Xiaomi Mi6 – das Warten hat ein Ende

36

Das Xiaomi Mi6 wurde am 19. April in Peking offiziell vorgestellt. In diesem Artikel findet ihr alle Informationen zum neuen Xiaomi Flagship. Bereits seit Wochen sind verschiedene Gerüchte im Internet im Umlauf, von denen sich jetzt einige bewahrheitet haben. Xiaomi geht den geregelten Weg, nämlich verdammt potente Harware für einen Preis ab unfassbaren 340€ anzubieten. Nämlich einen Snapdragon 835, alle Versionen mit 6GB RAM, einen großen 3350mAh Akku und ein unbeschreiblich schönes Design.

Versionen und Bestellung

Das Xiaomi Mi 6 wird in 3 verschiedenen Versionen erscheinen, die sich in der Speicherausstattung unterscheiden. Das Xiaomi Mi6 wird die 5,15 Zoll des Mi5 beibehalten und in 2 Speichervarianten mit 6/64 und 6/128GB an den Start gehen. Zusätzlich gibt es eine Keramik Special Edition mit 18Karat Gold und Keramik Rückseite in Schwarz. Der Snapdragon 835 verfügt in allen Versionen über die maximale Taktfrequenz. Die Preise liegen deutlich unter denen der Konkurrenz. So wird das Xiaomi Mi6 wird mit 6/64GB nur 340€ kosten, für 6/128GB werden dann 390€ fällig und die Keramik Special Edition kostet dann 410€. Zu beachten gilt es hierbei, dass dies die Verkaufspreise in China sind und die Xiaomi Mi6 Geräte bei den bekannten Händlern wie Gearbest zunächst teurer gehandelt werden.

Design und Display

Das Xiaomi Mi6 ist mit einem Edelstahlrahmen und sauber abgerundetem 3D Glas das ideale Upgrade zum Xiaomi Mi5. Die Abmessungen des Gehäuses betragen 145 x 70,5 x 7,45mm und damit ist das Mi6 eines der kompaktesten Flagships auf dem Markt. Das Gewicht ist mit 168g deutlich höher als beim Vorgänger, was mitunter am neuen Edelstahl Rahmen liegen sollte. Die Keramik Version ist 182g schwer. Das Smartphone wird in den Farben Schwarz, Blau und Weiß zur Verfügung stehen, zusätzlich gibt es noch eine Special-Edition in Schwarz mit Keramik Rückseite und 18 Karat Goldrändern. Xiaomi betonte auf der Konferenz, dass das 3D Glas nicht nur seitlich sondern an allen 4 Seiten abgerundet ist. Auch die Rückkehr des Edelstahlrahmens des Mi4 wird für eine außerordentlich gute Stabilität sorgen. Xiaomi verzichtet beim Mi6 auf einen Kopfhöreranschluss (Klinkenanschluss) und spricht von einer „Splash Resitence“. Das Mi6 ist damit also nicht wasserdicht oder IP-Zertifiziert, sondern wie fast alle Smartphones Spritzwasser-geschützt.

Das Xiaomi Mi6 verfügt über 2 Lautsprecher, um Stereo Sound zu erzeugen. An der Unterseite befindet sich neben dem Lautsprecher noch das Mikrofon und einen USB-Type-C Anschluss, oben findet man lediglich einen Infrarot-Sensor und das zweite geräuschunterdrückende Mikrofon. Power-Knopf und Lautstärkeregler sind rechts in den Metallrahmen eingelassen. An der linken Außenseite finden im Sim-Einschub 2 Nano-Sim-Karten platz. Die Möglichkeit der Speichererweiterung wird es nicht geben, was aber bei 64GB in der kleinsten Version kein Problem darstellen sollte. Der Fingerabdrucksensor befindet sich weiterhin auf der Vorderseite und zwar unter dem Glas, wie man dies bereits vom Mi5s kennt. Der Home-Button kann also nicht physisch gedrückt werden und wird durch 2 klassische Android Sensortasten unterstützt. Diese werden durch zwei beleuchtete Punkte markiert.

Das Display des Mi6 hat wie erwartet eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel und bringt es bei 5,15 Zoll damit auf gestochen scharfe 428 Pixel pro Zoll. Das Display bringt es auf eine maximale Helligkeit von 600 cd/m² und Xiaomis Sunlight-Display Technology und der automatische Kontrast werden für eine exzellente Lesbarkeit im Freien sorgen. Zusätzlich betont der Hersteller, dass die Helligkeit des Displays extrem niedrig eingestellt werden kann (1 cd/m²), was für eine sehr angenehme Nutzung im Dunklen sorgen soll.

Leistung und Ausstattung

Das Xiaomi Mi6 wird vom aktuellsten und schnellsten Smartphoneprozessor der Welt angetrieben. Der Qualcomm Snapdragon 835 verfügt über 8 x Kyro 280 Kerne mit einer maximalen Taktfrequenz von 2,45GHz. In Kombination mit der neuen Adreno 540 GPU verspricht Qualcomm 25% mehr Grafikleistung. Da mir bis jetzt allerdings kein Spiel untergekommen ist, welches der Snapdragon 821 nicht vollkommen problemlos abspielt, hat man momentan mit einem Snapdragon 835 eben die nötige Zukunftssicherheit. Da das Samsung Galaxy S8 in Europa über einen hauseigenen Exynos Prozessor verfügt, ist Xiaomi momentan für den Snapdragon 835 die einzige Wahl und bringt mehr Performance als das Galaxy S8. Das Xiaomi Mi6 erzielt einen Antutu Wert von 184292 Punkten und ist damit weltweite Spitze im Android-Kosmos.

Die Speicherausstattung kann mit 6GB RAM überzeugen. Beim internen Speicher stehen 64 oder 128GB zur Auswahl. UFS 2.0 Speicherchips verstehen sich hier natürlich von selbst. Dual-Band WIFI mit ac-Standard, Bluetooth 5.0, NFC sind ebenfalls im Mi6 verbaut. An weiteren Sensoren sind ein Gyroskop-, Kompass-, Barometer-, Beschleunigungs-, Näherungs-, Helligkeits- und Hall-Sensor verbaut. MIUI V8 mit Android 7 Basis ist fast so sicher wie das Amen in der Kirche. Jetzt wird sich Xiaomi wohl Gedanken über MIUI V9 machen müssen. Das Xiaomi Mi6 verfügt über Dual-Sim und der Speicher kann leider nicht mit einer Micro-SD erweitert werden.

Xiaomi Mi6 mit Dual Kamera und 3350 mAh Akku

In die Rückseite des Mi6 sind zwei 12 Megapixel Sensoren perfekt integriert. Dabei hat eine Kamera eine Linsenöffnung von f/1.8 und die andere f/2.6. Durch die große Linsenöffnung sollten sich nämlich auch gute Nachtaufnahmen erzeugen lassen. Ein optischer Bildstabilisator wird zudem für scharfe und stabile Aufnahmen sorgen. Die klassischen Dual-Kamera Features sind vertreten, wie ein Bokeh Effekt (unscharfer Hintergund) oder der zweifach optischer Zoom. Auch könnten die Low-Light Aufnahmen aufgrund der großen f/1.8 Blende deutlich besser sein als beim Mi5s oder Mi5. Um die Kamera zu bewerten, bleibt jedoch nichts anderes übrig, als den ausführlichen Testbericht abzuwarten. Xiaomi`s großer Vorteil ist natürlich der viel günstiger Preis, wodurch die Leistung für ein gutes Ergebnis im Bereich Kamera nicht auf einem Niveau mit dem S8 liegen muss. Videoaufnahmen können mit 4K und 30 FPS aufgenommen werden. Slow-Motion Aufnahmen mit 120FPS bei 720p. Für Selfies steht ein 8 Megapixel Sensor zur Verfügung.

Eine gute Akkulaufzeit hat Xiaomi absolut drauf. Das Xiaomi Mi6 wird hier mit seinem 3350 mAh Akku keine Ausnahmen sein. In Kombination mit dem kleinen und nur mit Full-HD auflösenden Display sollte Xiaomi bei der Akkulaufzeit über dem klassichen Flagship-Niveau liegen. Erfahrungsgemäß wird die Akkulaufzeit von Xiaomi Geräten durch regelmäßige Updates immer weiter verbessert. In China kann man seinen Mi6 Akku bei Leistungsverlust kostenfrei tauschen lassen, für deutsche Kunden ist dies aber wenig von Bedeutung, zeigt jedoch, dass Xiaomi wohl einen hochwertigen Akku verbaut hat.

Xiaomi MI6 mit LTE Band 20

Das Xiaomi Mi6 unterstützt wie erwartet kein Band 20. Ob und wann es eine internationale Version geben wird und ob diese dann auch Band 20 unterstützt, ist derzeit nicht geklärt.

Fazit und Alternative

Das Smartphone-Jahr ist gerade erst gestartet und nicht nur die Flagships der China-Elite stehen noch aus. Neben dem Xiaomi Mi6 erwarten uns in den nächsten Monaten das LeEco Le Max 3, das Oneplus 5 und auch Oppo oder ZTE werden nicht stillsitzen. Wir werden werden bereits nächste Woche unser Mi6 Testgerät erhalten und euch dann im ausführlichen Test berichten, ob Xiaomi alles richtig gemacht hat. Die bisherigen Daten hören sich extrem Vielversprechend an.

Preisvergleich

Shop Preis  
Empfehlung Nur 450 EUR * 2-4 Tage – zollfrei
500 EUR * 7-10 Tage – DHL-Express wählen – zzgl. 19%
547 EUR * 3-6 Tage – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 28.4.2017

Schreibe einen Kommentar

36 Kommentare zu "Xiaomi Mi6 – das Warten hat ein Ende"

Benachrichtigung
avatar
Markus Förster
Gast
Markus Förster

Ich wohne auch auf dem Dorf und habe ein Mi4. Und mich persönlich stört es nicht das es kein Band 20 benutzt.
Zum Ingress spielen oder mal schnell was nachgucken zu können reichen mir 3G oder H+.
In mehreren Orten im Umkreis ist mittlerweile Freifunk eine Option zum Onlinegehen.
Deshalb ist es mir egal ob das Mi6 nu Band 20 hat oder nicht.
Und sobald die Preise sich ein wenig eingependelt haben werde ich zuschlagen und mein Mi4 für die Arbeit nutzen.
Mir ist auch aufgefallen das man mit einem Chinahandy meist mehr auffällt als mit einem aktuellen High-End Smartphone weil 90% der Menschen diese Handys nicht kennen.
Wenn ich erzähle was an Hardware verbaut ist und was ich dafür bezahlt habe dann werden die meisten blass um die Nase 😀

Uschi
Gast
Uschi

Nur die wirklich ahnungslosen lassen sich von paar technischendaten blenden

Dirk
Gast
Dirk

Hi CH Team,
Eigtl bin ich kein Fan von so Kleckerbeiträgen bis zum eigentlichen Test aber hier würde ich mich tatsächlich mal über „Paket ist da“, „Unboxing“ und Co freuen… 🙂

C. Schmied
Gast
C. Schmied

Die ersten Kamera-Tests auf YouTube sind ja nicht gerade vielversprechend…

Kai
Gast
Kai

Die Kamera wird aber durch die monatlichen Updates noch über die Software stark verbessert. In der Developer ROM oder am Anfang in der International ROM war die Quali beim Mi5 auch bescheiden und in der stable ist die mittlerweile richtig gut geworden.
Der Chip ist oft der gleiche wie bei anderen großen Herstellern, aber das Potential kommt erst durch Softwareanpassungen nach und nach wirklich zum tragen.

Thomas Müller
Gast
Thomas Müller

Mich interessiert vor allem, ob der Akku problemlos getauscht werden kann oder ob er fest verbaut ist. Ich bin da verwöhnt vom Superakku des Cubot Note, aber ich will nun vom Einsteiger zum Fortgeschrittenen Upgrade.

Getonmylvl
Gast
Getonmylvl

Wird es auch eine Internationale Version geben? Und wenn ja, wann ?

Daniel Schneider
Gast
Daniel Schneider

laut der Beschreibung sollte es B20 haben….

Joscha Becking
Editor

Die Produktbeschreibung ist falsch. Hier findest du die richtigen Daten: http://www.mi.com/mi6/specs/

Till Wollheim
Gast
Till Wollheim

Was soll das alles? Das Mi 6 wird in Europa keine Funktion haben. Es deckt die hiesigen LTE-Bandbereiche nicht ab!
->
CDMA1X/EVDO BC0;2G: GSM B2/B3/B5/B8/
3G: WCDMA B1/B2/B5/B8;TD-SCDMA B34/B39
4G: FDD-LTE B1/B3/B5/B7/B8;TD-LTE B38/B39/B40/B41

Kai
Webmaster

Natürlich! Das LTE hierzulande nutzt primär die LTE Bänder 3, 7, 20 und 28. Sie funken mit Frequenzen von 700, 800, 1800 und 2600 MHz. LTE Band 20 (nicht beim Mi6) nutzt die Telekom, Vodafone und O2. Von der Telekom weiß man, dass sie es primär in ländlichen Regionen nutzen und in Ballungsgebieten hauptsächlich das Band 7. Auf dem Land ist das Band 20 also für LTE wichtig, aber HSDPA+ bzw. HSPA kann auch 14,4 bzw. 7 MBit, je nach Netz.

Daniel
Gast
Daniel
Ja sicher funktioniert ein Handy auch ohne LTE in den meisten Fälle und in den Städten ist man auch durch UMTS gut versorgt. Aber doch gerade in ländlichen Umgebungen profitiert man dann ja von den zusätzlichen Masten. Es wohnen aber nicht alle in der Stadt und nutzen die Telekom mit ihreren überzogenen LTE-Preisen. Wer das O2 Netz benutzt, was bei den deutlich attraktiveren Preisen der Discounter sicher nicht wenige sein werden, hat einfach die A****karte ohne Band 20. LTE wird zudem immer weiter ausgebaut, zum Teil wohl auch nach und nach auch zugunsten bisheriger UMTS Masten. Mit würde es nicht mal um die höhere Geschwindigkeit gehen, die reicht mir persönlich auch mit UMTS, sondern einfach um eine möglichst hohe Netzabdeckung und die hat man einfach nicht, wenn eine wichtige Frequenz fehlt… Sicher von den Specs, Design und vor allem Preis her hört sich das Gerät super an, wobei ich noch… Read more »
Michael
Gast
Michael
Nur mal so nebenbei: die Akkulaufzeit verschlechtert sich schon seit einiger Zeit mit jedem Update. Der Autor ist scheints nur sehr oberflächlich in die Mi-Welt eingetaucht (bzw verlässt sich auf die Xiaomi Mitteilungen, in denen die Welt natürlich heil ist). Einfach mal ins MIUI-Forum schauen und die dortigen Beschwerden lesen. MIUI an sich ist ganz nett, aber wenn monatelang keine Google Play Services auf Mi4 und Mi5 laufen (ebenfalls im MIUI-Forum nachzulesen, keine Einzelfälle sondern grundsätzlich ..), die Standortdienste nicht funktionieren, dann ist das nicht spassig. Finger weg von Xiaomi. Hardware Top, Software eine Katastrophe. Besitze selbst Mi4c und Mi5, mit Beta und Global Stable Roms. Die Updates bricken die Phones zwar nicht, machen sie aber immer wieder mal für Wochen oder Monate kaum nutzbar, wenn man dem Google-Universum gegenüber dem Xiaomi – Universum den Vorzug gibt. Das fehlende Band 20 ist auch für Telekom-Kunden happig, sehr löchrig wenn man… Read more »
Kai
Webmaster

Sorry aber dann machst du echt was falsch. Komme mit meinem Mi5 immer über den Tag, zur Not auch mal zwei.
Die Updates sind klasse und die Kamera und der Akku werden von Version zu Version besser.
Bin auf der global stable und mega zufrieden. Die Jungs haben seit dem Mi3 ALLE Xiaomis unter die Lupe genommen, auf Herz und Nieren getestet…
Kommt mir so vor, als würdest Du hier nur Propaganda bzw schlechte Stimmung machen wollen

Sven
Gast
Sven

Wahrscheinlich einer von Samsung bezahlter Troll. 😀

Harald
Gast
Harald

Glasrückseite und Edelstahlrahmen….also zerbrechlich, rutschig und dabei auch noch schwer? Eindeutig ein Rückschritt.

Kai
Webmaster

Mit der Keramikrückseite sollte es jedoch keine Probleme geben. Das Mi Mix ist nahezu unzerstörbar

dragon-tmd
Gast
dragon-tmd

Blödsinn! Es bricht (bei mir eine winzige Ecke ab) OHNE auch ohne Krafteinwirkung.
Lass dein Mix mal fallen 😀

Kai
Gast
Kai

Hmmm ok ich hatte mich auf Kratzer bezogen – Bruchsicher ist es wirklich nicht 🙁

Benny
Gast
Benny

Erstmal finde ich es sehr gut das es jetzt einheitlichen Arbeitsspeicher gibt, unpraktisch finde ich die Glasrückseite = doppelte Angst wenn das Handy aus der Hand rutscht 🙁
Denn schließlich gibt es keine Ersatzteile in Deutschland!

Auch schade das, das Display nicht besser ausgenutzt wurde…

Erwartet habe ich noch Relax Bluetooth Headphones wenn man schon den Klinkenstecker weglässt. (oder zumindest eines mit USB C) aber die kommen bestimmt noch 😉

Ich werde es wohl bestellen und in eine dicke Hülle packen oder warte ich noch lieber aufs Mi6S…

Stephan
Gast
Stephan

Glasrückseite? Warum begreifen die Hersteller nicht dass das eine dämliche Entscheidung ist? Hat sich doch bisher nicht umsonst nicht durchgesetzt diese Design Entscheidung. Wird doch eh in dicke Cases und Hüllen verpackt.
Und ein USB-C auf Klinke Adapter ist im Alltag bestimmt auch so richtig praktisch und langlebig…
Ich warte auf das Redmi 4prime mit LTE 20…

Uschi
Gast
Uschi

Ich würde dir die gute alte Telefonzelle empfehlen

MaWi
Gast
MaWi

Xiaomi MI6 mit LTE Band 20

Das Xiaomi Mi6 unterstützt wie erwartet kein Band 20.

-> etwas verwirrend – oder was will uns gesagt werden.
-> Btw. Danke für den Artikel 🙂

Peter
Gast
Peter

Verstehe ich das richtig, dass zur Zeit keine 5,7 Zoll Version geplant ist?

Ralf
Gast
Ralf

habe derzeit das Leeco Lemax 2 und werde mir das Mi6 auf jeden Fall holen. Auf LTE Band 20 kann ich verzichten. Bin von den Geräten aus China begeistert.

Kai
Gast
Kai

Ich habe aktuell noch das Mi5 und werde mir das Mi6 sofort holen. Hoffentlich gibts das mit Keramik-Rückseite und 128GB. LTE Band 20 ist mir egal, komme mit H+ megagut aus.

Andi
Gast
Andi

Der Mehrwert dürfte marginal anfange. Es wäre nur ein kleines Hardware Upgrade.

Andi
Gast
Andi

anfange = ausfallen.

Karl knall
Gast
Karl knall

Mal webmaster, mal Gast? Nicht Grade vertrauensbildend für diesen Blogg

Nico
Gast
Nico

Naja, das Mit Note 2 gab’s auch mit Band 20 und dessen Snapdragon 821 zählt schon eher zum High End Segment

wpDiscuz