Während die meisten kleinen Hersteller den Markt mit Low-Budget Smartphones ohne LTE beschießen, will Cubot nun endlich im Preisbereich unter 100€ neue Standards definieren. Dazu dient das Cubot Note Plus, welches mit einem 5,2 Zoll FHD Display zwar hochauflösend ist, aber nicht gerade ein „Note“. Stattdessen präsentiert Cubot das Gerät als Kamera-Smartphone mit 13 Megapixel- auf der Vorder- und 13 Megapixel-Sensor auf der Rückseite. Die weitere Ausstattung besteht aus einem USB-Type-C Anschluss, Platz für 3 Karten (2 x SIM + 1 x Micro-SD), einen wechselbaren 2800mAh Akku, 3/32GB Speicher und einem LTE fähigen MT6737T Prozessor.

Design und Verarbeitung

Das Cubot Note Plus hat mit 165g ein angenehmes Gewicht, ist aber trotz des Kunststoff-Gehäuses nicht gerade leicht. Für ein Gerät mit 5,2 Zoll großen Display sind die Abmessungen mit 73mm Breite, 149mm Länge und 9,4mm Dicke vollkommen in Ordnung. Die Ränder links und rechts zum Display betragen 3,5mm. Der ablösbare Plastik-Rückdeckel umschließt auch die Seiten und ist ablösbar. Darunter findet man zwei Micro-SIM Slots und einen Micro-SD-Karten-Slot. Der Speicher kann also auch bei der Nutzung von Dual-SIM um bis zu 200GB erweitert werden. Der 2800 mAh starke Akku kann bei Bedarf einfach gewechselt werden.

Cubot Note Plus Design Verarbeitung 4 300x200 Cubot Note Plus Design Verarbeitung 2 300x200 Cubot Note Plus Design Verarbeitung 3 300x200 Cubot Note Plus Design Verarbeitung 1 300x200

In der Hand erzeugt das Cubot Note Plus kein Premiumgefühl, aber offensichtliche Verarbeitungsmängel gibt es keine. Große Spaltmaße oder Ungenauigkeiten bei der Verarbeitung sucht man vergebens. An Farben stehen ein helles Blau, Gold und Schwarz zur Auswahl. Unsere schwarze Version hat eine glänzende Rückseite, die ausreichend griffig ist. Im Lieferumfang legt Cubot direkt eine Silikonschutzhülle mit dazu. Auch ein EU-konformer 5V/1A Ladeadapter und das entsprechende USB-Type-C Kabel sind enthalten. Power-Knopf und Lautstärkeregler sitzen fest in der rechten Außenseite und liefern spürbares Feedback.

Cubot Note Plus Vorderseite 300x200 Cubot Note Plus Rückseite 300x200

Gesteuert wird das Cubot Note Plus mit den 3 klassischen, in diesem Fall nicht beleuchteten Android Sensortasten. Dafür sind die Buttons deutlich in Silber markiert. Eine RGB-Benachrichtigungs-LED pulsiert dezent an der rechten Oberseite in der Farbe Blau. Die LED kann im Optionsmenü deaktiviert, aber die Farbe leider nicht eingestellt werden. Eine Zuordnung verschiedener Farben zu verschiedenen Apps wäre wünschenswert gewesen. Als Sonderausstattung gibt es einen LED-Blitz auf der Vorderseite ergänzend zu dem normalen Blitz auf der Rückseite. Beide sind im Praxiseinsatz nicht hell genug, um Vorteile zu erzielen. Dafür gibt es für den Low-Buget Bereich einen untypischen Fingerabdrucksensor. Dieser entsperrt das Cubot Note Plus zuverlässig innerhalb von 1-2 Sekunden aus dem Stand-By.

Cubot Note Plus Lieferumfang 300x200 Cubot Note Plus Rückdeckel ablösbar 300x200

Die Rückkamera ragt knapp 1mm aus der Rückseite hervor und der Fingerabdrucksensor ist darunter perfekt mit dem Zeigefinger zu erreichen. Als weitere Besonderheit gibt es einen zeitgemäßen USB-Type-C Anschluss. Das Cubot Note Plus ist ein sehr gut verarbeitetes Smartphone im Kunststoffkleid geworden. Dafür bleibt der Rückdeckel ablösbar und der Akku kann einfach gewechselt werden. Auch über die Dual-SIM bei gleichzeitiger Speichererweiterung kann man sich freuen. Der haptische Eindruck überzeugt nicht zuletzt durch das leicht abgerundete Displayglas. Auch das dezente Design ist eine klare Stärke des 80€ Smartphones.

Display

Bei Display setzt Cubot auf ein 5,2 Zoll großes FHD Display mit 1920 x 1080 Pixel. Dies ergibt eine enorme Pixeldichte von 424 Pixel pro Zoll und alle Inhalte erscheinen gestochen scharf. Würde ich behaupten, dass man einen deutlichen Unterschied zum HD-Display eines Redmi 4a sieht, dann müsste ich leider lügen. Aber vielleicht sind meine Augen auch einfach nicht gut genug. Mit Mira-Vision kann man die Displaydarstellung nach Belieben Anpassen, wobei der Standard absolut überzeugt. Die Farbwiedergabe ist akkurat und nicht zu knackig. Weiß ist wirklich weiß und der Kontrast für ein IPS Display sehr gut. Die maximale Helligkeit reicht auch für eine gute Lesbarkeit im Freien aus, wobei das Display im direkten Sonnenlicht stark spiegelt. Kratzresistentes Glas wird zwar nicht explizit erwähnt, eine kurze Bearbeitung mit dem Schraubenzieher hinterlässt aber keine Beschädigungen. Die Blinkwinkelstabilität ist spitze.

Cubot Note Plus Display 2 300x200 Cubot Note Plus Display 1 300x200

Die Gleitfähigkeit der Displayoberfläche ist gut und das Glas an den Seiten leicht abgerundet (2.5D Glas). Der 5-Punkt Touchscreen sorgt für genaue Eingaben und diese werden auch zeitnah umgesetzt. Das Cubot Note Plus überzeugt mit einem scharfen, farblich gut abgestimmten Display mit einem genauen Touchscreen auch für Schnellschreiber.

Leistung und System

Cubot Note Plus Android 7 System 3 169x300 Cubot Note Plus Android 7 System 1 169x300 Cubot Note Plus Android 7 System 2 169x300

Cubot Note Plus Speicher Gerschwindigkeiten 169x300Cubot ist zurück mit einem nahezu unveränderten Stock-Android 7 System, nachdem man in der Vergangenheit mit einem eigenen Launcher, keine guten Erfahrungen gemacht hatte. Das System im Android-Vanilla Kleid läuft flüssig und stabil, ohne schwerwiegende BUGs. An Apps wollte nur CPU-Z nicht starten und wurde prompt beendet. Für eine problemlose Nutzung von Grundfunktionen sorgt ein MT6737T mit 4 x 1,443GHz Taktung. Unterstützt wird der 64-Bit Prozessor von 3GB RAM und einer Mali T720 GPU. Damit laufen einfache Speile aus dem Playstore flüssig und selbst die meisten 3D-Games können gezockt werden. Lediglich bei den anspruchsvollsten wie Asphalt 8 kommt das Cubot Note Plus nicht mehr mit, doch das muss es für diesen Pries auch nicht.

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis

Interessant ist mitunter was das Cubot Note Plus im Vergleich zu den anderen Low-Budget Smartphones in den Benchmarks leistet. In Antut legt man hier mit 39000 Punkten den Höchstwert vor. Auch der 32GB große interne Speicher ist mit einer Lese-/Schreib-Geschwindigkeit von 187/77MB/s beeindruckend schnell. Der RAM bewegt sich mit 2600 MB/s im Durchschnitt. Die Hitzeentwicklung ist auch bei Spielen gering, der Akkuverbrauch allerdings immens. So verbraucht das Handy nach einer Stunde Gaming 30% Akku. Das Cubot Note Plus ist ein schnelles Low-Budget Smartphone für Standardaufgaben. Wer auf anspruchsvolle Spiele verzichten kann und hauptsächlich Standard-Tasks erledigt, wird keinerlei Probleme mit der hier gebotenen Leistung haben. Auch die 3GB RAM sorgen für genügend Potential bei gleichzeitig geöffneten Apps.

Kamera

Cubot verbaut im Note Plus 2 x 13 Megapixel Sensoren (Front- und Rückkamera) und wirbt jeweils mit einer Auflösung von 16 Megapixel (interpolierter Wert). Zunächst positiv verbucht wird der Verzicht auf eine schwachsinnige Dual-Kamera, die im Low-Budget Sektor ohnehin keine guten Ergebnisse liefert. Die Rückkamera ist im Stande farblich gut abgestimmte und scharfe Fotos zu produzieren, die mit zu den besten im Low-Budget Bereich zählen. Einzig die dynamische Reichweite ist gelegentlich überfordert und das Bild wird dann leicht überbelichtet. Videos kann man in der Theorie aufnehmen, aber das Ergebnis ist nicht sonderlich ansehnlich. Im Optionsmenü findet man sogar den Punkt EIS (elektronische Bildstabilisierung), aber auch dann wird es nicht besser. Wer gelegentlich mal ein paar schnelle Fotos schießen mag und diese per Whatsapp verschickt, wird brauchbare Aufnahmen aus dem Cubot Note Plus herauskitzeln. An den Rändern mangelt es dann doch ein wenig an Schärfe und sobald weniger Licht zur Verfügung steht, geht es steil bergab mit der Fotoqualität. Auch Makro-Aufnahmen werden in gehobener Qualität aufgenommen.

Richtig gut gefällt uns die Selfie Kamera. Hier bringt Cubot Ergebnisse, die sich auch mit deutlich teureren Geräten noch messen können. Die Selfies sind scharf und detailreich und gelingen fast immer mit richtigem Hautton. Die Ergebnisse sind kein Vergleich mit dem kürzlich getesteten Cubot R9, welches im ähnlichen Preisbereich liegt.

Im direkten Vergleich mit dem Redmi 4a zeigt sich dann Xiaomi doch als klarer Sieger in Punkto Schärfe und Detailanzahl.

Konnektivität und Kommunikation

Cubot Note Plus Empfang Netz SIM 300x200Das Cubot Note Plus unterstützt LTE, was auch heute noch eine Besonderheit im Low-Budget Bereich darstellt. Bedingt durch den momentan so beliebten MT6580 Prozessor bleibt LTE Empfang gelegentlich auf der Strecke. Der Empfang ist stark und konstant und ich fiel in Würzburg und Umgebung nie aus dem 4G Netz. Unterstützt wird 800/1800 und 2600MHz, die neue 900MHz Frequenz der Telekom leider nicht. Bis der Ausbau dort relevant wird, muss man ohnehin noch warten. 2G wird weltweit durch Quad-Band abgedeckt, bei 3G gibt es nur 900 und 2100MHz, wobei für Deutschland nur 2100 im UMTS-Netz (3G, H+) relevant ist. Die Gesprächsqualität des Cubot Note Plus ist soweit exzellent. Man wird gut verstanden und hört den Anrufer ausreichend laut über die Ohrmuschel. Auch der Freisprecher kann verwendet werden und liefert guten Klang.

Der Lautsprecher des Cubot Note Plus befindet sich unten rechts und liefert für den Low-Budget Sektor überraschenden guten Sound. Es fehlt wie üblich zwar an Tiefe aber Musik bleibt klar und sogar laut. Über den Klinkenanschluss ist die Lautstärke niedriger als üblich aber der Sound ebenfalls klar und sauber.

Die Reichweite beim WIFI Empfang ist gut, ebenso der Datendruchsatz bei 10-15m Entfernung. Unterstützt wird n-Standard im 2,4GHz Netz (300mBit). Zunächst zickte Bluetooth etwas beim Autoradio, nach 2 Tagen klappte die automatische Verbindung nach dem Einsteigen ins Auto dann aber problemlos. Auch eine dauerhafte Verbindung mit Bluetooth Boxen war kein Problem. Ein FM-Radio ist ebenfalls vorhanden, sobald man Kopfhörer an den Klinkenanschluss anschließend. Der Radioempfang ist stark und die Qualität sehr angenehm.

Cubot Note Plus GPS Test 169x300Der GPS Empfang des Cubot Note Plus reicht für die Autonavigation aus, als Fußgänger muss man auf einen Kompass verzichten. Ansonsten sind nur die 3 Standard-Sensoren Beschleunigungs-, Helligkeits- und Näherungssensor im Cubot Note Plus verbaut.

Akkulaufzeit

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Das Cubot Note Plus verfügt über einen 2800mAh starken Akku und wir können die Kapazität im Test exakt bestätigen. Die Ladezeit von 0 auf 100% beträgt 2,5 Stunden. Mehr als einen Tag Nutzung kann man derzeit vom Cubot Note Plus leider nicht erwarten, da im Stand-By sehr viel Akku benötigt wird. Dies sollte ein Systemproblem sein und könnte durch ein Update gelöst werden. Über Nacht verliert das Cubot Note Plus ganze 20% Akku. Im PC Mark Akkutest liefert es hingegen mit 6 Stunden einen brauchbaren Wert. Intensiv Nutzer sind hier natürlich falsch und sollten sich lieber nach Smartphones mit großen Akkus umsehen. Otto-Nomal Nutzer werden keine Probleme haben es mit dem Cubot Note Plus durch den Tag zu schaffen. Bei mir musste das Gerät nach 3-4 Stunden DOT (Zeit mit eingeschalteten Display) jeden Abend an die Steckdose.

Cubot Note Plus AKkulaufzeit 2 169x300 Cubot Note Plus Akkulaufzeit 1 300x200

Fazit und Alternative

5a760de02c932da86be8bf0aa36a3d19 s131
Jonas Andre:

Mit dem Cubot Note Plus meldet sich der Hersteller zurück an der Spitze der Low-Budget Smartphones. Auch das Cubot Magic konnte die Bestenliste schon nach oben klettern, aber das Cubot Note Plus macht nochmals vieles besser. Am dezentes Design gepaart mit guter Verarbeitung, der Möglichkeit den Akku einfach zu tauschen und die 3 separaten Slots für Dual-SIM Betrieb mit Speichererweiterung werden viele zu schätzen wissen. Das Display löst mir FHD hoch auf, wenngleich es eher die Farbwiedergabe und die Einstellungsmöglichkeit mit Miravision ist, die mich überzeugt. Bei der Leistungsfähigkeit zeigt der hoch getaktete MT6737T, was im Low-Budget Bereich möglich ist und sticht die Konkurrenten auch hier problemlos aus. Obendrauf gibt es dann auch noch eine brauchbare Kamera mit überzeugendem Selfie Potential.

Doch da ein perfektes Smartphone nicht existiert, verzichtet man beim Note Plus auf einen Kompass und das Gyroskop. Auch die Akkulaufzeit erntet bedingt durch den hohen Stand-By Verbrauch nur ein OKAY im Test. Wer ein günstiges Smartphone im handlichen 5,2 Zoll Format sucht, macht mit dem Cubot Note Plus sicher nichts falsch.

Aber die Konkurrenz ist allgegenwärtig. Wer mehr Sensoren braucht und eine bessere Akkulaufzeit sucht, kommt am Xiaomi Redmi 4A nicht vorbei. Davon abgesehen gibt es für 110€ das Xiaomi Redmi 4X, welches jedes Smartphone unter 100€ gnadenlos vernichtet.

87% Großartig
  • Design und Verarbeitung 100 %
  • Display 100 %
  • Betriebssystem und Performance 90 %
  • Konnektivität und Kommunikation 80 %
  • Kamera 90 %
  • Akkulaufzeit 60 %

Preisvergleich

ShopPreis 
EmpfehlungNur 89 EUR * 10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
91 EUR * 10-15 Tage – Einschreiben wählen – zollfrei
140 EUR * 7-10 Tage – DHL-Express wählen – Zollversicherung wählen
120 EUR * 

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 16.11.2017

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
 
Gast
Sascha

Hey,

ich habe mir das Handy aufgrund eures Berichts bestellt. Auch mein altes Vernee Thor habe ich mir aufgrund Eures Berichtes bestellt. Ich habe das Cubot Note Plus vor zwei Tagen bekommen und muss sagen, es ist ein wirklich gutes Handy. Für 85 Euro habe ich hier nichts falsch gemacht.

Anmerken möchte ich für potentielle Käufer an der Stelle nochmal den schwachen Akku. Das Handy muss wirklich nach sehr kurzer Zeit wieder an die Steckdose. Ohne Eure Wertung bezüglich Akku genauer zu kennen würde ich wohl an der Stelle eher nur 40% vergeben.
Ich bin kein Poweruser, aber ich nutze das Navi und telefoniere im Auto auch gerne dabei. Wenn das Display an ist, hält das Handy keine 4 Stunden durch.

Das Vernee hatte einen sehr guten Akku im Vergleich zum Cube.

Ich finde Eure Seite sehr gut und die Berichte sind eine gute Hilfestellung, wenn man eine Orientierung benötigt. Alles weitere ist vermutlich Geschmackssache 🙂

Danke.

VG

Gast
Thomas

Handy hat doch ga rkein LTE Band20 = 800Mhz, oder?????

Hallo Redaktion,
in eurem Bericht schreibt Ihr, dass das Cubot Note Plus 800MHz unterstützt.
LTE Ja – 800/1800/2600
„Unterstützt wird 800/1800 und 2600MHz,“

Von dem Cubot Note Plus aus eurem Link bei GearBest, ist aber nur das hier zu sehen.
4G LTE: FDD B1 2100MHz,FDD B3 1800MHz,FDD B7 2600MHz

Somit werden viele O2-Kunden kein LTE mit diesem Smartphone bekommen, oder?

Gast
Gast

Ich habe GearBest schon 2x auf diesen Fehler hingewiesen. Sie lassen sich aber dadurch nicht beeindrucken und beharren auch weiterhin auf ihren fehlerhaften Angaben.

Autor
TeamStarMitglied
Joscha Becking

Hallo. Die Angabe von Gearbest ist falsch. Das passiert den Onlineshops leider gelegentlich. Verlässliche Informationen bekommst du bei uns 😉 oder auf der Herstellerwebsite. Dort siehst du auch, dass FDD-LTE Band 20 (alias 800MHz) unterstützt wird.

Gast
Gast

Übrigens habe ich jetzt festgestellt dass sich mit diesem Fingerabdrucksensor noch eine ganze Reihe anderer Funktionen ausführen lassen, nicht nur das Geerät entsperren. Zum Beispiel läßt sich damit auch die Kamera auslösen und Anrufe annehmen. Und noch eine ganze Menge mehr.

Mitglied
Mitglied
franc

Hallo
ist es irgendwie möglich, eine 128 GByte SD-Karte zu verwenden, die mit exFAT formatiert ist?
Ich habe die Karte jetzt schon mehrfach mit exFAT formatiert, aber immer wenn ich sie einsetze, sagt das Cubot, sie sei defekt und will sie mir formatieren. Mit FAT32, das kann ich aber nicht gebrauchen.
Gibt es da einen Trick?
(Nein, ich kann FAT32 nicht verwenden, ich habe einige über 4 GB große Dateien darauf).
Danke
franc

Gast
Tom

Ist das Akku-Problem mittlerweile gelöst seitens Cubot???
Überlege auch eines zu kaufen, aber wenn der Akku so schlapp sein soll. Es gäbe noch Alternativen notfalls: Vernee Thor E, Doopro C1 pro, evtl. Xiaomi Redmi 4a

Gast
Gast

Wer erzählt dass der Akku „schlapp“ sein soll?
Blödsinn, der Akku arbeitet gut und ganz normal wie andere Smartphones mit solch einem relativ großem Display auch.

Gast
Tom

Im Test hier wird bemängelt, das das Phone nur eine eher durchschnittliche Akkulaufzeit hat!

Gast
Gast

was bedeutet „durchschnittlich“?
So wie die meisten in dieser Klasse. Eben ganz normal und nicht „schlapp“. Denn Handys mit Akkukapazitäten von 4.000 mAh und mehr sind schon ungewöhnlich hoch und eigentlich nicht richtig zu vergleichen mit normalen Alltagshandys. Außerdem erhöht sich damit natürlich auch das Risiko dass solch ein ungewöhnlich hoch gezüchteter Akku in die Knie geht und Feuer fängt.

Gast
Gast

LTE
Unterstützen eigentlich beide SIM-Karten Slots LTE oder nur eine (und welche davon)?

Gast
Gast

neine Frau hat ihres in goldfarbener Ausführung jetzt bekommen. Woooow …, das sieht ja richtig toll aus für Frauen.

Gast
Ben

Danke für den Test – ich hab’s mir diese Woche als Ersatzhandy geholt :).
Weiß jemand, wo es einen zweiten Akku für das Cubot Note Plus zu kaufen gibt?
Ich habe auf die Schnelle nichts bei Gearbest/eBay/AliExpress gefunden.

Gast
New at this

CubotDirect beantwortet diese Frage mehrfach in der Amazon.de-Artikelbeschreibung im Abschnitt „Kundenfragen und -antworten“.

Gast
New at this

Preis-Tipp für die chinahandys.net Community

Auch wenn die 120 € für das Cubot Note Plus bei Amazon (vom Verkäufer „CubotDirect“ im Amazon.de-Marketplace) schon ein sehr guter Preis für das Gebotene sind, kann man es von CubotDirect z. Z. auch für 110 € bekommen!

Dazu müsste man nur etwa zwei Werktage vor einer gedachten Bestellung eine freundliche E-Mail-Anfrage an CubotDirect über das Amazon-System richten (dazu auf der Seite des Verkäuferprofils die Funktion „Frage an CubotDirect stellen“ nutzen), ob auch für das Cubot Note Plus ein 15 Euro Rabatt wie beim Cubot Magic möglich ist. Dieser 15 Euro Rabatt wird vom Verkäufer CubotDirect in der Artikelbeschreibung des Cubot Magic unter „Aktuelle Angebote / Werbeaktion“ angeboten (den Link zum Testbericht des Cubot Magic (und von dort zum Amazon-Angebot) findet man hier oben in der rechten Spalte im Abschnitt „Alternativen“).

Nach etwa 1 bis 2 Tagen bekommt man dann in der E-Mail-Antwort von CubotDirect i. d. R. einen Rabatt von 10 Euro angeboten. Dieser Rabatt wird von CubotDirect nach einer erfolgten Amazon-Bestellung durch eine Gutschrift in der entsprechenden Bestellung im Kundenkonto gewährt (diese Erstattung erfolgt auf die bei der Bestellung verwendete Zahlungsart).

Dies hat in zwei mir bekannten Fällen bei verschiedenen Kunden funktioniert, wobei das erste Rabattangebot von CubotDirect selbst ausging (nach einer E-Mail-Anfrage, bei der es gar nicht um den Preis ging). Das zweite Rabattangebot erfolgte als Antwort auf eine wie hier oben beschriebene Anfrage.

Gast
Gast

gibts bei Gearbest soger noch etwas günstiger.

Gast
New at this

Da vergleichst Du Äpfel mit Birnen … dort ist es 10.000 km und 30 Tage weit weg und gibt auch keine (deutsche) Garantie.

Gast
Gast

Wenn Du Dich damit mal nicht irrst.
Der Amazon Verkäufer CubotDirekt hat auch keinen Sitz in der EU. D.h. die Ware kommt genauso von China direkt zum Käufer nach Deutschland und unterliegt damit den Einführbestimmungen für Waren die von außerhalb der EU eingeführt werden. Der Amazon Marktplatz ist nur der Vermittler, der Verkauf/Einkauf erfolgt EXW China. Also letztendlich genauso wie die Einkäufe bei GearBest.

Gast
New at this

Nein, ich glaube nicht dass ich mich irre … die aktuell von CubotDirect bei Amazon.de angebotenen Produkte lagern ausnahmslos bei Amazon in Deutschland. Der Versand und der Kundenservice (bis 30 Tage nach dem Kauf) wird von Amazon.de durchgeführt und abgewickelt. In der Amazon.de-Artikelbeschreibung aller aktuellen Produkte von CubotDirect heißt es dazu: „Verkauf durch CubotDirect und Versand durch Amazon.“

Die Lieferung erfolgt (bei Prime innerhalb von 1-2 Werktagen) aus einem deutschen Amazon-Lager mit deutschen Paketversand-Dienstleistern. Das ist im Fall des Cubot Note Plus definitiv so!

Damit kommt hier ein Kaufvertrag nach deutschem Recht mit allen in Deutschland gesetzlich gültigen Gewährleistungs- und Garantiebedingungen zustande. Siehe hier unter „Gewährleistung“: https://www.amazon.de/sp?_encoding=UTF8&asin=&isAmazonFulfilled=1&isCBA=&marketplaceID=A1PA6795UKMFR9&orderID=&seller=A13O9ZLE9FWQBY&tab=&vasStoreID=

CubotDirect hat seinen „Europa-Sitz“ in Polen (EU). Diese Information erhält man bei Kontakt von CubotDirect selbst. Dort landen im Garantiefall auch evtl. Rücksendungen von z. B. defekten Geräten, diese werden dort repariert und danach aus Polen wieder an die Kunden in Deutschland bzw. Europa zurückgesendet (das meint auch der Admin hier unten in den Kommentaren).

Gast
Gast

Von wo aus innerhalb der EU die Ware zum Kunde versendet wird, ist nicht massgeblich. Das Gleiche hatten wir doch gerade bei GermanExpress. Das was die gemacht hatten war ebenfalls Steuerbetrug und deshalb wurden die betreffenden Sendungen vom UK Zoll konfisziert.
Massgeblich für die Verzollung sind Absender und Empfänger, also wo sind diese Subjekte steuerlich registriert. Wer die Ware transportiert und durch welche Lager die Ware zum Empfänger in die EU gelangt ist völlig bedeutungslos. Zollpflichtig ist in jedem Fall der Empfänger in der EU, falls der Absender in der EU keine Steuerregistrierung hat. Und die Firma CubotDirekt (Absender der Ware) ist (laut Firmenangaben bei Amazon) in China registriert, nicht in der EU!!!
Denzufolge ist der Empfänger in der EU steuerpflichtig und muss Einfuhrumsatzsteuer zahlen falls der Warenwert die vorgegebene Freigrenze von 22,- € überschreitet.

Gast
New at this

Zum Zeitpunkt der obigen „Diskussion“ ist es bei Gearbest zwischen 100 und 90 Euro hin- und her gependelt. Aber ich muss zugeben, die aktuell 85 Euro für das Cubot Note Plus sind schon eine richtige Hausnummer.

Gast
fro

Um die 85 Euro habe ich zugeschlagen. War ein Schnellkauf.

Eigentlich habe ich schon ein Chinahandy (Elephone Trunk), vor knapp zwei Jahren gekauft, aber das ist jetzt leider an einer aufgeblähten Batterie gestorben. Ersatzakkus gibt es für das Modell kaum oder dann eben nur zu stolzen Preisen.

Bevor ich da 20€ riskiere nur um noch einen anderen Defekt festzustellen, lieber gleich in ein neues investieren und hoffen, daß es diesmal 2 Jahre hält.

Gast
Elisabeth Gundelach

Ich hab es mir gestern bestellt, da mich der Testbericht hier überzugt hat . Bin schon voll gespannt 🙂 Tip : Auf GearBest ist es derzeit im Angebot für 90 € !

wpDiscuz