Das Oukitel WP2 ist ein Outdoor-Smartphone der Mittelklasse. Es vereint alte, sowie neue Hardware in Verbindung mit Android 8.0 zu einem robusten Alltagsbegleiter. Die Features des WP2 sind ein 6,0 Zoll großes Display, 10.000mAh Akku, NFC, sowie ein DualSIM-Slot (Hybrid) mit voller LTE Unterstützung. Alles wird abgerundet durch einen Typ-C Port und ist in einer Kunststoff-Metall Hülle verpackt, die es vor äußeren Einwirkungen schützt und dadurch IP-68 Standard bietet. Im Lieferumfang befindet sich ein EU-Ladeadapter inkl. Ladekabel sowie ein OTG- und Kopfhörer-Adapter. Getestet haben wir das 4GB/64GB Handy in der Farbe schwarz für umgerechnet ca.190€.

Oukitel WP2 Testbericht 2

 

Design und Verarbeitung

Um das Gerät Outdoor-tauglich zu machen, setzt der Hersteller auf ein Kunststoff Gehäuse, das sich eher weich anfühlt um einen Sturz optimal zu dämpfen. Die Ränder links und rechts sind durch Metall verstärkt und bieten eine gute Griffigkeit. Optional zu Schwarz ist die Farbe Gold verfügbar, jedoch bleibt das Kunststoffgehäuse schwarz und nur das Metall der Ränder sowie die Verschraubungen wechseln die Farbe. Der Rückdeckel ist nicht entfernbar und die Schrauben sollten nicht gelöst werden, da das Gehäuse zusätzlich verklebt ist um den IP68 Standard zu gewährleisten.

Oukitel WP2 Testbericht 9 Oukitel WP2 Testbericht 5

Die gesamte Verarbeitung wirkt gut, jedoch die Langlebigkeit der Verschlüsse von Sim-Slot und Typ-C Port wage ich zu bezweifeln, sofern man nicht vorsichtig damit umgeht. Sie bestehen aus Gummi und verschließen die Ports wasserdicht. Da der Ladeanschluss häufiger geöffnet wird, sollte man stets vorsichtig die Klappe öffnen/schließen und möglichst keine spitzen Gegenstände zur Hilfe nehmen.

Oukitel WP2 Testbericht 16 Oukitel WP2 Testbericht 14

Der Powerbutton sowie die Lautstärkeregler und der Fingerabdrucksensor befinden sich am rechten Rand des Oukitels. Sie sind optimal für Rechtshänder angebracht, Linkshänder neigen daher eher zur Zweihandbedienung aufgrund der Größe des Gerätes. Die Maße sind 171x85x16mm und in Kombination mit einem 6,0 Zoll Display und einem 10.000mAh Akku kommt man auf ein Gesamtgewicht von 363g. Die Display-Ränder links/rechts betragen je 9mm, die Ränder oben/unten je 20mm. Diese Ausmaße des Telefons sind zum Teil dem 6 Zoll Display sowie dem großen Akku zu zuschreiben, jedoch ein Hauptgrund für die Größe ist wohl die Kunststoff-Panzerung, die das Gerät schützt.

Oukitel WP2 Testbericht 12 Oukitel WP2 Testbericht 17

Der rechts angebrachte, relativ unauffällige Fingerabdrucksensor verrichtet seine Arbeit ausreichend gut und entriegelt das Gerät in ca 0.5 Sekunden. Die Genauigkeit beträgt bei mir 7/10, jedoch ist der Sensor für Rechtshänder gedacht. Die Positionierung ist in meinen Augen für ein solch großes Gerät schlecht gewählt, da man an genau dieser stelle das Smartphone greift und es somit versucht zu entriegeln. Ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite wäre wünschenswert gewesen, bleibt jedoch Gewohnheits- und Geschmackssache.

Auf der Vorderseite des Gerätes findet man das Mikrofon, die 8MP Selfie-Cam sowie eine 3 Farbige Benachrichtigungs LED. Bedient wird über On-Screen-Buttons, welche sich nach Belieben anordnen lassen (Zurück-Knopf Links oder Rechts angeordnet).

Oukitel WP2 Testbericht 18 Oukitel WP2 Testbericht 10

Auf der Rückseite ist die Hauptkamera mit 16MP mittig angebracht und ragt nicht aus dem Gehäuse. Darunter befindet sich die LED (bestehend aus 4 Dioden) um ein möglichst helles Licht zu erzeugen und somit optimal als Taschenlampe zu dienen. Dies funktioniert auch sehr gut, nur leider aufgrund der milchigen Kunststoff Verglasung geht relativ viel Leistung verloren und somit hätten die LED´s mehr Helligkeit erzeugen können.

Oukitel WP2 Testbericht 1 Oukitel WP2 Testbericht 11

Display

Bei den Dimensionen von 171x85x16mm des Gehäuses überrascht es nur wenig, dass nur ein 6,0 Zoll IPS LCD verbaut wurde, jedoch überzeugt es im Test. Aufgrund der breiten Ränder hat man stets Sicht auf das komplette Display, ohne mit einem Daumen einen Teil zu verdecken, was z.B. beim Ansehen von Filmen angenehm ist. Die Auflösung von 2160×1080 Pixel sorgt für 402PPI und lässt somit mit bloßen Augen keine Pixel mehr erkennen.

Oukitel WP2 Testbericht 4 Oukitel WP2 Testbericht 8

Bedient wird über On-Screen-Buttons im 18:9 Format, die sich nach eigenem Belieben ausrichten lassen im Displaymenü unter „Navigationbar“. Vor Kratzern wird durch Corning Gorilla Glass geschützt und ab Werk ist zusätzlich eine Displayschutzfolie aufgebracht. Lediglich störend war anfangs eine Einstellung des Displays, die die gesamten Elemente vergrößert anzeigten. Dadurch war die On-Screen-Bar größer, sowie Apps und Schrift. Behoben bzw. Verändert wird dies ebenfalls im Display Menü unter „Anzeigegröße“ – diese mithilfe des Reglers von „Groß“ auf „Klein“ stellen. Somit hat man mehr von dem 6,0 Zoll Display, Schrift kann man trotz dieser Einstellung unverändert gut lesen und kann bei Bedarf separat vergrößert werden.

Die Blickwinkelstabilität ist auf einem guten Niveau und bei seitlichem betrachten wird das Bild nur etwas dunkler, meist beginnt das Display vorher zu spiegeln. Erkannt werden bis zu 10 Berührungspunkte gleichzeitig, die auch zuverlässig und punktgenau reagieren. Somit stellt ebenfalls ein schnelles Verfassen von Nachrichten kein Problem dar, lediglich ab und an erkennt das Display bei fettigen Fingern keine Eingabe, was allerdings an der aufgeklebten Displayschutzfolie liegt.

Entsperrt wird das Display entweder über den Fingerabdrucksensor oder den Power-button rechts am Gehäuse, sowie Code oder Muster Option falls man auf den Finger-Scan verzichtet. Eine zusätzliche Option ist der Face-Unlock, dieser arbeitet zuverlässig und entriegelt bei verschiedensten Hintergründen und Helligkeiten im Raum. Jedoch muss das Display vor dem Entriegeln durch den Power-Button eingeschalten werden. Somit benötigt man einen Schritt mehr, als mit dem Fingerabdrucksensor, um direkt auf dem Homescreen zu gelangen.

Leistung

In Sachen Leistung muss man beim Oukitel WP2 ein paar Abstriche aufgrund der verbauten CPU MT6750T von Mediatek machen. Der 8-Kern Prozessor arbeitet mit maximal 1.5GHz und findet sich in einigen Modellen der unteren Mittelklasse wieder. In Sachen Grafik wurde die GPU Mali-T860 MP2 520Mhz verbaut. Leider ist im WP2 das Ergebnis eher ernüchternd ausgefallen und ein modernerer Prozessor wäre wünschenswert gewesen.

Oukitel WP2 AnTuTu BenchmarkOukitel WP2 GeekbenchOukitel WP2 Benchmark PC Mark

Oukitel WP2 A1 SD Bench 1Aufgrund der 4GB Ram und 64GB internen Speicher arbeitet das Gerät im Alltag sehr gut und man merkt nichts von einem etwas veralteten Prozessor, sobald es jedoch in die Richtung 3D HD-Gaming geht, kommt es relativ schnell an seine Grenzen. Mit 3,75GB/s liegt der RAM in einem guten Bereich. Full-HD Videos, sowie Surfen im Browser oder weniger anspruchsvolle Spiele, sowie Multitasking stellen kein Problem dar und machen das Gerät somit zu einem guten Alltagsbegleiter im Outdoor-Bereich.

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis 3D Mark Ergebnis

Android / Betriebssystem

Das Oukitel WP2 läuft unter Android 8.0.0 und macht dabei eine sehr gute Figur, was wohl am nahezu unveränderten Android seitens Oukitel liegt. Unterschiede zu teureren Smartphones im Standardbetrieb von Android konnte ich nicht feststellen, was jedenfalls ein Pluspunkt für dieses Gerät ist. Es zielt auf einen robusten Alltagsbegleiter im Outdoor-Sektor ab und diese Anforderungen werden stets erfüllt.

Oukitel WP2 Android 4 Oukitel WP2 Android 3 Oukitel WP2 Android 1 Oukitel WP2 Android 2

Passend zum Outdoor-Smartphone liefert Oukitel das Gerät mit einer App, dem „ToolBag“ aus. Darin befinden sich Apps wie z.b. Kompass, Lupe, Winkel, Wasserwaage.

Es wurden keine störenden Apps vorinstalliert, sowie keine Werbung und negative Virenscans lassen auf ein sauberes System schließen. Das vereinfachte Einstellungsmenü durch Oukitel fällt positiv auf, hier wurden wichtigere Einstellungen wie z.B. Fingerabdrucksensor, Face-Unlock oder die Gestensteuerung nicht in Unterordnern versteckt sondern sind auf der ersten Seite zu finden.

Der Google Playstore ist natürlich vorinstalliert und die deutsche Sprache von Werk aus vorhanden. Bugs oder Abstürze gab es während der Testphase nicht.

Kamera

Zur Dual-Kamera gibt es zu sagen: Mehr Schein als Sein. Es handelt sich hierbei um kein Dual Kamera System, sondern um eine 16MP Samsung S5K2P7 Kamera und auf der Vorderseite eine 8MP Selfie-Cam.

Die Bilder haben eine kräftige und dennoch natürliche Farbwiedergabe und überzeugen ebenfalls unter guten Lichtbedingungen durch Schärfe und Details. Allerdings hat die Kamera je nach Szenario ein Belichtungsproblem. Das typische Rauschen bei Dunkelheit tritt auch bei dieser Kamera relativ schnell auf. Für gelegentliche Momentaufnahmen oder Selfies ist das Oukitel geeignet.

Die Hauptkamera bietet einen Panorama Modus sowie HDR und einen Pro-Modus für mehr Einstellungen. Der Bokeh-Modus (oder hier Blur-Modus) wird durch die Software generiert und erzeugt nur einen verschwommenen Kreis um die Mitte des Bildes. Die Haupt- sowie die Frontkamera verfügen über einen Beauty-Modus, der wie ein Weichzeichner arbeitet. Der Effekt ist eher für asiatische Nutzer gedacht.

Ein Positiver Punkt der Kamera, wie schon bei anderen Oukitel Geräten sind Nahaufnahmen. Auch das WP2 kann durch Zoom der Kamera sowie durch die Lupen-Funktion in der „ToolBag“-App überzeugen.

Konnektivität und Kommunikation

Oukitel WP2 Testbericht 16Unterstützt werden alle notwendigen 2G, 3G und LTE Frequenzen, darunter auch LTE Band 20, dadurch ist auch in ländlicher Region LTE Empfang möglich. In Städten und angrenzender Regionen konnte ich stets einen starken Empfang verzeichnen und dieser lag verglichen mit anderen Geräten über dem Durchschnitt.

Die Gesprächsqualität ist sehr gut und klar. Unterstützt wird ebenfalls VoLTE und dadurch wird sogar eine gehobene Gesprächsqualität erreicht, jedoch selbst ohne VoLTE liegt das WP2 über der Gesprächsqualität vergleichbarer Geräte dieser Mittelklasse.

Der Lautsprecher ist eher ernüchternd und klingt eher blechern als basslastig. Dies liegt wohl an dem IP-68 Standard und dem dadurch abgedichteten Lautsprecher. Nichtsdestotrotz lassen sich kurze Videos gut darauf ansehen, für Musik sollte man zu einer Bluetooth Box oder Kopfhörern greifen. Einen 3,5mm Klinkenanschluss sucht man vergebens, hier muss man auf den Typ-C Port zurück Greifen oder eine Bluetooth Verbindung nutzen. Zur Verfügung steht Bluetooth 4.2, es arbeitet schnell und sorgt für ein stabiles Pairing mit z.B. Kopfhörern im Test.

Oukitel WP2 GPS Test BenchÜbertragungen via WLAN über das 2,4GHz und 5GHz (802.11 b/g/n/) Band laufen stabil und schnell. Der Empfang ist stark und ein Wechsel zwischen mobilem Netz und WLAN funktioniert in einer angenehmen Geschwindigkeit. In Sachen Stärke konnte das Oukitel überzeugen, jedoch die maximale Geschwindigkeit im Datentransfer unterscheidet sich zu teureren Smartphones, reicht jedoch noch problemlos aus (ca. 60 Mbit/s).

Der GPS Empfang ist sehr gut. Es war eine problemlose Navigation zu Fuß und mit dem Auto möglich. Gelegentlich dauerte es allerdings etwas, den richtigen Standort anzuzeigen.

Zu den Sensoren gehört ein Helligkeitssensor, Näherungssensor, Fingerabdrucksensor, Beschleunigungssensor sowie ein Kompass und Gyroskop. Alle Sensoren verrichten ihre Arbeit zuverlässig

Akkulaufzeit

Zu einem Outdoor Smartphone gehört die Fähigkeit einige Tage auch mal ohne eine Steckdose zu überstehen. Dies wird erfüllt und nach ca. 3 Tagen Nutzung hatte ich noch gut 25% Akku zur Verfügung. Angesichts aktiviertem WLAN, Bluetooth, GPS und hoher Helligkeit ein guter Wert. Der Energiesparmodus war ebenfalls deaktiviert, zudem war meine Nutzung relativ hoch und der Akku wurde somit alles andere als geschont. Unter anderen Voraussetzungen ist sicherlich der ein oder andere Tag mehr möglich.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Oukitel WP2 Akku Bench

Der Standby Verbrauch ist gering und über Nacht im Flugmodus war es ca 1% Akkuverbrauch. Eine Stunde Streaming eines Full-HD Videos verbraucht ca. 6% Akkuleistung. Im PCMark Akkutest läuft das Oukitel WP2 starke 19h 38min. Dies ist ein durchaus guter Wert angesichts eines 6,0 Zoll Displays und einem veralteten Prozessor.

Durch den 10.000mAh Akku und dem mitgelieferten OTG-Kabel ist es möglich andere Geräte zu laden. Geladen wird der Akku mit 2A/5V und geht 0-100% in 4h45min. Die 20-80% sind innerhalb von ca. 3h20min geladen worden. Mit ausgeschaltetem Display (Standby) erreicht man bei nicht Nutzung ca 10% Akkuladung innerhalb 30 Minuten. Angesichts des großen Akkus angemessene Werte.

Fazit und Alternative

13e45344ccd3fc39e25af7e3213ca9c9 s131
Jan:

Das robuste Äußere, die stabile Software sowie ein riesen Akku und das für unter 200€. Wer ein Outdoor Smartphone mit Alltags-Genen sucht ist bei diesem Gerät genau richtig und kann zuschlagen. Der IP68 Standard sorgt für Dichtigkeit und die Gummierte Außenhülle lässt keine Macke zu. Der Akku sorgt für eine wirklich lange Akkulaufzeit über mehrere Tage ohne Steckdose und erlaubt es z.B. Kopfhörer zu laden.

Einige Features auf dem Smartphone können dem ein oder anderen sicherlich am Arbeitsplatz mal hilfreich sein. Für User, die kein Problem mit einem großen und schweren Smartphone sowie etwas weniger Prozessorleistung (Multitasking ist nicht beschränkt) haben, kann ich ganz klar eine Kaufempfehlung aussprechen. Falls man nur ein Gerät mit einer möglichst langen Akkulaufzeit sucht kann man alternativen in der Akkubestenliste finden. Das Oukitel WP2 ist definitiv ein riesiges und sehr schweres Smartphone!

81%
  • Design und Verarbeitung 85 %
  • Display 90 %
  • Leistung und System 70 %
  • Kamera 60 %
  • Konnektivität 85 %
  • Akku 95 %

Preisvergleich

Nur 255 EUR*
10-15 Tage - EU Priority Line / Germany Express - zollfrei
Zum Shop
290 EUR*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 15.12.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
passoppAlucardMax Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
passopp
Gast
passopp

Nennen wir das Kind beim Namen: optisch ist es ein fast nicht zu unterscheidender Klon des Poptel P9000 Max. Da das Design SO sehr identisch ist, liegt es nahe, dass beide Firmen zum selben Konzern gehören oder zumindest stark kooperieren. Wisst ihr da was genaueres?

Max
Gast
Max

Ich Wechsel vom iPhone 6s Plus zum Oukitel wp2 und wollte fragen ob der Prozessor vom wp2 besser ist als das vom iPhone 6s Plus

Alucard
Gast
Alucard

Kann man recht schwer vergleichen, da der Prozessor alleine nicht besonders aussagekräftig ist, was die Schnelligkeit eines Handy betrifft.
Das Betriebssystem ist auch noch ein wichtiger Punkt.

Aber ich denke, dass das Iphone 6s in allen Belangen besser ist, als das WP2. Abgesehen von Akku und Robustheit.