Realme 6 Testbericht

Getestet von Joscha Becking am
Firmware : RealmeUI 1.0
Bewertung: 86%
Vorteile
  • sehr starke Leistung
  • flüssiges 90Hz Display
  • Dual-SIM & Speichererweiterung
  • starke Kamera
  • starker Empfang
Nachteile
  • kratzanfällige Rückseite
  • keine Benachrichtigungs-LED
Springe zu:
CPUMediatek Helio G90T - 2 x 2,05GHz + 6 x 2,0Ghz
RAM4 GB RAM, 8 GB RAM
Speicher64 GB, 128 GB
GPUMali-G76 - 800MHz
Display2400 x 1080, 6,5 Zoll 90Hz (IPS)
BetriebssystemAndroid 10, RealmeUI
Akkukapazität4300 mAh
Speicher erweiterbar Ja

Speichererweiterung
Hauptkamera64 MP + 8MP (dual) + 2MP (triple)
Frontkamera16 MP
USB-AnschlussUSB Type-C
KopfhöreranschlussJa
EntsperrungFingerabdruck, Face-ID
LTEJa - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 20, 28, 38, 40, 41
NFCJa
SIMDual - nano
Gewicht191 g
Maße162,1 x 74,8 x 8,9 mm
Antutu287793
Benachrichtigungs-LEDNein
Hersteller
Getestet am04.04.2020

Das Realme 6 wurde nun offiziell in Europa vorgestellt. Das Smartphone ist als Konkurrent zum Redmi Note 9S gedacht und beerbt den Vorgänger Realme 5 Pro. Typisch versucht der Hersteller, dem günstigen Handy einige Alleinstellungsmerkmale zu verleihen. So verfügt das Realme 6 über ein 6,5 Zoll Full-HD Display mit 90Hz Bildwiederholungsrate, eine 64 Megapixel Quad-Camera und eine 30 Watt Schnellladefunktion. Im Test erfahrt Ihr, wie sich das Realme 6 in der Praxis schlägt. Hat Realme das Zeug, um es mit Redmi aufzunehmen?

Realme 6 Test

Design und Verarbeitung

Das Realme 6 hat ein 6,5 Zoll Display. Mit Maßen von 162,1 x 74,8 x 8,9 Millimeter bei einem Gewicht von 191 Gramm zählt es zu den durchschnittlich großen Handys. Für ein günstiges Gerät sind die Displayränder sehr dünn. Lediglich 3mm an der Oberseite und 6mm auf der Unterseite trennen das Panel vom Rahmen des Smartphones. Bei dem Material handelt es sich leider um Kunststoff. Wer das Handy ohne Hülle verwendet, wird nach kürzester Zeit schon Kratzer auf der glatten Oberfläche vorfinden, sodass man eigentlich auf die mitgelieferte Schutzhülle angewiesen ist. Hier hat Realme eindeutig das Nachsehen gegenüber einem Redmi Note 9S mit Glasrückseite.

Von Seiten des Designs ist Realme für seine extravagante Optik bekannt. Dies gilt auch für das Realme 6, welches nur in Blau oder Weiß verfügbar ist und ein spiegelndes Muster auf der Rückseite hat. Die Optik ist allerdings nicht so ausgefeilt wie bei der Pro-Version.

An Anschlüssen gibt es weiterhin einen 3,5mm Kopfhörer-Anschluss. Darüber hinaus ist das Realme 6 mit einem zeitgemäßen USB-C Standard ausgerüstet und bietet einen seitlichen Fingerabdruck-Sensor, der gleichzeitig auch als Powerbutton fungiert. Der Fingerprint-Scanner funktioniert hervorragend und entsperrt das Handy blitzschnell aus dem Standby. Um unabsichtliches Entsperren zu vermeiden, kann man die Entsperrung auch erst beim physischen Drücken des Buttons erfolgen lassen. Alternativ steht natürlich auch Face-Unlock über die Frontkamera zur Verfügung und auch dies klappt sehr gut, solange noch Licht im Raum ist. Zusätzlich bietet das Realme 6 auch die Möglichkeit das Display bei Dunkelheit aufleuchten zu lassen, um eine Entsperrung zu ermöglichen.

Eine positive Überraschung bietet zudem der SIM-Slot. Hier kommt, typisch für Realme, gleich eine 3-in-1 Kombination zum Einsatz. Das Realme 6 versteht sich mit zwei Nano-SIMs und hat gleichzeitig noch einen extra Micro-SD Slot zur Speichererweiterung parat. Auf eine Benachrichtigungs-LED oder einen Infrarot-Sender verzichtet Realme allerdings.

Display des Realme 6

Realme 6 display2

Nun kommen wir zum ersten Highlight des Realme 6. So ist das Smartphone bisher das günstigste Gerät mit einem 90Hz Display. Die hohe Bildwiederholungsrate sorgt dafür, dass die Darstellung deutlich flüssiger aussieht. In der Paxis ist dies ein echter Mehrwert, der bei der Nutzung des Handys immer wieder Freude macht. Ansonsten löst das Display mit Full-HD Auflösung (2400 x1800 Pixel) auf und misst 6,5 Zoll. Bei der Displaytechnik handelt es sich um klassisches IPS. Eine hohe Blickwinkel-Stabilität ist gegeben und die Farbdarstellung ist angenehm natürlich. Auch der Kontrast ist für ein IPS-Panel wirklich gut. Was die Display-Helligkeit angeht, teilt sich das Realme 6 leider einen Nachteil mit der Pro-Version. Mit maximal 490cd/m2 gewinnt das Smartphone zwar keinen Preis, dennoch ist die Lesbarkeit im Freien gut. Auch im Alltag ist die Helligkeit völlig ausreichend.

realme6 no lightbleeding

In der linken Ecke wird das Display oben von einer kleinen Punch-Hole-Notch für die Frontkamera unterbrochen. Im Gegensatz zur Pro-Version sind um die kleinere Notch keine Lichthöfe sichtbar. Zum Schutz vor Kratzern kommt Corning Gorilla Glas 3 zum Einsatz. An Software-Einstellungen gibt es einen Dark-Mode, einen Lesemodus mit reduzierter Blaulichtstrahlung und eine stufenlose Regulierung der Farbtemperatur. Die Bildwiederholungsfrequenz lässt sich zwischen 60 und 90Hz wechseln. Zudem steht ein intelligenter Modus zur Verfügung, der die Hertz-Zahl entsprechend der Kompatibilität von Apps automatisch wechselt. Wie wir später noch genauer erläutern, arbeitet aber auch bei der festen 90Hz Einstellung eine intelligente Anpassung im Hintergrund.

Realme 6 gorilla glas

Das Display des Realme 6 ist ein echtes Highlight an dem Gerät. Die 90Hz Bildwiederholungsrate macht bei der Nutzung richtig Spaß. Die Helligkeit des Panels ist zwar nicht gerade berauschend, allerdings verzeiht man dies dem günstigen Gerät doch eher als der Pro-Version. Lediglich Benachrichtigungs-Junkies werden die Status-LED wohl vermissen.

Leistung

Mediatek feiert aktuell ein kleines Comeback. Nach dem Redmi Note 8 Pro kommt nun auch in einem Kassenschlager von Realme ein Prozessor des taiwanesischen Chip-Herstellers zum Einsatz. Während Fans von Root und Custom-ROMs die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, dürfen sich Otto-Normal Nutzer über die brachiale Leistung freuen. Die Liste der Smartphones bis 250€ führt das Realme 6 in den Benchmarks von oben an.

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis 3D Mark Ergebnis

Der Helio G90T verfügt über 8 Cores mit zwei Cortex A76 mit 2,05 GHz im Leistungscluster und 6 Cortex A55 mit 2GHz Taktrate im Stromsparcluster. Gefertigt wird der Chip im 12 Nanometer Verfahren. Als Grafikeinheit kommt die Mali G76 MC4 zum Einsatz.

Die starke Leistung in den Benchmarks schlägt sich erfreulicherweise auch in der System-Performance nieder. Ich habe das Realme 6 und die Pro-Version mit Snapdragon 720G gleichzeitig in Verwendung gehabt. Einen spürbaren Unterschied gibt es bei der Geschwindigkeit nicht. Alle Apps öffnen sich schnell und auch Games wie Asphalt 9 oder PUBG lassen sich mit hohen Details ohne Framedrops gut zocken. Spiele mit 90Hz Unterstützung können natürlich auch genutzt werden, für eine Liste mit kompatiblen Titeln schaut man am besten ins Asus ROG Forum.

An Speicher gibt es 4/64GB, 4/128GB und 8/128GB zur Auswahl. Prinzipiell sollten die meisten Nutzer mit der 4GB RAM Version auskommen, warum Realme aber keine 6GB RAM Version als Zwischenlösung anbietet, ist trotzdem fraglich. Wer wirklich 8GB RAM benötigt, greift normalerweise auch nicht zu einem günstigen Mittelklasse-Gerät wie dem Realme. Dass hier hochwertiger UFS Speicher zum Einsatz kommt, sei aber noch einmal besonders hervorgehoben. Der Speicher erreicht mit 515MB/s im Lesen und 250MB/s im Schreiben sehr gute Werte. Auch der RAM ist mit 22GB/s blitzschnell unterwegs.

Ungeachtet aller Ressentiments gegenüber Mediatek muss ich sagen: Das Realme 6 ist ein echtes Leistungswunder. Wie wir später im Bereich Akku noch erörtern werden, ist der Energieverbrauch rund 20% höher als bei dem Snapdragon der Pro-Version. Diese kleine Einbuße nehme ich aber gerne in Kauf, wenn ich dafür ein so schnelles Gerät für so wenig Geld erwerben kann. Ausgeschlossen sind hiervon natürlich alle Nutzer, die unbedingt Root-Zugriff und Custom-ROMs brauchen.

System

Das Realme 6 hat ein aktuelles Android 10 System mit der neuen Realme UI Oberfläche. Das neue User-Interface stellt einen weiteren Schritt in Realmes Unabhängigkeit von Oppo dar. Statt an Oppos ColorOS soll sich Realme UI etwas mehr an Stock Android orientieren. Ein Vergleich mit Oppos ColorOS System offenbart allerdings, dass die Änderungen nur marginal sind. Aufbau und Funktionen bleiben gleich, lediglich ein paar neue Designs stehen zur Verfügung. So hat der Nutzer nun die Möglichkeit, die App-Icons anzupassen oder neue Themes aus einem eigenen Store herunterzuladen. Das war’s dann aber schon mit den Veränderungen zu Color-OS.

Dass es sich bei Realme UI im Wesentlichen um ein umgetauftes ColorOS System handelt, ist aber nicht weiter störend. Es gibt nach wie vor eine riesige Auswahl an Features, die allesamt gut funktionieren und sinnvoll strukturiert sind. Hinsichtlich der Features hat Realme UI einen deutlichen Vorsprung zu Stock Android und ist in etwas so vielfältig wie Huaweis EMUI oder Xiaomis MIUI System.

Der Aufbau der Homescreen ist je nach Vorliebe mit oder ohne App-Drawer. Zur Bedienung kann man auf konfigurierbare On-Screen-Buttons zurückgreifen oder Wischgesten im Xiaomi/Apple Stil verwenden. Darüber hinaus gibt es ein Game-Center für ungestörte Gaming Sessions und ein ausgefeiltes Management von Benachrichtigungen und Sicherheitseinstellungen. Auch kleine Details wie die Animationsgeschwindigkeit von App-Starts oder das Raster für Apps auf dem Homescreen lässt sich einstellen. Für ältere Nutzer steht sogar ein vereinfachter Bedienungsmodus zur Verfügung.

Kamera des Realme 6

  • Hauptkamera: 64MP, Samsung GW 1, f/1.8
  • Ultraweitwinkel: 8MP, f/2.3, FoV 119°
  • Portrait: 2MP, Schwarz-Weiß, f/2.4
  • Makro: 4MP, f/2.4
  • Selfie: 16 MP, f/2.0

Bei den Kameras setzt Realme also auf eine Vielzahl von Linsen. Zum Glück heißt dies aber nicht „Masse statt Klasse“, denn mit dem 64 Megapixel Samsung GW1 Sensor hat das Realme 6 zumindest bei der Hauptkamera hochwertige Hardware am Start. Etwas mickriger sieht es dann bei den weiteren Sensoren aus. Erfreulich ist hier zwar noch die 8 Megapixel Ultraweitwinkel-Kamera, aber spätestens bei der Makro- und Portrait-Kamera mit 2 bzw. 4 Megapixel sollte man keine Wunder erwarten. Aber schauen wir uns doch einfach die Testfotos an…

Tageslicht

Wie zu erwarten, liefert das Realme 6 bei Tageslicht sehr ansehnliche Bilder. Die Farben sind kräftig und die dynamische Reichweite ist in den meisten Szenarios auch gut. Hinsichtlich der Details hat der 64 Megapixel natürlich ebenfalls eine Menge zu bieten. Im direkten Vergleich mit dem Realme 6 Pro zeigt sich aber eine aggressivere Rauschunterdrückung, die zu etwas verwascheneren Konturen führt. Wenngleich das Realme 6 hier nicht ganz mit der Pro-Version mithalten kann, schlägt sich das Handy im Vergleich mit der Konkurrenz im Preisvergleich immer noch sehr gut.

Nachtaufnahmen

Die Nachtaufnahmen des Realme 6 Pro haben eine durchschnittliche Qualität. Das Realme 6 kann bei wenig Licht noch recht kräftige Farben darstellen, allerdings sind die Bilder etwas verrauscht und auch nicht besonders detailreich. Katastrophale Low-Light Shots muss man sich in der Mittelklasse zum Glück nicht mehr bieten lassen, wirklich tolle Fotos bekommt man aber auch nicht.

Portrait

Bei Portrait-Fotos kommt der 2 Megapixel Schwarz-Weiß Sensor zur Hilfe. Dieser soll zum einen die Abtrennung von Vorder- und Hintergrund ermöglichen, zum anderen aber auch beim Kontrast nachhelfen. Wir können zwar nicht genau beurteilen, ob dies der Wahrheit entspricht, aber die Bilder können durchaus beeindrucken. Die Person wird ordentlich abgetrennt und die Farbdarstellung ist sehr angenehm. Trotz deaktiviertem Beauty-Mode ist noch eine gewisse Weichzeichnung im Gesicht zu erkennen, allerdings noch in einem angenehmen Maß.

Ultraweitwinkel

Die Ultraweitwinkel-Kamera mit 8 Megapixel macht einen guten Job. Die Farben werden gut wiedergegeben und die Verzerrung am Rand wird von der Software etwas ausgeglichen. Die Details und Schärfe sind aber nicht wirklich ausreichend, um kunstvolle Aufnahmen mit der Kamera zu machen. Zum Verschicken auf Social-Media sind die Bilder aber ausreichend und auch im Vergleich mit anderen Modellen des Preisbereichs schlägt sich das Realme 6 gut.

Makro

Mit der Makro-Kamera lassen sich Fotos mit besonders geringem Abstand zum Objekt aufnehmen. Die Bildqualität ist allerdings nicht besonders beeindruckend. Wie auf dem Beispielfoto zu sehen, bekommt man mit der Hauptkamera eigentlich bessere Aufnahmen hin.

Selfies

Das Realme 6 hat eine 16 Megapixel Kamera mit einer f/2.0 Blende auf der Vorderseite. Der Sensor ist allerdings nicht der gleiche Sony-Sensor wie bei der Pro-Version. Die Bildqualität ist leider auch nicht so gut, insbesondere gibt es weniger Details und die Fotos wirken gelegentlich etwas blass. Insgesamt handelt es sich aber immer noch um eine brauchbare Kamera für das ein oder andere Selfie.

Videos

Bei den Video-Aufnahmen kann das Realme 6 mit schönen Aufnahmen im Standard-Modus Full-HD mit 30FPS überzeugen. Die Videos sind gut stabilisiert, allerdings nicht so gut wie bei der Pro-Version. Eine Besonderheit sind stabilisierte Full-HD Aufnahmen mit 60FPS, was man in der Preisklasse nur bei Realme bekommt. 4K Aufnahmen haben eine gute Bildqualität, werden aber erwartungsgemäß gar nicht stabilisiert. Die Frontkamera hat ebenfalls eine gute Qualität, kommt aber hinsichtlich der Schärfe und Stabilisierung auch nicht an das Pro-Modell heran.

Fazit Kamera

Das Realme 6 kann bei Standard-Fotografie am Tag überzeugen. Die 64MP Kamera liefert in den meisten Situationen gute bis sehr gute Ergebnisse. Auch die Ultraweitwinkel-Kamera kann sich in diesem Preisbereich noch hervortun. Abstriche zur Pro-Version gibt es allerdings bei den Video-Aufnahmen und der Selfie-Kamera. Ein optischer Zoom ist ebenfalls nicht vorhanden.

Konnektivität

Das Realme 6 wurde inzwischen auch einer Global Version für Europa vorgestellt. Die LTE Netzfrequenzen decken also den deutschen und europäischen Raum ab:

LTE Bänder: 1/2/3/4/5/7/8/20/28/38/40/41

realme 6 sim slot

In den SIM-Slot passen zwei Nano-SIMs und eine Micro-SD zur Speichererweiterung gleichzeitig. VoLTE und VoWifi stehen nun auch zur Verfügung. Die EU/Global Version bringt außerdem auch NFC mit.

Der Netzempfang ist typisch für Realme sehr stark. Gleiches gilt auch für das Dual-Band Wifi und Bluetooth 5.0. Die Standortbestimmung gelingt mit GPS /AGPS / Glonass / Beidou. An Sensoren gibt es neben den Standards (Helligkeit, Näherung, Beschleunigung) noch ein Gyroskop und einen E-Kompass. Der Lautsprecher auf der Unterseite erzeugt einen klaren und lauten Klang. Im Vergleich zur Pro-Version ist der Sound aber etwas schriller und es sind weniger Tiefen vorhanden. Alternativ bekommt man über den 3,5mm Kopfhörer-Anschluss einen guten Sound. Zur Wiedergabe von Amazon Prime und Netflix in HD-Qualität ist auch Widevine L1 vorhanden.

Akkulaufzeit

Der Akku des Realme 6 hat mit 4300mAh eine gute Kapazität. Man wird sich in der Praxis keine Sorgen machen müssen, dass der Akku vor dem Abend schlapp macht. Allerdings ist der Helio G90T auch nicht sonderlich stromsparend, sodass das Realme 6 kein waschechtes 2-Tage-Smartphone ist. In der Praxis genügte mir die Laufzeit als Heavy-User durchschnittlich vom Morgen bis zum Mittag des nächsten Tages. Das ist für den Alltag ausreichend. Allerdings können das viele Konkurrenten auch deutlich besser, was sich auch im PC-Mark Battery Test widerspiegelt. Auch das Realme 6 Pro mit Snapdragon 720G erreichte mit gleicher Akkukapazität etwa 25% Laufzeit mehr.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Einen messbaren Unterschied zwischen 60 und 90Hz festzustellen, ist softwarebedingt schwierig. Scheinbar reguliert Realme auch bei fest eingestellten 90Hz die Bildwiederholungsfrequenz anhand der App-Kompatibilität. Das ist beispielsweise bei Xiaomi nicht der Fall. Unsere Tests zeigen, dass der Verbrauch bei nicht 90Hz kompatiblen Apps (in der Regel sind das allem Games und Videos) bei beiden Modi gleich groß ist. Nutzt man allerdings 90Hz kompatible Apps (z.B. Chrome, Instagram, Facebook etc.), steigt der Verbrauch etwa um 25%. Ich würde daher empfehlen, die 90Hz einfach im Standard aktiviert zu lassen.

Insgesamt ist die Akkulaufzeit des Realme 6 in Ordnung, aber auch nicht besonders gut. Hier noch ein paar Verbrauchswerte bei mittlerer Helligkeit, jeweils eine Stunde:

  • YouTube: 8%
  • Instagram, Facebook, Google News: 10%
  • Asphalt 9: 15%
  • PUBG: 16,5%

Ein Highlight ist aber definitiv die VOOC Schnelllade-Funktion mit 30 Watt. Andere Hersteller schaffen solche Kapazitäten gerade mal im High-End Bereich. Nach einer halben Stunde sind bereits wieder 56% im Akku. Der vollständige Ladevorgang nimmt nur 63 Minuten in Anspruch und toppt damit sogar die Geschwindigkeit der Pro-Version. Kein anderes Handy im Preisbereich des Realme 6 lädt so schnell. In der Praxis kompensiert dies auch die mittelmäßige Laufzeit.

Realme 6 vs. Realme 6 Pro

Das Realme 6 Pro hatten wir bereits im Test. Im Vergleich mit der günstigeren Version bietet die Pro-Version eine bessere Verarbeitung (Glas-Rückseite), eine Telefoto Kamera mit 2-fach Zoom, eine bessere Dual-Selfie Kamera und einen energiesparsameren Prozessor. Die Leistung der beiden Prozessoren ist aber identisch, zudem bekommt man bei beiden Modellen das gleiche Display und auch die restlichen Kameras sind identisch.

Vermutlich wird der Aufpreis für die Pro-Version etwa 40€ betragen, was durchaus fair ist. Käufer sollten sich also überlegen, ob die genannten Features für sie einen großen Mehrwert darstellen.%name

Testergebnis

Getestet von
Joscha Becking

Das Realme 6 wird in Indien ab 175€ verkauft. In Europa liegt der Preis mit einer UVP von 230€ noch etwas höher. Wir schätzen allerdings, dass der Preis sich auf Shops wie Edwaybuy und Ebay schnell in Richtung des indischen Preises bewegen wird. Ansonsten wäre das Realme 6 selbst im eigenen Line-Up des Herstellers im Vergleich mit Modellen wie dem Realme X2 zu teuer.

Für einen Preis von unter 200€ ist die gebotene Hardware jedenfalls exzellent. Insbesondere der schnelle Helio G90T Prozessor und das 90Hz Full-HD Display werden den Preisbereich unter 200€ ordentlich aufmischen. Von Seiten der Leistung kann hier allenfalls das Redmi Note 8 Pro mithalten und ein 90Hz Display bekommt man bei gar keinem anderen Hersteller so günstig. Auch die Kamera schlägt sich durchaus gut. Sein Smartphone in nur einer Stunde komplett aufladen zu können, ist übrigens auch eine feine Sache ;-).

Ganz ohne Kritik bleibt das Realme 6 dennoch nicht. Eine Benachrichtigungs-LED hätten sicher einige Nutzer gerne an dem Gerät gesehen. Außerdem macht die kratzanfällige Rückseite eine Nutzung ohne Schutzhülle fast unmöglich. Wer mit diesen kleinen Nachteilen leben kann, bekommt mit dem Realme 6 ein ausgezeichnetes Handy zum kleinen Preis – sobald die ersten guten Angebote verfügbar sind.


Gesamtwertung
86%
Design und Verarbeitung
80 %
Display
90 %
Leistung und System
100 %
Kamera
80 %
Konnektivität
90 %
Akku
75 %

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 229 €*

1-3 Tage - zollfrei - aus DE
Zum Shop
229 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
240 €*
aus Deutschland - Gutscheincode "PRODUKTNEUHEIT" verwenden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 229€* Zum Shop
1-3 Tage - zollfrei - aus DE
229€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
240€* Zum Shop
aus Deutschland - Gutscheincode "PRODUKTNEUHEIT" verwenden
270 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 270 €*

aus Deutschland - Gutscheincode "PRODUKTNEUHEIT" verwenden
Zum Shop
279 €*
1-3 Tage - zollfrei - aus DE
Zum Shop
270€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Unsere Empfehlung
Nur 270€* Zum Shop
aus Deutschland - Gutscheincode "PRODUKTNEUHEIT" verwenden
279€* Zum Shop
1-3 Tage - zollfrei - aus DE

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.05.2020

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
22 Kommentar Themen
22 Themen Antworten
3 Followers
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
27 Kommentatoren
ReniAlexBenFZarathustraJoschbo Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Kommentar Updates
Reni
Gast
Reni

“Prinzipiell sollten die meisten Nutzer mit der 4GB RAM Version auskommen, warum Realme aber keine 6GB RAM Version als Zwischenlösung anbietet, ist trotzdem fraglich. Wer wirklich 8GB RAM benötigt, greift normalerweise auch nicht zu einem günstigen Mittelklasse-Gerät wie dem Realme. —— Das ist natürlich totaler Quatsch. Denn weshalb sollte man dann zu 6GB greifen bei dieser Logik? Und natürlich bringen gerade bei solchen Geräte die 8GB RAM unheimlich viel, das sie die Nutzung wesentlich flüssiger machen durch Apps die nicht laufend neu gestartet werden müssen. Und nein, nicht jeder hat das Geld um was teures zu kaufen, nur weils dann 8GB RAM hat. Es gibt auch Jugendliche die ihr Gerät selbst kaufen müssen und sch beim Gamen über 8GB RAM sehr freuen. Und die Herstellung von drei unterschiedlichen Varianten ist sowieso unwirtschaftlich. Da macht man mit einem grösseren Preissprung vom 4GB zum 8GB Modell wesentlich mehr Gewinn, da gerade dies ein gutes Verkaufsargument ist.

Alex
Gast
Alex

DANKE, dass du sogar auf zwei Aspekte eingegangen bist, die sonst NIRGENDS Erwähnung finden, nämlich die WLAN- bzw. die Bluetooth-Stabilität und die Klangqualität über Klinkenanschluss!.Vorbildlich!

Patrick_Breuer
Mitglied
Patrick Breuer

NFC:
Laut Website von Realme und auch laut Kimovil hat das Realme 6 NFC, im Test wird das fehlende NFC bemängelt.
Was stimmt denn nun? NFC ist für mein nächstes Handy ein K.O.-Kriterium, zusammen mit den wenigen anderen Kriterien ist die Luft leider extrem dünn.

Ulli
Gast
Ulli

Mit NFC ohne Radio ….

Jens
Gast
Jens

Der Unterschied ist wohl das “Pro”? Demnach hat das 6 hat NFC, das 6 PRO nicht?
Eigentlich auch eigenartig…

Anway, aAch mein nächstes Phone muss NFC haben (Pay-Apps), daher wird es nach wie vor das Xiaomi Redmi Note 8 Pro.

Ich kaufe heutezutage kein Smartphone mehr, was weder NFC noch Benachrichtigungs-LED hat.

Thorsten Czub
Gast
Thorsten Czub

Fm radio in der globalen Version ?

Shorty2020
Gast
Shorty2020

Beim Realme 6 Global Version geht nun auch mit deutscher SIM-Karte VoLTE und VoWifi.

Steve
Gast
Steve

Unterstützt des Realme 6 aptX, AAC, LDAC Codecs, oder gibt es das nur beim Pro?

Bert
Gast
Bert

Guten Tag,
ich hab jetzt das Note 8 pro bestellt,aber sollte ich mir lieber das 9s holen ?

M. Simon
Gast
M. Simon

In einem YouTube Test habe ich gesehen, dass an der Oberseite das 2. Mikrofon zur Geräuschunterdrückung fehlt. Hat das irgendwelche gravierenden Auswirkungen auf die Gesprächsqualität?

jonas-andre
Autor
TeamStarMitglied
Jonas Andre

Servus Leute,

uns erreichen aktuell viele Nachfrage (per Email) zum Realme 6 und Realme 6 Pro, die ich hier kurz beantworten will.

1. Die EU/Global Version unterstützt NFC. Das gilt für das Realme 6 und Realme 6 Pro.
2. Das Realme 6 Pro wird erst im Mai für Europa erhältlich sein. Wir hatten ein indisches Gerät bereits im Test.
3. Realme macht aktuell eine sehr gute Updatepolitik, das betrifft sowohl die Google Sicherheitspatches, als auch Realme UI. Aus irgendwelchen Gründen werden die Updates teilweise nicht als OTA angeboten, ihr müsst die entsprechende Datei aber einfach nur herunterladen und anklicken (hier gehts zur Anleitung: https://www.chinahandys.net/realme-smartphones-manuell-updaten/). Das Realme UI Update für die EU Version steht für das Realme XT (auf der russischen Seite) und das Realme 5 Pro bereit. Realme X2 und X2 Pro werden bald folgen.
4. VoWIFI und VoLTE: Realme antwortete hierzu nach wie vor, dass es vom Anbieter abhängt. Ohne tiefere Anpassungen am System unterstützt aktuell kein Realme Smartphone VoLTE oder VoWIFI in Deutschland. Unser indisches Testgerät hat aber VoWifi und VoLTE mit einer deutschen SIM. Sobald jemand die EU Version in den Händen hält und es testen kann, wäre ein Kommentar super nett.
5. Realme 6 und die Bestenliste: Wir werden das Gerät heute einordnen. Allerdings sollte klar sein, dass bei aktuellem Preis das Realme 6 nicht mit dem Realme 5 Pro oder einem Note 8 Pro mithalten kann.

Mit besten Grüßen

Jonas

Mike
Gast
Mike

Hat schon jemand das Handy und kann was zu VoLTE/VoWifi sagen? Ist beides/eines von beidem vorhanden?

Shorty2020
Gast
Shorty2020

Ja geht beim Realme 6 Global Version.
Seit wenigen Tagen ist das Gerät ha nun auch in der Global Version erhältlich und die ersten deutschen Käufer getestet und in den einschlägigen Foren kann man nun nachlesen, dass in der global Version mit deutscher Sim-Karte VoLTE und VoWifi geht.

jonas-andre
Autor
TeamStarMitglied
Jonas Andre

Servus Shorty, das sind ja super Neuigkeiten. Ich nehme es in den Bericht mit auf.

beste Grüße

Jonas

Fab
Gast
Fab

Muss man da noch was einstellen oder runterladen?

jonas-andre
Autor
TeamStarMitglied
Jonas Andre

Hey, wenn dein Vertrag es unterstützt, dann sollte es klappen. Du findest die Punkte in den Einstellungen unter: “Sim-Karte und mobile Daten” –> “SIM”

Beste Grüße

Jonas

David
Gast
David

Hi, thanks for a great review! Is it google translate that translates wrong or is it only 13 minutes to charge from 56 to 100%? Are you gonna test redmi note 9s soon?

David
Gast
David

Nevermind I read it wrong, time for me to go home soon 😀

M. Simon
Gast
M. Simon

Bei amazon Spanien für 219,- EUR (4/64GB) oder 249,- EUR (4/128GB) erhältlich.

jonas-andre
Autor
TeamStarMitglied
Jonas Andre

Hey, danke für den Hinweis. Habe den Link ergänzt.

Beste Grüße

Jonas

cedob
Gast
cedob

Schade das kaum neue Telefone mit einer Bildschirmgröße > 6.1 Zoll gibt. Mein Xiaomi Mi 9 SE hat leider die Ghosttouch Problematik entwickelt und ich suche nun eine passende alternative.

Wolfgang
Gast
Wolfgang

Die Kamera ist beim XT, X2 und 5pro auch besser oder 😇😇

Zarathustra
Gast
Zarathustra

Das X2 kostet auch um die €300, ist aber deutlich besser ausgestattet. 90Hz LCD ist IMHO keine Verbesserung zu einem 60Hz Super Amoled Display und ein G90T ist insgesamt schlechter als ein SD 730G.

Wolfgang
Gast
Wolfgang

Und wie ist der Kamera Vergleich XT, und X2 und 5pro sind besser oder 😇😇😇

Wolfgang
Gast
Wolfgang

Warum wird kein direkter Vergleich mit den Vorgänger X2, XT, und 5pro gemacht 😇😇 wenn ich den Test lese glaube ich die sind schlechter als ihre Vorgänger auser den 90 herz. Oder habe ich unrecht??? Eine Antwort würde alle Leser interessieren glaube ich. Ansonsten sind Eure Tests gut 👍👍

Frankenstein
Gast
Frankenstein

Wenn das Realme 6 in Kürze für den gleichen Preis wie das 5 pro zu haben ist, dann ist es definitiv empfehlenswerter. Realme XT und X2 haben den Vorteil dass sie beide ein AMOLED Display haben und NFC unterstützen, beide haben allerdings noch kein Android 10 Update bekommen.

Der moderne Prometheus
Gast
Der moderne Prometheus

realme XT:

realme UI 1.0
RMX1921EUEX_11_C.01
26/3/2019
3.49GB
md5: 0E8F96F28809F84E4F7A8203F0A892C1

*

realme X2:

realme UI 1.0
RMX1992EX_11.C.05
31/3/2020
3.3GB
md5: 3b0f1f0ec7864895f61e15e716cee98c

*

realme X2 Pro:

realme UI 1.0
RMX1931EX_11_C.23
30/3/2020
3.25GB
md5: 047a542061cfb4fc047b9e5f050e0348

M. Simon
Gast
M. Simon

Das XT aktuell schon! Ist ab April auf der russischen Seite offiziell downloadbar.

Zarathustra
Gast
Zarathustra

Doch, haben sie, und noch dazu hat das X2 eine 730G, der leistungsstärker als der 720G des Pro Modells ist.

StheRipper
Gast
StheRipper

Ich finde es super, dass jetzt endlich auch realme in europa ankommt..die Geräte bieten ein ziemlich gutes PLV.
Mein Kumpel besitzt das Realme X2 und ist noch immer seit Tag 1 davon begeistert. Xiaomi kommt einfach wegen den preisen nicht mehr infrage. Ich würde echt gerne wissen, ob realme auch ihr versprechen an Updates einhalten kann. Von realme werden wir definitiv in Zukunft noch viel hören. Samsung, apple und co sollten sich jetzt schon warm anziehen. Grüsse aus Wiesbaden

Frankenstein
Gast
Frankenstein

In Sachen Updates kann ich momentan nicht allzu viel positives berichten. Auf meinem Realme XT kam noch kein Update auf Android 10/Realme UI. Auf dem X2 soweit ich weiss auch noch nicht, da kannst du aber mal dein Kumpel fragen 🙂

M. Simon
Gast
M. Simon

Das Update kam jetzt die Tage. Zwar nicht OTA aber man kann Android 10/RealmeUI jetzt auf der russischen Realme-Seite offiziell runterladen. Hab’s jetzt am Wochenende gemacht, bin sehr zufrieden!

Zarathustra
Gast
Zarathustra

Man kann das Update auf der offiziellen EU Seite herunterladen: https://www.realme.com/eu/support/software-update

Zarathustra
Gast
Zarathustra

Ich schätze, er legt ebenfalls keinen Wert auf Garantie, die gilt nur, wenn du von der offiziellen EU Seite bestellst. Drittanbieter werden nicht berücksichtigt und es gibt auch noch keinen offiziellen Versand nach Deutschland.

Peter
Gast
Peter

Danke für den super Test. Bin schon mega gespannt auf den redmi Note 9s Test, dann wird mein redmi Note 4 endlich ersetzt. Will eigentlich MIUI behalten…

Shorty2020
Gast
Shorty2020

Na, da bin ich ja froh, das 5pro zu haben, weder 6pro noch 6 sagen mir zu (beide nicht mehr wasserdicht gegen kurzes Untertauchen, nur noch spritzwasserdicht). Dafür zu teuer. Das wasserdichte 5pro mit 8/128GB kosten um die 210€ inkl. SD-Prozessor und sehr guter Kamera auch bei Nacht. Da kann 6 und 6pro mich bei Ausstattung und Preis nicht überzeugen. Außer die Preise sinken noch, was jedoch z.B. beim 5pro in den letzten 7 Monaten nicht der Fall war, ganz im Gegenteil.
Meine Empfehlung: schnell noch ein 5pro kaufen, bevor es das nicht mehr gibt.

M. Simon
Gast
M. Simon

Das 5 pro ist wasserdicht? Das ist ja das erste was ich höre…

Shorty2020
Gast
Shorty2020

Das 5pro ist wasserdicht gegen kurzes Untertauchen, steht auch in der Werbung auf der Herstellerseite. Ich hab es auch unfreiwillig zwei mal getestet.
Das 6 ist nur noch gem. Herstellerwerbung gegen Spritzwasser geschützt. Beim 6pro fehlt jegliche Angabe dazu. IP-zertifiziert ist aber kein einziges Realme, die Kosten spart man sich wohl.

BenF
Gast
BenF

Das Realme 5 Pro wasserdicht? Guter Witz. Ich bin überhaupt nur über diesen Test gestolpert, weil ich als Besitzer eines Realme 5 Pro mit Wasserschaden voraussichtlich ein neues Telefon brauchen werde. Wie es dazu gekommen ist? Es hat stark geregnet und das Handy war in meiner Hosentasche. Ja, im Ernst. So viel dazu. Tut mit in der Seele weh, ich hatte das 5 Pro wirklich gern, aber bei der Entscheidung, ob es wieder so eins wird oder doch das 6, wird die angebliche Wasserdichtigkeit des 5 Pro definitiv keine Rolle spielen.

Steinlaus
Gast
Steinlaus

Realme etabliert sich immer mehr als Xiaomi-Alternative mit konkurrenzlos gutem Preis-Leistungsverhältnis. Daher wird Stand jetzt mein nächstes Smartphone wohl vom neuen Stern am Chinahandy-Himmel kommen.

Eigentlich mag ich Xiaomi, aber deren Veröffentlichungs- Preis- und Update-Politik hat sich in den letzten 1-2 Jahren leider nicht unbedingt positiv entwickelt.

NoHa
Gast
NoHa

Schön, dass wir so nach und nach auch mal Eure Freundinnen und weiteren Familienmitglied kennenlernen 🙂 Danke für den ausführlichen Test!

Angelus
Mitglied
Mitglied
Angelus

An den 90 Hz Displays führt kein Weg mehr vorbei, wie mir scheint. Schade ist das mit der fehlenden Benachrichtigungs-LED schon. Sag doch mal einer den Herstellern, dass das ein höchst sinnvolles Feature ist?

Gabriel
Gast
Gabriel

… und in unseren Breiten NFC nicht zu vergessen, abgesehen vom Infrarotport, der wohl auch weiterhin Xiaomi vorbehalten bleibt.