Xiaomi Mi Mix 3 – Full-Screen-Display, 5G und Kamera-Slider

10

dimsUpdate: Als Antwort auf das Honor Magic 2, das auf der IFA vorgestellt wurde und ein echtes Randlos-Design mit einem mechanischen Kamera-Slider verbindet, hat Xiaomi ein Foto von einem randlosen Smartphone im sozialen Netzwerk Weibo veröffentlicht, das laut Bildunterschrift im Oktober erscheinen soll. Hierbei handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um das Xiaomi Mi Mix 3, dessen geleaktes Erscheinungsdatum auch im Oktober liegt. Einen kleinen Seitenhieb auf Honor kann sich Xiaomi-Chef Lei Jun auf Weibo auch nicht verkneifen: Er schreibt „Sorry, they look alike“, übersetzt wohl „Entschuldige, die sehen fast gleich aus“.

Auf dem Bild sehen wir ein vermeintliches Xiaomi Mi Mix 3 mit Full-Screen-Design ohne Notch und ohne Kinn. Die Frontkameras inklusive Selfie-Blitz werden mittels eines Sliders realisiert. Im Gegensatz zum Vivo NEX ist dieser aber genau so breit wie das Gehäuse. Unklar ist, ob auch die Rückkamera auf dem Slider platziert ist.

Xiaomi Mi Mix 3 Full Screen Design 2.0 Ceramic Pro Edition Pop Up Selfiecam 3 Xiaomi Mi Mix 3 Full Screen Design 2.0 Ceramic Pro Edition Pop Up Selfiecam 2

Um zwei Geräte von Xiaomi ranken sich derzeit noch die Gerüchte: das Xiaomi Mi Max 3 und Xiaomi Mi Mix 3. Das Xiaomi Mi Max 3 hatten wir bereits im ausführlichen TestNachdem alle Reihen aus dem Mi-Universum bereits mit neuen Modellen bedient wurden, sind nun wieder die zwei größten Vertreter dran. Das Mi Mix 3 soll den vorhandenen Platz noch konsequenter ausnutzen als das allererste Xiaomi Mi Mix: kein Kinn oder eine Selfiecam unten, stattdessen fährt eine Pop-Up-Frontkamera aus dem Smartphone bei Bedarf, wie wir es schon vom Vivo Nex kennen.

Xiaomi Mi Mix 3 Full Screen Design 2.0 Ceramic Pro Edition Pop Up Selfiecam 5Die Fakten sind wie folgt: man bekam bereits Bilder (Weibo) von einem Xiaomi Mi Mix 3 (vermutlich ein Prototyp) zu sehen. Allerdings gibt es auch weitere Bilder ähnlich zum Essential Phone. Außerdem tauchten die angeblichen Speicherversionen samt Preis auf. Also wirklich gesichert ist noch nichts. Die offizielle Präsentation können wir im September 2018 erwarten.

Gelistet sind auf dem Dokument zwei Versionen, wobei die zweite erheblich teurer ist. Die erste wird wohl die normale sein mit einer Glasvorder- und Rückseite, außerdem kommt sie mit einem 3500mAh großen Akku:

Xiaomi Mi Mix 3: 3500mAh
Speicher: Preis:
6GB Arbeitsspeicher + 64GB Speicherplatz 3399 Yuan / ~437€
6GB + 128 GB 3699 Yuan / ~476€
8GB + 128 GB 3999 Yuan / ~514€
8GB + 256 GB 4299 / ~553€

Die zweite Version könnte man auch Xiaomi Mi Mix 3 Pro oder auch Ceramic Edition bezeichnen. Diese kommt mit einem Rücken aus Keramik, der Akku misst 4000mAh und lässt sich kabellos Laden. Das QI Charging 2.0 soll 30 Watt schaffen. Ein Fingerabdrucksensor im Display wäre ebenso denkbar – die Technik gibt es ja bekanntlich schon bei Xiaomi in der Mi8 Explorer Edition. Wo die Preise für die normale Version aufhören, da beginnt es erst beim Mi Mix 3 Pro! Dementsprechend wird es auch das bisher teuerste Smartphone von Xiaomi.

Mi Mix 3 Pro / Ceramic Edition: Keramik Rückseite, 4000mAh, Wireless Charging
Speicher: Preis:
6GB Arbeitsspeicher + 64GB Speicherplatz 4399 Yuan / ~566€
6GB + 128 GB 4699 Yuan / ~604€
8GB + 128 GB 4999 Yuan / ~643€
8GB + 256 GB 5299 / ~682€

Full-Screen 2.0

Xiaomi Mi Mix 3 Full Screen Design 2.0 Ceramic Pro Edition Pop Up Selfiecam 3Die Fakten liegen auf dem Tisch: mit dem Xiaomi Mi Mix 3 will man den Pionieren Vivo Nex und Oppo Find X folgen und ebenfalls ein Smartphone vorstellen, das über einen Mechanismus verfügt, der das Full-Screen Design noch deutlicher macht. Mit der Pop-Up Selfiekamera ist es nun auch nicht mehr schwer, eine Screen-to-Body-Ratio über 90% zu erreichen. Zusätzlich dazu soll das Xiaomi Mi Mix 3 auch ohne Smartphone-Kinn kommen! Die Technik dahinter ist nicht schwer oder ausgeklügelt, dafür aber teurer. Wie bekannt hat das iPhone X ebenfalls kein Kinn am unteren Ende: was Platz wegnimmt ist der Anschluss für das Display, dabei ist das OLED Display Bieg- und Faltbar. Nun faltet man es einmal und kann den platzraubenden Anschluss / Konnektor anders verlegen – das Smartphonedisplay wird auch nach unten hin randlos.

Beides sind zwei Technologien, die den Preis nach oben treiben – dafür aber umso eindrucksvoller aussehen. Nun ist die Frage, ob das ganze Vorhaben zu einem Technik-Porno gerät oder das Smartphone sich dadurch immer noch richtig gut nutzen lässt? Der Hype um den Full-Screen ist vermutlich lange noch nicht vorbei…

Neuer Snapdragon

Ein neues Xiaomi Mi Mix 3 wieder mit Snapdragon 845? Derzeit sieht es ganz danach aus. Die zwei größten Neuerungen des Xiaomi Mi Mix 2S sind nun mal der aktuell schnellste mobile Chip, der SD845, und die geniale Dual Cam, da der Vorgänger Mi Mix 2 keine Flagshipperformance im Bereich Kamera lieferte. Qualcomm hat in letzter Zeit nur den Snapdragon 850 vorgestellt, der für Notebooks konzipiert ist. Der Vergleich mit Intel CPUs hinkt ein wenig, aber: ein Intel Core i5-7287U aus der Kaby Lake Generation mit bis zu 3,7GHz performt im Geekbench Benchmark nur knapp 10% besser. Hingegen bei der Leistungsaufnahme und dem Stromverbrauch schlägt sich der Snapdragon viel besser. Im Vergleich mit dem SD845 liefert er bis zu 2.96GHz statt 2.8GHz – die GPU Adreno 630 bleibt. Das sind laut Qualcomm 30% mehr Leistung, wobei das schon sehr hoch gegriffen ist.Xiaomi Mi Mix 3 Full Screen Design 2.0 Ceramic Pro Edition Pop Up Selfiecam Snapdragon 850

Sollte sich Xiaomi nicht noch ein bisschen Zeit lassen mit dem Release des Mi Mix 3, dann wird dieses wohl (noch) mit dem Snapdragon 845 erscheinen. Eine schwächere CPU wie der SD710 aus dem Mi 8 SE würde wenig Sinn ergeben, wenn man schon so „begeisternde und zukunftsweisende“ Technik, wie eine ausfahrbare Kamera, in sein Flagship packt. Aber Qualcomm wird wohl auch noch einen neuen High-End Prozessor vorstellen, der dann im Mi Mix 3 seine Premiere feiert. 

5G Empfang

Vor kurzem erst zeigte Xiaomi einen Render des kommenden Mi Mix 3-Flaggschiffs, das den Schiebermechanismus enthüllte, und jetzt hat der Direktor des Produktmanagements, Donovan Sung, ein Foto hinzugefügt, das ein weiteres Merkmal bestätigt: 5G-Unterstützung. Das Mix 3 soll zwar weit früher als der Start erster 5G-Netze auf den Markt kommen, aber Sung sagt, dass das Unternehmen „nicht auf den offiziellen Rollout von 5G im nächsten Jahr warten kann“.

Xiaomi Mi Mix 3 5G Empfang

Was den Speed betrifft, so berichtet Sung von Download-Geschwindigkeiten, die „mehr als 10x schneller als 4G-Geschwindigkeiten sind“.

Quelle: The Verge

Unsere Einschätzung

Xiaomi Mi Mix 3 Full Screen Design 2.0 Ceramic Pro Edition Pop Up Selfiecam 4Von der ausfahrbaren Kamera kann man begeistert sein oder nicht, dem Full Screen Ideal kann sie definitiv dienlich sein. Wir haben derzeitig das Vivo Nex im Test, das eben mit einer Pop-Up-Camera aufwarten kann – hier wird sich zeigen, wie gut sich das Feature in den alltäglichen Gebrauch des Handys integrieren lässt. Wir fragen uns vor allem: wie haltbar ist der Mechanismus, übersteht er den Smartphone Rhythmus von zwei Jahren?

Dass sich Xiaomi nicht an den einjährigen Veröffentlichungsrythmus hält, ist nun spätestens mit dem Redmi 6 und 6 Pro bestätigt – sobald ein neuer Trend sich abzeichnet, bringt man ebenfalls ein entsprechendes Gerät auf den Markt. Mit den ganzen Leaks kann es ja nicht mehr allzu lange dauern, bis Xiaomi das neue Mi Mix 3 offiziell ankündigt wird – der aktuelle Stand ist September 2018. Bei neuen News findet ihr sie genau hier!

 
6 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
10 Kommentatoren
Aimless AngelpLurchiMiManRalleHøuse Mace Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Aimless Angel
Gast
Aimless Angel

Man sieht ja schon auf dem ersten Bild hier im Artikel, dass das gesamte Display nach unten geschoben wird. Man muss ein bisschen zoomen aber dann sieht man deutlich, dass das Display unten über das Gerät hinausragt.

pLurchi
Gast
pLurchi

Wenn der Slide manuel ist, dann bin ich begeistert. Wie früher, nur nach unten. Boah, wie ich die Slider geliebt habe. Aber bis die Globale Version kommt muss man ja eh noch lange warten…

MiMan
Gast
MiMan

Wo soll denn bei dem Gerät der Lautsprecher sein?

Ralle
Gast
Ralle

Auf dem Bild, das der Xiaomi Mitbegründer auf Weibo geleakt hat, sieht es so aus, als wenn das gesamte Display nach unten geschoben wird. Somit ähnlich wie die früheren Slider Handys

Simon
Gast
Simon

sehe ich ebenfalls bedenklich, in immer kürzer werdenden Abständen immer mehr Modelle auf den Markt zu schmeissen… turbokapitalismus pur… bis mein redmi note 5 aus china endlich mal ankommt ist es schon wieder veraltet xD …

Høuse Mace
Mitglied
Høuse Mace

Und ist jetzt der Kapitalismus schlecht ? Ist doch für dich als Endverbraucher super ! Mehr Auswahl fördert einen geringeren Preis der etwas älteren Modelle…

Marc
Gast
Marc

Warum werden in China eig neue Smartphones also Modelle wie am Fließband raus gebracht?

Kuddel
Gast
Kuddel

Umsatz, Umsatz, Umsatz…..

Sören
Gast
Sören

War auch mein erster Gedanke, gefühlt ist aller 1-3 Monate ein Xiaomi Event wo neue Modelle vorgestellt werden. Hoffentlich bleibt bei der Quantität die Qualität auf aktuellen Niveau.

Chinahandys.net könnte mal eine Xiaomi Modellübersicht bereitstellen :D, bei den ganzen Redmi- und Mi-Modellen welche die letzten Monate auf den Markt gepurzelt sind kommt man ja durcheinander.

Medoc
Gast
Medoc

Richtmig, das seh ich auch so…