Startseite » Testberichte » Huawei P40 Lite 5G Testbericht

Huawei P40 Lite 5G Testbericht

Getestet von Joscha am Bewertung: 79%
Vorteile
  • schickes Design
  • starke Video-Aufnahmen
  • 40W Schnellladefunktion
  • gute Systemperformance
  • Kopfhörer-Anschluss
Nachteile
  • kein Google Playstore
  • teuer
  • unspektakuläres Display
Springe zu:
CPUKirin 820 - 1 x 2,36GHz + 3 x 2,22GHz + 4 x 1,84GHz
RAM6 GB RAM
Speicher128 GB
GPUMali-G57 - MHz
Display2400 x 1080, 6,5 Zoll 60Hz (IPS)
BetriebssystemAndroid 10, EMUI
Akkukapazität4000 mAh
Speicher erweiterbar Hybrid

Hybrid
Hauptkamera64 MP + 8MP (dual) + 2MP (triple)
Frontkamera16 MP
USB-AnschlussUSB Type-C
KopfhöreranschlussJa
EntsperrungFingerabdruck, Face-ID
LTEJa - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 18, 19, 20, 26, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41
NFCJa
SIMDual - nano
Gewicht189 g
Maße162 x 75 x 8,5 mm
Antutu357733
Benachrichtigungs-LEDNein
Hersteller
Getestet am14.07.2020

Mit dem Huawei P40 Lite 5G präsentiert der Hersteller das günstigste 5G-Smartphone im eigenen Line-Up. Mit dem bereits von uns getesteten Huawei P40 Lite hat die neue 5G Version gar nicht so viel gemein. Neben dem neuen Mobilfunkstandard gibt es nun ein etwas größeres Display, einen schnelleren Prozessor und eine andere Hauptkamera. Wir haben das Huawei P40 Lite 5G einem ausführlichen Test unterzogen und ziehen zudem einen Vergleich zu Konkurrenten wie dem Xiaomi Mi 10 Lite 5G oder dem Poco F2 Pro. Hat Huawei das Zeug, sich auch ohne Google durchzusetzen?

Huawei p40 lite 5g test

Design und Verarbeitung

Das Huawei P40 Lite 5G ist definitiv ein sehr schickes Smartphone. Die Vorderseite des Handys wird von dem großen 6,5 Zoll Display fast komplett ausgefüllt. Auf der Unterseite gibt es lediglich ein 6mm breites Kinn. Die Frontkamera wurde in einer Punch-Hole Notch auf der linken Seite untergebracht. Der kreisrunde Ausschnitt mit 3mm Durchmesser wirkt weniger aufdringlich als die Dual-Punch-Hole Notch im Huawei P40 Pro.

In der Hand liegt das Smartphone mit seinen Maßen von 162 x 75 x 8,5 Millimeter und einem Gewicht von 189 Gramm sehr gut und vermittelt auch ein gewisses Premium-Feeling. Erst bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass der Rahmen lediglich aus Kunststoff gefertigt ist, was in dieser Preisklasse eigentlich nicht sein sollte. Die Rückseite hingegen besteht aus seitlich abgerundetem Glas, das von unserem Kratztest auch keine Beschädigungen davonträgt. Die Rückseite ist relativ zurückhaltend designt. Lediglich die “64MP AI Quad-Camera” Beschriftung unter dem 2mm herausstehenden Kamera-Modul hätte man sich sparen können.

Huawei p40 lite 5g design

Zur Entsperrung dient ein seitlich in den Powerbutton integrierter Fingerabdruck-Scanner. Die Erkennungsrate ist nahezu perfekt und die Entsperrung erfolgt ohne sichtbare Verzögerung. Wenngleich der seitliche Fingerabdruck-Sensor nicht so beeindruckend wirkt wie ein In-Display-Fingerabdrucksensor, ist er im Alltag deutlich überlegen. In den Einstellungen kann auch ausgewählt werden, ob die Entsperrung erst beim Drücken des Sensors oder bereits beim Auflegen des Fingers erfolgen soll. Alternativ steht auch Face-Unlock über die Frontkamera zur Verfügung und verrichtet ebenfalls einen guten Job.

Auf der Unterseite befindet sich ein USB-C (2.0) Anschluss und ein Kopfhörer-Anschluss. Dass Huawei beim P40 Lite 5G noch den klassischen Kopfhörer-Anschluss untergebracht hat, dürfte sicher einige Nutzer freuen. In den SIM-Slot auf der linken Seite können zwei Nano-SIM Karten eingesetzt werden, oder man benutzt einen der beiden Slots zur Speichererweiterung mit Huaweis hauseigenen Nanomemory-Cards. Zum Lieferumfang des Smartphones gehört neben dem Gerät selbst noch ein USB-C Kabel, Netzteil, Kurzanleitung, SIM-Nadel und USB-C Kopfhörer. Wir vermissen lediglich eine Schutzhülle, die man sich leider auf Amazon oder günstiger auf Aliexpress dazubestellen muss.

Das Huawei P40 Lite 5G ist ein sehr gut verarbeitetes Smartphone mit modernem Design. Zudem bietet es mit USB-C und Kopfhörer-Anschluss die optimale Mischung aus alten und neuen Standards. Kritisieren lässt sich aber, dass der Rahmen des Smartphones aus Kunststoff besteht und keine Schutzhülle im Lieferumfang enthalten ist. Die Kamera steht mit 2mm auch recht weit aus dem Gehäuse hervor. 

Display

Huawei p40 lite 5g display 4

Das Huawei P40 Lite 5G hat ein 6,5 Zoll großes Display mit einer Full-HD Auflösung von 2400 x 1080 Pixel. Damit kommt es auf eine Bildpunktdichte von 405 Pixel pro Zoll, was für ein vollkommen scharfes Bild ausreicht. Im Gegensatz zu den teureren P40 Modellen kommt beim P40 Lite 5G jedoch kein AMOLED-Panel, sondern ein LTPS Display zum Einsatz. Dies sorgt dafür, dass der Kontrast nicht so hoch und der Energieverbrauch nicht so niedrig ist. In der Praxis ist der Schwarzwert des Smartphones auf dem Niveau durchschnittlicher IPS-Panels. Für den Alltag genügt das, aber Features wie der integrierte Dark-Mode sind natürlich weniger beeindruckend als bei der Konkurrenz. Die typischen IPS-Schatten um die Notch sind beim Huawei P40 Lite 5G erfreulicherweise kaum vorhanden.

Die maximale Helligkeit des Panels liegt bei 570cd/m², was nur durchschnittlich ist und von einigen Konkurrenten wie dem Mi 10 Lite 5G bei weitem übertroffen wird. Im Freien lässt sich das Handy auch bei Sonnenlicht noch ablesen, allerdings haben wir hier auch schon Besseres gesehen. Die Farbdarstellung lässt sich in den Einstellungen stufenlos konfigurieren. Sie ist im Modus “Normal” angenehm natürlich und mit der Einstellung “lebhaft” sehr kühl. Natürlich steht auch ein Lesemodus zur Verfügung. Zur Bedienung kann man entweder auf die klassischen Android-Buttons zurückgreifen oder das Smartphone mit Wischgesten nutzen. Beides funktioniert in der Praxis gut. Eine Benachrichtigungs-LED hat Huawei dem P40 Lite 5G leider nicht spendiert. Da es ohne AMOLED-Display auch keine Always-On Funktion gibt, dürften einige Nutzer die LED-Leuchte schmerzlich vermissen.

Das Display des Huawei P40 Lite ist wenn überhaupt nur Standard-Kost. Während Xiaomi und Realme in diesem Preisbereich schon mit 120Hz Displays oder AMOLED-Technik auftrumpfen, kommt hier ein stinknormales IPS-Panel mit 60Hz zum Einsatz. Für die alltägliche Nutzung natürlich ausreichend, aber eben nicht das, was man bei fast 400€ erwartet.

Leistung

Im Huawei P40 Lite 5G kommt der brandneue Kirin 820 Prozessor zum Einsatz. Der 2020 eingeführte Chip wird im energiesparenden 7 Nanometer Verfahren hergestellt. Er verfügt über 8 Kerne in 3 Cluster: 1*Cortex-A76 mit 2,36GHz + 3*Cortex-A76 mit 2,22GHz + 4*Cortex-A55 mit 1,84GHz. Hinsichtlich der Performance ist das Huawei P40 Lite 5G damit in etwa auf dem Leistungsniveau des Huawei P30 Pro des letzten Jahres. Im Vergleich mit der Konkurrenz schlägt sich das P40 Lite 5G gut. Lediglich das Poco F2 Pro überflügelt die Konkurrenz mit seinem Snapdragon 865 deutlich.

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis 3D Mark Ergebnis

Die Geschwindigkeit im System und in Apps ist angenehm hoch. Wartezeiten gibt es generell kaum und Ruckler treten ebenfalls nur ganz selten auf. Bei der Verwendung von mehreren Apps gleichzeitig schlägt sich das P40 Lite 5G dank seiner 6GB RAM sehr gut und es kommt nur selten dazu, dass Anwendungen im Hintergrund beendet werden. Der Arbeitsspeicher hat mit 26,6GB/s eine gute Geschwindigkeit. Der 128GB UFS 2.1 Festspeicher erreicht mit 900MB/s eine ausgezeichnete Lesegeschwindigkeit und mit 185MB/s eine durchschnittliche Schreibgeschwindigkeit.

Was die Gaming-Fähigkeiten angeht, ist die Mali G52 GPU in der Lage, jeden Titel aus dem Playstore abzuspielen. Bei anspruchsvollen Games wie PUBG sollte allerdings der Detailgrad etwas heruntergestellt werden. Wer aber ohnehin vorhat, das Smartphone für Gaming zu verwenden, sollte besser zum Poco F2 Pro greifen.

System

Das Huawei P40 Lite arbeitet mit einem EMUI 10.1 System auf Basis von Android 10. Wer schon einmal ein Smartphone von Huawei genutzt hat, kennt das bunte und vielfältige EMUI System. Auf dem Huawei P40 Lite 5G ist das System frei von jeglicher Google Software, was mittlerweile den meisten Nutzern bekannt sein sollte. Leider ist es bisher auch noch nicht möglich, den Google Playstore nachträglich zu installieren. Das Huawei P40 Lite 5G stellt leider eine der wenigen Ausnahmen dar, bei denen unsere Huawei Playstore Anleitung nicht funktioniert. Wie immer arbeitet die Android-Modding Szene aber an einer Lösung und wir werden Euch eine Anleitung zur nachträglichen Installation präsentieren, sobald dies möglich ist.

Um die Zeit ohne Google zu überbrücken, arbeitet Huawei an Playstore-Alternativen, über die wir in diesem Artikel berichtet haben. Prinzipiell fährt der Hersteller aktuell eine zweigleisige Taktik. In der App-Gallery bekommt man einige der bekannten Apps bereits ganz ohne Umwege direkt von Huawei zum Download. Für alle Apps, die noch nicht über den hauseigenen Store angeboten werden, gibt es die App “Petal Search”. Diese App durchforstet alternative App-Stores, lädt die APK Installationsdatei herunter und installiert diese. Das Konzept ist einfach und ziemlich genial. Ich konnte jede gewünschte App in wenigen Sekunden finden und installieren. Ein cooler Side-Effekt ist, dass der Download nicht auf die von Google abgesegneten Apps beschränkt ist. Es lassen sich also auch Apps wie YouTube Vanced ohne Umwege herunterladen und installieren. Selbst wenn es einmal wieder eine Zeit mit Huawei und Google gibt, würde ich mir wünschen, dass die Petal Search erhalten bleibt.

Huawei arbeitet also fleißig an Google Alternativen. Dennoch fallen gewisse Services gezwungenermaßen flach, bis eine Anleitung zur Playstore Installation verfügbar ist. Eingefleischte Fans der Google Apps und Services sollten darüber vor dem Kauf gründlich nachdenken.

Übrigens: Eine App sollte man meiner Meinung nach zwingend ersetzen: Die integrierte Swiftkey Tastatur! Hier hilft Gott sei Dank eine einfache Installation der Google Tastatur “Gboard” über die Petal Search.

Kamera

Huawei p40 lite 5g quadcam

Das Huawei P40 Lite 5G hat gleich vier Kameras auf der Rückseite:

  • 64 MP, f/1.8, 26mm (Hauptkamera), PDAF
  • 8 MP, f/2.4, 17mm (Ultraweit)
  • 2 MP, f/2.4, (Makro)
  • 2 MP, f/2.4, (Tiefe)
  • Selfie: 16 MP, f/2.0

Die Hauptkamera besteht aus einem 64 Megapixel Sensor unbekannter Herkunft. Angaben von Huawei gibt es jedenfalls nicht und so bleibt unklar, ob es sich um Hardware von Samsung, Sony oder eben Huawei handelt. Klar ist, dass der Sensor mit Pixel-Binning arbeitet und jeweils vier Bildpunkte zu einem zusammenrechnet. Im Endeffekt schießt man also 16MP Aufnahmen. Dazu kommt eine 8 Megapixel Ultraweitwinkel-Kamera zur Aufnahme eines größeren Bildbereichs. Die beiden zwei Megapixel-Sensoren sind allerdings deutlich weniger beeindruckend als beispielsweise die Periskop-Kamera eines Poco F2 Pro oder Huawei P40 Pro.

Tageslicht

Das Huawei P40 Lite 5G schießt bei Tageslicht sehr schöne Fotos. Der Fokus arbeitet immer schnell und zuverlässig. Die Farbdarstellung ist angenehm natürlich. Wer es gerne etwas bunter mag, kann Huawei’s AI-Modus aktivieren, der die Farben über einen Bilderkennungsalgorithmus optimiert. Bei Aufnahmen mit viel Licht sind die Ergebnisse mit High-End Smartphones vergleichbar und können sich auch mit einem Xiaomi Mi 10 Lite messen. Schärfe und Details entsprechen dem, was wir auch vom Samsung GW1 64MP Sensor gewohnt sind. Ein Vergleich mit dem Kamera-Giganten Huawei P40 Pro zeigt aber, wo das Huawei P40 Lite 5G den größten Nachholbedarf hat: Bei Aufnahmen mit starkem Kontrast zwischen Dunkel und Hell kann das P40 Lite 5G nicht genügend Dynamik erzeugen, sodass die Bilder zu dunkel wirken.

Huawei P40 Lite 5G (links) vs. Huawei P40 Pro (rechts)

Dieser Effekt tritt aber nur selten auf, wenn gerade die Sonne stark scheint und man ein Bild mit Schatten aufnimmt. Insgesamt sind die Fotos bei Tageslicht gelungen und machen auch auf einem großen PC-Bildschirm einen guten Eindruck. Ganz auf dem Niveau eines Sony IMX686 wie wir ihn aus dem Mi Note 10 Lite oder dem Poco F2 Pro kennen, ist das P40 Lite 5G aber nicht.

Es gibt übrigens auch einen Modus, mit dem sich Bilder mit der nativen 64 Megapixel Auflösung aufzeichnen lassen. In der Tat kommen so ein paar mehr Details zutage, allerdings lohnt sich der Zuwachs nicht in Anbetracht der Dateigröße (ca. 18MB statt 6MB). Zudem setzt bei dem 64MP Modus die Software-Nachbearbeitung aus.

lossless huawei p40 lite 5g 64mp vs 16mp

Portrait

Bei den Portrait-Aufnahmen kommt der zwei Megapixel Tiefensensor zur Hilfe. Die Abtrennung von Vorder- und Hintergrund funktioniert sehr gut. Die Portrait-Fotos sind definitiv gelungen.

Nachtaufnahmen

Bei Nachtaufnahmen macht das Huawei P40 Lite 5G einen sehr guten Eindruck. Die Farbdarstellung ist zwar etwas gelblich, aber es kommen noch viele Details zu Tage, ohne dass das Rauschen zu stark werden würde. Beachtlich ist zudem Huawei’s Nachtmodus, der auch in kompletter Dunkelheit noch mehr zum Vorschein bringt, als man mit dem eigenen Auge sehen kann. Typisch für Huawei ist also auch das P40 Lite 5G ein sehr gutes Handy, wenn es um Fotos bei Nacht geht. Die Konkurrenz kann hier größtenteils nicht mithalten.

Ultraweitwinkel

Die 8 Megapixel Ultraweitwinkel-Kamera ist von brauchbarer Qualität. Die Fotos haben eine annehmbare Schärfe und verzerren auch am Rand nicht zu stark. Allerdings sind die Farben etwas blass und die dynamische Reichweite noch niedriger als bei der Hauptkamera.

Makro-Aufnahme

Bei einem über 300€ teuren Smartphone eine 2 Megapixel Makro-Kamera zu verbauen, ist schon etwas peinlich. Im Endeffekt lassen sich Fotos aus nächster Nähe aufzeichnen, beeindruckend sind die Resultate jedoch nicht.

Selfie

Die 16 Megapixel Selfie-Kamera macht insgesamt gute Selfies. Die Fotos haben eine natürliche Farbdarstellung und eine gute Schärfe. Der Fokus der Frontkamera ist fest. Man muss also den richtigen Abstand haben, um richtig scharfe Aufnahmen zu bekommen.

Videos

Die Video-Qualität der Full-HD und 4K Aufnahmen entspricht dem Standard in diesem Preisbereich. Wo Huawei jedoch ordentlich Punkte sammeln kann, sind die Features. So ist es möglich, während der Aufnahme zwischen der Ultraweitwinkel- und Hauptkamera zu wechseln. Zudem sind nicht nur die Videos der Rückkamera sondern auch die Videos über die Frontkamera stabilisiert. Das bekommt Xiaomi nicht einmal beim 1000€ Xiaomi Mi 10 Pro hin. Gerade bei Videos ist das Wechseln der Linsen während der Aufnahme ein sehr praktisches Feature, da man ohnehin ein kleineres Sichtfeld hat. Nicht möglich ist es allerdings, Aufnahmen mit 60FPS aufzuzeichnen. Meiner Meinung nach ist dies aber eine zu vernachlässigende Einbuße angesichts der genannten Features.

Zwischenfazit Kamera: Das Huawei P40 Lite 5G zeigt eine durchschnittliche Kamera-Performance bei Selfies und Aufnahmen bei Tageslicht. Punkten kann das Smartphone hingegen bei Nachtfotografien und Videoaufnahmen.

Konnektivität

Huawei p40 lite 5g simslot

Das Huawei P40 Lite 5G ist ein Dual-SIM Smartphone. Beide SIM-Karten unterstützen 4G LTE, 5G wird allerdings nur von einer SIM-Karte unterstützt. Die Netzfrequenzen decken in beiden Netzen alles ab, was man sich als Nutzer in Deutschland und Europa wünschen kann:

  • 4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 18, 19, 20, 26, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41
  • 5G: 1, 3, 28, 41, 77, 78, 79

Voice over LTE und Voice over Wifi sind ebenfalls verfügbar und die Gesprächsqualität beim Telefonieren überzeugt. Der W-LAN Empfang des Huawei P40 Lite 5G ist leicht unterdurchschnittlich, allerdings nicht so, dass dies im Alltag störend auffallen würde. Zum Einsatz kommt hier noch der Wifi 5 Standard. Mit Bluetooth 5.1 gibt es hingegen den aktuellsten Standard, als Bluetooth-Codecs stehen AAC und SBC zur Verfügung. Die Qualcomm aptX Codecs werden nicht unterstützt. NFC steht auf dem Huawei P40 Lite 5G ebenfalls zur Verfügung, Google Pay kann aber nicht damit genutzt werden. An Sensoren bringt das Handy neben Licht, Helligkeit und Beschleunigung noch ein Gyroskop, einen E-Kompass mit. Die Standortbestimmung per GPS, AGPS, Glonass, Beidou und Galileo funktioniert sehr gut.

Auf der Unterseite des Smartphones befindet sich ein Mono-Lautsprecher. Dieser liefert ausgesprochen lauten Klang fast ohne Verzerrung aber auch mit wenig Tiefen. Über den 3,5mm Kopfhörer-Anschluss kann man zudem noch seine alten Kopfhörer benutzen. Eine Widevine L1 Zertifizierung ist ebenfalls vorhanden, sodass man Amazon Prime Video und Netflix in HD-Qualität anschauen kann.

Akkulaufzeit

Huawei p40lite 5g pcmark battery

Das Huawei P40 Lite 5G hat einen 4000mAh Akku. Das ist eine durchschnittliche Größe für ein 6,5 Zoll Smartphone. Die Akkulaufzeit ist ebenfalls durchschnittlich. Im Vergleich mit den meisten Konkurrenten im Preisbereich hat das P40 Lite 5G einen Nachteil, da das IPS Panel mehr Energie verbraucht als AMOLED. Die Laufzeit ist trotzdem gut genug, um mehr als einen Tag bei sehr anspruchsvoller Nutzung durchzuhalten. In meinem Test lag die durchschnittliche Laufzeit bei zwei Tagen. Das ist durchaus gut, wenngleich man bei der Konkurrenz noch mehr bekommt.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Aufgeladen wird das Huawei P40 Lite 5G mit starken 40 Watt. Über den mitgelieferten Ladeadapter ist das Handy nach einer halben Stunde bei knapp 70 Prozent. Für den vollständigen Ladevorgang werden etwas mehr als 80 Minuten benötigt.

Testergebnis

Getestet von
Joscha

Das Huawei P40 Lite 5G ist ein insgesamt gelungenes Smartphone ohne größere Schwachstellen. In unserem Test überzeugen insbesondere die gute Systemperformance, die starke Kamera, die breite Konnektivität mit 5G Empfang und der Akku mit 40W Schnellladefunktion. Als die maßgeblichen Kritikpunkte sind hingegen das unspektakuläre IPS-Panel und das Fehlen der Google Play Services zu nennen. Auch wenn das Display kein großer Nachteil ist und Huawei für das Google-Debakel nichts kann, dürfte dies dem P40 Lite 5G einen schwierigen Marktstart bereiten. Immerhin muss sich das P40 Lite 5G mit bärenstarken Konkurrenten wie dem Xiaomi Mi Note 10 Lite oder dem Poco F2 Pro messen, die mit Google kommen und trotzdem noch besser ausgestattet sind.

Eine Kaufempfehlung zu geben, fällt mir angesichts dieser Tatsache schwer. Huawei ist nach wie vor eher im High-End Preissegment empfehlenswert. Ein Huawei P40 Pro für 700€ ist im Vergleich mit der Konkurrenz fast schon ein Schnäppchen und hat auch die nötigen Alleinstellungsmerkmale, um sich ohne Google durchzusetzen. Und wenn man nicht das Geld für die aktuelle Pro-Version ausgeben möchte, dann kann (und sollte) man eben ein paar Euro mehr für das “alte” Huawei P30 Pro investieren. Man verzichtet lediglich auf den 5G Empfang, bekommt aber ein ansonsten wesentlich besseres Smartphone in allen Belangen.


Gesamtwertung
79%
Design und Verarbeitung
80 %
Display
70 %
Leistung und System
80 %
Kamera
80 %
Konnektivität
90 %
Akku
75 %

Preisvergleich

232 €*
aus Deutschland - Gutscheincode "PFIFFIGER" verwenden
Zum Shop
389 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 389 €*

1-2 Werktage - offizieller Huawei Shop
Zum Shop
232€* Zum Shop
aus Deutschland - Gutscheincode "PFIFFIGER" verwenden
389€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Unsere Empfehlung
Nur 389€* Zum Shop
1-2 Werktage - offizieller Huawei Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 29.10.2020

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
DerWiener
Gast
DerWiener (@guest_65912)
3 Monate her

Frage: Was stört so an der Swiftkey-Tastatur?
Ich verwende die seit Jahren, erleichtert mir das Schreiben ungeheim.
Ja, ich weiß, dass sie die Texte sammeln und auswerten.