Realme 8 Test

Getestet von Jonas Andre am
Firmware : Realme UI V2.0 A13
Bewertung: 92% Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • sehr gutes AMOLED Display
  • AOD - mit geringen Stromverbrauch
  • sehr gute Akkulaufzeit
  • Dual-SIM + Micro-SD
  • gute Hauptkamera + Selfie
  • schickes Design + gute Verarbeitung
  • starker Empfang (Netz, WLAN, GPS)
Nachteile
  • keine Stereo Lautsprecher
  • langsamer Fingeradbruckscanner
  • viel Optimierungspotenzial bei der Kamera
Springe zu:
CPUMediatek Helio G95 - 2 x 2,05GHz + 6 x 2,0Ghz
RAM4 GB RAM, 6 GB RAM
Speicher128 GB
GPUMali-G76 - 900MHz
Display 2400 x 1080, 6,4 Zoll 60Hz (AMOLED)
BetriebssystemRealme UI
Akkukapazität5000 mAh
Speicher erweiterbar Ja

Speichererweiterung
Hauptkamera64 MP + 8MP (dual) + 2MP (triple)
Frontkamera16 MP
USB-AnschlussUSB-C
KopfhöreranschlussJa
EntsperrungFingerabdruck, Face-ID
LTEJa - 1, 3, 5, 7, 8, 20, 28
NFCJa
SIMDual - nano
Gewicht177 g
Maße161 x 74 x 8 mm
Antutu354817
Benachrichtigungs-LEDNein
Hersteller
Getestet am03.06.2021

Realmes Mittelklasse ist nun vollständig in Deutschland verfügbar. Nach dem Realme 8 Pro folgt nun unser Test zum normalen Realme 8. Die Pro-Version bot bis auf einen 108 Megapixel Kamerasensor keinerlei Neuerungen. Das sieht beim Realme 8 etwas anders aus. Das Realme 8 bekommt im Vergleich zum Vorgänger nun ein AMOLED Display und einen 64 Megapixel Sensor aus dem Hause Sony verpasst. Dem Mediatek Helio G95 Prozessor bleibt man treu. Im Test offenbart sich das Realme 8 als perfekter Konkurrent zum Redmi Note 10S. Mit 4/64GB Speicher ruft Realme aktuell 199€ auf. Ich hatte das Gerät jetzt 14 Tage als Hauptsmartphone im Einsatz und hier erfahrt ihr alles, was ihr zum neuen Mittelklasse-Smartphone wissen solltet.

Die wirklich extravagante Rückseite des Realme 8!

Design und Verarbeitung

Das Realme 8 besteht aus einem Kunststoffrahmen und einer glänzenden Kunststoffrückseite. Es misst 161 x 74 x 8 Millimeter und bringt ein Gewicht von 178 Gramm auf die Waage. Damit ist es ein leichtes Smartphone und die Größe für die Mittelklasse im Durchschnitt. Die Kunststoffrückseite ist leider anfällig für Kratzer und Fingerabdrücke. Aber die Silikonschutzhülle im Lieferumfang schafft hier schnell Abhilfe. Das auffällige Kameramodul kennen wir bereits vom 8 Pro. Es beinhaltet vier große schwarze Linsen, einen zweifarbigen LED Blitz und den obligatorischen “64MP QUAD CAMERA” Schriftzug. Der Kamerahügel des Realme 8 steht 1,5mm aus der Rückseite hervor. Das Gerät wackelt selbst mit Hülle minimal auf flachen Oberflächen. Die Kameraeinheit und der riesige Realme-Slogan “DARE TO LEAP” sind farblich mit einem Regenbogen-Schimmer abgesetzt. An Farbversionen stehen „Cyber Silver“ und „Cyber Black“ zur Auswahl. Ein auffälliges Design, was mir persönlich ohne Schriftzug nochmals besser gefallen hätte. Ohne Schriftzug bietet Realme dann tatsächlich auch noch die Farbe “Punk Black” an. Auf der Vorderseite fällt die rechts platzierte Punch-Hole-Notch für die Frontkamera ins Auge.

Das Realme 8 ist durch die Bank sehr sauber verarbeitet und macht einen stabilen Eindruck. Haptisch wirkt es eher günstig, aber das ist bei dem vielen Kunststoff einfach normal. An der rechten Außenseite befindet sich der Power-Button und die Lautstärkewippe. Während Xiaomi in der gesamten Mittelklasse auf einen seitlichen Fingerabdrucksensor setzt, entscheidet sich Realme für den In-Display-Fingerabdruckscanner. Der Fingerabdrucksensor des Realme 8 ist gelinde gesagt zweckdienlich. In 6/10 Fällen erkennt der Sensor meinen Finger auf Anhieb, wobei der Entsperrvorgang etwas auf sich warten lässt (> 1 Sekunde). Deutlich besser funktioniert die Gesichtsentsperrung über die Frontkamera, sodass man auf diese Option in der Praxis nicht verzichten sollte.

An der Unterseite des Realme 8 befindet sich ein Mikrofon, der 3,5mm Kopfhöreranschluss, der USB-C-Anschluss und ein Monolautsprecher. Soweit alles normal in der Mittelklasse, aber über Stereo-Lautsprecher hätten wir uns doch gefreut. Hier ist Xiaomi hörbar einen Schritt voraus. An der Oberseite des Realme 8 befindet sich noch ein zweites Mikrofon. Links außen finden 2 Nano-Simkarten und eine Micro-SD gleichzeitig Platz (Dreifach-Slot).

Das AOD des Realme 8

Beim Lieferumfang überzeugt Realme mit einer Schutzhülle, einer aufgeklebten Displayschutzfolie und einem 30 Watt starken “Super-DART” Adapter samt USB-C Kabel. Das Realme 8 hat keine Benachrichtigungs-LED, bietet aber ein voll funktionstüchtiges Always-On-Display (AOD). Das zeigt die Uhrzeit, Datum, Akkustand und Benachrichtigungen mittels Symbolen dauerhaft an. Individualisierungsmöglichkeiten gibt es kaum, aber dafür verbraucht das AOD mit 0,5% pro Stunde kaum Akku. Gesteuert wird das Realme 8 wie üblich mit Wischgesten oder den Android On-Screen-Buttons. Beides funktioniert im Test ohne Probleme.

Lieferumfang des Realme 8

Kritisieren kann man beim Realme 8 die glänzende Kunststoffrückseite und die fehlenden “Hybrid-Stereo” Lautsprecher. Ansonsten überzeugt das Gerät mit einem funktionsfähigen AOD, schickem Design und solider Verarbeitung. Viel Kunststoff ist in der Mittelklasse nun mal nicht unüblich. Wer den auffälligen Schriftzug nicht möchte, der greift zur Farbvariante “Punk Black”.

Display des Realme 8

Realme 8 Test Design 2

Widevine L1

Das 6,4 Zoll große Display des Realme 8 löst mit 2400 x 1080 (FHD+) Pixel auf. Damit bringt es das Gerät auf scharfe 411 Pixel pro Zoll. Auf die 90Hz Bildwiederholungsrate des Vorgängers muss man beim Realme 8 leider verzichten. Die meisten von euch wird das AMOLED Display mit einer Helligkeit von 770 Lux im Standard als Entschädigung genügen. Das Display boostet bei automatischer Helligkeit sogar auf 950 Lux und ist damit im Freien perfekt ablesbar. HDR(+) Inhalte sind kein Problem und mit Widevine L1 steht auch dem Streaming bei Pay-To-Watch Anbietern nichts im Weg. Die Farbdarstellung ist typisch für AMOLED etwas übertrieben, aber sämtliche Inhalte machen einfach Laune auf dem Display des Realme 8. Anpassen lässt sich die Farbtemperatur von Kalt nach Warm. Außerdem kann man zwischen den Farbmodi “Lebhaft” (kräftige Farben) und “Mild” (akkurate Farben) wählen. Der Modus “Stromsparend” geht aber sichtbar auf Kosten der Qualität. An weiteren Einstellungsmöglichkeiten gibt es einen terminierbaren Dark-Modus. Auch ein Augenkomfort (Lesemodus) ist verfügbar. Das Always-On Display kann zwar nicht optisch angepasst werden, funktioniert aber gut und verbraucht nur wenig Akku.

Der Touchscreen registriert bis zu 10 Berührungen gleichzeitig. Sämtliche Eingaben werden vom System schnell und genau umgesetzt. Selten habe ich die 90Hz Option so wenig vermisst wie hier beim Realme 8. Gorilla Glas oder irgendein schützendes Glas erwähnt Realme nicht, aber das Display hält einem Belastungstest mit einem Messer problemlos Stand. Im direkten Vergleich mit dem Redmi Note 10S punktet Realme mit dem gefühlt schnelleren Touchscreen und dem funktionsfähigen Always-On Display. Der Hersteller liefert hier letztendliche eines der besten Displays in der Preisklasse unter 200€. Wer noch nie ein 120Hz Display im Einsatz hatte, der ist hier bestens aufgehoben. Für empfindliche Nutzer steht auch DC-Dimming unter “Labor” im Optionsmenü zur Auswahl.

Leistung und System

Realme 8 AntutuDer Mediatek Helio G95 sorgt im Realme 8 für eine astreine Alltagsperformance. Der Achtkern Prozessor wird noch im älteren 12 Nanometer Verfahren gefertigt. In den Benchmarks und sogar in der subjektiven Performance hängt das Realme 8 sein Pro-Modell und das Redmi Note 10S problemlos ab. Für grafisch anspruchsvolle Aufgaben arbeitet der Prozessor mit einer Mali G76 MC4 GPU, die für eine ordentliche Spieleperformance sorgt. Selbst anspruchsvolle 3D Spiele wie Asphalt 9 oder PubG laufen auf dem Realme 8 butterweich. Dabei hält sich auch die Hitzeentwicklung im Rahmen und nach 30 Minuten messen wir gerade mal 39° an der wärmsten Stelle. Mit einer astreinen Alltags- und einer guten Spieleperformance kann das Realme 8 mit seinem Mediatek Chipsatz ordentlich punkten.

Antutu Ergebnis Geekbench Single Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis 3D Mark (Slingshot) Ergebnis

Das Realme 8 steht in Deutschland wahlweise mit 4/64GB oder 6/128GB Speicher zur Auswahl. Wir haben die 6GB Variante im Test und für Zocker könnten sich die zusätzlichen 2GB LPDDR4X RAM lohnen. Der RAM bringt es auf sehr gute Übertragungsraten von 22 GB/s. Auch der interne UFS 2.1 Speicher ist mit einer Lese/Schreibgeschwindigkeit von 531/189MB/s gut. Der Speicher kann außerdem einfach mit einer Micro-SD Karte um bis zu 1TB erweitert werden.

Als Betriebssystem arbeitet die brandneue Realme UI 2.0 auf dem Realme 8. Das System basiert bereits auf Android 11 und ist im Funktionsumfang eine Kopie von Color OS. Bei der Optik orientiert sich Realme aber eher an Stock-Android und nicht an der bunten Color-OS Oberfläche. Etwas Bloatware ist ab Werk vorinstalliert, wobei sich fast alles einfach deinstallieren lässt. Entfernen kann man die Apps “Facebook”, “Yandex”, “Realme Link”, “TikTok”, “Saloop” und “WPS Office”. Gebunden ist man hingegen an die Google Garde und Musik-, Videos-App und Dateimanager.

Die Realme UI 2 überzeugt mich in den letzten 2 Wochen als aufgeräumtes und stabiles System. Hier funktioniert jetzt schon alles wie es soll und es gab keinerlei schwerwiegende Bugs oder Fehler. Bei Updates gibt sich Realme sichtbar Mühe und bislang macht der “junge” Hersteller einen guten Job. Der Realme 8 ist nicht nur schnell, das System lief auch in den letzten Wochen absolut stabil.

Kamera des Realme 8

Eine weitere Überraschung liefert das Realme 8 bei der Kamera. Eigentlich sind wir Samsung Sensoren bei Realme gewohnt, aber die App AIDA64 zeigt in diesem Fall tatsächlich einen Sony IMX682 Sensor an. Auch die 16 Megapixel Frontkamera in Form des IMX471 stammt von Sony. Weniger spektakulär sind hingegen die 8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera und die beiden 2 Megapixel Sensoren (einmal für Makroaufnahmen und einmal für die Tiefeninformationen bei Bokeh/Portrait-Aufnahmen). Ansonsten ist die Realme Kamera-App einfach aufgebaut und beinhaltet neben einem dedizierten Nachtmodus auch einen Pro-Modus. Die Auslösezeit ist kurz und der PDAF Autofokus arbeitet schnell und genau. Abstürze gab es während der Nutzung keine. Hier noch einmal die Kameras im Überblick:

Die 64Mp Quad Kamera des Realme 8

  • Hauptkamera: 64 MP Sony IMX682, f/1,79
  • Ultraweitwinkel: 8 MP, f/2.25, 119˚
  • Makro-Zoom-Kamera: 2 MP, f/2.4
  • Tiefensensor: 2 MP für Bokeh/Portraits
  • Selfie: 16 MP Sony IMX471, f/2.45

Tageslichtaufnahmen

Das Realme 8 liefert via Pixel Binning 16 Megapixel große Aufnahmen, die mit vielen Details zu überzeugen wissen. Die Farbwiedergabe ist bereits ohne den AI-Modus sehr lebhaft. Die Dynamik in den Aufnahmen ist ausreichend, der automatische HDR Modus greift dennoch häufiger mal ein. Für die Mittelklasse liefert das Realme 8 astreine Ergebnisse, aber die Software hat im Detail noch etwas Optimierungspotential. Wenn man reinzoomt, sieht man ein paar unscharfe Bereiche, die offensichtlich von der Softwareoptimierung stammen. Auch die Farben wirken oftmals etwas übertrieben kräftig.

Auch der übliche 64MP Modus steht zur Verfügung, der zwar mehr Details liefert, aber auch Bildfehler mit einbaut. Man kann Glück haben und erhält ein Foto, das man auch nachbearbeiten kann. Aber manchmal findet man Farben an Stellen, wo sie einfach nicht hingehören. Auch wenn die Kamera-App 2X und 5X Zoom anbietet, ist das nicht weiter als ein digitaler Zoom. Die Ergebnisse sind aber gar nicht mal so schlecht.

Nachtaufnahmen

Die Farbdarstellung ist auch bei Nacht stimmig, auch wenn die Aufnahmen etwas rauschen. Im direkten Vergleich mit dem gleich teuren Redmi Note 10S schneidet das Realme 8 ziemlich gut ab. Die Qualität ist also definitiv angemessen, wenngleich ein Poco X3 noch mehr aus dem potenten Sensor herauskitzelt.

Ultraweitwinkelaufnahmen

Die Ultraweitwinkelaufnahmen sind sehr grobkörnig und können auch bei der Schärfe in keinster Weise mit der Hauptkamera mithalten. Die Aufnahmen sind aber nur an hellen Tagen zu gebrauchen, denn bei weniger Licht werden die Aufnahmen sehr dunkel.

Makro + Portrait

Die Makro-Kamera ist wie so oft ein Totalausfall. Überhaupt ein Bild zu produzieren, das halbwegs scharf und detailliert ist, ist kaum möglich. Bei Bokeh/Portrait Aufnahmen hat das Realme 8 insbesondere bei Objekten Probleme, den Hintergrund auch ordentlich zu erkennen. Bei Personen klappt es aber deutlich besser und die Ergebnisse sind gut. Die Abtrennung vom Hintergrund klappt sauber, die Farben sind akkurat und die Aufnahmen detailliert.

Selfies

Die 16MP Selfiekamera des Relame 8 sorgt für grundsolide Aufnahmen in der Mittelklasse. Selfies gelingen, zumindest bei richtigem Abstand, scharf. Auch die Farben und Details können überzeugen.

Videos

Videoaufnahmen sind mit der Hauptkamera mit bis zu 4K bei 30fps möglich. Die Ultraweitwinkelkamera schafft FHD bei 30fps. Beide Kameras werden mittels EIS stabilisiert, allerdings nur bis 1080p/30fps. Das ist bei der Konkurrenz allerdings auch nicht anders. Lediglich das Poco X3 (Pro) bildet hier eine Ausnahme und stabilisiert auch für unter 200€ 4K Aufnahmen. Das mit der Stabilisierung ist dennoch schade, denn gerade die 4K Aufnahmen mit dem Realme 8 können sich wirklich sehen lassen. Die Frontkamera kann man mit dem entsprechenden “Super Stable Mode” ebenfalls stabilisieren. Allerdings verliert man wie üblich etwas an Bildfläche. Die Soundqualität ist durchschnittlich.

Zusammenfassung der Kamera des Realme 8

Realme hat aktuell noch ein paar Probleme mit der Software und könnte die Bildqualität noch weiter steigern. Aktuell sind insbesondere die Hauptkamera und die Selfies-Kamera überzeugend bei guten Lichtverhältnissen. Etwas schlechter wird es bei weniger Licht, aber das ist in dieser Preisklasse nichts Ungewöhnliches. Sogar bei Videoaufnahmen kann das Realme 8 punkten und das Ergebnis für die Kamera ist überraschend solide.

Konnektivität und Kommunikation

Das Realme 8 funkt auf sämtlichen 2G, 3G und 4G (LTE) Frequenzen, die in Deutschland relevant sind. Verzichten muss man hier auf den neuen 5G Empfang, aber das werten wir beim aktuellen Netzausbau in Deutschland nicht als Nachteil. Folgende Frequenzen werden laut Realme im Detail unterstützt:

Realme 8 Test SIm Netz Empfang

  • 2G: GSM: 850/900/1800/1900MHz
  • 3G UMTS: Bands 1/5/8
  • 4G: FDD-LTE: Bands 1/3/5/7/8/20/28

Wie so oft kann Realme mit einem starken Netzempfang punkten und zeigte auch in schlecht abgedeckten Gebieten keinerlei Probleme. Beim Telefonieren kann man auf die Features VoLTE (Telefonie über das 4G Netz) und VoWIFI (Telefonie über das WLAN) zurückgreifen. Die Gesprächsqualität war im Test beidseitig tadellos und das zweite Mikrofon filtert sogar Störgeräusche zuverlässig heraus.

Das Realme 8 sorgt mit WiFi 5 für solide Übertragungsraten und eine hohe Reichweite. Direkt neben dem Router wird meine 250 Mbit Leitung voll ausgereizt und 2 Wände und 10 Meter später sind es immer noch 200/40 Mbit/s. Das sind super Werte. Die Position bestimmt das Realme 8 mittels GPS, AGPS, Glonass, Beidou und Galileo innerhalb von wenigen Sekunden auf 2-3 Meter genau. In der Praxis gab es hier keinerlei Probleme bei der Navigation als Fußgänger oder im Auto. Auch Bluetooth 5.1 funktionierte im Test tadellos. Das Realme 8 unterstützt auch NFC und damit mobiles Bezahlen via Google Pay. An Sensoren sind neben Helligkeits-, Näherungs- und Beschleunigungs-Sensor auch noch ein Kompass und ein Gyroskop mit an Bord.

Der einzelne Lautsprecher an der Unterseite klingt ordentlich für die Preisklasse, ist aber Xiaomis Mittelklasse Hybrid-Stereo Lautsprecher hörbar unterlegen. Der 3,5mm Kopfhöreranschluss liefert mit Mittelklasse-Kopfhörern astreinen Sound, aber für FM Radio-Fans gibt es bei Realme leider keine App mehr.

Akkulaufzeit

Das Realme 8 kann bei der Akkulaufzeit mit einem 5000 mAh Akku ordentlich punkten. In der Praxis hält das Gerät mindestens 2 Tage am Stück durch. Sparsamer Nutzer sollten auch locker auf 3 Tage kommen. Im Testbetrieb mit viel Social Media und aktivierten AOD Display hatte ich nach 2 Tagen eine DOT (Zeit mit eingeschalteten Display) von 6 bis 7 Stunden mit einem Akkustand von 20-30%. Auch im PCMark Akkutest erreicht das Realme 8 mit 15 Stunden und 9 Minuten (bei 200cd/m² Helligkeit) einen starken Wert. Eine Stunde YouTube über WLAN verbraucht lediglich 3% Akku. Ebenfalls ein spitzen Wert.

Akkulaufzeit Ergebnis Einheit: Std

Zusätzlich ist bei der Ladezeit auf Realme wie immer verlass. Vollgetankt wird das Realme 8 mit dem mitgelieferten 30 Watt Ladeadapter in einer Stunde und 10 Minuten von 0 auf 100%. 0 auf 50% sind auch schon in 28 Minuten erledigt. Gute Werte, wenngleich die Pro-Version hier noch schneller ist.

Testergebnis

Getestet von
Jonas Andre

Das auf den ersten Blick eher unspektakuläre Realme 8 entpuppt sich im Test als waschechte Wunderwaffe. Wenn Realme jetzt noch etwas an der Verfügbarkeit von guten Angeboten arbeitet, dann gibt es das Gerät bald für 150-170€. Das Realme 8 ist die perfekte Alternative zum Xiaomi Redmi Note 10S und bietet kaum Raum für Kritik. Die Stereo Lautsprecher fehlen leider, der Fingerabdrucksensor ist nicht der schnellste und die Kamera könnte mit diesem Sensor bei schwachem Licht noch besser sein. Für das Realme 8 spricht hingegen die lange Akkulaufzeit, die schnelle Ladezeit, das astreine AMOLED Display mit AOD, die super Performance, der Dreifach-Slot und der durch die Bank gute Empfang. Auch an der Verarbeitung gibt es nichts zu meckern. Nach der holprigen Vorstellung mit dem Realme 8 Pro, liefert das Schwestermodell ein Mittelklasse-Smartphone, mit dem ihr nicht viel falsch machen könnt. Von uns gibt es eine klare Kaufempfehlung unter der Preismarke von 200€.


Gesamtwertung
92%
Design und Verarbeitung
90 %
Display
90 %
Leistung und System
100 %
Kamera
80 %
Konnektivität
100 %
Akku
90 %

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 199 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 199€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
224 €*
3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
229 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
224€* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei
229€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 20.06.2021

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
21 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Porco
Gast
Porco (@guest_79013)
18 Stunden her

Habe es mir für 139 Euro 4/64 Variante bei Ama… gegönnt und gleich wird es aus der Packstation geholt. Bin gespannt 🙂

Porco
Gast
Porco (@guest_79014)
18 Stunden her
Antwort an  Porco

Wie ziehe ich am besten um mit dem Handy ? Redmi Note 7 > Realme 8 !

Kerstin
Gast
Kerstin (@guest_78948)
2 Tage her

Amazon verkauft das gerade für 139€ (-30%) an Primemitglieder 😉

Kerstin
Gast
Kerstin (@guest_78962)
2 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

als Blitzangebot gab es das sogar für 129€ für wenige Minuten. Konnte dafür auch nicht widerstehen… ,)

Kerstin
Gast
Kerstin (@guest_79009)
20 Stunden her
Antwort an  Kerstin

kam bereits gestern an, absolute Empfehlung für den Preis. Ich hatte mein altes XT vermisst, das 8er ist genauso handlich und mit dem selben Top-Display gesegnet. Das Note10Lite darf dafür wieder gehen. 😉

A.L.
Gast
A.L. (@guest_78960)
2 Tage her
Antwort an  Kerstin

Gerade bestellt😉😁

Leon
Gast
Leon (@guest_78690)
19 Tage her

Ruckelt noch bei jemandem die Webseite (chinahandys.net) am Handy beim scrollen sehr stark? Mein drittes Xiaomi Handy und bei anderen Webseiten ist fast gar kein ruckeln. Irgendwie komisch.
Lg
PS: Die Sache gehört nicht hierher aber stört extrem.

Markus
Gast
Markus (@guest_78696)
19 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

mit Firefox seit Monaten, da dauert es bis überhaupt was kommt.
mit anderen Browser ist das nicht so.
auch verschiedene Smartphone getestet.
Firefox und diese Seite mag gar nicht

Leon
Gast
Leon (@guest_78699)
19 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

Beim App genauso. Wegen dem Ruckler hatte ich ein neues Handy gekauft und weiterhin gleiches Problem. Da ich öfters die Seite besuche, wollte ich es ein Mal erwähnen.

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_78694)
19 Tage her
Antwort an  Leon

Ruckelt bei mir auch , auf allen 4 Geräten, wo ich den Samsung Browser verwende

Jürgen
Gast
Jürgen (@guest_78685)
19 Tage her

Gibt es auch ein FM-Radio?

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_78700)
19 Tage her
Antwort an  Jürgen

Nein, Realme hat keine Smartphones mehr mit dem Radio

Jürgen
Gast
Jürgen (@guest_78706)
17 Tage her
Antwort an  Shorty2020

Damit ist das Realme für mich leider raus… hoffe auf fallende Preise für das Redmi Note 10s.

Erdi
Gast
Erdi (@guest_78682)
19 Tage her

Beim Hersteller selbst gibt es gerade eine Aktion mit 20% Rabatt auf das 4/64 Modell. Ich zocke nicht viel, bin nur viel auf YouTube und Social Media. Reicht das wohl oder sollte ich lieber 50 € mehr für die 6/128 Version ausgeben?
Sehr gutes Review btw, aufgrund dessen habe ich mich gegen das Redmi Note 10s entschieden, da es momentan Software Probleme hat. Jedoch macth mir der mangelnde Spritzwasserschutz beim Realme Bedenken.

Shorty2003
Gast
Shorty2003 (@guest_78668)
20 Tage her

So: ich hab hier vor mir das Realme 7pro, das Realme 8, das Xiaomi Redmi Note 10pro und das Xiaomi Redmi 7A: Bei mir wird beim 8 auch der Sony-Sensor bei der Geräteauswertung angezeigt, ich denke aber, dass ist ein Fehler der App, die Kamera verhält sich samsungtypisch beim Rauschen, nachzeichnen und Farbenabsaufen. Da beide Geräte angeblich den gleichen Sensor haben, kann ich immer direkt vergleichen und die Kamera im 8 macht definitiv andere Bilder und Videos bei Tag und Nacht. Ich greife immer zum 7pro für Bilder, da hier bessere Bilder gemacht werden. DC-Dimming hat das 8, ist im… Weiterlesen »

ajf
Gast
ajf (@guest_78667)
20 Tage her

Meinungen zu Realme 8 vs Realme 7 pro? Finde die Realmes interessant, weil sie im Vergleich zu anderen China-Mittelklassegeraeten nicht ganz so riesig und schwer sind und Realme etwas saubere/stabilere Androidversionen rauszubringen scheint als Xiaomi. Habe keinen Bedarf daran das der Sound Stereo ist, aber laut und klar waere schon gut (Anwendungsfall, Telefon liegt irgendwo in der Kueche rum, und ich will meinen Podcast auch beim kochen oder abwaschen noch hoeren). Ist da das Realme 7 pro mit Stereo Lautsprechern dann noch besser, oder macht es fuer die Lautstaerke keinen Unterschied (bzw. sind dann die Xiaomi Lautsprecher doch einfach ueberlegen)?… Weiterlesen »

Fabian Dolge
Gast
Fabian Dolge (@guest_78669)
20 Tage her
Antwort an  ajf

Pro 7 fand ich haben immer Vibrationen auf der Rückseite beim stereo…Helio find ich besser.beide funktionieren.Realme 8 hatte ich im volte-WLAN immer Abbrueche.deshalb retour.weiter mit Realme 6.