Xiaomi Redmi Note 3 Pro – Das erste Snapdragon 650 Smartphone

Kaum 3 Monate sind vergangen und schon flattert die Pro Version des Xiaomi Redmi Note 3 ins Haus. Die gesamte Handywelt war sich hier einig, das Xiaomi Redmi Note 3 bot eine unschlagbare Leistung in seiner Preisklasse. Noch mehr Handy kann man für sein Geld nicht kaufen. Einzig das 800MHz LTE Band lässt Xiaomi weiter missen und dies hält einige noch vom Kauf ab. In der Pro Version hat sich auch dies nicht geändert. Aber Xiaomi legt mit dem Redmi Note 3 Pro einen neuen Kamera-Sensor mit höherer Auflösung (16MP), die Möglichkeit zur Speichererweiterung per Micro-SD (128GB) und einen wesentlich stärkeren Prozessor nach. Zunächst einmal ist dies der Testbericht zum Xiaomi Redmi Note 3 Pro, ein Vergleich mit der normalen Version kommt in den nächsten Wochen.

Xiaomi Redmi Note 3 Pro Display 3 1200x799

Design und Verarbeitung

Wir haben das Xiaomi Redmi Note 3 Pro sowohl in der Farbe „Dark-Grey“ (Dunkel-Grau) als auch „Grey“ (Grau) erhalten. Der Unterschied liegt hierbei weniger in der Farbe Grau, sondern vielmehr in der Farbe der Vorderseite. Die ist nämlich bei der dunkelgrauen Version schwarz. Durch das Metall-Gehäuse und die sehr sauber wirkende Verarbeitung wird das Redmi Note 3 Pro üblicherweise auf 300-400€ geschätzt. In der dunkelgrauen Version schindet die schwarze Front einen derart edlen Eindruck, dass sich die Schätzungen nochmals massiv erhöhten.

Xiaomi Redmi Note 3 Pro Design und Verarbeitung 6 300x200 Xiaomi Redmi Note 3 Pro Design und Verarbeitung 3 300x200

Die abgerundete Metallrückseite sorgt für eine äußerst angenehme Lage in der Hand. Der haptische Eindruck ist ebenfalls super. Die Ränder links und rechts vom Display sind mit 3mm gering gehalten. Das Gewicht von 162g sorgt für einen wertigen Eindruck in der Hand. Die beiden Knöpfe an der rechten Außenseite haben einen exzellenten Druckpunkt und sind perfekt ins Aluminium eingearbeitet. Die Simkarten-Slot nimmt entweder 1* Micro- und 1* Nano-Sim oder 1* Micro-Sim und eine Micro-SD bis 128GB auf. Xiaomi erfüllt die Wünsche der Nutzer.

Micro-SD bei Amazon kaufen

Xiaomi Redmi Note 3 Pro Design und Verarbeitung 2 300x200 Xiaomi Redmi Note 3 Pro Design und Verarbeitung 7 300x200

Der Fingerbadrucksensor ist auf der Rückseite angebracht und kann problemlos mit dem Zeigefinger bedient werden. Der Sensor ist schlichtweg einer der genausten auf den Markt (95% Genauigkeit!) und das Display wird innerhalb von 0,4 Sekunden aus dem Stand-By aufgeweckt. Am gesamten Smartphone sucht man zu große Spaltmaße oder scharfe Kanten vergebens. Die Verarbeitung ist nahezu perfekt und kein anderer Smartphone-Hersteller schafft diese Genauigkeit im gleichen Preisbereich. Auch bei den Sensortasten wird bei Xiaomi nicht gespart. Die 3 üblichen Buttons unter dem Display sind beleuchtet und eine Benachrichtigungs-LED leuchtet in verschiedenen Farben.

Xiaomi Redmi Note 3 Pro Design und Verarbeitung 5 300x200 Xiaomi Redmi Note 3 Pro Design und Verarbeitung 4 300x200

Ein 5,5 Zoll Smartphone ist zwar groß, Xiaomi schafft es durch die konische Form allerdings, dass man darüber hinwegsieht. Auch vergisst man jedes Mal erneut, dass man hier kein High-End Gerät in den Händen hält.

Display

Das Xiaomi Redmi Note 3 Pro verfügt über ein 5,5 Display, das mit 1920*1080 Pixel auflöst. Für das Auge bedeutet dies scharfe 401 Pixel pro Zoll. Einzelne Bildpunkte sucht man vergeblich und Xiaomi stellt mehrere Einstellungen zur Optimierung zur Verfügung. Der Lesemodus reduziert den Blaulichtanteil drastisch. Der automatische Kontrast reguliert das Display entsprechend der Umgebungshelligkeit. Für die Farbtemperatur stehen Standard, Kalt und Warm zur Auswahl. Mit Standard Farbeinstellungen, automatischem Kontrast und automatischer Helligkeit aktiviert, liefert das Xiaomi Redmi Note 3 Pro ein hervorragendes Bild ab. Alle Inhalte sind scharf, hell, kontrastreich und im Freien sehr gut lesbar. Blickwinkelunabhängig bleibt der gute Eindruck bestehen. Die Helligkeit beträgt 450cd/m² und befindet sich somit im Durchschnitt.

Xiaomi Redmi Note 3 Pro Design und Verarbeitung 1 300x200 Xiaomi Redmi Note 3 Pro Display 2 300x200

Das Display registriert bis zu 10 Berührungen gleichzeitig, ist extrem genau und eignet sich ideal für Schnellschreiber. Alle Eingaben werden sofort und exakt umgesetzt. Das Redmi Note 3 Pro wird nicht durch Corning Gorilla Glas vor Kratzern geschützt. Nichtsdestotrotz kommt ein speziell gehärtetes Glas zum Einsatz und das Note 3 Pro ist durchaus kratzfest und resistent gegen Fingerabdrücke. Auch der Finger gleitet angenehm über das Display.

Betriebssystem (MIUI V7)

Zum Testzeitpunkt lief das Redmi Note 3 Pro auf MIUI V7.1.9.0 Stable mit Android 5.1.1 Basis. Mittlerweile ist ein Update auf MIUI V8 mit Android 6 Basis erschienen, das auch deutsche Sprache von Werk aus vorinstalliert hat. Die entsprechenden ROMs können hier heruntergeladen werden. Grundsätzlich ist bei MIUI die Basis ziemlich egal, denn das System ist stark angepasst und mehrere sinnvolle Funktionen, die im Standard Android fehlen, sind verfügbar. Spürbare Steigerungen der Systemperformance sind normalerweise nur bei neuen MIUI Versionen (Wechsel von MIUI V7 auf MIUI V8) zu erwarten. Da Xiaomi den Bootloader aus Sicherheitsgründen neuerdings sperrt, ist die Installation von Custom ROMs deutlich erschwert worden, fast schon unmöglich. Wir empfehlen daher die offizielle ROM zu verwenden. Die Installation des Playstores geht mit dieser Anleitung locker von der Hand und ist auch für unerfahrene Nutzer problemlos möglich. Die deutsche Rechtschreibprüfung holt man sich einfach mit dem Google-Keyboard auf das Gerät. Einziger Nachteil ist, dass die Originale Firmware nur Englisch und Chinesisch als Sprache zur Auswahl stellt.

Xiaomi Redmi Note 3 Pro MIUI Multilanguage ROM deutsch 3 169x300 Xiaomi Redmi Note 3 Pro MIUI Multilanguage ROM deutsch 1 169x300 Xiaomi Redmi Note 3 Pro MIUI Multilanguage ROM deutsch 2 169x300

Wer unbedingt die deutsche Sprache benötigt, muss zunächst warten, ob DECURO eine Lösung findet und neue Roms zur Verfügung stellt. Oder ihr bestellt bei einem Shop, der explizit mit Multi-Language wirbt. In diesem Video erfahrt ihr, wie ihr euer Xiaomi Redmi Note 3 Pro einrichtet (China Apps deinstallieren, Playstore und Google Apps installieren, deutsche Google Tastatur einrichten). Die 2 benötigten Dateien findet ihr in diesem Artikel!

Leistung des Xiaomi Redmi Note 3 PRO

Das Xiaomi Redmi Note 3 Pro ist das erste Smartphone mit dem neuen Snapdragon 650 Hexa-Core Mittelklasse CPU auf dem Markt. Was der Prozessor abliefert, ist nicht nur im Vergleich mit einem Helio X10 (Standard Redmi Note 3) beeindruckend. Zwei moderne Cortex-A72 Kerne (1,8GHz) sorgen für die Power und werden von vier Cortex-A53 (1,4GHz) Kernen unterstützt. Den großen Unterschied zur Mediatek Helio X10 Variante macht die Adreno 510 GPU, die glatt doppelt so viel Leistung für 3D Games mit sich bringt. Im Gaming-Test liefert das Redmi Note 3 Pro ebenfalls exzellente Ergebnisse. Asphalt 8 und NOVA 3 laufen auf höchsten Grafikeinstellungen ohne Ruckeln vollkommen flüssig. Einzig bei Modern Combat 5 ist gelgentlich ein leichtes Ruckeln wahrzunehmen. Nach 30 Minuten Spielen wird das Handy nicht wärmer als 40°, ebenfalls ein super Wert.

Bei normaler Nutzung arbeitet das Smartphone bemerkenswert geschmeidig und flüssig. Alle Animationen kommen flüssig auf den Punkt. Ob Scrollen oder Wischen: Hänger oder unsaubere Übergänge kennt das Xiaomi Redmi Note 3 Pro einfach nicht. Egal ob 2GB oder 3GB RAM, der Speicher ist mit 8GB/s extrem schnell und Multitasking ist klar das Revier des Note 3 Pro. Grundsätzlich sollten Nutzer, die gerne viele verschiedene Apps gleichzeitig nutzen zur 3GB RAM Version greifen. Diese bringt eine verbesserte Multitaskingfähigkeit mit sich.  Als interner Speicher stehen 16GB oder 32GB je nach Version  zur Auswahl und können in der Pro Version bei Bedarf mit einer Micro-SD um 128GB erweitert werden.

Xiaomi Redmi Note 3 Pro Antutu Benchmark 169x300 Xiaomi Redmi Note 3 Pro Geekbench 3 169x300 Xiaomi Redmi Note 3 Pro Speicher RAM Geschwindigkeit 169x300

In den einschlägigen Benchmarks wird die gute Performance des Redmi Note 3 Pro ebenfalls honoriert. So rückt der Mittelklasseprozessor einem Snapdragon 808 bedrohlich nahe und verdoppelt fast alle Werte eines Helio X10. Im Antutu Benchmark erreicht das Smartphone über 76000 Punkte. Auch das Energiemanagement klappt spürbar besser, so wird das Gerät niemals heiß, sondern lediglich warm.

Kamera

Das Xiaomi Redmi Note 3 Pro verfügt über eine 16MP Rückkamera und eine 5MP Frontkamera mit jeweils einer f2.0 Aperture. Die Kamera ist leider einer der schwächsten Punkte am Smartphone. Dies liegt allerdings daran, dass das Redmi Note 3 Pro in allen anderen Kategorien problemlos in höheren Preisklassen mitspielt. Im Vergleich mit Handys bis 300€ zählt die Kamera des Redmi Note 3 Pro klar zu den besten derzeit verfügbaren Handykameras. Positiv an den Aufnahmen ist die akkurate Farbwiedergabe und die Detailanzahl der Bilder. Ein leichtes Rauschen, vorallem im Hintergrund, ist bei nahezu allen Bildern gegeben, wenngleich die Qualität der Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen deutlich besser ist als beim normalen Redmi Note 3. Die Auslösezeit ist sehr gering und der Autofokus arbeitet schnell und ohne Probleme.

Das Redmi Note 3 Pro untersützt keine 4K-Videoaufnahmen, die Hardware allerdings schon. Bedenkt man, dass auch beim Mi4C die 4K Aufnahmemöglichkeit nachgeliefert wurde, stehen die Chancen hier auf jeden Fall gut. Der Frontkamera eignet sich ideal für gelgentliche Selfies und Videotelefonie. Xioami hat die Kamera gegenüber der Standard-Version auf jeden Fall verbessert, wenn diese auch nicht perfekt ist. Die Kamera bleibt der schwächste Punkt am Smartphone.

Kommunikation und Konnektivität

Xiaomi Redmi Note 3 Pro Dual SIm Micro SD 300x200Das Xiaomi Redmi Note 3 Pro funkt in allen in Deutschland benötigten 2G und 3G Frequenzen. LTE wird unterstützt, allerdings nicht das 800MHz Band.

Update: Mittlerweile gibt es eine Version des Xiaomi Redmi Note 3 Pro mit LTE 800 MHz.

Der Empfang ist bemerkenswert gut und das Xiaomi wechselt problemlos zwischen 3G und 4G, ohne dass man dies merken würde. Die Gesprächsqualität ist hervorragend, einzig der Ohrhörer ist je nach Position etwas leise.

Der interne Lautsprecher ist kein Meisterwerk und die Positionierung auf der Rückseite ebenfalls nicht ideal. Schließt man Xiaomi`s eigene Kopfhörer an den Klinkenanschluss an, erhält man lauten und klaren Sound.

Das Dual-Band WIFI Modul zeichnet sich durch eine gute Reichweite und hohen Datendurchsatz aus. Neben den Standard-Sensoren (Richtungs- Näherungs- und Helligkeitssensor) verfügt das Redmi Note 3 Pro über einen Gyroskop-Sensor, einen Infrarot-Sensor und einen elektronischen Kompass. Auch OTG wird unterstützt und alle Sensoren funktionierten im Test tadellos. Gleiches gilt für das verbaute Bluetooth 4.1 Modul. NFC wird leider nicht unterstützt.

Xiaomi Redmi Note 3 Pro GPS Test Fix 169x300Die Navigation klappt mit dem verbauten Kompass auch als Fußgänger super. Das Redmi Note 3 Pro bestimmt die Position auf 2-3m genau und alle Ansagen kommen auf den Punkt.

Akkulaufzeit

Das Xiaomi Redmi Note 3 Pro verfügt wie die normale Version über den gleichen 4000 mAh Akku. Mit Qualcomm Quick-Charge 1.0 vergehen knapp 3 Stunden bis das Xiaomi Redmi Note 3 Pro voll aufgeladen ist. Angesichts des großen Akkus noch ein guter Wert. Mit meinem intensiven Nutzerprofil kam ich an allen 7 Testtagen problemlos durch den Tag. Ich nutzte das Handy bei mittlerer Displayhelligkeit und schaffte ohne 3D Spiele eine DOT (Zeit mit eingeschalteten Display) von 7-8 Stunden. Somit sind für normale Nutzer problemlos 3 Tage Laufzeit möglich.

Preisvergleich

Shop Preis  
EmpfehlungGeekbuying Shop 110x39 Nur 188 EUR * 3-6 Tage – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 22.7.2017

Fazit und Alternative

87% Genial

Eins zeigt der Test mal wieder eindrucksvoll: Kein Hersteller kann für einen Importpreis von derzeit 160€ ein derart rundum gelungenes Smartphone produzieren! Selbst wenn man den Preis vergisst: Das Redmi Note 3 Pro verfügt über ein super Display. Es verfügt über ein sehr performantes System mit Updates auf Lebenszeit. Es besitzt einen der besten Fingerabdrucksensoren auf dem Markt. Es hat ein Premium-Design mit super Verarbeitung und hochwertige Materialien. Es hat eine wahnsinnig gute Akkulaufzeit. Die einzige wirkliche Schwäche, das fehlende LTE 800MHz Band, lässt den Schnäppchenfaktor „over 9000“ eigentlich unberührt. Für Nutzer, denen LTE besonders wichtig ist, gibt es mittlerweile sogar eine Version des
Xiaomi Redmi Note 3 Pro mit LTE 800 MHz.. All dies macht das Handy zu einem der besten Smartphones auf dem Markt, insbesondere wenn man nach einem Gerät mit guter Preis-/Leistung sucht.

  • Verarbeitung und Design 90 %
  • Display 80 %
  • Betriebssystem und Performance 90 %
  • Konnektivität und Kommunikation 80 %
  • Kamera 80 %
  • Akkulaufzeit 100 %

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
avatar
Christian Lange
Gast
Christian Lange

Hi,
gibt es das Handy denn überhaupt noch zu kaufen?

Torsten
Gast
Torsten

Hallo erstmal,
ich habe vor kurzem das Redmi note 3 pro global bei gearbest gekauft. Lief alles super, kurze Lieferzeit und ohne Zoll etc.. Ich hatte es erstmal ohne SIM-Karte benutzt und nur mal so eingerichtet mit dem Einloggen per Fingerabdruck (hat super funktioniert) aber keinen zusätzlichen Zahlencode eingegeben!
Dann kam die Nachricht (per WLan) dass ein neues Update zur Verfügung steht. Ich habe also upgedatet und von da an komme ich nicht mehr rein in das Gerät, es bleibt verriegelt. Es ginge nur noch über einen Zahlencode, den ich ja nicht hinterlegt hatte. Was tun ? Gibt es eine Möglichkeit das Gerät in den Werkzustand zu setzten und von vorne zu beginnen (dann mit zusätzlichem Zahlencode ;-)) ? Hat jemand eine Idee?
Viele Grüße Torsten

Heer
Gast
Heer

Hallo zusammen,
ich habe ein Problem mit meinem Redmi Note 3 Pro (Band20) ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Ich nutze die Dual-Sim-Funktion. Jedoch verschwindet meine zweite Sim-Karte nach einer ungewissen Zeit (2h-3tage) bzw. wird nicht mehr angezeigt und ist auch nicht mehr nutzbar. Nach einem Neustart des Handy’s werden wieder beide Sim-Karten erkannt und ich kann auch beide nutzen.

Habt Ihr ideen wie das Problem zu lösen ist?
Grüße Heer

Karl
Gast
Karl

Habe ein Redmi Note 3 Pro mit Android-Version “ 6.0.1MMB29M“ und MIUI-Version „MIUI Global 8.1“. Das Gerät läuft einwandfrei. Nutze allerdings nur die Apps die installiert sind.
Frage: Gibt es eine deutschsprachige Anleitung für die Apps „Nachrichten und Telefon“. English würde aber auch gehen.

Vincent
Gast
Vincent

HI hab ein Note 3 Pro seid 6 Monaten nur seid 2 Monaten hab ich öffters ca. schon 5 mal ein Problem mit dem Screen es friert einfach ein und ich kann nix machen ich warte immer bis der akku dann leer ist. weiß jemand warum das so ist
danke schonmal im vorraus

Udo
Gast
Udo

Hallo, habe seit 4 Monaten das Note 3 Pro in der Version mit LTE Band 20, alles war super bis zum heutigen Update : Es erscheint die Meldung : „Geben Sie Ihr Passwort ein , um Android zu starten“. Welches Passwort ? Hatte bislang keins gebraucht und kann mich auch nicht erinnern ein Passwort vergeben zu haben. Es geht sozusagen nichts mehr. Hat jemand eine Lösung ?

Martin
Gast
Martin

Hallo interessiere mich auch für das Note 3 Pro in der Version mit LTE Band 20. Lediglich bezüglich des Sar Wertes hätte ich gerne mehr Sicherheit. Normalerweise liegt ja ein Zettel bei oder es steht ein Wert in der Anleitung. Würde mich freuen, wenn jemand berichten kann ob und was direkt im Lieferumfang steht.
Gruß

ChillUpJay
Gast
ChillUpJay

„SAR 10g limit: 2.0W/kg
SAR Value: Head 0.416W/Kg, Body:0.598W/Kg (Max, 10mm distance)“

Das steht in den beiligenden Kärtchen (von Xiaomi) in der Verpackung meines Redmi Note 3 Pro Special Edition (mit Band 20). 😉

ChillUpJay
Gast
ChillUpJay
Thorsten Hirsekorn
Gast
Thorsten Hirsekorn

Auf http://www.handystrahlung.ch/sar.php?Marke=Xiaomi&Suche=redmi+note&Sort=Mdl&SAR= gibts Angaben, die angeblich vom Hersteller stammen. Ich selbst habe jedoch bei Xiaomi noch keine offiziellen Angaben entdecken können. Vielleicht habe ich es aber auch nur übersehen.

Wolfgang D.
Gast
Wolfgang D.

Was faselt ihr eigentlich laufend von „Metallgehäuse“, bei glänzend angemalter Plaste? Ich finde das ja gut so, deshalb hat es es einen klasse Empfang.

Thorsten Hirsekorn
Gast
Thorsten Hirsekorn

Ähem, ich weiß ja nicht was du da in der Hand hast, aber mein Redmi Note 3 hat auf jeden Fall ein Metallgehäuse. Da ist nix „angemaltes Plastik“.

Wolfgang D.
Gast
Wolfgang D.

Hast du die Rückseite mal abgenommen und näher angeschaut? Daumennagel oder Plektrum genügt. Dann hast du dich vielleicht mal gefragt, weshalb ein Vollmetall-Vernee (oder Iphone ab V6) an den Stellen wo Antennen sitzen hinten solche Plastikeinsätze hat, und ein RN3Pro nicht?

Thorsten Hirsekorn
Gast
Thorsten Hirsekorn

Ich glaube allmählich, du hast wirklich ein anderes Note 3 als ich. Klar habe ich den Deckel schon runter gehabt. Er besteht 100%ig aus Metal, wobei oben und unten je eine Plastikkappe sitzt wegen der Antennen. Xiaomi selbst bewirbt das Redmi Note 3 auch ausdrücklich als Gerät mit Metallgehäuse. Nachzulesen auf http://www.mi.com/en/note3/design. Ich zitiere mal von der Seite: „Elegant metal body“. Kannst du selbst nachlesen, wenn du mir nicht glaubst.

peter
Gast
peter

Es ist aus Metall definitiv !!!

Wolfgang D.
Gast
Wolfgang D.

Ach ja, und beim Abnehmen der Geräterückseite nicht das Flachbandkabel vom Fingersensor abreissen!

schmiwe1
Gast
schmiwe1

hallo zusammen,habe heute mein Xiaomi Redmi Note 3 Pro bekommen.Alles soweit wunderbar,habe einzelne Einstellungen ausprobiert. Um die Einstellungen durchzuführen sollte das Handy automatisch neu gestartet werden.Leider hat sich das Handy bei Hochfahren aufgehangen. Weis einer wie ich einen Hardware Reset durchführen kann?
Über Taste oder Bilschirm ist ein Ausschalten nicht möglich. Es arbeitet und arbeitet, wahrscheinlich solange bis die Battarie am Ende ist. Für einen Tipp wäre ich sehr dankbar
Grüße schmiwe1

Maier
Gast
Maier

Welche ROM würdet ihr drauf machen? Bei dem Gerät mit Band20?

wpDiscuz