Xiaomi Redmi Note 12 5G Test

Getestet von Joscha am
Updatezeitraum: 2+3
Bewertung: 88%
Vorteile
  • exzellentes 120Hz OLED-Display
  • gute Verarbeitung und handliches Design
  • gute Leistung
  • gute Akkulaufzeit
  • 5G-Empfang
Nachteile
  • kein vollumfängliches AOD
  • "nur" Hybrid-Slot
  • geringer Mehrwert zur 4G-Version
  • keine Stereo-Speaker
Springe zu:
CPUSnapdragon 4 Gen 1 - 4 x 2,0 GHz + 4 x 1,8 GHz
RAM4 GB RAM
Speicher128 GB
GPUAdreno 619
Display 2400 x 1080, 6,7 Zoll 120Hz (AMOLED)
BetriebssystemHyperOS - Android 12
Akkukapazität5000 mAh
Speicher erweiterbar Hybrid

Hybrid
Hauptkamera48 MP + 8MP (dual) + 2MP (triple)
Frontkamera13 MP
USB-AnschlussUSB-C
KopfhöreranschlussJa
EntsperrungFingerabdruck, Face-ID
4G1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 20, 28, 32, 38, 40, 41
5G1, 3, 5, 7, 8, 20, 28, 38, 41, 77, 78
NFCJa
SIMDual - nano
Gewicht189 g
Maße165,9 x 76,2 x 8,2 mm
Antutu360700
Benachrichtigungs-LEDNein
Hersteller
Getestet am01.05.2023

Die Redmi Note Smartphones von Xiaomi sollen möglichst viel Technik für wenig Geld bieten. Von den vier Smartphones der neuen Serie ist das Redmi Note 12 5G der günstigste Vertreter mit dem neuen Netzstandard 5G. Das Smartphone hat als Herzstück einen Snapdragon 4 Gen 1 Prozessor, eine 48MP Kamera und einen 5000mAh Akku mit 33 Watt Ladegeschwindigkeit.

Redmi Note 12 5g Test Design 2

Im Vergleich zum Redmi Note 12 4G (Zum Test) bekommt man also eine andere Kamera und einen anderen Prozessor, sowie natürlich 5G-Empfang. In unserem Test haben wir das Smartphone unter die Lupe genommen und verraten euch seine Stärken und Schwächen.

Design und Verarbeitung

Das Redmi Note 12 5G hat ein anderes Design als die anderen Smartphones der Note 12-Reihe: Wie man es von den alten Xiaomi-Smartphones gewohnt ist, geht der Rahmen abgerundet in die Rückseite über. Dadurch liegt das Smartphone trotz seiner Abmessungen von 165,9 x 76,2 x 8,2 Millimeter noch angenehm in der Hand. Zudem ist das Gewicht mit 188 Gramm für ein Smartphone mit 6,67-Zoll-Display überraschend gering.

Auf der rechten Seite des Rahmens befinden sich der Powerbutton und die Lautstärkewippe. Der Powerbutton dient gleichzeitig als Fingerabdruckscanner und erledigt seine Aufgabe sehr zuverlässig. Wer Probleme mit versehentlichem Entsperren hat, kann zudem eine Entsperrung nur durch physisches Drücken des Buttons aktivieren. Ergänzend steht auch ein Face-Unlock über die Frontkamera zur Verfügung und funktioniert ebenfalls einwandfrei.

Der USB-C 2.0 Anschluss befindet sich neben einem einzelnen Lautsprecherausgang auf der Unterseite. Auf der Oberseite befindet sich ein 3,5 mm Kopfhöreranschluss neben einem Infrarotsender. Auf der linken Seite befindet sich der SIM-Slot, in den zwei Nano-SIM-Karten oder eine MicroSD-Karte + SIM eingesetzt werden können. Im Gegensatz zu den Pro-Modellen ist hier also noch eine Speichererweiterung möglich. Allerdings gibt es keinen Dreifach-Slot wie in der 4G-Version.

Redmi Note 12 5g Test 5

Was das Redmi Note 12 5G leider noch nicht bietet, ist ein vollwertiges Always-On-Display (AOD). Das Always-On Display kann zwar mit eigenen Styles versehen werden, eine dauerhafte Anzeige ist jedoch nicht möglich. Das AOD leuchtet lediglich bei eingehenden Benachrichtigungen oder bei Berührung des Gerätes für 10 Sekunden auf.

Redmi Note 12 5g Test backe

Die Rückseite besteht wie der Rahmen aus Kunststoff. Das Kameramodul ragt 2 Millimeter aus der Rückseite heraus und sorgt dafür, dass das Gerät auf ebenen Flächen kippt. Erfreulicherweise ist die Oberfläche der Rückseite ansonsten matt, was einen relativ guten Schutz vor Kratzern und einen hervorragenden Schutz vor Fingerabdrücken bietet. Auch das Display wird durch Corning Gorilla Glass 3 geschützt. Typisch für Xiaomi ist die Verarbeitung des Redmi Note 12 5G auf einem hohen Niveau. Das Smartphone ist verwindungssteif und sauber verarbeitet. Zudem gibt es eine IP53 Zertifizierung, die Schutz gegen Staub und Spritzwasser bescheinigt.

Insgesamt hat das Redmi Note 12 5G ein gelungenes Design, das ein wenig an die alten Xiaomi Smartphones erinnert. Die abgerundete Rückseite sorgt für ein angenehmes Gefühl in der Hand und die Verarbeitung ist astrein.

Lieferumfang des Redmi Note 12 5G

Im Lieferumfang befindet sich ein USB-A Netzteil, ein entsprechendes USB-A auf USB-C Kabel, eine Schnellstart-Anleitung, eine SIM-Nadel und eine transparente Schutzhülle. Eine Displayschutzfolie ist zudem ab Werk installiert.

Display des Xiaomi Redmi Note 12 5G

Redmi Note 12 5g Test Display1

Das Redmi Note 12 5G ist mit einem 6,67-Zoll AMOLED-Bildschirm ausgestattet, der eine Full-HD-Auflösung von 2400 x 1080 Pixel hat. Zudem bietet das Display eine 120Hz Bildwiederholungsfrequenz, die in Kombination mit AMOLED nur selten in diesem Preisbereich zu finden ist. Die Ränder um den Bildschirm betragen links, rechts und oben 3 mm und unten 7 mm. Die Frontkamera befindet sich in einer kleinen Punch-Hole Notch in der Mitte. Im Gegensatz zu herkömmlichen IPS-Displays ist erfreulicherweise kein Lightbleeding um die Notch herum vorhanden.

In unserem Test macht das Display einen hervorragenden Eindruck: Die maximale Helligkeit erreicht im Sonnenlicht 1175 Lux, was problemlos genügt, um Inhalte klar und deutlich zu erkennen. Auch eine solche Helligkeit ist normalerweise nur bei teureren Smartphones zu finden.

Display Helligkeit (in Lux) Einheit: Lux

Die Farbkalibrierung im voreingestellten Modus “Lebhaft” ist relativ kühl. Wer eine neutrale Darstellung bevorzugt, ist mit dem Modus “Standard” besser bedient. Ansonsten hat der Nutzer auch die Möglichkeit, die Farbtemperatur den eigenen Vorlieben anzupassen. Eine HDR10-Zertifizierung ist vorhanden und dank Widevine L1 ist auch das Anschauen von kostenpflichtigen Streaming-Anbietern in HD-Auflösung möglich. Hinsichtlich der Bildwiederholrate sorgen die 120 Hz natürlich für eine weitaus flüssigere Darstellung als bei herkömmlichen 60 Hz-Displays. Wer jedoch zugunsten der Akkulaufzeit auf 120 Hz verzichten möchte, kann dies in den Einstellungen tun. Andernfalls ist der automatische Wechsel etwas zu einfach gestaltet: Das Display bleibt stets bei 120 Hz, auch wenn keine Bewegung vorliegt. Lediglich bei der Videowiedergabe wechselt es auf 60 Hz. Hier hätte Xiaomi durch Software-Optimierung den Akku noch weiter schonen können. Zudem gibt es keine DC-Dimming Option für empfindliche Nutzer.

Das Redmi Note 12 5G verfügt über ein erstklassiges Display, dessen Qualität bei der Nutzung des Smartphones stets Freude bereitet. Hier hat Xiaomi alles richtig gemacht. Bei dem Panel handelt es sich offenbar um das gleiche, das auch in der 4G-Version zum Einsatz kommt.

Leistung und System

Um die 5G-Konnektivität zu gewährleisten, hat Xiaomi das Redmi Note 12 5G mit einem neuen Chip ausgestattet. Streng genommen ist der Snapdragon 4 Gen 1 zwar schon rund ein halbes Jahr alt, aber er war eben fast nie im Einsatz. Es handelt sich um einen Chip für Mittelklasse-Smartphones, der im 6-Nanometer-Fertigungsverfahren hergestellt wird. Die CPU besteht aus 2x Cortex-A78-Kernen, die mit 2,0 GHz takten, sowie 6x Cortex-A55-Kernen, die mit 1,8 GHz arbeiten. Für Grafikanwendungen ist die Adreno 619 GPU zuständig, die bereits in verschiedenen Snapdragon 600 Chips zum Einsatz kam.

Antutu (v9)
Geekbench Single (v5)
Geekbench Multi (v5)
3D Mark (Wildlife)

Den 3DMark Benachmark Grafiktest konnten wir aufgrund von Inkompatibilität leider (noch) nicht durchführen. Als Vergleichswert kann hier allerdings das Realme 10 Pro mit der gleichen GPU herangezogen werden. Zusammenfassend ist die Performance im Vergleich zum Redmi Note 11 4G rund 15% besser. Insgesamt handelt es sich hier also um einen typischen Chip der 200€ Preisklasse. Grundsätzlich lässt sich hier kein bemerkenswerter Unterschied zwischen dem Note 12 5G und 4G feststellen.

Als Speicher kommt UFS 2.2 und LPDDR4X zum Einsatz. Der interne Speicher erreicht dabei eine Lesegeschwindigkeit von 520MB/s im Lesen und 460MB/s im Schreiben. Das ist ein brauchbarer Wert, aber dennoch deutlich langsamer als beim Redmi Note 11 in der 4G-Version. Das Smartphone steht nur in einer Version mit 4GB RAM und 128GB Festspeicher zur Verfügung.

Die Performance in der alltäglichen Nutzung ist insgesamt gut. Ladezeiten von Apps fallen gering aus. Wir reden hier schlicht und ergreifend über eine Leistung, mit der die meisten Nutzer zufrieden sein werden. Gaming ist mit dem Smartphone ebenfalls möglich, wenngleich man bei anspruchsvollen Titeln häufig die Grafikeinstellungen reduzieren muss.

MIUI 14 System auf dem Redmi Note 12 5G

Das Redmi Note 12 5G wird mit Android 12 Basis und MIUI 14 Oberfläche ausgeliefert. Eine Android 13 Basis wäre uns natürlich lieber gewesen, zumal die 4G-Version bereits mit Android 13 ausgeliefert wird. Generell verspricht Xiaomi 2 Jahre Android-Updates und 3 Jahre Sicherheitsupdates für die Redmi Note 12 Reihe, sodass es das Note 12 5G noch zu Android 14 schaffen sollte.

Das Redmi Note 12 5G verzeichnet mit MIUI 14 eine stabile und zügige Performance ohne jegliche Bugs oder Abstürze. Die Ästhetik und Animationen des MIUI 14 sind beinahe durchgehend fließend. Unter den Funktionen gibt es einige kleine Ergänzungen, wie zum Beispiel die vergrößerten Ordner. Außerdem wurde die Suchleiste im App-Drawer nach unten verlegt, um die Bedienung zu vereinfachen. Ferner sind dem Nutzer wie gewohnt viele Einstellungsmöglichkeiten in MIUI zugänglich. Apps können ausschließlich auf dem Homescreen platziert oder in einer App-Übersicht organisiert werden. Benachrichtigungen und Schnellstart-Einstellungen können durch horizontales Wischen aufgerufen werden. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, die alte, kombinierte Darstellung zu verwenden. Leider fehlen einige der speziellen MIUI-Features wie der App-Cloner und das Second Space System für einen zweiten Benutzeraccount auf dem Redmi Note 12 5G. Das ist bei Xiaomi-Smartphones, die in einer 4GB RAM Version erscheinen, leider normal.

Es ist erwähnenswert, dass auf dem Redmi Note 12 4G MIUI Werbung anzeigt. Mit dieser Anleitung lässt sich die Anzeige jedoch vollständig deaktivieren. Für diejenigen, die auch unbenutzte Systemdienste loswerden möchten, gibt es zudem eine weitere Anleitung von uns.

Kamera des Redmi Note 12 5G

Das Redmi Note 12 5G bringt ein fast identisches Kamera-Setup zur 4G-Version mit. Lediglich hat die Hauptkamera dieses Mal 48 Megapixel. Dahinter verbirgt sich ein als Samsung JN1 bezeichneter Sensor, der offenbar eine andere Version des gleichnamigen JN1 Sensors mit 50 Megapixel (z.B. im Redmi Note 12 4G oder Redmi Note 11) darstellt. Die restlichen Sensoren sind bei beiden Smartphones gleich und ordnen sich in der unteren Mittelklasse ohne aufzufallen ein.

  • Hauptkamera: 48 Megapixel (Samsung JN1), f/1.8, 1/2,76 Zoll, Autofokus
  • Ultraweitwinkel-Kamera: 8 Megapixel (Omnivision OV08D10), f/2.2, 1/14 Zoll, °120
  • Makro-Kamera: 2 Megapixel (GalaxyCore gc02m1), f/2.43
  • Selfie-Kamera: 13 Megapixel (Samsung s5k3l6), f/2.4, 1/3 Zoll

Tageslicht Hauptkamera

Das Redmi Note 12 5G kann bei Tageslicht schöne Aufnahmen erzeugen. Die Bilder haben eine gute Menge an Details und Rauschen wird erst sichtbar, wenn man tief in das Bild hineinzoomt. Auch bei Innenräumen ist das Rauschverhalten noch durchaus gut. Was die Farbwiedergabe und Dynamik angeht, kann das Smartphone uns aber nicht auf ganzer Linie überzeugen. Bei starkem Licht brennen Bildflächen manchmal etwas aus und generell sind die Farben einen Tick zu grell. In dieser Preisklasse ist das alles verschmerzbar, aber die 4G-Version macht mit der 48-Megapixel-Kamera hier einen etwas besseren Job.

Nachtaufnahmen

Nachtaufnahmen gelingen dem Redmi Note 12 5G für ein Smartphone dieser Preisklasse ziemlich gut. Natürlich lassen sich bei wenig Licht kaum brauchbare Aufnahmen produzieren. Hat man allerdings noch ein paar Lichtquellen in der Aufnahme, können mit dem Nachtmodus relativ gute Bilder produziert werden. Ein Bildrauschen ist zwar jederzeit sichtbar, aber für diese Preisklasse ist das noch normal. Unser größter Kritikpunkt ist, dass das Note 12 5G Gelbtöne teilweise etwas überbetont und die Aufnahmen so einen leichten Farbstich bekommen. Mit der Ultraweitwinkel-Kamera lassen sich wenig überraschend kaum brauchbare Aufnahmen bei Nacht produzieren.

Ultraweitwinkel-Kamera

Bei guten Lichtbedingungen liefert die Ultraweitwinkel-Kamera brauchbare Aufnahmen, die man durchaus auf Social-Media verschicken kann. Wirklich ästhetische Fotos kann man der Kamera zwar nicht entlocken, aber die Bildqualität ist insgesamt zufriedenstellend. Auch bei etwas schwächerem Licht schlägt sich die Ultraweitwinkel-Kamera noch recht gut.

Selfies

Die 13 Megapixel Selfie-Kamera liefert gute Selbstporträts mit einer ausreichenden Menge an Details, einer guten Dynamik und einer natürlichen Farbdarstellung. Auch ein Unschärfe-Effekt über die Software kann eingestellt werden und die Abtrennung funktioniert zufriedenstellend.

Portraits

Portrait-Aufnahmen mit unscharfem Hintergrund gelingen dem Redmi Note 12 5G recht gut. Da der Prozessor nicht allzu schnell ist, braucht es 1-2 Sekunden, bis die Aufnahme “im Kasten” ist. Die Abtrennung von Vorder- und Hintergrund ist dafür meistens gelungen. Auch die Farbdarstellung der Aufnahmen ist recht natürlich.

Makro-Kamera

Die 2 Megapixel Makro-Kamera ist gänzlich unbrauchbar.

Videos

Das Redmi Note 12 5G unterstützt keine 4K-Aufnahmen und keine 60FPS Aufnahmen. Videos in Full-HD mit 30FPS sind aber mit allen Kameras möglich und werden auch stabilisiert. Die Qualität der Aufnahmen entspricht weitestgehend den Fotos. Die Stabilisierung ist allerdings etwas schwächer als bei der 4G-Version.

Zwischenfazit Kamera:

Das Redmi Note 12 5G hat eine gute Hauptkamera, die bei Tageslicht ansehnliche Fotos produziert. Für ein Mittelklasse-Smartphone ist somit schonmal der wichtigste Punkt abgehakt. Es muss aber festgehalten werden, dass das Note 12 5G den direkten Kamera-Vergleich mit der 4G-Version in diesem Punkt verliert. Dafür bekommt man hier eine etwas bessere Bildqualität bei den Selfies und Porträts geboten. Die Videoaufnahmen sind durchschnittlich für ein Smartphone in dieser Preisklasse.

Konnektivität und Kommunikation

redmi note 12 5g simslot

Wie der Name schon sagt, bringt das Redmi Note 12 5G Unterstützung für den neuen Mobilfunkstandard mit. Folgende 4G und 5G Bänder werden unterstützt und decken die Nutzung in Deutschland und Europa ab:

  • 4G: LTE FDD: 1/2/3/4/5/7/8/20/28/32/38/40/41
  • 5G: n1/3/5/7/8/20/28/38/40/41/77/78

Bei 5G gilt natürlich “besser Haben als Brauchen”, allerdings sollte das Feature definitiv kein kaufentscheidendes Kriterium sein. Die meisten günstigen Mobilfunkverträge in Deutschland unterstützen ohnehin kein 5G und wenn doch, dann ist das Datenvolumen so klein, dass man keine lange Freude an der hohen Geschwindigkeit haben wird.

Für eine reibungslose Qualität beim Telefonieren sorgen VoLTE (Telefonie über das LTE Netz) und VoWiFi (Telefonie über das WLAN). Der SAR-Wert beträgt 0,68 W/kg (Kopf) und 0,911 W/kg (Körper). Der WLAN-Zugriff erfolgt über den Standard WiFi 5 mit guter Reichweite und hohem Datendurchsatz.

Mit Bluetooth 5.1 bekommt man zudem einen etwas neueren Standard als bei der 4G-Version. Neben AAC und SBC wird hier auch LDAC (getestet) und vermutlich auch aptX unterstützt. AptX und LHDC konnten wir aktuell noch nicht testen, haben aber diesbezüglich eine Nachfrage an Xiaomi gestellt. Die Standortbestimmung mittels GPS, Glonass, Beidou und Galileo funktioniert in der Praxis fehlerfrei und ein Kompass unterstützt euch als Fußgänger. An weiteren Sensoren ist neben Beschleunigungs-, Näherungs- und Helligkeitssensor auch ein Gyroskop verbaut. NFC zum kontaktlosen Bezahlen ist ebenfalls vorhanden. Auch ein UKW-Radio kann mit angeschlossenen Kopfhörern genutzt werden.

Der Lautsprecher auf der Unterseite ist allein für den Sound zuständig. Schade, dass Xiaomi uns hier Stereo-Sound in der unteren Mittelklasse verwehrt. Der Klang des Speakers ist angenehm warm, allerdings ist der Speaker nicht gerade besonders laut. Insgesamt haben wir es bei dem Lautsprecher mit einem Rückschritt zur alten Redmi Note 11 Reihe zu tun.

Akkulaufzeit des Redmi Note 12 5G

Der 5000mAh Akku des Redmi Note 12 5G bietet eine adäquate Kapazität für ein Smartphone dieser Größe. Das Smartphone kann über den Tag gut und gerne 5 Stunden aktiv verwendet werden, ohne dass vor dem Abend die Lichter ausgehen. Der Verbrauch von nur 5% Akku bei einer Stunde YouTube-Nutzung ist bemerkenswert. Der Standby-Verbrauch über Nacht (8 Stunden) beträgt durchschnittliche 5 Prozent. Im PC-Mark Akkutest erzielt das Smartphone einen etwas schlechteren Score als das alte Redmi Note 12 4G. Diesen Unterschied konnten wir in der Praxis aber nicht nachvollziehen.

Akkulaufzeit Einheit: Std
Ladegeschwindigkeit Einheit: Minuten

Das Redmi Note 12 5G ist somit kein Akkumonster, aber die Laufzeit ist schlichtweg gut. Das mitgelieferte 33 Watt Schnelllade-Netzteil ermöglicht es, den leeren Akku in 30 Minuten auf 50% zu laden. Nach einer Stunde hat man 93% im Akku und ein vollständiger Ladevorgang dauert 72 Minuten.

Testergebnis

Getestet von
Joscha

Bei dem Redmi Note 12 5G handelt es sich um ein gutes Mittelklasse-Smartphone. Dass Xiaomi auch die günstigen Modelle mit einem 120Hz AMOLED Display ausstattet, ist definitiv eine feine Sache. Zudem bietet das Smartphone eine gute Performance und eine gute Akkulaufzeit und kann auch bei der Konnektivität weitestgehend abliefern. Die Kamera kann im Test auch gute Aufnahmen produzieren. Insgesamt handelt es sich beim Redmi Note 12 5G um ein Handy, das sich vor der Konkurrenz nicht verstecken muss.

Etwas schwieriger wird es allerdings, wenn man das Smartphone mit seinem Schwestermodell, dem Redmi Note 12 4G (Zum Test) vergleicht. In der deutschen Mobilfunklandschaft gibt es schließlich kaum Anbieter im günstigen Preissegment, die den neuen 5G Standard bieten. Ansonsten ist der Mehrwert von 5G bei einem günstigen Smartphone ohnehin fraglich. Als Argument für die 5G-Version gibt es sonst noch eine etwas höhere Leistung, allerdings kontert das Redmi Note 11 4G hier mit einer besseren Hauptkamera und einem Dreifach-Slot. Wir kommen insofern zu dem Schluss, dass die meisten Nutzer mit dem günstigeren Redmi Note 12 4G die bessere Wahl treffen. Aber schauen wir mal, wie sich die Preise in Zukunft entwickeln.


Gesamtwertung
88%
Design und Verarbeitung
90 %
Display
100 %
Leistung und System
80 %
Kamera
75 %
Konnektivität
95 %
Akku
85 %

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
198 €*

Lieferung in 24 Stunden aus DE
Zum Shop
200 €*
Versand aus Deutschland, 1-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
219 €*
1-3 Tage - aus DE
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 198 €* Zum Shop
Lieferung in 24 Stunden aus DE
200 €* Zum Shop
Versand aus Deutschland, 1-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
219 €* Zum Shop
1-3 Tage - aus DE

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 21.05.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
16 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Jens
Gast
Jens (@guest_105797)
2 Monate her

Hi Zusammen,
Habe massive Probleme mit meinem Note 12 5g. Ständig stürzen Programme ab, es läuft sehr langsam. Oftmals kommt 20sekunden das Lade-Zeichen. Das ganze nervt ungemein. Habe ich hier ein Montagsgerät oder weiß jemand Abhilfe?

Vielen Dank.

Peter Mostedt
Gast
Peter Mostedt (@guest_101396)
7 Monate her

Danke für den ausführlichen Test!
Sind es wirklich 4 Jahre Sicherheitsupdates? Xiaomi selbst schreibt hier (https://trust.mi.com/misrc/updates/phone?tab=aerdata) von lediglich 3 Jahren.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
7 Monate her
Antwort an  Peter Mostedt

Servus Peter, nur das Note 12 Pro 5G und Pro+ 5G haben die vier Jahre. Das Note 12 5G und Note 12 4G haben nur 3 Jahre. Das war ein Fehler oben in der Zeile bei uns, im Text steht es allerdings korrekt. Danke für den Hinweis und beste Grüße

Jonas

Otakufrank
Gast
Otakufrank (@guest_96715)
1 Jahr her

Also mal wieder ein durchschnittliches Mittelklasse Smartphone, wie so viele andere.
Hätte man sich auch sparen können.

Alex
Gast
Alex (@guest_96765)
1 Jahr her
Antwort an  Otakufrank

Den Kommentar auch.
Aber toll, das nicht alle der gleichen Meinung sein müssen.

Nimble_fox08
Gast
Aaron (@guest_104675)
3 Monate her
Antwort an  Otakufrank

“mal wieder ein durchschnittliches”
Die Oneplus Nord Serie hat erst vor kurzem mit dem Nord 3 auf 120Hz umgestiegen und hier gibt es das für unter 200€.
als “durchschnittlich” würde ich es nicht beschreiben

Tades75
Mitglied
Mitglied
Tades75(@tades75)
1 Jahr her

Schwach, diese Einschränkung mit dem Sometimes-on-Display.
Gilt das auch bei Xiaomi.Eu?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
1 Jahr her
Antwort an  Tades75

Servus, das kann zwar von Gerät zu Gerät unterschiedlich sein. Also ich kann es dir nicht exakt für die ROM von diesem Gerät sagen. Aber bislang gelten Softwarebeschränkungen nicht für die Xiaomi.EU ROM.

Beste Grüße

Jonas

Nico
Gast
Nico (@guest_96703)
1 Jahr her

Ihr wolltet doch beim 4g Modell überprüfen, ob der Antutuscore wirklich stimmt und den Screenshot nachreichen. Bis jetzt ist alles beim alten und auch hier wird der angeblich kleinen Leistungsunterschied zwischen 4G und 5G Modell gezeigt, obwohl er theoretisch signifikant größer sein müsste. Falls es geändert werden sollte, bezieht sich mein Kommentar auf 4G : 319200 Antutuscore

Nico
Gast
Nico (@guest_96708)
1 Jahr her
Antwort an  Joscha

Dankeschön für die Korrektur!

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App