Realme 5 Testbericht

Getestet von Joscha Becking am
Firmware : ColorOS 6.0.1
Bewertung: 87% Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • schneller Prozessor
  • vielseitiges System
  • extrem starker Akku
  • gute Kameras
  • Dual-SIM & Speichererweiterung
  • Stabilisierte Videos
Nachteile
  • nur HD-Auflösung
  • keine Benachrichtigungs-LED
  • Makro-Kamera unbrauchbar
  • Micro-USB Anschluss
  • leicht verkratzbar
Springe zu:
CPUSnapdragon 665
RAM4 GB RAM
Speicher128 GB
GPUAdreno 610
Display1600 x 720, 6,5 Zoll (IPS)
Betriebssystem9.0 Pie, Color-OS
Akkukapazität5000 mAh
Speicher erweiterbar Ja

Speichererweiterung
Hauptkamera12 MP + 8MP (dual) + 2MP (triple)
Frontkamera13 MP
USB-AnschlussMicro-USB
KopfhöreranschlussJa
EntsperrungFingerabdruck, Face-ID
LTEJa - 1, 3, 5, 7, 8, 20, 28, 38, 40, 41
NFCNein
SIMDual - nano
Gewicht198 g
Maße164,4 x 75,6 x 9,3 mm
Antutu159250
Benachrichtigungs-LEDNein
Hersteller
Getestet am23.11.2019

Mit dem Realme 5 Pro und dem Realme X2 hat der aufstrebende Hersteller bereits zwei konkurrenzfähige Smartphones nach Europa gebracht. Während das Realme 5 Pro als Mittelklasse-Handy mit guter Leistung in allen Bereichen konzipiert ist, bringt das Realme X2 schon einige Features aus dem Premium-Bereich mit. Nun folgt mit dem Realme 5 ein Smartphone der unteren Mittelklasse. Zielgruppe sind Käufer, die nicht viel Geld für Ihr Handy ausgeben wollen und einfach ein solides Gerät für die alltägliche Nutzung möchten. Mit dabei ist ein schneller Snapdragon 665 Prozessor, ein gigantischer 5000mAh Akku und zu allem Überfluss noch ganze 4 Kameras auf der Rückseite. Der Verkaufspreis für die kleine Speicherversion liegt zum Marktstart bei 140€.

Realme 5 test

In unserem Test prüfen wir das Realme 5 auf Herz und Nieren: Kann das Gerät ein ebenso gelungenes Gesamtpaket wie Redmi zusammenstellen, oder muss sich Realme noch gegen Xiaomi geschlagen geben?

Realme 5 vs. Realme 5 Pro Vergleich

Ein Vergleich der Daten zeigt, dass das Realme 5 und das Realme 5 Pro zwei sehr unterschiedliche Smartphones sind. So hat das Realme 5 Pro einen schnelleren Prozessor, ein Full-HD Display und eine 48 Megapixel Hauptkamera. Das Realme 5 setzt hingegen auf eine gewöhnliche 12 Megapixel Kamera und einen soliden Snapdragon 665 Prozessor, dafür hat es aber auch ein größeres 6,5 Zoll Display und einen besonders großen 5000mAh Akku an Board.

Realme 5Realme 5 Pro
Prozessor:Snapdragon 665Snapdragon 712
Speicher:3+32GB, 4+64GB, 4+128GB4+64GB, 6+64GB, 8+128GB – UFS 2.1
Kamera:Quad Kamera:

Hauptkamera: 12MP, f/1.8

Ultraweitwinkel: 8MP, f/2.25 Ultraweit

Portraitsensor: 2MP

Macrosensor: 2MP

Frontkamera: 13MP, f/2.0

Video: 4K / 30fps, EIS

Quad Kamera:

Hauptkamera: 48MP, f/1.79, Sony IMX586

Ultraweitwinkel: 8MP, f/2.25 Ultraweit

Portraitsensor: 2MP

Macrosensor: 2MP

Frontkamera: 16MP, f/2.0, Sony IMX471

Video: 4K / 30fps, EIS

Display:6,5 Zoll, LCD IPS, 1600 x 720 Pixel, 269 PPI, 20:96,3 Zoll, LCD IPS, 2340 x 1080 Pixel, 409 PPI, 19,5:9
Maße:164,4 x 75,6 x 9,3mm – 198g157 x 74,2 x 8,9mm – 184g
Akku:5000mAh – 10 Watt Charging4035mAh – VOOC Charge 20 Watt
Ausstattung:Micro-USB + 3,5mm, Bluetooth 5.0, Triple SlotUSB-C + 3,5mm, Bluetooth 5.0, Triple Slot
Preis:130€200€

Realme Vergleich 2019 2 Global Banner

Design und Verarbeitung

Realme 5 design

Mit seinem 6,5 Zoll Display zählt das Realme 5 zu den größeren Smartphones, insbesondere in der günstigen Preisklasse. Die Maße betragen 164,4 x 75,6 x 9,3 Millimeter bei einem Gewicht von 198 Gramm. Damit ist das Handy sicher kein Leichtgewicht, aber auch nicht wirklich schwer. Angesichts der Tatsache, dass ein sehr großer Akku in dem Handy verbaut wurde, ist das Gerät sogar fast schon überraschend leicht. Das “leichte” Gewicht ist allerdings auch dem verbauten Materialien zu verdanken. Das Realme 5 besteht durch und durch aus Kunststoff, auch wenn der Rahmen aussehen soll wie Metall und die Rückseite wie Glas. In der Hand fühlt sich das Gerät trotzdem gut an. Ein gravierender Nachteil ist jedoch, dass die Rückseite sehr anfällig für Fingerabdrücke und Kratzer ist. Hier ist der matte Kunststoff des Redmi 8 deutlich im Vorteil, auch wenn er weniger fancy aussieht. Wer sich lange an dem ansehnlichen Design erfreuen will, sollte also unbedingt die mitgelieferte Schutzhülle verwenden. Diese umschließt das Gehäuse vollständig und ragt auch noch einen Millimeter über den Rand hinaus, um bei Stürzen das Glas zu schützen.

Zur Entsperrung kommt ein Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite zum Einsatz. Ergänzend kann man auch noch Face-Unlock über die Frontkamera verwenden. Beides funktioniert im Test einwandfrei und mit sehr guter Geschwindigkeit. Der Powerbutton befindet sich auf der rechten und die Lautstärke-Regler auf der linken Seite. Eine positive, aber von Realme bereits gewohnte Überraschung verbirgt sich im SIM-Slot. Hier finden zwei Nano-SIMs und eine Micro-SD zur Speichererweiterung gleichzeitig platz. Dafür wurde allerdings der veraltete Micro-USB Anschluss verbaut und keine Benachrichtigungs-LED ist vorhanden. Immerhin der gute alte 3,5mm Kopfhörer-Anschluss bleibt erhalten.

realme 5 lieferumfang

Das Realme 5 ist ordentlich verarbeitet und sieht mit der spiegelnd bunten Rückseite auch sehr cool aus. Kritik erntet das Smartphone aber für den alten USB-Standard und die kratzanfällige Kunststoff-Rückseite. Das Smartphone ist übrigens nur in den Farben Blau und Lila erhältlich. Eine neutrale Version in Schwarz hat sich Realme gespart.

Display

Realme 5 display

Das Realme 5 Pro hat ein großes Display mit viel Platz für Videos, Games und Apps. Zudem hat der Hersteller sich auch sichtbar Mühe gegeben, die Ränder um das Display auf ein Minimum zu reduzieren. Lediglich 2,5 mm misst der Rand an seitlich und oberhalb des Displays und 7,3 mm unter dem Display. Den größten Teil der Front nimmt also das große 6,5 Zoll Display ein. Es hat eine HD-Auflösung von 1600 x 720 Pixel. Die Bildpunktdichte liegt somit bei 269 Pixel pro Zoll und bei genauem Hinsehen sind noch einzelne Bildpunkte zu erkennen. Auch wenn ein Full-HD Display zweifelsfrei ein schöneres Bild liefert, ist die Auflösung für die alltägliche Nutzung ausreichend hoch und der Preisklasse auch angemessen. Das Display arbeitet mit klassischer IPS-Technik und bietet natürliche Farben und stabile Blickwinkel. Im Standard ist die Farbdarstellung relativ kühl, wer dies nicht mag, kann aber in den Einstellungen stufenlos die Farbtemperatur verändern. Die Helligkeit ist mit 650cd/m2 sehr gut. Zum Schutz vor Kratzern wurde Corning Gorilla Glas 3 verbaut.

Einzelne Pixel sind mit guten Augen sichtbar, die Auflösung ist im Alltag aber ausreichend

Der Touchscreen verarbeitet bis zu 10 Berührungen gleichzeitig und macht seinen Job ausreichend schnell und präzise. Zur Bedienung kann man entweder die klassischen On-Screen-Buttons oder Wischgesten verwenden. Letztere gibt es einmal in der Ausführung, dass man an der Stelle, wo sich früher der Button befand, nach oben wischt. Alternativ gibt es auch die Wischgesten mit seitlichem Wischen für Zurück und von unten in die Mitte und Halten für Multitasking. Realme hat hier also alle Varianten der Wischgestern am Start, sodass jeder seine Lieblingsmethode auswählen kann.

Leistung

Im Realme 5 arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 665 Octa-Core Prozessor. Die gleiche CPU gibt es auch im Xiaomi Mi A3 und im Redmi Note 8. Für ein Smartphone der Preisklasse des Realme 5 ist der Prozessor jedenfalls ausgesprochen leistungsstark. 

Die CPU ist aufgeteilt in zwei Cluster. Für anspruchsvolle Anwendungen gibt es 4 Kryo 260 Gold Kerne mit jeweils 2,0 GHz. Weniger anspruchsvolle Aufgaben werden von einem Energiesparcluster mit 4 x 1,8 GHz Kryo 260 Silver Kernen übernommen. Der Snapdragon 665 wird im aktuellen 11 Nanometer Verfahren gefertigt und arbeitet energieeffizient. Hinzukommt, dass das Realme 5 aufgrund der niedrigen HD-Auflösung weniger Leistung zur Grafikdarstellung bei Spielen benötigt. Fürs Gaming ist das Smartphone in der Preisklasse also sehr gut geeignet sein und aktuelle Titel lassen sich problemlos spielen. Fortnite wird allerdings aktuell prozessorbedingt noch nicht unterstützt, hier muss man noch auf ein Update von Epic Games warten. Asphalt 9 kann auf hoher Grafikeinstellung gezockt werden und PUBG Mobile läuft mit mittlerer Detailstufe flüssig. In den Benchmarks schlägt sich das Realme 5 gut gegen die Konkurrenz:

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis 3D Mark Ergebnis

An Speicher gibt es das Realme 5 in Europa mit 4GB RAM und 128GB internem Speicher oder mit 3/64GB. Für Multitasking ist mit den 4GB RAM ausreichend Kapazität da, aber auch mit der 3GB RAM Version kommt man als normaler Nutzer problemlos zurecht. Wenn man nicht sehr viele Apps gleichzeitig öffnet, bleiben alle Anwendungen im Zwischenspeicher. Der interne Speicher kann auf Wunsch auch per Micro-SD erweitert werden. Mit einer Lesegeschwindigkeit von 300MB/s und einer Schreibgeschwindigkeit von 250MB/s handelt es sich um sehr schnellen eMMC-Speicher für ein Einsteiger-Smartphone. Der RAM ist mit 5,6GB/s durchschnittlich schnell.

Was die Systemperformance angeht, kann man sehr gut mit dem Realme 5 leben. Es gibt zwar hier und da ein paar Ladezeiten, allerdings läuft alles noch angenehm schnell ab. Die Geschwindigkeit ist vergleichbar mit dem, was Xiaomi aus dem Mi A3 oder dem Redmi Note 8 herauskitzelt. 

System

Der Realme 5 läuft derzeit mit ColorOS 6 auf Basis von Android 9. ColorOS ist eine stark modifizierte Benutzeroberfläche mit vielen zusätzlichen Einstellungen. Color OS läuft auch auf Oppo Smartphones. Für die Zukunft war ursprünglich mal ein unabhängiges RealmeOS geplant, dieses wurde inzwischen aber wieder abgesagt.

Die Benutzeroberfläche ist werkseitig mit deutscher Sprache ausgestattet. Der Google Playstore ist auch auf unserer vietnamesischen Global Version verfügbar. Auf der Global Version für Europa sollte auch Widevine L1 für Netflix und Amazon Prime Video in HD-Qualität vorhanden sein, auf unserem Gerät gibt es nur L3. Wir würden uns über einen Kommentar freuen, sobald jemand das Global Gerät hat.

ColorOS bietet neben dem typisch chinesischen Layout mit allen Apps auf der Homescreen auch die Möglichkeit, einen App Drawer zu aktivieren. So bekommt man eine alphabetisch sortierte Übersichtsseite und kann ausgewählte Apps auf den Homscreens platzieren. Zusätzliche Funktionen stehen in großer Auswahl zur Verfügung: Im Telefon-Manager kann man Zugriffsberechtigungen und App-Benachrichtigungen den eigenen Vorlieben anpassen. Es gibt zudem einen App Cloner und einen Safe Space für sensible Daten oder eine Passwortsperre für bestimmte Apps. Ebenfalls zur Verfügung steht ein Theme-Store mit alternativen Designs und Wallpapers (kostenlos & teilweise kostenpflichtig).

Insgesamt handelt es sich bei ColorOS um ein umfangreiches System mit vielen Zusatzeinstellungen. Das Design unterscheidet sich stark von Stock-Android, ist aber gut aufeinander abgestimmt. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase funktioniert alles wie es soll.

Kamera

Realme 5 quadcamera

Bei der Kamera lässt Oppo zumindest auf dem Datenblatt mächtig die Muskeln spielen. Wie auch beim Realme 5 Pro kommen gleich ganze vier Kameras auf der Rückseite zum Einsatz. Der Unterschied zum Pro-Modell liegt vor allem im Hauptsensor: Statt des 48 Megapixel Sensors der Pro-Version kommt das normale Realme 5 nur mit einem 12 Megapixel Hauptsensor. Er hat eine große Blende von f/1.8 und wird von drei zusätzlichen Kameras unterstützt. Im Einzelnen sind dies eine 8 Megapixel Ultraweitwinkel-Kamera, ein 2 Megapixel Makro-Sensor und ein 2 Megapixel Tiefensensor. Der Tiefensensor dient zur Abtrennung von Vorder- und Hintergrund bei Portraits und der Makro-Sensor soll bessere Nahaufnahmen erzeugen.

Makro-Aufnahmen

Wie auch schon beim Realme 5 Pro erfüllt das Makro-Sensor eigentlich nur den Zweck, die Anzahl der Kameras zu erhöhen. Man kann mit dem Sensor zwar sehr nah an das Objekt herangehen, allerdings die Detailzahl so gering, dass die Qualität schlechter ist als ein Digitalzoom mit der Hauptkamera. Der Makro-Sensor ist nur für’s Marketing da.

Tageslicht

Wesentlich besser sind da schon die Aufnahmen des 12 Megapixel Hauptsensors. Die Bilder haben eine gute Detailzahl und der PDAF-Autofokus arbeitet schnell und zuverlässig. Die Detailzahl ist nicht auf dem Level eines Redmi Note 8, aber für ein Einsteiger-Smartphone mehr als ausreichend. Mit einem Redmi 8 kann sich das Realme 5 problemlos messen. Die Bilder wirken scharf, lediglich an den Rändern lässt sich teilweise eine gewisse Unschärfe erkennen. Die Farbdarstellung ist im Standard naturgetreu. Alternativ steht noch der Chroma-Boost Modus zur Verfügung, der auf Wunsch die Farben noch etwas kräftiger darstellt.

Nachtaufnahmen

Das Realme 5 hat einen Nachtmodus mit einer künstlichen Landzeitbelichtung am Start. Dieser sorgt für überdurchschnittlich gute Low-Light Aufnahmen in der Einsteigerklasse. Die Bilder haben nicht besonders viele Details, allerdings bleiben die Farben noch schön kräftig und das Rauschen ist auch noch im erträglichen Bereich.

Portraits

Für Portrait-Aufnahmen mit der Rückkamera kommt unterstützend der 2 Megapixel Tiefensensor ins Spiel. Die Abtrennung von Vorder- und Hintergrund gelingt in den meisten Fällen sehr gut – alleine damit ist das Realme 5 in seiner Preisklasse überdurchschnittlich. Allerdings werden die Bilder auch mit deaktiviertem Beauty-Modus weichgezeichnet. Das Ergebnis ist leider eine ziemlich künstliche Darstellung der Haut, die mir persönlich nicht zusagt. Wesentlich weniger gravierend ist dieser Effekt bei den softwareerzeugten Portraits der Frontkamera. Hier lässt sich der Beauty-Filter komplett deaktivieren und die Ergebnisse gelingen gut.

Ultraweitwinkel

Von einer Ultraweitwinkel-Kamera kann man in der Einsteigerklasse nicht besonders viel erwarten. Was das Realme 5 hier liefert, ist nicht berauschend, aber immerhin brauchbar. Die Farben wirken etwas blasser als bei der Hauptkamera und die Detailzahl ist deutlich niedriger. Allerdings sind zum Verschicken über Social Media noch genügend Details vorhanden. Zudem gibt es wenig Rauschen und kaum Verzerrung.

Selfies

Die 13 Megapixel Frontkamera mit f/2.0 Blende macht ihren Job hervorragend. Viele Details, eine natürliche Farbdarstellung und eine hohe dynamische Reichweite lassen sich hier feststellen.

Videoaufnahmen

Das Realme 5 zeichnet Videos mit einer Auflösung von bis zu 4K bei 30FPS auf. Ein 60 FPS Modus steht nicht zur Verfügung. Dafür werden Videos mit Full-HD Auflösung bei 30FPS aber durch einen EIS stabilisiert, was in diesem Preisbereich die Ausnahme ist. Auch die stabilisierten Aufnahmen der Frontkamera hatten wir in einem so günstigen Smartphone noch nie. Die Detailzahl und Schärfe sind durchschnittlich und der Fokus arbeitet zufriedenstellend. Der Klang ist etwas blechern aber gut verständlich. Nebengeräusche werden gut herausgefiltert.

Fazit zur Kamera

Die Kamera des Realme 5 kann überzeugen, auch wenn die 4 Sensoren auf der Rückseite etwas übertrieben in dem Low-Budget Gerät sind. Zumindest den Makro-Sensor hätte man sich sparen können. Dennoch sind die Aufnahmen bei Tageslicht und auch bei Nacht überdurchschnittlich gut und selbst die Portraits und Ultraweitwinkel-Aufnahmen sind noch brauchbar. Die Selfie-Kamera ist ausgezeichnet und stabilisierte Full-HD Videos sind auch nicht gerade der Standard im Low-Budget. Das Realme 5 ordnet sich zwischen einem Redmi 8 und dem Redmi Note 8 in der Mittelklasse ein.

Konnektivität

Realme 5 simslot 1

Das Realme 5 gibt dem Nutzer mit einem Triple-Slot die maximale Flexibilität. Zwei SIMs und eine Micro-SD können gleichzeitig genutzt werden. Was die unterstützten Netzfrequenzen angeht, so bringt die europäische Version alle nötigen Frequenzen für Deutschland mit:

FDD-LTE: 1/3/5/7/8/20/28
TD-LTE: 38/40/41

Beim Netzempfang gab es im Testzeitraum nie Probleme. Auch die Gesprächsqualität ist beidseitig gut. Seltsamerweise gibt es aber immer noch kein VoLTE oder VoWifi auf Realme Smartphones, was sich auch beim Realme 5 nicht geändert hat.

Der Mono-Lautsprecher auf der Unterseite liefert einen klaren und lauten Klang. Zu einem wirklich guten Speaker fehlt es zwar an Tiefen, aber insgesamt ist die Qualität auch hier überdurchschnittlich für den Preisbereich. Ein 3,5mm Kopfhörer-Anschluss ist ebenfalls vorhanden und liefert einen guten Klang. Was die weitere Ausstattung angeht, so bekommt man guten Mittelklasse-Standard. Mit von der Partie ist Dual-Band Wifi mit .ac-Standard, Bluetooth 5.0 und Standortbestimmung mit GPS, A-GPS, GLONASS, GALILEO & BDS. Die Standortbestimmung funktionierte im Test problemlos. Auch ein Gyroskop, E-Kompass und ein Kopfhörer-Anschluss und ein FM-Radio sind vorhanden. Einziger Wermutstropfen bleibt der veraltete Micro-USB Anschluss und das fehlende NFC.

Akku

Das Realme 5 ist mit einem gigantischen 5000mAh Akku ausgestattet. Gepaart mit der niedrigen Displayauflösung ist hier eine hervorragende Laufzeit zu erwarten. Diese liefert das Realme 5 auch in der Praxis. Das Handy an einem Tag zu leeren, ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. In meinem Fall hielt der Akku 2,5 Tage mit 8 Stunden Display on Time durch. Hier ein paar Verbrauchswerte, getestet mit voller Displayhelligkeit, jeweils eine Stunde:

  • YouTube: 8%
  • PubG Mobile: 15%
  • Aphalt 9: 10%
  • Social-Media und Webbrowsing: 10%

Die Werte genügen problemlos, um sich in unserem Akkutest an der Spitze zu platzieren. Lediglich das Redmi 8 liefert einen noch besseren Wert, allerdings kommt dort auch ein schwächerer Prozessor zum Einsatz.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Aufgeladen wird der Akku übrigens mit 10 Watt. Die teurere Pro-Version hat zwar einen kleineren 4035mAh Akku, unterstützt dafür aber auch VOOC Fast-Charging mit stolzen 20W. Beim Realme 5 sind nach 30 Minuten 25% des Akkus gefüllt, nach einer Stunde 45%, nach zwei Stunden 85% und die vollständige Ladung ist nach zwei Stunden und 45 Minuten abgeschlossen. Das ist beileibe kein Rekordwert, angesichts der starken Laufzeit aber vertretbar.%name

Testergebnis

Getestet von
Joscha Becking

Das Realme 5 ist ein sehr gelungenes Smartphone der Einsteiger-Klasse. Allerdings hat es mit dem Redmi 8, Redmi Note 8 und Xiaomi Mi A3 auch sehr harte Konkurrenten. Fassen wir aber erstmal die Vor- und Nachteile des Gerätes zusammen:

Als augenscheinliche Kritikpunkte können das leicht verkratzbare Kunststoff-Gehäuse und die niedrige HD-Auflösung genannt werden. Beides ist in der Praxis kein großes Problem, zumindest wenn man die Schutzhülle verwendet und keine allzu hohen Ansprüche an das Display hat. Weitere Kleinigkeiten sind zudem der veraltete Micro-USB Anschluss, die fehlende Benachrichtigungs-LED und die vollkommen nutzlose Makro-Kamera.

Diesen Punkten stehen allerdings auch viele Stärken entgegen. Mit einem Snapdragon 665 ist das Smartphone so leistungsstark wie kaum ein anderes Low-Budget Smartphone. Das ColorOS System ist vielseitig und gut auf das Gerät optimiert. Zudem bekommt man eine ausgezeichnete Fotoqualität und eine bärenstarke Akkulaufzeit. Weitere Vorteile sind der Triple-Slot, die aktuellen Konnektivitäts-Standards und die hohe Displayhelligkeit im Vergleich mit dem Redmi 8.

Letztendlich wird es wohl eine Frage des Preises. Einem Redmi 8 ist das Realme 5 aufgrund des schnelleren Prozessors und der besseren Kamera vorzuziehen. Dementsprechend kann Realme auch ein bisschen mehr Geld verlangen. Anders sieht es hingegen mit dem Redmi Note 8 und Xiaomi Mi A3 aus, denn beide Smartphones bieten mehr im Bereich Display, Verarbeitung und Kamera. Wenn das Realme 5 in nicht allzu langer Zeit günstiger als das Redmi Note 8 oder Xiaomi Mi A3 über die Ladentheke geht, steht einer Kaufempfehlung also nichts im Wege. In allen anderen Fällen sollte man lieber zu den genannten Alternativen greifen.


Gesamtwertung
87%
Design und Verarbeitung
80 %
Display
80 %
Leistung und System
100 %
Kamera
80 %
Konnektivität
80 %
Akku
100 %

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 149 €*

1-3 Tage - zollfrei - aus DE
Zum Shop
170 €*
1-3 Tage - zollfrei - aus DE
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 09.12.2019

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
2 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
JoschboGrissu253Grissu253 Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Grissu253
Mitglied
Grissu253

Hallo zusammen,
Habe das Realme 5 jetzt 3 Tage in Nutzung…und was mir auffällt..muss oft mehrmals tippen um eine Aktion auszuführen.
Kann das an der montierten Displayfolie liegen?

Grissu253
Mitglied
Mitglied
Grissu253

Hallo zusammen,
Besitze das Realme 5 seit 2 Tagen… und muss sagen.. es haut mich nicht wirklich um.
Mein Redmi Note 5 ist gefühlt nicht schlechter…
Aber…und das ist das ärgerliche..
Versuche seit gestern von Ed….y eine Antwort zu erhalten wie das mit der Rücksendung vonstatten gehen soll.Will das Smartphone zurückschicken ubd mein Geld zurück.
Muss ich da jetzt wirklich unbedingt Paypal einschalten?
Hat jemand von euch mit diesem Store schon ähnliche Erfahrungen gemacht?