Startseite » How-To » Xiaomi MIUI Anleitung: Alle nicht benötigten Apps löschen

Xiaomi MIUI Anleitung: Alle nicht benötigten Apps löschen

MIUI ist eine der beliebtesten Benutzeroberflächen für Android Smartphones. Sämtliche Xiaomi Geräte werden ab Werk mit hauseigenen Apps ausgestattet, die sich nicht ohne weiteres deinstallieren lassen. Solche Apps, die nicht von jedem Nutzer verwendet werden, nennt man dann Bloatware (Apps, die das System zusätzlich aufblähen). Aber nicht nur hauseigenen MIUI Apps sind von Beginn an installiert, Xiaomi hat auch Verträge mit Drittanbietern wie Microsoft oder Facebook und liefert diese Apps direkt out-of-the-box mit. Auch viele Google Apps, die man nicht alle benötigt, sind bereits ab Werk installiert.

Mit der folgenden Anleitung kannst du nicht benötigte Apps einfach und sicher löschen. Hierzu ist kein Root Zugriff notwendig und das System ist auch nicht gefährdet, solange du diese Anleitung befolgst.

Hintergrund: Wie funktioniert diese Anleitung?

Mit den folgenden Schritten werden die Apps nicht unwiderruflich von deinem Smartphone gelöscht. Dies wäre nur mit Root-Zugriff möglich und ist auch äußerst riskant. Stattdessen werden die Apps von deinem Benutzeraccount auf dem Gerät entfernt. Sie sind damit quasi unsichtbar und werden auch nicht mehr ausgeführt. Wenn du dein Handy allerdings auf Werkseinstellungen zurücksetzt, sind die Apps wieder da.

Voraussetzungen – Was benötige ich?

Anleitung

    1. Lade dir zunächst JAVA 11 herunter und installiere es. Anschließend kannst du die .jar Datei (Xiaomi ADB/Fastboot Tools) herunterladen.
    2. Entwickler-Optionen freischalten: Navigiere auf deinem Handy zu Einstellungen/Mein Gerät (oberster Punkt im Menü)und tippe dort siebenmal schnell hintereinander auf MIUI-Version, bis ein Hinweis erscheint, dass man nun Entwickler ist.
      Screenshot 2020 05 05 13 46 03 947 com.android.settings
    3. Navigiere wieder zurück in das Einstellungsmenü –> Weitere Einstellungen. Hier findest du jetzt als letzten Punkt Entwickleroptionen. Aktiviere den Eintrag „USB Debugging“
    4. Verbinde dein Xiaomi Handy mit dem PC. Sobald während der nächsten Schritte eine Anfrage auf dem Handy erscheint (vermutlich direkt nach Start der Xiaomi ADB/Fastboot Tools), bestätige den USB-Debugging Zugriff mit “OK”.
    5. Öffne die Datei “Xiaomi ADB/Fastboot Tools.jar”
      Xiaomi ADB und Fastboot Tools
      Nun kannst du beginnen, einzelne Apps von deinem Benutzeraccount zu löschen. Hierzu klickst du einfach nicht benötigte Apps an und klickst anschließend auf “Uninstall”. Im Programm findest du eine vollständige Liste der App-Namen. Wenn du dir bei einer App unsicher bist, dann kannst du sie über “Reinstaller” auch einfach wieder installieren. Auch ein einfaches Deaktivieren (über den Disabler) ist hier möglich.
    6. Nachdem du alle gewünschten Apps gelöscht hast, führe noch einen Neustart mit deinem Smartphone durch. Spätestens dann sollten die gelöschten Apps verschwunden sein.%name

Teilt uns gerne in einem Kommentar mit, welche Apps Ihr von Eurem Xiaomi Smartphone entfernt habt!

%name



Kommentare

avatar
 
9 Kommentar Themen
16 Themen Antworten
1 Followers
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
13 Kommentatoren
BonnieMikehhAndreasseaman100TimeBandit Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Kommentar Updates
Bonnie
Mitglied
Bonnie

ich finde es bei Samsung besser erklärt und einfacher

Mikehh
Mitglied
Mikehh

Habe gerade ein noch jungfräuliches Miui-System.
Wie mach ich am besten ein Backup (ohne Root)?

Andreas
Gast
Andreas

Funktioniert gut und ist einfach umzusetzen. Danke für den tollen Beitrag!

seaman100
Mitglied
seaman100

Hallo, bin an verzweifeln, Java runtergeladen, bin im Entwicklermodus aber die App Xiaomi ADB/Fastboot Tools.jar öffnet sich nicht, muss die erst entpacken und wie starte ich dann?

marek
Gast
marek

Schaut bei xda. Dort stellen dir User, ich auch einmal, ihre Listen zur Verfügung, was man alles deaktivieren und/oder vollständig entfernen kann.

Deaktivieren = nach Werksreset wieder da
Entfernen = vollständiges Löschen

PanEuropean
Gast
PanEuropean

Danke für den Artikel und die tolle Anleitung. Sowas hatte ich gesucht. Ausprobiert und gut 🙂
Toll, auch die hilfreichen Kommentare.

Patrick
Gast
Patrick

Gibt es so eine Möglichkeit auch für Realme Handys? Da würde ich diverse Bloatware auch gerne loswerden.
Mit dem ADB/Fastboot Tool geht das bei meinem Realme 3 Pro leider nicht.

Technoze
Mitglied
Mitglied
Technoze

Mit dem “Minimal ADB Fastboot” sollte es auch bei Deinem Phone funktionieren.

Technoze
Mitglied
Mitglied
Technoze

Mit der Java-Anwendung funktioniert aber leider auch nicht alles. Z.B taucht die “Gallery” (gehört – warum auch immer – zu den Systmtools !! )”, neben einigen anderen, in den Bereichen “Uninstaller” und “Disabler” gar nicht erst auf. Um diese fest verankerten Apps zu entfernen/disablen benötigt man “Minimal ADB Fastboot” (einfach mal bei Tante google hiernach suchen: “minimal_adb_fastboot_1.4.3_portable” = die meines Wissens nach die aktuelle Version). Aber Vorsicht damit – die ADB-Shell ist ein überaus mächtiges Tool, damit kann man sein System ins Nirwana schicken (i ch spreche aus Erfahrung). Einige Apps kann man aber auch damit nur enfernen (Galerie, SIM-Toolkit, Dateimanager, Nachrichten, Kamera), das Disablen erzeugt eine Fehlermeldung. Bei Apps die sich disablen lassen findet man in der App-Verwaltung hinter dem jeweiligen App-Namen dieses Zeichen: 🚫, d. h. man möchte kann man die App direkt in der App-Verwaltung wieder aktivieren.

Mit Hilfe dieser Tools habe ich mein Phone (Mi 9 Lite) weitestgehend schnüffelfrei “hingebogen”.

PS Die Java-Anwendung kann auch “Camera2” und “EIS” enablen.

Technoze
Mitglied
Mitglied
Technoze

Folgende Ergänzung: Man muss das Disablen/Uninstallen bei Handys mit Zweitprofil für jedes Profil getrennt ausführen. Mein Zeitprofil ist z. Zt. noch Original Mi.

Technoze
Mitglied
Mitglied
Technoze

Noch ein Nachtrag: Bei Handys mit Zweitprofil müssen die Änderungen für jedes Profil getrennt drchgeführt werden.

Dirk_Runge
Mitglied
Dirk Runge

JAVA Code auf dem Rechner?…nicht mit mir. Ich rate zur Vorsicht. Alternativ ist da noch die gute alte ADB Methode…nicht so schick, dafür aber auch sicherer.

Technoze
Mitglied
Mitglied
Technoze

Was Java Angeht gebe ich dir Recht. Dafür nutzt man eben eine virtuelle Umgebung.
Was ADB angeht hatte ich ja schon geschrieben – äußerst mächtig – also Vorsicht !!

pavlov
Gast
pavlov

Für das GUI-Tool nötig. Ohne Java gibt es noch die Möglichkeit über Kommandozeile bzw. Terminal.

Problemlösung
Gast
Problemlösung

Tatsächlich gibt es unter Windows ein Möglichkeit, Programme wieder zu deinstallieren. Zu finden unter: Systemsteuerung > Programme deinstallieren 😉 Java installieren, Tool ausführen und Java danach wieder deinstallieren. Verstehe als das Problem nicht.