Oppo Find X7 Test

Getestet von Joscha am
Updatezeitraum: 4+5
Bewertung: 89% Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • exzellentes High-End Kamera-Setup
  • Flagship-würdige Leistung
  • sehr gutes 120Hz AMOLED-Display
  • alle Netzfrequenzen für Deutschland
  • einfache Playstore Installation
  • gute Akkulaufzeit und kurze Ladezeit
  • sehr gute Verarbeitung
Nachteile
  • System nur Englisch
  • keine IP-Zertifizierung
  • kein Wireless-Charging
  • keine eSIM
  • USB-C 2.0 Anschluss
Springe zu:
CPUMediaTek Dimensity 9300 - 1 x 3,25GHz + 3 x 2,84Ghz + 4 x 2,0GHz
RAM12 GB RAM, 16 GB RAM
Speicher1 TB, 256 GB, 512 GB
GPUImmortalis-G720
Display 2780 x 1264, 6,8 Zoll 120Hz (AMOLED)
BetriebssystemColorOS - Android 14
Akkukapazität5000 mAh
Speicher erweiterbar Nein
Hauptkamera50 MP + 50MP (dual) + 64MP (triple)
Frontkamera32 MP
USB-AnschlussUSB-C
KopfhöreranschlussNein
EntsperrungFingerabdruck, Face-ID
4G1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 18, 19, 20, 26, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41
5G1, 2, 3, 5, 7, 8, 20, 28, 38, 40, 41, 66, 77, 78
NFCJa
SIMDual - nano
Gewicht206 g
Maße162,7 x 75,4 x 9,0 mm
Antutu1364119
Benachrichtigungs-LEDNein
Hersteller
Getestet am29.02.2024

Ultra-Versionen erregen auf dem Smartphone-Markt immer noch die meiste Aufmerksamkeit. Der Mehrwert gegenüber Smartphones der Oberklasse ist jedoch mehrheitlich sehr gering. Schließlich gibt es auch Smartphones im Preisbereich um 700€, die im täglichen Gebrauch kaum einen Unterschied zu den Topmodellen aufweisen. Ein hervorragendes Beispiel für ein solches Import-Smartphone war im vergangenen Jahr das Oppo Find X6 (zum Test). Insbesondere bei der Kamera konnte das Smartphone sogar die meisten Flaggschiffe der Konkurrenz ausstechen.

Oppo Find x7 test review 1

Da ist es nur logisch, dass wir auch dieses Jahr wieder das neue Oppo Find X7 unter die Lupe nehmen. Erneut verspricht Oppo eine ausgezeichnete Ausstattung mit hochauflösendem Display, leistungsstarkem Prozessor und guter Kamera zu einem vergleichsweise günstigen Preis. Ob das Oppo Find X7 auch ohne Ultra überzeugen kann, erfahrt ihr in unserem Test.

Design und Verarbeitung

Oppo Find x7 design

Die meisten Smartphones sind sich optisch sehr ähnlich. Das Oppo Find X7 hebt sich hier deutlich von der Masse ab. Besonders auffällig ist, dass die Rückseite aus Kunstleder und Glas besteht. Dabei kann der Nutzer zwischen vier Farben wählen: Blau, Orange, Lila und Schwarz. Das Design mit dem riesigen Kamerahügel ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber Oppo hat sich definitiv etwas einfallen lassen und kann mit einer eigenen Designsprache auf sich aufmerksam machen.

Im Gegensatz zur Ultra-Version gibt es keine IP68-Zertifizierung. Mit einer IP65 Zertifizierung erhöht man den Schutz vor Wasser im Vergleich zum Vorgänger. Leider ist der USB-C-Anschluss nur mit USB 2.0 ausgestattet. Die Verarbeitungsqualität ist jedoch über jeden Zweifel erhaben. Zudem ist die Kunstlederrückseite sehr griffig und resistent gegen Fingerabdrücke.

Der Rahmen und die Tasten bestehen aus Metall. Auf der linken Seite befindet sich zudem ein Alert-Slider, mit dem man schnell zwischen den Lautstärkeprofilen wechseln kann. Im Gegensatz zur Vorgängergeneration befinden sich sowohl die Lautstärkewippe als auch der Powerbutton auf der rechten Seite. Auf der Unterseite befindet sich der SIM-Slot. Er bietet Platz für zwei SIM-Karten, jedoch keine MicroSD-Karte zur Speichererweiterung. Die Abmessungen des Smartphones betragen 162,7 x 75,4 x 9,0 Millimeter und das Gewicht liegt bei 206 Gramm.

Das riesige Kameramodul hat einen Durchmesser von fast sechs Zentimetern und wird von einem Metallring umrandet. Die Linsen sind mit einer einzigen Glasplatte abgedeckt. Obwohl das Kameramodul drei Millimeter aus der Rückseite herausragt, wackelt das Smartphone aufgrund der Größe des Moduls nicht auf Unterlagen. Der Rand ums Display beträgt seitlich und oben 2,5 Millimeter und unten 3,5 Millimeter. Das Displayglas ist wie üblich an den Seiten abgerundet (Curved). Es wird nicht mit einem Markennamen beim Displayglas geworben. In unserem Test zeigt sich das Glas aber resistent gegen Kratzer.

Der Fingerabdruckscanner befindet sich unterhalb des Displays. Oppo setzt hier auf einen ausgezeichneten Scanner, der das Smartphone mit sehr hoher Trefferquote und Geschwindigkeit entsperrt. Alternativ ist auch ein Face-Unlock über die Frontkamera möglich. Die Selfie-Kamera ist in einer vier Millimeter breiten Notch untergebracht.

Im Gegensatz zum Oppo Find X7 Ultra erhält man beim Oppo Find X7 keine IP68-Zertifizierung und nur einen USB-C 2.0 Anschluss. Abgesehen davon ist das Smartphone einwandfrei verarbeitet und vermittelt sofort ein hochwertiges Gefühl in der Hand.

Bestellung & Lieferumfang

Wir haben unser Oppo Find X7 bei Tradingshenzhen bestellt. Der Shop liefert das Smartphone in etwa 2 Wochen aus China. Die Einfuhrkosten werden dabei vom Onlineshop übernommen, sodass man das Gerät ohne weitere Kosten an die Haustür geliefert bekommt. Zum Lieferumfang gehören neben dem Oppo Find X7 eine Schutzhülle, eine vorinstallierte Displayschutzfolie, ein Netzstecker und ein USB-A-zu-USB-C-Kabel. Außerdem legt Tradingshenzhen den Bestellungen einen Adapter für EU-Steckdosen bei.

Display des Oppo Find X7

Oppo Find x7 display 2

Das Display des Oppo Find X7 ist 6,78 Zoll groß. Es handelt sich um ein AMOLED-Display mit 120 Hz. Die Auflösung ist mit 2780 x 1264 Pixel sehr hoch. Das ist zwar etwas weniger als bei der Ultra-Version, aber ein Unterschied in der Schärfe ist mit normalen Augen nicht wahrnehmbar.

Die Darstellung ist scharf und flüssig. Als maximale Helligkeit gibt der Hersteller wahnwitzige 4500 Lux an. Dieser Wert wird aber (wenn überhaupt) nur bei HDR-Inhalten erreicht. Im Automatik-Modus messen wir eine maximale Helligkeit von 1900 Lux. Das ist definitiv ein guter Wert, der die Ablesbarkeit bei Sonnenlicht gewährleistet. Er ist aber bei Weitem nicht so beeindruckend wie die Herstellerangabe.

Display Helligkeit (in Lux) Einheit: Lux

Die Abtastrate beträgt 240 Hertz. Für empfindliche Nutzer gibt es auch eine PWM-Dimming mit 2160 Hertz. Dank der LTPO-Technologie kann die Bildwiederholrate adaptiv angepasst werden. Das Find X7 wird hier mit einer Bildwiederholrate von nur 1 Hertz beworben. Dieser Aussage können wir uns leider nicht anschließen. Wir sehen lediglich eine Absenkung auf 60 Hertz bei statischen Inhalten. Wie und ob sich das auf die Akkulaufzeit auswirkt, werden wir später sehen. Ansonsten kann auch die Displayauflösung auf klassisches Full-HD+ (2376 × 1080 Pixel) reduziert werden, um den Akku zu schonen.

Für die Wiedergabe von kostenpflichtigen Streaming-Anbietern steht Widevine L1 zur Verfügung. Dieses Feature gab es beim Vorgänger nicht. Auch HDR Inhalte werden unterstützt. Die Farbdarstellung kann in den Einstellungen stufenlos angepasst werden. Eine Anpassung an das Umgebungslicht ist ebenfalls möglich. Außerdem steht ein vollwertiges Always-On Display zur Verfügung.

Leistung

Der Hauptgrund für den günstigen Preis des Oppo Find X7 dürfte die Wahl des Prozessors sein. Statt des aktuellen Topmodells von Qualcomm kommt hier der MediaTek Dimensity 9300 zum Einsatz. Dabei handelt es sich um den leistungsstärksten Prozessor des taiwanischen Herstellers. Die Recheneinheit setzt sich aus folgenden Clustern zusammen:

  • 1 x Cortex-X4 @ 3,25 GHz
  • 3 x Cortex-X4 @ 2,84 GHz
  • 4 x Cortex-A720 @ 2,0 GHz

Hinzu kommt eine ARM Immortalis-G720 MC13 Grafikeinheit. Obendrein kommt im Oppo Find X7 der neueste UFS 4.0 Speicher und LPDDR5X Arbeitsspeicher zum Einsatz. Als Speichervarianten stehen 12GB + 256GB, 16GB + 256GB, 16GB + 512GB, 16GB + 1TB zur Verfügung. Werfen wir einen Blick auf die Benchmarks und schauen, wie sich das Smartphone im Vergleich zur Konkurrenz schlägt.

Antutu (v9)
Geekbench Single (v5)
Geekbench Multi (v5)
3D Mark (Wildlife Extreme)

Das Oppo Find X7 erreicht vergleichbare Werte wie das Vivo X100 Pro (zum Test), welches ebenfalls auf den Top-Prozessor von Mediatek setzt. Der Unterschied zum leistungsstarken Snapdragon 8 Gen 3 Prozessor von Qualcomm ist nur marginal. Zwar erreicht das Oppo Find X7 nur im Geekbench Multi-Core Test Bestwerte, aber der Unterschied zur Konkurrenz ist so gering, dass er in der Praxis nicht auffällt. Das Smartphone ist blitzschnell im System und in den Apps.

Erfreulich ist auch, dass der Prozessor seine Leistung unter Last optimal halten kann. Insbesondere die Stabilität der Grafikeinheit ist mit 83 Prozent beeindruckend. Hier haben wir bei aktuellen Snapdragon Flagships schon deutlich schlechtere Ergebnisse gesehen. Das Oppo Find X7 schlägt sich hier auch deutlich besser als das Vivo X100 Pro. CPU-Throttling tritt zwar etwas stärker auf, ist aber nicht besorgniserregend. Hier hat Oppo definitiv  gute Arbeit geleistet. Auch der interne Speicher erreicht mit knapp 4 GB/s beim Lesen und Schreiben ausgezeichnete Werte.

Das Oppo Find X7 kann bezüglich Leistung uneingeschränkt überzeugen. Es gibt keinen spürbaren Unterschied zu anderen Flaggschiff-Smartphones. Zudem kann das Gerät die Leistung auch unter Last gut halten.

System

Das Oppo Find X7 nutzt ColorOS 14 als Betriebssystem, welches auf Android 14 basiert. Nutzer von Realme UI oder OnePlus dürften sich mit dem System schnell zurechtfinden. Wie gewohnt bietet das System zahlreiche Personalisierungsoptionen und eine hervorragende Performance. Für den chinesischen Markt hat Oppo ein gutes Update-Versprechen abgegeben: 4 Jahre Android-Updates und 5 Jahre Sicherheitspatches von Google. Diese Updates werden auch problemlos auf importierte Geräte aufgespielt.

Das Gerät kommt bereits mit den Google Mobile Services vorinstalliert, die nur kurz nach Erhalt des Smartphones aktiviert werden müssen. Jonas hat eine Anleitung für die optimale Einrichtung des Oppo X6 (Pro) bereitgestellt, die wir mit dem Oppo Find X7 nun aktualisiert haben. Der Google Play Store lässt sich problemlos einrichten und ist voll funktionsfähig. Allerdings ist eine nicht unerhebliche Menge an chinesischer Bloatware vorinstalliert, die sich aber größtenteils leicht deinstallieren lässt. Hierfür könnt Ihr unsere Oppo Debloat Anleitung verwenden. Über ein paar chinesische Schriftzeichen wird man aber gelegentlich stolpern. Es gibt zudem einige systembedingte Einschränkungen, die Ihr in Kauf nehmen müsst:

  • Fehlende Unterstützung für Android Auto.
  • Kein Standortverlauf in Google Maps verfügbar.
  • Benachrichtigungssymbole amerikanischer Apps erscheinen nicht auf dem Always-On-Display.
  • Inkompatibilität mit Wear OS-Smartwatches (ein Umweg über die chinesische Wear-OS-App könnte möglich sein, wurde aber nicht getestet).
  • Das System ist ausschließlich auf Englisch verfügbar, Apps sind jedoch problemlos auf Deutsch nutzbar.
  • Ein Wechsel des Launchers ist nicht möglich.

Solange die Hintergrundaktivität für Apps aktiviert ist, funktionieren Benachrichtigungen von Diensten wie Gmail, Telegram und WhatsApp zuverlässig. Auch wenn das Symbol im Always-on-Display fehlt, werden die Nachrichten auf dem Sperrbildschirm angezeigt. Etwas schade ist, dass Oppo in China keinen Wechsel des Launchers erlaubt. Dies könnte einige Android-Nutzer stören. Das Smartphone besteht den SafetyNet und Play Integrity Check, was bedeutet, dass Zahlungen über Google Pay (Wallet) einwandfrei funktionieren und auch Banking-Apps keine Probleme bereiten. Außerdem ist der Play Store offiziell zertifiziert und ermöglicht den Zugriff auf alle verfügbaren Apps.

Systembedingt muss man mit den klassischen Einschränkungen eines importierten Smartphones leben. Das sollte man vor dem Kauf bedenken. Abgesehen davon bietet ColorOS eine ansprechende Optik und einen großen Funktionsumfang.

Kamera des Oppo Find X7

Oppo Find x7 camera module 2

Das Oppo Find X7 bietet eine Kamera-Ausstattung mit vier hochauflösenden Sensoren. Die drei Kameras auf der Rückseite decken die typischen Brennweiten ab. Im Gegensatz zur Ultra-Version gibt es nur einen Zoom-Sensor mit dreifacher Vergrößerung. Leider macht Oppo keine Angaben zu den verbauten Sensoren. Das Setup ist wie folgt aufgebaut:

  • Hauptkamera: 50MP, f/1.6, 1/1.4 Zoll, 23mm, Autofokus, OIS
  • Ultraweitwinkel-Kamera: 50MP, f/2.0, 15mm, Autofokus, 119°
  • Zoom-Kamera: 64MP, f/2.6, 1/2 Zoll, 70mm, Autofokus, OIS, 3x Zoom
  • Selfie-Kamera: 32 Megapixel, f/2.4, 21mm, Autofokus

Hauptkamera Tageslicht

Das Oppo Find X7 kann problemlos in die Fußstapfen seines Vorgängers treten und liefert eine Qualität, an der sich die meisten Flaggschiff-Smartphones die Zähne ausbeißen. Besonders auffällig sind die neutrale Farbdarstellung und die geringe Nachbearbeitung der Bilder durch die Software. Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten werden dunkle Bildbereiche nicht künstlich aufgehellt. Die Dynamik der Bilder ist ausgezeichnet. Auch der Detailreichtum ist erstklassig und der Weißabgleich war bei allen Testaufnahmen einwandfrei. Wir werden noch einige Kamera-Vergleiche mit dem Oppo Find X7 liefern, wagen aber schon jetzt zu behaupten, dass derzeit kein Smartphone deutlich bessere Tageslichtaufnahmen mit der Hauptkamera liefert. Das Oppo Find X7 überzeugt hier wirklich.

Hauptkamera Nachtaufnahmen

Auch bei den Nachtaufnahmen fällt die natürliche Farbwiedergabe positiv auf. Lichtquellen werden optimal in die Aufnahmen integriert und Bildrauschen ist kaum vorhanden. Auch die Dynamik ist zufriedenstellend. Bei den Details kann das Oppo Find X7 hier allerdings nicht ganz die Brillanz liefern, die man von den Tageslichtaufnahmen gewohnt ist. Feine Konturen wirken teilweise etwas verwaschen, wenn man in die Bilder hineinzoomt. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau.

Ultraweitwinkel

Auch die Ultra-Weitwinkel-Kamera des Oppo Find X7 kann überzeugen. Hier kann die gelungene Farbdarstellung gelobt werden. Zudem reichen die Details aus, um die Fotos auf einem großen Display zu betrachten. Auch die Verzerrung an den Rändern ist minimal, wobei das Oppo Find X7 auch keinen so großen Aufnahmewinkel hat wie manch anderes Smartphone. Wenn wir etwas kritisieren wollen, dann ist es die Dynamik in den Aufnahmen. Die Fotos geben Kontraste nicht so gut wieder, wie etwa die Hauptkamera.

Erfreulich ist, dass die UWW-Kamera auch bei Nacht ihre volle Leistung bringt. Während das Ergebnis bei Tageslicht für die Flagship-Klasse durchschnittlich ist, bekommen wir hier überdurchschnittlich gute Bilder geboten. Erstaunlich viele Details bleiben erhalten und auch das Bildrauschen hält sich in Grenzen. Zudem kann das Oppo Find X7 auch hier perfekt Lichtquellen in die Aufnahme integrieren.

Zoom

Das Oppo Find X7 macht mit seinem 3fach-Zoom Fotos, die nur als hervorragend bezeichnet werden können. Die Dynamik der Aufnahmen ist super und auf absolutem High-End-Niveau. Auch die Farbdarstellung ist sehr gut. Zudem reicht die Auflösung locker aus, um digital 5-fach zu vergrößern und immer noch tadellose Bilder zu erhalten. Auch bei Nacht macht die Kamera eine gute Figur.

Porträts

Die Trennung von Vorder- und Hintergrund bei Portraitaufnahmen gelingt dem Oppo Find X7 sehr gut. Zudem sind die Bilder sehr detailliert und kontrastreich. Die hohe Dynamik kann je nach Motiv aber auch etwas künstlich wirken.

Selfies

Das Oppo Find X7 macht mit die besten Selfies, die ich bisher gesehen habe. Die Fotos haben einen unglaublichen Detailreichtum. Selbst Feinheiten in den Gesichtszügen werden realistisch dargestellt. Auch die Farbwiedergabe ist angenehm natürlich. Es wird schwer sein, ein besseres Selfie-Smartphone zu finden.

Videos

Das Oppo Find X7 nimmt mit allen Kameras auf der Rückseite Videos in 4K mit 60FPS auf. Zudem erlaubt es auch bei dieser Auflösung einen fließenden Wechsel zwischen den Linsen während der Aufnahme. Die Stabilisierung funktioniert gut und auch der Autofokus verrichtet seine Arbeit tadellos. Videos über die Selfie-Kamera können nur in 4K und 30FPS aufgenommen werden und sind ebenfalls von ausgezeichneter Qualität. Die Tonqualität ist gut.

Zwischenfazit Kamera

Was Oppo im 700€ Bereich mit dem Find X7 abliefert, ist schlichtweg von einem anderen Stern. Die Fotoqualität kann es locker mit jedem High-End-Flaggschiff aufnehmen und übertrifft teilweise sogar Kamera-Champions wie das Honor Magic 5 Pro (zum Test). Wer auf die zweite Zoomkamera des Ultra-Modells verzichten kann, bekommt hier ein Wunschlos-Glücklich-Paket, das auf ganzer Linie überzeugt. Eine deutlich bessere Kamera gibt es derzeit in keinem Smartphone auf dem Markt und schon gar nicht zu diesem Preis.

Konnektivität und Kommunikation

Oppo Find x7 simslot 2

Das Oppo Find X7 ist ein Dual-SIM-Handy. In den SIM-Slot können zwei Nano-SIM-Karten eingesetzt werden. eSIM wird allerdings nicht unterstützt. Erfreulich ist, dass das Smartphone ansonsten alle notwendigen 4G und 5G Frequenzen für die Nutzung in Europa bietet:

  • 5G: n1, n3, n5, n7, n8, n20, n28A, n38, n40, n41, n66, n77, n78 5G
  • 4G (LTE): 1, 3, 4, 5 , 7, 8, 18, 19, 20, 26, 28, 34, 38, 39, 40, 41, 66

Der Netzempfang war im Test einwandfrei und über das 5G Netz konnten überdurchschnittlich Bandbreiten erreicht werden. Das Gerät unterstützt auch Funktionen wie VoLTE und VoWiFi. Zum SAR-Wert gibt Oppo lediglich an, dass dieser unter dem Grenzwert von 2W/kg liegt. Bei den drahtlosen Verbindungsstandards beherrscht das Oppo Find X7 mit WiFi 7 und Bluetooth 5.4 die neuesten Standards. In meinem WiFi 6 Netzwerk traten keine Unregelmäßigkeiten auf und das Gerät bot sowohl eine gute Reichweite als auch einen zuverlässigen Datendurchsatz. Auch das Bluetooth 5.4 Modul erfüllt die Erwartungen und unterstützt die Codecs SBC, AAC, aptX HD, LDAC und LHDC. Für die Positionsbestimmung stehen Dual-GPS inklusive Beidou, GPS, GLONASS, GALILEO und QZSS zur Verfügung. Dank Mediatek-Prozessor ist auch eine Positionsbestimmung bis auf einen Meter möglich. Neben einem Kompass verfügt das Oppo Find X7 über ein Gyroskop, einen Beschleunigungssensor, einen Näherungssensor, einen Hallsensor, einen Lichtsensor und einen Infrarotsender.

Das Oppo Find X7 liefert Sound in Stereo, mit einem sehr lauten Klang und einer guten Portion Bass. Damit eignet es sich hervorragend zum Abspielen von Musik und Videos und steht auf einer Stufe mit anderen High-End-Smartphones in diesem Bereich.

Akkulaufzeit des Oppo Find X7

Der Akku des Oppo Find X7 umfasst 5000 mAh und ist in zwei Zellen aufgeteilt, um eine Ladegeschwindigkeit von 100 Watt zu erreichen. Die Akkulaufzeit war im Test zufriedenstellend. Bei moderater Nutzung von 2 bis 3 Stunden pro Tag hielt das Smartphone volle 2 Tage durch. Bei intensiverer Nutzung musste das Oppo Find X7 am Nachmittag des zweiten Tages an die Steckdose. Eine Stunde YouTube-Wiedergabe kostet mit 5% ebenfalls nicht viel Akku. Das angemessene Ergebnis zeigt sich auch im PC-Mark Akkutest.

Akkulaufzeit Einheit: Std
Ladegeschwindigkeit Einheit: Minuten

Geladen wird das Oppo Find X7 mit 100 Watt. Zum Schnellladen kann man einen Adapter von Realme, Oppo oder OnePlus verwenden, wenn man das chinesische Netzteil gegen ein europäisches Netzteil austauschen möchte. Bereits nach 10 Minuten ist der Akku wieder zu 50 Prozent gefüllt. Nach 20 Minuten sind 85% erreicht und der komplette Ladevorgang dauert 27 Minuten. Das sind gute Werte. Wireless-Charging wird vom Oppo Find X7 aber nicht unterstützt.

Testergebnis

Getestet von
Joscha

Das Oppo Find X7 tritt in die Fußstapfen seines Vorgängers, dem Oppo Find X6 (zum Test). In unserem Test schneidet das Smartphone in allen Bereichen gut ab und glänzt zudem mit einer der besten Kamera-Konfigurationen auf dem Markt. Gerade in diesem Punkt muss sich das Oppo Find X7 nicht hinter einem iPhone 15 Pro, Samsung Galaxy S24 Ultra oder Google Pixel 8 Pro verstecken. Wer also zugunsten eines deutlich besseren Preis-Leistungs-Verhältnisses auf einige Komfort-Features wie IP68-Zertifizierung, USB 3.0 und eine zweite Zoomkamera verzichten kann, hat hier einen echten Import-Geheimtipp gefunden. Der Mediatek-Prozessor liefert Leistung auf High-End-Niveau, dazu gibt es ein tolles Display und eine makellose Verarbeitung. Auch die Konnektivität lässt nichts zu wünschen übrig und die Akkulaufzeit kann ebenfalls überzeugen. Der einzige Punkt, den man vor dem Kauf überdenken sollte, ist das System. Es steht nur die englische Sprache zur Verfügung und es gibt noch ein paar weitere Einschränkungen, denen man sich vor dem Kauf bewusst sein sollte. Wer damit leben kann, bekommt von uns eine glasklare Kaufempfehlung für das Oppo Find X7. Wer mit den Einschränkungen im System nicht leben kann, sollte stattdessen einen Blick auf das OnePlus 12 (zum Test) werfen.


Gesamtwertung
89%
Design und Verarbeitung
90 %
Display
90 %
Leistung und System
80 %
Kamera
100 %
Konnektivität
90 %
Akku
85 %

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
653 €*

12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 653 €* Zum Shop
12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei
Unsere Empfehlung
703 €*

12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 703 €* Zum Shop
12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei
Unsere Empfehlung
803 €*

12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 803 €* Zum Shop
12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 22.04.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
16 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Pascal
Gast
Pascal (@guest_107141)
7 Tage her

Es wäre interessant zu wissen, ob das Find X7 Videos in Dolby Vision HDR mit 60 Frames pro Sekunde aufnehmen kann, und wenn ja, auf welchen Kameras (UW/Main/Tele)?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
7 Tage her
Antwort an  Pascal

Servus, das geht nicht, maximal in 4K/30FPS bei HDR10 Dolby mit allen Kameras.

Beste Grüße

Jonas

Tim K.
Gast
Tim K. (@guest_106042)
1 Monat her

Ich hate mir das Find x6 für 499€ im Juni 23 in Peking gekauft und war super zufrieden insbesondere die Kamera hat es mir angetan, ich brauch kein Ultra. Komischerweise kosten das Oppo Find X6 und das Find X7 beide 3999 RNB in der einfachen Ausführung. Da mir das X6 in Kambodscha gestohlen wurde würde ich es wieder kaufen oder empfiehlt ihr das Upgrade auf das X7. Ich glaube sogar gelesen zu haben das man das Ausschalten des Find X6 per pin verhindern kann, könnt ihr das bestätigen, dann wäre es bei einem erneuten kurzfristigen Diebstahl schneller auffindbar. Leider hatte… Weiterlesen »

Crix
Gast
Crix (@guest_105968)
1 Monat her

Ich hätte da noch eine Frage: Ihr beschreibt die Kameraqualität des Find X7 “von einem anderen Stern das es problemlos mit Highend-Geräten aufnehmen kann” und die Selfies mit “Die besten Selfies, die wir je gesehn haben”.
Beim Oneplus 12 schreibt ihr: “Man sieht dass es kein Top-Sensor ist” und “Die Selfies sind gut, aber nichts Besonderes”

Beide Smartphones nutzen zumindest als Haupt- und Frontkamera den gleichen Sensor. Wie kommen die Unterschiede zustande?

CRIX
Gast
CRIX (@guest_105941)
1 Monat her

Ihr beschreibt die Poträtbilder des Vorgängers X6 (Pro) als mit das Beste was ihr an Poträts gesehen habt. Beim X7 wird es ein wenig als kleiner Schwachpunkt eines sonst überragenden Kamerasetups angesehen.

Kann man sagen dass die Porträtaufnahmen des X6 somit besser sind als beim X7? Oder beim X7 einfach weniger “besser” als der Rest im Vergleich mit dem X6?

CRIX
Gast
CRIX (@guest_105943)
1 Monat her
Antwort an  Joscha

Wenn man gerade nach einem P30 Pro – Nachfolger guckt, weil das langsam seinen Geist aufgibt, möchte aber keine Mondpreise über 800 € ausgeben, in der Kameraqualität aber sich definitiv nicht verschlechtern, lieber (leicht, weil das P30 Pro schon echt gut ist) verbessern, nach was sollte man sich da umsehen?

Ich habe das Gefühl, die Preiskracher RedMi oder Poco sind kameratechnisch nicht auf dem Niveau eines P30 Pro. Ich fotografiere viel mit dem Handy, deswegen wäre mir das wichtig.

CRIX
Gast
CRIX (@guest_105944)
1 Monat her
Antwort an  CRIX

Also, hauptsächlich Landschaftsaufnahmen, sowie Nacht- und Portraitaufnahmen nebenbei.

Christian E
Gast
Christian E (@guest_105945)
1 Monat her
Antwort an  CRIX

Wenn du damit leben kannst, dass Geotagging nicht zuverlässig möglich ist, hast du hier ein gutes Handy zur Auswahl.

CRIX
Gast
CRIX (@guest_105947)
1 Monat her
Antwort an  Joscha

Mit fehlendem GeoTagging könnte ich leben. Was mir viel saurer aufstößt, sowohl beim X6 also auch X7 ohne Pro ist das fehlende Wireless Charging.

Aber danke auf jeden Fall für die Empfehlung und den Hinweis, im RedMi/Poco-Preisbereich keine Verbesserung zu finden. Dann würde ich eher ein gebrauchtes P30 Pro suchen bzw ein Refurbished.

Christian E
Gast
Christian E (@guest_105949)
1 Monat her
Antwort an  CRIX

Oder dann das etwas ältere X5 Pro, die Kameras sind saugut und es hat Wireless Charging, aber halt das gleiche Geotagging Problem. Aktuell für rund 450.- CHF oder Euro zu haben.

Crix
Gast
Crix (@guest_105963)
1 Monat her
Antwort an  Christian E

Das wäre interessant. Ist die Kamera des X5 Pro eine Steigerung zum P30 Pro?

Fuchs
Gast
Fuchs (@guest_105823)
1 Monat her

Ich bin nicht der Ansicht, dass das X7 so ein guter Deal ist wie sein Vorgänger. Es muss sich auch mit einem Ultra statt einem Pro Modell vergleichen lassen, das eine optische Zoomstufe mehr bietet. USB 2.0 halte ich in der Oberklasse 2024 fast für ein Verbrechen. Das sorgt für einen Rattenschwanz unnötiger Einschränkungen (für mich ist ein fehlendef Desktopmodus die schlimmste neben lahmer Übertragungsgeschwindigkeit). Die Einsparungen fallen meines Erachtens hier deutlich mehr auf als letztes Jahr- auch, weil Mitbewerber wie Honor ihre Preise zu Release de facto um 20 bis 25% gesenkt haben. Das Honor magic 6pro kostet mit… Weiterlesen »

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App