Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: OnePlus 12 vs. Honor Magic 6 Pro

Kameravergleich: OnePlus 12 vs. Honor Magic 6 Pro

Im heutigen Kameravergleich stehen sich das OnePlus 12 und das Honor Magic 6 Pro gegenüber. Das OnePlus 12 hat sich im Test als Geheimtipp in der Oberklasse für preisbewusste Käufer entpuppt. Es ist bereits ab 600€ erhältlich. Dem gegenüber stehen fast 1000€ für das Honor Magic 6 Pro. Stellt sich also die Frage, sind Kameras des Honor-Smartphones so viel besser als die des OnePlus 12?

Honor Magic 6 Pro vs OnePlus 12 Kameravergleich Banner

Zumal OnePlus erneut auf die Expertise von Hasselblad und Oppo zurückgegriffen hat, um die Software zu optimieren. Honor verzichtet auf solche Kooperationen und konnte bereits in der Vergangenheit in diversen Vergleichen überzeugen. Klingt nach einem leichten Gegner für das Honor Magic 6 Pro? Sicherlich nicht, wie wir im Vergleich sehen werden. Daher gehört die Bühne nun den beiden Smartphones und ihren Bildern.

Kamerasetup des OnePlus 12 und Honor Magic 6 Pro

OnePlus 12

  • Hauptkamera: 50MP (Sony LYT808), f/1.6, 1/1,4 Zoll Sensorgröße, (~23mm Brennweite), OIS, AF
  • Ultraweitwinkel: 48MP (Sony IMX581), f/2.2, 1/2 Zoll Sensorgröße, (~14mm Brennweite), 114°, AF
  • Zoomkamera: 64MP (OmniVision OV64B), f/2.6, 1/2 Zoll Sensorgröße, (~70mm Brennweite), 3-fach optischer Zoom, OIS, AF
  • Frontkamera: 32MP (OmniVision OV32C), f/2.4, (~21mm Brennweite)

Honor Magic 6 Pro

  • Hauptkamera: 50 Megapixel (Omnivision OV50H), f/1.4-f/2.0 (variable Blende), 1/1.3 Zoll, OIS, AF
  • Ultraweitwinkel-Kamera: 50 Megapixel (Omnivision OV50D), f/2.0, 122°, AF
  • Zoom-Kamera: 180 Megapixel (Samsung HP3), f/2.6, 1/1.49 Zoll, OIS, 2,5x optischer Zoom, 100x digital, AF
  • Selfie-Kamera 1: 50 Megapixel, f/2.0, 90° Winkel, AF
  • Selfie-Kamera 1: 3D Kamera für die Gesichtserkennung

Beide Smartphones vertrauen auf drei Kameras auf der Rückseite, wobei in beiden Fällen die Hauptkamera hervorsticht. Im OnePlus 12 ist der Sony LYT808 verbaut, der trotz kleiner Sensorgröße die Leistungsdaten eines 1 Zoll Sensors erreichen soll. Demgegenüber kontert Honor mit der variablen Blende der Hauptkamera und hat zusätzlich den grandiosen 180-Megapixel-Sensor für die Zoomkamera in der Hinterhand. Aber grau ist alle Theorie, deswegen wenden wir uns den Bildern im bekannten Schema zu und arbeiten die Unterschiede heraus.

Auf der linken Seite seht ihr stets das OnePlus 12 und rechts das Honor Magic 6 Pro!

Tageslichtaufnahmen Hauptkamera

Beide Smartphones setzen auf 50 Mega-Pixel-Sensoren in Zusammenarbeit mit einem 4:1 Binning. Als Erstes fällt der größere Aufnahmebereich des OnePlus 12 ins Auge und danach die etwas zurückhaltenden Farben. Das Honor Magic 6 Pro betont die Farben teilweise sehr kräftig und erreicht dadurch auch einen höheren Kontrast. Dieses Farbprofil muss man mögen, ansonsten manuell ändern oder dem OnePlus 12 eine Chance geben. Dann verzichtet man aber auf ein Stück Helligkeit und auch Schärfe. Beim genauen Betrachten der Bilder sieht man Details in den Bildern des Honor Magic 6 Pro, die beim OnePlus 12 nicht aufgenommen oder einfach geglättet wurden, wie der Strukturputz im ersten Bild. Aber der Weißabgleich und auch Fokus stimmt bei beiden Geräten. In der Summe gewinnt das Honor Magic 6 Pro diesen Teilbereich knapp aufgrund der Schärfe und Helligkeit und holt den ersten Punkt.

  • Damit steht es 0:1 für das Magic 6 Pro im Kameravergleich.

Nachtaufnahmen Hauptkamera

Das enge Duell der beiden Hauptkameras setzt sich in der Nacht fort. Allerdings wählen beide Hersteller einen ganz eigenen Weg des Weißabgleichs. OnePlus wählt einen sehr warmen Ansatz, der zu gelblichen Bildern führt. Honor orientiert sich eher neutral, weswegen Lichter eher neutralweiß wiedergegeben werden. Bildrauschen sucht man bei den beiden Kontrahenten vergebens. Abseits Farbabstimmung gibt wieder die bessere Schärfe des Honor Magic 6 Pro den Ausschlag für dieses Smartphone. Sie liegt sichtbar über der des OnePlus12. Ansonsten steht das OnePlus 12 dem Honor Smartphone kaum nach, denn Fokus und Kontrast sind fast identisch.

  • Damit holt das Honor Magic 6 Pro den zweiten Punkt und es steht 0:2 im Kameravergleich.

Ultraweitwinkel-Kamera

Das Honor Magic 6 Pro hat einen größeren Erfassungswinkel als das OnePlus 12. Auch die Helligkeit ist höher als die des Konkurrenten. Aber ich finde die Bilder dafür ein wenig kontrastarmer als beim OnePlus 12. Das OnePlus Smartphone setzt auf stärkere Farben und größeren Dynamikumfang. Dazu ist die Schärfe der Bilder beim OnePlus 12 höher, wie man im Detail erkennen kann.

Da die Aufnahmen am Tage relativ ausgeglichen waren, sind die Unterschiede in der Nacht deutlicher. Der Sensor der Honor Magic 6 Pro ist lichtempfindlicher und kann die Szenerie besser einfangen. Die Bilder werden heller und auch klarer. Die UWW-Kamera des OnePlus 12 hat Probleme mit dem Fokus und damit ist in jedem Bild eine leichte Unschärfe vorhanden. Bedauerlicherweise gehen auch Details verloren. Positiv dagegen ist bei beiden Smartphones das nicht vorhandene Bildrauschen. In der Summe aus beiden Teilbereichen sehe ich das Honor Magic 6 Pro vorn, da es sowohl am Tag als auch in Nacht astreine Fotos entwickeln und mit dem großen Erfassungswinkel punkten kann.

  • Ginge es nur um Tagesaufnahmen, hätte das OnePlus 12 den Punkt geholt, aber so lautet der Punktestand im Vergleich 0:3 für das Honor Magic 6 Pro.

Zoom-Kamera

Das OnePlus 12 vertraut auf einen 3x Zoom während der Honor Magic 6 Pro auf eine 2,5 hohe Vergrößerung setzt. Allerdings erlauben beide einen digitalen Zoom, der zumindest im Faktor 2 zu keinen sichtbaren Einbußen führt. Deswegen haben sowohl den 5x als auch den 6x Zoom in den Vergleich einbezogen. Und die Bilder der Kontrahenten ähneln sich im ersten Eindruck. Auch wenn es vielleicht überraschend kommt, sehe ich das OnePlus 12 minimal vor dem Honor Magic 6 Pro. Die Schärfe ist bei beiden Smartphones ausgezeichnet, je nach Bild liegt der eine oder andere Sensor knapp vorn. Allerdings kann das OnePlus Strukturen ein wenig besser aufnehmen als sein Kontrahent. Besonders gut fällt es beim Holz der Uhr ins Auge. Das Bild ist zwar dunkler, aber es wirkt viel mehr nach gebeiztem Holz inklusive Maserung. Die Ränder von Objekten werden nicht so stark akzentuiert wie beim Honor Magic 6 Pro.

Der gute Eindruck setzt sich auch in der Nacht fort vom OnePlus 12. Sie liegt auf Augenhöhe mit der hochgelobten Zoomkamera des Honor Magic 6 Pro. Die Farbabstimmung ist wärmer als die des Honor Smartphones. Dazu liegt die Schärfe leicht vor dem Honor Gerät, wie man im Bild 2 erkennen kann. Die Wegschilder sind besser zu erkennen, auch wenn es minimal rauscht im Bild. Gleichzeitig kann die Software des Honor Magic 6 Pro filigrane Objekte wie im Fenster besser auflösen.

  • Auch wenn es nur Nuancen sind, die beide Zoomkameras trennen, ist für mich das OnePlus 12 in diesem Teilbereich einen Tick besser und holt sich den ersten Punkt und holt im Kameravergleich auf und es steht nur noch 1:3.

Porträtaufnahmen

Offen gestanden war ich ein wenig überrascht, als ich die Portraitaufnahmen des Honor Magic 6 Pro gesehen habe. Weil es einfach in beiden Aufnahmen an Natürlichkeit fehlt. Das Bild wirkt stark nachbearbeitet und hat einen künstlerischen Stil, der vielleicht dem einen oder anderem zusagt, aber mir persönlich nicht gefällt. Die Hautfarbe wird stark betont und eine zusätzliche Schärfe und Konturen werden mit ins Bild gebracht, die unnötig sind. Wie es besser geht, zeigt das OnePlus 12 mit einem weichen Bokeh-Effekt, um das Augenmerk auf die zu fotografierende Person zu lenken. Dazu eine natürliche Hautfarbe und Akzentuierung.

  • Deshalb holt sich das OnePlus 12 ziemlich locker den Punkt und holt weiter auf und mit 2:3 ist der Ausgleich noch möglich.

Selfies

Bei den Selfies sind die Unterschiede deutlich zwischen dem OnePlus 12 und dem Honor Magic 6 Pro. Mir gefällt der korrekte Fokus und auch Helligkeit bei beiden Smartphones. Die Hautfarbe wird korrekt wiedergegeben. Allerdings liegt die bessere Schärfe und Details aufseiten des Honor Magic 6 Pro.

  • Deshalb geht dieser Punkt auch an das Honor Smartphone und es holt den vorentscheidenden Punkt zum 2:4 im Kameravergleich.

Videos

Beide Smartphones erlauben grundsätzlich Aufnahmen mit 4K und 60 fps, wobei das OnePlus 12 noch einen speziellen Modus mit 8K und 24 FPS für die Hauptkamera bereitstellt. Im Gegenzug unterstützt das Honor Magic 6 Pro den Linsenwechsel der drei rückwärtigen Kameras auch bei 4K und 60 FPS. Das OnePlus erlaubt dies nur bei 4K und 30 FPS. Im Test des Honor Magic 6 Pro wurde die Stabilisierung der Zoom-Kamera bemängelt, während das OnePlus 12 den Test unproblematisch absolviert hat. Angesichts dessen gibt es dann dieser Stelle ein Unentschieden und der Vergleich endet mit 3:5.

Fazit zum Kameraduell:  OnePlus 12 vs. Honor Magic 6 Pro

Honor Magic 6 Pro
Vorteile / Nachteile
  • exzellente Verarbeitung (IP68)
  • wunschlosglücklich High-End Display
  • hervorragende Akkulaufzeit
  • gute Stereo-Lautsprecher
  • teils herausragende Kameras
  • sehr gut stabilisierte Videos in Top-Quali
  • moderne Empfangsstandard und gutes Signal
  • kein Lieferumfang
  • Probleme bei Zoom-Videos
  • starke Throttleprobleme
  • Kamera-Modul kratzanfällig
Zusammenfassung
Das Honor Magic 6 Pro ist ein echtes Flaggschiff-Smartphone und die unverbindliche Preisempfehlung von 1300€ soll dies auch unterstreichen. Allerdings gibt es bereits zum Start ein Launch-Angebot von 1000€ und Mitte des Jahres dürften wir auch Preise von 700-800€ sehen und das würde dem Gerät wirklich gut stehen. Während mich das kratzanfällige Kameramodul und die riesige Notch wenig begeistern, überzeugt mich die lederartige...

Das Honor Magic 6 Pro gewinnt den Vergleich gegen das OnePlus 12 mit 5:3. Bis auf die Portraitaufnahmen und die Selfies waren die Unterschiede zwischen beiden Smartphones gering, auch wenn die Farbabstimmung von den Herstellern unterschiedlich gewählt wurde. Wer starke Farben und Kontraste mag und den Fokus auf ein starkes Gesamtpaket legt, der wird sicherlich mit dem Honor Magic 6 Pro glücklich und dieses Smartphone steht berechtigterweise auf Platz 2 der Kamera-Bestenlisten. Beim OnePlus sticht vor allem die starke Zoom-Kamera ins Auge und muss mit kleinen Einschränkungen bei der Hauptkamera und Ultraweitwinkel-Kamera, vor allem nachts leben. Dafür ist der Preis überaus attraktiv, sodass der Sieger zwar Honor Magic 6 Pro lautet, aber der Preis-Leistungssieg problemlos an das OnePlus 12 geht.

OnePlus 12
Vorteile / Nachteile
  • tolle Performance
  • erstklassiges Display
  • brachiale Akkulaufzeit & schnelles Aufladen
  • gutes Kamerasetup, vielseitig nutzbar
  • hervorragende (Periskop-) Zoomkamera
  • umfangreiche Ausstattung
  • keine Einschränkungen beim Import
  • Thermal Throtteling in Benchmarks
  • keine IP68 Zertfiizierung
Zusammenfassung
Das OnePlus 12 ist ein ausgezeichnetes Flagship, das sich auch wieder eine Empfehlung als Preis-Leistungs-Tipp abholen kann. Bei der Performance, dem erstklassigen AMOLED und der Akkulaufzeit samt schneller Lademöglichkeiten spielt man definitiv bei den High-End-Geräten mit. Auch bei der Kamera macht OnePlus bzw. Oppo viel richtig. Viel Lob bekommen die Software und Periskop-Zookamera. Der Sony LYT808 als Hauptkamera ist gut, aber spielt nicht...
Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
6 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
felicitas
Gast
felicitas (@guest_107359)
1 Monat her

Leider wieder etliche Fehler … 1) Verrechnet. Nach Porträt steht es bei euch 2:3, dann bekommt laut Text Honor einen Punkt und es steht.. 3:4. 2) Die Porträts des Honor sind genauso gut oder schlecht wie beim vorherigen Kamera Vergleich (vielleicht sogar weil es dieselben Fotos sind). Damals schnitten sie als “sehr gut” ab. Was denn nun? Mehr Standardisierung für eure Kriterien muss her. 3) “Das Honor Magic 6 Pro betont die Farben teilweise sehr kräftig und erreicht dadurch auch einen höheren Kontrast” -> sorry, das ist einfach nur Quatsch. Umgekehrt wird ein Schuh draus, hoher Kontrast führt zu gesättigteren… Weiterlesen »

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
1 Monat her
Antwort an  felicitas

Servus, danke für das Feedback. Da war irgendwie der Wurm drin, ich hoffe es stimmt jetzt, ansonsten muss es jemand anders durchrechnen. Ich schaffe es dann wohl nicht 😒. Der Vergleich ist denkbar subjektiv, du kannst dir die Bilder in voller Auflösung herunterladen und selbst vergleichen.

Beste Grüße

Jonas

Leonm
Gast
Leonm (@guest_107357)
1 Monat her

Wie kommt das OnePlus zum dritten Punkt?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
1 Monat her
Antwort an  Leonm

Servus, von Portrait, Selfies und Video (da ist ein unentschieden)

Beste Grüße

Jonas

CRIX
Gast
CRIX (@guest_107353)
1 Monat her

Habt ihr euch verzählt?

Nach dem Zoom-Vergleich steht es 1:3, danach vergebt ihr den Porträt-Punkt ans OnePlus und es steht 2:4?

Endergebis ist demnach also 3:5

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
1 Monat her
Antwort an  CRIX

Servus, danke für den Hinweis. 5:3 für das Honor lautet das Ergebnis und ist angepasst.

Beste Grüße

Jonas

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App