Startseite » Testberichte » Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G Test

Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G Test

Getestet von Jonas Andre am
Updatezeitraum: 2+4 Updateversprechen
Bewertung: 91%
Vorteile
  • exzellentes 120Hz FHD AMOLED Display
  • guter Stereo Sound
  • gute Performance
  • starke Akkulaufzeit und Ladegeschwindigkeit
  • bärenstarke Hauptkamera (Videos und Nacht)
  • perfekte Verarbeitung
  • starker Empfang (Netz, GPS, WLAN)
Nachteile
  • Speicher nicht erweiterbar (Micro-SD)
  • nur "Sometimes-On-Display"
  • groß und kantig
  • 4K Videos nicht stabilisiert (kein EIS)
Springe zu:
CPUMediatek Dimensity 1080 - 2 x 2,6 GHz + 6 x 2,0 GHz
RAM6 GB RAM
Speicher8 GB, 128 GB, 256 GB
GPUArm Mali-G68 MC4
Display 2400 x 1080, 6,7 Zoll 120Hz (AMOLED)
BetriebssystemMIUI - Android 12
Akkukapazität5000 mAh
Speicher erweiterbar Nein
Hauptkamera50 MP + 8MP (dual) + 2MP (triple)
Frontkamera16 MP
USB-AnschlussUSB-C
KopfhöreranschlussJa
EntsperrungFingerabdruck, Face-ID
4G1, 3, 7, 8, 20, 28, 38, 40, 41
5G1, 3, 7, 8, 20, 28, 38, 41, 77, 78
NFCJa
SIMDual - nano
Gewicht187 g
Maße163 x 76 x 8 mm
Antutu428488
Benachrichtigungs-LEDNein
Hersteller
Getestet am02.04.2023

Während es vor einigen Jahren nur dieses eine Redmi Note Smartphone von Xiaomi mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis gab, gibt es mittlerweile viele verschiedene Modelle in der Redmi Note Reihe. In diesem Testbericht soll es um das Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G gehen, welches die Nachfolge des Note 10 Pro und Note 11 Pro 5G antreten wird. Xiaomi verpasst dem Smartphone mit einem Dimensity 1080 Prozessor etwas mehr Leistung, verändert das Design, behält die guten Akkuqualitäten bei und will mit einem 50 Megapixel Sony IMX766 den Mittelklasse-Thron erneut erobern. Ob das wirklich klappt und für wen sich das Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G eignet, erfahrt ihr im folgenden ausführlichen Testbericht.

Redmi Note 12 Pro 5G Test 1

Das Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G war die letzten Wochen mein täglicher Begleiter!

Design und Verarbeitung

Das Redmi Note 12 Pro 5G ist mit 187 Gramm etwas leichter und auch die Abmessungen sind mit 163 x 76 x 8 Millimeter etwas kompakter als beim direkten Vorgänger. Beim Gehäuse bleibt Xiaomi dem kantigen und eher klobigen Design treu und bietet das Redmi Note 12 Pro 5G in den Farben Schwarz, Blau und Weiß an. Der Kunststoffrahmen ist in der jeweiligen Farbe lackiert und die Glasrückseite matt. Fettschlieren und Fingerabdrücke sind auf der Rückseite dennoch häufig zu sehen, gegen Kratzer ist man hingegen gut geschützt. Griffig ist die Rückseite des Xiaomi Redmi Note 12 Pro allerdings nicht. Zwei große Linsen des Kameramoduls ragen 2,4 mm aus der Rückseite heraus und das Smartphone wackelt auf flachen Unterlagen. Die Ränder um das Display geben dem Smartphone ein modernes Aussehen und messen links, rechts und oben 3 mm und unten knapp 4 mm. Die Frontkamera ist in der kleinen, mittig angeordneten Punch-Hole-Notch untergebracht.

Auf der rechten Außenseite des Redmi Note 12 Pro 5G befinden sich der Power-Button mit integriertem Fingerabdrucksensor und die Lautstärkewippe. Mit dem Fingerabdruckscanner lässt sich das Gerät zuverlässig (8/10 Versuche auf Anhieb) innerhalb einer Sekunde entsperren. Alternativ steht auch eine Gesichtserkennung über die Selfie-Kamera zur Verfügung. Die Redmi Note 12 Serie hat weiterhin einen 3,5mm Kopfhöreranschluss, der sich neben einem Lautsprecher, dem Infrarotsender und einem zweiten Mikrofon auf der Oberseite befindet. An der Unterseite ist dann der USB-C-Anschluss (2.0), ein Lautsprecher, das Hauptmikrofon und der SIM-Karten-Einschub zu finden. Das Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G hat also Stereo Lautsprecher und unterstützt Dual-SIM. Eine einfache Speichererweiterung mittels MicroSD-Karte ist leider nicht mehr möglich. 

Das Note 12 Pro 5G hat bedauerlicherweise nach wie vor weder eine Benachrichtigungs-LED noch ein voll funktionstüchtiges Always-On-Display (AOD). Die einzige Einstellung für das AOD ist “10 Sekunden aufleuchten”. Mit “Immer An” hat das enttäuschenderweise nicht viel zu tun. Dass Xiaomi hier nicht nachbessert, ist schade und das Entfernen der einfachen Speichererweiterung auch kein Fortschritt. An der hervorragenden Verarbeitungsqualität des Redmi Note 12 Pro 5G ändert das aber nichts und das Smartphone wird sogar etwas leichter. Mit einer IP53 Zertifizierung lässt sich Xiaomi die gute Verarbeitung letztendlich auch belegen. 

Lieferumfang des Redmi Note 12 Pro 5G

Redmi Note 12 Pro 5G Lieferumfang

Der Lieferumfang des Redmi Note 12 Pro 5G

Neben einer Hülle legt Xiaomi auch weiterhin den passenden 67 Watt starken Ladeadapter samt USB-A auf USB-C Kabel mit ins Paket. Eine SIM-Nadel und etwas Papierkram sind auch mit dabei.

Display des Redmi Note 12 Pro 5G

Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G Display Test

Das Display des Redmi Note 12 Pro 5G misst in der Diagonale 6,67 Zoll und löst mit den üblichen 2400 x 1080 Pixel im 20:9 Verhältnis auf. Sämtliche Inhalte erscheinen mit 395 Pixel pro Zoll gestochen scharf und mit der Widevine L1 Zertifizierung kann man diese Schärfe auch bei sämtlichen Streaminganbietern ausnutzen. Obendrein kann das Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G auch HDR10+ und Dolby Vision Inhalte nutzen. Im Vergleich zum Vorgänger gibt es also mehr Features und auch die Helligkeit des Displays steigert man beim Redmi Note 12 Pro 5G auf starke 1560 Lux im Automatikmodus. Damit ist die Lesbarkeit im Freien exzellent. Im manuellen Modus kann man immerhin bis 840 Lux hochschrauben.

Display Helligkeit (in Lux) Einheit: Lux

Die schnelle Bildwiederholungsfrequenz von 120Hz sorgt für eine äußerst flüssige Darstellung sämtlicher Inhalte. Neben einer Automatik (Standard) kann man 120Hz oder 60Hz einstellen. Sonderlich intelligent oder mit vielen Zwischenschritten arbeitet das Note 12 Pro 5G allerdings nicht, was in dieser Preisklasse aber auch normal ist. Das Display bleibt fast immer auf 120Hz und wechselt nur bei ausgewählten Apps wie YouTube auf 60Hz runter. Die Blickwinkelstabilität ist eben so hervorragend wie der Kontrast. Das Note 12 Pro 5G bekommt auch die zahlreichen Farbeinstellungen integriert, die bislang nur bei Xiaomis teureren Geräten verfügbar waren. Damit kann man die Farbdarstellung des Redmi Note 12 Pro 5G nun minuziös anpassen. Dunkelmodus (Schwarz/Weiß Umkehr) und Lesemodus sind wie üblich verfügbar und können auch zeitlich gesteuert werden. Dass das AOD kein Always-On-Display im eigentlichen Sinne ist, haben wir oben schon erläutert. Eine besonders hohe PWM-Frequenz gibt Xiaomi nicht an und auch DC-Dimming sucht man in den Einstellungen leider vergebens.

Geschützt vor Kratzern wird das Displayglas durch Gorilla Glas 5. Sämtliche Eingaben werden zeitnah und genau umgesetzt. In der Kategorie Display verschwimmen die Unterschiede zwischen Mittelklasse und High-End-Smartphones im Jahr 2023 immer weiter. Selbst Features wie Dolby Vision sind hier mittlerweile verfügbar und das Redmi Note 12 Pro 5G hat ein phänomenales AMOLED-Display verbaut. Einzig eine schnelle Anpassung der Bildwiederholungsfrequenz unterscheidet die Flagships noch deutlich der Mittelklasse, aber selbst mit der Funktion haben sie keine Chance bei der Akkulaufzeit.

Leistung und System

In der letzten Redmi-Generation war das Pro+ das leistungsstärkste Modell, nun sind beide Pro-Modelle mit dem leistungsstarken und modernen Mediatek Dimensity 1080 Prozessor ausgestattet. Der im 6nm-Verfahren hergestellte Chipsatz ist ein minimales Upgrade gegenüber dem Dimensity 920 des letztjährigen Note 11 Pro+ 5G. Die Mali-G68-GPU ist gleich geblieben und sechs sparsame Cortex-A55-Kerne laufen mit 2 GHz. Lediglich die beiden Cortex-A78 Performance Kerne liefern nun 2,6 GHz. Im Antutu Benchmark reicht das immerhin für rund 10% mehr Leistung im Vergleich zum Vorjahr und das ist ein ordentliches Ergebnis. Das Redmi Note 12 Pro 5G navigiert nicht nur flüssig durch das System, sondern kann auch fast alle Games ohne Probleme abspielen.

Antutu (v9)
Geekbench Single (v5)
Geekbench Multi (v5)

Das Redmi Note 12 Pro 5G erscheint in drei Speicherversionen mit LPDDR4X RAM und UFS 2.2 Speicher:

  • 6 + 128GB
  • 8 + 128GB
  • 8 + 256GB

Der interne Speicher liefert solide Übertragungsraten von 927 (Lesen) / 690 MB/s (Schreiben). Mit 8GB RAM sind auch Multitasking kaum Grenzen gesetzt. Der Prozessor ist spürbar gut auf das System abgestimmt. Alles läuft durchgehend perfekt flüssig. Auch mit Hitzeproblemen muss man sich nicht herumschlagen und das Note 12 Pro 5G liefert konstant eine adäquate Leistung. Damit ist das Note 12 zwar nicht das schnellste Smartphone im Preisbereich, aber das muss es im Hinblick auf das Gesamtpaket gar nicht sein. Man bekommt hier ein kleines Leistungsplus. Zudem zieht das Gerät mit dem Pro+ Version gleich.

System des Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G

Xiaomis MIUI 14 hat zwar auch 2023 weiterhin Werbung, aber wird etwas entschlackt. Unter der Haube wurde einiges eingespart und man kann mit wenigen Klicks 4GB (knapp 40 Apps) deinstallieren. Mit unserer Anleitung deaktiviert ihr auch bei MIUI 14 binnen weniger Minuten die Werbung. Dass Xiaomi als großer Hersteller im Jahr 2023 noch Geräte mit Android 12 ausliefert, finde ich alles andere als angemessen. Der Hintergrund sind wahrscheinlich die verwandten Modelle in China, die gerade erst das Update auf Android 13 erhalten haben. Jedenfalls verspricht Xiaomi 4 Jahre Sicherheitsupdates und 2 große Android-Versionen auch für die Note 12 Serie. Ein längeres Updateversprechen bieten in dieser Preisklasse nur Samsung und Google. Durch den Mediatek Prozessor werden Custom ROM Nutzer nicht ganz glücklich, aber eine Xiaomi.EU ROM könnte es mit etwas Glück trotzdem geben.

Direkt an der Oberfläche merkt man MIUI 14 nur an den neuen großen Ordnern und speziellen Widgets. Ansonsten läuft alles flüssig und Bugs sind mir in zwei Wochen auch keine untergekommen. Wer bereits Erfahrungen mit dem stark angepassten MIUI System hat, wird sich umgehend wohlfühlen.

Kamera des Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G

Nachdem das Redmi Note 11 Pro 5G in Sachen Kamera im Vergleich zum Note 10 Pro ein Downgrade war, ist es nun endlich Zeit für einen Schritt nach vorne. Das Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G bringt mit dem Sony IMX766 einen lichtstarken 50-Megapixel-Sensor in die Mittelklasse, der zudem mit einem optischen Bildstabilisator (OIS) ausgestattet ist. Die 8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera ist hingegen altbekannt und den 2 Megapixel Makrosensor hätte man sich wie üblich auch einfach sparen können. Für Selfies ist eine 16MP Kamera zuständig. Hier zunächst alle Informationen zu den Kameras im Detail:

Redmi Note 12 Pro 5G Kameras

  • Hauptkamera: 50 Megapixel (Sony IMX766), f/1.8, 1/1.56 Zoll, Autofokus, OIS
  • Ultraweitwinkel-Kamera: 8 Megapixel (Samsung S5K4H7), f/2.2, 119°
  • Makro-Kamera: 2 Megapixel (OmniVision ov02b10), f/4.5
  • Selfie-Kamera: 16 Megapixel (OmniVision ov16a1), f/2.45, 1/2.74 Zoll

Tageslichtaufnahmen

Die Hauptkamera liefert standardmäßig 12,5 Megapixel und die Bilder sind hervorragend. Vor allem die Detailtreue der Aufnahmen ist beeindruckend und es wird kaum überschärft, was für die Mittelklasse ungewöhnlich ist. Dabei bleiben auch homogene Flächen ansehnlich. Der realistische Dynamikumfang gepaart mit einem meist gut gewählten Weißabgleich runden dann den hervorragenden Gesamteindruck ab. Auch das Rauschen bleibt selbst bei schlechten Lichtverhältnissen minimal. Bessere Bilder haben wir in der Mittelklasse noch nicht gesehen.

Bei der UWW-Kamera hätten wir uns einfach mal über einen 13-Megapixel-Sensor wie etwa im Xiaomi 12X gefreut. So bleiben die Ergebnisse hier durchschnittlich und sind gerade im Vergleich zur bärenstarken Hauptkamera einfach sichtbar unterlegen. Die Makro-Kamera lässt uns wie immer ratlos zurück.

Nachtaufnahmen

An dieser Stelle kam bislang der große Unterschied zu High-End Smartphones, da Nachtaufnahmen einfach ein Problem in der Mittelklasse waren. Das ändert sich nun eindeutig mit dem Redmi Note 12 Pro 5G und der dedizierte Nachtmodus trägt dazu einiges bei. Scharfe und detaillierte Nachtaufnahmen mit geringem Rauschen sind das Ergebnis. Dabei sorgt der OIS für nur wenig Ausschuss, obwohl die Belichtungszeit eigentlich untypisch für Xiaomi wieder etwas länger wird (1-2 Sekunden). Die Farben und der Kontrast sind auch stimmig. Bessere Nachtaufnahmen sucht man aktuell in diesem Preisbereich vergeblich.

Portraits und Selfies

Auch bei Portrait kann das Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G punkten. Nicht nur die Abtrennung zwischen Vorder- und Hintergrund gelingt problemlos, sondern auch die Schärfe und Farbe im Gesicht sind astrein. Auch die Selfie-Kamera liefert solide Ergebnisse, hier werden die Aufnahmen aber leider nie perfekt scharf und das fällt spätestens beim Hereinzoomen auch auf.

Videoaufnahmen mit dem Redmi Note 12 Pro 5G

Auch für Videos ist das Note 12 Pro 5G bestens geeignet. Das startet schon mit der hervorragenden Soundqualität. Die Frontkamera macht maximal Aufnahmen mit 1080p und 60 fps, wobei nur die 30 fps Aufnahmen auch stabilisiert werden. Die Hauptkamera liefert hingegen 4K Aufnahmen mit 30 FPS in einer herausragenden Qualität. Schlussendlich sollte die Kombination aus OIS und EIS eigentlich auch für eine perfekte Stabilisierung sorgen, aber hier gibt es aktuell noch einen Softwarefehler, den Xiaomi hoffentlich bald behebt. Update: Es gibt keinen EIS bei 4K und damit sind die Aufnahmen so ruckelig, wie im Video zu sehen. 

Zusammenfassung der Kamera des Redmi Note 12 Pro 5G

Es hat zwei Jahre gedauert. Jetzt haben wir wieder einen Fortschritt in der Kameraqualität in der Mittelklasse. Das betrifft sowohl die Ton- als auch die Videoqualität und natürlich einfach die Aufnahmen bei Tag und Nacht. Wobei das vor allem bei Nacht wirklich deutlich wird und das Note 12 Pro 5G seine Vorgänger weit hinter sich lässt. Die UWW-Kamera ist hingegen nichts Besonderes und die Porträts und Selfies gehen in Ordnung. Mehr kann man von einer Mittelklassekamera auch im Jahr 2023 nicht erwarten und ob hier ein anderes Smartphone mithalten kann, werden die nächsten Kameravergleiche zeigen. Das Samsung Galaxy A54 (Zum Test) wäre da zunächst der naheliegendste Kandidat.

Konnektivität und Kommunikation

Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G SIM Netz EmpfangDas Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G unterstützt, wie der Name schon vermuten lässt, Dual-SIM 5G Empfang. Dabei werden folgende Netzfrequenzen im 2G, 3G, 4G (LTE) und 5G Netz unterstützt.

  • 2G: GSM: 850, 900, 1800, 1900
  • 3G: UMTS: 1/2/4/5/6/8/19
  • 4G: LTE: 1/2/3/4/5/7/8/12/13/17/18/19/20/26/28/32/38/40/41/66
  • 5G: n1/3/5/7/8/20/28/38/40/41/66/77/78

Der Empfang war stets gut und es kam zu keinerlei Verbindungsproblemen. Die Gesprächsqualität war beidseitig zufriedenstellend und Features wie VoLTE (Telefonie über das LTE-Netz) und VoWiFi (Telefonie über das WLAN) kann man aktivieren. Der SAR Wert liegt bei 1W/kg sowohl für Kopf als auch Körper.

Mit WiFi 6 hat das Redmi Note 12 Pro 5G einen modernen Standard an Bord, der in meinem Heimnetz sowohl bei der Reichweite als auch beim Datendurchsatz ablieferte. Auch mit dem Bluetooth 5.2 (laut Xiaomi werden folgende Codecs unterstützt: SBC, AAC, aptX, aptX HD, LDAC, LHDC)  gab es keinerlei Probleme und seit Langem funktioniert mal wieder ein Xiaomi Smartphone mit meinem SEAT Mii Electric (VW-Konzern) ohne Verbindungsabbrüche. Die Standortbestimmung klappte mittels GPS, Glonass, Beidou und Galileo binnen wenigen Sekunden mit 40 Satelliten auf 1 Meter genau. In der Praxis gab es weder als Fußgänger noch im Auto Einschränkungen. Neben NFC zum mobilen Bezahlen sind natürlich auch die drei ein Beschleunigungs-, Näherungs- und Helligkeitssensor verbaut. Abgerundet wird das Paket mit einem Gyroskop, Kompass und Infrarot-Sender. Auch wenn dann sogar der 3,5mm Kopfhöreranschluss erhalten bleibt, ist leider keine UKW-Radio-App mehr da. Fans von FM-Radio können enttäuschenderweise nicht mehr auf die Redmi Note Reihe bauen.

Mittels Dolby Atmos lassen sich die Stereo Lautsprecher des Redmi Note 12 Pro 5G konfigurieren. Der Stereo Effekt fällt hervorragend aus und ein Lautstärkeunterschied ist kaum wahrnehmbar zwischen den beiden Lautsprechern. Dabei kann der Lautsprecher sehr laut werden, dann leidet allerdings die Qualität etwas.

Akkulaufzeit des Redmi Note 12 Pro 5G

Das Redmi Note 12 Pro 5G hat einen 5000 mAh großen Akku verbaut, der mit maximal 67 Watt aufgeladen werden kann. Beides bei Xiaomi eigentlich nichts Besonderes, dennoch bei vielen Konkurrenten kein Standard. Dass Xiaomi den entsprechenden Ladeadapter für die maximale Ladegeschwindigkeit gleich mitliefert, sei auch noch positiv erwähnt. In knapp 48 Minuten ist der Akku wieder vollgeladen. Das Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G hält damit bei durchschnittlicher Nutzung 2 Tage am Stück durch.

Akkulaufzeit Einheit: Std
Ladegeschwindigkeit Einheit: Minuten

Im PCMark Akkutest erreicht das Gerät fast 13 Stunden Laufzeit mit 120Hz und im 60Hz Modus gute 15,5 Stunden. In den letzten beiden Wochen kam ich immer auf volle 2 Tag Laufzeit mit einer DOT (Zeit mit eingeschalteten Display) von 7 bis 8 Stunden. Dabei hatte ich auch noch 15-25% Reserve im Akku. Eine Stunde YouTube schlägt ebenfalls mit sehr sparsamen 5% Akku zu Buche. Sowohl bei der Akkulaufzeit als auch bei der Ladegeschwindigkeit kann das Redmi Note 12 Pro 5G voll überzeugen.

Testergebnis

Getestet von
Jonas Andre

Bei einer UVP seitens Xiaomi von 400€ musste ich erst mal schlucken, aber das sind gerade mal 30€ mehr als beim direkten Vorgänger, dem Redmi Note 11 Pro 5G (damals UVP 370€). Und wenn wir schon über UVP Preise sprechen, dann ist es durchaus beachtlich, was man hier für 30€ mehr geboten bekommt.

Das Design ist und bleibt Geschmackssache und mit den Kanten kann ich mich zumindest nicht anfreunden. Positiv bleibt jedenfalls, dass Xiaomi das Gewicht reduziert. Das Note 12 Pro 5G wirkt modern und sieht in Blau auch wirklich schick aus. Beim Display schließt Xiaomi mit dem Note 12 Pro 5G die Lücke zum High-End Sektor und viel besser ist einfach kein Display auf dem Markt. Wir bekommen etwas mehr Leistung geboten und Xiaomis Updatepolitik ist ebenfalls gut. Highlight am Xiaomi Redmi Note 12 5G ist aber die Hauptkamera, die ein Redmi Note 10 Pro oder 11 Pro 5G einfach nur alt aussehen lässt. Genau das Upgrade haben sich auch die meisten von euch gewünscht und Xiaomi hat an der Stelle nicht enttäuscht. Nervig bleibt die Beschränkung auf ein Sometimes-On-Display (SOD) und die Speichererweiterung komplett abzuschaffen finde ich auch unnötig.

Sobald der Preis für das Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G bei 270€ angelangt ist, haben wir einen neuen Spitzenreiter für unsere Bestenliste von 170 – 270€. Aber auch schon bei einem Preis unter 300€ bekommt man hier das aktuell beste Gesamtpaket an Smartphone geboten.


Gesamtwertung
91%
Design und Verarbeitung
80 %
Display
95 %
Leistung und System
90 %
Kamera
90 %
Konnektivität
100 %
Akku
90 %

Preisvergleich

258 €*
Lieferung in 24 Stunden aus DE
Zum Shop
300 €*
Versand aus Deutschland, 1-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
Unsere Empfehlung
332 €*

3-6 Tage - zollfrei - aus DE
Zum Shop
348 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
258 €* Zum Shop
Lieferung in 24 Stunden aus DE
300 €* Zum Shop
Versand aus Deutschland, 1-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
Unsere Empfehlung
Nur 332 €* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei - aus DE
348 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Unsere Empfehlung
285 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 285 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
320 €*
Versand aus Deutschland, 1-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
323 €*
Lieferung in 24 Stunden aus DE
Zum Shop
Unsere Empfehlung
430 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
320 €* Zum Shop
Versand aus Deutschland, 1-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
323 €* Zum Shop
Lieferung in 24 Stunden aus DE
Unsere Empfehlung
Nur 430 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 04.03.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
168 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Jens
Gast
Jens (@guest_105758)
5 Tage her

Hallo Zusammen, habe das redmi Note 12 5g… Ich habe oft massive Performance Probleme… ständig kommt das Lade-Zeichen…zudem beenden sich Programme einfach. Bis die Kamera angeschaltet ist, dauert es ebenfalls ewig. Ist das Problem bekannt? Gibt es eine Lösung hierfür?

Danke für eure Hilfe.

Michael
Gast
Michael (@guest_105211)
24 Tage her

Hallo, habe seit kurzem das Note 12 Pro 5G. Wirklich ein Ärgernis im Komfort ist, dass es beim Schauen von Videos über Chrome wahllos die Bildschirmausrichtung ändert. Kennt das Phänomen noch jemand und weiss es zu beheben? Ein wiederkehrendes Ein- und Ausschalten der Ausrichtungs Sperre ist für mich nicht die Lösung.

sunny
Gast
sunny (@guest_104954)
1 Monat her

Guten Tag,

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Handy.
Ich schwanke zwischen dem Note 12 pro 5G und dem Galaxy A34.
Oder gibt es in der Zwischenzeit was besseres bis 300€ ?

Danke schon mal.

Grüße

Peter
Gast
Peter (@guest_105284)
22 Tage her
Antwort an  sunny

Es gibt sogar was viel besseres, besorg dir eine Xiaomi 11 Lite 5G ( nicht NE ), ungeschlagen ! für 229 bei Ebay Nagelneu !

Markus
Gast
Markus (@guest_104677)
1 Monat her

Servus,
ich habe seit ein paar Tagen auch das Redmi12 pro 5g. Kennt ihr das Problem, dass ab und zu über die Lautsprecher des Telefons komische tickende Geräusche kommen? Klingt wie ein Maschinengewehr. Ich denke es liegt an der Themen App, wenn man die beendet, ist der Ton weg. Klingt sehr nach einem Software Bug, oder? Gibt es dafür eine Lösung?

Marc
Gast
Marc (@guest_104560)
1 Monat her

Überlege mir das 12 Pro 5g zu besorgen. Einzig der nicht erweiterbare Speicher halten mich ab. Komme von einem Realme 8, was leider ein Displayschaden hat. Oled Ersatz kostet leider 50€+. Daher hatte ich mir als Zwischenlösung ein gebrauchtes in der Nachbarschaft verfügbares Cubot P60 für sehr schmales Geld (45€) gekauft. Nach 4 Monaten Nutzung dieser Zwischenlösung stört mich die lahme Systemspeed auch beim surfen. Die Kamera ist auch in Innenräumen schon nicht wirklich zufriedenstellend. Stehe nun vor der Frage entweder das realme zu reparieren oder was neues zu nehmen. Die 128gb Varianten sind mir nicht zukunftssicher genug, also 256,… Weiterlesen »

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App