Das Xiaomi Redmi 4a ist das günstigste Xiaomi Smartphone aller Zeiten. Der Preis auf der Xiaomi Webseite liegt bei verrückten 70€. Wie bei Xiaomi Geräten üblich wird es noch dauern, bis sich unser Import-Preis dieser Preisangabe annähert. Xiaomi definiert mit seiner Redmi-Reihe nunmehr seit Jahren die Low-Budget Scene neu. Die Geräte sind in Punkto Preis/Leistung jenseits von Gut und Böse. Ob auch beim Xiaomi Redmi 4A nur an den richtigen Stellen gespart wurde, erfahrt ihr in diesem ausführlichen Testbericht.

Die verschiedenen Redmi 4 Versionen

Xiaomi und die einschlägigen Onlineshops sorgen immer wieder für große Verwirrung bei den verschiedenen Geräteversionen. Das Redmi 4 kann nun allerdings eindeutig am Prozessor identifiziert werden. So verfügt das Xiaomi Redmi 4 Prime/Pro über einen Snapdragon 625. Das Xiaomi Redmi 4 über einen Snapdragon 430, das Xiaomi Redmi 4a über einen Snapdragon 425 Prozessor und das Redmi 4X über einen Snapdragon 435 Prozessor. Hier kurz die wichtigsten Daten in einer Vergleichs-Tabelle.

Redmi 4 Prime

Xiaomi Redmi 4 angebot silber 300x300

Redmi 4X

Xiaomi Redmi 4X Test Testbericht e1491302358972 266x300

Redmi 4

Xiaomi Redmi 4 angebot silber 300x300

Redmi 4A

Redmi 4a gold titel 258x300

Prozessor Snapdragon 625 Snapdragon 435 Snapdragon 430 Snapdragon 425
Speicher 3GB RAM, 32GB 2/3GB RAM, 16/32GB 2GB RAM, 16GB 2GB RAM, 16/32GB
Kamera 13 MP, f/2.2, PDAF, Dual-Tone LED 13 MP, f/2.0 PDAF, Single-LED 13 MP, f/2.2, PDAF, Dual-Tone LED 13 MP, f/2.2, Single-LED
Display 5 Zoll, 1920*1080 5 Zoll, 1280*720 5 Zoll, 1280*720 5 Zoll, 1280*720
Akku 4100mAh 4100mAh 4100mAh 3120mAh
Preis 135€ 95€/125€ 110€  80€

Design und Verarbeitung

Das Xiaomi Redmi 4a ist eines der letzten Kunststoff-Smartphones, die man überhaupt noch findet. Bis auf die Glas-Vorderseite besteht das Gehäuse komplett aus Polycarbonat. Damit fühlt sich das 4a zunächst weniger hochwertig an als seine Geschwister. Doch Kunststoff hat auch seine Vorteile, so ist das Chinahandy mit 130g sehr leicht. Mit einer Länge von 140mm, Breite von 70,5mm und einer Dicke von 8,5mm liegt das Smartphone super in der Hand. Rahmen und Rückseite bestehen aus einem Stück und die Kanten sind angenehm abgerundet. Das Xiaomi Redmi 4a ist 1A verarbeitet und das Gehäuse ist sogar halbwegs griffig.

Xiaomi Redmi 4a Test 17 300x200 Xiaomi Redmi 4a Test 15 300x200 Xiaomi Redmi 4a Test 16 300x200 Xiaomi Redmi 4a Test 14 300x200

Der Sim-Karten-Einschub befindet sich an der linken Außenseite und es handelt sich um einen Hybrid-Slot. Entsprechend kann man 1 x Nano + 1 x Micro oder eine Micro-SIM und eine Micro-SD (bis 128GB) einlegen.

passende MicroSDs auf

Mit unserem Life-Hack ist auch Dual-Sim mit Speichererweiterung möglich, allerdings birgt dies auch die Gefahr von Beschädigungen. Der Rückdeckel ist nur mit einigen Klips befestigt, sobald man den Simkarten-Einschub rausgelöst hat, kann man mit den Fingernägeln die Rückseite vom Display trennen und erhält Zugriff auf den Akku.

Xiaomi Redmi 4a Test 18 300x200 Xiaomi Redmi 4a Test 13 300x200

Die 3 üblichen Android Sensor-Tasten sind nicht beleuchtet. Eine RGB Benachrichtigungs-LED findet man unter dem Home-Button. Die Bedientasten an der rechten Außenseite sitzen sauber im Kunststoff und haben keinerlei Spiel. Xiaomi hält die Verarbeitung und selbst das Design auch unter 100€ auf Spitzenniveau. Eingespart wird der Fingerabdrucksensor, der Aluminiumkörper und 1000 mAh an Akkuleistung. Wer nicht auf Metall oder Glas abfährt, wird mit dem Redmi 4a überaus zufrieden sein.

Display

Im Xiaomi Redmi 4a kommt ein 5 Zoll IPS Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel zum Einsatz. Bei entsprechenden 296 Pixel pro Zoll ist es nur mit sehr guten Augen und bei genauem Hinsehen noch möglich, einzelne Bildpunkte zu entdecken. Im Praxiseinsatz fällt der Unterschied in Bezug auf die Schärfe zum Redmi 4 Prime marginal aus. Die Farbwiedergabe ist natürlich und lässt sich im Optionsmenü noch nachjustieren (Warm, Kalt oder Standard). Gleiches gilt für den Kontrast, der allerdings nicht sonderlich hoch ist. Die Helligkeit ist für die Lesbarkeit im Freien vollkommen ausreichend. Die Blickwinkelstabilität ist IPS-typisch gut.

Xiaomi Redmi 4a Test 19 300x200 Xiaomi Redmi 4a Test 20 300x200

Einen der besten Touchscreens im Preisbereich mit 5 Berührungspunkten liefert Xiaomi beim Redmi 4a. Der Input-Lag ist kaum wahrnehmbar und die Genauigkeit stets super. Wie immer fällt zwar nicht das Wort Gorilla-Glas, aber alle Xiaomi Smartphones verfügen über kratzresistentes Glas und auch die Anzahl der Fettschlieren und Fingerabdrücke auf dem Display sind vertretbar gering. Wer auch im Ultra-Low-Budget Bereich nicht auf ein nahezu perfektes Display verzichten will, wird um das Redmi 4a kaum herumkommen.

Leistung und Betriebssystem

Der Snapdragon 425 ist quasi ein halber Snapdragon 430. So kommen 4 Cortex-A53 Kerne mit jeweils 1,5GHz Taktung zum Einsatz. Unterstützt wird der CPU von einer Adreno 308 GPU und 2GB RAM. Die RAM Geschwindigkeit ist mit 4,5GB/s super und auch die Lese/Schreibgeschwindigkeit des 16GB großen Speicher kann sich mit 153/42 MB/s im Preisbereich allemal sehen lassen. Die Hardware des Xiaomi Redmi 4a ist auf Casual-Betrieb ausgelegt und erledigt alle Aufgaben im MIUI System mit Bravour. Selbst das ein oder andere Spiel läuft problemlos, bei anspruchsvollen 3D Games wie Nova 3 oder Asphalt 8 muss man die Grafiksettings dann aber schon ganz nach unten schrauben. Multitasking gibt es mit abzüglich des Systems 1GB freien RAM Speicher nicht wirklich viel. MIUI beginnt nach 4-5 geöffneten Apps einfach damit, die Prozesse zu beenden. So werden die Apps zwar noch in der Multitasking Übersicht angezeigt, müssen dann beim Klicken allerdings immer neu laden. Eine Überraschung gibt’s beim Speicher, von den 16GB stehen nur 10GB zur Verfügung, das ist einfach zu wenig. Der Speicher kann leider nur bei Verzicht auf Dual-Sim erweitert werden.

Xiaomi Redmi 4a Test 6 169x300 Xiaomi Redmi 4a Test 7 169x300 Xiaomi Redmi 4a Test 8 169x300 Xiaomi Redmi 4a Test 10 169x300 Xiaomi Redmi 4a Test 9 169x300

Das Xiaomi Redmi 4A läuft selbstverständlich mit der neusten Version des Xiaomi eigenen Betriebssystems. Das auf Android 6 basierende MIUI V8 kommt durch die verbaute Hardware so richtig in Schwung. Eine offizielle GLOBAL ROM steht bereits zur Verfügung und wurde auch im Testbericht genutzt. Diese hat den großen Vorteil, dass alle chinesischen Apps entfernt sind, der Playstore vorinstalliert ist und die deutsche Sprache im System verwendet werden kann. Updates gibt es bei Xiaomi in der Regel einmal pro Monat.

Screenshot 2017 01 21 15 30 28 816 com.miui .home  169x300 Screenshot 2017 01 21 15 30 34 544 com.miui .home  169x300 Screenshot 2017 01 21 15 30 46 004 com.android.settings 169x300

Wer keine Lust auf Flashen hat und LTE Band 20 braucht, kann einfach etwas mehr zahlen und zur GLOBAL Version greifen. (Zum Xiaomi Redmi 4a International)

Wer auf eine Xiaomi.EU ROM möchte, muss den Bootloader entsperren, alle anderen können einfach unserer Fastboot Anleitung nach Auslieferung folgen. Dann habt ihr sofort ein Redmi 4A mit stabilem, schnellen, sauberen und funktionsreichen MIUI V8. MIUI ist wie Android auf Steroiden und bietet viele zusätzliche und vor allem sinnvolle Funktionen und Features. Da MIUI V8 in jedem Testbericht abgearbeitet wurde, hier ein kurzer Verweis auf den Redmi Note 4 Testbericht.

Kamera

Auch im Kamera-Bereich setzt Xiaomi die Maßstäbe für Fotoqualität. Die Fotos der Hautpkamera sind detailreich, scharf und farblich gut abgestimmt. Schaut euch einfach die Testbilder an und vergleicht sie mit jedem Gerät bis 100€. Es gibt kein mir bekanntes Smartphone, das im Gesamten bessere Bilder in dieser Preisklasse liefert als das Redmi 4a es in unserem Test macht. Der Autofokus arbeitet stets schnell und genau. Die aufgenommenen Videos sind nicht so überzeugend wie die Fotos, aber allemal OK für die Preisklasse.

Die Front-Kamera ist leider enttäuschend, für Videotelefonie kann man diese noch verwenden, aber wer gerne Selfies schießt, sollte die Finger vom Redmi 4a lassen. Alle Aufnahmen erscheinen unscharf und verwaschen.

Kommunikation und Konnektivität

Xiaomi Redmi 4a Test 21 300x200Bei unserem testgerät handelte es sich um die Version ohne LTE Band 20. Städtebewohner können LTE bei der Telekom oder 3G (HSPA+) bei allen Anbietern problemlos nutzen. Alle Infos zur Version mit LTE Band 20 findet ihr in unserem Bericht. Die Gesprächsqualität des Redmi 4A ist exzellent und das gilt insbesondere auch für den Netz-Empfang. Das Kunststoffgehäuse sorgte bei mir dafür, dass ich selbst im Keller noch surfen konnte, im 4G LTE Netz versteht sich. Die meisten anderen Handys zeigen mir an dieser Stelle nicht mal mehr einen Balken an.

Xiaomi Redmi 4a Test 4 169x300Auch WLAN (2,4GHz – n-standard), GPS und Bluetooth 4.1 sind allesamt auf höchsten Niveau. Die Navigation klappte fehlerfrei und selbst ein Kompass ist mit von der Partie. Als weitere Sensoren ist sogar ein Gyroskop vorhanden, ansonsten die 3 üblichen Standardsensoren (Beschleunigungs-, Näherungs- und Helligkeits-Sensor).

Auf der Rückseite des Smartphones befindet sich ein Mono-Lautsprecher. So verliert man auf dem Tisch oder auf der Couch zwar merklich an Sound, wenn man das Handy auf den Rücken legt. Dafür ist der Lautsprecher für den Low-Budget Bereich beeindruckend gut. Ein schönes Klangbild mit plastischen Sounderlebnis und ausreichender Lautstärke. Hier gibt es nicht zu meckern, bis auf die etwas unpraktische Positionierung auf der Rückseite. Auch mit angeschlossenen Kopfhörern kann das Redmi 4A im Klangbild noch überzeugen.

Akkulaufzeit

Xiaomi Redmi 4a Test 5 169x300Der Akku des Redmi 4a ist mit 3100 mAh leider deutlich kleiner als der 4000mAh Akku der beiden Geschwister. Dies zeigt sich dann auch exakt so im PC-Mark Akkutest. 9 Stunden Laufzeit beim Redmi 4a und 12 Stunden beim Redmi 4 Prime. Ich könnte jetzt hier Geschichten über einen sparsameren Prozessor des Redmi 4a erzählen, aber warum? Die Akkulaufzeit des Xiaomi Redmi 4a ist schlichtweg der Hammer. Und ja, die Akkuaufzeit des Xiaomi Redmi 4 Prime ist dann eben der Oberhammer. Nach 2 Tagen intensiver Nutzer mit 6-7 Stunden DOT (Zeit mit eingeschalteten Display geht der Akku erst zu Neige. Die Stand-By Laufzeit ist super und wer sein Smartphone normal nutzt, kann auch 3 Tage Laufzeit erzielen.

Bis der 3100mAh starke Akku voll aufgeladen ist, vergehen 3 Stunden. Quick-Charge gibt es hier leider nicht, was angesichts des Preises aber verständlich ist. Was Xiaomi derzeit an Akkulaufzeiten präsentiert, ist einfach beeindruckend.

Fazit und Alternative

%name
Jonas Andre:
Fazit und Alternative

Das Xiaomi Redmi 3S haben wir vor einem Jahr als „alternativlose, einsame Spitze“ bezeichnet. Mit dem Redmi 4 Prime hat man dann selbst die Messlatte nochmals höher gelegt und auch das Redmi 4a gefiel uns im Test richtig gut. Xiaomi spart beim Redmi 4a den Fingerabdrucksensor, 1000mAh Akku und auch Metall ein. Doch die Vorteile dieses Smartphones sind genau an den richtigen Stellen zu finden. Der Empfang ist schlichtweg perfekt, das Display ein Traum, die Verarbeitung sauber, die Hauptkamera klasse, die Akkulaufzeit sehr lange und so weiter. Das Xiaomi Redmi 4a hat keine echte Schwachstelle. Einzig der geringe interne Speicher von nur 10GB ist hier zu nennen. Kein LTE-Band 20 und ein Hybrid-Slot sollte sich jeder nochmal vor dem Kauf ins Gedächtnis rufen, außer man greift zur teureren Global Version. Wer das perfekte Smartphone im Low-Budget Preisbereich sucht, wird um ein Redmi-Modell nicht herumkommen. Redmi 4a für Sparfüchse. Redmi 4 Prime für alle, die ein echtes Prime-Erlebnis bevorzugen.

83% Wahnsinn
  • Verarbeitung und Design 90 %
  • Display 80 %
  • Betriebssystem und Performance 70 %
  • Konnektivität und Kommunikation 90 %
  • Kamera 80 %
  • Akkulaufzeit 90 %

Preisvergleich

ShopPreis 
EmpfehlungGearbest onlineshopNur 94 EUR * 10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
Geekbuying Shop100 EUR * 3-6 Tage - zollfrei
Banggood Onlineshop93 EUR * 10-15 Tage – Priority Direct Mail wählen - zollfrei
85 EUR * 10-15 Tage - Postal Expedited wählen - zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 19.10.2017

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
avatar
 
Baslo
Gast
Baslo

Hmm Android 7 ist zumindest angekündigt..

Naruto1894
Gast
Naruto1894

Es kommt MIUI 9 aber wohl mit Android 6 http://en.miui.com/thread-743447-1-1.html

Huno
Gast
Huno

Kommt Android 7 für das redmi 4A noch?

Baslo
Gast
Baslo
T-C
Gast
T-C
Daniel
Gast
Daniel

Habe mir das Handy über Gearbest zzgl. Versicherung 2,62 Euro bestellt. Kann mir mal jemand sagen, was diese Versicherung genau beinhaltet? Finde auf der Homepage von Gearbest nichts dazu. Für euere Mühe bedanke ich mich im Voraus und wünsche euch ein schönes Wochenende. Gruß Daniel

Dirk
Gast
Dirk

Wieso kauft man eine Versicherung, wenn man nicht weiß, was diese überhaupt bedeutet?

Uli-Ullu
Gast
Uli-Ullu

ich würde mal mit aufnehmen, dass wohl bei allen Redmi’s die Navi Tasten unbeleuchtet sind. Für den ein oder anderen eine wichtige Info

Boris
Gast
Boris

Das Netz sagt:
– Redmi 4A Tasten beleuchtet (aber könnte je nach Charge vielleicht auch anders sein, wie bei Redmi 4X, Kommentare unten)
– Redmi 4X Tasten unbeleuchtet (kann ich bestätigen, vor kurzem gekauft)

Daniel
Gast
Daniel

Das stimmt so nicht. Bei meinem Redmi Note 4x sind die Tasten sehr wohl beleuchtet. Und wie Ralle schon meint, bei dem Telefon steht es ja oben in der Beschreibung…

Boris
Gast
Boris
Boris
Gast
Boris

Beweislink zu RGB LED vergessen hizufügen

Boris
Gast
Boris

Scheinbar ist es bei Xiaomi mal so mal so – habe vor eine Woche Redmi 4x gekauft und die Soft-totsch-buttons sind nicht beleuchtet. Auch im Netz wird das bestätigt. Gleichzeitig wird bestätigt dass diese bei Redmi 4a sehr wohl beleuchtet sind, was aber diesem ÄBericht hier wiederspricht. Außerdem gibt es Problemme mit der BenachritigungsLED – die kann in RGB leuchten tut es aber bei Redmi 4x nicht!

Boris
Gast
Boris

Entschuldigung war zu schnell – mit dem Bericht hier ist alles OK – mein Fehler.

Ralle
Mitglied
Ralle

Wieso? Steht doch oben in der Beschreibung drin…

Jürgen
Gast
Jürgen

Laut Antutu-Benchmark kann das Display meines Redmi4a 10 Berührungspunkte. Beim Test wurde es aber eng…

Isualk Relhcip
Mitglied
Isualk Relhcip

ich hab grad gelesen das das 4a display 5 berührungspunkte hat….

Jürgen
Gast
Jürgen

Der Akku scheint seit dem letzten OTA-Update noch länger durchzuhalten. Hatte jetzt im Flugmodus bei mäßiger aber trotzdem täglicher Nutzung 15 Tage von 100 bis 20 %.

Karl
Gast
Karl

Bin noch unentschlossen zwischen dem 4A und dem 4X. Wichtigstes Kriterium ist für mich der Mobilfunk-Empfang, da ich in einer Gegend wohne, in der alle Netzbetreiber schwächeln.

In euren Reviews bescheinigt ihr ja beiden Geräten einen starken Empfang. Aber welches ist besser? Das 4A, da Kunststoffgehäuse? Für eine Antwort wäre ich dankbar.

Jürgen
Gast
Jürgen

Ich habe meines jetzt seit gut drei Wochen. Sehe schon ein Top-Preis-Leistungsverhältnis. Inzwischen sind mir aber ein paar Kritikpunkte aufgefallen:
Für eine SD-Karte wird leider nur das Dateisystem FAT32 unterstützt, kein extFAT, ext3 oder F2FS. Das ist blöde, weil ich mir gerne mit dem SAT-Receiver aufgenommene Videos auf die Karte ziehe um sie dann beispielsweise beim Blutspenden (ca. 1h) anzuschauen. Die sind aber schnell > 4 GB.
Und der MUI-Musikplayer spielt meine Musikdateien im WMA-Format nicht ab. Mein alter MP3-Player und das Samsung S3-Mini habe da keine Probleme.
Ansonsten ist das 4a natürlich viel schneller als mein altes Handy und das Display ist gar nicht zu vergleichen.

Ralle
Mitglied
Ralle

Meins ist heute gekommen. Knappe 16 Tage hat’s gedauert. Und was soll ich sagen – ich bin einfach begeistert.
Leute – zuschlagen solange geht !!!

Ralle
Mitglied
Ralle

Ach ja, meins ist das Teil aus dem Angebot mit 32GB und Band 20

David
Gast
David

Mittlerweile scheint es einer weitere Version des 4a zu geben. Habe mir gestern auf ebay erstanden, 4a internationale Version, allerdings mit 32 GB verbautem Speicher.

wpDiscuz