Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Redmi Note 10S vs. Realme 8

Kameravergleich: Redmi Note 10S vs. Realme 8

Mit dem Realme 8 stellte der jungen Hersteller ein hervorragendes Smartphone für weniger als 200€ zusammen. Doch wie schlägt es sich im Vergleich zum Redmi Note 10S, wenn es um Fotos geht? Der Kameravergleich soll klären, wer sich hier durchsetzen kann.

Realme 8 Redmi Note 10S Kameravergleich Banner

Hardwarevergleich

Das Realme 8 und Redmi Note 10S sind sich bei der Hardware erstaunlich ähnlich: Beide bieten ordentlich Rechenleistung mit dem Helio G95, ein schickes 6,4 Zoll AMOLED-Panel und einen 5000mAh Akku, der sich mit über 30 Watt laden lässt. Wie Realme nun den Sieg im Praxistest eingefahren hat? Die Software des Realme 8 ist besser optimiert und kitzelt mehr aus der Hardware heraus: Mehr Leistung, längere Akkulaufzeit und starke Konnektivität.

or dem Blick auf die Testaufnahmen noch die verbaute Hardware und Kamerasensoren der beiden Smartphones im Detail:

Realme 8 Featured BannerRealme 8

  • Hauptkamera: 64 MP Sony IMX682, f/1,79
  • Ultraweitwinkel: 8 MP, f/2.25, 119˚
  • Makro-Zoom-Kamera: 2 MP, f/2.4
  • Tiefensensor: 2 MP für Bokeh/Portraits
  • Selfie: 16 MP Sony IMX471, f/2.45

Redmi Note 10S Featured BannerRedmi Note 10S

  • Hauptkamera: 64 MP Omnivision OV64B4, f/1.8, 1/2″, 0,7µm, PDAF
  • Ultraweitwinkel: 8 MP Sony IMX355, f/2.2, 118˚
  • Makro-Zoom-Kamera: 2 MP GalaxyCore gc02m1, f/2.4
  • Tiefensensor: 2 Megapixel Omnivision OV02B1B für Bokeh/Portraits
  • Selfie: 13 MP Omnivision OV13B10, f/2.45

Auf der linken Seite seht Ihr immer die Aufnahme des Redmi Note 10S und rechts das Realme 8. Nach dem normalen Foto zeigen wir Euch teils noch einen Zoom in das Foto, um die Unterschiede im Detail zu verdeutlichen.

Tageslicht

Bei normalen Aufnahmen bei Tag, ob nun gutem oder schlechtem Wetter, sucht man gravierende Unterschiede mit der Lupe. Sowohl das Realme 8 als auch Redmi Note 10S zaubern tolle Aufnahmen. Die Stufe an aufgenommenen Details, der Dynamikumfang und allgemeine Look sind jeweils stimmig.

Auch bei der Farbwiedergabe liegen die 200€-Kontrahenten nicht weit auseinander. Das Realme 8 übertreibt es dafür aber ein wenig beim Kontrast mit den Schwarzwerten und Tiefen. Das steigert zwar den HDR-Effekt, aber dabei gehen auch Details verloren, die das Redmi Note 10S hingegen einfängt. Auch schleichen sich teils zu kräftige Farben ein. Der Sony IMX682 liefert ordentlich ab, aber beim Realme 8 besteht seitens der Software hier noch Potenzial an Optimierung.

Das Redmi Note 10S wirkt etwas zu blass in dem Bereich. Die Farbaufnahme entspricht aber auch beim Realme 8 mehr der Realität, wie sich noch bei den Nahaufnahmen zeigt.

Nahaufnahme

Geht man etwas näher an das Objekt heran, kommen schon mehr Unterschiede zum Vorschein. Das Realme 8 nimmt nicht nur einen größeren Fokusbereich auf, auch sind Details und feine Strukturen deutlicher abgebildet. So bleiben uns auch mehr Details erhalten.

Leichtes Kantenflimmern zeigen das Realme 8 und Redmi Note 10S. Allerdings gibt es noch einen gewaltigen Unterschied. Folgende Blume ist in echt rötlich Lila – Der Orange-Ton vom Note 10S hat da nichts zu suchen.

Makro

Zwar holt das Realme 8 den Punkt bei den Nahaufnahmen, aber wer vorhat, den dedizierten Makro-Sensor wirklich zu nutzen, ist mit dem Redmi Note 10S besser aufgehoben. 2 Megapixel Auflösung sind nicht viel und „gleich wenig“ Details nehmen beide auf. Aber das Note 10S zeigt hier mehr Schärfe. Beim Realme 8 ist quasi ein körniger Filter über den Makro-Bildern.

lossless Kameravergleich Redmi Note 10S Realme 8 Makro Zoom

Portrait

Die Kategorie müssen wir etwas kürzer halten, leider. Das Realme 8 hat unserer schicken Statuen einfach nicht als Portraitaufnahme festgehalten. Das Redmi Note 10S schon, zeigt aber auch Fehler bei der Unschärfe in den Lücken der Skulptur.

Im Praxistest des Realme 8 hat sich gezeigt, dass Bokehshots deutlich besser mit echten Personen klappen. Die Person im Fokus wird dann auch sauber ausgeschnitten und der Unschärfe-Effekt kommt dann auch gut rüber, ist aber nicht besonders ausgeprägt.

Dem Redmi Note 10S gelingen Portraits generell besser und der Bokeh-Effekt lässt sich im Nachhinein auch noch verstellen.

Nachtaufnahmen

Sowohl Sony Sensoren als auch diejenigen von Omnivision haben den Ruf, viel Licht im Dunkeln einzufangen. Also wer kann sich nun bei Nacht durchsetzen? Schnelle Antwort direkt mit dem ersten Zoom in die Nachtaufnahme: Der Sony IMX682 des Realme 8 lässt hier dem Redmi Note 10S keine Chance. Während sich Redmi in hohe ISO-Werte flüchtet, ist es im Vergleich einfach beeindruckend, was der 64MP Sony Sensor an Licht und Details herausholt!

Etwas besser sieht es dann für das Redmi Note 10S aus, wenn viel künstliche Beleuchtung zur Verfügung steht. Aber auch dann kommen beim Realme 8 einfach noch tolle und satte Farben dazu, die das Redmi nicht bietet. Was Realme bei den Nachtaufnahmen leistet, sticht deutlich aus der 200€-Klasse heraus.

Ultraweitwinkel

Der Fokus liegt auf den guten Hauptkamera-Sensoren, aber wenn unbedingt eine Quad-Cam an Bord sein muss, dann könnte man die zusätzlichen Sensoren auch manchmal gebrauchen – Oder besser nicht? Beim Realme 8 und Redmi Note 10S haben wir je 8MP Auflösung und ein etwa gleichgroßes Sichtfeld. Beim Redmi Note 10S handelt es sich dabei um den Sony IMX355.

Qualitativ nehmen sich die beiden Mittelklasse-Smartphones hier nicht viel und auch die Farbwiedergabe ist fast identisch. Das Note 10S hat zum Rand hin etwas kühlere Farben, wirkt aber etwas unschärfer. Aber auch beim Realme 8 nimmt die Qualität ganz außen im Blickfeld sichtbar ab.

lossless Kameravergleich Redmi Note 10S Realme 8 UWW Zoom

Fazit

Der Kameravergleich hat die Empfehlung „Pro Realme 8“ eigentlich nochmal bestätigt. Während die Tageslicht- und Ultraweitwinkelaufnahmen der beiden sich nichts schenken, gehen Nahaufnahmen an das Realme 8 und Portraits an das Redmi Note 10S. Bei Nachtaufnahmen holt sich das Redmi Note 10S allerdings eine beträchtliche Niederlage ab. Insgesamt ist unser Kamera-Vergleich daher ein knapper Sieg für Realme. 



Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
9 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
M. Hagen
Gast
M. Hagen (@guest_79005)
1 Monat her

Hallo, nach meiner Recherche gibt es deutliche Hinweise darauf, dass im Realme 8 (nicht pro) nicht der Sony-Sensor (IMX682) sondern ein Sensor von Omnivision (OV64B) verbaut ist. Die Seite kimovil.com weist es auch so aus.
Auf der Seite von Realme wird der Typ des Kamerasensors gar nicht genannt, was eher ein Hinweis darauf ist, dass es nicht der auf vielen Webseiten genannte Sony-Sensor ist.
Damit hätte das Realme 8 den gleichen Sensor wie das Redmi Note 10s.
Ich weiß nicht woher der Widerspruch kommt. Entweder hatten die Realme-Testgeräte tatsächlich einen Sony-Sensor oder es wurde unsauber recherchiert.
Viele Grüße Michael

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
1 Monat her
Antwort an  M. Hagen

Servus Micheal,

also Kimovil ist für sämtliche Daten keine zuverlässige Quelle. Die denken sich einfach Daten aus, wenn sie keine Informationen beim Hersteller finden. Unsere Info stammt in diesen Fall aus eine App, aber ich habe gerade nochmal direkt bei Realme nachgefragt. Unabhängig welcher Sensor es nun ist, sind die Unterschiede im Vergleich doch deutlich sichtbar. Da würde ich eher noch auf einen Samsung Sensor tippen, aber den gleichen Sensor wie beim Note 10S halte ich eher für unwahrscheinlich.

Beste Grüße

Jonas

M. Hagen
Gast
M. Hagen (@guest_79038)
1 Monat her
Antwort an  M. Hagen

Ich habe jetzt mit der App AIDA64 tatsächlich den Sony Sensor IMX682 ausgelesen.
Darauf sollte man sich verlassen können oder kann es in der App eine falsche Zuordnung einer ID zu dem angezeigten Namen des Sensors geben?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
1 Monat her
Antwort an  M. Hagen

Servus, also für gewöhnlich kommen unsere Angaben zum Sensor vom Hersteller oder aus dem BUG Report. AIDA64 zeigt häufig gar keinen Sensor an. Realme hat leider noch nicht geantwortet.

Beste Grüße

Jonas

M. Hagen
Gast
M. Hagen (@guest_79167)
27 Tage her
Antwort an  M. Hagen

Hallo, Realme hat im Chat bestätigt, dass im (europäischen) Realme 8 der Omnivision Sensor OV64B verbaut ist.
Viele Grüße
Michael

Screenshot_2021-07-01-10-17-43-68.jpg
jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
20 Tage her
Antwort an  M. Hagen

Hey, das sollte ein Fehler sein in deinem Chat. Meine offizielle Anfrage wurde nun beantwortet und der IMX682 bestätigt.

Beste Grüße

Jonas

M. Hagen
Gast
M. Hagen (@guest_79390)
17 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

Hallo Jonas,
vielen Dank für die Klarstellung.
IMX682 wird ja auch von AIDA64 auf meinem Smartphone anzeigt.
Ich weiß echt nicht, warum Realme so ein Geheimnis um den Kamerasensor des 8 macht, auch für das 8 5G ist kein konkreter Sensor angegeben.
Viele Grüße
Michael

Wackelohr
Mitglied
Mitglied
Wackelohr (@wackelohr)
1 Monat her

Hallo!
Ich bin etwas verwirrt. In diesem Vergleich schneidet die Kamera des Realme 8 doch ganz ordentlich ab. Vergleiche ich das aber mit dem Kameratest im Test vom Realme 8 entdecke ich Widersprüche. Dort schneidet die Kamera (70%) nicht so gut ab, insbesondere bei Nachtaufnahmen. Sehe ich das falsch?

Gruß Georg

Bleibt alle gesund!

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
1 Monat her
Antwort an  Wackelohr

Hey Georg,

danke für den Hinweis. Der Vergleich hat mich auch überrascht, aber du verstehst das schon richtig. Ich habe den Realme 8 Test soeben überarbeitet.

Beste Grüße und vielen Dank für den Hinweis

Jonas