Startseite » Ankündigung » Xiaomi Mi Note 10 vorgestellt – Die beste Handy-Kamera auf dem Markt?

Xiaomi Mi Note 10 vorgestellt – Die beste Handy-Kamera auf dem Markt?

Xiaomi hat heute das Xiaomi Mi Note 10 in Europa vorgestellt wird. Es handelt sich bei dem Handy um die Globale Version des CC9 Pro, das vor wenigen Tagen in Beijing veröffentlicht wurde. Mit dem Handy wiederbelebt der Hersteller die alte Note-Reihe, die seit der achten Generation der Xiaomi Flagships von einigen Nutzern schmerzlich vermisst wurde. Gleichzeitig stellt das Smartphone das erste Modell der kommenden Mi 10 Reihe dar. Wie es sich für ein Handy mit dem Beinamen “Note” gehört, kommt ein großes 6,47 Zoll Display zum Einsatz. Ebenfalls wird Xiaomi das erste Mal ganze 5 Kameras zum Einsatz bringen. Was das Xiaomi Mi Note 10 sonst noch zu bieten hat, erfahrt Ihr in der folgenden Ankündigung.

Xiaomi Mi Note 10 design

Design und Display

Mit seinem 6,47 Zoll Display wird das Mi Note 10 definitiv kein Modell für Nutzer, die den kleinen Smartphones hinterhertrauern. Mit Maßen von 157,8 x 74,2 x 9,7 mm und einem Gewicht von 208 Gramm ist das Note 10 relativ kompakt, aber ziemlich schwer. Das hohe Gewicht erklärt sich jedoch durch den 5260mAh Akku, der ebenfalls deutlich über dem Normalmaß liegt.

Xiaomi Mi Note 10 grau

Bei dem Display handelt es sich um ein Full-HD AMOLED Panel mit einer Auflösung von 2340 x 1080 Pixel. Es handelt sich um ein Curved Display, die Ränder sind also seitlich abgerundet. Mit der Full-HD Auflösung kommt das Mi Note 10 auf eine Pixeldichte von 398 Pixel pro Zoll, womit einzelne Bildpunkte nicht mehr sichtbar sein werden. Wie man es von AMOLED-Panels kennt, wird es einen extrem hohen Kontrast und starke Farben geben. Ob eine Benachrichtigungs-LED mit an Board ist, bleibt noch unklar. Allerdings wird es im MIUI 11 System ein deutlich verbessertes Menü für die Einstellung der Always-On Funktion geben.

Das Display ist HDR10 Ready. In dem chinesischen CC9 Pro wird es keine Widevine L1 Zertifizierung für Netflix und Amazon Prime Video geben, im Mi Note 10 wird diese aber vorhanden sein. Corning Gorilla Glas 5 kommt auf der Vorder- und Rückseite zum Schutz vor Kratzern zum Einsatz.

Hinsichtlich des Designs zeigt sich das Mi Note 10 als Premium-Gerät. Rahmen und Rückseite bestehen aus Glas und gehen seitlich abgerundet fließend ineinander über. Wieder einmal gibt es eine spiegelnde Textur, die sich je nach Lichteinfall leicht verändert. Insgesamt ist der Effekt aber noch angenehm zurückhaltend. Als Farben stehen Schwarz, Weiß und Grün zur Auswahl. Displayränder gibt es auf der Front fast keine, lediglich ein paar Millimeter auf der Unterseite. Der Fingerabdruck-Sensor befindet sich unter dem Display, was mittlerweile aber kein überraschendes Feature mehr ist.

Leistung

Xiaomi Mi Note 10 features

Das Xiaomi Mi Note 10 wird, wie auch das kommende Realme X2, mit einem Qualcomm Snapdragon 730G Prozessor ausgestattet sein. Damit platziert sich das Smartphone in der oberen Mittelklasse. Wer auf einen High-End Soc wie den Snapdragon 855 Plus gewartet hat, wird also enttäuscht… oder muss auf ein Mi Note 10 Pro warten? Der Snapdragon 730G ist ein Octa-Core Prozessor mit zwei Clustern. Für die Leistung kommen zwei Cortex-A76 Cores zum Einsatz. Für weniger leistungshungrige Tasks gibt es 6 kleine Cortex-A55 Cores. Für grafisch aufwendige Spiele ist eine Adreno 618 GPU zuständig, die etwas mehr Leistung bieten soll als beim Snapdragon 730 ohne “G”, zum Beispiel im Xiaomi Mi 9T. Der Prozessor wird etwa 240.000 Punkte im Antutu Benchmark erzielen.

Die Performance in System und Apps wird mit dem Snapdragon 730G definitiv angenehm schnell. Lange Wartezeiten sollte es an keiner Stelle geben und auch alle aktuellen Games sollten mit hohen Grafikeinstellungen spielbar sein. Auf Niveau eines High-End Smartphones mit Snapdragon 855 (Plus) Prozessors wird die Performance aber nicht liegen.

Im CC9 Pro wird es folgende Speicherversionen geben: 6/128GB, 8/128GB, 8/256GB. Das Xiaomi Mi Note 10 gibt es in einer Version mit 6GB RAM und 128GB Speicher und in einer Version mit 8/256GB. Bei den Speichermodulen handelt es sich um schnellen UFS 2.1.

Als System kommt auf dem Xiaomi Mi Note 10 natürlich das neue MIUI 11 auf Android 10 Basis zum Einsatz. Falls Ihr mehr über das System wissen wollt, schaut einfach mal in unserem MIUI 11 Artikel vorbei.

Kamera des Xiaomi Mi Note 10

Xiaomi Mi Note 10 kamera

Die “Penta-Kamera” ist das hervorstechende Merkmal des Xiaomi Mi Note 10. Um bei der ganzen Schar an Sensoren nicht den Überblick zu verlieren, hier erstmal alles in Kürze:

Hauptkamera: 108 MP Samsung, f/1.7 Blende, 0.8µm, Laser Autofokus, OIS

Telefoto 1: 12 MP für 2x optischen Zoom, f/2.0 Blende

Telefoto 2: 5 MP für 5x optischen Zoom, f/2.0 Blende, OIS

Ultraweitwinkel: 20 MP, f/2.2, Makro: 2 MP, f/2.4,

Allein die verbaute Hardware zeigt, dass Xiaomi hier große Geschütze auffährt. Bei dem 108 Samsung HMX Sensor handelt es sich um den gleichen Sensor, der auch im Xiaomi Mi Mix Alpha zum Einsatz kommt. Der Sensor ist in direkter Zusammenarbeit von Xiaomi und Samsung entstanden und wirft im Standard Modus Bilder mit 27 Megapixel aus. Der Sensor bietet eine Fläche von 1/1,33 Zoll und die Pixel sind somit 0,8um groß. Durch Pixel Binning werden die 108 Megapixel-Aufnahmen zu 27 Megapixel Bildern heruntergerechnet. Letztendlich wird es aber auch einen “echten” 108 Megapixel Modus geben. Laut Xiaomis Mix Alpha Präsentation kann man in die Aufnahmen problemlos 8-fach Hereinzoomen und die Bilder sind immer noch gestochen scharf. Erfreulich ist auch, dass gleich zwei der Kameras mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet sind. Die Telefoto-Linse für 5-fachen Zoom, sowie die Hauptkamera haben einen OIS.

Xiaomi Mi Note 10 camera

Ein neues Gebiet ist für Xiaomi der größere Zoomfaktor durch die beiden Teleobjektive. Durch die Kombination der beiden Telefoto Linsen wird ein optischer Zoom mit 2-facher und 5-facher Vergrößerung möglich sein. Für noch weiteres Zoomen gibt es einen “Hybrid-Zoom” aus Soft- und Hardware auf bis zu 10-fache Vergrößerung, sowie reinen Digitalzoom bis zu 50-facher Vergrößerung. Die von Xiaomi veröffentlichten Bilder sehen zumindest sehr vielversprechend aus.

Wer statt ganz in die Ferne sehr nah ans Objekt herangehen möchte, wird auf den Makro-Sensor zurückgreifen können. Mit einer f/2.4 Blende und 2 Megapixel soll dieser Fotos mit einem Abstand von 2 bis 10cm ermöglichen. Mir persönlich erschließt sich der Sinn eines solchen Sensors in der Praxis nicht wirklich, aber wir lassen uns gerne überraschen. Zudem gibt es noch eine 20 Megapixel Ultraweitwinkel-Kamera, mit der sich ein größerer Bildbereich einfangen lässt. Auf der Vorderseite kommt eine 32 Megapixel Selfie-Kamera zum Einsatz. Die Kamera hat eine f/2.0 Blende.

Videos können in 4K Auflösung mit maximal 30FPS aufgenommen werden. Zudem gibt es einen Ultra-Slow Motion Modus mit 960FPS und HD-Auflösung.

Spitzenbewertung bei DxOMark

DXO Mark Mobile Xiaomi CC9 Pro

Die Kamera-Spezialisten von DxO haben das Xiaomi CC9 Pro bereits in einer “Premium Version” zum Testen bekommen. Sofern man sich auf den Test verlassen möchte, ist es Xiaomi nun erstmals gelungen, das aktuell beste Kamera-Setup auf dem Markt zu liefern. Mit 121 Punkten teilt sich das CC9 Pro den ersten Platz mit dem Huawei Mate 30 Pro. Laut Testbericht schießt das Mate 30 Pro minimal bessere Fotos und das Xiaomi nimmt bessere Videos auf. Xiaomi und Huawei teilen sich also jetzt den ersten Platz, gefolgt vom Samsung Note 10+, dem Huawei P30 Pro und dem Samsung S10.

Unklar ist allerdings noch, ob es sich bei der “Premium Version” um das CC9 Pro handelt, wie wir es in diesem Artikel vorgestellt haben. In letzter Zeit gab es einige glaubhafte Leaks, die von einem Xiaomi Mi Note 10 Pro mit Snapdragon 855 Plus berichtet haben. Es wäre zumindest möglich, dass das CC9 Pro “Premium Version” die Version mit schnellerem Prozessor ist. Für diese Vermutung spricht zumindest, dass das Handy auf DxOMark den höchsten Wert für Video-Aufnahmen aller Smartphones erzielt, obwohl es bedingt durch den Prozessor nicht einmal 4K Aufnahmen mit 60FPS machen kann. Bei einer Pro-Version mit Snapdragon 855 Plus wäre dieses Feature aber auf jeden Fall dabei und würde auch die Punktzahl rechtfertigen.

Konnektivität

Das Xiaomi CC9 Pro wird folgende LTE Bänder unterstützen:

LTE Band 1/3/5/7/8/34/38/39/40/41

Somit fehlt für die Nutzung in Deutschland das insbesondere bei O2 sehr wichtige LTE Band 20. Das Xiaomi Mi Note 10 als Globale Version bringt die fehlenden LTE-Bänder aber allesamt mit:

FDD-LTE:B1/B2/B3/B4/B5/B7/B8/B18/B19/B20/B26/B28/B38/B40

Dual-SIM ist natürlich vorhanden, eine Möglichkeit zur Speichererweiterung per Micro-SD gibt es jedoch nicht.

Xiaomi Mi Note 10 usb c

Bei der Konnektivität gibt es ansonsten wenig Spektakuläres. Mit dabei ist natürlich Dual-Band Wifi mit .ac-Standard und Bluetooth 5.0. An Sensoren gibt es Näherung, Helligkeit, Beschleunigung, ein Gyroskop, E-Kompass, NFC und einen Infrarot-Sender. Der USB Anschluss auf der Unterseite ist natürlich der neue USB-C Standard und überraschender Weise gibt es auch wieder einen Kopfhörer-Anschluss.

Akku

Xiaomi Mi Note 10 akku

Ein großes Highlight dürfte auf jeden Fall der Akku werden. Mit 5260mAh ist das Mi Note 10 trotz des großen Displays noch sehr gut ausgestattet und sollte bei Power-Nutzung 2 Tage durchhalten. Zum Vergleich: Das Xiaomi Mi 9T mit 6,4 Zoll Display und 4000mAh Akku führt bereits eine Spitzenposition im PC-Mark Akkubenchmark – Das Mi Note 10 sollte hier noch einmal deutlich einen draufsetzen.

Aufgeladen wird der Akku mit einem 30 Watt Ladeadapter. Der Ladevorgang soll lediglich 65 Minuten dauern. Das Mi Note 10 versteht sich mit dem PowerDelivery (USB PD) Ladeprotokoll. Auf Wireless-Charging wurde beim Mi Note 10 leider verzichtet.

Preis

Folgende Preise ruft Xiaomi für das CC9 Pro in China auf:

6/128GB für 2800 yuan = 356€
8/128GB für 3100 yuan = 394€
8/256GB für 3500 yuan = 445€

Der Preis in Europa wird allerdings etwas teurer. So wird das Xiaomi Mi Note 10 in der 6/128GB Version 550€ und mit 8/256GB 649€ kosten. Dieser Preis gilt für die Bestellung aus Europa und wird von den chinesischen Onlineshops in den nächsten Wochen noch deutlich unterboten werden. Gearbest hat das Xiaomi Mi Note 10 Global bereits jetzt für 450€ im Angebot.

Unsere Einschätzung

Xiaomi hat mit dem Mi Note 10 die alte Note-Reihe wiederbelebt. Das herausstechende Merkmal des Smartphones ist dieses Mal die Kamera: Mit dem 108 Megapixel Sensor und gleich 4 Linsen auf der Rückseite soll die Bildqualität auf ein neues Level gehoben werden. Dieser Versuch ist zumindest laut den Kamera-Experten von DxOMark gelungen – Xiaomi führt nun erstmals die Bestenliste zusammen mit Huawei an.

Xiaomi Mi Note 10 weiß

Für die oberen Mittelklasse ist die Kombination aus Snapdragon 730G, Full-HD Amoled Display und Mega-Akku gelungen. Genug Performance für den Alltag wird man als “Normalnutzer” auf jeden Fall bekommen und obendrein noch einen sehr ausdauernden Akku. Was die Ausstattung abgesehen von der Kamera angeht, ist das Xiaomi Mi Note 10 also ein solides Handy, aber kein Preis-/Leistungskiller. Insgesamt stellt das Mi Note 10 ein Smartphone für Kamera-Enthusiasten dar. Aber ob die Bildqualität wirklich so berauschend ist? Wir werden dieser Frage zeitnah in einem ausführlichen Test nachgehen.%name

Quellen

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 540 €*

10-15 Tage - EU Priority Line - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 17.11.2019

Kommentare

avatar
 
11 Kommentar Themen
10 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
14 Kommentatoren
DudeniNickmaNoHaMarkus ZimmermannMarkB Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Duden
Gast
Duden

Hallo alle zusammen!
Was denkt ihr Oppo reno 10x oder note 10? Sind ja beide um die € 450 zu haben.

iNickma
Gast
iNickma

Der Preis ist schon happig, wenn man den SD730G bedenkt. Das Gerät bei der Präsentation nur wegen der Kamera gegen Apples iPhone 11 zu positionieren und auf den Preisunterschied zu verweisen ist so nicht stimmig, wenn man bedankt, dass der A13 diesem 730er drei Jahre voraus ist. Videos werden bei 4K nur mit 30 fps aufgenommen … Sportfans warten daher auf das Mi 10. 😉

NoHa
Gast
NoHa

nur 9000 € bei Gearbest ?! Ist wohl ein nicht umgerechneter RMB-Preis ? 😉

iNickma
Gast
iNickma

… mittlerweile ist dieser Platzhalter durch 450 € ersetzt worden. 😉

Markus Zimmermann
Gast
Markus Zimmermann

Noch kein anders Smartphone hat bei mir diesen
” Will ich haben” Charakter gehabt.

Ich will es ,ich will es, ich will eeeeeees!!!!!!

iNickma
Gast
iNickma

Hüte Dich vor den Versuchungen des gebogenen Displays! *munkel*

MarkB
Gast
MarkB

„Mit einer f/2.4 Blende und 2 Megapixel soll dieser Fotos mit einem Abstand von 2 bis 10cm ermöglichen. Mir persönlich erschließt sich der Sinn eines solchen Sensors in der Praxis nicht wirklich, aber wir lassen uns gerne überraschen.“

Ernsthaft jetzt? Eine meiner Lieblingsfeatures des P30 Pro, wird sehr oft genutzt für geniale Nahaufnahmen von Flora und Fauna. Aber auch für Fotos von Dingen die ich Verkaufen möchte. Versuch mal einen Hauchzarten Kratzer oder eine Delle mit einer Kamera ohne Makro ordentlich zu erfassen…

Damit rückt erstmals ein Xiaomi in meinen Fokus…bin gespannt auf das Pro

SiSa
Gast
SiSa

OIS mit dem Sensor hört sich echt gut an – aber mal sehen was Xiaomi Softwaretechnisch so rausholt.

TesterBen
Mitglied
Mitglied
TesterBen

Wenn das nur auch den DeX Mode von Samsung hätte.
Ich will endlich mal mein Xiaomi als ComputerErsatz benutzen!!!

Hanswurst69
Gast
Hanswurst69

Man munkelt bereits, dass das Note 10 Premium hier als Mi 9T Explorer Edition SE Lite Pro Max Premium erscheinen wird. Es wird sich perfekt in die verwirrenden Mi 9 Reihe einfügen.

Tim Walter
Gast
Tim Walter

Man munkelt, dass den meisten die Unterscheidung von Note 10 und Mi 9 ohne Probleme gelingt.

Evilernie
Mitglied
Evilernie

Leider kein Wireless-Charging, was ich echt super finde und nicht mehr missen möchte. Was ist mit IP68?
Weiter stören mich das Curved Display finde ich schon beim Samsung S9+ nicht so toll

Tim Walter
Gast
Tim Walter

IP68 Zertifizierung gab es bei keinem xiaomi Smartphone bisher soweit ich das weiß und ist soweit ich weiß auch nicht geplant.
Wireless charging wird garantiert der mi serie vorbehalten sprich dem Nachfolger von mi9.
Irgendwas müssen sie ja noch draufsetzen können.

Curved ist echt saublöd und aus meiner Sicht genauso sinnlos wie die Glasrückseite, Hauptsache die Smartphones werden noch fragiler.

Tim Walter
Gast
Tim Walter

Curved Display ist schade wegen des anbringen eines Panzerglases.
Wie funktioniert das face unlock, wird das wie beim pocophone auch nachts über Infrarot funktionieren?

Ansonsten ist die Ausstattung wirklich top, vor allem auch wieder ois.
Bei der Laufzeit müsste man ja theoretisch auf ca 17 Stunden kommen das ist ein absoluter spitzenwert.

Selten war ich so gespannt auf ein Gerät wie auf dieses.

jonas-andre
Admin
TeamStarMitglied
Jonas Andre

Hey Tim, ja mit Panzerglas ist es schweirig, normale Folien kann man mit dieser Anleitung drauf machen: https://www.chinahandys.net/luftblasen-weissen-rand-bei-displayschutzfolien-entfernen/
Ansonsten hat Xiaomi seit dem Mi 8 und Poco keinen IR-Sensor mehr verbaut für Face-Unlock. Also sollte auch hier nur bei genügend Licht klappen. So problematisch ist das aber nicht, da auch das aufleuchten des Display meist ausreicht, außer man ist im finsteren Wald 🙂

Beste Grüße

Jonas

Tim Walter
Gast
Tim Walter

Danke für den Tipp mit der Folie, ist das echt Folie, sieht so fest aus, also gerade so wie mein Panzerglas. Die wird halt nie solch einen Schutz bieten wie Panzerglas, geben Kratzer eventuell aber wenn es Mal runterfällt bekommt am Rand häufig erstmal das Panzerglas eine Macke.

OIS gab es ja auch zum letzten Mal beim mi8, vielleicht wird man hier ja auch wieder klüger aber wenn du sagst, dass es auch mit dem auf leuchtenden Display funktioniert wäre ich auch zufrieden.
Cool finde ich im übrigen auch, dass der Infrarot Blaster wieder zurück ist, den hatte man sich beim 9t ja auch gespart.
Mit Audio Jack und NFC ist das Ding wirklich sehr nahe an der eierlegenden Wollmilchsau.

Richard_Michael
Mitglied
Richard Michael

Ich verstehe nicht warum willst du Panzerglas anbringen, es hat doch Gorilla 5 Glas, oder willst du immer in einer Tasche mit Schlüsselbund zusammen tragen, ich trage noch das altes MI Note 4 schon seit 2 Jahren ohne Schutzfolie (angeblich ohne Gorilla Glass) und achte auch darauf besonders, bis jetzt noch keinen Kratzer bekommen.

Richard_Michael
Mitglied
Richard Michael

Sorry, es sollte heißen und achte darauf (nicht) besonders.

Tim Walter
Gast
Tim Walter

Hi, ich hatte es bereits in meinem Post geschrieben.
Es geht darum, dass sollte das Smartphone herunterfallen spezielle die Kanten des Displays sehr empfindlich sind, ein Panzerglas bietet hier den Vorteil, dass es als erstes in Mitleidenschaft gezogen wird.
Ein Note 4 ist auch ein komplett anderes Smartphone, bei welchem das Displayglas an den Rändern nicht so weit “runtergezogen” ist.

Umgekehrt mal die Frage wieso sollte ich kein Panzerglas nutzen und dann ständig auf der Hut sein müssen damit ich keine Kratzer in mein Display rein bekomme, ein Panzerglas stört mich 0,0 verhindert genau dass ich Kratzer ins Display bekomme und lässt sich jederzeit austauschen.

R.M.
Gast
R.M.

Außer SD und Wechselakku (ja ich weiß wo gibt es sowas noch….) habe ich nichts zu meckern…wohl das nächstes Handy…muss dann die mit 256 GB sein….
Bin aber auf die EU-Preise gespannt.

erik
Gast
erik

Vermutlich kannst du überall 100 € drauf rechnen für Deutschland