Startseite » News » HarmonyOS Next: Das Ende von Android-Apps auf Huawei?
Zum Anfang

HarmonyOS Next: Das Ende von Android-Apps auf Huawei?

Huawei wurde durch die US-Sanktionen vor einigen Jahren gezwungen, die Zusammenarbeit mit amerikanischen Unternehmen wie Google einzustellen. Dies hatte zur Folge, dass aus dem bekannten EMUI-System in China HarmonyOS wurde. HarmonyOS hat bisher noch eine Android-Basis, greift aber nur auf die Grundstruktur des Systems zurück, die Open Source zugänglich ist. Diese Verbindung zu Android soll nun gekappt werden, was auch das Ende der Android App-Unterstützung bedeuten könnte.

HarmonyOS Next – Neustart mit eigenständigem System?

%name

Richard Yu, der CEO von Huawei, hat auf der letzten Entwicklerkonferenz des Konzerns “HarmonyOS Next” vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine neue Version des bekannten Systems, die tiefgreifende Veränderungen mit sich bringen soll. Diese betreffen vor allem die Basis des Systems. Huawei plant, sich mit der nächsten Version komplett von Android zu verabschieden. Das System soll sogar nicht mehr auf Linux basieren, welches wiederum die Basis von Android darstellt. Damit einher geht auch der Verlust der Kompatibilität des Systems mit APK-Dateien, dem Installationsformat für Android-Anwendungen. Stattdessen sollen nur noch Anwendungen im HarmonyOS-eigenen HAP-Format auf den Geräten installiert werden können. Vorteile der neuen Basis werden natürlich auch genannt. Durch die komplett eigenständige Software soll das System wesentlich schneller arbeiten, die Sicherheit soll erhöht werden und es soll eine bessere Integration von KI-Anwendungen möglich sein. Dass dies prinzipiell möglich ist, zeigt Apple mit seinen iPhones schon seit Jahren. So läuft iOS beispielsweise mit deutlich weniger Arbeitsspeicher flüssig und erreicht vergleichbare Akkulaufzeiten wie Android mit kleineren Akkus.

Bis zur Fertigstellung des Systems soll es noch bis Ende Quartal 2024 dauern. Derzeit soll das System nur ausgewählten Entwicklern in einer Preview-Version zur Verfügung stehen. Die South China Morning Post berichtet jedoch bereits, dass chinesische Großkonzerne wie JD und Meituan derzeit zahlreiche App-Entwickler einstellen, welche die hauseigenen Apps für die neue HarmonyOS-Basis vorbereiten sollen.

Was bedeutet das für uns?

Huawei P50 Pro Google Playstore 2

Dieses Huawei P50 Pro hatte vorher ein EMUI System

Zunächst einmal ist festzuhalten, dass nur Geräte, die HarmonyOS als System nutzen, von der neuen HarmonyOS-Basis betroffen sind. Auf den hierzulande erhältlichen Huawei-Smartphones läuft nach wie vor das alte EMUI-System. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Huawei den Besitzern aktueller Smartphones auf dem europäischen Markt per Update eine Software aufzwingen wird, die ohne Android-Apps auskommt. Panik ist hier also absolut unangebracht!

Etwas anders sieht es bei Importgeräten aus. Bisher gab es die ziemlich absurde Situation, dass chinesische Huawei-Smartphones die Google-Dienste sehr einfach nachinstallieren konnten (zur Anleitung). Europäische Huawei-Handys neuerer Generationen (z.B. P50 Pro, P60 Pro etc.) mussten dagegen erst durch ein Rebranding (zur Anleitung) mit der chinesischen Software ausgestattet werden, um Google nutzen zu können. Dies könnte in Zukunft durch die neue HarmonyOS-Basis unmöglich werden. Sollte man zu den wenigen Nutzern gehören, die tatsächlich ein Smartphone mit HarmonyOS verwenden, empfiehlt es sich, mit der Installation neuer Updates aktuell noch abzuwarten.

Letztendlich wird sich erst in Zukunft zeigen, wie stark die Unterstützung von Android Apps wirklich eingeschränkt wird. Denkbar wäre beispielsweise auch, dass Android Apps weiterhin ohne großen Aufwand emuliert werden können und die Einschränkungen in der Praxis gar nicht so groß sind. Für europäische Nutzer ist das alles aber ohnehin irrelevant, da Huawei auf dem aktuellen Smartphone-Markt keine Rolle mehr spielt. Auf dem chinesischen Smartphonemarkt ist Huawei hingegen wieder der am schnellsten wachsende Hersteller auch Marktanteilen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Harald
Gast
Harald (@guest_107551)
2 Monate her

Für den chinesischen Markt sind die Google Dienste nicht relevant, im Rest der Welt schon. Bleibt abzuwarten, wie sich das entwickelt. HarmonyOS

War nicht auch schon vor Jahren im Gespräch, dass Android auf komplett neue Füße gestellt werden sollte? Bin mir nicht sicher, ob das dann mit ChromeOS oder Fuchsia geplant war oder etwas ganz anderes, habe ich leider nicht weiter verfolgt.

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App