Startseite » Ankündigung » Huawei Pura 70 Reihe vorgestellt
Zum Anfang

Huawei Pura 70 Reihe vorgestellt

Huawei hat in China seine neuesten Flaggschiffe vorgestellt. Was lange “Huawei P” hieß, heißt nun “Pura”, dahinter verbirgt sich weiterhin die Flaggschiffreihe von Huawei. Insgesamt umfasst die Pura-Reihe vier Geräte mit zum Teil nur minimalen Unterschieden. Huawei setzt auf leistungsstarke Kameras, offizielle Angaben zu den Prozessoren der Smartphones gibt es hingegen nicht. Was euch nach dem Rebranding der P-Serie erwartet, erfahrt ihr jetzt!

Huawei Pura 70 Ultra gruen
Huawei Pura 70 Ultra
Huawei Pura 70 Pro schwarz
Huawei Pura 70 Pro
Huawei Pura 70 Rosa
Huawei Pura 70
Größe 162,6 x 75,1 x 8,4mm 162,6 x 75,1 x 8,4mm 157,6 x 74,3 x 8mm
Gewicht 226g 220g 207g
CPU Kirin 9010 - 2 x 2,3 GHz + 6 x 2,18 GHz + 4 x 1,55 GHz
RAM 16 GB RAM 12 GB RAM 12 GB RAM
Speicher erweiterbar Nein Nein Nein
Display 2844 x 1260, 6,8 Zoll 120Hz (AMOLED) 2844 x 1260, 6,8 Zoll 120Hz (AMOLED) 2760 x 1256, 6,6 Zoll 120Hz (AMOLED)
Betriebssystem EMUI EMUI EMUI
Akku 5200 mAh (100 Watt)
kabelloses Laden
5050 mAh (100 Watt)
kabelloses Laden
4900 mAh (66 Watt)
kabelloses Laden
Kameras 50 MP + 40MP (dual) + 50MP (triple) 50 MP + 12,5MP (dual) + 48MP (triple) 50 MP + 13MP (dual) + 12MP (triple)
Frontkamera 13 MP 13 MP 13 MP
Anschlüsse USB-C, Dual-SIM USB-C, Dual-SIM USB-C, Dual-SIM
Entsperrung Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID
Empfang

Huawei ist übrigens auf dem chinesischen Markt zurück unter den größten 6 Herstellern und konnte im Vergleich zum letzten Jahr extrem wachsen. Das liegt unter anderem an den 5G Chips, die man inzwischen auch direkt in China produzieren kann. Huawei hält sich diesbezüglich aber weiterhin sehr bedeckt, da man wohl nicht wieder als politischer Spielball herhalten mag.

Design des Huawei Pura 70

Huawei Pura 70 70 Pro

Links Huawei Pura 70 Pro, rechts Huawei Pura 70

Huaweis neue Pura Serie ist in vier Smartphones unterteilt. Das Pura 70 stellt die Baseline dar, es folgt das Pro Modell, das Pro+ Modell und an der Spitze der Nahrungskette das Huawei Pura 70 Ultra. Die Smartphones sind leicht an ihrem Design zu erkennen. Alle setzten auf einen dreieckigen Kamerahügel, der in allen Smartphones drei Kameras beherbergt. Die farbliche Vielfalt in der Pura Serie ist groß, das Vanilla und das Pro Modell setzten auf schlichte Rückseiten in klaren Farben, ohne Spielereien. Einer der wenigen Punkte, in denen sich das Pro+ Modell vom Pro Modell unterscheidet, ist eben diese Gestaltung der Rückseite. Hier gibt es ein geometrisches Muster auf einem Metallic Hintergrund. Das Ultra Modell greift das geometrische Muster auf und kombiniert es mit Pastelltönen und einem lederartigem, texturiertem Finish.

Huawei Pura 70 Pro 70 Ultra

Links Huawei Pura 70 Pro+, rechts Huawei Pura 70 Ultra

Die Abmessungen der Pura 70 Smartphones sind mit 162,6 x 75,1 x 8,4 Millimetern gleich, nur das Vanilla Modell ist mit 157,6 x 74,3 x 8 Millimetern etwas kleiner. Das liegt auch am flachen Rahmen des Pura 70. Das Pro, Pro+ und Ultra Modell setzten auf mehr Rundung. Das Gewicht der Pura Smartphones liegt bei rund 220 Gramm, das günstigste Modell ist mit 206 Gramm etwas leichter. Alle Versionen des Huawei Pura 70 sind nach IP68 vor Wasser und Staub geschützt.

Display der Huawei Pura 70 Smartphones

Huawei Pura 70 Display

Beim Display setzt sich das Huawei Pura 70 ohne Namenszusatz erneut etwas von seinen drei Geschwistern ab. Während die auf ein 6,8 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2844 x 1260 Pixel setzen, kommt das Pura 70 mit 6,6-Zoll-Display und 2760 x 1256 Pixel Auflösung daher. Für alle Geräte ergibt das eine Pixeldichte von 460 Pixeln pro Zoll. Huawei geht damit den Trend zu noch höheren Auflösungen, wie wir ihn bei Xiaomi, Samsung und Oppo sehen, nicht mit, sondern belässt es bei ausreichenden Full HD. Damit werden alle Inhalte gestochen scharf wiedergegeben, ohne den Akku unnötig zu strapazieren.

Huawei Pura 70 Pro Display

Ansonsten bieten alle Huawei Pura 70 Geräte ein LTPO AMOLED Display. Die Bildwiederholungsrate ist somit von 1-120Hz variabel und wird automatisch an den aktuellen Inhalt angepasst. Die maximale Helligkeit gibt der Hersteller mit 2600 Lux an. Mehr als genug, um auch bei gleißendem Sonnenschein noch Spaß mit den Geräten zu haben. PWM Dimming und HDR Support runden das Paket ab. Geschützt werden die Panels durch Huaweis eigenes Kunlun Sicherheitsglas. Das Ultra und das Pro+ Modell erhalten eine abermals kratzresistentere Version dessen.

Leistung und System

HisiliconeDamit kommen wir dann auch schon zu den kritischsten Punkten bei Huawei Smartphones. Wir alle haben mitbekommen, dass Huawei aufgrund von massivem politischen Einwirken keinen Zugriff mehr auf wichtige Smartphonekomponenten hat. So ist unter anderem eine Zusammenarbeit mit dem wichtigsten Chipzulieferer TSMC nicht mehr möglich. Mit den Jahren hat Huawei sich aber immer weiter um die Beschränkungen herum gekämpft und gilt immer mehr als Beispiel für Unabhängigkeit vom US-amerikanischen Markt.

Inzwischen hat Huawei immer kompetitivere Alternativlösungen im Petto. HarmonyOS gibt es inzwischen in der Version 4.2. Statt Zusammenarbeit mit ausländischen Tech-Giganten designt man seine Chips eben selbst und lässt in China fertigen. Dennoch, ganz an die Konkurrenz kommt man (noch) nicht heran. Das ist dann wohl auch der Grund dafür, warum Huawei sich sehr bedeckt hält, was die verbauten Chips in der neuen Pura Serie angeht. Offizielle Angaben gibt es dazu nicht. Die Angaben im Spec Vergleich beruhen auf bei X verbreiteten Bildern der Pura Smartphones. Die Quelle findet ihr unten verlinkt.

Laut ersten Berichten werkelt im Pura 70 der HiSilicon Kirin 9000s1 und in den anderen drei Smartphones ein neuer Chip von HiSilicon, der Kirin 9010. Den Kirin 9000s1 kennen wir wenigstens in Ansätzen, es handelt sich um eine nur leicht veränderte Version des Kirin 9000s, der im Huawei Mate 60 (zur Ankündigung) für Aufsehen gesorgt hat. Leistungstechnisch werden wohl alle vier Smartphones nicht ganz an aktuelle Qualcomm und MediaTek Geräte herankommen, sondern eher auf dem Level von High-End Smartphones der letzten 2-3 Jahre sein. In den meisten Fällen immer noch mehr als genügend Leistung, selbst für aufwendige Games. Die Speicherkonfigurationen der einzelnen Smartphones findet ihr unten in der Preisübersicht. Was für Speicher Huawei verbaut, verrät man uns nicht und auch bei Huawei ist die Zeit der Speichererweiterungen im Flaggschiffbereich mit dem Pura 70 wohl offiziell zu Ende. Bislang ging das immer noch mit Huawei eigenen Speicherkarten.

Kamera des Huawei Pura 70 Smartphones

Die Kamera ist seit jeher eines der Aushängeschilder der Huawei P Serie und so soll es wohl auch für die Huawei Pura Smartphones bleiben. Dabei müssen wir drei Kamerasetups unterscheiden. Wir arbeiten uns am besten von unten nach oben einmal durch.

Huawei Pura 70

Huawei Pura 70 Kamera 1

  • Hauptkamera: 50MP, f/1.4-4.0, 1/1,3 Zoll, 24,5mm, Autofokus, OIS
  • Ultraweitwinkelkamera: 13MP, f/2.2, 13mm
  • Zoom-Kamera: 12MP, f/3.4, 125mm, Autofokus, OIS, 5X Zoom
  • Selfiekamera: 13MP, f/2.4

Soweit so wenig aufregend für ein Flaggschiff. Die variable Blende hält inzwischen Einzug in immer mehr chinesische Smartphones, ansonsten handelt es sich hier wohl um das Minimal-Setup, das ein Flaggschiff abliefern muss.

Huawei Pura 70 Pro & Pro+

Huawei Pura 70 Pro Kamera

  • Hauptkamera: 50MP, f/1.4-4.0, 1/1,3 Zoll, 24,5mm, Autofokus, OIS
  • Ultraweitwinkelkamera: 12,5MP, f/2.2, 13mm
  • Zoom-Kamera: 48MP, f/2.1, 92,5mm, Autofokus, OIS, 3,5X Zoom
  • Selfiekamera: 13MP, f/2.4, Autofokus

Für das Pro und das Pro+ Modell wird die Telefotokamera durch ein lichtstärkeres und höher auflösendes Modell ausgetauscht. Die Zoom-Stufe sinkt auf 3,5X ab. Hier hätte es gerne eine etwas stärkere UWW geben können. Andere Pro Geräte bieten gerne mal drei hochauflösende Kamerasensoren auf der Rückseite.

Huawei Pura 70 Ultra

Huawei Pura 70 Ultra Kamera

  • Hauptkamera: 50MP, f/1.6-4.0, 1 Zoll, 22,5mm, Autofokus, OIS
  • Ultraweitwinkelkamera: 40MP, f/2.2, 13mm
  • Zoom-Kamera: 50MP, f/2.1, 90mm, Autofokus, OIS, 3,5X Zoom
  • Selfiekamera: 13MP, f/2.4, Autofokus

Die hochauflösende UWW finden wir dann im Pura 70 Ultra, dazu gibt noch mal einen anderen Sensor für die Zoomkamera. Das eigentlich Spektakel im Ultra Modell ist aber die ausfahrbare Hauptkamera! Um den 1 Zoll großen Sensor im Smartphone unterbringen zu können und das Handy trotzdem möglichst dünn zu halten, baut Huawei einfach eine bewegliche Kamera. Die Hauptkamera fährt beim Start der Kamera einige Millimeter aus dem Gerät. Und tatsächlich, auf Bildern sieht das Huawei Pura 70 Ultra zumindest dünner aus als etwa ein Xiaomi 14 Ultra oder Oppo Find X7 Ultra.

Konnektivität und Akku

All Huawei Pura 70 Smartphone sind mit Dual-SIM Fähigkeiten ausgestattet. Zwei Nano-SIM-Karten passen in die Smartphones. Über unterstützte Frequenzbänder oder 5G Support gibt Huawei keine Auskunft. Ansonsten verstehen sich die Pura 70 Geräte mit WLAN bis WiFi 6, Bluetooth 5.2 (inkl. LDAC), NFC ist mit an Bord und geortet wird per GPS, GLONASS, Beidou, GALILEO, QZSS und NavIC. Vor allem Bluetooth 5.2 und WiFi 6 sind inzwischen nicht mehr die allerneusten Standards. Von Flaggschiffen erwarten wir maximale Zukunftssicherheit, die damit nicht gegeben ist. Ein kleiner Punkt, aber es sei angemerkt. Bei den Sensoren könnt ihr auf die Dienste von Näherung, Beschleunigung, Neigung, Gyroskop, Kompass, Hall und Helligkeit setzen. Dazu gesellt sich ein Infrarot-Sender. Den Fingerabdrucksensor packt Huawei unsichtbar unter das Display. Die drei teureren Pura Modell können auf Wunsch per Satellit kommunizieren.

Beim Akku treffen wir wieder auf die drei unterschiedlichen Stufen, die wir schon von der Kamera kennen. Das Vanilla Modell kommt auf 4900mAh Kapazität, 66 Watt laden per Kabel und 50 Watt kabellos. Die beiden Huawei Pura 70 Pro-Smartphones setzen auf 5050mAh Zellen, 100W kabelgebundenes Laden und 80 Watt kabelloses Laden. Das Ultra Modell lädt gleich schnell, sein Akku misst allerdings 5200mAh. Alle Smartphones setzen auf einen USB-Anschluss, der nach USB 3.1 Standard angebunden ist.

Einschätzung und Preis

Huh, das war ganz schön viel Smartphone für eine Ankündigung. Aber gut, jetzt habt ihr es fast geschafft. Schauen wir noch schnell auf den Preis der neuen Huawei Pura 70 Smartphones. Umgerechnet in Euro kosten die Smartphones in China

12/256GB 12/512GB 12/1024GB 16/512GB 16/1024GB
Huawei Pura 70 712€ 775€ 906€
Huawei Pura 70 Pro 840€ 906€ 1035€
Huawei Pura 70 Pro+ 1035€ 1165€
Huawei Pura 70 Ultra 1295€ 1424€

Huawei lässt sich seine neuen Pura Smartphones also so richtig teuer bezahlen. Ob sie es nach Deutschland schaffen werden, ist noch unklar. Aus der P60 Serie hatte es zuletzt nur das Pro Modell offiziell nach Deutschland geschafft. Das allerdings ohne 5G Empfang und vor allem ohne Google Play Servies. Ich weiß, unter euch gibt es einige, die super auf Google verzichten können. Aber für die meisten Personen bedeutet das Ausbleiben der Google Play Services massive Einschränkungen im Alltag. Ein Import ist deshalb für die Wenigsten empfehlenswert. Insbesondere da Huawei preislich auch mit Apple in China konkurriert.

Technisch sind die Huawei Pura 70 Smartphones insofern beeindruckend, weil so viel dann doch ohne die USA geht. Aber im großen Vergleich? Na ja. Eine interessante Option sind die Geräte definitiv und die Innovationen rund um die Kamera auch irgendwie spannend. Aber an Alternativen mangelt es im High-End Bereich aktuell wirklich nicht und die Hardware ist dann doch nicht so spannend, dass die Nachteile eines Huawei Smartphones dagegen zu verblassen erscheinen. Außerdem sind die Smartphones auch einfach richtig teuer. Und das schon in China. Wir können uns nicht vorstellen, dass Huawei international mit Pura Erfolg haben wird. In China wird das aber wohl dank Huaweis großer Fanbase ganz anders aussehen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
23 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
ToofastforLife
Gast
ToofastforLife (@guest_107675)
1 Monat her

Im Huawei Flagship Store in Berlin sind die Pura Geräte schon ausgestellt 🙂 Sie liegen sehr schön in der Hand – hochwertig u.keine unangenehmen Übergänge , kein ” zu schwer” Gefühl in der Hand= mega ! Mir persönlich gefällt das weiße Pura Pro am besten. Makro ist sensationell, Zoom ist im Vergleich zu meinem Vivo X90 pro plus nur ok ( bis 100x) Lautsprecher und Display top !!

Huaweifan1970
Gast
Huaweifan1970 (@guest_107616)
1 Monat her

Huawei Pura 70, Huawei Pura 70 pro und das Huawei Pura 70 ultra sind ab sofort auf der deutschen Seite von Huawei zu bestellen. Ab 999€. Leider ohne 5G

Huaweifan1970
Gast
Huaweifan1970 (@guest_107618)
1 Monat her
Antwort an  Huaweifan1970

In den technischen Daten steht nur 4G von 5G steht nirgends etwas

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
1 Monat her
Antwort an  Huaweifan1970

Danke dir. Ich habe mal noch mal nachgefragt, aber scheinbar deaktivieren die hier 5G …

Beste Grüße

Jonas

mirkowe
Mitglied
Mitglied
mirkowe(@mirkowe)
1 Monat her
Antwort an  Huaweifan1970

Tja, das ist die große Preisfrage. Gibt es wirklich nur 4G? Der Kirin-Chipsatz hat ja 5G. Warum sollte Huawei seinen eigenen Chip nur für Europa (oder global) auf 4G beschneiden? Beim Mate 60 Pro hat man auch nie offiziell bestätigt, dass 5G funktioniert… So sehr ich ein Fan von Huawei bin, aber ohne 5G sind die Preise total überzogen. Vor allen Dingen, wenn man bedenkt, dass z.B. das Honor Magic 6 Pro auf der offiziellen Honor-Seite seit der Einführung für 999,00 Euro zu bekommen ist.

Smartfox
Gast
Smartfox (@guest_107558)
1 Monat her

Das. MATE 60 PRO PLUS scheint der neuen Pura Serie aber in vielerlei Hinsicht trotzdem überlegen zu sein.

Tig
Gast
Tig (@guest_107539)
1 Monat her

Guten Morgen. Könnt Ihr so ein Gerät testen? Würde mich Interessieren!

ejrj
Gast
ejrj (@guest_107523)
1 Monat her

Huawei Google play Services gibt es nicht in EU. Aber Huawei China können Google Play Services einfach nutzen.

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App