POCO F2 Pro Testbericht

Getestet von Jonas Andre am
Firmware : 11.0.6.0 EEA
Bewertung: 94%
Vorteile
  • sehr guter Empfang (WIFI, Netz, GPS)
  • Dual-SIM + 3,5mm Klinke
  • starke Leistung (SD865 + UFS 3.1)
  • gute Hauptkamera (IMX686)
  • exzellente Videostabilisierung (4k/30FPS)
  • sehr gute Akkulaufzeit
  • toller Telemakro Sensor
  • sehr gutes AMOLED Display
Nachteile
  • keine 90/120Hz Bildwiederholungsrate
  • Fingerabdrucksensor nicht perfekt
  • kein Wireless Charging
Springe zu:
CPUSnapdragon 865 - 1 x 2,84GHz + 3 x 2,42GHz + 4 x 1,8GHz
RAM6 GB RAM, 8 GB RAM
Speicher128 GB, 256 GB
GPUAdreno 650 - 587MHz
Display 2400 x 1080, 6,7 Zoll 60Hz (AMOLED)
BetriebssystemMIUI - Android 10
Akkukapazität4700 mAh
Speicher erweiterbar Nein
Hauptkamera64 MP + 13MP (dual) + 5MP (triple)
Frontkamera20 MP
USB-AnschlussUSB-C
KopfhöreranschlussJa
EntsperrungFingerabdruck, Face-ID
LTEJa - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 20, 28
NFCJa
SIMDual - nano
Gewicht219 g
Maße163 x 75,5 x 9 mm
Antutu639520
Benachrichtigungs-LEDJa
Hersteller
Getestet am28.05.2020

 

Das Poco F2 Pro ist nach wie vor das günstigste Flagship des Jahres 2020. Während das Smartphone aber immer noch zur High-End Riege zählt, ist der Verkaufspreis inzwischen sogar um etwa ein Drittel gesunken. Zudem hat Xiaomi inzwischen auch das Poco X3 auf den Markt gebracht, das im Preisbereich unter 300€ angesiedelt ist und eine ebenso starke Preis/Leistung bietet. Aus diesem Grund findet Ihr hier einen aktualisierten Test, in dem wir das Poco F2 Pro im Vergleich zur aktuellen Konkurrenz neu bewerten.

Auf ein paar Komfortfeatures muss man beim POCO-Smartphone zwar nach wie vor verzichten. Mit dabei ist dennoch der Snapdragon 865 als schnellster Android Prozessor und auch eine Quad-Kamera mit Sony IMX686 64 Mgapixel Sensor. Im Test wird sich zeigen, wie viel High-End Smartphone Ende 2020 noch im POCO F2 Pro steckt.

Design und Verarbeitung

Das Poco F2 Pro folgt dem aktuellen Trend in der Smartphone-Industrie und wird größer und schwerer. Die Abmessungen betragen nun 163,3 x 75,4 x 9 Millimeter (Zum Vergleich das Poco X3: 165 x 77 x 9,6 mm) und das Poco F2 Pro bringt 218 Gramm auf die Waage. Das Design geht als Eigenkreation durch und zeichnet sich durch eine ausfahrbare Pop-Up Kamera und das kreisrunde Kameramodul auf der Rückseite aus. Im aktuellen Jahr 2020 mussten viele Pop-Up Kameras einer Punch-Hole Notch weichen, mit dem POCO F2 Pro kann man aber ein echtes Full-Screen Display genießen. Wassergeschützt ist das Gerät allerdings nicht, was bei diesem Preis auch völlig okay ist. Die Pop-Up Kamera ist mit LEDs beleuchtet und fährt auf Wunsch begleitet von einem Farbspiel und/oder Sound aus dem Gehäuse aus. Im eingefahrenen Zustand fungiert die Pop-Up Kamera als Benachrichtigungs-LED, alternativ hat das POCO F2 Pro natürlich auch ein Always-On-Display Feature am Start.

Der Power-Button rechts außen ist rot gekennzeichnet und darüber liegt die Lautstärkewippe. Beide Buttons bestehen aus Metall, haben aber leichtes Spiel im Gehäuse. Bei den Materialien setzt Poco im F2 Pro auf einen Metallrahmen und Gorilla Glas 5 auf Vorder- und Rückseite. Der Fingerabdrucksensor befindet sich unter dem Display. Die Glasrückseite ist matt und schindet in Kombination mit den speziellen Farben durchaus Eindruck. Zur Auswahl stehen Grau, Lila, Grün und Weiß. Der Rahmen des POCO F2 Pro ist immer in der entsprechenden Farbe gefärbt. Das gesamte Gehäuse hat keine scharfen Kanten oder spürbare Übergänge. Die Glasrückseite ist für eine bessere Haptik leicht abgerundet, das Display aber völlig flach. Das POCO F2 Pro liegt exzellent in der Hand und das Display ohne Notch ist einfach ein Hingucker.

Der Fingerabdrucksensor sitzt etwas höher im Display, als wir das von anderen Smartphones gewohnt sind. Die Position zeigt sich im Test als ebenso angenehm wie weiter unten. Die Entsperrgeschwindigkeit ist flott, aber die Genauigkeit nicht so gut wie beim Mi 10 oder dem Oneplus 8 Pro. Nur etwa 7/10 Versuchen gelingen auf Anhieb. Für die Entsperrung mit dem Gesicht muss die Pop-Up Kamera zunächst ausfahren, was dann die Geschwindigkeit beim Entsperren etwas reduziert. Die Erkennung läuft aber einwandfrei.

Das POCO F2 Pro punktet mit seinen Anschlüssen. Zusätzlich zu USB-C (2.0) bekommt man noch einen 3,5mm Kopfhöreranschluss, einen Infrarot-Sender, zwei Mikrofone, einen Lautsprecher und Dual-SIM (2 x Nano). Eine Speichererweiterung per Micro-SD ist allerdings nicht möglich. Kopfhöreranschluss, Infrarotsender und das geräuschunterdrückende Mikrofon sind an der Oberseite untergebracht, der Rest befindet sich unten. POCO verzichtet auf Stereo Lautsprecher, aber der Mono-Lautsprecher hat es durchaus in sich. Der Lautsprecher ist sehr laut und der Sound auch auf höchster Stufe ausreichend differenziert. Mit einem Mi 10 kann der Sound jedoch nicht mithalten. Für einen Mono Lautsprecher dennoch exzellenter Sound.

Das runde Quad-Kameramodul steht nicht mal einen Millimeter hervor und schließt mit der mitgelieferten Schutzhülle perfekt eben ab. Neben einer härteren Kunststoffhülle ist noch ein Ladeadapter (33 Watt), ein USB-C Kabel, eine Sim-Nadel und das übliche Zettelwerk im Lieferumfang enthalten. Auch eine Displayschutzfolie ist ab Werk angebracht.

Lieferumfang des Poco F2 Pro

Display des POCO F2 Pro

Das POCO F2 Pro setzt auf ein 6,67 Zoll großes AMOLED Display und verzichtet auf eine höhere Bildwiederholungsfrequenz von 90 oder gar 120 Hertz. Wer auf die Kombination von AMOLED und hoher Hertz-Zahl nicht verzichten möchte, kann inzwischen auch zum OnePlus Nord mit 90Hz Display greifen. Ansonsten bietet auch das Poco X3 120Hz, allerdings mit klassischem IPS Panel.

Die Auflösung liegt bei 2400 x 1080 Pixel und zaubert ein gestochen scharfes Bild mit 396 Pixel pro Zoll auf das Fullscreen Display. Das Seitenverhältnis liegt bei 20:9. Xiaomi spricht von einem Display zu Gehäuse Verhältnis von 92,7%. Die Ränder links, recht und oben zum Display messen schlanke 2,5 Millimeter und das Kinn ist 5 Millimeter breit.

Die Helligkeit kann im Standard zwischen 4 und 800 Lux eingestellt werden. Im automatischen Helligkeitsmodus aktiviert sich bei direkter Sonneneinstrahlung auch ein Boost, der auf über 1350 Lux ansteigt. Die Lesbarkeit im Freien ist exzellent und die geringe Helligkeit eignet sich ideal für Abendstunden oder für dunkle Räumen. Zusätzlich steht auch noch ein Lesemodus mit geringerer Blaulichtstrahlung zur Auswahl. Der Kontrast ist AMOLED typisch exzellent. Im Optionsmenü des POCO F2 Pro lassen sich die Farben minuziös konfigurieren. Neben einer stufenlosen Konfiguration von warm nach kalt lassen Xiaomis erweiterte Farb- und Kontrasteinstellungen auch ansonsten keine Wünsche offen. Die Blickwinkelstabilität ist gut. Widevine L1 ermöglicht natürlich den Genuss von Netflix und Amazon in HD Auflösungen. Es handelt sich um ein HDR+ Display, das auch vom TÜV-Rheinland als augenschonend zertifiziert wurde. DC-Dimming ist auch mit dabei und kann im Optionsmenü aktiviert werden.

Der Touchscreen arbeitet mit einer etwas schnelleren Abtastrate von 180Hz, allerdings merkt man das in der Praxis nicht wirklich. Es werden bis zu 10 Eingaben gleichzeitig registriert und sämtliche Eingaben werden schnell und genau umgesetzt. An zusätzlichen Einstellungen gibt es einen Dark-Mode (Schwarz/Weiß Umkehr), die Textgröße kann konfiguriert werden und eine sehr umfangreiche Always-On Funktion steht zur Auswahl. Auch Features wie der beliebte Doppelklick zum Aufwecken können aktiviert werden.

POCO F2 Pro Display 1

Das POCO F2 Pro glänzt im Test mit einem traumhaften Multimediadisplay ohne störende Aussparung. Videos schauen und Zocken macht einfach Spaß, wobei letzteres mit einem 90 Hertz Display nochmals besser wäre. Aber irgendwo musste Xiaomi die Preisbremse ansetzen und bei diesem ansonsten scharfen, hellen und schlichtweg exzellenten Display, sind die “nur” 60 Hertz wohl verkraftbar.

Leistung und System

Das POCO F2 Pro wird von einem Snapdragon 865 Prozessor befeuert. Mittlerweile ist das Upgrade in Form des Snapdragon 865 Plus in den Startlöchern. Der Unterschied zwischen den SOCs fällt aber denkbar gering aus, der Hauptunterschied besteht in einer etwas höheren Taktrate für das PLUS-Modell.

Der Snapdragon 865 SoC integriert einen Prime-Core mit 2,84 GHz und drei weitere Cortex-A77 Kerne mit 2,42GHz Takt. Für weniger anspruchsvolle Aufgaben stehen 4 Cortex-A55 Kerne mit einem 1,8GHz Takt bereit. Für die Grafikleistung sorgt eine potente Adreno 650 GPU. Damit ist die Systemgeschwindigkeit des POCO F2 Pro allererste Sahne. Gebremst wird das Erlebnis lediglich durch die 60 Hertz, denn 90 Hertz Smartphones wirken einfach noch flüssiger, auch wenn die Performance natürlich nicht wirklich erhöht ist. Die Bedienung des POCO F2 Pro ist sehr zügig und Ruckler gibt es keine. Dafür sorgt auch der pfeilschnelle UFS 3.1 Speicherchip, der wahlweise mit 128GB oder 256GB verbaut ist. Beim RAM gibt es einen kleinen Unterschied, denn nur die 8/256GB Version kommt mit DDR5 RAM. Unser 6/128GB Testgerät hat nur LPDDR4X RAM verbaut. Der bringt es auf eine Schreibgeschwindigkeit von 17,4GB/s. Der interne 128GB große Speicher liefert eine Lese/Schreibrate von 1732/726 MB/s.

In den Benchmarks platziert sich das Poco F2 Pro etwas unterhalb der 1000€ Smartphones und ist mit großem Abstand das stärkste Flagship seines Preisbereichs. Der neue “Flagshi-Killer” OnePlus Nord wird ebenfalls gnadenlos degradiert.

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis 3D Mark (Slingshot) Ergebnis

Die Spieleleistung ist erwartungsgemäß brachial und bei keinem Game kommt das Smartphone in Stocken. Auch wenn der Prozessor die Power für konstante 90 FPS in Spielen hätte, das Display gibt dieses flüssige Erlebnis nicht her. Dennoch ist das Poco F2 Pro eine echte Gaming Maschine und Zocker dürfen sich über ein kühles Gehäuse freuen. Auch nach einer Stunde Gaming erhitzt sich das Gerät nicht über 39° an der wärmsten Stelle.

POCO Launcher auf dem F2 Pro

Das POCO F2 Pro läuft aktuell mit MIUI 12 auf Android 10 Basis. Der Unterschied zu anderen Xiaomi Smartphones besteht im sogenannten POCO Launcher. Also eine Art alternativer Desktop, der keinen großen Einfluss auf die eigentlichen Funktionen von MIUI selbst hat. Dennoch ist der POCO Launcher eine beliebte Alternative und lässt sich auch auf anderen Smartphones installieren. Ab Werk liefert Xiaomi knapp 14 Apps an unnötiger Bloatware mit, die man einfach deinstallieren kann.

Wer hingegen die vorinstallierte Google Garde teilweise entfernen will, der kann dies mit unserer Anleitung tun. Der POCO Launcher bietet auf Wunsch alternative Icon Designs zur Auswahl und ganz links kann das beliebte Google Discover eingebunden werden. Xiaomi setzt im System teilweise auf Werbung, die aber mit dieser Anleitung deaktiviert werden kann. In unserer Bedienungsaleitung für MIUI findet ihr sämtliche Funktionen übersichtlich dargestellt.

MIUI macht auf dem POCO F2 Pro wie gewohnt Spaß und auch mit Updates darf man für einen längeren Zeitraum rechnen. So wird der Vorgänger, das Pocophone F1, auch noch mit MIUI 12 versorgt. Xiaomi bemüht sich mittlerweile für monatliche Sicherheitsupdates und ist beim Funktionsumfang dem reinen Android einfach Jahre voraus. Das Poco F2 läuft mit „MIUI for Poco“ absolut flüssig und frei von Bugs.

Quad-Kamera des POCO F2 Pro

POCO F2 Pro Quad Kamera

Das POCO F2 Pro verfügt über ein ähnliches Kamerasetup wie das Xiaomi Mi 10. Die Geräte teilen sich den Selfie-Sensor und auch die Ultraweitwinkelkamera. Das POCO F2 Pro hat zusätzlich noch einen 2MP Tiefensensor und einen 5 Megapixel Telemakrosensor verbaut. Der Telemakro-Sensor sei gleich zu Beginn positiv erwähnt, denn damit lassen sich besondere Nahaufnahmen machen. Die Ultraweiwinkelkamera macht 13 Megapixel Aufnahmen und der Selfie Sensor löst mit 20 Megapixel auf. Die Hauptkamera des Poco F2 Pro setzt auf einen Sony IMX686 Sensor. Der 64 Megapixel Sensor ersetzt den IMX586, den wir letztes Jahr in sehr vielen Flagships gesehen haben. Verzichten muss man in jedem Fall auf einen OIS gestützten Sensor, für Videoaufnahmen steht aber ein EIS bereit. Xiaomi’s Kamera-App ist übersichtlich und einfach gestaltet, aber verfügt auch über einen umfangreichen Pro-Modus. Wer ein besonderes starkes Farberlebnis bevorzugt, der kann auch Xiaomis AI-Modus verwenden. Der Fokus reagiert sowohl bei Fotos wie auch bei Videos schnell und zuverlässig. Die Auslösezeit und die anschließende Verarbeitung der Aufnahmen ist durch den SD865 Prozessor extrem schnell. Wer sehen will, wie sich das Poco F2 Pro im Vergleich mit der Konkurrenz schlägt, kann in unserem Kameravergleich mit dem Xiaomi Mi 10 und dem OnePlus Nord vorbeischauen.

Tageslichtaufnahmen

Xiaomi gibt seinen Smartphones eigentlich immer ein gewisses Maß an übersättigter Farbdarstellung mit. Der POCO F2 Pro zeigt sich hier eher zurückhaltend und überzeugt mit akkuraten und realistischen Farben. Die dynamische Reichweite und die Details sind auch im normalen 16 Megapixel Modus (durch Pixelbinning macht der 64MP Sensor nur 16MP große Aufnahmen) sehr hoch. Die vergleichsweise kleine Blende von F/1.9 sorgt für etwas dunklere Aufnahmen als bei der Konkurrenz. Dafür ist aber der Kontrast gut. Das POCO F2 Pro liefert sehr gute Aufnahmen bei Tageslicht, die einem Vergleich mit den besten Kameras auf dem Markt nicht scheuen müssen. Von den günstigeren Smartphones kann hier nur das Mi Note 10 Lite und das Poco X3 mithalten.

Nachtaufnahmen

Das Xiaomi POCO F2 Pro produziert konkurrenzfähige Nachtaufnahmen, die insbesondere durch die akkuraten Farben punkten. Ohne Nachtmodus ist die Helligkeit ausbaufähig, das liegt aber letztendlich an der Hardware. Mit dem Nachtmodus (Langzeitbelichtung) wird das Bild sichtbar heller, aber büßt etwas an Details ein. Wenn noch genügend Umgebungslicht vorhanden ist, verzichtet man besser auf den KI gestützten Nachtmodus.

Ultraweitwinkelkamera

Hier gilt das gleiche wie schon für das Mi 10. Die Ultraweitwinkelkamera haut mich nicht vom Hocker. Die Ergebnisse sind für Social Media und Whatsapp allemal ausreichend, sollten aber nicht näher am PC oder am Fernseher betrachtet werden. Die Details sind im Zentrum noch OK, am Rand zeigt sich aber eine deutliche Unschärfe.

Telemakro

Wer Chinahandys.net öfter liest, der weiß, was wir von den derzeit weitverbreiteten 2 Megapixel Makro Sensoren so halten. Letztendlich werden damit einfach Kamera-Setups aufgerüstet, ohne dass dadurch ein Mehrwert entsteht. Was Poco hier aber präsentiert, ist irgendwie ziemlich cool. Das Erstellen von Nahaufnahmen macht einfach Spaß. Mit Leichtigkeit kreiert man hier interessante Aufnahmen, die wirklich schön anzusehen sind.

Portrait

Das POCO F2 Pro produziert nahezu perfekte Portrait Aufnahmen, die mit einer sehr genauen Abtrennung von Vorder- und Hintergrund überzeugen. Die Bilder kann man auch nachträglich auf dem Smartphone noch konfigurieren mit Xiaomis Studio-Lightning Feature.

Selfie

Die Selfie Kamera ist die gleiche wie beim Mi 10, wobei das Pocophone die Gesichter natürlicher darstellt. Die Kamera hat einen festen Fokus und man muss den richtigen Abstand für perfekt scharfe Selfies haben. Die Details und Farbabstimmung kann aber ansonsten überzeugen. Mit der Frontkamera kann man auch nicht stabilisierte Videos mit maximal 1080p bei 30 FPS aufnehmen. Auch Slowfies (Zeitlupenvideo-Selfies) sind mit 720p bei 120FPS möglich.

Videos

Videoaufnahmen sind eine Kategorie, in der sich Flagships von Mittelklasse-Smartphones noch deutlich unterschieden. Das POCO F2 Pro liegt preislich mittendrin und so sind es auch die Features. 4K Videos mit 30 FPS sind sehr gut stabilisiert. Auch bei 1080p und 30 FPS gelingt eine Stabilisierung über einen EIS sehr gut. Die 4K Aufnahmen lassen sich kaum von den Aufnahmen des Xiaomi Mi 10 unterscheiden. Das POCO F2 Pro kann sogar die Königsdisziplin aufzeichen, also 4K bei 60 FPS, allerdings werden diese Aufnahmen nicht mehr stabilisiert. Auch 1080p Aufnahmen bei 60 FPS sind nicht stabilisiert. Als Werbegag gibt es dann noch eine 8K Option. Mit den Videos kann man eigentlich nichts anfangen, da sie extrem groß sind und nicht sichtbar mehr Details hervorbringen. Der Fokus arbeitet während den Aufnahmen stets schnell und genau. Ein Wechsel zwischen den Sensoren während der Aufnahme ist leider nicht möglich. Die UWW Kamera macht gut stabilisierte 4K Aufnahmen mit 30 FPS, die sich durchaus sehen lassen können.

Zusammenfassung

Das Xiaomi POCO F2 Pro liefert ab, was man erwartet hat. Es sitzt einem Mi 10 direkt im Nacken. Der Sony IMX686 präsentiert sich zum dritten Mal im Test als hervorragender Sensor, der es auch mit den 108 Megapixel Samsung Sensor aufnehmen kann. Im POCO F2 Pro sorgt er zudem für hervorragende Videoaufnahmen, die jedoch bei 4K/60 FPS leider nicht mehr stabilisiert werden. Auch die fehlende Stabilisierung der Frontkamera ist ein Ärgernis, das Xiaomi einfach nicht beseitigt. Wer eine Kamera sucht, die zwar nicht ganz High-End ist, aber der Mittelklasse sichtbar voraus, kann hier getrost zugreifen. Das POCO F2 Pro hat auch aktuell noch mit die beste Kamera im Preisbereich unter 400€.

Kamera API und Gcam Mod

Durch die offene Kamera 2 Api (Level 3) dürfen wir uns über verbesserte Nachtaufnamen und HDR+ bei Tageslicht freuen. Hier könnt ihr einfach mal ein paar Gcam Mods ausprobieren und eure Kameraqualität euren Vorlieben anpassen und vom besseren Nachtmodus profitieren. Verlinkt uns in den Kommentaren gerne eine Version, die bei Euch gute Ergebnisse gebracht hat.

Konnektivität und Kommunikation

POCO F2 Pro mit Dual-Sim

Das Poco F2 Pro ist ein Dual-Sim Handy und das trotz 5G Empfang. Schonmal ein gutes Zeichen, da Xiaomi beim Mi 10, Oppo beim Find X2 Pro und Realme beim X50 Pro auf das beliebte Feature verzichtet haben. Im Dual-Sim Betrieb ist allerdings nur 4G Empfang möglich, was in Deutschland eigentlich niemanden stören wird. Wer 5G auf n77/n78 empfangen will, der muss Einzel SIM nutzen. Die 5G Frequenzen sind stark beschnitten, da sowohl n28 (Ausbau bei Vodafone), als auch n1 (Ausbau bei der Telekom) für Deutschland fehlen. In der Praxis hat das aktuell keinerlei Auswirkung und man darf sich über starken Netzempfang auf folgenden 4G (LTE) Frequenzen freuen: 1/2/3/4/5/7/8/20/28. 4X4 MIMO wird auch unterstützt und damit steht der Carrier Aggregation nichts im Weg. Auch das ist in Deutschland aber noch Zukunftsmusik. Die Gesprächsqualität ist exzellent und VoLTE und VoWIFI stehen auch zur Verfügung. Sollten beides nicht direkt aktiviert sein, einfach dieser Anleitung folgen. Der SAR Wert des Poco F2 Pro liegt bei 0,79 W/kg Kopf und 1,03 W/kg Körper.

Der WIFI-Empfang des Poco F2 Pro glänzt mit hohen Übertragungsraten und auch die Reichweite ist sehr gut. Es handelt sich natürlich um WIFI 6 mit 2×2 MIMO Unterstützung. Bluetooth 5.1 machte in der Praxis keinerlei Probleme und sämtliche Soundstandards werden mit AAC/LDAC/LHDC/aptX™/aptX™ HD/aptX™ Adaptive unterstützt. Das Dual GPS des F2 Pro fällt auch sehr positiv auf. So ist die Positionsbestimmung sogar in Gebäuden möglich und erfolgt im Freien binnen wenigen Sekunden auf 2-3 Meter genau. Galileo Satelliten werden neben Beidou, Glonass und GPS auch zur Positionsbestimmung genutzt. In der Praxis kam es weder im Auto noch als Fußgänger zu irgendwelchen Einschränkungen. Google Pay wird durch den NFC Chip unterstützt. Auch OTG ist mit dabei, der „nur“ USB 2.0 Anschluss sei an dieser Stelle nochmal erwähnt. Der 3,5mm Klinkenstecker glänzt mit hoher Lautstärke und sauberem Sound, wie man das von sämtlichen Xiaomi Smartphones schon kennt. Xiaomi hat allerdings die FM Radio-App entfernt…

Das Poco F2 Pro hat alle Sensoren an Bord, die man sich so wünschen könnte. Neben den drei Standardsensoren (Beschleunigungs-, Näherungs- und Helligkeitsensor) ist ein Gyroskop, Hall-Sensor (für smarte Hüllen), Kompass, Barometer und ein Infrarotsender mit verbaut. Alle Sensoren funktionieren perfekt.

Akkulaufzeit

Während Xiaomi beim Mi 10 das Wireless Charging Feature in den Fokus stellt, ist es beim Poco F2 Pro ein 4700 mAh großer Akku, der mit 30 Watt kabelgebunden geladen wird. Von 0 auf 100% geht es in nur einer Stunde und 10 Minuten. Anschließend hat man eine DOT (Zeit mit eingeschalteten Display) von 9-10 Stunden zur Verfügung. Das reicht den meisten Nutzern für zwei Tage.

Im PCMark Akkutest liefert das Poco F2 Pro mit 13,5 Stunden ein sehr gute Ergebnis und eine Stunde YouTube kostet lediglich 5% Akkuleistung. Wer ein ausdauerndes High-End Smartphone sucht, ist mit dem Poco F2 Pro bestens bedient. Die Ladezeit kann sich zwar nicht mit den schnellsten Geräten messen, ist aber auch nicht von schlechten Eltern. Verzichten muss man beim Poco F2 Pro lediglich auf das Komfort-Feature Wireless QI Charging.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Testergebnis

Getestet von
Jonas Andre

Das Poco F2 Pro setzt die richtigen Haken im Test. Allerdings gibt es natürlich ein paar Dinge, auf die man im Vergleich zu teureren Smartphones verzichtet. Das hat ein Flagship-Killer eben so an sich, sonst wäre es ja auch einfach ein gewöhnliches, sauteures Flaggschiff. Verzichten muss man beim F2 Pro auf ein Display mit höherer Bildwiederholungsfrequenz, auf kabelloses Laden und auf zusätzliche Kamerafeatures. Wobei die Telemakro-Kamera eine überzeugende Besonderheit am Gerät darstellt, die kein anderes Smartphone aktuell zu bieten hat.

Für aktuell etwa 400€ erhält man konkurrenzlos schnelles Smartphone mit einer sehr guten Hauptkamera. Das notchfreie Display, die coole Pop-Up Kamera und die unbändige Akkulaufzeit kann man auch als positiv verbuchen. Bei den Sensoren, der Empfangsqualität und den Anschlüssen hat sich POCO nicht lumpen lassen. Das F2 Pro ist auch aktuell die Flagship-Alternative schlechthin und zeigt Realme und OnePlus, wo der Hammer hängt. 


Gesamtwertung
94%
Design und Verarbeitung
100 %
Display
90 %
Leistung und System
100 %
Kamera
80 %
Konnektivität
100 %
Akku
95 %

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 267 €*

aus Deutschland - Gutscheincode "PRAKTISCH" nutzen
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 267€* Zum Shop
aus Deutschland - Gutscheincode "PRAKTISCH" nutzen

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 10.01.2021

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
259 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Sandro178
Mitglied
Mitglied
Sandro178 (@sandro178)
2 Monate her

Ich habe eine Frage an die Experten. Leider lädt das Poco f2 pro nicht mehr. Es scheint die Ladebuchse defekt zu sein. Bevor ich es einschicke, möchte ich jedoch die Daten retten. Das ist nicht so leicht, weil der Akku dahinschwindet. Nach der Anleitung eines Videos war es mir möglich durch einen gezielten Druck auf zwei gegenüber liegende Kanten des Displays das Handy zu laden. Dies scheint nun nicht mehr möglich zu sein. Habt ihr eine Idee, was ich noch tun kann? Kabel hab ich schon getauscht und Neustart ebenfalls versucht. Das Problem scheint bekannt zu sein bei dem Gerät…… Weiterlesen »

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
2 Monate her
Antwort an  Sandro178

Da fällt mir spontan auch nichts ein. Allerdings sollte es für einen Fachmann wirklich einfach (und günstig) sein, den USB-Anschluss auszutauschen und dafür muss das Handy auch nicht zurückgesetzt werden. Ich würde also mal beim Reparateur nachfragen, ob er das Handy wirklich zurücksetzen will.

Rene_Iseli
Gast
Rene (@guest_79146)
2 Monate her
Antwort an  Sandro178

Hatte das Problem auch! Ist ein bekantes Poco F2 Problem! (Laut Xiaomi Store Wallisellen Zürich (Schweiz)) .
Ausschalten um Akku zu sparen überlegen was wo wie gesichert werden soll. Danach wieder Einschalten Daten sichern und Telefon Einsenden.

Notti
Gast
Notti (@guest_79047)
2 Monate her

Gibt es etwas zu Bedenken, wenn das Poco für den Tschechischen, Niederländischen oder Dänischen Markt produziert wurde und es aber in DE nutzen möchte?

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
2 Monate her
Antwort an  Notti

nein, da gibt es nichts zu bedenken.

Jörg
Gast
Jörg (@guest_75415)
6 Monate her
Cince
Gast
Cince (@guest_73544)
7 Monate her

Schade, dass es derzeit keine preiswerten Angebote für die 8/256 GB Version gibt. Habe es noch vor einigen Monaten für meine Frau für 430€ gekauft aber nun ist es oft über 500€. Wirklich bedauerlich, da es ein richtig gutes Gerät ist.

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
7 Monate her
Antwort an  Cince

Ja, sehr schade. Vermutlich wird es auch erstmal nicht mehr größere Mengen des Poco F2 Pro geben. Am ehesten kannst du dir das Xiaomi Mi 10T anschauen, das preislich inzwischen auch öfter mal sehr günstig ist und eine ähnlich starke Preis-/Leistung hat.

Cince
Gast
Cince (@guest_73600)
7 Monate her
Antwort an  Joscha

Danke Joscha für Deine Info zur Alternative. Bleibt ihr hier trotzdem weiter am Ball, falls es zufällig aktuelle Angebote für’s F2 Pro gibt?

Denzema
Gast
Denzema (@guest_73409)
7 Monate her

Hallo!
Gibt’s neue Angebote von poco F2 Pro?
Zeit langem ziemlich ruhig um die F2 pro geworden.
Kein Angebote?????
Danke an alle

Bernd
Gast
Bernd (@guest_73508)
7 Monate her
Antwort an  Denzema

Vor zwei Monaten gab es noch relativ viele Angebote sogar ab 300 Euro (laut myDealz).
Leider habe ich bisher auch noch keinen guten Angebote gefunden.
Vermutlich sind die Lager bei den Händlern leer und Poco promotet gerade die Geräte X3 und M3 bei Instagram…
Möchte mir auch das Poco F2 Pro zulegen, aber nicht für 450 -500 Euro!

Andreas
Gast
Andreas (@guest_72880)
8 Monate her

Gestern kam das langersehnte Android 11 MIUI update 12.2.4.0 via OTA. Läuft soweit sehr stabil. Grösse 2.9G. Einige nette features – als Mi Home Anwender hat man z.B. jetzt direkt Zugrif auf seine Smart Home Geräte via dropdown der Statusleiste vom rechten oberen Bildschirm. Laut “Was ist neu” auch Verbesserungen bei der Kamera und Vlogs. Android Security Patch is auf Stand Dezember 2020.

DejO
Gast
DejO (@guest_74218)
7 Monate her
Antwort an  Andreas

Was, stabil?
Habe auch das Update auf 12.2.4.0 gemacht, ohje…. Bei mir funktioniert garnichts mehr. Bugs, bugs, bugs. Kann keine PDF direkt öffnen, nur wenn ich es vorher speichere und über öffnen mit gehe… Keine videos versenden über WhatsApp, bzw. nach 3-10 versucht klappt es……. Und und und

Marco
Gast
Marco (@guest_70710)
9 Monate her

Bei Xiaomi für 369 € in weiß oder Purple 6/128

https://www.mi.com/de/poco-f2-pro/

Dennis
Gast
Dennis (@guest_70513)
10 Monate her

Habe aktuell ein P20 Pro und überlege grade etwas aufzurüsten. Wichtigstes Kriterium ist die Kamera. Bietet das F2 Pro gegenüber dem P20 Pro einen deutlichen Mehrwert was die Kamera angeht? Alternativ ein P30 Pro gebraucht für ca. 250-300€. Eigentlich hasse ich die Politik von Huawei und greife lieber zu etwas anderem, aber Kameratechnisch sind die einfach Spitzenklasse, bin immerwieder beeindruckt was mein P20 Pro so kann.

Robbi
Gast
Robbi (@guest_70601)
10 Monate her
Antwort an  Dennis

Ich würde beim p20 pro bleiben, wenn es um die Kamera geht. Auch sonst sind keine Dinge am f2 pro derart besser, dass es ein notwendiges Upgrade wäre. Die sind halt beide gut.

Daniel
Gast
Daniel (@guest_70354)
10 Monate her

Heute gibt es das “große” Poco mit 8 GB RAM mit dem Code PFIFFIGER für nur 359 € bei eBay.

Ich habe das gleiche Handy und bin absolut zufrieden.

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
10 Monate her

Hallo Captain Picard, danke für deinen ausführlichen und detaillierten Erfahrungsbericht zum Update der GPU! Wir hatten dieses Thema auch noch nicht auf dem Schirm, würden aber gerne den Test ergänzen, wenn es noch ein Update für die GPU gibt, das einfach per APK installiert werden kann. Solltest Du doch noch erfolgreich sein, wären wir Dir sehr dankbar für einen kleinen Kommentar. Wir haben das Poco F2 Pro inzwischen leider schon zurückschicken müssen. Liebe Grüße!

Captain_Picard
Gast
Captain_Picard (@guest_70348)
10 Monate her
Antwort an  Joscha

Ernsthaft ? Ihr repräsentiert – allerdings sehr gut ! – die Gerätschaften für die Hersteller. Wie ich herausgefunden habe gibt es einen Perfekten Tester aus Canada; nämlich JerryRiggEverything macht den Durability – Test auf youtube. Ein Charaktermensch – seine Frau ist im Rollstuhl – Er hält Ihr dennoch die Treue.WOW, nur so nebenbei. Der Mann ist seriös.Vor jedem Kauf schaue ich seit Sommer JerryRiggEverything. Hier der PocoF2Pro durabilty-test https://www.youtube.com/watch?v=PKZr3RQdci0 Ich glaube kaum, dass Ihr die Geräte zurückschicken müsst. Das sind meines Erachtens Werbungskosten eines Konzerns und die Geräte werden halt abgeschrieben. – Wie auch immer… Zum Test des Samsung Galaxy… Weiterlesen »

pavlov@web.de
Gast
[email protected] (@guest_70534)
10 Monate her
Antwort an  Captain_Picard

Bei all deiner Lobhudelei über Zack Nelson. Ab dem Test des OnePlus Nord hat er mMn an Seriösität verloren. Ich kann es mir nur erklären, dass er von OP Provision kriegt.

Goda
Gast
Goda (@guest_71231)
9 Monate her
Antwort an  Joscha

Ich habe ein mi9 nach 2 Jahren habe ich mir jetzt das Poco f2 pro , trotz der etwas besseren Leistung , läuft cst2 nicht mit voller Grafik Leistung, ?. Beim mi9 schon! Und die Kamera ist beim mi9 auch besser oder die Bilder !

Goda
Gast
Goda (@guest_71840)
9 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Hallo Jonas
Ich habe das f2 zurückgeschickt !
Es war in der MIui 11 Version und Csr 2 lief nicht in voller Auflösung!
Nach dem Update auf MIui 12 habe ich Csr 2 neu installiert und hatte das selbe Ergebnis !
Woran es liegt weiss ich nicht !
Mit meinen Mi 9 bin ich TOP zufrieden, WÜRDE es auch wieder kaufen, bekomme es aber nirgends mehr !
Und was mich generell nervt ist , das man die Akkus so gut wie immer fest verbaut !
Aber das machen ja alle ?

Ralf
Gast
Ralf (@guest_70066)
10 Monate her

Hallo,
Welches Smartphone ist besser, mal unabhängig vom Preis? Das Poco F2 oder das OnePlus 7 Pro?

Danke & Gruß
Ralle

Ralf
Gast
Ralf (@guest_70073)
10 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Super, Danke für die ausführlichen Zeilen! Die hast alle Kernpunkte angesprochen. Wäre der Akku des 7 auf einer Höhe mit dem Poco, so wäre die Sache zugunsten des 7 klar… Ich denke ich tendiere zum Poco….bin irgendwie ein XIAOMI-Fanboy 😉
Aber halt: Hat Redmi nicht just das K30S vorgestellt? Es ist echt die Qual der Wahl ?
Danke und Gruß,
Ralle

Ralf
Gast
Ralf (@guest_70273)
10 Monate her
Antwort an  Ralf

Ist jetzt das Poco F2 geworden. Bezahlt habe ich für 128GB 317€ als “guter Zustand” WarehouseDeal aus Frankreich. Alles top, lediglich die Originalhülle fehlte, damit kann ich leben. Ein klasse Phone, komme vom Mi9T, Unterschiede zugunsten des F2: – besserer Fingerabdruckleser – etwas bessere Kamera – Prozessor ist deutlich flotter – Mobilfunkempfang deutlich stärker – Screen mit Antifett Beschichtung, flutscht besser. Bin bislang sehr zufrieden.

Dominic
Gast
Dominic (@guest_69659)
10 Monate her

Hallo,
ist der Unterschied zwischen 6 und 8 GB Ram groß bzw. braucht man den wirklich? Merkt man das im Alltag oder reichen die 6 GB völlig aus? Oder sagen wir es so: wann brauche ich die 8 GB? Vielen Dank und liebe Grüße

Dominic
Gast
Dominic (@guest_69727)
10 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Super, vielen Dank!! Ich denke, dass die 128 auch völlig ausreichen sollten. Aber vielen Dank für die Info!!

Heiko
Gast
Heiko (@guest_69558)
11 Monate her

Zur Zeit gibt es die 256GB Variante (allerdings nur in lila), für 409€ bei edwaybuy mit dem Code (POCO8256ED).

Absoluter Bestpreis!

Roland
Gast
Roland (@guest_69309)
11 Monate her

Erstmal danke an das Team chinahandys.net für eure Arbeit. Durch euch habe ich mich auf das Wagnis eingelassen und das damals gute Smartphone(mein erstes) Mi Note 2 erworben, es funktioniert heute noch. Danach hab ich mir das Mi 9t geholt was mich sehr zufrieden stellte, vor allem nachdem der G-mode installiert wurde um bessere Fotos bei wenig Licht zu erreichen. Nun hat trotz einer guten und teuren Schutzhülle das Phone nach gut einem Jahr einem Sturz Risse im Display. Es funktioniert zwar noch einwandfrei aber der nächste Sturz wird wohl das Game Over bedeuten. Nun gut dachte ich mir hol… Weiterlesen »

mibre1983
Gast
Michael Brechbühl (@guest_69235)
11 Monate her

Ich finde das Poco F2 Pro Bombe! Vor allem das Display ohne Notch ist geil! Schade hat es “nur” eine 60hertz Bildwiederholrate, was mich nicht stört! Was Xiaomi für 400chf alles bietet ist grandios! Leider hat die 6gb RAM/128gb ROM nur Lpddr 4x. Aber das kann ich verkraften. Bin vom Realme 6 Pro aufs Poco F2 Pro umgestiegen die sind ja in etwa gleich teuer, aber der Mehrwert vom Poco F2 Pro ist einfach gigantisch!

12167berlin
Gast
12167berlin (@guest_69237)
11 Monate her

Hey.. Wollte fragen, wie die Popup Kamera ist… Bzw.. Probleme macht.. Habe bedenken, dass sie irgendwann den Geist aufgibt und nicht mehr zurück in den Slot geht.. Und wie liegt es in der Hand.. Merkt man das Mehrgewicht…?? Bin am überlegen, ob ich mir das Poco F2 oder das neue 10 T light kaufen soll…?? ?

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
11 Monate her
Antwort an  12167berlin

also ich kann nur sagen, dass wir tatsächlich noch nicht einen einzigen Kommentar zu irgendeinem Smartphone hatten, dass eine PopUp Kamera hat, bei dem ein Nutzer von Problemen berichtet hatte. Wir hatten da anfangs durchaus auch unsere Bedenken, sind jedoch mittlerweile ziemlich zuversichtlich, was die Haltbarkeit dieser Bauteil angeht. Liebe Grüße

12167berlin@googlemail.com
Gast
[email protected] (@guest_69251)
11 Monate her
Antwort an  Joscha

Vielen Dank für die schnelle Antwort… Ist es denn merklich schwerer als andere Handy’s?? Beste Grüße

Uwe
Mitglied
Mitglied
Uwe (@uwe)
11 Monate her

Hallo, Ich habe ein anderes Thema zu diesem Smartphone. Seit kurzem bricht ständig mein Netzempfang ein . Mal ist er da und im nächsten Moment wieder weg. Ich kann kein Muster ausmachen was ursächlich schuld an dem Problem ist. Vermutung Handy oder Software. Gemacht habe ich schon Flugmodus ein , mach einer Weile wieder aus , kurz Netz dann das gleiche Spiel. Neue SIM Karte bei Aldi Talk bestellt. Rein aktiviert und das gleiche Problem. Drei Mal auf Werkseinstellungen alles platt gemacht, einmal in der Handyeinstellungen und zweimal über ein/aus und Lautstärke Tasten. Immer noch …….. Ich weiß nicht weiter.… Weiterlesen »

Nico
Gast
Nico (@guest_68857)
11 Monate her

Hallo,
der angegebene Code PFIFFIGER funktioniert für mich nicht. Kann das jemand bestätigen?

Dieser Code kann für Ihre Bestellung nicht angewendet werden.

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
11 Monate her
Antwort an  Nico

Hallo! Der Code sollte funktionieren. Achte darauf, dass du über Ebay Deutschland mit einer deutschen Versandadresse bestellst. Für Österreich gilt das Angebot nicht.

Nico
Gast
Nico (@guest_68865)
11 Monate her
Antwort an  Joscha

Ja ich lebe in DE und zahle per PayPal. Auch im anderen Browser funktioniert es leider nicht. Kann dieser Code ablaufen?

Nico
Gast
Nico (@guest_68877)
11 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

vielen Dank 🙂

pavlov
Gast
pavlov (@guest_68562)
11 Monate her

So langsam müsste die Produktion fürs Poco F2 Pro doch auslaufen oder?
Heißt wohl, dass der Preis kaum mehr sinken wird. Custom-ROM support kommt vielleicht noch, aber relativ spät, sodass das Interesse hierfür generell geringer ist.

jom_tien
Gast
jom tien (@guest_69081)
11 Monate her
Antwort an  pavlov

Was lässt dich vermuten das die Produktion bald ausläuft?
Meine Kristallkugel ist anderer Meinung: Solange sich das Gerät gut verkauft und noch kein Nachfolgegerät auf dem Markt ist, wird es weiter produziert.
Warte mal 1 Jahr, dann wird es wohl auslaufen oder günstiger. *lol*

Florian
Gast
Florian (@guest_68434)
1 Jahr her

Hallo zusammen,

sagt mal habt ihr bei eurem Poco F2 Pro MIUI 12 die Fotofunktion “Langzeitbelichtung” und “Astrofotografie”?

Im Internet habe ich gelesen, dass diese verfügbar ist, aber auf meinem Poco ist diese nicht aufzufinden 🙁

Denzema
Gast
Denzema (@guest_68311)
1 Jahr her

Frage in die runde.
pocophone F2 pro oder
Pocophone X3..
Was meint ihr

mibre1983
Gast
Michael Brechbühl (@guest_69236)
11 Monate her
Antwort an  Denzema

Ganz klar Poco F2 Pro! Trotz der höheren Bildwiederholrate beim Pocophone X3!