Huawei P30 Lite

0

Was die kommende P30-Reihe des Smartphone-Herstellers Huawei angeht, so zieht natürlich das Spitzenmodell Huawei P30 Pro die meiste Aufmerksamkeit auf sich. Allerdings deckt sich der Medienrummel nicht unbedingt mit den tatsächlich verkauften Smartphones, wie etwa die Verkaufsrekorde des Huawei P20 Lite zeigen. Und so könnte auch das Huawei P30 Lite wieder ein Kassenschlager werden. Grund genug, einmal genau zu beleuchten, was bisher über das P30 Lite bekannt ist.

Die Veröffentlichung des P30 Lite wird wahrscheinlich in den nächsten Monaten stattfinden. In diesem Artikel findet ihr eine Zusammenfassung der aktuellen Informationen um das P30 Lite. Die Infos stammen aus Leaks rund um die neue P30-Reihe und dem ausstehenden Huawei Nova 4e, das vermutlich das chinesische Pendant des P30 Lite wird.

Design

Was das Design angeht, so wird es keinen allzu großen Unterschied zwischen dem P30 Pro, dem P30 und dem P30 Lite geben. Immerhin lebt die günstige Version ein Stück weit auch davon, dem Käufer zum Mittelklasse-Preis zumindest äußerlich einen Hauch von Premium zu bieten.

Huawie P30 Lite Case

Die Front des Huawei P30 Lite wird durch eine sogenannte Waterdrop-Notch ausgezeichnet sein. Dies erlaubt es dem Hersteller, die Aussparung im Display auf ein Minimum zu reduzieren. Auch wird das P30 Lite über schmale Displayränder seitlich und unterhalb des Displays verfügen. All dies sorgt für ein modernes Aussehen des Smartphones und greift die aktuellen Trends auf. Auf einem geleakten Bild der Schutzgläser ist allerdings ein minimal größerer Rand zu erkennen als beim P30 Pro und P30.

Huawei P30 Screen Size Leak

Einen weiteren Unterschied gibt es beim Fingerabdruck-Sensor. Dieser wird beim P30 Lite ganz gewöhnlich auf der Rückseite zu finden sein, während das P30 Pro und wahrscheinlich auch das P30 einen Sensor unterhalb des Displays verbaut haben (chinesische Quelle). Damit ist das P30 Lite zwar weniger fancy, allerdings haben die herkömmlichen Fingerabdrucksensoren immer noch eine schnellere Entsperrungsgeschwindigkeit.

Was die Anschlüsse angeht, so könnte es sein, dass das P30 Lite und das P30 noch über einen klassischen Kopfhörer-Anschluss verfügen, während das P30 Pro nur einen USB-Type-C Anschluss hat. Der neue USB Standard sollte aber auch auf dem P30 Lite zum Einsatz kommen. Ebenso wird das Smartphone mit Sicherheit einen Dual-SIM Slot beherbergen und wahrscheinlich auch Speichererweiterung unterstützen. Ob Huawei hier auf den bewährten Micro-SD Standard oder den hauseigen NanoMemory Standard setzt, ist noch nicht bekannt.

Display

Huawei P30 Lite Design

Was das Display angeht, so werden wir in dem Mittelklasse-Smartphone mit Sicherheit kein AMOLED-Panel finden. Stattdessen arbeitet das P30 Lite mit klassischer IPS-Technik. Dies wird dem P30 Lite zwar keine so guten Schwarz-Werte wie dem P30 Pro bescheren, dafür kann der Produktions- und Verkaufspreis durch das günstigere Panel deutlich reduziert werden. Ebenso wird das P30 Lite über eine gewöhnliche Full-HD Auflösung verfügen. In einer chinesischen Datenbank findet sich ein Hinweis auf eine Auflösung von 2312 x 1080 Pixel. Der Bildschirm misst 6 Zoll und ist damit etwas kleiner als beim Huawei P30 Pro mit 6,5 Zoll.

Leistung

Auch im Bereich Performance wird das P30 Lite deutlich weniger bieten als das P30 oder P30 Pro. Zum Einsatz kommt statt dem hauseigenen Topmodell Kirin 980 der aktuelle Mittelklasse-Chip Kirin 710 (chinesische Quelle). Die gleiche CPU kommt beispielsweise im Honor 8X der Tochtermarke zum Einsatz. In der CPU werden 4 Cortex-A73-Kerne mit einem Takt von 2,2 GHz im Leistungscluster durch vier Cortex-A53-Kerne mit niedrigerer Leistung und einem Takt von 1,7 GHz unterstützt. Diese Kombination soll laut Huawei einen deutlichen Leistungszuwachs gegenüber dem Kirin 659 bringen, der im P20 Lite verbaut war. Laut Hersteller liefern die vier Hochleistungskerne 75 Prozent mehr Leistung als die vergleichbaren Kerne des 659, während die Kerne mit geringerer Leistung 68 Prozent schneller sind. Der Prozessor wird im 12nm-Fertigungsprozess hergestellt und arbeitet daher ausreichend energieeffizient. Die Grafikleistung wird von einem ARM Mali G51 Grafikprozessor bereitgestellt, der für das Gaming bis zu 130% mehr Leistung als der Kirin 659 bieten soll. Was die Größe der Speichermodule angeht, gibt es bisher nur wenige Informationen. Vermutlich wird eine Version mit 4/64GB erscheinen. Zudem gibt es Hinweise auf eine Version mit 6GB RAM.

Honor 8x antutuHonor 8x 3dmark

Im direkten Vergleich mit anderen Mittelklasse-Prozessoren ist die Rechenleistung vergleichbar mit einem Snapdragon 660, den man zum Beispiel im Xiaomi Mi A2 oder dem Xiaomi Redmi Note 7 findet. Beide Smartphones werden unterhalb der 200€ Marke verkauft, was es dem P20 Lite recht schwer machen dürfte, mit dem chinesischen Konkurrenten Xiaomi in diesem Punkt mitzuhalten.

Als System wird Huaweis hauseigene Benutzeroberfläche EMUI zum Einsatz kommen. Die Basis wird wahrscheinlich ein aktuelles Android 9.0 Pie.

Huawei Mate 20 x emui 1 Huawei Mate 20 x emui 2 Huawei Mate 20 x emui 4

Kamera

Eine ganz große Frage ist, über welche Kamera das Huawei P30 Lite verfügen wird. Klar ist jedenfalls, dass nicht das gleiche Setup wie im P30 Pro zum Einsatz kommen wird. Hier spricht die Gerüchteküche derzeit von einem Quad-Kamera Setup. Was das P30 Lite angeht, so gibt es Hinweise aus chinesischen Datenbanken, dass das neue Lite-Modell dieses Mal auch mit drei Kameras ausgestattet sein wird. Auch konkrete Megapixel-Angaben liegen angeblich vor. So soll das Setup aus 20, 16 und 2 Megapixel bieten. Der zwei Megapixel Sensor wird sicherlich für die Tiefenunschärfe bei Bokeh-Aufnahmen zuständig sein. Ob es sich bei einem der anderen Kameras um einen Schwarz-Weiß Sensor oder um ein Teleobjektiv handelt, ist noch nicht bekannt. Auch gibt es bisher noch keine Informationen zur Frontkamera.

%name

Wir sind in jedem Fall gespannt, was Huawei bei der Kamera des Lite-Modells auf die Beine stellen wird. Im letzten Jahr hat sich gezeigt, dass Huawei dazu in der Lage ist, im Premium-Preissegment die gesammelte Konkurrenz altaussehen zu lassen. Allerdings standen die Kameras der Mittelklasse-Handys immer hinter denjenigen von Xiaomi zurück. Wie hier die weitere Entwicklung aussehen wird, können wir leider erst in einem ausführlichen Testbericht feststellen.

Konnektivität & Akku

Das Huawei P20 Lite wird definitiv nicht über den neuen 5G-Standard verfügen. Selbst beim P30 Pro wird dies wahrscheinlich nicht der Fall sein. Klar ist allerdings, dass das Smartphone in Deutschland alle 4G LTE Frequenzen mitbringen wird. Ob dies auch für das chinesische Pendant Nova 4e gilt, wird sich noch zeigen müssen. Ansonsten rechnen wir mit Bluetooth 5.0, Dual-Band Wifi mit .ac-Standard und natürlich Dual-SIM. Was den Akku angeht, so gibt es hinsichtlich der Kapazität noch keine Angaben. Vermutlich wird aber eine 9V/2A Schnellladetechnik zum Einsatz kommen.

Release & Einschätzung

Grundsätzlich handelt es sich bei den P-Lite Modellen um Smartphones, die den erheblich teureren Flagships äußerlich stark ähneln, im Inneren jedoch schwächere Hardware verbaut haben. Dieses Konzept wird auch wieder federführend für das P30 Lite sein. So erwartet uns als Prozessor der Kirin 710. Das Display wird mit normaler IPS-Technik arbeiten und der Fingerabdrucksensor bleibt auf der Rückseite. Auch die Kamera wird natürlich nicht so leistungsstark sein wie beim P30 bzw. P30 Pro. Für dieses Gesamtpaket wird Huawei wahrscheinlich wieder einen Preis um die 250€ veranschlagen. Wann genau das P30 Lite auf den Markt kommen wird, ist noch ungewiss.

Was sagt ihr zum neuen Huawei P30 Lite? Findet ihr die abgespeckte Mittelklasse-Version ansprechend oder ist Euch der Preisunterschied zu den High-End Modellen von Xiaomi zu klein? Teile uns deine Einschätzung in einem Kommentar mit!

 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei