Xiaomi gönnt sich seit einiger Zeit schon den Luxus von gleich 2 Flagship-Reihen. Neben dem Xiaomi Mi Mix 2S erblickte nun auch das Xiaomi Mi8 das Licht der Welt. Dabei bleibt das Erfolgsrezept nach wie vor komplett unverändert. Xiaomi verbaut im Mi8 topaktuelle Hardware und zerfetzt den Markt mit einem Preis von nur 360€. Bedingt durch die große Nachfrage liegt der Preis derzeit noch deutlich höher. Aber ebenso wie das Mix 2S nun für 410€ verkauft wird, wird sich auch das Mi8 in wenigen Monaten seinem eigentlichen Preis annähern.

Für 360€ kauft man sich in Deutschland ein Honor 10 und kratzt damit am High-End Bereich. Kauft man ein Mi8, dann steht man auf Augenhöhe mit den stärksten Flagships auf dem Handymarkt. Dieser ausführliche Testbericht zum Xiaomi Mi8 basiert auf 10 Tagen Nutzung im täglichen Einsatz. Insbesondere wurde die Leistung in den verschiedenen Kategorien mit einem Mix 2S verglichen, denn rein vom Datenblatt sind die Unterschiede sehr überschaubar.

Versionen und Unterschiede – Xiaomi Mi8

Xiaomi Mi 8 und Mi 8 Explorer Edition

Das Xiaomi Mi8 erscheint in 3 Speichervarianten mit 6/64, 6/128 und 6/256GB in 4 verschiedenen Farben (Schwarz, Weiß, Blau, Gold). Anstatt einer Special Edition mit Keramik Rückseite wie beim Mi6, gibt es diesmal eine Explorer Edition mit transparenter Rückseite, 3D Unlock und Fingerabdrucksensor im Display. Unter dem Xiaomi Mi8 SE verbirgt sich nun ein kleineres, leistungsschwächeres, aber auch deutlich günstigeres Smartphone.

Xiaomi Mi8 Xiaomi Mi8 Explorer Xiaomi Mi8 SE
Display 6,21 Zoll

2248 x 1080

19:9

AMOLED

6,21 Zoll

2248 x 1080

19:9

AMOLED

5,88 Zoll

2244 x 1080

19:9

AMOLED

Prozessor Snapdragon 845 @ 2,8GHz Snapdragon 845 @ 2,8GHz Snapdragon 710 @2,2 GHz
Speicher 6/64, 6/128, 6/256GB

UFS

8/128GB

UFS

4/64 + 6/64GB

eMMC

Akku 3400mAh

Quick-Charge 4

3400mAh

Quick-Charge 4

3100mAh

Quick-Charge 3

Gewicht und Abmessungen 154.9 x 74.8 x 7.6mm
175g
154.9 x 74.8 x 7.6mm
177g
147.28 x 73.09 x 7.5mm
164g
Konnektivität WIFI – ac-standard, 2×2 MIMO

Bluetooth 5.0

NFC

Dual GPS

LTE Band 20

WIFI – ac-standard, 2×2 MIMO

Bluetooth 5.0

NFC

Dual GPS

LTE Band 20

WIFI – ac-standard, 2×2 MIMO

Bluetooth 5.0

 

Besonderheiten Infrarot Face-Unlock 3D Face-Unlock

Tranparente Rückseite

Fingerabdrucksensor im Display

Kein Band 20
Preis 2700 RMB (= ca. 359€) 1800 RMB (= ca. 263€)

In diesem Testbericht haben wir uns die Standard Version des Xiaomi Mi8 genauer angeschaut. Im Unterschied zum Mi6 wird viele die LTE Band 20 Unterstützung freuen. Mit einem deutlich größeres AMOLED Display mit Notch und dem Infrarot Face-Unlock sind die Unterschiede zum Mi6 allerdings schnell benannt.

Design / Verarbeitung / Lieferumfang

Während Oppo und Vivo in China Kameramodule ausfahren, greift Xiaomi im aktuellen Mi8 zur Notch. Die Einkerbung im Display ermöglicht es die Frontkamera und Sensoren wie gewohnt oben zu platzieren. Im Gegensatz dazu musste man beim Mix 2S die Frontkamera unter dem Display angebracht werden. Das Xiaomi eigene Mix-Design mit Display bis zum oberen Rand bleibt also dem teureren Mix 2S vorbehalten. Man kann nun über den Notch streiten, aber Xiaomi hat sich definitiv keine Mühe gegeben, die Aussparung attraktiv zu gestalten. Im direkten Vergleich zum Oneplus 6 ist die Aussparung riesig und selbst die scheinbar nutzbare Fläche wurde softwareseitig kaum umgesetzt. Es findet lediglich ein Akku-, WLAN- und Netz-Symbol Platz. Um das aktuelle Netz zu sehen oder die Akkuprozente sichtbar zu machen, muss man bereits von oben nach unten swypen. Also wer auf die zusätzliche Displayfläche links und rechts zur Notch wirklich abfährt, wird vom Xiaomi Mi8 gnadenlos enttäuscht. Das Xiaomi Mi8 jetzt auf einen Designaspekt hin zu beurteilen, wäre kaum fair.

Xiaomi Mi8 Design und Verabeitung test 1 Xiaomi Mi8 Design und Verabeitung test 2

Mit 7,7mm ist das Xiaomi Mi8 sehr dünn und auch die weiteren Abmessungen sind mit 155 x  75mm für ein 6,2 Zoll Display überzeugend. Mit 176g ist das Gewicht angenehm und vermittelt eine gewisse Wertigkeit. Die Ränder links und rechts zum Display betragen 2,5mm und unter dem Display sind es 7,5mm. Die 38 x 8,5mm für den Notch sind im Vergleich zum Oneplus mit 20 x 8mm einfach ein schlechter Scherz.

Oneplus 6 vs. Xiaomi Mi8 Notch

Die Materialwahl fällt wie üblich Premium aus. Mit Glas auf der Rückseite und einem lackierten Metallrahmen wirkt das Mi8 grandios in der Hand. Alle Übergänge sind sauber abgerundet und auch die runden Displayecken passen perfekt ins Bild. Das gebogene Glas auf der Rückseite schmeichelt in der Hand wie eh und je. Dabei geht es perfekt in den Metallrahmen über. Das Dual-Kamera Modul steht 1mm heraus und wurde im Iphone-Style platziert. Für Überraschung sorgt noch der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, welcher das Smartphone blitzschnell und extrem genau entsperrt. Auch bei Face-Unlock hat Xiaomi dazugelernt, denn das Entsperren mit dem Infrarot-Sensor ist blitzschnell (genauso schnell wie beim Rekordhalter Oneplus 5T) und selbst vor meinem Bruder mit ähnlichen Gesichtszügen geschützt. USB-Type-C Anschluss, Lautsprecher und Mikrofon findet man unten, an der Oberseite ist auch noch ein zweites, geräuschunterdrückendes Mikrofon vorhanden. Rechts findet man perfekt eingearbeitet den Powerknopf und den Lautstärkeregler. Links kann man 2 Nano-SIM Karten einlegen und natürlich keine Micro-SD.

Xiaomi Mi8 Verarbeitung 2 Xiaomi Mi8 Verarbeitung 4 Xiaomi Mi8 Verarbeitung 3 Xiaomi Mi8 Verarbeitung 1

Insgesamt erinnert das Mi8 in der Hand stark an das Mi6.  Das Glas-Metall Gefühl ist identisch, nur ist das Mi8 ein gutes Stück größer geworden, wenngleich nicht total unhandlich und riesig. Von 10mm in der Länge und 4mm in der Breite sollte man sich kaum abschrecken lassen, denn das ist auch schon der Unterschied zwischen einem Mi6 und Mi8. Viel mehr gewinnt man hingegen beim Display. Dort kommt nämlich 1 Zoll (2,54cm) mehr Displayfläche hinzu. Auch an eine Benachrichtigungs-LED hat man gedacht, den Klinkenanschluss lässt man selbstbewusst weg. Ein Adapter für 3,5mm Klinke ist im Lieferumfang enthalten, ebenso wie eine brauchbar Silikon-Schutzhülle.

Lieferumfang Xiaomi Mi8

Wer auf der Große Mi6 gewartet hat, wird hier auf jeden Fall fündig. Das Mi8 ist nahezu deckungsgleich mit einem Mi Note 3 (5,5 Zoll Smartphone). Angst vor der Größe kann ich also nehmen, mit dem Apple-lastigen Design sollte man aber zurechtkommen. Ebenso mit der schwachsinnigen Platzverschwendung bei der überdimensionierten Notch, wodurch der zusätzliche Platz daneben so gering ist, dass dieser auch kaum genutzt werden kann. Ich persönlich würde wegen der Notch zum Mix 2S greifen, aber für AMOLED Fanboys ist auch das keine Option. Was unterm Strich bleibt, ist ein noch ausreichend handliches, sehr gut verarbeitetes und bildhübsches China Handy, dass auf dem Tisch liegend gerne mal als Iphone X betitelt wird.

Display

Das Xiaomi Mi8 verfügt über ein 6,21 Zoll großes Super AMOLED Display mit einer Auflösung von 2248 x 1080 Pixel. Damit bringt es das Gerät trotz der Größe auf gestochen scharfe 402 Pixel pro Zoll. All diejenigen, die sich auf die knackigen unnatürlichen AMOLED Farben gefreut haben, muss ich an dieser Stelle leider enttäuschen. Die Farbwiedergabe ist etwas knackiger und subjektiv auch schöner als beim Mix 2S, aber kein Vergleich zum AMOLED Panel des Oneplus 6 oder Samsung Galaxy S9. Dafür ist die Farbwiedergabe allerdings auch näher an der Realität. Die Blickwinkelstabilität ist deutlich besser als beim OnePlus, denn die Farben zeigen bei schrägen Blickwinkel weniger Veränderungen. Dafür ist der Kontrast nicht so Bombe, wie man es von einem AMOLED gewohnt ist. Wenn die Bereiche neben der Notch schwarz sind, denkt man trotzdem nicht, dass es nur schwarzer Rand ist.

XIoami Mi8 Notch Design 2 XIoami Mi8 Notch Design 1

Dies ist beim Oneplus deutlich besser. In Punkto Helligkeit übertrifft das Mi8 aber dann doch das Mix 2S, die Lesbarkeit im Freien ist bombig.

Xiaomi Mi8 Display 1 Xiaomi Mi8 Display 2

Geschützt wird das 10-Punkt Touchdisplay durch Corning Gorilla Glas 5 und der Kratztest auf Vorder- und Rückseite verlief ohne weitere Vorkommnisse. Smart-Wake Features in Form von „Doppelklick“ um das Display aufzuwecken sind in Kombination mit dem rasanten Face-Unlock ein willkommenes Feature. Bei der Steuerung des Smartphones hat man die Auswahl zwischen Full-Screen Gesten oder Onscreen-Tasten. Über das AMOLED Display werden sich viele freuen, aber so farbkräftig und so richtig schwarz wie die meisten AMOLED Displays ist das Mi8 dann irgendwie nicht geworden. Nichtsdestotrotz ist das Display sehr gelungen und kann im Test überzeugen.

Leistung und System

MIUI 10 auf Android 8.1 Basis würde man hier gerne lesen, aber die Beta Phase ist noch nicht abgeschlossen und so verfügt das Xiaomi Mi8 derzeit noch über MIUI 9.5 auf Android 8.1 Basis. Das tut dem ganzen keinen Abbruch, denn MIUI 9 ist ja schon „Lightning Fast“. Insbesondere trifft das auf das Mi8 mit einem Snapdragon 845 gepaart mit 6GB RAM zu. Im Antutu Benchmark sticht das Smartphone die gesamte Android- und Iphone Konkurrenz (außer das hauseigene Gaming Smartphone Blackshark) aus, wenn auch nur sehr knapp. Der Snapdragon 845 integriert 4 Kryo 385 Kerne (Cortex-A75) mit bis zu 2,8 GHz im Leistungscluster und 4 Kryo 385 Kerne mit 1,8 GHz im Stromsparcluster. Durch die Herstellung im 10 Nanometer-Verfahren ist der Prozessor sowohl leistungsstark als auch energieeffizient zugleich. Egal welches anspruchsvolle 3D Spiel auf dem Mi8 auch startet, es läuft alles super flüssig und es gibt keinerlei Verzögerungen. Das gleiche gilt ebenso für das Blackshark, das Mix 2S, das OP6 oder eigentlich jedes andere SD845 Handy, das wir im Test hatten. Auch PubG auf High-Settings ist für das Mi8 kein Problem und das Gerät behält auch nach einer Stunde Gaming noch einen kühlen Kopf (38° an der wärmsten Stelle).

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis 3D Mark Ergebnis

Die 6GB RAM im Mi8 reichen auch für den anspruchsvollsten Multitasker problemlos aus, wobei MIUI teils recht aggressiv gegen Hintergrund-Prozesse vorgeht. Selbst wenn Apps komplett neu geladen werden, kann man den Unterschied wegen dem enormen Arbeitstempo des Smartphones kaum wahrnehmen. Der RAM bringt es auf Übertragungsraten von krassen 13,5GB /s, hier liegt nur das OP6 minimal drüber. Der interne Speicher ist ein modernster UFS Speicherchip und die Lese/Schreibraten von 710/230 MB/s sprechen für sich. Wer eins der schnellsten Smartphones auf dem Markt sein eigenen nennen will, ist beim Xiaomi MI8 absolut richtig.

Xiaomi Mi8 MIUI 10 2 Xiaomi Mi8 MIUI 10 3 Xiaomi Mi8 MIUI 10 1

Das MIUI System auf dem Mi8 ist derzeit lediglich Chinesisch und Englisch. Sobald die Global ROM erscheint, wird sich das natürlich ändern. Der Google Playstore und die deutsche Sprache sind dann auch gleich mit dabei. Wer jetzt schon ein Mi8 besitzt, kann sich die China ROM mit Playstore und deutschen Apps einrichten, oder zur Xiaomi.EU ROM greifen. Dafür muss allerdings zunächst ein UNLOCK durchgeführt werden. Da MIUI selbst bei jedem Xiaomi Smartphone durchgekaut wird, verweise ich an dieser Stelle auf den Redmi Note 5 Test. Zu MIUI 10 wird es einen extra Artikel geben.

Kamera

Bei der Hauptkamera erwartet uns wenig Neues. Das Dual-Kamera Setup kennen wir bereits vom Mi Mix 2S und die Unterschiede in der Praxis sind kaum vorhanden. Der Sony IMX363 12 Megapixel Sensor mit einer F/1.8 Linsenöffnung ist optisch stabilisiert und wird durch einen zweiten 12 Megapixel Samsung S5K3M3 Sensor mit f/2.4 Linsenöffnung unterstützt. Beim Samsung Sensor handelt es sich um Telefoto Objektiv mit zweifach Zoom. Für einen perfekten Fokus bei Foto und Videoaufnahmen sorgt ein Dual Pixel Autofokus. Somit sind Aufnahmen innerhalb eines kurzen Moments scharf gestellt und auch in Videos hat Xiaomi das Problem mit dem rein-raus Fokus endlich gelöst.

Während mich die AI Funktion der Kamera bei unserem frühen Mix 2S Test vollkommen kalt lies, kann die AI nun langsam etwas beitragen. Essen, Gebäude, Landschaften und grüne Parks werden zuverlässig erkannt und das Bild nicht nur beim Kontrast schön angepasst. Interessant ist vor allem, dass bei gleicher Scene sich das Mix 2S und Mi8 mit scheinbar gleicher AI für unterschiedliche Fotosettings entscheiden. Mit der AI ist und bleibt es ein Glücksspiel. Gelegentlich wird eine bestimmte Sache erkannt, wie z.B. Wasser und das ganze Bild dann darauf ausgelegt. Dabei befinden sich das Wasser nur im Vordergrund und es geht eigentlich um ein Schiff dahinter.

Die Doppelzoom Aufnahmen der zweiten Kamera sind nach wie vor zwar schlechter als die Bilder der Hauptkamera, aber definitiv eine coole Ergänzung. Scharf und farbecht, mit leichten Problemen sobald die Lichtbedingungen nicht perfekt sind. Die zweite Funktion des Samsung Sensor besteht im Bereitstellen von Bokeh Aufnahmen. Das klappt in den meisten Fällen auf Anhieb und die Fotos schauen super aus. Xiaomi Hintergrunderkennung und anschließender Blur Effekt ist einer der besten auf dem Markt und das sieht man auch bei jeder Bokeh Aufnahme.

Der Sony Hauptsensor sorgt für scharfe und farblich gut abgestimmte Fotos. Bei guten Lichtbedingungen kann das Xiaomi Mi8 mit jedem Flagship auf dem Markt mithalten, aber bei Videoaufnahmen ist dies nicht ganz der Fall. Auch bei Nachtaufnahmen ist das Mi 8 einem Samsung Galaxy S9 deutlich unterlegen, nichtsdestotrotz sind die Aufnahmen definitiv brauchbar.

Insbesondere die Soundqualität bei Videoaufnahmen ist einfach nicht gut. Das gleiche Problem hatte auch schon das Mix 2S und mit dem Mi8 hat sich nicht verändert. Videoaufnahmen sind mit maximal 4K bei 30 FPS möglich und in Punkto Farben und Details absolut überzeugend, allerdings ist die Schärfe durch eine übertriebene Weichzeichnung etwas eingeschränkt. Auch die Stabilisierung in Form von OIS und EIS arbeitet bei 1080p hervorragend, wohingegen die 4K Aufnahmen deutlich weniger stabil sind. Ebenfalls enttäuschend sind die 30 FPS, welche bei schnellen Bewegungen dann doch für ein verschleiertes Bild sorgen. Ein OP6 bringt uns bereits 60 FPS bei 4K.

Für die Frontkamera greift Xiaomi nun zu einem 20 Megapixel IMX350 Sensor und das ist definitiv eine bessere Wahl als die 5 Megapixel Knipse im Mix 2S. Die AI bei der Frontkamera beschränkt sich auf Beauty Modus, der in der westlichen Welt kaum Anklang findet, in Asien hingegen ein Must-Have Feature darstellt. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, Bokeh Portrait-Aufnahmen mit der Frontkamera aufzunehmen und das ist wirklich ein Mehrwert. Die Abtrennung von Vorder- und Hintergrund funktioniert auch hier sehr gut. 1080p Aufnahmen werden bei der Frontkamera nun sogar stabilisiert, der Ton ist allerdings ebenso schlecht wie bei der Rückkamera. Ansonsten knipst die Selfie-Kamera sehr schöne, detailreiche, scharfe und farbechte Aufnahmen, die sich mit den besten da draußen problemlos messen können.

Das Kamera UI ist derzeit noch MIUI 9.5, hier wird es dann ein Update bei MIUI 10 geben. Ansonsten bleibt zusammenfassend folgendes zu sagen: Das Xiaomi Mi8 spielt bei Fotos und Selfies in der obersten Liga. Auch bei Videos ist durch den Dual-Pixel Autofokus und die Stabilisierung ein deutlicher Schritt nach vorne. Aber der Sound bei Videos, das Weichzeichnen und die geringen FPS sind nicht zeitgemäß. Wer auf Videoaufnahmen mit dem Smartphone abfährt, findet bessere Alternativen. Auch bei Low-Light Fotos ist das Xiaomi MI8 nicht auf Flagship Niveau. Aber den Preis des Xiaomi MI8 muss man dann doch im Hinterkopf behalten.

Konnektivität und Kommunikation

IMG 5335An dieser Stelle darf der Band 20 Fan dann jubelnd in die Luft springen. Unabhängig von der Global Version unterstützt jedes Xiaomi Mi8 nun alle 2G, 3G und 4G (LTE mit Band 20) Frequenzen für Deutschland. In das Xiaomi Mi8 können 2 Nano-Sim Karten eingelegt werden (Dual-SIM Dual-Stand-By), wobei nur eine der Karten mobile Daten nutzen kann. Beim Mi6 unterstützte nicht mal die Global Version Band 20. Die Empfindlichkeit der Antenne sorgt für guten und stabilen Empfang. Die Geschwindigkeit des mobilen Internet ist mit meiner Telekom SIM überragend und auch VoLTE wird unterstützt (Bei der Global ROM muss das Feature zunächst aktiviert werden). Die Gesprächsqualität ist durchschnittlich und haut mich nicht vom Hocker. Man versteht den Anrufer angenehm laut und auch die Stimme wird klar, wenngleich nicht ganz natürlich weitergeleitet. Der Freisprecher ist durch das zusätzliche Mikrofon auf der Oberseite gut nutzbar.

GSM B2 / B3 / B5 / B8
CDMA 1X/EVDO BC0
WCDMA B1 / B2 / B4 / B5 / B8
TD-SCDMA B34 / B39
TD-LTE B34 / B38 / B39 / B40 / B41 (120MHz)
FDD-LTE B1 / B2 / B3 / B4 / B5 / B7 / B8 / B12 / B17 / B20

Der Lautsprecher ist beim Mi8 nun nur noch Mono, im Vergleich dazu hat das Mix 2S einen Stereo Lautsprecher mit Unterstützung der Ohrmuschel. Die Qualität ist durchschnittlich für ein Flagship und in etwa auf dem Niveau eines OP6. Der Sound macht einen ausgewogenen Eindruck mit leichten Ansätzen von Bässen. Ein Samsung S9 oder Mix 2S produzieren klareren Sound. Über den beigelegten USB-Type-C zu Klinke Adapter erhält man glasklaren und lauten Sound. Bei Bluetooth 5.0 gibt es aptx/aptx-HD Unterstützung und die Verbindung zum Kopfhörer war im Test über 8m stabil.

Screenshot 2018 06 21 08 01 53 729 com.androits.gps .test .free Auch beim weiteren Empfang ist Xiaomi souverän aufgestellt. WIFI (2×2 MIMO) funkt stabil mit ac-Standard im 2,4 und 5GHz Netz. Auch die Reichweite und der Datendurchsatz sind spitzenmäßig. Beim GPS gibt es die Premiere des sogenannten Dual-Band GPS. Im Test überzeugt das Gerät mit einem sehr starken Signal, selbst in Innenräumen. Zur Positionierung wird neben GLONASS Satelliten nun auch Galileo verwendet. Die Navigation im Auto verlief absolut problemlos und als Fußgänger hilft der Kompass ungemein.

Neben den Standard-Sensoren (Beschleunigungs-, Helligkeits-, und Näherungssensor) verfügt das Xiaomi Mi8 über ein Gyroskop, Kompass, Hall-Sensor und ein Barometer. FM-Radio Fans kommen leider nicht auf ihre Kosten, was wohl mit dem fehlenden Klinkenanschluss einhergeht. NFC und OTG werden auch unterstützt.

Der Unlock mit dem Fingerabdruckscanner erfolgt problemlos und bietet im Vergleich zum Face-Unlock eine bessere Sicherheit. Das von uns getestete normale Mi8 verfügt nur über eine Infrarot-2D Gesichtserkennung. Die sicherere 3D Gesichtserkennung gibt es erst bei der Explorer Edition, ebenso wie den Fingerabdruckscanner im Display. Der Face-Unlock ist extrem schnell und durch ein einfaches Bild lässt er sich auch nicht austricksen. Außerdem super ist, dass der Unlock auch im Dunkeln noch gut funktioniert.

Akkulaufzeit

Das Xiaomi MI8 verfügt über einen 3400 mAh großen Akku und ist angesichts des sparsamen AMOLED Panel ganz gut aufgestellt. Die modernste Ladetechnik Quick Charge 4 kommt in der Theorie zum Einsatz, allerdings existiert kein entsprechender Ladeadapter. Das gleiche Problem hatte auch schon das Nubia Z17. Der Chiphersteller Qualcomm ist hier der restlichen Industrie einfach zu weit voraus. Abgesehen von QC4 lädt man das Xiaomi Mi 8 mit einem Quick-Charge 3 Adapter von 0 auf 100% in nur 1,5 Stunden. Wer zwischendrin mal schnell nachladen mag (10-90%), erhält 20% Akkupower in nur 15 Minuten.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Im PCmark Akkutest hielt das Xiaomi Mi8 7,5 Stunden am Stück durch. Das ist weniger als ein OP6 oder Mi Mix 2S. In der Praxis gab es aber auch bei anspruchsvoller Testnutzung keine Probleme durch den Tag zu kommen. 6-7 Stunden DOT (Zeit mit eingeschalteten Display) sind bei Gaming und Youtube Nutzung möglich. So Verbraucht Youtube nur 10% Akku für 1,5 Stunden. Die Akkulaufzeit ist also soweit gut, Xiaomi könnte hier aber noch nachbessern.

Xiaomi Mi8 im Vergleich mit dem Mix 2S

Ich habe mich bemüht insbesondere das Mix 2S abwechselt mit dem Mi8 während der Testphase zu nutzen. Am Ende des Tages muss jeder selbst entscheiden, welche Features einem persönlich wichtig sind und ob man Xiaomi mit Verzicht auf das Mi8 für den Notch abstraft.

Im direkten Vergleich mit dem Mix 2S sind folgende Punkte relevant:

  • Stereo Lautsprecher beim Mix 2S gegen Mono beim Mi8
  • Bessere Frontkamera beim Mi8
  • Besseres Display beim Mi8, aber dafür mit Notch
  • Schöneres Design (Display, goldene Elemente auf der Rückseite) beim Mix 2S
  • Schönere Materialien mit Keramik-Rückseite beim Mix 2S
  • Leistung, Hauptkamera, Akkulaufzeit nahezu identisch
  • Besser Face-Unlock beim Mi8
  • Wireless Charging beim Mix 2S

Fazit und Alternative

5a760de02c932da86be8bf0aa36a3d19 s131
Jonas Andre:

Das Xiaomi Mi8 ist in China günstiger angesetzt als das Mix 2S und für den Kampfpreis von 360€ erhält man ein so gutes Smartphone wie bei keinem anderen Hersteller. Der Preis liegt momentan noch 100€ höher, wird sich aber in den nächsten Monaten anpassen. Also eins vorneweg: Xiaomi bleibt sich absolut treu und das Mi8 bietet eine überragende Preis-/Leistung.  Viele wird Band 20 freuen und auch ansonsten lässt das Mi8 bei Konnektivität keine Wünsche offen. Verarbeitung, Design und Display sind allesamt spitzenmäßig. Der Snapdragon 845 macht das Gerät zu einem der schnellsten Smartphones der Welt und mit MIUI 10 wird MIUI hoffentlich noch schöner und noch schneller. Der Face-Unlock ist extrem schnell, trotzdem bleiben der Explorer Edition Features vorbehalten, über die wir uns alle schon in der Standard-Version sehr gefreut hätten. Dazu zählt neben dem 3D Face Unlock auch das Fingerabdrucksesnor im Display. Da man das Mi8 aber grundsätzlich bei der Preisgestaltung unter dem Mix 2S lassen wollte, war dies leider nicht möglich.

Ansonsten bleibt das Xiaomi Mi8 ein echtes Flagship mit leichten Schwächen im Speziellen. Bei Videoaufnahmen tut sich Xiaomi in Punkto FPS, Stabilisierung und Ton immer noch sehr schwer. Und auch auf das recycelte Super Feature „Qi Wireless Charging“ muss man im Flagship verzichten. Dennoch passt das Gesamtpaket wie die Faust aufs Auge, ob man nun zum Mi8 oder Mix 2S greift, muss man anhand von persönlichen Vorlieben selbst entscheiden. Bei 400€ für ein Mi8 macht man definitiv nichts verkehrt!

90%
  • Design und Verarbeitung 90 %
  • Display 90 %
  • Leistung und System 100 %
  • Kamera 90 %
  • Konnektivität 90 %
  • Akku 80 %

Preisvergleich

6/64GB
ab 413 EUR
6/128GB
ab 552 EUR
6/256GB
ab 598 EUR
Explorer Edition
ab 684 EUR
413 EUR*
15-25 Tage – EU-Priority Line wählen – zollfrei
Zum Shop
472 EUR*
10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
Zum Shop
474 EUR*
7-10 Tage - DHL-Express wählen - Preis inkl. Zollgebühren
Zum Shop
Nur 477 EUR*
2-4 Tage - zollfrei
Zum Shop
514 EUR*
10-15 Tage - Express-Postversand wählen - zollfrei
Zum Shop
552 EUR*
15-25 Tage – EU-Priority Line wählen – zollfrei
Zum Shop
566 EUR*
10-15 Tage - Express-Postversand wählen - zollfrei
Zum Shop
598 EUR*
15-25 Tage – EU-Priority Line wählen – zollfrei
Zum Shop
618 EUR*
10-15 Tage - Express-Postversand wählen - zollfrei
Zum Shop
684 EUR*
15-25 Tage – EU-Priority Line wählen – zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 21.06.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

71
Schreibe einen Kommentar

 
37 Comment threads
34 Thread replies
2 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
49 Comment authors
KaiLordNikonThomas GruberOliverSascha Grebe Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Thomas Gruber
Mitglied
Mitglied
Thomas Gruber

Was mich persönlich richtig „anzipft“, ist, dass die mikrofone für video aufnehmen anscheinend ähnlich besch…eiden sind wie beim mix2s. schade, dass sie da nicht nachgebessert haben, denn der sound bei video aufnahmen ist ebenso blechern und qualitativ unteres mittelmaß wie beim mix2s. da hätt ich mir mehr erwartet.

Sascha Grebe
Mitglied
Mitglied
Sascha Grebe

Inwiefern unterscheidet sich das Mi8 denn eigentlich vom Mi Mix 2s? Außerder der Notch ist da zumindest scheinbar nicht viel Unterschied

Oliver
Gast
Oliver

Amoled Display hat das Mi8. Hatte Mal kurz das Mix 2 s . Ich fand das Display etwas dunkel.

Xiaomi-Liebhaber
Gast
Xiaomi-Liebhaber

Mein Mi 8 mit 256GB wurde gestern versendet. Freu mich schon, wenn es ankommt <3

Oliver
Gast
Oliver

Wo bestellt ?ist Google Play Store installiert! Funktioniert das LTE komplett ! Man.sagt obwohl LTE 20, das die China Version anders sein als.die global in Bezug auf Frequenzen?
Gruß

Thomas Gruber
Mitglied
Thomas Gruber

Bei tradingshenzhen kann mans schon bestellen. Eine global firmware gibts noch nicht, es wird mit der china ausgeliefert. Die global beta zu installieren ist aber kein problem, sobald sie heraussen ist.

Kai
Webmaster
TeamStarMitglied
Kai

Das ist Quatsch Oliver, das Mi8 hat ganz normal alle Bänder und funktioniert ganz normal hier in Europa. Sobald die offizielle Global ROM da ist, gibt es auch PlayStore und Deutsch von Haus aus.

Chris
Gast
Chris

die Notch ist ein Killerargument….. das Handy nicht zu kaufen.

Franz Hans
Mitglied
Mitglied
Franz Hans

Dann nimm das Mi Mix 2s

Vjekoslav Keckes
Mitglied
Mitglied
Vjekoslav Keckes

Interessant finde ich due Aussage „weitestgehend identische Ausstattung ganze 160€ günstiger“ im vergleich zum oneplus 6. Unterschied ist ich kann das oneplus 6 wirklich zu dem Preis kaufen.
Wann bekomme ich das mi8 mit 128gb für 400 euro? Denke das ist utopisch. Oder kennt jemand einen weg direkt in china über einen xiaomi shop einzukaufen?

gottfried
Gast
gottfried

hallo, ich wohne hier in china. und ich rate jeden davon ab, ein chinesisches handy hier in china zu kaufen und mit einer deutschen bzw. nicht chin. SIM card zu benutzen !
da sind funktionen gemaess den chin. vorschriften geblockt die in der globalen version frei sind. blos ‚globale versionen‘ kann man in china NICHT kaufen !

Televim
Gast
Televim

Aber wenn die Global Firware draußen ist dürfte es doch keine Probleme geben oder ? Oder gar kein Xiaomi ?

KiofQu
Mitglied
Mitglied
KiofQu

Xiaomi macht hier eine Menge richtig. Kamera, LTE-Frequenzen und Preis stimmen. Auch die Abgrenzung zur Explorer Edition ist sinnvoll.
Besserer GPS-Empfang ist ein Gimmick, das ich persoenlich sehr begruesse.

Sehr kritisch sehe ich den fehlenden Wasserschutz (s.u.).
Auch vom Design hatte ich mehr erwartet. Es erinnert mich an die Zeiten, in denen die Chinesischen Hersteller Apple (hier Iphone X) kopiert haben und dabei klaeglich gescheitert sind. Warum ist der untere Rand fuenfmal so dick, wie alle anderen? Das ist einfach ein verschenkter Zentimeter.

Auch wenn ich damit in der Minderheit bin: Fuer mich ist das Handy schlicht zu gross. Sogar das Mix 2S hat weniger Kantenlaenge…ich verstehe nicht, warum Xiaomi zwei fast gleichgrosse Flaggschiffe herausbringt. Weil das SE nun wirklich keine Alternative darstellt, ist Xiaomi ziemlich uninteressant fuer mich geworden. Sollte mein Mi 6 kaputt gehen, muesste ich wohl das Doppelte zahlen und zu Apple zurueckkriechen…schade.

Gruss, KiofQu

Nils
Gast
Nils

Bei Google direkt oder Apple ist man doch eigentlich sowieso am besten aufgehoben (wenn man nicht jedes Jahr ein neues Gerät kaufen möchte). Thema zeitnahe Updates insb. Sicherheitspatches. Und die Hardware ansich gehört auch zu dem besten was es gibt von daher kann ich deinen Gedankengang verstehen.

Assassin
Mitglied
Assassin

Vorbestellbar ist es derzeit wohl nur bei Geekbuying:'(

MyArt
Gast
MyArt

Ich hatte das Mi 5S und das Mi 6. Aufs Mi 8 werde ich verzichten.

Erstmal werden die Preise in Deutschland in den ersten Monaten wohl bei 500-600 Euro liegen und dafür sind dann die Innovationen doch eher dürftig. Das Face Unlock sowie Der Fingerprint im Display nur in der Explorer-Edition vorhanden ist macht es für mich noch uninteressanter. Denn bei dieser ist das Design nicht grad schick. Und Fake – Warum? Es ist nur eine Dummy-Ansicht zu sehen. So zu sagen ein Stück Plastik auf das mach schaut. Nicht die richtige Hardware. Da erklärt dann auch warum der Akku schrumpfen musste. Ganz toll…

Da die Preise echt schlimm sein werden und man eine schwierige Garantieabwicklung in kaufen nehmen muss ist Xiaomi im High-End Bereich für mich leider nicht mehr interessant.

Bei anderen Herstellern bekommt man mit guten Angeboten ein ähnliches Gerät zum gleichen Preis. Allerdings mit 2 Jahren Gewährleistung/Garantie. Ich denke mit anderen Geräten fährt man dieses Jahr besser…

Schade, denn ich mochte Xiaomi sehr…

Xiaomi-Liebhaber
Gast
Xiaomi-Liebhaber

Wann könnte man das Mi 8 (vor)bestellen?

Oliver
Gast
Oliver

Kann man schon irgendwo bestellen?

Joscha Becking
Webmaster
TeamStarMitglied
Joscha Becking

Mit als allererstes wird das Xiaomi Mi8 wohl von CECT-Shop versendet werden. Der Onlineshop sitzt direkt in Shenzhen am Elektronikmarkt und hat die Geräte daher fast immer schneller als Gearbest oder Banggood. Der Preis ist durchaus etwas höher, dafür hat man aber auch einen verlässlichen Kundenservice nach deutschen Standards.

Markus Müller
Gast
Markus Müller

das mi 8se wäre so intresant wenn da nicht das mit band 20 wäre ..:/

Benedict
Gast
Benedict

Okay… Es ist nicht wasserfest, bzw. gegen Nässe nach IP67 or 68, gegen Staub auch nicht… Braucht man nicht? Ich hatte mal mehrmals mein Handy beim Hände waschen auf das Spülbecken gelegt, Lautsprecher an und telefoniert, in der Hektik ist es zum Ausguss gerutscht und bekam Wasser ab… Zum Glück nicht viel. Dann passiert es auch vielen, dass auf mal das Handy in die Toilette fällt, ist mir auch schon zwei mal passiert, aus der Hosentasche rechte Seite…

Die Vorteile möchte ich nicht missen, gerade auch dann wenn es mehr als 500 aufwärts kostet… Oder ist ein Handy für euch nur ein kleines Spielzeug, was man so mal eben durch die Räume werfen kann?

Daher sind manche Standards absolut zu empfehlen…

Ich mag zwar diese Billigheimer, aber, gewisse Standards gehören unbedingt dazu.

Auch ein SD Slot…

Wenn die blöde Masse weiterhin so bescheuert ist und alles blöd konsumiert, werden wohl weiterhin weitere Standards und Features fehlen.

Nein Schutzklassen sind keine Spielerei, auch wenn das hier bei dieser Käuferschicht noch Minimum 90% glauben.

https://www.talu.de/ip-schutzklassen/

Thomash
Gast
Thomash

„Oder ist ein Handy für euch nur ein kleines Spielzeug, was man so mal eben durch die Räume werfen kann?“ Für die meisten von „uns“ scheinbar nicht, denn die IP68 Zertifizierung juckt hier so gut wie keinen. Anders schaut das scheinbar bei dir aus, wenn du dein Handy hobbymäßig im Klo versenkst. Sorry, aber… ist mir noch nie passiert. Vielleicht einen Kaffee weniger trinken?

Uwe
Gast
Uwe

Touché 🙂 – you make my day

KiofQu
Mitglied
Mitglied
KiofQu

Benedicts Beitrag ist zwar etwas arrogant formuliert, aber er hat grundsaetzlich recht. Wasserdichte Smartphones sind nicht neu und werden in wenigen Jahren der Standard durch alle Preisklassen sein. Schade, dass Xiaomi zwar Apples Kamera kopiert, aber dann Dichtungen verschlaeft – das Inlandsgeschaeft gibt hier wie immer den Ton an.
Zur Toilettenthematik: Grosse Handys fallen gerne aus der Gesaesstasche, wenn man die Hosen runter laesst. Ist zwei Freundinnen von mir auch schon passiert.

Harald
Gast
Harald

Dir ist es bereits mehrmals passiert dass dein Handy zum Abfluss gerutscht ist, dir ist dein Handy auch bereits zweimal in die Toilette gefallen.
Was ist denn dein Handy für dich, wenn dir das häufig passiert und du dich weigerst dazu zu lernen?
Aber der Rest ist die blöde Masse richtig?

Richtig ist, dass es schön wäre man hätte sich für diesen Schutz entschieden.

Was hat denn der vermeintliche Billigheimer mit fehlendem SD Slot zu tun? Fast alle Smartphones, im Speziellen die günstigen Modelle Xiaomis verfügen über den SD Slot.

Paule
Gast
Paule

Nette Geräte. Aber warum in Maos Namen haben die Chinesen die Krankheit High-End Phones ohne Speichererweiterung anzubieten? Bei Xiaomi das Mi8, Mi Mix 2 als Beispiel. Ist wie bei den Audi-Fahrern die sich den Blinker nicht leisten können (man hat zumindest bei einigen den Eindruck.. 😉 ).
Naja es kommt ja auch noch das Asus Zenfone 5z. Ist zwar auch das Design vom Apfel, aber wenigstens haben die Taiwanesen den Micro-SD Slot noch bei.

PingBong
Gast
PingBong

Keiner kauft die 128gb Version wenn er ne SD einsetzen kann 🤫

Nils
Gast
Nils

Außerdem ist interner Speicher schneller als ne SD..

Gast
Gast
Gast

Schön, dass der interne Speicher schneller ist, aber beim Videoschauen, Musikhören oder Bilderbetrachten bringt mir das im Grunde nichts mehr – denn so langsam sind Speicherkarten auch nicht mehr.

Warum also soll ich meinen internen Speicher mit Daten belegen, welche nicht von der höheren Geschwindigkeit profitieren?

LordNikon
Gast
LordNikon

Ich denk mal das liegt an der Zuverlässigkeit. Eine Speicherkarte geht halt schneller kaputt als ein intern festverbauter. Ich bin eigentlich auch eher für Speicherkartenerweiterung, mußte allerdinsg in der Vergangenheit auch schon diese Erfahrung machen, das auf einmal kein Zugriff mehr auf die Karte möglich war und alle meine dort gespeicherten Fotos und Videos weg waren.
Zur Wasserdichtigkeit hatte Lin Jun mal eine Erklärung abgegeben.
Könnt ihr hier nachlesen: https://curved.de/news/xiaomi-erklaert-darum-bieten-wir-keine-wasserdichten-smartphones-an-386632

Strunk
Gast
Strunk

Aber auch alle fails die möglich waren vom iPhone X mitgenommen. Keine Micro SD Karte, notch, abgerundete Displayecken, kein Kopfhöreranschluss, mittelmäßiger Akku. Sry dafür gibt es kein Geld von mir, ganz schwache Performance, mi Mix und mi Max sind deutlich attraktiver. Evtl geht das in Asien gut aber in Europa werden die Leute die ein iPhone wollen ein iPhone kaufen, und die die einen Klon wollen was billigeres. So what, aber ich hatte echt gedacht die Chinesen kopieren nur die guten Ideen.

Yannick
Mitglied
Yannick

Dafür hast du ja die Wahl zwischen dem Mi Mix 2s und dem Mi 8. Xiaomi überlegt sich da schon etwas. Und das Xiaomi Mi Mix 1 hatte schon abgerundete Ecken. Wo ich dir aber recht geben muss, ist die Anordnung der Rückkamera, welche beim Mi 8 und Mix 2s bei iPhone abgeschaut wurde, was mir gar nicht gefällt.

Silent
Gast
Silent

Hi,
es wäre toll wenn ihr (Chinahandys.net) bitte ein Update bringen würdet ob nun Wireless charging beim explorer verfügbar ist oder nicht. Ihr seid die ersten die dementsprechend berichten das es noch nicht ausgeschlossen ist.

Wäre ja auch „merkwürdig“ wieso dieses Highend Gerät mit Fingerabdrucksensor im Display auf sowas verzichten würde… Das Mix2S hat es ja schließlich auch.

Viele berichten auch darüber das die Hardware die man bei der Rückseite sehen kann nicht die wirkliche Hardware ist!?

VG & danke!

Markus
Gast
Markus

Xiaomi sagt sie wollen im Globalen Markt durchstarten und dann bringen sie eine 1:1 Kopie vom Iphone raus nur um in China zu punkten. Da wäre viel mehr drinnen gewesen ich bin echt etwas enttäuscht 😛 Wenn das neue Iphone vorgestellt wird dann wissen wir wohl schon wie Xiaomis nächstes Flaggschiff aussieht und was es kann.

Nils
Gast
Nils

Geht mir ganz genauso. Was alles erzählt wurde QI-Laden, 4000 (oder war es sogar 4500 ?) Akku, eine nicht ganz so große Einkerbung. Rausgekommen ist wieder ein riesiges Display mit nem viel zu kleinen Akku, ohne QI und ner transparenten Rückseite die nicht transparent sondern nur aufgeklebt ist, na herzlichen Glückwunsch..

Ralf
Gast
Ralf

Hmmm neee… mir gefällt das Mi Mix 2s besser 🙂

Oliver
Gast
Oliver

Klasse, doch mit Fingerprint Scanner und OLED. Und noch eine keine Version !!

Spitze !!

SCARed
Gast
SCARed

die „kleine“ version ist aber das SE. wobei ich da bisher noch nicht sicher rausbekommen habe, ob das ebenfalls LTE band 20 mitbringt. sonst sieht das Mi8 SE schon richtig schick aus, auch wenn die notch nicht toll ist. 🙁

Gerrit Wilmink
Mitglied
Gerrit Wilmink

Also wirklich ohne LTE Band 20 kam in letzter Zeit doch kein Xiaomi Smartphone mehr raus. Gut, bei manchen musste man halt zur „Global Version“ greifen.

Auf vielen Fotos sieht man für das Mi8 einen Vergleich von 5,5 zu 6,2 und beim Mi8 SE 5,88 zu 5,2. Natürlich mit irgendwelchen chinesischen Schriftzeichen dahinter.

Das könnte bestimmt nen Hinweis darauf sein, dass SE vom Gehäuse so groß ist wie ein MI6 und das fände ich echt geil!

Gibt´s das neue superduper GPS eigentlich auch beim SE? Da würde ich bei der Präsentation nicht ganz schlau draus..

Edit: laut den ersten Verkäufen auf aliexpress: 147.28 mm*73.09 mm*7.5 mm
sowas von perfekt für mich!!

Markus
Gast
Markus

Leider aber ne scheiß Kamera bei der kleinen im styl vom Redmi note 5. Nicht scheiße an sich aber halt nur mittelklasse

Høuse Mace
Mitglied
Mitglied
Høuse Mace

Leider hat das SE kein LTE Band 20 !

Gerrit Wilmink
Mitglied
Gerrit Wilmink

Mi8 SE geleakt, etwas kleiner und mit Snapdragon 710

Eddy87
Gast
Eddy87

Naja, ich glaube es sind noch ein paar mehr abstriche die man machen muss, aber warten wirs ab.

Gerrit Wilmink
Mitglied
Gerrit Wilmink

stimmt, blöderweise mag ich gar nicht mehr abwarten ;-P
Andererseits heißt es danach wieder auf fallende Preise warten.

glaubt man der Gerüchteküche gibt´s wohl keinen 3D-Face hastenichtgesehen Unlock und der Fingerabdrucksensor ist nicht im Display

Mir persönlich wäre kompaktes Gehäuse (was so aussieht) und ne geile Kamera am Wichtigsten. Alle neueren Xiaomi´s sind doch wahrlich zu groß für ne normale Hosentasche.

Alex
Gast
Alex

Mannomannomann … was bin ich gespannt!
Ich halt’s kaum noch aus!
Hoffentlich kein Phablet sonder irgendwas mit annähernd 5″ oder ganz schmalen 5.5″ Außenmaßen.

Eddy87
Gast
Eddy87

Mir gehts genauso :))
Sieht tatsächlich aus als wenn das Mi 8 SE eher den geschmack von uns triftt, da kleiner, aber leider auch nicht so leistungsfähig wie das Mi8…, wobei der Snapdragon 710 bestimmt auch super ist. Ich hoffe immer noch auf einen Fingeradrucksensor im Display, ansonsten schmales Design, und Qucik Charge wäre schön, sowie 4G in allen Netzen. Wenn das nicht klappt mit dem Mi8, werde auch ich auf das Mi Mix 2s zurückgreifen…

Oliver
Gast
Oliver

Ich bin mir ziemlich sicher, dass kein Fingerabdrucksensor im Display kommen wird. Auch kein OLED display.!

Schade !

Eddy87
Gast
Eddy87

und wieso das?
auf jeden fall kommt eine dualcam, und nicht so wie beim MI MIX 2 nur eine wie auf dem leak bild oben

Thomas
Mitglied
Mitglied
Thomas

Egal, ich will es haben 😃

Eddy87
Gast
Eddy87

Ich glaube dem aktuellen leak hier nicht, da gibt es eltsamer weiße verschiedene Infos am gleichen Tag auf verschiedenen Seiten… Außerdem sieht man auf dem neuen Bild des Smartphones das es keine dual Cam hat und einen Fingerabdrucksensor wie das mit Mix 2, ebenso der Schriftzug hinten. Deswegen auch keine noch. Einfach nur lang gezogenes Mix 2 und dann auch noch so unförmig. Und das als neues top Highlights?

Erdy87
Gast
Erdy87

Ich bezweifle die neuen leaks. Sieht denn niemand das es keine dual Cam gibt und unter der kamera ein Fingerabdrucksensor ist wie beim Mi Mix 2. Ausserdem derselbe Schriftzug hinten…

Harald Doerr
Gast
Harald Doerr

Schade. Warte auf ein 5 Zoll.

Kai
Webmaster
TeamStarMitglied
Kai

Mit 5 Zoll Geräten ist leider nicht mehr zu rechnen. Eventuell noch ein 5,5 Zoll mit den Ausmaßen der alten 5-Zöller aber ohne Rand 😉

Mr.smith
Gast
Mr.smith

Also das Handy sieht echt gut aus. Wenn die Kamera, Mircofon Qualität für Videos, alle LTE Bänder hat, dann käme es auf meine Liste. Weil das sieht echt Top aus und gefällt mir von allen Handys am besten.

Timo
Gast
Timo

Mi 7 als kleines 5,2.zoller und Mi 8 als großes 6 zoller. Das 7er etwas günstiger als das 8er.

Analog iPhone 8 und X.

Nur mal spekuliert.

Wolfgang D.
Gast
Wolfgang D.

FP vorne, und mit EU-kompatibler Frequenzausstattung. Bitte Bitte.

Noah
Gast
Noah

Leider zz kleines Display…

Xiaomi King
Gast
Xiaomi King

Zu kleines Display sagt er HAHA, und dann rumheulen weil man nicht mehr alles bedienen kann wenn der Bildschirm größer wäre 😉

Fabse
Gast
Fabse

Ich bin auch ein riesen Xiaomi-Fan. Ich habe diverse Arten von Produkten dieser Marke und bin immer wieder aufs Neue überrascht, was und in welcher Qualität da immer daher kommt. Mit dem Mi 7/8 lässt sich Xiaomi jetzt aber (zu) lange Zeit. Viele andere Marken bringen momentan auch tolle Mobiles auf den Markt, die teilweise schon verfügbar sind. Da hoffe ich für Xiaomi, dass sie jetzt den Hammer auspacken und eines oder mehrere Produkte präsentieren, auf die sich das Warten wirklich lohnt. Ich hoffe sehr, dass es am 23. Mai soweit ist.

Jan John
Gast
Jan John

Sali Fabse

Ich bin eben ein ein Xiaomi can WEIL es Sie wenig interresiert was auf dem USA, EU Markt abgeht. Sie produzieren für den asiatischen Markt, unabhänging, und dass ist gut so.

Je mehr Xiaomi Europafixierter wird, desto teurer und wahrscheindlich, (ich drücke es mal so aus) auch komerzieller werden Sie.

Gruss. JJ

Gast
Gast
Gast

Hallo, gibt es schon Informationen bezüglich der Frequenzen/Bänder? Band 20?
LG

pLurchi
Gast
pLurchi

Wird Xiaomi nicht 8 Jahre (Glückszahl) alt? Oder es ist ein Mi7 als 8er Sonderedition, für die richtigen Kunden.

Markus
Gast
Markus

https://www.androidkosmos.de/xiaomi-mi8-mi7-erste-leaks-zeigen-frontglas-und-eine-notch/

Wenn es wirklich so aussieht dann wird es für viele uninteressant werden. Viel zu groß die Notch aber wohl am iphone X Design angelehnt..

Peter
Gast
Peter

Ich habe mit den letzten Neuvorstellungen die Übersicht darüber verloren, wie die verschiedenen Modelle nach Wertigkeit einzustufen sind.
Als das Mi 6x vorgestellt wurde, dachte ich, es wäre eine Weiterentwicklung des Mi 6. Aber es hat ja einen kleineren Prozessor und ein größeren Bildschirm.

Jetzt wird also das Mi 7 erwartet, welches dann der tatsächliche Nachfolger des Mi 6 sein wird, oder?
Wie ist dann aber die Einstufung des Mi 6x (bzw. A2) zu sehen. Ist dies eine Modellreihe, die zwar einen ähnlichen Namen, aber sonst nichts gemein mit Mi 6 hat?

Vergleichen kann man dann scheinbar das Mi 6x mit dem Redmi Note 5. Die beiden Modelle erscheinen mir zumindest ähnlich zu sein.

Schwierig das ganze 😉

Handyfan
Gast
Handyfan

In einigen Monaten ist das leider zu spät.
Das Galaxy S9 ist in 2 Monaten von 849 € auf 629 € gefallen im Preis, wie soll da ein Mi7 in ein paar Monaten noch mithalten…

Mullan
Gast
Mullan

Ich glaube das ein Mi7 sich durchaus mit einem S9 messen werden kann, unabhängig vom Preis 😉 der natürlich auch in 2 Monaten noch unter dem S9 liegen werden darf 🙂

Schnitzelboy
Gast
Schnitzelboy

Ich bin sehr gespannt, was da noch so kommt. Die Kamera im MI6 ist sehr gut, Geschwindigkeit ist gut und ich bin halt MIUI Fan. MIUI 9 auf Oreo Basis läuft sehr gut bei mir, bin gespannt was das 10er System bringt.

Alex
Gast
Alex

Für mich die entscheidende Frage: Bleibt es (hoffentlich) beim 5″ (Gehäuse-) Formfaktor?
Mit dem Mix2 hat Xiaomi ja bereits ein großes Flagship. Ich will ein KOMPAKTES und hosentaschentaugliches hi-end Phone. Überlege, ob ich mir nicht doch noch ein Mi6 bei Gelegenheit schnappen soll, bevor kompakte Handys endgültig Geschichte sind.

Schnitzelboy
Gast
Schnitzelboy

Ich würde mir auf jeden Fall erstmal das MI6 holen. Hab ich letztes mal auch so gemacht. MI6 wurde vorgestellt und die MI5/s gabs zu Schleuderpreisen. Da hab ich zu geschlagen. Beim Formfaktor gebe ich dir Recht: 5.15 Zoll finde ich optimal. Das auf ein 2:1 Display gerechnet wären dann vermutlich 5,5″ statt der knapp 6″ vom Redmi 5 Plus/Note 5 Pro

Kai
Webmaster
TeamStarMitglied
Kai

Das Mi6 ist/war mein Traumhandy, aber hier auf dem Land merke ich jetzt mit nem echten LTE-Vertrag und dem redmi 5 wie krass ich Band 20 brauche 🙁
Vorerst also wieder zum Riesenklopper … Mi Mix 2s bestellt 😉

pLurchi
Gast
pLurchi

Hoffentlich bleibt es bei den Gehäuseabmessungen vom Mi6. Ansonsten wäre es dem Mix2s ja auch sehr sehr ähnlich.

Gerne auch edgeless mit Spiegel/Display auf der Rückseite für Selfies. Oder Frontcam wie beim Mix2