Startseite » Ankündigung » Blackview Color 8 – schickes Einsteiger-Smartphone?

Blackview Color 8 – schickes Einsteiger-Smartphone?

Blackview Color 8 klingt ein wenig romantisch nach der achten Auflage einer Serie. Aber einen Vorgänger gab es nie und das Blackview Color 8 möchte vor allem durch die drei Farben gefallen. Der Hersteller setzt auf ein 6,75 Zoll großes Display mit 90 Hz, 8 GB RAM, mindestens 128 GB Festspeicher und einem Unisoc T616 als Prozessor. Der Verkaufspreis ist mit 130 € im Einsteigerbereich angesiedelt.

Ankuendigung Blackview Color 8 2 e1706195564758

Blackview Color 8

In den Grundzügen ähnelt das Smartphone stark dem Blackview A85 (Zum Test), welches wir im letzten Jahr im Test hatten. Speicher und Kamera sind die gleichen wie beim Color 8. Aber vielleicht hat Blackview an den richtigen Stellschrauben gedreht und das Color 8 hat mehr als nur Farbe zu bieten?

Design

Das Blackview Color 8 ist ein typisches Smartphone mit Waterdrop-Notch und einem großen 6,75-Zoll-Display. Das spiegelt sich auch in den Abmessungen von 167,8 x 77,4 x 9,1 Millimeter wider und dem relativ hohen Gewicht von 214 Gramm. Besonders das Kinn scheint ein wenig größer ausgefallen zu sein. Den Triple-Slot für zwei SIM-Karten und microSD-Karte verbaut Blackview auf die linke Seite und den Power-Taster mit Fingerabdruckscanner auf die rechte Seite.

Die Rückseite wurde dezent zweifarbig designt, wobei das Smartphone in den Farben Violett, Blau und Dunkelgrau erhältlich ist. Oben links sind die beiden Kameras untergebracht, zusammen mit dem LED-Flash. Der Monolautsprecher versteckt sich zusammen mit dem USB-C 2.0- und 3,5mm Klinkenanschluss auf der Unterseite. Insgesamt macht das Smartphone einen sehr aufgeräumten Eindruck und sollte für den Großteil der Kundschaft ansprechend sein.

Display des Blackview Color 8

Der Trend zu immer größeren Display scheint ungebrochen und so vertraut Blackview auf ein 6,75 Zoll großer IPS-Display mit einer Auflösung von 1600 x 720 Pixeln (HD). Die daraus resultierende Pixeldichte von 259 Pixel pro Zoll ist jetzt nicht überragend, trotzdem für den Einstiegssektor angemessen, vor allem wenn die Bildschirmwiederholungsfrequenz 90 Hz beträgt. Natürlich beißen sich alle Hersteller an den Xiaomis AMOLED-Displays in der Redmi-Serie die Zähne aus. Blackview gibt die maximale Helligkeit mit 450 Lux an, was wir in einem eventuellen Test nachprüfen werden. Die Widevine Zertifizierung wird sicherlich nur Level 3 sein, sodass sich Inhalte von Netflix und Amazon Prime nicht in HD-Qualität streamen lassen.

Leistung und System

Ankuendigung Blackview Color 8 5

Im Blackview Color 8 gibt sich der Unisoc T616 die Ehre, mit insgesamt 8 Prozessorkernen. Er verbindet 2 Cortex A75 Leistungskerne mit 6 Cortex A55 Energiesparkernen und ist dem T606 ähnlich. Beide werden in 12 nm gefertigt. Wir hatten noch kein Smartphone mit dem T616 im Test, aber in Tablets ist der Prozessor beliebt, deshalb unsere Messwerte vom Teclast T40 Air in Vergleich zu beliebten Smartphones in der Klasse.

Antutu (v9)
Geekbench Single (v5)
Geekbench Multi (v5)

Unterstützt wird die CPU von 8 GB RAM in LPDDR4X Form und mindestens 128 GB Festspeicher. Als Alternative steht noch eine 256 GB Variante zur Auswahl und der Speicher lässt sich auch bei microSD-Speicherkarte erweitern. Auch der Arbeitsspeicher lässt sich auf 16 GB virtuell vergrößern. Der Nutzen dieser Funktion ist aber zweifelhaft, wie wir in einem Praxisversuch festgestellt haben.

Ankuendigung Blackview Color 8 5

Ansonsten setzt Blackview auf Android 13 bei seinem neuen Smartphone. Blackview nennt seinen Androidüberzug DokeOS 4.0 und dieser erweitert das Stock-Android um ein paar nützlich Dinge, ohne zu sehr von der Basis abzuweichen wie HyperOS oder OneUI. Im letzten Blackview Test vom BL9000 (zum Test) könnt ihr einen genaueren Blick auf DokeOS 4.0 werfen. Für die Sicherheit hat Blackview den Fingerabdruckscanner und ein Face-Unlock in das System integriert.

Kamera des Blackview Color 8

Ankuendigung Blackview Color 8 1

Kameras Blackview Color 8

Die Kamera soll eines der Highlights des Blackview Color 8 sein. Es wurden diverse Modis seitens Blackview installiert und der Samsung JN1 ist mittlerweile schon ein alter und beliebter Kandidat in dieser Preisklasse. Von drei Sensoren sind nur zwei nutzbar, der zweite rückwärtige 2 Megapixelsensor dient nur der Tiefeninformation.

  • Hauptkamera: 50 Megapixel (Samsung ISOCELL JN1), f/1.8, Autofokus
  • Frontkamera: 8 Megapixel (Samsung ISOCELL 4H7), f/2.0

Ich weise einfach auf den Test vom Blackview A85 hin, da dort genau diese beiden Sensoren zum Einsatz gekommen sind und ein praxisnahes Bild zeichnen. Videoaufnahmen sind auf 1080p und 30fps begrenzt.

Konnektivität und Akku

Ankuendigung Blackview Color 8 4

Tripleslot

Das Blackview Color 8 erfüllt die üblichen Grundbedürfnisse und ist erwartungsgemäß auf 4G / LTE beschränkt, dafür aber damit dem wichtigen Band 20 für Deutschland. Bluetooth 5.0 und WiFi 5 ergänzen den Funkbereich. Dabei können zwei SIM-Karten gleichzeitig genutzt werden. Auch die Navigation mit GPS, Beidou, Glonass, Galileo enttäuscht nicht. Schmerzlich vermisst wird allerdings NFC, da kann der 3,5 mm Klinkenanschluss nur schwer darüber weg trösten. Über weitere verbaute Sensoren schweigt Blackview, es bleibt zu hoffen, dass ein Helligkeitssensor für die automatische Regulierung der Displayhelligkeit verbaut ist.

Ankuendigung Blackview Color 8 3

Akku des Blackview Color 8

Mit dem 6000 mAh großen Akku stimmt das Blackview Color 8 ein wenig milde und sollte für eine ausreichende Laufzeit sorgen, auch wenn der T616 kein Energiesparwunder ist. Das Blackview Color 8 kann mit bis zu 18 W per Kabel geladen werden.

Unsere Einschätzung zum Blackview Color 8

Blackview stellt ein grundsolides und dazu, aus meiner Sicht, optisch ansprechendes Smartphone vor. Allerdings ohne NFC und das ist ein kleiner Dealbreaker für mich! Im Jahr 2024 geht der Trend immer mehr um mobilen Zahlen und wie oft sieht man im Supermarkt oder Bäcker Menschen, die schnell ihr Smartphone ziehen anstatt ihrer Geldbörse. Wer darauf gerne verzichten mag, erhält dem Blackview Color 8 ein farblich ansprechendes, großes Smartphone. Auch in Hinblick auf Verarbeitung hat Blackview in der Vergangenheit nicht enttäuscht.

Falls ihr an einem Test interessiert seid, hinterlasst gerne einen Kommentar.

Quellen

Preisvergleich

134 €*
2-4 Tage, zzgl. 6€ Versand
Zum Shop
134 €* Zum Shop
2-4 Tage, zzgl. 6€ Versand
150 €*
2-4 Tage, zzgl. 6€ Versand
Zum Shop
150 €* Zum Shop
2-4 Tage, zzgl. 6€ Versand

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Tobi
Gast
Tobi (@guest_105602)
7 Tage her

Behaltet mal das Blackview Hero 10 im Auge

Mike
Gast
Mike (@guest_104967)
1 Monat her

Quasi gleich mit den Oscal Modern 8. Bitte Mal beide im Vergleich testen, ich bin gespannt, wo die Software besser, gerade bei der Kamera, verbessert wurde (vgl. blackbiew A85 vs. Oscal C80). Auch das Pascal Tiger 12 liest sich sehr interessant!

Cult
Gast
Cult (@guest_104957)
1 Monat her

Bei Joom ist wahrscheinlich ein Lager von blackview da gibt es die Smartphone s immer am günstigsten mir persönlich gefällt aber eher aktuell das Oscal Tiger am besten von der Preisleistung hat auch ne schöne Akkulaufzeit und Systemgeschwindigkeit

Bonnie
Mitglied
Mitglied
Bonnie(@bonnie)
1 Monat her

allso ich persönlich brauche kein NFC und das mit dem trippleslot finde ich nach wie vor super, Dualapp ist mir auch wichtig
was ich bei diesem handy auch gut finde den 6000mAh accu
allso wenn ich nicht grad erst das note12s gekauft hätte ,dann wäre es für mich sehr interessant

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App