Startseite » Testberichte » Samsung Galaxy A52s 5G Test

Samsung Galaxy A52s 5G Test

Getestet von Joscha am
Firmware : One UI 4.0
Bewertung: 87%
Vorteile
  • exzellentes 120Hz FHD AMOLED Display
  • sehr gute Fotoqualität
  • exzellente Videoaufnahmen
  • IP67 Schutzklasse
  • Kopfhörer-Anschluss & Speichererweiterung
  • mehr Leistung als beim Vorgänger
Nachteile
  • langsamer Fingerabdruck-Sensor
  • nur 15 Watt Netzteil im Lieferumfang
  • Kunststoff-Gehäuse wirkt billig
Springe zu:
CPUSnapdragon 778G - 4 x 2,4 GHz + 4 x 1,8 GHz
RAM6 GB RAM, 8 GB RAM
Speicher128 GB, 256 GB
GPUAdreno 642L - MHz
Display 2400 x 1080, 6,5 Zoll 120Hz (AMOLED)
BetriebssystemOne UI - Android 12
Akkukapazität4500 mAh
Speicher erweiterbar Hybrid

Hybrid
Hauptkamera64 MP + 12 MPMP (dual) + 5MP (triple)
Frontkamera32 MP
USB-AnschlussUSB-C
KopfhöreranschlussJa
EntsperrungFingerabdruck, Face-ID
LTEJa - 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 20, 26, 28, 32, 38, 40, 41
NFCJa
SIMnano
Gewicht189 g
Maße160 x 75 x 8,4 mm
Antutu500860
Benachrichtigungs-LEDNein
Hersteller
Getestet am30.01.2022

Das Samsung Galaxy A52s 5G ist die Neuauflage des Samsung Galaxy A52 5G. Im Vergleich zum Vorgänger hat sich nur der Prozessor geändert. Doch auch wenn es nicht viel Neues an dem Smartphone gibt, so handelt es sich dennoch um eines der besten Gesamtpakete auf dem Markt. Mit zur Ausstattungsliste gehören eine 64 Megapixel Kamera mit optischer Bildstabilisierung, ein 120Hz AMOLED-Display, eine IP-Zertifizierung, 5G Empfang und ein Snapdragon 778G Prozessor. Für ein Smartphone unterhalb der 400€ Marke scheint das Samsung Galaxy A52s 5G damit sogar besser ausgestattet als so manches Chinahandy von Xiaomi, Realme oder OnePlus. In unserem Test findet Ihr heraus, wie gut sich das Samsung gegen die Konkurrenz schlägt und wo seine Stärken und Schwächen liegen.

Update: Mittlerweile gibt es auch das Samsung Galaxy A53 (zum Test). Allerdings ist das A52S immer noch das bessere Smartphone.

Samsung Galaxy A52s 5G Display 5

Samsung Galaxy A52s 5G Test
Samsung Galaxy A52s 5G Test
Samsung A52 5G vorgestellt 3 1
Samsung Galaxy A52 5G
Samsung Galaxy A52 Test
Samsung Galaxy A52 Test
Größe 160 x 75 x 8,4mm 160 x 75 x 8,4mm 159,9 x 75,1 x 8,4mm
Gewicht 189g 189g 189g
CPU Snapdragon 778G - 4 x 2,4 GHz + 4 x 1,8 GHz Snapdragon 750G - 2 x 2,2GHz + 6 x 1,8GHz Snapdragon 720G - 2 x 2,2GHz + 6 x 1,8Ghz
RAM 6 GB RAM, 8 GB RAM 6 GB RAM, 8 GB RAM 6 GB RAM, 8 GB RAM
Speicher erweiterbar Hybrid
hybrid web
Hybrid
Hybrid
hybrid web
Hybrid
Hybrid
hybrid web
Hybrid
Display 2400 x 1080, 6,5 Zoll 120Hz (AMOLED) 2400 x 1080, 6,5 Zoll 120Hz (AMOLED) 2400 x 1080, 6,5 Zoll 90Hz (AMOLED)
Betriebssystem Android 12, One UI Android 11, One UI Android 11, One UI
Akku 4500 mAh (25 Watt) 4500 mAh (25 Watt) 4500 mAh (25 Watt)
Kameras 64 MP + 12 MPMP (dual) + 5MP (triple) 64 MP + 12MP (dual) + 5MP (triple) 64 MP + 12MP (dual) + 5MP (triple)
Frontkamera 32 MP 32 MP 32 MP
Anschlüsse 3,5mm Kopfhörer Anschluss, USB-C, 3,5mm Kopfhörer Anschluss, USB-C, 3,5mm Kopfhörer Anschluss, USB-C,
Entsperrung Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID
Empfang 5G: n1, n3, n5, n7, n8, n20, n28, n41, n66, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 20, 26, 28, 32, 38, 40, 41
5G: n1, n3, n5, n7, n8, n20, n28, n38, n41, n66, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 20, 26, 28, 32, 66, 38, 40, 41
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 20, 26, 28, 32, 66
Zum Testbericht

Design und Verarbeitung

Das Samsung Galaxy A52s 5G ist ein normal großes Smartphone mit Abmessungen von 159,9 x 75,1 x 8,4 Millimeter. Auch das Gewicht von 189 Gramm ist durchschnittlich. Typisch für Samsung ist das Smartphone astrein verarbeitet. Man merkt dem Samsung A52s 5G aber an, dass es sich nicht um ein Premium-Produkt handelt. Das gesamte Gehäuse ist aus Kunststoff gefertigt und fühlt sich nicht sonderlich edel an. Ein wesentlich günstigeres Redmi Note 10 Pro ist dem Samsung hier deutlich voraus. Immerhin verwendet Samsung einen matten Kunststoff auf der Rückseite. Das Samsung Galaxy A52s 5G ist daher zumindest nicht sonderlich anfällig für sichtbare Kratzer.

Samsung Galaxy A52s 5G

Verfügbar ist das Galaxy A52s 5G in den Farben Schwarz, Violett, Grün und Weiß. Das Design ist schlicht und weist mit Ausnahme vom Kamera-Modul auf der Rückseite keine Besonderheiten auf. In dem Modul sind vier Kameras und ein LED-Blitz untergebracht. Es steht etwa einen Millimeter aus der Rückseite heraus und sorgt dafür, dass das Smartphone auf flachen Unterlagen nur leicht kippelt. Hier ist Samsung der Konkurrenz ganz klar voraus. Mit Hülle (die leider nicht im Lieferumfang enthalten ist) schließen die Kamerasensoren plan ab.

Auf der rechten Seite befindet sich die Lautstärke-Wippe und der Powerbutton. Der Fingerabdruck-Scanner liegt unter dem Display. Die langsame Entsperrgeschwindigkeit haben wir bereits in unserem Test des A52 kritisiert. Leider hat Samsung hier nichts geändert: Der Entsperrvorgang dauert über eine Sekunde und ist mit circa 7/10 erfolgreichen Erkennungen auch noch recht ungenau. Mit der Face-Unlock Funktion kann man diesen Mangel ausgleichen, aber der Fingerprint bleibt einfach eine Schwachstelle an dem Smartphone.

Auf der Oberseite des Smartphones befindet sich der SIM-Slot. In diesen können zwei Nano-SIMs oder eine Nano-SIM und eine Micro-SD zur Speichererweiterung eingesetzt werden. Zudem gibt es auf der Unterseite neben dem USB-C 2.0 Port einen Kopfhörer-Anschluss. Und zu guter Letzt ist das Samsung Galaxy A52s 5G auch nach IP67 Standard gegen zeitweiliges Untertauchen in Wasser und gegen Staub geschützt. Samsung zeigt hier definitiv Stärke. Sieht man mal vom Kunststoff-Gehäuse ab, vereint der Hersteller beim A52s 5G die Vorteile von High-End und Mittelklasse.

Samsung Galaxy A52s 5G design 2

Der Lieferumfang des Samsung Galaxy A52s 5G ist spartanisch. Es gibt neben der Kurzanleitung und der SIM-Nadel nur ein Netzteil und ein USB-Kabel. Eine Hülle hätten wir definitiv begrüßt.

Display des Samsung Galaxy A52S 5G

Samsung Galaxy A52s 5G 6

Was das Display angeht, so muss man beim Galaxy A52s 5G auf nicht viel verzichten. Mit einer Größe von 6,5 Zoll ist die Anzeige durchschnittlich groß. Zum Einsatz kommt natürlich ein AMOLED-Panel. Die Auflösung liegt bei Full-HD mit 2400 x 1080 Pixel. Die Bildpunktdichte genügt problemlos für eine scharfe Anzeige und dank OLED-Technik bekommt man auch einen unendlich hohen Kontrast. Auch bei der Helligkeit erreicht das Galaxy A52s 5G einen guten Wert von 1300 Lux, womit das Ablesen im Freien auch bei Sonnenschein gut möglich ist.

Display Helligkeit (in Lux) Einheit: Lux

Zudem liegt die Bildwiederholungsrate bei 120Hz, was die Anzeige besonders flüssig wirken lässt. Erfreulich dürfte für die meisten Nutzer auch sein, dass das Gorilla Glass 5 flach im Gehäuse liegt.

An Einstellungen und Features für das Display bietet Samsung ebenfalls ein rundes Paket. Die Bildwiederholungsfrequenz lässt sich auf 60Hz reduzieren. Auffällig ist aber, dass die 120Hz Option nicht intelligent an die Inhalte angepasst wird. Dies sorgt für einen spürbar höheren Verbrauch im 120Hz Modus, wie wir später noch im Abschnitt “Akku” sehen werden. Ansonsten gibt es ein vollumfängliches Always-On Display und einen Dark-Mode. Die Farbdarstellung kann stufenlos angepasst werden. Auch eine Widevine L1 Zertifizierung für HD-Wiedergabe von pay-to-watch Anbietern wie Netflix ist natürlich dabei und HDR-Inhalte werden unterstützt.

Ein 120Hz AMOLED Display ist in der Preisklasse über 300€ mittlerweile Standard. Samsung setzt hier alle Haken und liefert ein ordentliches Panel, das in keiner Weise enttäuscht. 

Leistung

Kommen wir nun zum einzig relevanten Unterschied zum Samsung Galaxy A52 5G. Die neue 5G Version hat einen Snapdragon 778G Prozessor. Diesen Chip kennen wir bereits aus ein paar Chinahandys, wie etwa dem Honor 50 und dem Xiaomi Mi 11 Lite 5G NE, sowie dem Realme GT Master Edition. Das Honor 50 hat einen ähnlichen Preis wie das Samsung Galaxy A52s 5G, während das Xiaomi und das Realme teilweise für rund 250€ über die Ladentheke gehen. Der Prozessor ist in folgende Cluster aufgeteilt:

  • 1x ARM Cortex-A78 @ 2,4 GHz Prime-Core
  • 3x ARM Cortex-A78 @ 2,2 GHz Leistungscluster
  • 4x ARM Cortex-A55 @ 1,9 GHz Energiesparcluster

Zu den acht CPU-Kernen kommt eine Adreno 642L GPU. Hergestellt wird der Snapdragon 778G im aktuellen 6 Nanometer-Verfahren.

In den Benchmarks erzielt das Samsung typische Werte. Als Vergleichsgerät für das alte A52 5G mit Snapdragon 750G kann das OnePlus Nord CE herangezogen werden. Über den Daumen gepeilt haben wir im Vergleich zum A52 5G ein Leistungsplus von rund 30% im synthetischen Benchmark Antutu und eine noch deutlich größere Steigerung der Grafikleistung über 100% (3DMark). Damit schlägt sich das A52s 5G im Vergleich zur Konkurrenz gut. Es wird aber auch von ein gleich teuren Smartphones wie dem OnePlus Nord 2 oder dem Xiaomi 11T ausgestochen.

Antutu
Geekbench Single
Geekbench Multi
3D Mark (Wildlife)

Die Systemperformance ist definitiv ordentlich. Apps öffnen sich schnell und es gibt nur hier und da ein paar kurze Ladezeiten. Auch anspruchsvolle Games wie PUBG oder Fortnite können auf dem Samsung Galaxy A52s 5G problemlos gezockt werden. Im Vergleich zu Flagship-Smartphones ist das System zwar etwas weniger “snappy”, aber es lässt sich einwandfrei mit dem A52s im Alltag leben.

An Speicher gibt es 6GB RAM und 128GB Festspeicher oder 8/256GB. Um welche UFS-Speicherversion es sich handelt, gibt Samsung nicht an. Die Performance ist mit 850MB/s im Lesen und 490MB/s im Schreiben aber sehr ordentlich. Auch der Arbeitsspeicher erreicht mit 31GB/s eine ausgezeichnete Geschwindigkeit.

System

Seit unserem Test des Samsung Galaxy A52 im April 2021 hat sich nicht viel getan. Auch das Samsung Galaxy A52s 5G läuft mit Samsung hauseigener Oberfläche OneUI 3.1 und hat eine Android 11 Basis. Erwähnenswert ist definitiv, dass Samsung verspricht, das Smartphones mit drei Basisupdates zu versorgen, also theoretisch bis Android 14.

Die OneUI Benutzeroberfläche bringt ansonsten die bekannten Stärken und Schwächen von Samsung. Die Optik ist wirklich etwas gewöhnungsbedürftig und bereits die Auswahl der Wallpapers offenbart meiner Meinung nach einen mangelnden Sinn für Ästhetik (schreibt mir aber gerne mal in die Kommentare, ob ihr das anders seht).

Von dieser subjektiven Kritik einmal abgesehen, bietet das System aber alles, was man braucht. Bugs oder Abstürze sind uns im Testzeitraum nicht untergekommen. Es gibt zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten für das Design und die Funktionalität. Von den App-Icons zum Lock-Screen und dem Homescreen Layout lässt sich alles konfigurieren. Auch stellt Samsung die klassischen On-Screen-Buttons und mehrere Wischgesten-Konzepte zur Bedienung zur Auswahl

Kamera des Samsung Galaxy A52S 5G

Samsung Galaxy A52s 5G backside

Das Kamera-Setup hat sich im Vergleich zum Galaxy A52 5G und auch zum Galaxy A52 nicht geändert. Folgende Sensoren kommen zum Einsatz:

  • Hauptkamera: 64 MP, f/1.8, 26mm, 1/1.7X”, 0.8µm, PDAF, OIS
  • Ultraweitwinkel: 12 MP, f/2.2, 123˚, 1.12µm#
  • Makro: 5 MP, f/2.4
  • Bokeh: 5 MP, f/2.4
  • Selfie: 32 MP, f/2.2, 26mm, 1/2.8″, 0.8µm

Welche Sensoren genau zum Einsatz kommen, gibt Samsung wie so oft nicht an und auf die Angaben von den üblichen Spam-Seiten sollte man wie immer keinen Wert legen. Ein Vergleich der Specs lässt vermuten, dass die gleiche Haupt- und Ultraweitwinkel-Kamera zum Einsatz kommt wie im alten Galaxy M51. Dies würde bedeuten, dass es sich bei der Hauptkamera um einen Sony IMX 682 Sensor handelt und bei der Ultraweitwinkel um einen Samsung S5K3L6 Sensor. Das ist aber reine Spekulation. Was hingegen ein harter Fakt ist, ist der optische Bildstabilisator der Hauptkamera. Über dieses Feature verfügen in diesem Preisbereich nur wenige Geräte, wie etwas das OnePlus Nord 2.

Tageslicht

Bei Tageslicht gelingen dem Samsung Galaxy A52 sehr starke Bilder mit vielen Details. Auch der Dynamikumfang ist für ein Smartphone in dieser Preisklasse hervorragend. Die Farbwiedergabe ist Samsung-typisch sehr satt und schießt ein wenig über das Ziel hinaus: Auch ohne den AI-Modus wirken die Farben oft etwas zu kräftig. Davon abgesehen zeigen die Bilder bei genauerem Hinsehen zwar etwas Bildrauschen, aber nicht in einem störenden Ausmaß.

Die Tageslichtaufnahmen zeigen insgesamt das typische Samsung-Ergebnis. Ziemlich weit weg von der Realität, aber scharf und mit guter Dynamik. Fotografieren mit dem Galaxy A52s 5G macht definitiv Spaß!

Ultraweitwinkel

Die Aufnahmen der Ultraweitwinkel-Kamera haben natürlich deutlich weniger Details als die Fotos der Hauptkamera. Allerdings genügt die Auflösung auch noch zum Anschauen auf einem großen PC-Bildschirm. Die Farben der UWW-Aufnahmen sind allgemein etwas blasser und der Kontrast ist niedriger. Der Look der Aufnahmen ist dadurch etwas kühler, was aber je nach Situation gar nicht schlecht ist. Insgesamt handelt es sich um eine brauchbare Ultraweitwinkel-Kamera.

Nachtaufnahmen

Das Samsung Galaxy A52s 5G produziert dank seines optischen Bildstabilisators zuverlässige Nachtaufnahmen, die auch mit Nachtmodus fast nie verwackeln. Auch die Menge an Details und das geringe Rauschverhalten sind für diesen Preisbereich überdurchschnittlich gut. Hinsichtlich der Farbwiedergabe ist das Galaxy A52s aber teilweise so sehr daneben, dass man denkt, die Bilder hätten einen Vincent-van-Gogh Filter abbekommen. Besonders stark tritt dieser Effekt bei Dämmerlicht auf. Wer die Tageslichtaufnahmen stellenweise schon etwas zu kräftig gefunden hat, kommt bei Nacht erst richtig ins Staunen.

Portraits

Die Portrait-Aufnahmen des Samsung Galaxy A52s gefallen uns richtig gut. Im Vergleich zum A52 gelingen die Aufnahmen dank der größeren Rechenleistung deutlich schneller. Die Randerkennung ist in der Regel gut und es kommt nur selten zu kleinen Bildfehlern. Die Schärfentiefe wirkt natürlich. Ein guter Job von Samsung!

Makro-Aufnahmen

Die 5-Megapixel-Makrokamera ist passabel. Mit einem Abstand von etwa 3 Zentimetern zum Objekt lassen sich interessante Nahaufnahmen machen, die tatsächlich mehr herausholen, als das bloße Auge sehen kann. Aufgrund der hohen Vergrößerung braucht man meistens mehrere Versuche, bis man ein Bild mit dem richtigen Fokus erhält. Auch sollte genügend Licht zur Verfügung stehen, da die Aufnahmen sonst stark rauschen und trist wirken.

Selfies

Bei Selfie-Aufnahmen macht das Samsung Galaxy A52s 5G einen sehr guten Job. Die Farbdarstellung ist angenehm warm und die Aufnahmen haben einen guten Dynamikumfang. Auch mit schwierigen Lichtsituationen geht das Smartphone souverän um. Details sind ebenfalls ausreichend vorhanden.

Videos

Bei der Video-Funktion gibt es glücklicherweise ein verstecktes Upgrade im Vergleich zum Vorgänger: Videos in 4K-Auflösung und bei Full-HD mit 60FPS werden nun auch über elektronische Bildstabilisierung stabilisiert. Auch kann bei 4K-Auflösung zwischen der Haupt- und Ultraweitwinkelkamera gewechselt werden. Das ist in dieser Preisklasse ein eher seltenes Feature. Ansonsten haben die Videos der Hauptkamera sehr kräftige Farben und eine gute Dynamik. Gleiches gilt für die UWW-Kamera, wobei hier natürlich weniger Details und mehr Rauschen vorhanden ist. Erfreulich ist zumindest, dass die Videos über die Selfie-Kamera stabilisiert werden. Insgesamt eignet sich das A52s 5G hervorragend zum Aufnehmen von Videos!

Konnektivität

samsung galaxy a52s 5G simslot

Das Samsung Galaxy A52s 5G unterstützt natürlich Dual-SIM. Alternativ kann einer der beiden SIM-Slots zur Speichererweiterung verwendet werden. VoLTE und VoWifi zum Telefonieren werden natürlich auch unterstützt. Die Gesprächsqualität war im Test gut. Ebenfalls hat das Smartphone einen durchschnittlich guten Empfang. Der SAR-Wert liegt bei 0.878 W/kg (Kopf) und 0.842 W/Kg (Körper). Folgende 4G und 5G Bänder werden unterstützt:

  • 4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 20, 26, 28, 32, 38, 40, 41, 66
  • 5G: n1, n3, n5, n7,n8, n20, n28, n66, n38, n40, n41, n78

Somit sind für Europa die wichtigsten Frequenzen vorhanden. Davon abgesehen sind mit Bluetooth 5.0 und WiFi 6 auch die neusten drahtlosen Standards vorhanden. Bei Bluetooth wird neben den Standards SBC und AAC auch aptX unterstützt. Der besonders hochauflösende LDAC-Codec wurde allerdings nicht angewendet, LHDC konnten wir mangels eines solchen Gerätes nicht testen. An Sensoren gibt es neben Helligkeit, Beschleunigung und Näherung noch ein Gyroskop und einen E-Kompass. Ein UKW-Radio hingegen ist nicht mehr vorhanden, obwohl dieses beim Galaxy A52 noch verfügbar war. NFC zum kontaktlosen Bezahlen steht natürlich bereit.

Samsung Galaxy A52s 5G 3

Der Lautsprecher auf der Unterseite wird von der Ohrmuschel unterstützt, sodass man einen Hybrid-Stereo Sound bekommt. Tiefen sind im Ansatz wahrnehmbar und Verzerrungen treten kaum auf. Der Speaker liefert einen durchschnittlichen Klang.

Der GPS-Empfang des Samsung Galaxy A52S 5G ist gut. Eine Standort-Bestimmung erfolgte innerhalb weniger Sekunden auf 3 Meter genau. Hierbei wird auf die Sattelitensysteme GPS, Glonass, Beidou und Galileo zurückgegriffen. Dual-GPS wird vom Samsung Galaxy A52s 5G aber nicht unterstützt.

Akkulaufzeit des Samsung Galaxy A52s 5G

Der Akku des Samsung Galaxy A52s 5G umfasst 4500mAh. Für die Größe des Smartphones liegt das Galaxy A52s damit im Durchschnitt. Die Akkulaufzeit im Alltag ist gut. Eine Stunde YouTube verbraucht rund 8% Akku und Gaming etwa 15%. Die Laufzeit genügt also locker für einen Tag bei starker Nutzung. Ein 2-Tage Smartphone ist das Galaxy A52s aber nur für Wenig-Nutzer. Zudem liegen die Verbrauchswerte etwas oberhalb der Konkurrenz. Dies hat vermutlich damit zu tun, dass keine Anpassung der Bildwiederholungsfrequenz an die Inhalte vorgenommen wird. Bei den meisten Konkurrenten werden etwa Videos oder Bilder nur mit 60Hz angezeigt, da die Anzeige nicht von den 120Hz profitiert. Eine solche Anpassung nach unten findet beim A52s 5G nicht statt, wodurch über den Tag auch etwas mehr Akku verbraucht wird.

Akkulaufzeit Einheit: Std
Ladegeschwindigkeit Einheit: Minuten

Leider bleibt Samsung dabei, in den Lieferumfang ein “untermotorisiertes” Netzteil mit 15 Watt in den Lieferumfang zu packen. Das Galaxy A52s 5G kann nämlich mit 25W geladen werden. Nach einer Stunde sind mit dem 15W Netzteil wieder 69% des Akkus gefüllt. Der vollständige Ladevorgang nimmt 1:40 Stunden in Anspruch. Wer über ein PowerDelivery Netzteil mit PPS Unterstützung (auf Amazon.de ca. 14€) verfügt, lädt den Akku in einer Stunde auf 93% und in 1:15h auf 100%.

Testergebnis

Getestet von
Joscha

Das Samsung Galaxy A52s 5G kann in unserem Test voll überzeugen. Der Hersteller hat an den richtigen Stellen kleine Verbesserungen zu den Vorgängern A52 und A52 5G erzielt: Die Systemleistung ist jetzt besser und Videos lassen sich nun auch stabilisiert in 4K-Auflösung aufzeichnen. Die Stärken bleiben zum Glück erhalten: Eine IP-Zertifizierung und eine Hauptkamera mit OIS sind Seltenheiten in dieser Preisklasse. Zudem hat das Samsung A52s 5G ein astreines Display, das auch höchsten Ansprüchen gerecht wird. Unsere Kritikpunkte im Test betreffen eher Kleinigkeiten: Das Gehäuse könnte edler sein, die Ladegeschwindigkeit sollte höher sein und die Kamera könnte etwas natürlichere Aufnahmen liefern. Diese Punkte ändern aber nichts daran, dass das Samsung Galaxy A52s 5G eines der besten Smartphones unter 400€ ist. Daher gibt es auch von der Chinahandys.net Redaktion eine verdiente Kaufempfehlung für das Smartphone der Koreaner.


Gesamtwertung
87%
Design und Verarbeitung
80 %
Display
100 %
Leistung und System
80 %
Kamera
90 %
Konnektivität
90 %
Akku
80 %

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
320 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
329 €*
1-2 Tage - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
347 €*
Lieferung in 24 Stunden aus DE
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 320 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
329 €* Zum Shop
1-2 Tage - 24 Monate Gewährleistung
347 €* Zum Shop
Lieferung in 24 Stunden aus DE
427 €*
Lieferung in 24 Stunden aus DE
Zum Shop
Unsere Empfehlung
429 €*

1-2 Tage - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
427 €* Zum Shop
Lieferung in 24 Stunden aus DE
Unsere Empfehlung
Nur 429 €* Zum Shop
1-2 Tage - 24 Monate Gewährleistung

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 08.12.2022

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
48 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
petra
Gast
petra (@guest_92901)
4 Tage her

das Samsung A52 und A52 S haben identische Kameras (…”hat sich nur der Prozessor geändert”) Wieso diese unterschiedliche Bewertung?

Boller
Mitglied
Mitglied
Boller(@boller)
8 Tage her

Habe das Handy gegen mein Xiaomi Redmi 6 pro getauscht. Die Telefon konektivität empfinde ich bei den alten Xiaomi besser.
Ich habe jetzt bei der Telekom Aktion für 219,- zugeschlagen + 6,- Euro fürs alte Xiaomi + 100,- Umweltbonus, welches gestern abgelaufen war.
Bei 113,- Euro für das Handy will ich nicht meckern.

mibre_1983
Gast
Michael Brechbühl (@guest_92574)
19 Tage her

Ich habe das Samsung A52 s 5g 8/256 und bin sehr begeistert! Meine Mutter hat das A53 5g und der Exynos 1280 ist einfach ein downgrade. Schade Samsung, wieso lässt ihr es nicht einfach mit euren Exynos Prozessoren! Ich werde bei meinem A52 s 5g bleiben. Vielleicht kommt ja noch ein A53 s 5g mit einem Snapdragon,wer weiß!

René
Gast
René (@guest_91985)
1 Monat her

Hallo Joscha,
Ihr habt ja auch das Realme GT Neo 2 getestet .
Wie ist bei diesem Gerät die Kamera im Vergleich zum A 52 s?
Welches von beiden würdet ihr kameramäßig vorziehen?

Sven
Gast
Sven (@guest_90541)
3 Monate her

Hallo zusammen, anbei meine Erfahrung zum A52s 5G (auch negative Erfahrungen). Ich bin seit 2 Wochen im Besitz des A52S 5G und muss leider darüber berichten, dass sich das Gerät mit der aktuellsten Firmware (08.2022) seltsam verhält. -Empfangsanzeige für Mobilfunknetz zeigt im Gegensatz zu einem Xiaomi 11 lite 5G, bei gleichem db-Wert und ASU 1-2 Balken weniger an (beide Geräte gleicher Netzanbieter/auch Karten untereinander getauscht). -Die Soundqualität beim telefonieren am Ohr, sowie bei eingeschalteter Freisprecheinrichtung klingt einfach dumpf (sehr basshaltig). Dies ist auch beim Abspielen von Whatsapp Nachrichten oder abspielen von Musik. -Gerät wird beim Telefonieren, beim Anschauen von Bildern… Weiterlesen »

Frank
Gast
Frank (@guest_89925)
3 Monate her

Umfangreicher und guter Testbericht. Auch der Bezug zu Vergleichbaren Handys war hilfreich für mich. Danke!

James
Gast
James (@guest_89099)
4 Monate her

Hallo!
Wenn man das Smartphone mit dem OnePlus Nord 2 vergleicht, welches würdet ihr empfehlen?Auch mit Wert auf die Kamera.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
4 Monate her
Antwort an  James

Servus James, also die Kamera des Nord 2 ist etwas besser, aber da liegen auch keine Welten dazwischen. Anders ist das bei der Leistung. Also das Nord 2 würde ich empfehlen.

beste Grüße

Jonas

James
Gast
James (@guest_89105)
4 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Danke Jonas für deine Einschätzung!
Ihr macht hier einen tollen Job!!!

Hannes
Gast
Hannes (@guest_88264)
5 Monate her

Das Samsung A52s ist nunmehr schon das zweite Smartphone, das ich aufgrund der Reviews eurer website gekauft habe, und ich finde es ist einfach perfekt. Man hat alles was man braucht, mich hat vor allem die IP-Zertifizerung (das Handy fühlt sich einfach robuster an), das Display sowie dessen AOD-Funktion überzeugt. Die Kamera ist ebenfalls super gut; auch der Akku hält lange. Das alles bei amazon um 279€ ist eine Wucht.Das Plastik-Gehäuse empfinde ich nicht als minderwertig, aber da ich sowieso eine stoßfeste Hülle benutze, ist dieser Punkt hinfällig. Das Handy hat im Prinzip alles, was ein China-Handy an features mitbringt,… Weiterlesen »

Will
Gast
Will (@guest_87998)
6 Monate her

Liebes Team,

vermutlich mach ich es falsch, ich will dennoch fragen.

Ohne AOD: wacht der Bildschirm nicht auf, wenn Nachrichten eingehen — außer man aktiviert den Camera Blitz bzw. das Bildschirm Farbblinken?

Mit AOD: blinkt auf, wenn Benachrichtigung für Nachrichten eingestellt, geht dann aber nicht mehr aus… ODER bei “tap on” geht’s an, wenn man das Display berührt, aber nicht wenn Nachrichten reinkommen.

Geht das anders?

Lieben Dank

Will
Gast
Will (@guest_88001)
6 Monate her
Antwort an  Joscha

Lieber Joscha,

ich dachte mir schon, daß ich zu undeutlich bin.

Mein Wunsch: Display soll automatisch kurz angehen — Bildschirm erwecken — wenn eine Nachricht reinkommt inkl. kurze Vorschau, und sich nach wenigen Sekunden wieder schwarz schalten. Ich möchte dafür nichts drücken müssen, auch kein AOD immer an haben müssen.

Geht das?

Ich weiß: ich kann “AOD einschalten, wenn Nachricht kommt” wählen. Doch dann bleibt es an, bis ich etwas tue… und sehe auch nur das Icon.

Lieben Dank

Will
Gast
Will (@guest_88043)
6 Monate her
Antwort an  Joscha

Danke Joscha. Und richtig: die Funktion will Samsung tatsächlich nicht einbinden.

Dieter
Gast
Dieter (@guest_87271)
7 Monate her

Hallo Joscha, zunächst mal vielen Dank für den ausführlichen und guten Testbericht. Ich bin gern auf Euerer Seite unterwegs. 🙂 Nun habe ich heute das A52s direkt von Samsung bekommen. Du hast geschrieben: “Videos in 4K-Auflösung und bei Full-HD mit 60FPS werden nun auch über elektronische Bildstabilisierung stabilisiert”. Bei 4k30 stimmt das, aber bei Full-HD60 leider nicht. Das ist ausgegraut. Ich habe noch das A52 5G hier, da geht auch 4k30 nicht stabilisiert. Hatte mich schon echt gefreut, aber vielleicht hat ja Samsung mit dem 12er Update hier einen Riegel vorgeschoben….Mist. Hätte ich doch bloß vor dem Update mal geschaut.… Weiterlesen »

mibre1983
Gast
Michael Brechbühl (@guest_85830)
9 Monate her

Ich bin mit dem A52s 5G super zufrieden! Schade das kein 25 Watt Netzteil dabei ist. Es ist ein tolles Smartphone und ich vermisse das Poco F3 5g überhaupt nicht. Performance, Speicher, Akku und Display sind mir am wichtigsten und da überzeugt das A52s 5G auf ganzer Linie. Auch die Kamera ist im Vergleich zum Poco F3 5g top. Der Unterschied zwischen dem Snapdragon 778G und dem Snapdragon 870 ist nicht so groß wie ich dachte. Alles in allem ein tolles Smartphone. Ich habe es für 279.- gekauft. Mehr als 320.- hätte ich jedoch nicht bezahlt.

Krik
Gast
Krik (@guest_85807)
9 Monate her

Für 299€ incl. Versand bestellt. Sehr zufrieden. Schnäppchen. Komme von Xiaomi.

Georg
Gast
Georg (@guest_85241)
9 Monate her

Gute review. Bin mir aber leider immer noch nicht sicher, welches Smartphone ich für meine Mutter kaufen soll. Sie benutzt hauptsächlich FB, YT und macht sehr gerne Fotos (Videos eher selten). Was sie an ihrem aktuellen Smartphone (Redmi Note 4) ärgert ist die lange Ladedauer von fast 2 Stunden und die sehr schlechte Kamera. Meiner Meinung nach sollte es auch 5G haben und wahrscheinlich Wifi6 (um es einigermaßen Zukunfstauglich zu halten), aber ist kein muss. Was würdet ihr denn so empfehlen bis max. 450€? Nach meiner Recherche könnte es ein Nord 2, A52S 5G, S20 FE 5G, Note 10 Pro… Weiterlesen »

Ralf
Gast
Ralf (@guest_85505)
9 Monate her
Antwort an  Georg

Ganz klar ein Redmi Note 10 Pro und zu der Differenz zu 450 Euro einspart, kann dich deine Mutter richtig schick zum essen einladen 😉

Georg
Gast
Georg (@guest_85629)
9 Monate her
Antwort an  Ralf

Zunächst danke für die (erste) Rückmeldung. Wieso ist es denn “ganz klar”? Bitte auch Rückmeldung von anderen Usern und/oder Admins. Danke.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
9 Monate her
Antwort an  Georg

Servus Georg,

also Ralf liegt da absolut richtig. Mit 210€ für eine Note 10 Pro sollte das perfekt passen. Das macht schöne Fotos und ist auch für die restlichen Aufgaben perfekt geeignet. 5G oder WiFi 6 sind da absolut keine Kriterien. Wenn du etwas mehr in allen Bereichen willst, dann bist du bei einem OnePlus Nord 2 oder A52S für um die 320€ richtig.

Liebe Grüße

Jonas

Amin
Gast
Amin (@guest_84994)
9 Monate her

Erstmal danke ich Euch für diesen super ausführlichen und interessanten Test zum A52s 5G, ich lese mir bereits seit 2019/2020 Eure Testberichte durch und erfreue mich immer wieder an diesen, weiter so, sage ich da nur! Ich besitze zurzeit das A52 5G seit März 2021, bin grundsätzlich an sich sehr zufrieden mit dem A52 5G, Performance solides Maß, der Akku bringt einen sicher durch einen Tag, 1,5 Tage sehe ich hier nicht, vor allem bei intensiver Nutzung. Die Updates kamen bisher immer monatlich und zügig und mit Android 12 sowie One UI 4.0 und den Sicherheitsupdates vom 1.1.2022 ist man… Weiterlesen »

Da.Woe
Gast
Da.Woe (@guest_84904)
10 Monate her

Ich finde ebenfalls, dass das Gesamtpaket grundsätzlich stimmt. Mit einer Ausnahme allerdings, die leider zu selten in den Reviews behandelt wird: Das haptische Feedback. Das A52s 5G verfügt über einen “rotierenden” ERM Vibrationsmotor der sich anfühlt, als hätte ich eines der ersten Telefone mit Vibrationsalarm in der Hand. Einfach nur billig und dem Preis nicht angemessen! Hier hätte Samsung mit der Zeit gehen sollen und einen wertigeren “Motor” verbauen müssen! Da hat alleine das Poco X3 NFC mit dem Z-Axis – für einen Bruchteil des Betrages – oder das Poco F3 mit dem X-Axis Vibrationsmotor eine DEUTLICH wertigeren Haptik.

maddin
Gast
maddin (@guest_84851)
10 Monate her

Scheint ein ziemlich ausgewogenes Mittelklasse Modell zu sein mit dem Samsung eine Menge richtig macht. Insbesondere auch die Möglichkeit der Speichererweiterung erscheint attraktiv da die Konkurrenz dies häufig nicht mehr einräumt. Ein klares Pro Argument dürfte auch die Update Politik sein – auch hier weiß man bei den Chinesen leider nie so genau woran man ist. Die IP Zertifizierung ist ebenfalls eine feine Sache. Auch wenn ich persönlich seit vielen Jahren mit Redmi/Xiaomi unterwegs bin und aktuell ein Oppo nutze, sehe ich in meinem persönlichen Umfeld ein deutlich konservativers Nutzungsverhalten. Dort dominieren Samsung und Apple bei der Kaufentscheidung. Für um… Weiterlesen »

Derek
Gast
Derek (@guest_84807)
10 Monate her

Meine Freundin hat sich kürzlich dieses Galaxy A52s gekauft. Ausschlaggebend waren das tolle Display und der lange Support. Meine anderen Vorschläge wie Xiaomi und Realme waren ihr kein Begriff und daher war ihr das zu unsicher.

think_first
Gast
think_first (@guest_84805)
10 Monate her

Preis-Leistung passt.
Allerdings bekommt man zB bei einem Poco F3 mehr davon geboten!

IgorB
Gast
Igor (@guest_84808)
10 Monate her
Antwort an  think_first

Von der Kamera her ist das Poco F3 dem Samsung aber stark unterlegen.

think_first
Gast
think_first (@guest_84820)
10 Monate her
Antwort an  Igor

Das sehe ich nicht so. Das Kamera-Setup hat sich doch zu den Vorgänger-Modellen nicht geändert. Sogar hier auf chinahandys.net wurden die Kameras der beiden Geräte miteinander verglichen: “Kameravergleich: Samsung Galaxy A52 vs. Poco F3”.

Nein
Gast
Nein (@guest_84815)
10 Monate her
Antwort an  think_first

Poco F3: Keine Klinkenbuchse, nicht wasserdicht, schwerer und größer..

think_first
Gast
think_first (@guest_84819)
10 Monate her
Antwort an  Nein

… ein größeres Display und folglich leicht schwerer ist kein Nachteil sondern individuell zu sehen.

Die fehlenden Klinke und dem fehlenden IP Rating steht einem fehlenden FM-Radio, einer mäßigen Empfangsstärke, langsamen Speicher, keiner Hülle und einem lahmen Ladegerät entgegen.

otakufrank
Gast
otakufrank (@guest_84913)
10 Monate her
Antwort an  think_first

Hat das Poco OIS ? Ich glaube nicht.
Die Ultraweitwinkelkamera hat nur 8 Megapixel statt 12 wie bei Samsung.
Gibt es auch zwei große Android-Versionsupdates und vier Jahre Sicherheitsupdates ?
Xiaomi und Poco waren mal ganz gut, das ist aber leider schon eine Weile vorbei.

Delacreme
Gast
Delacreme (@guest_84803)
10 Monate her

Toller Test. Vorallem schöne Fotos aus meinem Portugal.

IgorB
Gast
Igor (@guest_84798)
10 Monate her

4 Stunden unterschied zwischen 120Hz und 60Hz ist schon heftig viel, und mit 14 Stunden auf 60Hz ist es locker ein 2 Tage Smartphone.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App