Allein das Datenblatt des Vernee Mars Pro ist eine Ansage – 6 GB RAM, 64 GB Speicher, ein FullHD-Display, Android 7 und ein guter Mittelklasse Octa-Core Prozessor… Und das ganze bereits für 160€. Von solcher Hardware kann man als Kunde der in Deutschland etablierten Marken nur träumen! Doch nicht immer ist alles Gold, was glänzt. Wir haben das Vernee Mars Pro daher einen ausführlichen Test unterzogen. Ist das Vernee tatsächlich der langerwartete Preis-/Leistungs-Killer, der es mit Xiaomi’s Redmi-Dominanz aufnehmen kann? Dies erfahrt Ihr im folgenden Testbericht!

Design und Verarbeitung

Vernee Mars Pro 4 1200x799

Nach dem Öffnen der Verpackung präsentiert sich ein ansehnliches Smartphone mit zurückhaltendem Design. Nichts sticht an dem Vernee Mars Pro besonders hervor. Überzeugen tut das Smartphone eher beim Blick auf Detail. Das Gehäuse des Smartphones besteht aus Metall und verleiht dem Gerät einen stabilen Eindruck. Die Verarbeitungsqualität ist durchweg auf einem hohen Niveau. Alle Buttons sitzen fest im Gehäuse und die Antennenleisten aus Kunststoff verlaufen dezent entlang der Ober- und Unterseite der Rückseite. Das Mars Pro liegt stabil in der Hand und ist nicht rutschig. Mit einer Dicke von lediglich 7,3mm (Herstellerangabe: 7,6mm) ist es ein sehr dünnes Handy und mit 160g auch angenehm leicht – trotz seines gut proportionierten Akkus. Die sonstigen Maße von 151mm in der Länge und 74mm in der Breite sowie das Gewicht von sind Standard für ein 5,5 Zoll Smartphone. Wenn ich etwas an dem Design des Vernee Mars Pro auszusetzen habe, sind es definitiv die fehlenden Soft-Touch Buttons. Unterhalb des Displays befinden sich 1,4cm ungenutzter Raum, in den diese hätten integriert werden können. Stattdessen wird das Vernee Mars Pro mit On-Screen-Buttons bedient, was die für Inhalte nutzbare Displayfläche verkleinert. Eine Benachrichtigungs-LED oberhalb des Displays gibt es ebenso wie einen Kopfhöreranschluss und einen zeitgemäßen USB-Type-C Port. Eine Nano-SIM Karte und eine Micro-SD oder eine weitere Micro-SIM Karte könne über einen Einschub auf der linken Seite eingesetzt werden. Es lässt sich entweder Speichererweiterung oder Dual-SIM nutzen.

Vernee Mars Pro 6 300x200Vernee Mars Pro 7 300x200

Vernee Mars Pro 1.0

Besonders ist am Design des Vernee Mars Pro die Position des Fingerabdrucksensors. Dieser befindet sich an der rechten Seite. Die Lage des Sensors ist wirklich genial! Da man das Smartphone ja sowieso mit der Hand umgreift, platziert man den Daumen quasi automatisch an der richtigen Stelle und entsperrt das Smartphone fast wie automatisch. Da der Fingerabdrucksensor nur eine kleine Fläche zur Verfügung hat, ist er allerdings nicht ganz so genau wie sonstige Fingerabdrucksensoren. Es empfiehlt sich daher, den Daumen gleich 5 Mal einzuscannen, um auf eine gute Erkennungsrate zu kommen – Zum Entsperren eignet sich aus ergonomischen Gründen ohnehin nur der Daumen – Somit kommt man auf eine gute Erkennungsrate von etwa 8/10 Versuchen. Zum Entsperren des Handys benötigt das Mars Pro etwa eine Sekunde.

Das Vernee Mars Pro setzt in punkto Design die richtigen Akzente. Das Handy ist sehr gut verarbeitet, fühlt sich stabil an und ist dünn und leicht. Der Fingerabdrucksensor an der Seite ist sehr praktisch. Einzig klassische Soft-Touch Navigationsbuttons vermisse ich an dem Mars Pro.

Display

Vernee Mars Pro 8 1200x799

Das Vernee Mars Pro hat ein 5,5 Zoll FullHD-Display verbaut. Es kommt somit auf eine Pixeldichte von sehr guten 401ppi, womit ein glasklares Bild ohne sichtbare Bildpunkte gewährleistet ist. Es handelt sich um ein gewöhnliches IPS-Display, auch wenn der Hersteller damit wirbt, dass es Kontraste wie ein AMOLED-Display aufweisen soll. Das Glas des Displays ist an den Seiten leicht abgerundet (2.5D-Glas) und eine bessere Haptik zu erzeugen. Das Mars Pro hat eine durchschnittliche Helligkeit, die für den Alltag ausreichend ist. Bei starker Sonneneinstrahlung ist die Lesbarkeit allerdings etwas schlechter als bei gängigen High-End Phones mit sehr hoher Displayhelligkeit. Die Kontraste sind gut und lesen von Texten macht auf dem Handy Spaß. In den Displayeinstellungen lässt sich das Bild mit dem MiraVision Tool nach Belieben nachjustieren. Die Standard-Einstellung hat jedoch bereits natürliche, ausgeglichene Farben und wir haben das Display so belassen. Als Zusatzeinstellungen gibt es zudem einen Pocket-Mode, der verhindern soll, dass sich das Smartphone in der Hosentasche selbstständig macht. Smart-Wake Features zum Starten von Apps bei ausgeschaltetem Display gibt es nicht, allerdings kann man durch doppeltes Drücken des Powerbuttons die Kamera starten. Zudem gibt es die Android 7 Smart-Lock Features zur intelligenten Entsperrung und einen E-Ink Modus, der das Display zum angenehmen Lesen aus Schwarz-Weiß stellt.

Leistung

Vernee Mars Pro CPUZ 169x300Das Vernee Mars Pro ist eines der ersten Smartphone mit Mediateks neuem Helio P25 Prozessor sein. Es handelt sich um einen Chipsatz der Mittelklasse, der die Nutzung von Multimedia, Games und Grundfunktionen mit guter Geschwindigkeit gewährleistet.

Der Prozessor verfügt über 8 ARM Cortex-A53 Kerne. Diese sind in ein Leistungscluster und ein Energiesparcluster mit folgenden Taktfrequenzen aufgeteilt: 4 x 2,4 GHz + 4 x 1,7 GHz. Der Prozessor wird im 16 Nanometer Verfahren gefertigt, was für eine gute Geschwindigkeit bei gleichzeitiger Energieeffizienz sorgt. Unserer Meinung nach stellt der Mediatek P25/P20 einen der besten Chips dar, die Mediatek seit langem auf den Markt gebracht hatte. Die Leistung ist perfekt auf die heutigen Anforderungen ausgelegt, der Prozessor arbeitet sehr sparsam und ist zudem auch günstig. Im Vergleich zum Mediatek Helio P20 soll das neue Modell P25 geringfügig mehr Geschwindigkeit bieten und bis zu 25% weniger Energie benötigen. Auf dem Vernee Mars Pro kommt der P25 jedenfalls zu seinem vollen Potential. Das System ist sehr flüssig und hat eine erstaunlich gute Geschwindigkeit bei allen Anwendungen. Mit der Mali T880 GPU können alle aktuellen Games mit voller Grafikauflösung gut gespielt werden. Auch ein sehr leistungsintensives Asphalt 8 bringt das Vernee Mars Pro nicht sonderlich ins Schwitzen. Eine kritische Hitzeentwicklung war dabei ebenfalls zu keiner Zeit vorhanden.

Vernee Mars Pro PCMark 169x300 Vernee Mars Pro Antutu Benchmark 169x300 Vernee Mars Pro Geekbench 4 169x300

Der Arbeitsspeicher ist mit ganzen 6GB RAM äußerst großzügig bemessen und sorgt für Multitasking in beinahe unbegrenztem Maß. Die Geschwindigkeit des RAMs ist mit 4,5GB/s durchschnittlich. Auch der interne Speicher mit 64GB ausreichend Für jede Menge Apps, Multimedia und Bilder. Mit einer Lesegeschwindigkeit von 114MB/s und einer Schreibgeschwindigkeit von 144MB/s erzielt der Speicher gute Werte. Zudem kann er durch eine MicroSD günstig erweitert werden, solange man dafür auf die Dual-SIM Funktion verzichtet.

Auch im Bereich Performance kann das Vernee Mars Pro auf ganzer Linie überzeugen. Die Geschwindigkeit des Handys steht selbst einem Xiaomi Redmi Note 4X in nichts nach. Selbst grafisch anspruchsvolle Games können auf dem Handy flüssig dargestellt werden. Zudem hat man mit 6GB RAM einen gigantischen Arbeitsspeicher für Multitasking und auch der interne Speicher ist mit 64GB gut bemessen.

Android 7

Vernee Mars Pro 9 1200x799

Ebenfalls ist es zu begrüßen, dass das Vernee Mars Pro von Werk aus mit dem neuen Android 7 System ausgestattet ist. Man muss sich also keine Sorgen um das Update auf die neueste Version machen. Auch der Google Playstore und die deutsche Sprache sind natürlich vorhanden. Die Benutzeroberfläche wurde unberührt belassen und durch keine Schrottapps belastet. Lediglich in den Einstellungen finden sich einige sinnvolle Erweiterungen, wie etwa Einstellungen für die Position Navigationsbuttons. Wer auf ein sauberes System steht, wird das Vernee Mars Pro lieben. In unserem Test läuft das Handy bereits kurz nach der Auslieferung sehr flüssig und uns sind keine Bugs oder Fehler begegnet. Auch die Systemgeschwindigkeit ist sehr hoch.

Vernee Mars Pro Android 7 2 169x300 Vernee Mars Pro Android 7 1 169x300oukitelu22 android2 169x300Vernee Mars Pro 169x300

Kamera

Gott sei Dank! Endlich ein Mittelklasse Smartphone eines kleinen chinesischen Herstellers, das NICHT mit einer Dual-Kamera ausgestattet ist. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass nur die sehr großen Hersteller dazu in der Lage sind, ein Dual-Kamera Setup mit brauchbarer Funktionalität zu verwirklichen. Auf dem Vernee Mars Pro kommt eine normale 8 Megapixel Kamera zum Einsatz, die auf eine Auflösung von 13 Megapixeln interpoliert ist. Die Frontkamera hat mit einer Auflösung von 2 Megapixeln (interpoliert auf 5MP) eine ziemlich niedrige Auflösung. Der Kamera-Sensor auf der Rückseite ist ein Sony IMX258 mit einer Blende von f/2.0.

Schießt man bei Tageslicht ein paar Bilder mit dem Vernee Mars Pro, merkt man schnell, dass das Smartphone auch in diesem Bereich überzeugen kann. Die Bilder haben eine natürliche Farbwiedergabe und eine sehr gute Schärfe. Auch ist das gesamte Bild scharf und zu den Rändern hin zeigen sich keine Unschärfeeffekte. Bei Tageslicht aufgenommene Bilder sind rauscharm und überzeugen auch noch bei Betrachtung auf einem großen PC-Bildschirm. Die Auslösezeit und der Fokus arbeiten ebenfalls mit einer ordentlichen Geschwindigkeit.

Wie eigentlich bei allen günstigen Handys ändert sich die Bildqualität drastisch, sobald weniger Licht zur Verfügung steht. Zwar ist das Vernee Mars Pro auch hier kein Totalausfall, allerdings sind die Bilder von einem deutlichen Rauschen betroffen und der Autofokus braucht auch eine gewisse Zeit, um das Bild scharfzustellen. Für Nachtaufnahmen ist das Vernee Mars Pro also nicht besonders gut geeignet, was jedoch – wie bereits gesagt – für alle Handys unter 200€ gilt.

Die Selfie Kamera hat nur eine geringe Auflösung von 2 Megapixel. Dementsprechend ist leider auch die Bildqualität. Es ist nur bei sehr guten Lichtbedingungen überhaupt möglich, halbwegs brauchbare Bilder aufzunehmen. Sobald weniger Licht zur Verfügung steht, bekommt man nur noch einen verwaschenen Pixelmatsch.

Videos kann das Vernee Mars Pro mit bis zu 4K-Auflösung aufnehmen. Elektronische Bildstabilisierung steht bei Aufnahmen bis zu 1080p bei 30FPS zur Verfügung. Allerdings stabilisiert das Handy die Videos kaum merkbar. Solange man die Kamera ruhig hält, lassen sich gute Videos aufnehmen. Für Videos in Bewegung ist das Vernee Mars Pro nicht gut geeignet.

Die Kameraqualität überzeugt bei Standard-Aufnahmen mit guten Lichtbedingungen mit einer überdurchschnittlichen Bildqualität für ihren Preisbereich. Sobald weniger Licht zur Verfügungen steht, nimmt die Qualität drastisch ab, was jedoch bei allen günstigen Handys der Fall ist. Insofern kann die Rückkamera noch problemlos mit einem fetten GUT bewertet werden. Anders sieht es leider bei der Frontkamera aus. Diese kann aufgrund ihrer niedrigen Auflösung kaum ein gutes Bild produzieren.

Kameravergleich Vernee Mars Pro vs. Redmi Note 4

Das Redmi Note 4(X) ist natürlich der härteste Konkurrent des Vernee Mars Pro. In einem Kamera-Vergleich der beiden Handys zeigt sich ein klares Bild. Die beiden Handys haben eine sehr unterschiedliche Farbgebung. Das Redmi Note 4 tendiert stark zu sehr warmen Farben, während das Vernee Mars Pro alles relativ kalt darstellt. Die Schärfe der Kameras ist in etwa gleich hoch.

Konnektivität

Vernee Mars Pro GPS 169x300Das Vernee Mars Pro ist ein Dual-Sim Handy. Es kann mit einer Micro-SIM und einer Nano-SIM gleichzeitig verwendet werden. Alternativ kann einer der beiden Simslots durch eine Micro SD Karte zur Speichererweiterung belegt werden. Es werden alle in Deutschland nötigen 2G, 3G und 4G (LTE) Frequenzen unterstützt. Der Nutzung des mobilen Internet sind also keine Grenzen gesetzt. Der Empfang war während der Testphase immer gut und auch beim Telefonieren hat das Vernee Mars Pro eine gute Qualität. Der Klang ist zwar nicht besonders voluminös, man wird jedoch klar und deutlich verstanden. Zudem gibt es ein geräuschunterdrückendes Mikrofon, das Umgebungsgeräusche herausfiltert. Auch die Freisprechfunktion kann verwendet werden. Der Lautsprecher bringt einen ausreichend guten Sound, klingt allerdings auch etwas blechern und überbetont Höhen. Schließt man normale 3,5mm Kopfhörer an, bekommt man einen ausgewogen guten Sound.

Weiterhin gibt es ein Dual-Band Wifi Modul, GPS und Bluetooth 4.0. Der Wifi-Signal ist stark und kann sich mit aktuellen High-End Phones messen. Die Standortbestimmung erfolgt über GPS und GLONASS und ist sehr genau. Sowohl bei der Fußgängernavigation als auch im Auto gab es keine Probleme. Der E-Kompass musste anfänglich jedoch mehrmals kalibriert werden, bis er ordnungsgemäß arbeitete. Was die Sensoren angeht, bringt das Vernee Mars Pro die Standard Sensoren (Helligkeits-, Näherungs-, Beschleunigungssensor) und ein Gyroskop mit.

Akku

Vernee Mars Pro PC Mark Battery Test 169x300Der Akku ist ein essentielles Kriterium für die störungsfreie Nutzung eines Smartphones. Umso erfreulicher ist es, dass das Vernee Mars Pro in diesem Punkt voll und ganz überzeugen kann. Der Hersteller wirbt mit einer Kapazität von 3500mAh. Die Akkulaufzeit genügt in der Praxis problemlos für bis zu 6 Stunden aktiver Nutzung über den Tag verteilt. Für das Abspielen eines einstündigen Youtube-Videos in FullHD-Auflösung übers Wifi benötigt das Mars Pro 12% Akku. Das Gaming grafisch aufwendiger Spiele verbraucht etwa 24% Akku pro Stunde. Wer sein Smartphone hauptsächlich für Whatsapp und Surfen verwendet, kommt auch als Hardcore-Nutzer noch über den Tag. Als Normal-Nutzer sind durchaus zwei Tage Nutzung ohne Aufladen möglich. Im PC-Mark Akku Benchmark hält das Mars Pro unter Belastung ganze 8 Stunden durch, was ebenfalls ein guter Wert ist.

Geladen wird das Vernee Mars Pro mit einem 9V/2A Ladeadapter. Der Ladevorgang geht zügig vonstatten. Von 0 auf 100% ist das Smartphone in nur 70 Minuten geladen. Von 20 auf 80% lädt man in nur 30 Minuten.

 

Fazit und Alternative

7b0527b80f61074535251c193165aaaa s131
Joscha Becking:
Fazit und Alternative

Das Vernee Mars Pro ist das Smartphone, auf das wir lange gewartet haben. Seitdem Xiaomi mit dem Redmi 4X und Redmi Note 4 die Mittelklasse auf den Kopf gestellt hatte, gab es schlichtweg keinen Hersteller mehr, der ein konkurrenzfähiges Produkt auf den Markt bringen konnte. Dies ändert sich jetzt mit dem Vernee Mars Pro. Das Smartphone verfügt über eine sehr gute Verarbeitung, ist dünn und leicht, hat ein scharfes FullHD Display und mit dem Helio P25 Prozessor mit 6GB RAM auch die nötige Power für den Alltag am Start. Zudem bringt das Smartphone eine gute Kamera, einen starken Akku und volle LTE Unterstützung mit. Das insgesamt sehr gute Ergebnis wird lediglich durch die schwache Selfie-Kamera getrübt.

Klar – das Vernee Mars Pro kann das Redmi Note 4 nicht von seinem Thron stoßen. Doch für Nutzer, die lieber ein unverändertes Android 7 System als Xiaomi’s MIUI haben, ist das Mars Pro genau das richtige Smartphone.

90% Genial
  • Verarbeitung und Design 90 %
  • Display 100 %
  • Betriebssystem und Performance 90 %
  • Konnektivität und Kommunikation 90 %
  • Kamera 80 %
  • Akkulaufzeit 90 %

Preisvergleich

ShopPreis 
EmpfehlungNur 156 EUR * 10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
186 EUR * 10-15 Tage – Einschreiben wählen – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.11.2017

Newsletter bestellen
Hol' Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
 
Gast
tony

hab mir das Smartphone am 30 Juli bestellt. dann gammelte es seit ende August IM ZOLL der POST (Österreich) rum, bis es schließlich vor ein paar Tagen den weg zu mir fand. ich musste 39€ insgesamt noch an den Zoll bezahlen (29 euro zoll gebühr plus 10 euro spesen ..)

Mein eigentliches Problem.
Ich nutze zurzeit nur eine SIM. (drei österreich) habe alle einstellungen richtig gemacht (vom Provider her) trotzdem muss ich jedesmal Netzwerksuchen um ein 3G /internet empfang zu haben…) nach einem neuen Sender oder wechseln in w lan .. und wieder zurück loggt sich das Smartphone nur in den 2G Sender ein…ich verstehe es nicht. obwohl ich bevorzugte Sender 3g, 4g auswähle usw .. kann mir da jemand helfen? Muss so jedesmal manuell neztwerksuchen und mich nochmals in 3G einloggen—-
Fehler nummer 2
Trotz abgeschaltetem w Lan und standort habe ich ein großes akku Problem im Standby über die nacht 30 % akku verlust. irgendwelche ratschläge..!? im Akkuverbrauch ist es auch nicht wirklich ersichtlich was für ein Programm hier zu strom frisst.

Gast
Eysenbeiss

Mir erschließt sich nicht, wie man Smartphones mit kleiner HD Auflösung mit anderen, die Full HD bieten, vergleichen kann und die kleineren dann auch noch höher einstuft, wenn sie von der Technik her auch nicht mehr liefern.
Bei Monitoren macht das auch niemand und die Vergleiche somit etwas albern.

Gast
Ulrich

Warum bekommt das Mars Pro bei Betriebssystem und Performance nur 90 % und das Xiaomi Redmi Note 4X bekommt 100% obwohl das Xiaomi deutlich langsamer ist.

Gast
Harald

Soo jetzt bin ich gerade am einrichten und habe bemerkt, dass der Fingerabdrucksensor nicht reagiert… Muss ich hier noch etwas aktivieren?

Gast
Harald

Interessanterweise funktioniert der Sensor jetzt tadellos, aber dies erst nach 3 Tagen, davor war es mir unmöglich auch nur eine einzige Reaktion des Sensors zu bekommen…
Aber seitdem hab ich null Probleme mehr…
Irgendwo in einem Forum hat ein User genau dasselbe geschrieben, zuerst nix, dann plötzlich volle Funktionalität…
???

Gast
Eysenbeiss

Ich spekuliere jetzt mal und sage, dass im Hintergrund ein Prozess läuft, der die Funktion je nach Land/Staat aktiviert bzw. zulässt.

Gast
Harald

Hallo zusammen,

heute ist mein Mars Pro geliefert worden, ohne zusätzliche Gebühren, ich kann also die Versandvariante EU Express uneingeschränkt empfehlen!
LG

Gast
JeanD

Bei Ihrem Bericht fehlt im Bereich „Akku“ die wichtige Information, ob dieser wechselbar ist oder nicht!

Autor
TeamStarMitglied
Jonas Andre

Hi, diese Info finden Sie immer in der Tabelle rechts.

Beste Grüße

Jonas

Gast
Ulrich

Habe das Mars Pro am 12.9. Gearbest bestellt und am 30. 9. erhalten. Es wurde in die Schweiz geliefert, ohne Zollgebühren. Alles funktioniert bestens, auch der Fingerabdruckscanner (gleicher Finger mehrmals als Entsperrfinger gespeichert).
Danke für Eure Testberichte, die sind eine super Entscheidungshilfe.

Gast
Harald

Hallo,

für alle zur Info:
ich habe mir das Mars Pro bei Gearbest mit Eu Express (nach Österreich) am 31. August bestellt. Vor zwei Tagen (19.09) bekam ich dann eine Info von Gearbest dass sie derzeit Zollprobleme haben und es noch etwas länger dauern könnte bis das Mars dann endlich zugestellt werden kann.
Ich vermute also dass trotz Express-Versandmethode die Zollgebühren bei mir landen werden…
Sobald ich das Mars dann endlich bekommen habe, kann ich Euch berichten ob ich noch nachzahlen musste…

Gast
Tom

Hallo, leider ist der Link zu Lightinthebox falsch. Es ist das alte normale Mats mit deutlich schlechteren Specs. Die haben das Pro nicht.

Gast
pardatore

Hab’s ebenfalls bei Gearbest bestellt, hat nur 11 Tage gebraucht vom China Warehouse nach Hessen. Läuft prima bis jetzt, von Vernee kamen schon 2 Softwareaktualisierungen, das ist mehr als in eineinhalb Jahren für mein Elephone P8000, das jetzt abgelöst wird (jemand ne Idee, wieviel das noch auf ebay erlösen könnte?).

Was mich aber noch sehr interessiert: Ich würde gerne 2 SIMs und eine Speicherkarte nutzen, mit dem hier beschriebenen „Lifehack“: https://www.chinahandys.net/lifehack-dual-sim-microsd/
Hat schon jemand ausprobiert, ob das Vernee Mars Pro gleichzeitig die nanoSIM als SIM2 und die Speicherkarte akzeptiert/lesen kann im selben „Loch“ der Schublade?

Habe mir eine Schutzhülle auf ebay ausgesucht, sobald die da ist (wird auch ne Weile dauern aus China hierher) berichte ich gerne, ob die was taugt. Kommt als Set mit Panzerglas, für zusammen 4,29€ kann man das ja mal ausprobieren. Lieferung soll zwischen 10.10. und 22.11. eintreffen, kommt also mit dem Frachtschiff.

Noch zum Mars Pro: Der Fingerabdrucksensor erkennt mich meistens nicht, ist jetzt kein Drama, beim Elephone P8000 hat er nie funktioniert und eigentlich ist es ja auch nicht wirklich ein sinnvoller Riegel vor den eigenen Daten, aber Hand-Venen-Scanner gibt es noch nicht für Mobiltelefone. Noch mehr der Vollständigkeit halber denn als Kritik: Die Helligkeitsverteilung des Displays ist etwas ungleich, im unteren Teil, wo die Buttons ins Display hineinverlegt sind, ist es heller als weiter oben, vielleicht genau wegen der Buttons. Nutze einen dunklen Live-Hintergrund, bei dem das nach Sonnenuntergang bemerkbar wird.
Sonst bislang alles fein.

Gast
pardatore

Ergänzung: Die Hülle ist prima, das Panzerglas habe ich noch nicht aufgeklebt – ab Werk ist auf dem Mars pro eine Schutzfolie, die lasse ich noch drauf bis sie „durch“ ist. Set aus Hartplastikschutz und Panzerglas kostet nach wie vor 4,29 €.
Fingerabdrucksensor klappt jetzt besser, wohl 50:50 Lernprozess bei mir zum gerade auflegen und Einspeichern eines zweiten Fingers.
Den Lifehack habe ich noch nicht gewagt, habe neulich mal an einer alten deaktivierten SIM geübt und den Chip darauf geschrottet :-/

wpDiscuz