Das Cubot X18 war eines der erfolgreichsten Low-Budget Smartphones mit 18:9 Display. Weniger dank einer potenten Hardware, sondern aufgrund des ausgereiften Gesamtkonzeptes konnte sich das Handy einen der ersten Plätze in unserer Bestenliste sichern. Nun hat Cubot einen Nachfolger vorgestellt, der auf den Namen Cubot X18 Plus hört.

Bei dem neuen X18 Plus handelt es sich um ein Update des Vorgängers, das sowohl Hardware als auch Design betrifft. Die größten Unterschiede der beiden Handys seht Ihr in der folgenden Grafik:

Cubot X18 Plus 1

Neben dem größeren Display wurde auch ein hochauflösendes Panel, ein schnellerer Octa-Core Prozessor, ein größerer Akku und die neuste Android Version in das Cubot X18 gepackt. Auf dem Papier stellt der Nachfolger also eine Verbesserung in jeder Hinsicht dar. Ob sich dies auch tatsächlich so verhält, haben wir im folgenden ausführlichen Testbericht des Cubot X18 Plus geklärt.

Design und Verarbeitung

Cubot X18 Plus 3

Das Cubot X18 Plus gleicht äußerlich seinem Vorgänger. Allerdings hat das Smartphone mit einem 6 Zoll Display ein noch größeres Display als das X18. Mit Maßen von 158 x 73,6 x 8,6mm handelt es sich durchaus um ein sehr großes Gerät. Allerdings war ich überrascht, dass sich das Handy aufgrund der geringen Breite noch relativ kompakt in der Hand anfühlt. Auch das Gewicht von 182g ist nicht höher als das der meisten 5,5 Zoll Smartphones. Eine einhändige Bedienung ist natürlich nicht im vollen Umfang möglich, aber für ein kurzes Bedienen des Musikplayers oder das Öffnen von Whatsapp und Facebook muss nicht zwingenderweise die zweite Hand benutzt werden. Das X18 Plus ist trotz seines Phablet-Größe noch relativ handlich.

Oberhalb und unterhalb des Displays gibt es jeweils einen etwa 1cm breiten Rand. Die Bedienung des Gerätes erfolgt mit On-Screen Buttons, deren Position sich in den Einstellungen anpassen lässt. Oberhalb des Displays sitzt die Ohrmuschel, der Näherungssensor, die Benachrichtigungs-LED und auch die Frontkamera. Ein klassischer 3,5mm Kopfhörer-Anschluss ist ebenfalls vorhanden. Ansonsten hat das Gerät wie auch bereits der Vorgänger eine nicht-abnehmbare Rückseite aus lackähnlichem Kunststoff. Diese ist relativ kratzempfindlich, weshalb man das Handy besser mit der mitgelieferten Schutzhülle benutzen sollte. SIM-Karten werden über einen seitlichen Einschub eingesetzt. Einer der beiden SIM-Slots lässt sich auch durch eine Micro-SD zur Speichererweiterung belegen.

passende MicroSDs auf

Cubot X18 Plus 4Cubot X18 Plus 7 Cubot X18 Plus 6 Cubot X18 Plus 8

Die Buttons auf der Seite haben einen guten Druckpunkt und sitzen fest im Gehäuse. Auf der Rückseite befindet sich nun eine (Fake)-Dual Kamera und der Fingerabdrucksensor. Letzter erfüllt seine Aufgabe sehr zuverlässig und entsperrt das Smartphone in knapp einer Sekunde aus dem Standby.

Mit dem Cubot X18 Plus bekommt man ein gut verarbeitetes und optisch ansprechendes Gerät. Da das Handy aus Kunststoff besteht, kommt nicht wirklich ein „Premium-Gefühl“ auf, aber es handelt sich zweifelsfrei um ein wertiges Smartphone. Bedenken sollte man natürlich, dass man ein recht großes Handy kauft – auch wenn sich der Hersteller Mühe gegeben hat, das Handy trotz des 6 Zoll Displays kompakt zu halten.

Lieferumfang

Cubot X18 Plus 2 1Im Lieferumfang des Cubot X18 Plus ist neben dem Smartphone noch eine Schutzhülle, ein Netzteil, USB-Kabel und englischsprachige Bedienungsanleitung vorhanden.

passendes Zubehör auf Aliexpress

 

Display

Cubot X18 Plus 1 1

Neu am Cubot X18 Plus ist das Display-Upgrade auf Full-HD Auflösung. Wir finden, dass dies ein sehr guter Schritt ist, denn obwohl das HD+ Display des Cubot X18 überzeugen konnte, liefert FullHD-Auflösung einfach eine bessere Bildqualität. Mit einer Auflösung von 2160 x 1080 Pixel kommt das Handy auf eine Bildpunktdichte von 403 ppi, womit es nicht mehr möglich ist, einzelne Bildpunkte auf dem Screen wahrzunehmen. Es handelt sich um ein herkömmliches IPS-Display, das dem Nutzer eine gute Blickwinkelstabilität und natürliche Farben beschert. Überhaupt ist es erfreulich zu sehen, wie gut die Panels im Low-Budget Bereich mittlerweile geworden sind. Das Bild ist hat kräftige Farben und ist extrem hell und scharf. Im Außeneinsatz gibt es unter normalen Lichtbedingungen keine Probleme, erst wenn die Sonne direkt auf das Display scheint, spiegelt es ziemlich stark. Die Farbdarstellung ist von Werk aus relativ kühl, was mir persönlich ganz gut gefällt. Leider gibt es kein integriertes Werkzeug, mit dem man die Darstellung seinen eigenen Vorlieben anpassen kann (MiraVision fehlt!). In der Praxis machen dies zwar ohnehin nur sehr wenige Nutzer, mir hätte es trotzdem gut gefallen, wenn das Cubot X18 Plus diese Funktion bieten würde.

Das Displayglas ist an den Seiten leicht abgerundet und sorgt so für eine angenehme Haptik. Zudem handelt es sich um kratzfestes Glas, auch wenn Cubot nirgendwo mit dem Namen „Corning Gorilla“ wirbt. Ein Kratztest mit Schlüssel und Schraubenzieher hinterlässt keine Spuren auf dem Display. Was allerdings Spuren hinterlässt, sind die Finger des Benutzers. Das Glas zieht Fettschlieren quasi magisch an. Bei angeschaltetem Display sieht man dies natürlich nicht, dennoch habe ich das Handy tagsüber häufig abwischen müssen. Der Touchscreen registriert bis zu 10 Berührungspunkte gleichzeitig und eignet sich aufgrund seiner Genauigkeit hervorragend für Schelltipper.

In punkto Display macht Cubot beim X18 Plus fast alles richtig. Man bekommt ein sehr großes und scharfes Full-HD+ Display, das in fast jeder Hinsicht überzeugt. Lediglich ein Tool zur Einstellung der Farbtemperatur und einen besseren Schutz gegen Fettschlieren hätten wir uns gewünscht.

Leistung

Auch in punkto Leistung bringt das Cubot X18 Plus ein Upgrade zum Vorgänger mit. Der nun verbaute MT6750T Prozessor wird derzeit sehr gerne in Chinahandys der unteren Mittelklasse verbaut und liefert – je nach Systemoptimierung – eine gute Geschwindigkeit.

Eigentlich muss man Cubot für den MT6750 Prozessor gleichzeitig loben und tadeln. Zunächst einmal hätte es uns riesig gefreut, wenn Cubot einen potenteren Prozessor verbaut hätte. Klar – der Mediatek CPU liefert schon eine gute Performance im Alltag, gleichzeitig wäre ein Helio P25 oder P23 einfach schöner gewesen. Auf der anderen Seite muss man den Hersteller aber auch klar und deutlich für die gute Systemoptimierung loben. Wir hatten im vergangenen halben Jahr mehrere Handys mit MT6750 Prozessor mit Full-HD Display und fast jedes der Modelle war von der hohen Displayauflösung maßlos überfordert gewesen. Das Ergebnis war dann ein ruckelndes System und generell wenig Freude bei der Benutzung des Handys. Von all dem ist beim Cubot X18 Plus nichts zu spüren. Das Handy navigiert 100% flüssig und öffnet Apps und Websites mit einer hohen Geschwindigkeit. Ich würde sogar sagen, dass das Handy gefühlt um einiges flüssiger läuft, als das kürzlich getestete Wiko View XL.

Antutu Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis Geekbench Single Ergebnis 3D Mark Ergebnis

Trotz der guten Systemoptimierung bleiben die primären Einsatzgebiete des Cubot X18 Plus einfache Apps wie Facebook, YouTube und WhatsApp. Auch Spiele lassen sich mit dem Chipset noch gut nutzen, wenn man auf die höchste Grafikeinstellung und die allerneusten Titel verzichten kann. Wer auf der Suche nach einem leistungsstarken Gerät ist, wird wahrscheinlich nicht zum Cubot greifen, für Normal-Nutzer liefert das Handy aber genug Performance.

Die Speichermodule fallen erfreulicherweise üppig aus. Mit 4GB RAM Arbeitsspeicher ist ausreichend Kapazität für Multitasking im großen Umfang vorhanden und auch der interne Speicher stellt sogar ohne Erweiterung per MicroSD jede Menge Platz für Videos, Bilder und Musik zur Verfügung. Der interne Speicher ist mit einer Lesegeschwindigkeit von 150 MB/s im Lesen und 130 MB/s im Schreiben sehr schnell. Der Arbeitsspeicher ist mit 3,8 GB/s durchschnittlich schnell.

Natürlich hätten wir uns gewünscht, dass Cubot mal zu einem noch leistungsfähigeren Prozessor (wie etwa einem Helio P25) greift. Allerdings muss auch gesagt werden, dass der Hersteller immer schon ein wahrer Meister in punkto Systemoptimierung gewesen ist. So läuft das Cubot X18 Plus trotz langsamerer CPU schneller als die potentere Hardware der Konkurrenz. Hut ab!

Android

Eine weitere Überraschung ist das Android 8 System, das auf dem Cubot X18 Plus installiert ist. Derzeit gibt es außer auf dem Xiaomi Mi A1 auf kaum einem Handy Android 8 und auch bei den westlichen Herstellern ist das neue System noch äußerst rar zu finden. Umso mehr freut es uns, dass Cubot sein Handy mit dem neuen System ausstattet. Was uns obendrein freut, ist, dass Cubot das System des X18 Plus an keiner einzigen Stelle durch unnötige Drittanbieter-Apps oder unnütze Sonderfunktionen aufgebläht hat. Was man bekommt, ist schlichtweg das reine Android 8 System, das genau das tut, was es soll.

Cubot X18 Plus Android Oreo 1Cubot X18 Plus Android Oreo 2Cubot X18 Plus Android Oreo 4

Cubot X18 Plus Android Oreo 5Cubot X18 Plus Android Oreo 6Cubot X18 Plus Android Oreo 3

Im zweiwöchigen Praxistest läuft Android Oreo auf dem Cubot X18 Plus absolut rund und ohne Aussetzer oder Abstürze. Der Google Playstore und die deutsche Sprache sind natürlich vorhanden und funktionieren fehlerfrei. Auch die neuen Android 8 Funktionen wie Bild-in-Bild und das verbesserte Benachrichtigungs-Management sind vorhanden. Auch in punkto System kann das Cubot X18 Plus auf ganzer Linie überzeugen.

Kamera

In punkto Kamera gibt es auf dem Datenblatt ebenfalls ein Update, wobei sich dieses im Praxistest als Luftnummer herausstellt. Cubot springt leider auch auf den Zug der Fake-Dual-Kameras auf und „spendiert“ dem X18 einen weiteren 0,3 Megapixel Sensor, der die 20 Megapixel Hauptkamera auf der Rückseite unterstützen soll. Schon an der extrem niedrigen Auflösung sieht man hier, dass dies nicht ganz mit rechten Dingen zugehen wird. Wie immer handelt es sich beim zweiten Sensor nur um einen Dummy, der keinen wirklichen Mehrwert darstellt.

Was die Hauptkamera mit 20 Megapixel angeht, hat Cubot leider auch kein Meisterwerk abgeliefert. Die Bilder sind schon annehmbar, allerdings gibt es wesentlich bessere Kameras im Preisbereich (z.B. Xiaomi Redmi 5 Plus, Vernee Mars Pro, Cubot X18). Die Bilder haben allesamt einen leichten Grauschleier und die Farben wirken allesamt etwas verwaschen. Dieser Effekt ist wahrscheinlich auf die zu große Megapixel-Zahl zurückzuführen, der dafür sorgt, dass die einzelnen Bildpunkte auf dem Sensor nicht mit genügend Licht versorgt werden. Es hat durchaus seinen Grund, dass Samsung und Apple in ihren Flaggships die 13 Megapixel-Grenze nicht überschreiten! Bei all der Kritik muss allerdings gesagt werden, dass der Hersteller die Bildqualität mit einem zukünftigen Update verbessern könnte. Immerhin ist unser Testgerät ein sehr frühes Sample, dessen Software sich vermutlich von derjenigen im späteren Endverkauf unterscheidet. Wir werden den Testbericht an dieser Stelle evtl. ergänzen.

Update 04. April 2018: Der Hersteller hat inzwischen die Kamera-Software verbessert. Nahaufnahmen gelingen jetzt mit einer besseren Schärfe und das Cubot X18 Plus kann nun ordentliche Aufnahmen schießen. Leider gibt es weiterhin ein Fokus-Problem bei Weitaufnahmen. Die meisten Aufnahmen aus Entfernung sind nach wie vor nicht scharf. (Die Testbilder wurden mit der aktuellen Software geschossen)

Erfreulicher ist hingegen die Frontkamera. Diese macht bei guten Lichtbedingungen Bilder mit einer ordentlichen Schärfe. Die Farben könnten etwas wärmer sein, insgesamt sind die Bilder für ein Low-Budget Gerät aber überzeugend. Bei wenig Licht sind die Bilder nicht mehr wirklich zu gebrauchen, das ist allerdings für diese Preisklasse üblich.

Konnektivität

Cubot X18 Plus 9Das Cubot X18 Plus ist ein Dual-SIM Smartphone mit voller Netzunterstützung im 2G, 3G und 4G LTE Netz in Deutschland. Das Kunststoff-Gehäuse fühlt sich in der Hand zwar nicht ganz so hochwertig an, dafür kommt es aber der Empfangsstärke sehr zugute, sodass ich immer ausreichend schnelles 4G-Netz zur Verfügung hatte.

Weiterhin gibt es einen Lichtsensor, einen Näherungssensor, einen Beschleunigungssensor und einen Fingerabdruckensor. Auf alle weiteren Sensoren wurde leider verzichtet. Es gibt weder einen E-Kompass noch ein Gyroskop. Bluetooth wird mit dem 4.0 Standard und Wifi mit b/g/n Standard unterstützt. Die Empfangswerte sind auch hier klasse.

Cubot X18 Plus GPSEbenfalls überzeugt das Cubot X18 Plus als Navigationsgerät. Der Standort wird nach einer kurzen Lokalisierungsphase genau bestimmt und die Position über mehrere Satelliten stabil bestimmt. Die Fußgängernavigation ist aufgrund des fehlenden E-Kompass allerdings trotzdem etwas schwierig.

Der interne Lautsprecher ist typisch für die untere Preisklasse. Er ist ausreichend laut, allerdings ist der Klang ziemlich blechern und macht beim Musikhören nicht viel Spaß. Zum Abspielen eines Videos unterwegs genügt der Sound aber. Besseren Klang bekommt man vom 3,5mm Kopfhörer-Anschluss.

 

Akku

Der Akku des Cubot X18 war 3200mAh groß. Da nun ein größeres Display verbaut wurde, hat Cubot dem X18 Plus auch einen größeren Akku spendiert. Im Praxistest erreicht das Cubot X18 Plus eine gute Laufzeit. Für das Abspielen eines einstündigen Youtube-Videos mit Full-HD Auflösung werden bei halber Helligkeit 15% Akku fällig. Gaming schlägt mit etwa 20% zu Buche. Diese Werte liegen im Durschnitt. Wirklich beeindruckend ist allerdings der Standby-Verbrauch. Dieser liegt nur bei ein paar Prozenten über Nacht. In Praxiseinsatz konnte ich das Cubot X18 Plus mit 3-4 Stunden Display-On-Time über den Tag verteilt problemlos nutzen, ohne dass vor dem Abend die Lichter ausgingen. Wer sein Smartphone nur selten zur Hand nimmt, kommt evtl. auch auf zwei Tage Laufzeit.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Aufgeladen wird das Cubot X18 Plus mit dem mitgelieferten Adapter in 2 Stunden. Auch dies ist ein guter Wert.

Fazit und Alternative

7b0527b80f61074535251c193165aaaa s131
Joscha Becking:

Das Cubot X18 Plus überzeugt eigentlich in allen Bereich außer der Kamera. Für alle, die nach einem Smartphone mit großem Display und schnellem und aktuellen System suchen, ist das Cubot X18 Plus eine Empfehlung wert – solange man über die mäßige Handykamera hinwegsehen kann. Das Handy ist gut verarbeitet, hat ein hochwertiges Full-HD+ 18:9 Display, 64GB Speicher und 4GB RAM für Multitasking. Auch die Systemgeschwindigkeit des Android Oreo Systems überzeugt und das Handy ist von Seiten der Software sehr gut optimiert. Die Akkulaufzeit erreicht zwar keine Rekordwerte, ist aber für einen Tag bei starker Nutzung ausreichend.

Wer auf der Suche nach einem Handy ist, das zum gleichen Preis in punkto Kamera-Qualität mehr bietet, sollte sich das Xiaomi Redmi 5 Plus anschauen.

75%
  • Design und Verarbeitung 80 %
  • Display 80 %
  • Leistung und System 80 %
  • Kamera 80 %
  • Konnektivität 60 %
  • Akku 70 %

Preisvergleich

ShopPreis 
142 EUR * 10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
146 EUR * 10-15 Tage – Priority Direct Mail wählen - zollfrei
EmpfohlenNur 133 EUR * 10-15 Tage – Duty-Free shipping – zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 19.4.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Schreibe einen Kommentar

 
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Gast
Tommy

Habe die Malware mit Dr.Web Virenscanner gefunden. War eine gezielte Suche, da ich schon von chinesischen Spionage Tools in Android gelesen hatte. Handy ist gerade 2 Tage in meinem Besitz!

Gast
Tommy

Auf meinem neuen Cubot x18 plus ist die Malware beautysnap.apk so im Oreo 8.0 integriert,dass ich Footrechte benötige, um sie zu eleminieren. Ich bin sehr enttäuscht von dem an sich schönen Handy. Ich traue dem Android nicht. Was kann man machen?

Mitglied
Mitglied
Craftuar

Hallo 😉
Ich habe dieses Handy vorgestern geschenkt bekommen und bin bis dato vollauf begeistert.

Vorher nutzte ich ein Iphone4S was aufgrund diverser Updates von Apple schneckenlahm geworden war.
Die Bildqualität + das Arbeitstempo von dem X18Plus ist dadurch bei weitem besser als das olle Iphone 😉

Ich bin bis dato absolut zufrieden.

lg

Gast
Martina

Hallo
Habe mir aufgrund des Testberichts das Cubot bei Fastech bestellt und gestern beim Zoll abgeholt. Jetzt habe ich folgendes Problem, dass Handy erkennt die Sim Karte, findet aber kein Netz und zeigt nur Notruf an. Habe es auch mit einer anderen Sim ausprobiert, genau das gleiche Problem. Zurück auf Werkseinstellung hat auch nichts gebracht. Wäre dankbar wenn noch jemand eine Idee hätte.
Danke im voraus

Gast
Steffen

Habe in einer Ebay Beschreibung gelesen , wenn SIM 1 4G kann snd bei SIM 2 dann nur 2G möglich ? Stimmt das ??? Habe seit knapp 2 Jahren ein Cubot Note S und bin mit dem Hersteller top zufrieden .
Danke für Eure Hilfe und eine Antwort .

Gast
Arthur

Hat das Gerät auch eine Lizenzierte Android Version drauf ?
Da man ansonsten ja keine updates dafür bekommt .
Cubot Dinosaur hat keine Lizenz und somit auch kekeine updates.

Gast
Ebi

Was bedeutet „Fußgängernavigation ist etwas schwierig“. Kann man das Gerät für Navigation im Auto und Fußgänger-Navigation in „Feld, Wald und Wiese“ nutzen – oder eher nicht?

Gast
Ebi

Wie sieht es denn mit GPS aus?

Webmaster
TeamMitglied
Jonas Andre

Hey, steht doch oben im Testbericht. Das Smartphone eignet sich sehr gut zum Navigieren. Signal ist konstant und genau.

Beste Grüße

Jonas

Gast
Alexei

Hallo zusammen,

bin neu hier aber total begeistert von den detaillierten Tests und Berichten! Und dann noch mit Preisen und Gutscheinen von verschiedenen Seiten. Einfach Klasse!!!

Gast
Wolfgang

Hallo zusammen, ich besitze das Cubot Dinosauer und bin absolut überzeugt von Cubot. Leider kann das Dinosauer kein Screen Mirroring. Kann das das X18 plus

Gast
Jürgen

Der Vorgänger X18 hat eine abnehmbare Rückseite. Darunter finden sich ein leicht zu wechselnder Akku, zwei Micro-SIM-Karten-Slots und ein eigener Slot für eine SD-Karte. Ist auch so dem Test auf dieser Seite zu entnehmen.

Gast
Wolfgang Kubik

Warum kann ich nirgends wo Cubot X18 Plus 6 Zoll 8Oreo kaufen.
Vielleicht können sie mir eine Bezugsquelle angeben.
Danke Wolfgang Kubik

Gast
Jens

Hallo Wolfgang, das Cubot X18 Plus soll erst erst ab Anfang März 2018 zum kaufen geben.

Mit freundlichen Grüßen

Achtung: Durch die weitere Nutzung (klicken oder scrollen) der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen