einem bestimmten Betrachtungswinkel vor sich hält. Das ist zu einem gewissen Grad scheinbar auch durch die AMOLED-Technologie bedingt (im Vergleich zu LCD). Bei meinen kurzen Tests war die Kamera definitiv super. Soweit ich mich erinnern kann, hat der Lautsprecher des Mi 8 Lite etwas heller (klarer) in den Höhen, aber auch insgesamt dünner geklungen. Das Mi 9 SE ist minimal dumpfer, aber insgesamt voller und lauter. Die Performance im Alltag fühlt sich soweit ungefähr gleich an.

Für mich den größten Unterschied in der Alltagspraxis machen definitiv die Größe (in diesem Fall ist für mich kleiner besser 😉 ) und das schöne AMOLED-Display. Im Falle eines Umstiegs sollte sich das Mi 8 Lite doch noch halbwegs gut verkaufen können, oder?

Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter. 🙂

Dieter
Gast
Dieter

Besten Dank für die Hilfe.

Dann werde ich Mal beim nächsten Besuch von Media Markt das iPhone X gegenhalten und dann entscheiden, ob die große auch mir besser liegt .

Danke

Michi97
Gast
Michi97

Mi9 SE oder Mi8 [Bei beiden 128GB Global Version]

Welches der Modelle ist besser bezüglich Updatesupport, Hardware, Software, Akku, Support, etc.?
Wäre gut wenn man jeden Punkt einzeln bewertet und dann am Schluss ein kleines Fazit formuliert!
Freue mich auf Antworten!
😉

Gast
Gast
Gast

Hallo. Gibt es bezüglich der Kameraqualität/Video mit Gcam zwischen Xiaomi Mi 9 SE und Pocophone F1 einen großen Unterschied?
Vielen Dank!

Alper
Gast
Alper

Wie ist denn der direkte Vergleich mit den anderen kompakten Smartphones? Insbesondere dem Honor 10. Die sind ja größentechnisch ziemlich identisch, hat das Honor mit dem Kirin 900 nicht die bessere Leistung? Ca 100 Euro günstiger ist es ja auch.

Marc Gutt
Mitglied
Marc Gutt

Dass Qi auch fehlt, gehört meiner Ansicht nach auch in die Tabelle

LGhamburg
Gast
LGhamburg

Ich hatte das mi9se und fand ehrlich gesagt den lautsprecher an der muschel extrem mies.
hatte beim übergang vom iphone echt probleme damit. finde es auch sehr schlecht gedämmt sodass jeder im umfeld mithören konnte. Und ich fand auch meine sennheiser kopfhörer weitaus leiser mit dem handy.
Geschwindigkeit und display klar top. ging aber aufgrund der punket zurück.

Felix
Gast
Felix

Hallo,

vielleicht treffe ich hier auf Hilfe. Habe seit ein paar Tagen das Xiaomi Mi9 SE in der Glaobal Variante. Habe das Gerät bei Honorbuy gekauft. Die Verarbeitungsqualität und Kamera ist sehr gut, jedoch gibt es ein paar Software Bugs. Der mit Abstand nervigste ist, das wenn ich Kopfhörer benutze (USB-C – Klinken Adapter von Xiaomi mit Iphone Kopfhörern) der Ton über die Kopfhörer nicht funktioniert, bzw. man hört nur ganz leise die hohen Töne. Manchmal wenn man es aus- und einschaltet geht es wieder. Aber grundsätzlich geht das ziemlich auf die Nerven.
Hab ihr Erfahrungen mit sowas. Wird dies i.d.R. durch ein Update geregelt (wann kommt da was?), gibt es einen Trick, oder wieder zurück schicken?
Ich bin zum ersten mal seit vier Iphone-Generationen umgestiegen und habe wenig Ahnung von Android und MIUI.

Bei mir ist die MIUI Global 10.2.2.0 Version installiert. Noch gibt es kein Update.

Vielen Dank im Vorraus!

FB

Riddler
Mitglied
Riddler

Ich habe auch Probleme beim Musik hören (USB-C – Klinken Adapter von Xiaomi und meine Kopfhörer). Bei mir geht der Sound erst auf einer Seite weg und dann höre ich bald gar nichts mehr. Wenn ich den Adapter löse und wieder einstecke, funktioniert es wieder für kurze Zeit, aber Stand jetzt kann ich keine Kopfhörer mit Kabeln nutzen. Das ist sehr schade! Ansonsten ist es ein TOP-Handy und die beste Kamera, die ich je hatte 🙂

MSViste
Gast
MSViste

Lohnt sich ein Umstieg vom Samsung Galaxy S9 auf das Mi 9 SE? Insbesondere, was Kamera und Performance angeht.

Joscha Becking
Admin
Joscha Becking

Hinsichtlich der Performance lohnt sich der Umstieg nicht. Bei der Kamera lohnt sich die Umstieg nur, wenn du an den Dual-Kamera Funktionen (Ultraweitwinkel, Portrait…) interessiert bist. Die Standard-Aufnahmen sind vergleichbar. Liebe Grüße.

MSViste
Gast
MSViste

Anders gefragt: Geht man bei der Kamera einen Rückschritt oder sind die beiden Kameras zumindest gleichwertig? Die Akkulaufzeit des S9 ist unterirdisch, ich denke da wird die des Mi 9 SE noch Mal deutlich besser sein, oder?

Chris
Gast
Chris

Hatte bis jetzt das Mi8 und das Mi8 lite in Besitz. Das Mi9 ebenfalls, welches aber einfach auf Grund des wirklich überschaubaren Mehrwert gegenüber dem Mi8 wieder zurück ging (dank Amazon.es). Zudem finde ich die kurvige Programmierung der Notch komplett überflüssig zumal sie je nach Licht quasi mal da ist, mal weg

Eigentlich ist es aber was anderes was mich extrem stört. Seit es eine Notch gibt (welche mich an sich überhaupt nicht stört) bringt es Xiaomi nicht auf die Reihe dieses ordentlich zu programmieren bzw. softwaretechnisch abzugrenzen. Entweder geht eine App einige Pixel drüber hinaus oder endet einige Pixel darunter, aber nie bündig. Ich finde das nicht nur optisch unschön, sondern teilweise auch bei der Bedienung. Gerade wenn man die Notch ausblendet und manche App endet über der Notch, wird die quasi abgeschnitten ist und es zu Bedienfehlern kommt.
Ich denke unabhängig vom Preis kann das keine Schwierigkeit sein dies korrekt zu programmieren. Jedwedes andere Notch Handy welches ich gesehene habe schließt bündig mit der Notch, egal welche App, egal ob Notch eingeblendet oder nicht.

Karl Mühlan
Gast
Karl Mühlan

Du reicher Strolch wofür hast du denn so viele gute Handis in Betrieb?

Shmeezy
Mitglied
Shmeezy

Schade!
Grundsätzlich ein absolut interessantes Gerät, aber aus diversen Gründen leider nichts für mich.
Die Widevine L1 Zertifizierung ist schonmal ein großartiger Schritt nach vorne, aber der kleine Akku, die fehlende Speichererweiterung und das Fehlen einer Benachrichtigungs-LED sind leider ein K.O.- Kriterium für mich. Gerade der Akku ist einfach nichts für mich. Mein Note 5 kriegt man mit normaler Belastung erst nach 2 Tagen klein und da will ich mich einfach nicht verschlechtern 🙂

Damit heißt es abwarten auf ein A3….

Gast123
Gast
Gast123

Hey kurze frage. 1. sollte ich noch warten; bis das se in einem deutschen store verkauft wird oder kann ich es ohne bedenken in einem der shops kaufen. wenn ja, welchen würdet ihr am vertrauenswürdigsten halten. zwecks umtausch wenn mal etwas kputt sein sollte. welche hat die europäische version mit deutsch?
2. gibt es nachteile, wenn ich es in einem online shop kaufe zwecks betriebssoftware als wenn ich es in einem shop kaufe sobald dies sverfügbar ist?

Joscha Becking
Admin
Joscha Becking

Hallo, die erste Frage kannst nur du dir selbst beantworten. Bei einem deutschen Shop hast du auch deutsche Gewährleistung. Diese schützt dich ein halbes Jahr lang effektiv, wenn auf dem Gerät Fehler auftreten. Danach bist du als Käufer in der Nachweispflicht, dass du den Fehler nicht verursacht hast. Im Endeffekt heißt das: Du bist dem Wohlwollen des Onlineshops ausgeliefert. Bei Verkauf und Versand durch Amazon mag dies unproblematisch sein, bei den meisten anderen deutschen Shops -kann- es zu Problemen kommen. Wenn du bei einem chinesischen Onlineshop einkaufst, hast du Schutz durch PayPal sowie die Garantiebestimmungen des Onlineshops, die du allerdings nicht einklagen kannst. Unsere Empfehlung wäre glasklar Honorbuy, wenn dir ein guter Support wichtig ist. Wir haben schon lange Kontakt zu dem Shop und man ist dort sehr bemüht, einen guten Service zu liefern. Letztendlich musst du selbst die Entscheidung treffen. Ich persönlich würde allein wegen des Preisvorteils aus China bestellen. In der Regel geht das Smartphone kaputt, weil es auf den Boden fällt. Da hilft dir auch die beste Garantie nichts. Wenn ich jetzt viel Wert auf Absicherung legen würde, würde ich bei Gearvita für etwa 300€ bestellen und mir für 1 oder 2 Jahre eine Zusatzversicherung bei Schutzklick kaufen. Die bekommst du ab etwa 50€ und damit ist auch ein Displaybruch und sonstige Schäden aus Selbstverschulden mit eingeschlossen. In Anbetracht der naheliegenden Vermutung, dass das Mi 9 SE in deutschen Shops mindestens 360€ kosten wird, wäre das meiner Meinung nach die rationalste Entscheidung. Letztendlich musst du aber selbst entscheiden.
2. Nein, gibt es nicht. Solange du die Global Version kaufst, bekommst du genau das gleiche Gerät, das irgendwann in naher Zukunft auch hier verkauft werden wird.
Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen. Liebe Grüße

Nomax
Gast
Nomax

Hi, Danke für den Testbericht.
Ich hab das Gerät auch und von mir noch einige Anmerkungen:

Status-LED:
Dank des Always-On-Modus vermisse ich die gar nicht, da auf dem Display bei neuen Messages ja immer das Symbol (Whatsapp, SMS) angezeigt wird. Die dadurch minimal verringerte Akkulaufzeit nehme ich in Kauf – vor allem, weil man ja eine Zeit definieren kann (24:00 bis 06:00 Uhr), wo das Display komplett aus bleibt.

Größe:
Ist für mich einfach perfekt! Passt in alle Taschen, ist kein Frühstücksbrett und trotzdem Display ohne Ende. Endlich ein modernes Handy mit akzeptabler Größe – ist sicher auch für zierliche Hände gut geeignet (vielleicht schlagen jetzt bald ein paar iPhones der weiblichen Fraktion bei ebay auf… 🙂
Wer nur YT-Videos schaut, der sollte sich woanders umsehen, ebenso Gamer (Akku).

Fingerabdrucksensor:
Klappt nicht mit einer normalen Displayschutzfolie (und ich habe noch nie ein Handy ohne Folie verwendet). Da muss man wohl auf kompatible Folien warten (soll es geben) -. ich hab die Region auf Indien gestellt und mache Face Unlock, ist evtl. nicht ganz so sicher, funktioniert aber fast immer schnell + zuverlässig, nur nicht, wenn es absolut dunkel ist.

Gehäuse = Fingerabdruck-MAGNET!
So cool das Back auch metallisch schimmert – es zieht die Fingerabdrücke nur so an sich. Ich nutze es mit einer….

…Schutzhülle:
Xiaomi legt ein flexibles rauchfarbenes Backcover mit bei, das allerdings gar keinen Schutz für die Kameralinsen bietet, weil es bündig abschließt – schlrcht, weil die Farbe der Rückseite verfälscht wird und ich hab Angst um die Linsen – wer hat sich das ausgedacht?
Ich habe eine andere Hülle im Einsatz, diese hat eine Wulst um die Linsen und ist transparent: Zu Amazon

Fazit: Es macht echt Spaß, alles läuft butterweich und pfeilschnell. Vor mir bisher (ich hab erst einmal voll aufgeladen und die Kamera noch nicht wirklich getestet) eine wirkliche Empfehlung!
Have Fun!

Nomax

Nomax
Gast
Nomax

Entwarnung bei der Folie: Nach dem Neueinlesen der Fingerabdrücke klappt es nun auch hier, keine Ahnung, warum zuerst nicht.

Ralle
Gast
Ralle

Hi, eine Frage habe ich noch, wie ist die Kamera des 9 SE im Vergleich zum Redmi Note 7?

Danke und Gruß,
Ralle

Eric Tannenbaum
Gast
Eric Tannenbaum

Ich benutze seit fünf! Jahren mein Nexus 5. Und ich habe die Hoffnung endlich einen passenden Nachfolger gefunden zu haben. Handlich, ausreichende Rechenleistunge und eine gute Kamera. Bitte schürt die Hoffnung nicht umsonst. Es muss allerdings auf dem deutschen Markt zu kaufen sein- spricht Saturn usw. All good things msut come to an end…

Selime Altay
Gast
Selime Altay

Ein Handy ohne Speichererweiterung und unter 3500mah ist nichts für mich. Von mir aus soll es gar keinen Fingerabdrucksensor und gar keinen Quick Charge haben. Aber dafür soll es Speichererweiterung und besseren Akku geben

Bert
Gast
Bert

Hallo,
wird es eigentlich auch ein Mi 9 lite geben?

Peter m
Gast
Peter m

Hallo, ich habe noch zwei Fragen. Gibt es noch die Möglichkeit die Kamera schnell mit den Lautstärketasten zu starten. Habe ich das richtig verstanden, dass Nachrichten auf dem Display zu sehen sind(auch wenn Display aus), da es ja keine LED gibt. Vielen Dank.

Mi9seUser
Gast
Mi9seUser

Ja
2 mal leiser startet die kamera

Das display wird kurz aktiv wenn eine nachricht/anruf etc. Kommt
Wenn man das Inaktivitätsdisplay aktiv hat ist ein symbol zu sehen zb. WhatsApp das anzeigt was es für eine Benachrichtigung ist

Stefan
Gast
Stefan

Hallo Jonas,

Wie ist die Kamera im Vergleich zum Mi 8?
lohnt sich allgemein der Umstieg?

Gruß Stefan

Joscha Becking
Admin
Joscha Becking

Hallo, die Kamera ist bei Standard-Aufnahmen etwas besser und es gibt eben Ultraweitwinkel. Allerdings hat das Xiaomi Mi 8 einen optischen Bildstabilisator und macht bessere Videos. Der Umstieg lohnt sich unserer Meinung nach nicht. Liebe Grüße

Peter
Gast
Peter

Hallo,
ein großes Dankeschön für den Testbericht. Ist schon bekannt ob die Global Version auch auf dem europäischen Markt verkauft wird?
Grüße

Joscha Becking
Admin
Joscha Becking

Hallo, bisher gibt es das Gerät nur bei chinesischen Onlineshops. Wahrscheinlich wird es aber irgendwann auch bei den „großen“ europäischen Shops verkauft werden. Unser Tipp wäre hier Honorbuy: Der Shop ist zwar von Chinesen geleitet, hat aber einen europäischen Kundenservice und ist sehr um die Zufriedenheit seiner Käufer bemüht. Liebe Grüße

Dony
Gast
Dony

Also Platz 2 in der Handlichliste mit 85% obwohl der dritte und vierte 90% erreichen und bis aufs Display alles irgendwie besser machen für nicht mehr Geld. Versteh irgendwie absolut nicht diese Bewertung, da passt es vorn und hinten nicht.

Sven Dieterichs
Mitglied
Sven Dieterichs

Jup sehr undurchsichtig und wenn man zum Vergleich das Note 7 nimmt was über 90 Prozent hat kommt man sich leicht verarscht vor. Arbeitet an euren Wertungssystem bitte…

Dony
Gast
Dony

das Note 7 ist aber ne andere Kategorie. Ich hab extra unter der Liste Handliche Handys geschaut zum vergleich mit dem Honor 10 oder meizu x8 die 90% bekommen aber unter Xiaomi 9se auf Platz 3 und 4 liegen. Das ist ja kein Preis/leistung bewertung hier.

dokan
Gast
dokan

Wie sieht es denn mit Zeitlupenaufnahmen aus, sind die möglich?

LohanDett
Gast
LohanDett

Sind die LTE Bänder (besonders B20) in beiden Slots verfügbar oder nur in SIM1?

Simon
Gast
Simon

Treffen folgende Nachteile vom Mi 9 auch hier zu und falls ja warum wurden diese in der Übersicht weggelassen?
-sehr rutschig durch Glasdesign
-guter Lautsprecher, aber nur Mono
-keine IP-Zertifizierung

J_H
Gast
J_H

Wird es ein Android 10 Update geben?

Heiner Müller
Gast
Heiner Müller

Hallo,

bitte fixen: „In der Praxis kann man den Unterschied dann auch am PC.“
Quelle: https://www.chinahandys.net/xiaomi-mi-9-se-testbericht/

Ansonsten: Weiter so!

Ralle
Gast
Ralle

Hallo,
Danke für den Testbericht!
Beim Mi8 Lite und einigen weiteren Xiaomi Handys wird im Raum neben der Notch leider das WhatsApp Symbol nach einer eingegangenen Nachricht nicht angezeigt. Wie verhält es sich damit beim 9 SE?

Danke und Gruß,
Ralle

Sebastian Ristau
Gast
Sebastian Ristau

Band 20 und 28, NFC und mit dem Xiaomi typischen Bang for the Buck.. also das ist ja mal ein uneingeschränkte Kaufempfehlung.

Alper
Gast
Alper

Finde ich bisschen streng die 85%. Liest sich eigentlich wie mind. 90%. Egal, so oder so es wird geholt.

Ole
Gast
Ole

War bei 85% auch zuerst etwas erschrocken, aber der Test liest sich sehr gut… Mal gucken, ob ich bei dem normalen Mi9 bleibe oder auf das SE wechsel, die Größe vom SE liegt mir mehr…

H.E.
Gast
H.E.

Je mehr man bezahlt, desto weniger bekommt man, das ist ja bekannt (Speichererweiterung, Klinkenanschluss). Aber jetzt keine Benachrichtigungs-LED mehr? WARUM NUR? WARUM?

Damit ist dieses schöne kompakte Xiaomi für mich gestorben.

Trotzdem danke für den Test.

Boris
Gast
Boris

Dem kann ich nur zustimmen. Ich weiß nicht worauf sie den besonderen Wert legen aber als Tipp – schauen sie sich doch bei BQ um, vor allem das Aquaris-x2 finde ich interessant. Mir persönlich wäre der Akku etwas zu klein und zu Kamera kann ich nichts sagen. Die Preise fallen langsam (aktuell um die 250 bei großen Elektronok-Ketten) und ab und zu gibt es Aktionen bei denen das Gerät für 200 zu haben ist.

André
Gast
André

Hast du schon mal ein Handy mit „Always on Display“ gehabt? Mein Moto X 2013 hatte dies damals schon und das war mein Kaufkriterium. Das SE werde ich mir genau deswegen auch wieder holen. Ich würde dies der LED immer vorziehen.
Das Gesamtpaket passt einfach (größe, AOD, amoled, schnelles System)

Die LED von meiner Frau ihrem RN7 ist so winzig und unerkennbar, die hätte man sich sparen können 😉

H.E.
Gast
H.E.

Danke für den Tipp, aber ich bin viel unterwegs und lege Wert auf Akkulaufzeit. Da passt eine LED einfach besser.

Selime Altay
Gast
Selime Altay

Es wäre toll wenn man es mit dem 48mp handy von nokia vergleicht, welches nokia x71 heißt. Ein vergleich wäre nett.

Riddler
Mitglied
Riddler

Wie lange wird es ca dauern, bis das Mi 9 se getestet sein wird? Viele Grüße

Joscha Becking
Admin
Joscha Becking

Wir sollten den Testbericht zum Xiaomi Mi 9 SE in den nächsten 10-12 Tagen haben, Liebe Grüße

Sebastian Piest
Mitglied
Sebastian Piest

Woher habt ihr denn die globale Variante bezogen? Und ist tatsächlich Band 20 integriert? Ein offizielles Statement gibt es ja bis dato immer noch nicht.

MSViste
Gast
MSViste

Yes, endlich eine globale Version mit B20. Jetzt noch Widevine L1 und ich verkaufe mein Galaxy S9…

Alper
Gast
Alper

Yessssss!!!!! Endlich ein kompaktes und leistungsstarkes Smartphone!

Selime Altay
Gast
Selime Altay

Solanger der Akku so wenig, ist das Handy für mich nicht kaufbar. Außerdem haben ja die Xiaomi Flagship-Kameras kein OIS, was ich ebenfalls sehr schade finde

Boris
Gast
Boris

Samsung A50 könnte die Alternative sein. 4000 mah. Ist aber etwas größer, 6,4 Zoll.

Selime Altay
Gast
Selime Altay

Ich warte auf das bessere Kamera von ihnen A90 oder sowas mit 48mp

Rennsemmerl
Gast
Rennsemmerl

Hab seit 1,5 Jahren das Xiaomi Note 4x und möchte jetzt ein neues haben. In den letzten Wochen mehrmals geschwankt, nachdem das bestellte Mi Mix 2s eine Enttäuschung war… hatte im unteren Bereich vom Display einen leichten, aber deutlichen Gelbstich. Mi 9 ist mir zu teuer, das Note 7 auch noch, da warte ich jetzt das Mi 9 SE ab in der Global Version ab. Das hat so ziemlich alles, was ich brauche und nicht brauche – passt. 🙂

Michael Zalesky
Mitglied
Michael Zalesky

finde ich super, endlich mal ein fast kompaktes Smartphone! schade ist eigentlich nur, dass es keinen normalen Fingerabdruck Sensor hat, sondern den im Bildschirm.. meiner Meinung nach eine Verschlimmbesserung… eine „Innovation“, die keine ist… und Wireless Charge wär auch cool gewesen. Werde es mir trotzdem holen mangels alternativen im kompakten bereich… ein paar Kompromisse muss man halt leider immer eingehen, aber selten so wenige wie hier.

Fabse
Gast
Fabse

Hallo Michael. Folgender Text hat nichts mit deinem Post zu tun. Ich schreibe das nur hier, weil du das Thema aufgegriffen hast. Ich hoffe, es geht für dich in Ordnung.

Ich frage mich, weshalb so ein Zirkus um Wireless Charging gemacht wird. Meiner Ansicht nach wird diese Ladetechnik total überbewertet. Ich verstehe den Nutzen davon nicht. Im besten Fall handelt es sich dabei doch nur um eine nette Spielerei, die die Geräte unnötig teurer macht.

Die Wireless Charging Station befindet sich in der Wohnung oder im Büro oder wo auch immer an einem ganz bestimmten Ort (sie muss ja auch am Strom angeschlossen werden). Man muss sein Handy also nach wie vor an diesen Ort hinbringen, um es zu laden. Warum sollte man das Handy an diesem Ort nicht direkt an ein USB-Kabel stecken? In der Regel lädt das Handy via Kabel schneller und auch noch günstiger (keine Anschaffung Wireless Chargingpad). In den meisten Tests, die ich bisher gesehen habe, war es zudem oft etwas eine Fummelei, bis das Handy so auf dem Chargingpad lag, damit es dann schlussendlich auch den Ladeprozess startete.

Was meint ihr? Sehe ich das völlig falsch oder habe ich den Sinn dahinter einfach noch nicht verstanden?

thirdeye
Gast
thirdeye

Ich verstehe den Hype um Wireless Charging auch überhaupt nicht. Mein Nexus 5 von 2013(!) konnte das schon. Wirklich durchgesetzt hat sich diese Lademethode jedoch nie. Wie du schon richtig sagst, ist es ja nicht wirklich kabellos. Man kann das Handy während des Ladevorgangs auch nicht besser bedienen als an einem „normalen“ Ladegerät. Wahrscheinlich eher im Gegenteil… Zudem lädt es langsamer.

Rennsemmerl
Gast
Rennsemmerl

Gerade gefunden, ob es stimmt – weiß der Geier… hauptsache, es kommt – zeitnah. 😉

https://www.androidblog.ch/2019/03/xiaomi-mi-9-se-endlich-die-global-version-des-attraktiven-smartphones-kuendigt-sich-an/

Joscha Becking
Admin
Joscha Becking

Danke für den Hinweis. Das Zertifikat auf der Xiaomi Website kann eigentlich als sicherer Beweis dafür gesehen werden, das eine Global Version bald erscheint. Wir haben den Artikel geupdated.

moses
Gast
moses

gibt’s schon neue Infos bzgl Global Version und Verfügbarkeit? Wann ist mit eurem Testbericht zu rechnen? Danke und lg

André
Gast
André

Auf das hier in einer GV warten oder das Pixel 3?
Das Pixel würde ich auch erst ab 400€ kaufen…also warten muss ich sowieso.

Alper
Gast
Alper

Gibt es schon was konkretes zu einer möglichen Global Version des SE?